G

Gast

Gast
  • #1

Ist eine Beziehung mit einem 15 Jahre älteren Mann, frisch geschieden, uneheliches Kind ratsam?

Ist eine Beziehung mit einem 15 Jahre älteren Mann, frisch geschieden, uneheliches Kind ratsam?
 
E

eight-pines

Gast
  • #2
"Wenn das Kind ein Junge ist, ja, bei einem Mädchen - lass bloß die Finger davon..."

Sorry für den Sarkasmus, aber bei derartig pauschalen Fragen ist es tatsächlich ein wenig schwer, irgendeinen brauchbaren Rat geben zu können.

Das hängt doch ganz allein von dem Charakter des Mannes ab, von eurer bisherigen Beziehung bzw. wie der Kontakt verlaufen ist und wie die Chemie zwischen euch stimmt.

Klar ist so ein uneheliches Kind zunächst einmal ein Reibungspunkt, es wirft fragen auf "warum hat er seine Frau betrogen, wie kam es dazu usw."

Aber ohne die Vorgeschichte zu kennen und ohne weitere Details deinerseits ist es annähernd unmöglich, daraus schlau zu werden.
Entweder du gibst etwas mehr über eure Situation preis oder du wirst keine wirklich hilfreichen Antworten bekommen können.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was sagt Dir Dein Bauch? Aus sehr, sehr schmerzlicher Erfahrung kann ich Dir nur raten:

FINGER WEG!

Ein Mann frisch geschieden, sucht meiner Meinung nach, erstmal etwas zum trösten und wird Dich, als Mensch, Frau, nicht wirklich wahrnehmen...

Hatte das mit einem frisch getrennten Ehemann, der von seiner Frau verlassen wurde...

Hat mich irgendwann ausgetauscht und ist abgetaucht....So einen "Gesichtwechsel", wünsche ich niemandem...

Gut, ich habe ihn wohl in der Trennungssituation kennengelernt, eben unter der angespannten Situation. Sicher war ich ihm erstmal Rettungsanker, Trost, Ablenkung.

Wuie mir das passieren konnte, in dieses Chaos reinzuschlittern, ist mir heute noch schleierhaft..

Ich habe den Mülleimer gespielt, war da....habe mich total vergessen, Kinder gab es auch...

Ich bin sooo tief aus die Fr....se.. mit diesem mann gefallen, hatte ich nie gedacht...

Was willst du mit einem Kerl, der sich erst noch sortieren muss. Frage, wie lange ist er auch emotional getrennt von seiner Partnerin...

Pass auf DICH auf. ich weiss heute für michm, dass ich mich niemals hätte ienlassen dürfen... Ich bin nicht naiv, war aber in diesem Karussell ganz schnell drin....und obwohl ich diesem Mann angeblich ganz viel bedeutet habe ( Er hat das immer wieder von seiner Seite unterstrichen, habe nie Druck gemacht), wurde ich von heute auf morgen "ersetzt"...

Hier bei Elite im übrigen mit neuem Profil wiedergefunden ( Nachgedacht hat er bis heute wohl nicht, wenn man liesst, was da "geträllert" wird)...

Er hat nur mit mir gespielt... Du wirst fragen, warum haste Dich darauf eingelassen... Selten war jemand soooo überzeugend...

Nach einer langen Ehe, tobt er sich nun aus. Denke, er sucht in jeder Begegnung, seine Frau..
Keine genügt, reflektieren tut er nicht. und bu....st sich von Frau zu Frau und erzählt denen das gleiche.

Kass ihn sich sortieren. Soll erstmal mit sich alleine klarkommen und sich keineKrankenschwester suchen. Wenn er dann immer noch Interesse an Dir hat und er es dir wert ist, aus der Distanz heraus abzuwarten ,WAS an TATEN und nicht an Worten folgt, dann haste vielleicht eine Chance...

Mir wird diese Erfahrung, nicht nochmal passieren... Die Letktion hat Narben in meiner Seele hinterlassen...

Frohe Weihnachten!
w (40)
 
G

Gast

Gast
  • #4
Reife Leistung: Frau und Kinder haben, aber sich bei EP gleichzeitig was Neues suchen!
Die Frau hat sich dir also geradezu aufgedrängt. Na, da ist sie ja selber Schuld, wenn du dir jetzt was Neues suchst.
Dein Beitrag ist ein Monument der Unreife und Charakterlosigkeit.
Wie wär's, wenn du noch mal "durchstartest", indem du anfängst, etwas mehr in deine Familie und die Beziehung zu deiner Frau zu investieren.
Glaubst du im Ernst, mit einer "neuen Liebe" würde alles besser werden? Wozu du bislang nicht fähig warst, wirst du dort auch nicht finden.
Ich kann dir nur raten: Wenn du was taugst, mach was aus dem, was du hast.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, warum denn nicht. Wer hat eigentlich das uneheliche Kind: Du oder der ältere Mann ? Ist das Kind schon volljährig, selbständig und würde die Beziehung nur ab und zu tangieren?

FINGER DRAN !

Ein Mann, frisch geschieden, hat seine "Altlasten" abgearbeitet und klare Verhältnisse geschaffen, war vielleicht mehrere Jahre schon getrennt lebend und braucht nicht just in dem Moment nach einer Scheidung die Trostfrau. Die gab es möglicherweise schon früher.

Ich denke, dass man durch gemeinsame Gespräche und mit Menschenkenntnis herausfinden kann, ob er's ehrlich mit Dir meint.
 
G

Gast

Gast
  • #6
..zu 4!

Menschenkenntnis und gemeinsame Gespräche, gab es reichlich.....sein wahres Gesicht kam später:-((...Klar hängt es davon ab, WIE lange getrennt usw... Ich habe oft die Erfahrung machen können, auch im Gespräch mit anderen, dass viele "frisch geschiedene Damen und Herren", erstmal was zum ablenken suchen....Da wird das "blaue vom Himmel", erzählt....Selbstreflektion, das bearbeiten von "Altlasten", kostet Kraft, den Willen, sich mit sich selbst auseinander zu setzen... Sorry! aber viele "therapieren", oder meinen es zu können, ihre Probleme, bei einem , nach dem anderen Partner aus....

Soll jetzt nicht zu negativ klingen, aber gerade Männer verdrängen gerne mal, was so schief gelaufen ist.. Deinen Mist kannst Du auch nicht mit Kandidat Nr. 25-ig wegbu....en..., oder?

Mir wird´s nicht nochmal passieren. bin zumindest daran gewachsen.. Vielleicht ist hier die Situation schon, bzw.die Fronten, geklärt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
warum sollte es nicht Ratsam sein? Wenn dich die 15 Jahre Altersunterschied, Scheidung und Kind nicht stören sondern der Mann Dich als solcher fasziniert - wo liegt das Problem?

Sarina
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also das uneheliche Kind habe ich bekommen von ihm, wo er verheiratet war und er hat ausserdem noch andere Kinder.
So richtig verarbeitet hat erdie Ex nicht und sie funkt auch laufend dazwischen, aber er mag mich und das uneheliche Kind-sein und meins.
Jetzt ist die Situation von mir, Fragestellerin eindeutiger.
Danke für die Tips.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@7

ach so, dass uneheliche Kind hast Du mit dem Mann zusammen. Sicher ist es für Dich eine etwas unangenehme Situation wenn die EX euch ständig dazwischen funkt - aber wenn die Beziehung zwischen Dir und Deinem Partner ansonsten sehr harmonisch und innig verläuft, würde ich das Thema EX ansprechen. Vielleicht findet ihr eine für euch alle erträgliche Lösung. Ich wünsche es Dir auf alle Fälle.

LG
Sarina
 
G

Gast

Gast
  • #10
Kann man da einen Rat geben ?
Das Wichtigste überhaupt - lasst die Kinder da raus, die können für ihre Eltern nichts.
Der Altersunterschied macht nur dann was aus, wenn ihr beide damit ein Problem habt und ansonsten zählen die Gefühle die man hat.

Finger dran oder Finger ab, sind doch persönliche Erfahrungen und lassen sich doch nicht verallgemeinern.

Solche Aussagen halt ich bei ernstgemeinten Fragen für sehr unglücklich
 
G

Gast

Gast
  • #11
Antwort zu Antwort 2 von Fragestellerin selber

Hatte gut über diesen Einwand reflektiert, er hat eben noch 2 andere Kinder mit derEx, und einen anderen Sohn aus einer früheren Beziehung.
Erst lief alles locker, er und ich rein freundschaftlich und die Kinder hatten mich und meinen (auch seinen!) Sohn sehr gern, wollten uns immer sehen, mir war es fast zu viel.
Dann hatten wir auch wieder körperlich etwas mitinander, da er so drängelte, wo er mit der Ex definitiv geschieden war.
Setdem ist diese obwohl sie die Ehe beendete (von meinem und seinem Sohn weiss sie nichts, wird es aber bald erfahren, da ich drauf bestehe), sehr eifersüchtig, funkt dazwischwn beschimpft mich etc., das färbte wohl auch auf die Kinder ab, die mich auch nicht mehr mögen und meinen Sohn , ihren Halbbruder, wovon sie nichts wissen, auch nicht, 180 gradwendung, obwohl mein Verhalten dasselbe war, ich mir vielleich nicht alle Frechheiten des anderen Sohnen bieten lies.
Heute durch Zufall hatten wir am Morgen einen riesenstress-der Vater zeitlich und lied bei unserem Müllkontainer seine 2 Müllsäcke ab, da musste ich abpruppt wieder an Antwort 2 denken, eigenartioger Zufall nicht?

Ich glaube unbewusst spielen mein wirklich hübscher und sehr intelligenter kleiner (2,5 Jahre) sohn und ich die schwarzen Schafe für zwei Eheleute, die sich nicht 100%ig im Guten trennten,
wo der Mann sich mit mir tröstet, wobei ein Kind entstamd?
Seit 2 Monaten werde ich durch seine Exfrau und die 2 anderen Kinder beleidigt und seelisch verletzt, ich ziehe einen Schlussstrich, so geht es nicht weiter, die Kinder möchte ich nicht mehr sehen, sie tuen uns so nicht gut und die Exfrau auch nciht.
Für ihn artbeite ich auch und der Job macht mir Spass und seit einiger Zeit sage ich ihm , er soll sich lieber eine andere suchen. Obwohl die Exfrau so gemein zu uns ist. hat sie die Scheidung gewollt und auch einen neuen Freund, mit dem ja die Kinder auch klar kommen.
Ich bin ein sehr fröhlicher, offener , sensibler Mensch und frage mich , wieso grad ich siesen so unfairen Part habe, was ratet Ihr mir?????
 
G

Gast

Gast
  • #12
siri
#fragestellerin
naja, die fairnis in person warst du ja nicht gerade, als du mit einem familienvater (und deinem chef?) ein verhältnis hattest und von ihm ein kind bekommen hast.
daß seine exfrau und die kinder (man müßte ihr alter kennen, um die situation besser einschätzen zu können) dir gegenüber nicht sehr positiv eingestellt sind, kann ich ihnen nicht verdenken. es ist nicht sehr angenehm, wenn zu viele leute an einer beziehung beteiligt sind - das fällt dir jetzt ja auch auf. daß eine ehe, die deshalb endet, weil der mann eine andere frau geschwängert hat nicht 100%ig im guten endet, finde ich auch nicht verwunderlich.

jetzt müßt ihr einfach, aus einer unguten situation, die ihr im wesentlichen selbst zu verantworten habt, versuchen (wenigstens der kinder wegen) das beste zu machen!

ach ja, alle mütter meinen, daß ihre kinder besonders hübsch und intelligent sind. das ist normal und deiner vorgängerin wird es ebenso gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich wusste nichts davon , kann nichts dafür, habe bis sie geschieden waren, sobald ichs wusste nichts mit ihm gehabt.
Es ist sein Fehler, nicht mein oder ihrer.

Am besten ist wohl, er findet eine andere neutrale Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #14
siri
hei, was willst du von einem mann, der schon dich und seine damalige frau belogen und betrogen hat?
gibt es irgendeinen anlaß anzunehmen, daß er sich zukünftig anders verhalten wird?
wenn nicht, dann laß es besser.
 
Top