• #31
Was heißt hier, "anderen Frauen" schreiben.

Meinst Du FB, Brief, SMS oder w'p ?

Sind es Freundinnen oder Kolleginnen, oder seine Schwester.
Auch seine Mutter ist "eine andere Frau".
Ganz sicher ist das sicher nicht seine Mutter, Schwester oder Kolleginnen. Denn diese Chats würde er nicht löschen oder verheimlichen, da er nichts zu verheimlichen hätte.

Ob er auf Singlebörsen, auf FB oder über WhatsApp mit den anderen Frsuen ist doch völlig irrelevant.

@FS natürlich ist das nicht akzeptabel und höchst respektlos und verletzend dir gegenüber! Er steht nicht 100% hinter dir und offenbar bist du für ihn nicht die Frau, die er haben möchte. Eher für Übergangsfrau, bis er eine andere gefunden hat. Er chattet und flirtet heimlich all die Zeit mit anderen, dir wohl völlig unbekannten Frauen und ich wette er gibt sich bei ihnen als Single aus, damit sie am Ball bleiben, denn keine Frau möchte einen vergeben Mann.

Er ist ein schwacher Mann mit winzigem Ego, und muss sich dauernde Bestätigung bei anderen Frauen holen.

An deiner Stelle würde ich sofort die Beziehung beenden und würde ihm sagen, ab jetzt müsse er seine Chats weder verheimlichen noch löschen.

So kannst du dir zumindest den Respekt wenn keine Liebe holen. Menschen (egal ob Männer oder Frauen), die sich alles gefallen lassen - vor allem respektloses und verletzendes Verhalten - werden nicht mehr respektiert.
 
  • #32
Schreibe auch mit Männern und lerne sie interessant zu finden! Wer sich nur auf einen Mann fixiert, macht sich abhängig. Das heißt ja nicht, dass du gleich mit anderen Männern ins Bett gehen musst, aber bisschen flirten, so dass es auch dein Freund mitkriegt, wäre keine schlechte Idee, um dein Ego zu stärken, damit dein Freund merkt, dass da auch noch andere Männer sind, die dich interessant finden.

Wärst du gleich von Anfang an lockerer unterwegs gewesen, hätte er nie damit anfangen, etwas zu verheimlichen, denn die verbotenen Dinge reizen am meisten.
Genau das wollte ich dir auch empfehlen liebe FS, dich nicht - wie für sehr viele oder die meisten Frauen typisch - alles auf eine Karte zu setzen bzw. dich nur auf diesen Mann zu fixieren als gebe es keine anderen auf der Welt!

Es ist verständlich und du scheinst viel reifer als er zu sein, falls er tatsächlich rachsüchtig ist und seinen Exen eins auswischen will (was ich nicht glaube, denn auch das müsste er nicht verheimlichen und die Chats löschen oder hat er dir freiwillig das gezeigt?). Du möchtest eine ganz normale Liebesbeziehung führen, wo du dich vollkommen entspannen und ihm vertrauen kannst, keine Angst haben, was er hinter deinem
Rücken treibt.

Es wäre zwar infantil ihm quasi mit der gleichen Münze heimzuzahlen aber Menschen lernen nichts, wenn man ihnen nur mit Worten kommt und bittet das verletzende Verhalten einzustellen! Sie könnten vielleicht etwas lernen, wenn sie das gleiche am eigenen Leib erfahren und spüren, wie es ist, wenn man sie respektlos und verletzend behandelt und ebenfalls mit anderen Männern schreibt und alles verheimlicht und die Chats löscht.

Bin 100 % sicher, er wird eifersüchtig reagieren und es wird ihm auch nicht gefallen.

Wenn du das aber tust, tue es nur für dich selbst, um jemanden neu zu finden, denn wie @Cassel schön darlegt:
Frauenhelden sind denkbar schlecht geeignet für eine Beziehung. Du siehst es an seinem Verhalten.

Allerdings glaube ich persönlich nicht, wie @Martina698, dass du ihm jemals etwas verboten hättest. Er verheimlicht und löscht alles, weil er weiß, dass du andernfalls - würdest du von der Konversation etwas mitbekommen - die Beziehung sofort beenden würdest. Das ist, was er nämlich befürchtet. (Solange er keine andere Frau gefunden hat, möchte er nicht, dass du gehst). Zeige ihm, dass du ihm nicht gehörst und dass du ihm nicht sicher bist und ebenfalls dir alle Freiheiten herausnimmst, das Gleiche wie er zu tun!

Am besten wäre es ihm zuvor zu kommen und die Beziehung sofort zu beenden, denn ich bin überzeugt, dass er nach einer anderen Frau sucht oder aber parallel mit mehreren Frauen eine Affäre haben möchte. Es ist besser einen solchen Mann zu verlassen als von ihm verlassen zu werden. Das würde er tun und ich denke es ist nur eine Frage der Zeit. Sei schlau :)
 
  • #33
Hängt davon ab, was er mit denen schreibt. Ist es nur ein belangloses Gequatsche, geht es dich wirklich nichts an. Die Frage ist dann, wieso heimlich? Entweder hat er "nur" extrem schlechte Erfahrungen mit "Partnerinen" gemacht, die sich wegen jedem Quark aufregen und daran stören. Dann ist er zu verstehen, allerdings da du davon weisst und dich die Heimlichtuerei aufregt, sollte er seine Taktik ändern. Und wenn es nicht harmlos ist... tja, dann geht es dich immernoch nichts an, allerdings ist dein Partner unzuverlässig und schwach und ich rate zur Trennung. Sowas wie "harmlose Flirts" gibt es nicht.
 
  • #34
Weil diese Menschen sich darüber Bestätigung holen.
Wo soll da die Bestätigung sein?
Ich schreibe jetzt z. B. Anna und dann Betty, später Clara, usw. an. Für mich wäre es keine Bestätigung. Wenn ich eine Bestätigung suche, dann hätte ich mit Anna, Betty, Clara eine Affäre. Die Affären wären für mich eine Bestätigung meinerseits, wenn ich eine Bestätigung brauche. Welcher Mann kann schon sagen, dass innerhalb einer Woche 3 Affären haben.

würde ich ihm das hier, dieses Ratgeberforum auch zeigen und lesen lassen.
Warum auch nicht?
Ist ja alles kein Problem.

Als ich damals noch hier angemeldet war, habe ich sogar mein Passwort meiner Lebensgefährtin gegeben, die ich via EP kennengelernt habe. Da konnte sie dann selber nachlesen, falls ich alles noch schreibe, wenn sie will. Sie weiß sogar meinen Nickname hier. So wichtig ist ja dies alles auch nicht für mich. Irgendwann meinte einmal meine Partnerin, dass ich nichts etwas Negatives über Sie schreibe. Warum auch?

Oft kommt man viel weiter, wenn man Offenerer umgeht. Mit dem Passwort für mein Chiffre habe ich auch schon den Wind herausgenommen.
Warum bist du eigentlich immer noch online?
Weil ich den einen oder anderen Profilcheck hier durchgeführt habe. Dies wurde zwar dies nie gefragt, aber ich hätte immer alles irgendwie verteidigen können, wenn ich das Gefühl hätte, es verteidigen zu müssen.
 
  • #35
Ich finde das Thema immer wieder befremdlich.
Ich schreibe mit anderen Männern, weil ich Feunde habe und Bekannte.
Ich will nicht dass ein Partner meine Nachrichten liesst und never darf er in meine Chaoshandtasche gucken.
Und trotzdem gab es noch mit keinem Partner Stress.
Ich sag es nämlich...
Zumal ich alles über das Handy mache und wenn ich da definitiv nicht permanent drauf rumtippe, so bekommt ein Partner es trotzdem mit.
Nach 4 Monaten kennt er diese Menschen persönlich oder vom Hörensagen und so sage ich automatisch: der xy hat sich gemeldet, ich antworte mal eben.
Oh Freundin hat Stress oder och der fährt aufs Konzert etc.
Was mir Freunde etc zb anvertrauen wenn es ihnen nicht gut geht bleibt bei mir und gebe ich auch nicht zum lesen. Wurde ich aber auch nie gefragt.
Mit der Art habe ich wohl niemand unsicher gemacht.
Jemanden noch einen reinwürgen oder meinen Partner nur mit einem: geht Dich nichts an, abzuspeisen ist mir völlig fremd.
Und so wie hier beschrieben völlig unsymphatisch.
Wenn ich soweit wäre Mails von ihm zu checken, wäre meine Beziehung eigentlich sowieso gelaufen.
Das tue ich nämlich nie und somit wäre mein Vertrauen schon vorher völlig gestört und die Basis weg.
 
  • #36
Ich will nicht dass ein Partner meine Nachrichten liesst
Und schreibst du diese Nachrichten immer nur analog?
So geheim sind diese digitalen Nachrichten auch nicht oder auf dem Handy. 2016 hat ja das CIA bewiesen, wie geheim die Daten sind und da würde auch das Handy von Fr. Merkel ausspioniert. Gut man kann sich ja sagen, dass der CIA kein Interesse an meine Daten hat. Vielleicht sagt sich das CIA nur Who´s damned again Magnus?:)


Mein iPhone konnte ruhig meine Partnerin, wenn sie will, durchleuchten. Sie wird aber wenig finden und wenn sie etwas findet, dann bin ich vielleicht selber schuld. Ich müsste ja die Mails nur in einer Cloud deponieren. Deshalb wundere ich mich immer, wie sorglos manche so sind. Da gab es schon Threads, wo sich die Frau beschwerte, dass der Mann Kontakt zu einer anderen Frau auf das Handy hat. Wenn man hier eine Schuld aussprechen sollte, dann ist eher die Schuld der unbedachten Kommunikation via Handy des Mannes.
 
  • #37
@Magnus
Es geht um das Bedürfnis, sich das Handy oder den PC zu schnappen um die Nachrichten des Partners zu lesen.
Mein Handy liegt immer rum und kommt eine Nachricht, leuchtet es auf und der erste Teil wird angezeigt.
Wer gerade daneben sitzt und automatisch sieht wer sich gemeldet hat, den verdamme ich dafür nicht.
Und wenn jemand etwas lustiges oder interessantes schreibt, kann ich es gut überreichen und sagen lles mal.
Aber ich bin davon überzeugt, dass kein positives Gefühl dazu gehört heimlich zu lesen.
Entweder ist jemand grundsätzlich misstrauisch oder es geworden um das zu tun.
Und damit ist die Basis für eine gute Beziehung schon weg.
Wer unsicher ist kann mich fragen, dem überreiche ich mein Handy wenn er es einmal braucht. Aber vorallem gäb es ein Gespräch warum er sich nicht gut fühlt.
Aber in einer harmonischen Beziehung und Partnerschaft wie ich es mir wünsche, hat niemand den Drang das zu tun.
Hier bei der FS ist Misstrauen Grundlage und wie beide damit umgehen ist das keine Basis.
Wobei ich auch darauf setze, dass das Misstrauen begründet ist,
 
  • #38
Ich finde es gut, wenn ein Mann ein Hobby hat. Nicht gut ist die Ansage "geht dich nichts an".

Du hast jetzt ein mieses Bauchgefühl. Verständlich! Durch deine Fragestellung wird klar, du hast wenig Bock auf einen Typen, der mit anderen Frauen schreibt. Und dann noch so ein Zeugs schreibt, was man löschen muss.

Je mehr es dich künftig nerven wird, desto weniger wirst du bereit sein eine Beziehung mit diesem Mann zu führen. Zu Recht.
 
  • #39
Nun, das hat mir mal eine Therapeutin wie folgt erklärt. Es gibt Männer, bei denen das innere Kind nie erwachsen geworden ist.

Ich hab das so verstanden : Als Baby schreien wir, um unsere Bedürfnisse befriedigt zu bekommen. Wir sind hilflos und absolut abhängig .

Bei einigen kommt es dann zu Fehlsteuerungen, die lernen nicht Bedürfnisse aufzuschieben und Vertrauen zu entwickeln. Die brauchen dann auch als Erwachsene ständig Zuwendung, Aufmerksamkeit und Beachtung.

Denen reicht nicht, zu brüllen, weil sie die Befriedigung einer Affäre wollen, wie Magnum vermutet. Die sind so verwöhnt, dass sie ständig nöhlen, quengeln und viele Mamis brauchen, die beim geringsten Laut (hier Mails), kommen und sagen: ach was hat denn der kleine Butzi, ButzI, Butzi..

Stell dir deinen Kerl also als quengelndes Baby vor. Wie unsouverän....Willst du sowas.... so einen ewigen Säugling. .???

Sorry für die Küchenpsychologie, kann es leider nicht professionell ausdrücken. Aber recht hab ich schon, gelle?
 
  • #40
Ich danke euch für die ganzen antworten und Meinungen! Schön zu lesen, dass ihr sein Verhalten auch nicht tolerieren würdet. Klar war es von mir nicht richtig in sein Telefon zu gucken, was er mir auch richtig übel vorgeworfen hat. Über seinen Fehler, nämlich das Screiben und Verheimlichen, haben wir so gut wie kein Wort verloren. „Er möchte sich nicht immer wiederholen und rechtfertigen“.

Vielleicht habe ich noch zu sehr die rosarote Brille auf und schaffe den Absprung deswegen nicht. Wir hatten so intensive 4 Monate, dass ich schon fast von liebe meinerseits spreche. Er ist immer so gut zu mir, seine Familie sagt sie hätten nie gedacht, dass er auf so eine wie mich gewartet hat, um seine Flausen zu verlieren und sich zu ändern. Sie kennen ihn so nixht, er hat nie eine Frau mit zu Familienfeiern genommen, er hat nie so viel für eine Frau gemacht. Er sagt selber das war immer nur sex, mit mir hat er so viel mehr. Daher denke ich schon, dass ich ihm wichtig bin, er aber sein altes Muster nicht ganz ablegen kann. Und ich muss nun schauen, ob es für mich ok ist. Ändern werde ich ihn sicher nicht. Aber vertrauen? Kann ich so sicher auch nicht... ich weiß es alles nicht, habe mich wohl zu sehr von ihm abhängig gemacht und meine männlichen Kontakte (weil ich es normal finde) für ihn eingestelllt. Was ist das für eine Beziehung, wenn ich nun auch mit anderen Männern flirte... ich will das gar nicht...
 
  • #41
Ich gehe davon aus, dass Du hier Deine eigenen Erfahrungen machen wirst und noch länger in der Beziehung ausharrst.

Trotzdem lege ich Dir nah, dass Du Dir einmal -rempowerment durchliest.
Empfehle ich übrigens jedem, damit die Gewalt von Worten verstanden wird.

Mich pesönlich stört sehr seine Art der Reaktion und es lässt darauf schließen, dass Du auf anderen Ebenen irgendwann ähnlich behandelt wirst.
Wenn ich schnüffeln in meinem Handy auch nicht toll finde, so würde ich die Ängste eines Partners so nicht abfideln.
Hier im Forum gibt es Menschen die betrogen und hintergangen wurden.
Deren Schicksal hinter ihrem Rücken heimlich besiegelt wurde und die deshalb durch so etwas ggf unsicher werden.
Krankhafte Eifersucht wäre mir sicher zuviel aber beim ersten Mal würde ich die Ängste eines Partners ernst nehmen.
Einen blöden ablehnenden Spruch würde es von mir nicht geben, sondern ein Gespräch.
Auch das Angebot die Mails zu lesen mit bitte vertrauensvolle Dinge meiner Freundin nicht zu öffnen.
Die Menschen kennen zu lernen etc und natürlich woher die Ängste kommen.
Dazu muss ich niemanden klein machen und wegstossen.
Oft machen bestimmte Charaktere das aber immer wenn ihnen etwas nicht passt und von denen sollte man lieber die Finger lassen.
 
Top