• #31
Ich vertraue ihm aber ich weiß nicht so wirklich wie ich damit umgehen soll, zu wissen dass er gerade bei einer Frau ist mit der er Sex hatte und ich weiß ja nicht, ob vielleicht mehr war als er behauptet. Es fühlt sich einfach komisch an.
Deine Denkweise ist sehr weit verbreitet und ich habe auch zum Teil Verständnis dafür allerdings ist diese Denkweise auch sehr verletzend und sagt auch etwas über dich und über deine Beziehung. Im Grunde möchtest du, dass dein Freund seine alte Freundschaften wegen dir aufgibt. Du selber hast eigentlich auch gar kein Interesse diese Leute kennenzulernen. Das ist ehrlich gesagt kein gutes Zeichen für deine Beziehung. Warum bist du mit ihm zusammen, wenn du nichts über ihn wissen möchtest?
 
  • #33
Na sowas.
Er hatte sozusagen ein Jahr, bevor ihr zusammen gekommen seid, etwas mit ihr. Wie lang genau, weißt du ja nicht. Er hat dich ja sofort angelogen.
Eine typische Freundschaft zwischen Mann und Frau - wieder einmal.

Was hier das größte Problem ist, ist natürlich sein Lügen. Er hätte mit offenen Karten spielen können. Er hat darauf verzichtet. Er hat dir die Chance genommen, ihm Vertrauen zu können.

Hier schreiben viele mit, die Experten darin sind, Beziehungen in den Sand zu setzen. Dass gerade so ein Verhalten, wie es dein Partner zeigt, geeignet ist, wenig beziehungsfördernd zu sein, sehen sie natürlich nicht.
 
  • #34
Ich habe ehrlich gesagt Angst davor sie kennenzulernen und zu sehen wie sie aussieht oder wie er mit ihr spricht und umgeht. Ich bin wirklich eine, die zu viel denkt und dann frage ich mich vielleicht bin ich überhaupt sein Typ wenn die ganz anders aussieht zb.
Ich weiß auch, dass er eine verkorkste Beziehung vor mir hatte und die Jahre vor unserer Beziehung waren ein Freundschafts Plus Ding. Ich habe mich dann verliebt aber er konnte es nicht zulassen.
Hast du dich nie gefragt, warum er mit dir zusammen ist und sogar in eine Wohnung gezogen ist? Glaubst du er wäre mit dir zusammen, wenn er die andere lieber hätte? Das ist doch für mich Beweis genug und dass er dich belogen hat liegt wohl daran, dass er Angst hatte wie du reagierst und vielleicht auch Angst, dass du die Beziehung beenden würdest, wenn er dir gestanden hätte, dass sie mal Sex hatten. Ein Exfreund von mir hat Kontakt mit einer Frau gehabt von der mir früher erzählt hatte. Vor circa 10 Jahren hatten sie eine Affäre zusammen und er wollte zunächst nicht sagen, dass er mit der selben Frau schreibt. Ich fragte ihn, ob er Angst gehabt hätte, ich würde die Beziehung beenden, wenn er es zugegeben hätte und er hat es mir bestätigt. Es machte ja auch wenig Sinn mit ihr zu schreiben, denn sie hatte bereits jemand anderen und wohnte weit weg.

Das gleiche gilt auch für dich! Würdest du mit einem Mann in eine Wohnung zusammenziehen, in dem du nicht verliebt bist?

Ladet sie doch zusammen zu euch ein zw. Weinacht und Neujahr oder feiert auch zusammen Silvester. Überlege dir zunächst, was du kochen würdest und sage das deinem Freund, dass du bereits ein feines Rezept herausgesucht hast für ein Abendessen zu viert. Und schau, was passiert.
 
  • #35
Auch wenn du mein Liebling bist - hier widerspreche ich.
Ein dickes Dankeschön.
Und - richtig so - davon lebt das Forum. Wäre doch langweilig, wenn man 47 mal lesen müsste: Tom hat wie immer recht .... oder ?
Und dass ich dich auch gerne mag weisst du bestimmt schon.

Du hast schon recht - V wollte diese Abmachung nicht. Unser Vorteil - wir kannten uns schon sehr lange. Und V kann lesen, was mir wichtig ist. Daher wusste sie - man kann einen alten Bären nicht einsperren. Und das Brummen kann man ihm auch nicht verbieten. Wenn man also möchte, dass der Bär nicht ausbricht, muss man ihm seine Freiheit lassen. Sie wusste aber auch - auf mein Wort ist Verlass. Meine Loyalität gegenüber den Menschen in meinem engsten Kreis ebenso. Mein Geld braucht sie nicht unbedingt - sie hat Jahre für sich gesorgt. Und hätte das schon 5 Jahre früher haben können. Wir ergänzen uns - und sie weiss inzwischen, dass ich mich jeden Tag und immer wieder aufs Neue für sie entscheide. Und mich freue, wenn sie sich für mich entscheidet.
Das ist schwierig zu verstehen wenn man mich nicht persönlich kennt.
Ich plädiere für die persönliche Freiheit. Denn wenn ich mit dir Essen gehen "darf" mache ich nichts "Verbotenes". Und überlege mir dann allerdings sehr genau - will ich das Dessert mit dir oder mit V. Du siehst also - Vertrauen bringt mehr als Verbote. Denn Verbote umgehen Männer wie ich - aber Vertrauen ist auch für uns wertvoll. Sieh es so - ein Verbotsschild kostet 100 Euro - Vertrauen und Vertrautheit sind unbezahlbar.
Die freie Entscheidung ist wertvoll - erzwungenes Verhalten wertlos. Souveräne Menschen können Entscheidungen treffen - sie benötigen keine Regeln und Verbote.
 
  • #36
@pixi67 hat das ganz gut zusammengefasst.

Die Freundin will dich scheinbar kennenlernen, das ist schon mal ein gutes Zeichen. Dein Freund hatte vor dir mal was mit dir, naja, aber er war scheinbar nicht unsterblich in sie verliebt. Ich verstehe, dass einem das irgendwie unangenehm ist, dass da mal was war, aber meist verflüchtigt sich das dann schnell, sobald man die Person kennengelernt hat - und wenn man merkt, dass da wirklich keine Spannung mehr da ist.
Ich bin auch noch mit einer Ex-Affäre befreundet. Für eine Beziehung hat es nicht gereicht, beiderseitig. Und in einen anderen Freund von mir war ich jahrelang furchtbar verliebt, also als ich ihn kennengelernt hab. Danach wars nur noch Freundschaft. Mein Freund weiß was; ich habe mich gezwungen, das alles am Anfang zu sagen. Ich versteh aber, dass grad Männer sowas nicht unbedingt erwähnen, wenn sie schon denken, dass die Freundin dann ausflippt oder es Probleme gibt. Das ist zwar feige, aber bisschen verständlich. Mein Freund musste das damals auch erst verdauen, und hätte ich es gar nicht erwähnt, hätte ich hoffen können, dass es nie anders rauskommt. (War mir aber zu gefährlich und zu unehrlich.)
Wenn ich merke, mein Partner liebt mich wirklich, er gibt mir die Sicherheit, dass er nur mich will, dann habe ich kein Problem mit Freundinnen, die mal Ex waren. Denn dann hatten die damals Gelegenheit, zueinander zu finden, und es hat offensichtlich nicht gepasst. Und solange ich nicht das Gefühl habe, mein Partner schmachtet diese Frau noch an, und die Frau möchte mit mir freundschaftlich durchaus zu tun haben, kann ich das gut akzeptieren. Es gab schon den Fall, dass mein erster Freund eine Freundin hatte, die ganz offensichtlich ihn wollte und mich ignoriert hat. Das habe ich mir dann nicht gefallen lassen und ihm das ziemlich deutlich gesagt, dass ich mir mit der auch keine Mühe gebe, wenn sie mich nicht mal anschaut. Als sie nach einer Weile merkte, dass mein Freund wirklich nur an mir interessiert war, war sie aber auch schnell nicht mehr zu sehen. Die war keine echte Freundin von ihm, sondern wollte mehr. Mit seiner Ex hab ich mich dagegen irgendwann fast besser verstanden als er und auch noch nach der Beziehung Kontakt gehabt.

w, 36
 
  • #37
Hast du dich nie gefragt, warum er mit dir zusammen ist und sogar in eine Wohnung gezogen ist? Glaubst du er wäre mit dir zusammen, wenn er die andere lieber hätte? Das ist doch für mich Beweis genug und dass er
Alles schön und gut, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass viele Männer kein Problem haben, jahrelang mit der Frau zusammen zu leben, sogar Kinder zu Zeugen, Häuse zu bauen und zu heiraten und trotzdem sich so zu fühlen und zu verhalten, als ob sie immer noch Single wären. Was habe ich schon für Aussagen gehört von den Saufkumpanen meines Exes, wenn ich mal zufällig ihre Gespräche mitbekommen hätte oder mein Ex mir selber erzählt hat,da habe ich mir auch jedes mal gedacht, wie kann mann nur so ein Ar.... sein. Dieser Forum ist auch voll mit solchen Geschichten, wenn die Frau merkt, dass sie trotz gemeinsamer Wohnung nicht die einzige ist oder der Mann nicht die erwünschte Verbindlichkeit zeigt.
 
  • #38
Das hier ist der Knackpunkt! Es ist egal, ob er mal Sex mit ihr hatte oder nicht, aber er hat Dich bewusst angelogen. Das Vertrauen ist zerstört und kommt nie wieder. Pech gehabt, auf zu neuen Ufern!
ErwinM, 50
Das ist jetzt übertrieben. Er wollte sie mit der Wahrheit nicht verletzen und manchmal hat der Sex vor 4 Jahren nichts zu bedeuten. Vielleicht verstehen sie sich einfach sehr gut und können gut miteinander reden. Man muss sich immer selbst ein Bild machen.