G

Gast

Gast
  • #1

Ist Dir Erfolg im Beruf wichtig, bist Du finanziell unabhängig?

Ich war und bin immer noch etwas irritiert. Ich habe einen Gruß bekommen mit folgenden Fragen. Ist Dir Erfolg im Beruf wichtig und bist Du finanziell unabhängig? Wohlgemerkt, die Fragen wurden nicht nach einem langen Mailkontakt gestellt sondern es war der erste Gruß der mit diesen Fragen bei mir angekommen ist. Es wäre super nett wenn mir jemand sagen kann wieso man bei der ersten Kontaktaufnahme diese Fragen stellt. Ich empfand das als unangemessen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bist Du ein Mann oder eine Frau?

Ja, die Fragen sind befremdlich... da weisst Du gleich, wo die Prioritäten liegen...

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #3
Da wollte Dich jemand im Vorfeld abchecken, der wohl schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Ist doch nicht unüblich - "Frau sucht Versorger" gegen "karrieregeile Emanzenfrau".
Ich finde, es sind clevere Fragen, mich würde dieser Mann interessieren (wenn ich nicht schon einen hätte :))
w46
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja das ist unangemessen aber die Person will auf keinen Fall einen Cent in die Beziehung stecken und das gleich abklären, gerade bei Elite ticken hier viele so Frauen und Männer.......
Lösche die Anfrage, mit so jemanden kann man nicht glücklich werden.
 
  • #5
du hast nicht geschrieben ob du Mann oder Frau bist, aber Männer wollen mit solchen Fragen sicherstellen, dass sie nicht als Versorger gesucht werden undFrauen, dass sie nicht an jemanden geraten, den sie aushalten müssen. Ich finde das nicht so sehr ungewöhnlich, damit ist gleich klar, dass keine finanziellen Interessen im Vordergrund stehen. Warum findest du das unangemessen, weil du einen Versorger suchst und das klassische Rollenverständnis hast?
 
  • #6
Kam der Gruß von einem Mann oder einer Frau? Wenn das ein Mann gefragt hat, hat er vielleicht in früheren Beziehungen schlechte Erfahrungen mit finanziellen Ausbeutungen gemacht. Wenn es eine Frau war, könnte als weiterer Grund hinzukommen, dass sie sehr auf Status und Vermögen schielt.

In jedem Fall wirkt so eine Frage sehr kaltherzig, berechnend und insgesamt abstoßend. Ich würde einen leicht süffisanten Kommentar zurückschreiben und dem Kandidaten eine zweite Chance geben, eine nettere Anfrage zu formulieren:

---------------------------------------

Liebe(r) X,

Erfolg im Beruf und finanzielle Unabhängigkeit ist mir eigentlich überhaupt nicht wichtig! Ich setze es vielmehr als gegeben voraus und konzentriere mich daher bei der Kontaktanbahnung eher auf Eloquenz, Esprit, Humor und Feinsinn. Besonders bei Partneranfragen und Grüßen finde ich das wichtig. ;) Siehst du das auch so?

LG,
Y
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hat ein Mann gefragt oder eine Frau ?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Da will jemand keinen armen Mann mehr, der unterhalten sein will !
Wenn das das wichtigste, erste Ausschlusskriterium ist, warum nicht gleich im Vorfeld abklären?
Entweder Du antwortest wahrheitsgemäß, oder später kommt heraus, wenn es nicht passt und das hätte dann zur Folge, das wieder so viel Zeit verlorengegangen ist, die man für anderes hätte nützen können.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Der Gruß kam von einem Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wenn ich diese Frage als Frau stellen würde, nur aus dem Anlass, weil mir der Erfolg im Beruf sehr wichtig ist und ich von niemanden finanziell abhängig sein möchte, und ich im beruflichen Sinne noch einiges ereichen will. Aber das steht ja auch in meinem Profil drin, dass mir finanzielle Unabhängigkeit sehr wichtig ist.
W 25
 
G

Gast

Gast
  • #11
Moin,

ist doch völlig legitim! Da möchte ein Mann eine Frau finden, der ihr beruflicher Erfolg auch wichtig ist und die keinen Versorger sucht/braucht/will. Oder eben gerade nicht? Denn wie die "richtige" Antwort auf die Frage für den FS lautet, weiß man ja auch nicht sicher.

Ehrlich: Ein Mann OHNE beruflichen Erfolg und OHNE finanzielle Unabhängigkeit fände ich ziemlich unattraktiv. Warum dürfen Männer das dann nicht auch?

Ich bin die Frage okay und der FS scheint zu wissen, was er will. Für mich gäbe das einen Pluspunkt.

HG
w49
 
G

Gast

Gast
  • #12
Antwort: Gastleser
Finde es mehr als unpassend, auch bei schlechten Finanzieller Erfahrung (Ausbeutung durch den Partner) würde ich nie eine solche Frage beim ersten kennenlernen stellen (Kopfschüttel - was für eine Frage). Da würde ich zurück schreiben beim Finanzminister bin ich abhängig.
Interessant ist aber der erste Teil des Satzes, könnte sich darum handeln wie viel Zeit vom Berufleben noch für Freizeit übrig bleibt, bzw. ob jemand an Karriere interessiert ist.(klingt für mich aber eher nach einen Job Vorstellungsgespräch.
 
B

Berliner30

Gast
  • #13
Ich würde da gar nichts schreiben, eine normale EP-Absage und fertig. Mehr Gedanken wäre mir diese Situation nicht wert.
 
  • #14
Grundsätzlich finde ich diese Frage / Überlegung absolut legitim und nachvollziehbar.

Aber um Himmels Willen nicht in einem 1. Gruß !

In dieser uncharmanten Form darf man aus meiner Sicht nicht an jemanden herantreten, mit dem man sich vielleicht eine Liebesbeziehung wünscht.

Das zeigt einfach einen erheblichen Mangel an Fingerspitzengefühl und d a s !!! , und nur das, würde mich dazu bewegen :sofort eine Absage zu schicken.
Keine 2. Chance.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Danke für Eure Antworten.

Die Fragen sind clever dies ist unbestritten und auch legitim. Jedoch die Art und Weise und der Zeitpunkt sind aus meiner Sicht taktlos.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Wenn du es taktlos findest, schicke eine Absage. Ich pesönlich kann die Frage sehr gut nachvollziehen, finde sie nicht taktlos und könnte mir vorstellen, auch dieses Thema schnell klären zu wollen.

Grüße
W (Mitte 20)
 
  • #17
Ich finde diesen Inhalt des Grußes schon recht taktlos, wenn auch nachvollziehbar!

Frage doch direkt, warum er solch eine Frage gleich beim ersten Gruß hinterlässt...
 
G

Gast

Gast
  • #18
Solche Fragen findest Du auch immer wieder im Profil unter den 3 Fragen.

Wenn ich dann einen Gruß bekomme, dann sind die Fragen häufig auch angehängt.

Das ist für mich immer ein Hinweis auf die Vergangenheit und die Ängste des Schreibers.

7E2158CE
 
  • #19
Ich finde diese Grüsseversenderei an sich albern und phantasielos (die Option sollte m.E. von EP abgeschafft werden) - und die super-billige Variante ist die der Kontaktaufnahme "Gruss + die 3 Fragen anhängen".

Von dem her dürfte klar sein: Der besagte Herr hat auf einfachste und unpersönlichste Art mit Dir Kontakt aufgenommen - wahrscheinlich ein Massengrussversender! Nun stellt sich die Frage, ob Du einen solchen kennenlernen willst.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich finde diese Frage absolut in Ordnung, auch wenn sie schon in der ersten Mail gestellt wird.

Ich würde mir denken, dass der Fragesteller wohl eine Frau sucht, die auf eigenen Beinen steht, und keine die einen Versorger sucht. Er schreckt mit dieser Frage wohl schon mal viele Goldgräberinnen ab.

Und vielleicht ist er selbst beruflich sehr erfolgreich und engagiert und will daher auch eine erfolgreiche Frau, kein Heimchen am Herd.

Warum soll er das nicht von Anfang an klarstellen? Mich würde das nicht irritieren.

Karola,53
 
G

Gast

Gast
  • #21
Diese Frage kann ich absolut verstehen, und wer als Frau bereits hier ein Problem hat, sollte wirklich den Absagebutton drücken. Es gibt leider noch immer genug Frauen, die einen Versorger brauchen (denn das Suchen würden sie nicht zugeben) und wer hier als Mann schlechte Erfahrungen gemacht hat, der sichert sich vorher ab. Legitim und absolut korrekt, dann braucht nachher keine Madam zu sagen, oh, das hatte ich mir aber anders vorgestellt. w/40
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich finde die Frage direkt und ehrlich. Es wird häufig herumgelogen das sich die Balken biegen.
Manchmal gibt es mehr Schein als Sein. Was bringt es wenn der Schein trügt.
Besser eine sparsame H4-Empfängerin die für schlechte Zeiten vorgesorgt hat als eine Partnerin die in Saus und Braus lebt und 5 - 6-stellige Schulden hat.
Ein (inzwischen verstorbener) Onkel von mir ist auf so eine Frau hereingefallen.
Er hat es dann geschafft diese Ehe anullieren zu lassen.- M 53J
 
Top