• #1

Ist es mehr als nur Sex?

Hallo,

ich hab ein kleines Problem. Ich habe vor kurzen einen Mann kennengelernt der mir vom äußeren total zugesagt hat. Wir haben uns dann auch Verabredet und hatten Sex, was aber eigentlich von beiden Seiten von vornerein klar war. Ich wollte es eigentlich bei dem einen mal belassen. Schon eine halbe Stunde nachdem ich weg war, kam von Ihm eine Nachricht das er den Abend mit mir wirklich sehr schön fande und man das gerne mal wiederholen könnte.

Nun haben wir uns die letzen Tage eigentlich täglich gesehen. Auch einen ganzen Tag miteinander verbracht. Es waren mal Freunde von mir und von Ihm dabei.

Während dieser Treffen habe ich versucht eine gewisse Distanz aufrecht zu erhalten. Kein Kuss zum Abschied, kein kuscheln wenn wir mal alleine waren und soweiter.

Von seiner Seite kamen aber solche Annäherungen...Er hat mich zwischendrin immer mal in den Arm genommen...In meinen Haaren rumgespielt, mir in die Seite gezwickt und so weiter.

Als wir das letze mal Sex hatten, habe ich auch bei ihm Übernachtet. Musste aber morgens früh raus und zur Arbeit. Also habe ich Ihn geweckt um ihm zu sagen das ich jetzt gehe und er nahm mich in den Arm. Als ich dann sagte ich muss wirklich jetzt los, schaute er mich an und küsste mich.

Ich war mir von Anfang an klar das ich nur Sex wollte. Ich mein ich kannte Ihn ja nicht wirklich. In den letzen Tagen musste ich feststellen das er mir charakterlich aber auch sehr gefällt.

Jetzt bin ich total verwirrt.

Ich weiß nicht was er mit seinen Andeutungen bezwecken will. Ob er interesse daran hat das es zwischen uns mehr wird als nur Sex...oder ob er das einfach tut weil er denkt nur so bekommt er den Sex den er will.
 
G

Gast

  • #2
Ich würde mal denken, der Typ hat sich an dir noch nicht satt gegessen. Noch hält er dich, solange er nicht genug von dir hat, der Sex gefällt ihm, somit versucht er dich zu halten und dir das gute Gefühl zu vermitteln, es wäre ihm mehr wert mit dir als nur der Sex. Nach mehr als Sex sieht es mir nicht aus, denn die Umstände, wie ihr an die "Sache" rangegangen seit, spricht nicht für ein langsames Kennenlernen. Wenn man sich zu allererst auf sexueller Ebene kennenlernt, ist es meistens immer nur eine unverbindliche lockere Sexgeschichte!

w
 
G

Gast

  • #3
Ich war mir von Anfang an klar das ich nur Sex wollte. Ich mein ich kannte Ihn ja nicht wirklich. In den letzen Tagen musste ich feststellen das er mir charakterlich aber auch sehr gefällt
Der arme Mann, hoffentlich findet er - falls das mit Euch was wird - nie heraus, daß Du zuerst nur am Sex interessiert warst. Andererseits, er war es ja auch.

Ich finde, man sollte sich zwischen Affaire und (möglicher) Beziehung entschieden haben, bevor man miteinander die Kissen zerwühlt. Sich hinterher umzuentscheiden kommt nicht gut, und ich hoffe für den Mann, daß er sich nicht ernsthaft verliebt hat. (m)
 
  • #4
wie wäre es mit reden? Ich bin mir sicher, dass Du das nur mit ihm wirst klären können. Ich persönlich halte alles für möglich.
 
G

Gast

  • #5
Wenn der Mann auch bloß Sex wollte, hätte er Dich nie mit zu sich nach Hause genommen und so viel von seiner Zeit mit Dir verbracht. Klarer kann ein Mann sein Interesse an einer richtigen Beziehung nun wirklich nicht zeigen. Gib ihm fairerweise Bescheid, wenn Du Dir eine Beziehung mit ihm nicht vorstellen kannst.
 
G

Gast

  • #6
Ich gebe meinen Vorpostern recht, warum versuchst du nicht mit ihm darüber zu reden, dann hast du Klarheiten.
Was ich nicht verstehe, daß Frauen immer meinen in der Geberrolle für Sex zu sein, wenn du, wie du schreibst, dies selbst auch nur wolltest, ist es Geben und Nehmen egal zu welchem Zeitpunkt!

50m
 
G

Gast

  • #7
Ich weiß nicht was er mit seinen Andeutungen bezwecken will. Ob er interesse daran hat das es zwischen uns mehr wird als nur Sex...oder ob er das einfach tut weil er denkt nur so bekommt er den Sex den er will.
Ich denke, du liegst mit allen deinen Vermutungen falsch, und ich halte es für am wahrscheinlichsten, dass er den Begriff Affäre etwas weiter fasst als du.

Früher hatte ich gelegentlich Affären, und die Frauen hatten mein Verhalten ebenfalls mißverstanden. Während dieser Zeit hatte ich alles dafür getan, damit sich meine Affäre wie die begehrendswerteste Frau der Welt fühlt. Aber eine Affäre ist und bleibt eine Spaß-Beziehung, egal was da kommen mag, und das ist auch immer gegenseitig so offen und direkt kommuniziert worden, und diese Vereinbarung stand für mich unverhandelbar fest. Eine Affäre war für mich als Partnerin undenkbar. - Die Frauen wollten aber alle irgendwann mehr, und so habe ich mich von ihnen getrennt, weil die gemeinsame Zeit nicht mehr unbeschwert war.

Du kannst alle Zuneigung von deiner Affäre annehmen, und das beste für dich daraus machen. Aber wenn du dich einseitig verrennst, dann ist da niemand, der dich auffängt.

m
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,
erst war er für Dich nur äußerlich attraktiv. Inzwischen ist er für Dich auch als Persönlichkeit attraktiv. Was da in Dir vorgeht, scheint mir eigentlich klar zu sein. Wenn man seine Handlungen interpretiert, dann scheint er mir auch ein größeres Interesse an Dir zu haben als nur den Sex. So viel Nähe und Zärtlichkeiten gibt ein Mann jedenfalls nach meiner Erfahrung nicht, wenn er rein an Sex interessiert ist. Klar gibt es die Blender. Aber ich finde, er widmet Dir mehr Aufmerksamkeit als ein Affairen-Mann. Er scheint eher derjenige zu sein, der auf mehr Nähe drängt, als Du. Es gibt diese Fälle, bei denen sich aus anfänglich reinem Sex plötzlich mehr entwickelt. Warum sollten es immer nur die Frauen sein, die dann doch mehr empfinden, als sie vielleicht anfangs "geplant" haben? Wenn Dir die Sache so einen Kopf macht, dann solltest Du ihn fragen, wie er die Sache zwischen Euch definieren würde. Und Du solltest wissen, ob Du mit der Antwort umgehen kannst. Spekulationen Dritter helfen nur am Rande.
 
G

Gast

  • #9
Für mich entscheiden ist nicht die Zeit, die er mit Dir verbringt, sondern, dass er sie erstens auch tagsüber mit Dir verbringt und zweitens Dir auch noch seine Freunde vorstellt. Macht man das in einer Affäre? Kenne ich nicht so!?
Wochenendtrips kann man machen mit einer Affäre, zusammen übernachten auch, sich zum Abschied küssen - wieso nicht? Rumalbern auch. Tägliche Nachrichten oder Anrufe auch.
Man kann ja auch wirklich verliebt sein in seine Affäre, nur Freunde habe ich nie von meinen Affären kennen gelernt.
Dass man seine Affäre nicht mit nach Hause nimmt, wie ein Gast geschrieben hat, stimmt natürlich nicht.
Ich übernachte meistens bei meiner Affäre oder er bei mir, er schreibt mir täglich, er bekocht mich, wir gehen auch mal aus, ich bin mir sicher, er ist in mich verliebt.
Würde ihn einfach fragen, wie er die Sache mit Euch so sieht...
Ein Check-up Eurer Beziehung solltet ihr schon machen.

w,40
 
G

Gast

  • #10
Bevor du ihn deswegen ansprichst (denn das musst du dann wohl oder Übel) musst du dir über das was DU willst Gedanken machen. Kannst Du dir denn mehr vorstellen? Was genau willst du von ihm? usw.
Und wenn du diese Fragen für dich beantwortet hast, dann musst du ihn fragen was er will. Was ist denn schon dabei? Wenn er bloss Sex will, auch gut. Dann hast du Gewissheit und machst es mit oder wenn du das nicht kannst, weil meinetwegen deine Gefühle schon zu groß sind, dann brich es lieber ab.
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS

bei dir läuft der Prozess des Bindungsaufbaus auf Hochtouren. Nicht umsonst hieß es in den sechziger Kommunen: wer zweimal mit derselben pennt gehört schon zum Establishment. Mit jedem weiteren Mal entsteht nun mal Bindung oder nenn es Gewöhnung. Im schlimmsten Fall: sexuelle Abhängigkeit.
Ob es für ihn "mehr" werden könnte musst du ihn fragen, nicht das Forum.
Deutliche Signale wären sein Interesse mehr Zeit mit dir ausserhalb des Bettes zu verbringen.