G

Gast

Gast
  • #1

Ist Sie nur an einer Freundschaft interessiert?

Ich habe eine wirklich tolle Frau kennengelernt. Wir haben uns nun auch schon fünfmal getroffen, aber es geht einfach nicht weiter, wenn Ihr wisst, was ich meine. Wir verstehen uns sehr gut und ich bin auch sehr verliebt in die Dame, aber ich weiß irgendwie nie, woran ich bei Ihr bin. Wenn wir uns verabschieden und es sich somit ergeben würde, dass ich sie küsse, ist sie immer sehr schnell weg..Ich werde daraus nicht schlau...Ist Sie nur an einer Freundschaft interessiert?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,

das könnet 1:1 mich darstellen. Ich habe dann kein Desintresse sondern merke, dass da mehr passieren könnte und bin einfach verschämt, verlegen... schüchtern... und dann halt schnell weg... Rede klartext mit ihr.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo lieber FS,
sie ist wahrscheinlich einfach nur zu schüchtern! Ich sehe das an mir, nur dass ich die Frau bin, die sich dann relativ schnell verabschiedet, obwohl ich den Mann ganz toll finde und mich auch total verliebt habe und mir eigentlich nichts mehr wünsche, als dass er endlich den 1. Schritt macht und mich z.B. mal küsst. Eigentlich total verzwickt und das sich schnell Verabschieden ist so eine Art Übersprungshandlung aus Verlegenheit :eek:) Ich bin weder auf den Mund gefallen noch unsicher, aber einfach nur zu schüchtern, um den 1. Schritt selbst zu tun. Nach der Verabschiedung ärgere ich mich dann meist, dass ich so feige war und mich nicht getraut habe. Wenn der erste Schritt erstmal getan wurde, bin ich dann alles andere als schüchtern :eek:)
Es ist doch schon toll und zeugt von Interesse, wenn sie sich immer wieder mit Dir trifft. Seid ihr Euch denn sonst schon mal näher gekommen, wie umarmen, etc.? Starte Du doch einfach mal einen Versuch beim nächsten Mal, oder traust Du Dich auch nicht? Viel Erfolg! Das wird schon...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich sehe das anders, ich (w) verhalte mich nur so, wenn ich den Mann zwar sehr nett finde, aber mir irgendwie (noch) nicht mehr vorstellen kann. Habe ich andererseits großes Interesse an einem Mann und merke, dass auch er interessier ist, überwinde ich meine sonst auch vorhandene Schüchternheit ganz schnell und entfliehe solchen Situationen der Nähe nicht... Deshalb würde ich auf keinen Fall mit ihr reden - das würde bei mir Fluchtinstinkte auslösen. Lass ihr Zeit, wenn sie Interesse hat, wird sie ihr Schüchternheit gewiss überwinden - sonst wäre die menschheit schon längst ausgestorben :)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hier ist nochmal die #2. Ich musste erst schmunzeln als ich den Thread zuerst las, denn ich bin aktuell in genau deiner beschriebenen Situation, nur dass ich eben die Frau bin und nach dem mittlerweile 5. Treffen mir auch Gedanken mache, ob er nicht vielleicht nur Freundschaft will :eek:(
Ich bin eine Frau, die weder auf ONS oder auf Affairen oder dergleichen aus ist, sondern wenn, eine ernsthafte Beziehung sucht und um nicht an Männer zu geraten, die Erstgenanntes suchen, bin ich sowieso immer zurückhaltend am Anfang und vorsichtig mit vorschnellen Intimitäten und möchte den Mann erstmal genauer kennenlernen.
Beim letzten Treffen hätte ich den Herrn aber schrecklich gerne geküsst, nur hab ich mich einfach nicht getraut....dabei war die Gelegenheit so gut....

Also, solltest Du tatsächlich der Mann sein, mit dem ich mich jetzt schon 5mal getroffen habe, und der mich so dermaßen umgehauen hat, dann bitte mach`endlich den 1. Schritt beim nächsten Mal! :eek:)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich w. reagiere nur so, wenn ich verlegen bin. In der Regel kann ich mich gut Unterhalten, mache auch Spaß gerne mit, aber wenn es Ernst werden könnte, verhalte ich mich wie ein kleines Mädchen. Da sie dich schon so oft getroffen hat, wird es nicht an mangel der Sympathie liegen. Hast du schon mal in den Arm genommen? Versuch es! Flüster ihr etwas in den Ohr. Sag ihr du magst sie ect. Du musst das Eis brechen, ansonsten wird es nichts!
 
G

Gast

Gast
  • #7
(Vorab - ich bin ein geduldiger Typ)

Je nachdem, wie die konkrete Situation, die Länge der Treffen, die Intensität, das gespürte Vertrauen und vor allem die Stärke der Anziehung, würde ich mir Gedanken über die mögliche Perspektive machen. Wenn nach fünf Treffen so gar kein Körperkontakt passierte (kleine Berührungen, Streicheln, antippen, anfassen), dann würde ich dem Eindruck haben, es geht Richtung Freundschaft. Hängt von beiden Seiten ab - manchmal blockiert man sich gegenseitig.

Ich versuche bei jedem Kennenlernen, schnell tieferes Vertrauen aufzubauen. Deshalb würde ich auf jeden Fall behutsam darüber sprechen, wenn ich bemerke, der Grund ist Schüchternheit (sie würde gern, aber kann irgendwie nicht richtig). Aber wie gesagt, sehr behutsam, im richtigen Moment und nicht drängend. Bisher habe ich damit immer Klarheit gewonnen.

Wie anders als durch Reden kann Mann erfahren, woran er ist. Geduld ist schon ok, aber ewig warten ist sehr frustrierend.

Vielleicht reicht es auch bei ihr nicht für mehr als Freundschaft - denn sonst würde sie es Dir zeigen oder sich "überwinden".

M/50
 
G

Gast

Gast
  • #8
Behutsam und humorvoll ansprechen ist bestimmt nicht verkehrt. Manchmal eiern beide um den heißen Brei herum und trauen sich nicht weiter, um den anderen nicht zu verschrecken.
Wenn sie verlegen ist, kann das auch an der Gesamtsituation liegen. Manchmal kommen einem die absurdesten Gedanken in dem Moment der Annäherung...

Unter welchen Umständen trefft Ihr Euch denn? Gibt es Zeitlimits? Mir z.B. ist es besonders wichtig, bei Kuscheln und Sex entspannt zu sein. Und das kann ich normalerweise nicht, wenn ich nach der Arbeit oder anderen Verpflichtungen zum Treffen hetzen muss. Eine ruhige entspannte Atmosphäre und Stimmung hilft, eine vertrauensvolle Stimmung auzubauen.
Also z.B. nicht hetzen, nicht zu lange über Alltagsprobleme reden, keine schlechte Laune abbauen müssen. Das sollte alles erledigt sein oder kein Thema, wenn es zum ersten Kuss kommt.
Später, wenn Ihr euch besser kennt und vertrauter miteinander seid, ist das "Umschalten" leichter.
(w)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier 1 an 2,

ich befinde mich ebenso in der selben Situation. Auch 5tes Treffen. Vielleicht treffen wir den selben Mann??? ...kleiner Scherz ;-)... also wenn du der Mann bist mit dem ich mich treffe, dann bitte, küss mich beim nächsten Mal einfach, lauf mir hinterher wenn ich mal wieder verlegen "flüchte".
 
  • #10
Mir ist wirklich schleierhaft warum erwachsene Menschen nicht mit einander reden und die Frage die sie haben an den Gegenüber stellen. Woher sollen wir hier wissen, was in der Frau von der zu schreibst, vor sich geht. Vielleicht ist sie schüchtern, oder sie will wirklich nichts von dir. Du musst doch an ihrem sonstigen Verhalten auch etwas deuten können. Warst du schon allein bei ihr zu Hause? Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Warum kannst du ihr nicht sagen, das sie dir gut gefällt und du wisen willst, wie sie zu dir steht und wie es weiter gehen soll
 
G

Gast

Gast
  • #11
Schon mal auf die Idee gekommen, daß es etwas gibt, das Du nicht wissen darfst, aber unweigerlich erfahren würdest, wenn sie den Kuß und all das nachfolgende zuläßt? Zum Beispiel, daß sie sich von jemandem getrennt hat, die Trennung aber noch nicht vollzogen ist, weil er noch keine neue Wohnung hat und sie aus ihrer Wohnung nicht 'raus will?

Oder umgekehrt, sie möchte von Dir erst einmal hören, daß Du Dich von einer anderen Frau getrennt hast, weil sie keine Gefühle in eine Sache investieren will, zu der sie dann nicht stehen könnte.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Mir hat ein Mann mal mit romantischen Worten geschrieben, dass er mich bei unserem nächsten Date gern küssen möchte - das fand ich ganz entzückend!

Wenn Schreiben nicht so Dein Ding ist, kannst Du bei der nächsten Gelegenheit ihre Hand nehmen und schauen, wie sie darauf reagiert. Überhaupt sind Berührungen eine gute Vorbereitung auf den ersten Kuss.
 
  • #13
Das klingt echt spannend - und für mich beruhigend, da es offensichtlich noch andere Menschen gibt, die in solchen Situationen ähnlich reagieren und aus eigentlich unerfindlichen Gründen die Flucht ergreifen. Ich kann mich insofern mit #1 und #2 gut identifizieren. Das erschwert eine objektive Aussage. Zeigst du ihr gegenüber denn deine Gefühle? Vielleicht geht es der Frau wie dir: sie weiß nicht, woran sie ist und ob es um Freundschaft oder mehr geht. In diesem Fall hilft vermutlich nur Mut zur Offenheit. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Schade das der Fragensteller sich nicht noch mal meldet. Es wäre interessant zu wissen wie das Ganze bei Treffen 6 ausgegangen ist...
Die aus Verlegenheit flüchtige 1 ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Die Frage ob sie schüchtern ist oder sie möchte vielleicht nichts von dir ...nur Freunschaft..
Versuche beim nächsten Date sie zu umarmen...den Rest kommt ja schon.., aber wenn sie sich dabei nicht wohl fühlt und versucht sie sich zu befreien..das würde heißen dass sie es doch nicht will.. Damit wird die SACHE schon geklärt....Daher ein bisschen Mut zeigen und mach du mal den ersten Schritt..Viel Glück dabei..
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ja, so sehe ich das auch. Versuche sie mal zu umarmen oder biete Ihr deinen Arm an, wenn Ihr spazieren geht oder so. Wie habt Ihr Euch kennengelernt? Feiern oder eher durch Beruf / Studium? Auch das macht etwas aus... Und wie alt seid Ihr beide, frage weil es vielleicht daran liegt dass sie so schuechtern ist. :) Wie dem auch sei, Du hast nix zu verlieren, wenn Du Dich ein wenig naeherst, sondern stellst nur fest, ob sie sich auch wohlfuehlt.
 
Top