• #31
Sonst hätte ich es gar nicht mitbekommen und würde noch immer denken, dass ihr Versprechen gilt.
Genau deswegen halte ich es für falsch, anderen solche Versprechen abzuringen. Man kann den Platz in der ersten Reihe nicht verlangen.

Wenn man ihn nicht hat sollte man daraus seine Konsequenzen ziehen und gehen.

Das erspart viel Leid durch Kontrolle und Enttäuschungen.

Wenn jemand etwas will oder nicht will, wird man ihn davon nicht abbringen, wenn man ein Versprechen erzwingt, bringt man ihn nur zur Heimlichtuerei.
 
  • #32
Es ging um eine Einladung an sie und ihren Ex-Freund zu einer Hochzeit.
... Wenn jetzt kein klares Zeichen von ihr kommt, dann hat es so keinen Sinn mehr mit uns.
Ich finde nicht, dass das noch irgendwas mit "losem Kontakt" oder "nachfragen, wie es denn so geht" zu tun hat. Leider sehe ich für Deine Beziehung eher schwarz...
Ich denke auch, wie @Joggerin , abverlangte Versprechen sind in einem solchen Zusammenhang sinnlos.
 
  • #33
Kurz nach unserer Rückkehr aus dem Urlaub und Schreiben meines letzten Posts, erfuhr ich, dass meine Freundin kurzfristig eine Reise unternimmt, um Dinge mit Familie und Freunden zu klären. Dabei wird sie vielleicht auch ihren Ex-Freund besuchen/treffen. Nachdem sie zwei mal ihren Urlaub verlängerte, fast nie erreichbar war, macht es die Situation mehr als verfahren. Alleine die Tatsache, dass sie mir derart kurzfristig von ihrem Vorhaben mitteilte und dass sie überhaupt auf die Idee kommt, nach so viel Zoff wegen Ungereimtheiten bzgl. des Kontaktes mit ihrem Ex, ihn zu besuchen, finde ich unserer Beziehung gegenüber sehr verantwortungslos und unnötig provozierend. Ich muss dazu sagen, dass sie die Reise gerne mit mir besprechen wollte und sie mit der Intention wegfuhr, dort alles ins Reine zu bringen, bevor sie mir ihre alte Heimat gerne einmal zeigen möchte.

Kurzerhand: Sie trafen sich, haben alles geregelt. Genaueres möchte ich hier nicht erwähnen, um es anonym zu belassen.

Ich weiß nicht, ob ich nach so vielen Fragezeichen das überhaupt noch glauben darf. Da keiner fehlerfrei ist und eine Beziehung (und meine möchte ich auf keinen fall verlieren) ohne Vertrauen nicht möglich ist, kann ich mir nur einen Ruck geben und die Sachen, die sie mir sagt, einfach mal für bare Münze nehmen. Wenn ich mich irre, habe ich daraus gelernt :)

Ich beende hiermit diesen Beitrag und bedanke mich für Euer Feedback, um das ich anfangs gebeten habe.

Vielleicht lesen sich ja andere Paare dies durch und lernen daraus, wie sie es besser machen und einen solchen Umstand vermeiden können. Dann hat das Ganze auch einen Mehrwert. "Leute, passt auf, wie ihr mit Euren Ex-Partnern umgeht und wie weit Ihr andere Leute in Eure Beziehung hineinlässt! Ich denke, Kontakt ist gut, aber nur, wenn er dem Partner gegenüber ehrlich und offen kommuniziert wird und kein Misstrauen durch Heimlichtuerei entsteht. Denkt immer daran, wie es Euch an der Stelle gehen würdet! Agiert immer so, wie Ihr es von Eurem Partner auch gerne hättet. Sonst geht das Vertrauen und somit eine vielleicht bereichernde Beziehung unnötig in die Brüche! Sobald ihr merkt, dass es der aktuellen Beziehung schadet, läuten die Alarmglocken!"

Alles erdenklich Gute und liebe Grüße!