G

Gast

Gast
  • #1

Ist unsere Liebe stark genug ?

Mein Freund und ich sind nun ein halbes Jahr zusammen. Es ist alles wunderschön. Er gibt mir so viel bedingungslose Liebe das ist wirklich unglaublich.

Allerdings nun zum Problem. Jetzt war ja Ostern und über die Feiertage war ich bei meinem Freund. Das hat meine Mutter nicht sonderlich gefreut. Wir hatten mit meiner Familie seit an fang an keinen guten Start. Meine Mutter hat alles von ihm bissle in Frage gestellt, schlecht gemacht.

Somit hatten wir, er an Ostern keine Lust zu meiner Mutter zu gehen.

Ich sitze irgendwie zwischen den Stühlen. Ich habe Angst, dass unsere Liebe daran zerbricht.
Auf der einen Seite möchte ich dennoch Kontakt zu meiner Mutter. Will ihn aber auch nicht verlieren und nicht zulassen, dass er schlecht gemach wird.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Erzähl uns bitte mehr!

Wie alt bist du? Habt ihr eine Fernbeziehung? Was hat deine Mutter gegen deinen Freund? Wohnst du zu Hause? Gibt es einen Vater, Geschwister? Wie stehen sie zu ihm? Wie kommt dein Freund mit deiner Mutter zurecht? Mit dem Rest der Familie?

Ich hab verstanden, dass zwischen deinem Freund und deiner Mom nicht gerade eitel Sonnenschein herrscht, und dass du natürlich an beiden hängst und dich zwischen den Stühlen befindest. Ohne mehr Infomationen kann ich aber nichts Vernünftiges dazu sagen. Bitte lass uns mehr Einzelheiten wissen!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich würde ein klärendes Gespräch mit Deiner Mutter führen. Beharrt Sie weiter darauf, Deinen Freund öffentlich zu schneiden oder Dir gegenüber ständig zu kritisieren, hat Sie sich den Salat (wenig Kontakt zur Tochter) halt selbst eingebrockt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wie alt bist du/seid ihr?
Gibt es triftige Gründe, warum deine Mutter deinen Freund nicht mag?

Generell ist es normal, das Kinder flügge werden. Daran muss Mutti sich gewöhnen und das ist oftmals nicht leicht. Es ist dein gutes Recht eine Partnerschaft zu haben und intensiven Kontakt zu deinem Freund zu pflegen. Mutter steht dann hinten an und daran musst DU dich gewöhnen.

Schön wäre es wenn ihr eure Zeit, die ihr mit der Familie verbringt, gerecht aufteilt.
Du solltest deiner Mutter klarmachen, dass es euch keinen Spaß macht sie zu besuchen, wenn von ihr nur schlechte Stimmung kommt. Das hätte langfristig euren Rückzug oder den Bruch mit dem Freund zur Folge und das würde niemandem gut tun.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ganz ehrlich - ich bin 43, selbst Mutter, Unternehmerin usw. - und meine Mutter meint auch noch bestimmen zu können und zu dürfen, dass ich/wir an Ostern, Weihnachten, Geburtstagen, Kerwe oder sonstiges doch vorbei zu kommen haben. Das hört leider in vielen Fällen NIE auf. Da hilft nur ein klares Gespräch - wenn das nicht funktioniert, wegen Engstirnigkeit der Eltern, ABGRENZEN. Und die Termine, wann man wirklich vorbei kommen will, klar abstecken. Auch mal Frust der anderen Seite mit in Kauf nehmen - schließlich ist es DEIN/EUER Leben!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Danke schon mal für die vielen Antworten.
Ich bin 20 Jahre alt und mein Freund 21. Ich habe meine eigene Wohnung. Der Rest mein Stiefvater und Bruder hält zu meiner Mutter. Obwohl ihn keiner kennt, von den dreien urteilen sie über Ihn das tut einfach so verdammt weh.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Verständlich! Wenn meine Schwiegermama mich nicht mögen würde, würde ich da auch nicht mehr hingehen (ich muss mich ja nicht noch privat in meiner Freizeit fertig machen lassen) und ich würde überlegen, ob mein Partner überhaupt als Freundin taugt, zu mir steht oder doch noch ein uneigenständiges Mamakindchen ist, das besser bei Mama aufgehoben ist.

Du stehst nicht zwischen den Stühlen! Der Partner ist die Nummer 1, erst danach kommt die Mama! Das müssen Mutti und Töchterchen solangsam mal lernen!

Wenn deine Mutter gegen deinen Freund ist, ist sie indirekt auch gegen dich und das würde ich mir nicht gefallen lassen. Das ist dann ihr Problem und dann würde ich da selbst nicht mehr auftauchen, bis sie sich benehmen kann!
Ich finde sowas nämlich ganz schön intolerant und unhöflich, wenn die eigenen Eltern gegen die Freunde der Tochter sind. Sowas macht man einfach nicht! Und als Eltern würde ich sowas lassen, damit verscherzt man es sich ganz gewaltig mit der eigenen Tochter, das kann bis zum kompletten Kontaktabbruch gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Danke schon mal für die vielen Antworten.
Ich bin 20 Jahre alt und mein Freund 21. Ich habe meine eigene Wohnung. Der Rest mein Stiefvater und Bruder hält zu meiner Mutter. Obwohl ihn keiner kennt, von den dreien urteilen sie über Ihn das tut einfach so verdammt weh.

Verstehe ich dich richtig? Weder deine Mutter noch dein Stiefvater noch dein Bruder kennen deinen Freund? Sie haben ihn noch nie gesehen?

Falls das so ist - was haben sie über ihn gehört? Wie kommen sie zu ihrer Ablehnung? Was wissen sie über ihn? War er im Gefängnis, ist er drogenabhängig, hat er 3 unehelich Kinder?
 
  • #9
So wie ich es sehe, mobbt Deine Mutter Deinen Freund, ist eifersüchtig auf ihn, will ihn Dir vermiesen.

Gestärkt wird sie durch die bedingungslose Loyalität ihrer Angehörigen, und die erwartet sie wohl auch von Dir. Sie scheint etwas selbstsüchtig zu sein, will Dich nicht loslassen, und es geht ihr NICHT darum, dass es Dir gut geht.

So einer Mutter gegenüber würde ich klar zu meinem Freund stehen und sie erst dann wieder (mit Freund) besuchen, wenn sie Deinen Freund und Dein Wohlergehen respektiert.
 
Top