G

Gast

Gast
  • #1

Ist diese Unzuverlässigkeit des Mannes akzeptabel?

Ich treffe mich seit einiger Zeit mit einem Mann. Wir haben uns zwar schon mal geküsst, aber mehr nicht. Ich weiss noch nicht, ob ich für eine Beziehung bereit bin, zumindest mit ihm...
Er schreibt mir fast jeden Tag liebevoll und hört sich meine Probleme an, versucht mir zu helfen. Das ist die Seite an ihm, die ich gern mag.
Auf der anderen Seite ist er einpaar Mal unangekündigt nicht zur Verabredung erschienen. Das war zwar jedes Mal bei mir zu Hause, so dass ich nicht draußen warten musste, aber ich finde, es gehört sich trotzdem vorher abzusagen. Ein Mal hat er gesagt, dass sein Sohn einen Unfall hatte, so dass er die ganze Zeit im Krankenhaus verbracht hat. Er hat im Stress nicht daran gedacht anzurufen.
Ein anderes Mal schreibt er fast zwei Stunden später (nach der verabredeten Zeit), dass er noch bei der Arbeit in einer anderen Stadt ist. Ich frage mich, ob diese Unzuverlässigkeit noch akzeptabel ist?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das schreit ja gerade zu nach "eigentlich habe ich eine Familie/ feste Partnerschaft"... Nein, liebe FS, das ist keineswegs akzeptabel! Unfall...? Ja, na klar.... Ich hätte ihm das nicht abgekauft...
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich will dem Mann ja nichts unterstellen, aber irgendwie komisch klingen seine Entschuldigungen schon. Habe selber solche Erfahrungen gemacht und hinterher kam immer raus, dass mein Bauchgefühl mich nicht belogen hat. Der Mann wollte nicht richtig, war unreif und hat sich Geschichten ausgedacht, anstatt männlich und reif zu sagen, dass er nicht mehr interessiert ist.

Was mir schon alles erzählt wurde. Der eine Mann wurde immer kränker, plötzlich hatte seine Mutter die gleichen Sympthome, kein Arzt konnte helfen, aber er wollte jeden Abend mit mir skypen. Später sah ich ihn fit und gesund mit einer Frau an der Hand....

Bisher konnte keiner hier im Forum richtig erklären, warum Menschen sich so verhalten. Ist es Unreife, Dummheit, sich für selbst gemacht Erfahrungen an Frauen rächen?

Aber FS, mache ihm keine Szene, beobachte ihn weiter, sprich mit ihm über Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit, du wirst sehen und spüren, wie er reagiert. Für die Zukunft wirst du viel lernen.

Verhält er sich weiter so, erkläre ihm nichts, sage nichts mehr, habe einfach keine Zeit mehr für ihn. Er ist den Aufwand des Erklärens usw. nicht wert.

w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Für mich hört es sich nach Ausreden aus.

Vielleicht hat er Zeit für Dich, wenn seine Familie keine Zeit hat. ;-)
Vielleicht ist er einfach chaotisch und verplant.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS, die Geschichte mit dem Krankenhaus könnte durchaus wahr sein, aber auch daran hätte ich jetzt so meine Zweifel, nachdem er dich dann doch auch ein zweites Mal versetzt hat...

Wenn er länger bei der Arbeit braucht, dann kann er dir doch schon DAVOR eine Nachricht zukommen lassen, ich finde das so zwei Stunden im Nachhinein ziemlich respektlos.

An deiner Stelle würde ich das mit ihm aussprechen.

LG, W, 43
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo FS, also das mit dem KH ist ja noch verzeihlich obwohl man da auch in 1 Minute mal ne sms absetzen kann oder kurz anrufen. Aber manchmal hat man dann auch nichts anderes im Kopf als das hoffentlich nichts schlimmes passiert ist.

Aber dass er sich wegen Überstunden nicht meldet. Das finde ich schon etwas suspekt.

Mir persönlich wäre so ein Mensch nichts. Ich melde mich immer wenn etwas dazwischen kommt. Schon wenn ich mich 10 Minuten verspäte bekommt der andere mindestens eine Nachricht über Messenger oder eine SMS. Ich möchte auch nur mit Menschen zu tun haben, die genau so viel Respekt vor meiner kostbaren Zeit haben wie ich vor ihrer. Ist auch eine Frage des Anstandes.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Keine Ahnung, ob das grundsätzlich akzeptabel ist. Wichtig ist, was du in der Lage bist hinzunehmen. Sohn im Krankenhaus, meinen Lebenspartner würde ich benachrichtigen, ein date würde ich vllt. einfach vergessen. Langer Arbeitstag kann vorkommen, da kann man wohl eine kurze Nachricht geben - kommt auch drauf an, wie wichtig der Termin ist, manchmal geht es eben auch nicht.

Anstatt sich nun anzuhören, wie wenig zuverlässig er ist (ist er vermutlich) und dass er wahrscheinlich eine Familie hat (reine Mutmaßung), würde ich ihn darauf ansprechen und ihm zeigen, wie weit er gehen darf. Nicht immer rumdrucksen, sondern offen reden. Das muss ja nicht mal vorwurfsvoll sein.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,
akzeptabel ist alles, was Du akzeptierst. Für die von Dir genannten Beispiel gibt es Handys, um kurz eine Info zu schicken, benutzt er doch sonst auch.

Auch aus dem Krankenhaus kann man eine sms schicken, dauert max. 30 Sekunden und 2 Stunden Verspätung ohne Zwischennachricht würde ich nicht akzeptieren - er würde mich garnicht mehr zuhause antreffen, denn ich habe besseres zu tun, als auf einen Mann zu warten.
Ich sage zu soclhen Dingen genau eimal was und lasse danach Taten sprechen. Wer so mit mir und meiner Zeit umgeht, dem beweise ich, dass ich mit ihm genauso umgehe.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ein anderes Mal schreibt er fast zwei Stunden später (nach der verabredeten Zeit), dass er noch bei der Arbeit in einer anderen Stadt ist. Ich frage mich, ob diese Unzuverlässigkeit noch akzeptabel ist?

Ich bin ja kein Freund der Glaskugelleserei einiger Damen hier, aber DAS geht garnicht.
Ich weiß wenn ich eine Verabredung habe und sage spätestens dann Bescheid, wenn ich 15 min über der Uhrzeit bin, bei der ich hätte losfahren müssen um pünktlich da zu sein.
Die Krankenhaussache muss man im Endeffekt glauben, alles andere sind reine Unterstellungen.
Ich würde ihm sagen, dass das nicht noch mal vorkommen braucht, weil das nicht dein Fall ist.

M32
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du bist ja wirklich grosszügig, ich jedenfalls hätte da schon längstens Schluss gemacht. Vor allem werde ich auch skeptisch, wenn solche Geschichten (Unfall) aufgetischt werden. Unmöglich ist es zwar nicht, aber leider wird es oftmals missbraucht.

Deshalb kann ich auch nicht ausschliessen, dass da noch eine andere Frau vorhanden ist.

Zudem finde ich es vor allem unerhört, dass er das zweite Mal sich erst zwei Stunden später entschuldigt hat. Es ist doch nicht zuviel verlangt, dass er kurz anrufen würde, selbst wenn er ganz viel Arbeit hat. Wobei das für mich auch ein Hinweis dafür ist, dass an der Sache was faul ist.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Der Mann hört sich deine Probleme an und bei Dates hast du es ganz bequem und lässt dich zuhause besuchen. Mir gefällt das nicht. Solange eine Frau noch nicht meine feste Partnerin ist, soll sie ihre Probleme, wenn es nicht wirklich ganz massive sind, für sich behalten. Ich tue es mit meinen ja auch. Das ist keine Umgangsart.

Wenn du ihn behalten willst, dann zeig ein bisschen Einsatz und nerv ihn nicht mit deinem Kram.

m 51
 
  • #12
Man kann im Handy/Smartphone eine Uhrzeit als Weckerfunktion einstellen.
Und zu dieser Uhrzeit entweder zur Partnerin fahren, oder sie benachrichtigen, falls das Treffen nicht (zur vereinbarten Zeit) möglich ist.

Die FS sollte diesem Mann zu verstehen geben, daß sie eine Benachrichtigung braucht.
Obwohl sie zuhause ist. Aber dann Bescheid weiss, und selber was unternehmen kann.
Anstatt (erfolglos) zuhause sitzen und warten.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,nein ist sie nicht.Punkt.Next.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn Du ihm wichtig wärest, hätte er Dich trotz aller Widrigkeiten im Hinterkopf. So, wie es aber leider aussieht, ist für ihn etwas Anderes wichtiger, er hat Dich zwischenzeitlich in die Schublade gelegt und holt Dich danach wieder raus, weil Du ihm wieder einfällst. Wenn Du ihm wichtig wärest, würde er vorher anrufen.
Das ist gar nicht akzeptabel und ich würde gar nicht versuchen, sein Verhalten irgendwie auf seiner Ebene zu entschuldigen. Der kreist nur um sich selbst. Und erinnert sich dann wieder.
Aber, das ist sein Problem, ich würde ihm das sagen und dann gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo? Nein, das ist nicht akzeptabel. Er käme bestimmt auch nicht zwei Stunden zu spät zur Arbeit, ohne sich im Vorfeld krank zu melden. Er muss zumindest anrufen, wenn was kurzfristig dazwischenkommt. Mache mal von dir aus nichts mehr mit ihm aus. Vielleicht hat er kein Interesse und dann versetzt er dich andauernd. Warte, ob er dir eine Verabredung vorschlägt und dann soll er einen Treffpunkt und Uhrzeit bestimmen. Wenn das z. B. ein Cafe ist, warte genau 15 Minuten auf ihn und wenn er bis dahin nicht kommt und auch nicht anruft, dann gehst du wieder und meldest dich danach nicht bei ihm, höchstens, um ihm ein sms mit "das wars dann" zu schreiben.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Geh doch mal von dir selbst aus. Gefällt dir ein Mann, freust du dich auf das Date. Er schwirrt dir die ganze Zeit im Kopf rum. Kommt dir was dazwischen, wirst du dich rechtzeitig melden und bescheid geben, dass es später wird oder nicht klappt. Schließlich willst du ihn nicht verprellen.

Ist dir jemand unwichtig, dann legst du darauf wenig Wert (tust es aber aus Anstand) oder sagst halt garnicht bescheid, weil dir der andere so gleichgültig in deinem Leben ist, dass es dir egal ist, wie sich eure "Verbindung" entwickelt.
 
Top