• #1

Ist dies wahre Liebe oder doch nur eine Illusion?

Geschätzte Mitglieder

Seit 3 Jahren kenne ich meinen Traummann. Seit unserer ersten Begegnung funkte es zwischen uns stark.
Leider war ich zu dieser Zeit in einer sehr schwierigen Phase. Ich konnte mich nicht auf diesen Mann einlassen, weil ich sonst schon viel Ärger und Verletzungen in meinem Familienkreis ertragen musste. So kam es dazu, dass unsere Wege sich trennten und er eine andere Frau kennen und lieben lernte.
Trotzdem begegneten wir uns immer und immer wider zufällig.
Nach 1/2 Jahr und einigen Drinks zu viel beichtete ich diesem Mann meine starken Gefühle. Er hatte zwar eine Freundin aber, meinte er sei enttäusch, dass ich diese Worte nicht schon früher ausgesprochen habe.
Die Dinge nahmen seinen Lauf und ich verdrängte diesen Mann aus meinen Gedanken und begann eine andere Beziehung.
Diese Beziehung dauerte 1 Jahr und der andere Mann ging mir einfach nie ganz aus dem Kopf. Ich habe meine Beziehung beendet und er seine (nicht zur gleichen Zeit, er früher als ich).
Dieser eine Mann und ich teilen dieselben Bekannten und letztes Wochenende verabredeten wir uns alle zusammen. Wir hatten einen wunderbaren Abend und ich war so glücklich wie schon lange nicht mehr. Wir verbrachten die ganze Nacht zusammen in einer Bar. Es kam zum Kuss und auch vor unseren Bekannten küsste er mich hemmungslos. Der Abend endete damit, dass er mich zu sich einlud. Bei ihm zu Hause küssten wir uns leidenschaftlich, aber es ist sonst nichts vorgefallen, er hat es nicht einmal probiert.
Den nächsten Tag verbrachten wir auch zusammen, und als ich zu Hause war, schrieb er mir ich sei ein toller Mensch und ich solle doch wieder kommen.
Das Einzige, was mich zu diesem Beitrag führt, ist die Frage, ob das die wahre Liebe sein könnte, oder bilde ich mir diese Illusion einfach nur ein, dass er meine wahre Liebe ist und ich auch seine. Leider habe ich seit Montag nichts mehr von ihm gehört. Ich möchte ihn auch nicht bedrängen aber ich möchte ihn schnellst möglich wieder treffen, da nun alles passen würde. Evtl. Tipps oder Ratschläge? - Danke im Voraus
 
  • #2
Das Einzige, was mich zu diesem Beitrag führt, ist die Frage, ob das die wahre Liebe sein könnte, oder bilde ich mir diese Illusion einfach nur ein, dass er meine wahre Liebe ist und ich auch seine.
Liebe elif
Ich glaube, es ist aktuell noch zu früh, um das zu wissen. Zwischen euch ist auf jeden Fall eine grosse körperlich-erotische Anziehung und die Fähigkeit zum Gespräch vorhanden und es wäre doch schade, wenn ihr nicht ausprobiert, wohin das führt. Ob es am Ende eine leidenschaftliche Nacht oder ein verbrachtes Leben wird? Wir haben keine Glaskugel. Aber langweilig wird es bestimmt nicht. Erforsche diese Gefühle, erforsche was sich ergibt und - wenn du magst - berichte uns doch. Ich würde mich freuen zu erfahren, ob der "Traummann" wirklich dein Traummann wird.
 
  • #3
Hallo,

ob das deine "wahre Liebe" ist, kann dir hier wohl schlecht jemand sagen. Wenn es sich für dich so anfühlt, wird das wohl für dich so sein. Ob er genauso fühlt ist wieder eine andere Frage.
Offenbar ist er aber sehr an dir interessiert.
Nachdem ihr schon so einen langen Weg hinter euch habt, zusammen zu finden, würde ich an deiner Stelle nicht länger die Unnahbare geben. Er hat dich erneut zu dir eingeladen, wartet wahrscheinlich auf eine Reaktion. Also nimm dir doch jetzt endlich das was du möchtest und verabrede dich fürs Wochenende.

LG
 
  • #4
Nun ja. Er kam damals nicht in die Puschen, egal ob du noch nicht soweit warst, dein Traummann würde dich nicht so einfach gehen lassen. Dann knutscht er dich hemmungslos vor den Augen deiner Bekannten, dass du dabei leichtlebig aussiehst, ist egal. Dann lädt er dich heim, macht aber keine Anstalten mehr zu wollen. Danach- du bist ein toller Mensch (?) und du sollst wieder kommen (??). Jetzt meldet er sich gar nicht. Nun, ich glaube, du solltest sehr stark daraf achten, dass er nicht zum (Alp) Traummann wird. Ich schaue in meine Kugel und sage voraus, mehr als Affäre, falls überhaupt, wird nicht sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Nicht überlegen, taktieren, spielen ....
.....mach das, worauf du Lust hast.
Ruf ihn an, wenn du das willst. Fall über ihn her, wenn es das ist, was er in dir auslöst.
Ihr beide habt schon mal mehr überlegt als gut für euch war.
Ob er die grosse Liebe ist - das zeigt die Zeit. Aber nur dann, wenn ihr auch zusammen kommt.
 
  • #6
Ich würde sagen, erstmal ist es nur starke Anziehung, sowohl körperlich als auch auf der emotionalen Ebene - die Basis für mich, dass es wahre Liebe sein könnte.

Schwierig. Also ich denke und hoffe, dass ich in die Vollen gehen würde. Er hat vielleicht Angst, dass Du es nicht ernst meinen könntest, weil Du schonmal eingeknickt bist, obwohl Du auch die Anziehung spürtest, oder fühlt selbst sehr stark und muss sich sortieren. Ich denke, dass man auch Mut zur Liebe haben muss (frag mich bitte nicht, ob ich ihn hätte und mich nicht hasenfüßig anstellen würde). Ich meine, ja, es wird eine schreckliche Enttäuschung, wenn Du entdeckst, dass er nicht so fühlt wie Du. Aber das wird es auch, wenn Du rumprobierst, Dich zurücknimmst usw.. Ich würde ihn anschreiben, statt zu denken "oh, wenn er jetzt nichts schreibt, will er nicht wirklich was Ernstes".
Aber: FALLS Du als letzte geschrieben hast und vielleicht sogar nach einem Treffen fragtest und ER sich nicht meldet, dann schreibe auf keinen Fall. Wenn er so fühlt wie Du, braucht er dann Zeit. Wenn nicht, gewinnst Du auch nichts durch dauerndes Anfragen oder Melden mit der Botschaft "meld dich mal".
 
  • #7
Eine traumhaft warme Berliner Nacht ist am Ausklingen und ich schreibe dir trotzdem ganz unromantisch: Was ist "wahre" Liebe? Ob ihr euch beide lieben könnt, wisst ihr nach einem handfesten Beziehungsjahr. Alles davor ist einfach starke, hormonbedingte Anziehung. Und das ist auch etwas ganz wunderbares. Also: Erwarte nicht zu viel, sondern lerne den Mann richtig kennen. Nehme Kontakt auf, schlage ein Treffen vor und lasse von dem Gedanken, dass er unbedingt der "Traummann" sein muss. Was er für dich sein kann, wird sich zeigen.
 
  • #8
(Wahre) Liebe, das sind erstmal Worte.
Ob es das Gefühl ist, zeigt die Zeit, und die Entwicklung. Das wächst.

Mach Dir und ihm keinen Druck, was jetzt alles sein könnte und sollte.
Wenn Du ihn sehen willst, dann werde aktiv, melde Dich , etc.

Nehmt Euch die Zeit für Euch, real, Telefon zwischendurch, Planung fürs Wochenende.

Und lass solche Dramaworte wie
"Wahr" - jede Liebe ist wahr, wenn es denn Liebe ist.
Und auch, ob jemand der Traummann ist , zeigt sich mit der Zeit

Euch alles Gute
W, 48
 
  • #9
Ich mag Traummänner nicht. Dein sogenannter Traummann meldet sich nicht mehr. Ich war auch mal jahrelang eine Traumfrau, war.
Das ist nur deine Sichtweise und ich gebe @INSPIRATIONMASTER da völlig Recht.
 
  • #10
Ich glaube nicht, dass es der Traummann ist!
Es ist eher eine starke körperliche Anziehung vorhanden, mehr nicht. Jedenfalls meldet er sich jetzt nicht mehr. Vermutlich projiziert ihr viel in dieses Geschichte hinein. Also wenn ich deinen Text lese, dann sehe ich keine gesunde Beziehungsanbahnung.
 
  • #11
Wahre Liebe ist jedenfalls nicht Verliebtheit und herum eiern. Also nicht das über was du hier berichtest. Bei Dir sehe ich vielleicht Leidenschaft und Verlangen. Bei ihm? Keine Ahnung.

Wahre Liebe ist für einander da sein. Gemeinsam Krisen durchzustehen und weiterhin miteinander liebe- und respektvoll umzugehen. Hast du so etwas schon einmal gelebt?

Wahre Liebe ist, wenn das genannte Verhalten über Jahre sich erneuert und nicht nur kurze Zeit hält.

Deine Schwärmerei ist Schaum und kein Wasser.
 
  • #12
Liebe elif,
Ich denke: es ist vollkommen egal, ob "es" die "wahre" Liebe ist. Das Einzige, was von Bedeutung ist, sind DEINE Gefühle zu ihm, alles a andere ist egal!
Kein Mensch KANN wissen, wie die Gefühle eines Anderen sind: sicher, die Menschen haben sich darauf geeinigt, gewisse, sich einander ähnelnde Dinge, Erlebnisse und Gefühle mit den gleiche n Worten zu bezeichnen, aber trotz alledem ist jedes Ding, jedes Erlebnis, jedes Gefühl individuell und unterscheidet sich.
Jede Liebe ist anders. Selbst, wenn du deine Liebe zu jedem Einzelnen Mann, den du je geliebt hast und je lieben wirst, mit einander vergleichst, ist jede anders gewesen und wird jede anders sein.
Es ist, was es ist, sagt die Liebe.
Frage dich also nicht, ob es die "wahre" Liebe ist! In der Liebe gibt es kein Wahr und kein Falsch!
 
  • #13
Hallo @elifCO ,

handelt es sich um den Mann aus Deinem letztjährigen Thread (April 2017!) Bin ich ein Lückenbüßer oder nur zu verletzlich?

Am Samstag lud er mich zu einer Veranstaltung ein, er meinte ich soll doch bitte kommen und er würde sich freuen und wir könnten zusammen nach Hause gehen. Ich hab mich sehr gefreut doch als ich dort war , kam eine SMS von wegen seine Ex ist auch hier und wir sollten am besten nicht zusammen nach Hause gehen und auch als er mich begrüsste meinte er ich soll Abstand nehmen. Ich war sehr enttäuscht

Immerhin scheint er nun solo.

Sich krankhaft über Jahre hinweg auf einen Menschen zu fixieren und in ihm die Erlösung zum Lebens- und Liebesglück zu sehen ist fatal. Du bist in einer emotionalen Abhängigkeit gefangen. Zeigt er Interesse, geht es Dir gut. Wenn nicht, bist Du niedergeschlagen. Selbst wenn ihr in einer Beziehung leben würdet - mit Augenhöhe hat das rein gar nichts zu tun. Wegen einem einzelnen (!) Menschen, den Du auf ein Podest hebst. Er weiß das sicherlich.

Dein Selbstwert und Selbstvertrauen ist gleich Null. Daran solltest Du unbedingt mit 24, 25 massiv arbeiten.

m, 39
 
  • #14
Das mit der wahren Liebe ist erstmal ein blabla. Die wahre Liebe kommt nicht vom Himmel gefallen, falls es sie überhaupt gibt.

Wahre Liebe hat neben der Gefühlsebene auch viel mit dem Charakter zu tun. Will ich eine "hochstehende" Liebe geben? Will ich den anderen, so annehmen, wie er ist?

Zwischen euch gibt es eine starke körperliche Anziehung. Das ist Lust und Leidenschaft. Vielleicht könnte sich daraus eine Liebe entwickeln. Aber wieso sollte sie mit einem Fingerschnipsen da sein? Das was sofort da sein kann, ist Anziehung. Es kann auch gleich eine große Sympathie da sein. Aber Liebe? Zur Liebe gehört auch, den anderen zu erkennen. Das braucht auch Zeit.
 
  • #15
Ihr zieht euch (hormonell bedingt?) an, aber ob das die wahre Liebe ist, weiß man erst nach einiger Zeit Beziehung (wenn es dazu kommt). Diese romantische Vorstellung finde ich zwar schön, aber oft ist es hinderlich. Dann hat man eine feste Vorstellung davon, wie es mit diesem Partner wird, und dann ist er ganz anders. Bei Problemen reagiert man dann viel enttäuschter.
Aber erstmal ist ja die Frage, ob er überhaupt (noch) Interesse hat. Ich würde auch nach meinem Gefühl gehen und ihn auch zuerst anschreiben, locker fragen, ob er vielleicht Zeit hat o.ä. Ich halte mich bei sowas nicht an alte Männer-Frauen-Rollen, wenn eh schon klar ist, dass beim Mann zumindest ein Grundinteresse besteht. Ob er dann drauf anspringt oder Ausreden findet, dich nicht zu sehen, wirst du merken und kannst danach dann einschätzen, in welche Richtung es geht. Eigentlich würde ich denken, wenn es klappt mit euch, dann jetzt; wenn es sich ewig hinzieht, dann wird da nichts draus. Denn die Situation ist ja gerade ideal (beide getrennt, beide haben angemerkt, dass sie am anderen prinzipiell Interesse hatten oder haben).
Noch eine Anekdote von mir: Ich lernte auch über einen Kumpel einen Mann kennen, als ich Single war, aber in einer anderen Stadt, und dann Jahre später (nachdem wir beide erneut Single waren) haben wir uns getroffen, zwischendurch immer Kontakt. Die Anziehung war ebenfalls noch genauso stark, wir haben uns auch gut verstanden und eine Art Affäre gestartet. Aber es stellte sich schnell heraus, dass die Erwartungen von uns beiden so hoch gewesen waren aufgrund dieser langen "Wartezeit" und dem Gefühl, dass das was ganz besonderes ist, dass die Realität da nicht mithalten konnte und es ging freundschaftlich auseinander. Heißt also nicht immer, dass das die wahre Liebe sein muss.

w, 34
 
  • #16
Hier im Forum schrieb jemand mal schön, ob es Liebe sei sehe man dann daran "wer einem auf dem Sterbebett die Hand hält".

Ihr kennt Euch kaum! Und ich reagiere allergisch auf Titel wie " Traummann" oder "Traumfrau".. das klingt stark nach Podest,hormonell bedingter Idealisierung und Projektion. Und wie oft wie der PartnerIn dann vom Podest fallen?
Den Begriff "Traumpartner" glaube ich, wenn, nur langjährigen Partnern, wenn wirklich! man sich kennt und einschätzen kann.

Ansonsten: lebe Dein Leben statt Deine Träume zu träumen!
Verabredet Dich, bleib locker und schau ob es Dir guttut.
Den Rest wird die Zeit zeigen.
Wir hier könnens Dir nicht sagen.
 
  • #17
ber: FALLS Du als letzte geschrieben hast und vielleicht sogar nach einem Treffen fragtest und ER sich nicht meldet, dann schreibe auf keinen Fall. Wenn er so fühlt wie Du, braucht er dann Zeit. Wenn nicht, gewinnst Du auch nichts durch dauerndes Anfragen oder Melden mit der Botschaft "meld dich mal".

Bis Heute habe ich ihn noch nie angeschrieben oder nach einem treffen gefragt. Heute Morgen habe ich ihn kontaktiert und er schrieb mir sofort zurück und auch viel und wir werden uns am WE treffen (kam von ihm aus).
 
  • #18
Nach langen hin und her trennte ich mich letzen September. Anfangs dachte ich noch ich bin befreit, aber es war die Hölle für mich, ich hatte unendlichen Liebeskummer, konnte mir das gar nicht erklären? Er litt auch wie ein Hund. Nach ein paar Monaten kamen wir wieder zusammen weil die Bindung so stark war, aber ich sagte ihm, dass ich das locker haben möchte und nichts festes. Er akzeptiere das anfangs, dann wurde es wieder zu stark und er wollte mich dann im April/Mai diesen Jahres erstmal nicht mehr sehen, da er über mich wegkommen wollte. Ich akzeptiere das, denn ich merkte einfach dass es nicht geh mit ihm. Er bemühte sich zwar, trank weniger Alkohol aber ich merkte das das nicht er ist. Immer noch hänge ich an diesem Typen, kann ihn nicht vergessen und vermisse in sehr. ich habe mir ixmal überlegt ihn wieder zu Bitten zu mir zu kommen, aber es würde nur wieder ein paar Tage halten und dann würde ich ihn wieder wegschicken, dass kann ich nicht machen. Ich kann nicht mit und nicht ohne ihn. Vor drei Tagen erfahre ich dann durch Zufall, dass er im September am Tag unserer Trennung heiratet....Nach 4 Monaten in denen wir jetzt getrennt waren heiratete er eine andere Frau. Auch eine Musikerin. Die Frau seines Lebens...häääää....das sagte er mir immer. Ich in in Schockstarre verfallen... Da muss ich jetzt erstmal durch.
Im Prinzip habe ich mich über nichts aufzuregen, ich habe ihn den Laufpass gegeben und nun hat er eine andere, darüber muss ich mich nicht aufregen aber es tut dennoch sehr weh. Da spielt viel Illusion mit und Ego. DAs wird bei dir auch so sein. man fühlt sich nicht mehr geliebt, man fühlt sich alleine...ich wünsche dir alles Gute
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Hä ?
Am vergangenen WE habt ihr in einer Bar geknutscht, seid dann zu ihm gegangen, wo er dir nicht an die Wäsche ging, sondern dich nur weiter geküßt hat. Den folgenden Tag habt ihr miteinander verbracht.
Danach schrieb es dir unverzüglich, dass es schön war und wann ihr euch wiedersehen wollt.
Das ist doch perfekt !
Was willst du denn noch mehr ?

Du bist dran !

Du aber antwortest ihm nicht und beschwerst dich dann, dass er sich nicht mehr meldet.
Hä ?
Wolltest du, dass er dir noch mindestens drei WA schickt, in denen er dich um Treffen bittet, bevor du Gnade vor Recht walten lassen wolltest ?

Ist dir klar, dass auch Männer Menschen sind ?
Dass auch sie Gefühle haben ?
Hör auf mit diesen infantilen Spielen aus grauer Vorzeit, in denen Frauen ein Taschentuch fallen ließen, damit der Mann es aufheben und sie ansprechen konnte.
Heute sprechen Frauen die Männer, die sie interessieren, aktiv an.

Und sie haben keine drei-zu-eins-Regelung, was WA oder anderes betrifft, sondern spielen jeden Ball zurück.
Er hat dich nun offenbar doch noch mal angeschrieben, nachdem er seit Montag vergeblich auf deine Antwort gewartet hat, und sogar um ein Treffen gebeten, was am kommenden WE stattfindet.
Jetzt bist DU dran.
Wenn es schön war, schreibst du ihm eine WA und sagst ihm das und auch, dass du dich auf ein weiteres Treffen freust.

Du bist groß, du schaffst das.

Ach und noch was: 'wahre Liebe' ?
Geht's ein paar Nummern kleiner ? Nicht so melodramatisch ?
Zieh dein rosa Glitzerkleid aus, du bist eine erwachsene Frau.
Du willst eine schöne Beziehung, richtig ?
Ich finde, darauf könnte es vielleicht rauslaufen, oder auch nicht. Das merkst du dann schon.
Einen Schritt nach dem anderen.

w 51
 
  • #20
Nach langen hin und her trennte ich mich letzen September. Anfangs dachte ich noch ich bin befreit, aber es war die Hölle für mich, ich hatte unendlichen Liebeskummer, konnte mir das gar nicht erklären? Er litt auch wie ein Hund. Nach ein paar Monaten kamen wir wieder zusammen weil die Bindung so stark war, aber ich sagte ihm, dass ich das locker haben möchte und nichts festes. Er akzeptiere das anfangs, dann wurde es wieder zu stark und er wollte mich dann im April/Mai diesen Jahres erstmal nicht mehr sehen, da er über mich wegkommen wollte. Ich akzeptiere das, denn ich merkte einfach dass es nicht geh mit ihm. Er bemühte sich zwar, trank weniger Alkohol aber ich merkte das das nicht er ist. Immer noch hänge ich an diesem Typen, kann ihn nicht vergessen und vermisse in sehr. ich habe mir ixmal überlegt ihn wieder zu Bitten zu mir zu kommen, aber es würde nur wieder ein paar Tage halten und dann würde ich ihn wieder wegschicken, dass kann ich nicht machen. Ich kann nicht mit und nicht ohne ihn. Vor drei Tagen erfahre ich dann durch Zufall, dass er im September am Tag unserer Trennung heiratet....Nach 4 Monaten in denen wir jetzt getrennt waren heiratete er eine andere Frau. Auch eine Musikerin. Die Frau seines Lebens...häääää....das sagte er mir immer. Ich in in Schockstarre verfallen... Da muss ich jetzt erstmal durch.
Im Prinzip habe ich mich über nichts aufzuregen, ich habe ihn den Laufpass gegeben und nun hat er eine andere, darüber muss ich mich nicht aufregen aber es tut dennoch sehr weh. Da spielt viel Illusion mit und Ego. DAs wird bei dir auch so sein. man fühlt sich nicht mehr geliebt, man fühlt sich alleine...ich wünsche dir alles Gute


Tja..genau aus dem Grund nehm ich die Hufe in die Hand wenn Männer von "liebe" und "Traumfrau" reden.

Ich merk das schon, wenn ich mich geliebt fühle. Das muss man mir nicht einreden. Den Tip wuerde ich auch allen romantisch vergifteten Frauen geben. Um Blender und Energievamire auszusortieren.

Ein Mann der liebt, ist loyal ehrlich einfühlsam und ich fühle mich wohl mit ihm und kann offen reden.

Traumfrau Gelabere ist reine Manipulation. Meinen Erfahrungen nach.

Und wenn ich mich als Frau da zurueckhalte wird zeitnah die naechste mit lovebombing gebunden. Egal was sie braucht oder will.
 
  • #21
Bis Heute habe ich ihn noch nie angeschrieben oder nach einem treffen gefragt. Heute Morgen habe ich ihn kontaktiert und er schrieb mir sofort zurück und auch viel und wir werden uns am WE treffen (kam von ihm aus).
Das finde ich schön. Verbau es Dir nicht, indem Du anfängst, solche Spiele und Test zu veranstalten, um rauszufinden, ob er es wirklich ernst meint.
Ob ihr euch beide lieben könnt, wisst ihr nach einem handfesten Beziehungsjahr.
Würde ich verneinen und umformulieren in: Ob eure Liebe lebbar ist, wisst ihr erst, wenn ihr versucht, eine Beziehung zu gestalten und euch richtig kennenzulernen. Ich seh das so, dass die Liebe dann ermöglicht, die Charakterzüge des Partners hinzunehmen, die nicht passen. Das machen Menschen zwar auch aus Nutzdenken, aber eben auch aus Liebe.
 
  • #22
Zum anderen. Verbotene Sachen schmecken eh viel besser.

Wer am liebsten an verbotenen Sachen nascht, ist leider nicht verlässlich.

Verlässlichkeit ist für mich aber ein wesentlicher Bestandteil wahrer Liebe.

Dem einzigen Menschen dem man immer treu sein sollte, ist man SELBST.

Ich sehe das anders, tatsächlich ist man selbst der einzige Mensch den man gegenüber immer "leicht" treu sein "kann".

Aber die Einstellung, dass man selbst der einzige Mensch ist dem immer treu sein soll, erscheint mir absolut narzisstisch.

Treue ist auch möglich und sinnvoll gegenüber anderen. Treue basiert aber auf gegenseitigen Verhalten. Ein wesentlicher Punkt in dieser Hinsicht ist Verlässlichkeit.

Wahre Liebe lässt frei. Ein Konzept das mir auch noch nicht ganz in den Kram passt, aber so offen und realistisch sollte man schon sein, da mal drüber nachzudenken.

"Wahre Liebe lässt frei", du zweifelst selbst daran. Dieser Satz ist mehr eine Forderung, gerne von jenen gestellt, die nicht treu sein wollen aber aus Verlustangst heraus die Beziehung erhalten wollen in der sie untreu sind.

Diese Menschen predigen oft Wasser, oft trinken sie aber selbst Wein und sind höchst unzufrieden wenn ihnen ähnliches Verhalten zurück gegeben wird.
 
  • #23
@Ejscheff: das stimmt nicht. Jemand, der wahrhaft liebt, liebt den Anderen SAMT seiner Fehler, verzeiht diese Fehler und liebt den Anderen TROTZ aller Fehler, auch wenn einer dieser Fehler die Untreue ist!
Jemand, der wahrhaftig liebt, ist und bleibt dem Geliebten treu, selbst wenn der Geliebte untreu ist. Er hält diese Treue und fordert sie nicht von Anderen!
Eine fast übermenschliche Haltung: JA! Eine Haltung, die von niemanden gefordert werden kann. Aber die wahre Liebe ist eben ein göttlich Ding ...
 
  • #24
Jemand, der wahrhaftig liebt, ist und bleibt dem Geliebten treu, selbst wenn der Geliebte untreu ist.
Das wäre aber schon ein bisschen viel Freifahrtschein oder?
Es wäre ja sowas von unproblematisch, wenn jeder in der Lage wäre, seine Gefühlswelt einzustellen, um emotionsloses "nur fi..en" hemmungslos leben zu können, falls er überhaupt Interesse an ständig wechselnden Partnern hätte. Warum dieses Durchwechseln erstrebenswert wäre, müsste dann noch geklärt werden.
Aber ich habe sowieso vergessen, was Liebe eigentlich ist.
Mir erscheint es nur noch wie Selbstbetrug.
 
  • #25
Jemand, der wahrhaftig liebt, ist und bleibt dem Geliebten treu, selbst wenn der Geliebte untreu ist.

Das ist aber großer Unsin. Ich bleibe nur Treu weil ich Grundsätzlich diese Einstellung dazu habe. Sicher gibt es auch Menschen die dann auch Untreu werden, z.B. aus Rache.
Aber wenn mein Partner untreu ist verharre ich doch nicht in der Treuehaltung, sondern trenne mich, anstatt in dieser Beziehung zu bleiben.
Und ebenfalls Nein, ich nehme meine Partnerin dann nicht mit ihren Fehlern als gegeben hin.
Das machen Verhältnissmäßig, die wenigsten Menschen so.
Auch verzeihe ich weder mir noch meiner Partnerin solche Fehler/Verhaltensweisen.
Das sind Dinge die ich ziemlich schnell in der Beziehung klar stelle.
Es sind Grundpfeiler für mich. Und wenn eine pot. Partnerin diese meine Einstellung akzeptiert und dies ebenfalls so sieht, gibt es kein wenn und aber mehr. Es ist für beide bindend.
Möchte sie oder ich das nicht, braucht es keine Beziehung.
Ich kenne das, hatte das und will es auf keinen Fall mehr haben.
Wenn ich Untreu sein will oder mir irgendetwas fehlt was einfach nicht herzustellen ist innerhalb der Beziehung, beende ich es wenn keine andere Möglichkeit gegeben ist, als untreu zu sein.


m47
 
  • #26
@Ejscheff: das stimmt nicht. Jemand, der wahrhaft liebt, liebt den Anderen SAMT seiner Fehler, verzeiht diese Fehler und liebt den Anderen TROTZ aller Fehler, auch wenn einer dieser Fehler die Untreue ist!
Jemand, der wahrhaftig liebt, ist und bleibt dem Geliebten treu, selbst wenn der Geliebte untreu ist. Er hält diese Treue und fordert sie nicht von Anderen!
Eine fast übermenschliche Haltung: JA! Eine Haltung, die von niemanden gefordert werden kann. Aber die wahre Liebe ist eben ein göttlich Ding ...

So ein Verhalten wäre keine wahre Liebe sondern ein krankhaftes selbst schädigendes Suchtverhalten.

Wahre Liebe ist meiner Meinung ist einseitig nicht überlebensfähig. Wahre Liebe bedingt sich gegenseitig. Dies schließt Untreue aus.

Zu übermenschlichen Verhalten ist kein Mensch fähig. Alles was Menschen leisten (können) ist menschlich.
 
  • #27
Stimmt zwar, aber Menschlichkeit bedeutet auch die Menschlichkeit des Partners zu sehen und zu akzeptieren, dazu gehört auch, dass die Partnerin oder der Partner auf einen änderten Menschen trifft, der entweder tatsächlich besser zu ihr oder ihm passt oder sie oder er es glaubt ...
 
  • #28
Für mich klingt das nach einem Strohfeuer! Welcher Mann, der es sehr bitteschön ernst meint, küsst einfach so hemmungslos und das in Bars? Es sind typische Ein-Nacht-Geschichten.

Auch verstehe ich den Ansatz nicht: Du hast ihm deine starken Gefühle gebeichtet und er hat gesagt, er ist enttäuscht, dass du ihm das nicht früher gesagt hat. Und wie ging das Gespräch weiter?
Ich vermute, er hat wieder eine andere Bekanntschaft in der Anbahnung und durch den Zwischenfall mit dir, meldet er sich jetzt nicht mehr.
Egal, wie leidenschaftlich dieser Kerl ist, das ist kein Mann, mit dem man was aufbauen kann, da er offenbar auch häufiger herumhurt und viele Freundinnen hat.
 
Top