Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #61
Alla Pugacheva bekam ihre Zwillingskinder, nachdem sie über 60 war.
Ja, aber nicht mehr auf natürlichem Wege. Sie hatte vor Jahren schon ihre Eizellen einfrieren lassen, und die Zwillinge wurden von einer Leihmutter ausgetragen, hatte ich gelesen.

Lieber FS,
jede Frau erlebt die Wechseljahre anders, ich (inzwischen 54) will dir gerne über meine Erfahrungen berichten. Ich benutzte schon einige Jahre den Persona Verhütungscomputer zur Bestimmung meiner fruchtbaren Tage und merkte den Beginn der Wechseljahre zuerst daran, dass in immer mehr Zyklen kein Eisprung mehr angezeigt wurde, da die Hormonkonzentration im Urin dafür zu gering wurde (mit 47). Trotzdem bekam ich weiterhin meine Tage und hatte auch einen recht regelmäßigen Zyklus. Erst ein Jahr später wurde der Zyklus unregelmäßig (von 14 bis 45 Tage Dauer), und nur noch in ungefähr der Hälfte der Zyklen war ein Eisprung nachweisbar. Das blieb in etwa so, bis ich 52 war, ab dann war kein Eisprung mehr nachweisbar. Die letzten zwei Jahre hatte ich dann nur noch zwei- bis dreimal jährlich meine Tage. Da trotz abnehmender Fruchtbarkeit (weil ja auch die Qualität meiner inzwischen überalterten Eizellen immer schlechter wird) die Unsicherheit da war, ob und wenn ja, wann, ein Eisprung stattfinden würde, haben mein Freund und ich jedesmal, ausser während der Blutung, verhütet.

Neben dem üblichen Männerkondom haben wir auch das Frauenkondom (Femidom) ausprobiert. Während ich keinen Unterschied zum Sex mit einem Männerkondom gespürt hatte, empfand mein Freund die Penetration als sehr viel lustvoller, da sich der Penis mit genügend Gleitgel frei in der vom Femidom ausgekleideten Vagina bewegen konnte und das vom Gefühl her einen grossen Unterschied für ihn als Mann ausgemacht hat. Er hat das Femidom quasi gar nicht spüren können, nur bei der Optik muss man natürlich Abstriche machen, da der Rand des Frauenkondoms ja die Schamlippen bedeckt. Das Mittel der Wahl wurde bei uns dann das Diaphragma, genauer das neuere Caya Diaphragma, welches ich zusammen mit einem Verhütungsgel auf Milchsäurebasis (Contragel Grün oder Caya Diaphragmagel) angewand hatte. Es war beim Sex für uns beide nicht spürbar und wir fühlten uns ausreichend geschützt, um den Sex unbeschwert geniessen zu können. Seit ca. 1,5 Jahren verhüten wir jetzt nicht mehr.

Es gibt auch noch weitere Barrieremethoden, zum Beispiel die Portiokappe, darüber könnt ihr euch ja auch mal gemeinsam informieren. Noch ein Tipp von mir, falls ihr auch während der Menstruation nicht auf Sex verzichten möchtet: Ich hatte dann gerne einen fadenlosen Soft-Tampon benutzt, dadurch war die Penetration unblutig bzw. deutlich weniger blutig. Ganz viel Spass wünsche ich euch beiden!
w 54
 
  • #62
Servus.
Wenn man hier so einige Kommentare liest, wie einige Frauen über Sexuelle vorlieben urteilen, wenn sie von Männern kommen...

Ich hatte so etwas ähnliches mal, ich sollte mir eine Vasektomie machen lassen.
Wenn ich weiterhin regelmässig Sex haben will, sie mochte keine Kondome.
War ihr zu gefühllos, was immer das bedeutet,
Ich habe mich getrennt, so einen Schwachsin sollte kein Mann mitmachen.
Das ist keine Sex der Welt wert.
 
  • #63
sie mochte keine Kondome.
War ihr zu gefühllos, was immer das bedeutet,
Was ist denn daran so schwer zu verstehen, dass es sich mit Kondom anders anfühlt? Toll, Kondome können vor Krankheiten schützen, vor unerwünschten Schwangerschaften aber schön ist doch wohl anders. Sieht auch noch blöd aus. Meine Frau mag die nicht, hormonelle Verhütung will sie auch nicht und da wir nicht mehr als nur 1 Kind wollten, lass ich mich doch lieber sterilisieren.

Mir ist der Sex das wert.
 
  • #64
einige Frauen über Sexuelle vorlieben urteilen, wenn sie von Männern kommen...
Hier wird nicht über sexuelle Vorlieben diskutiert, sondern über Verhütung.
Wenn ich weiterhin regelmässig Sex haben will, sie mochte keine Kondome.
War ihr zu gefühllos, was immer das bedeutet,
Ich habe mich getrennt, so einen Schwachsin sollte kein Mann mitmachen.
Das ist keine Sex der Welt wert.
Joa...dann sollte jede Frau auf dieser Welt sich vom Mann trennen sobald dieser die Pille oder Spirale verlangt.
Unglaublch wie verblendet manche Männer sind. Der Frau jeden Dreck zumuten und mögliche Nebenwirkungen völlig gleichgültig hinnehmen. Hauptsache sie haben regelmäßig Sex u ihr eigener Körper bleibt unangetastet.
Ich selbst habe mich vor 6 Monaten sterilisieren lassen, war ausschließlich meine Entscheidung. Und obwohl ich zu diesem Zeitpunkt erst 3 Monate mit meinem Freund zusammen war, hat er 50% der Kosten übernommen. Völlig freiwillig....die Idee sich finanziell zu beteiligen ist ausschließlich auf seinem Mist gewachsen ...
 
  • #65
Werte Forums Teilnehmer - Danke für all die Kommentare. Es geht nun bestens mit Kondome und ich habe mich in der Zwischenzeit daran gewöhnt..... Mal sehen wie's aussieht wenn wir / ich sie demnächst - zur Abwechslung mal - mit einem Frauencondom überraschen werde. Wir werden nun halt so verhüten bis sie absolut keine Blutungen mehr hat über einen längeren Zeitraum..
 
  • #66
Seit bald 3/4 Jahren benutzen wir nun wieder (in unserem alten Sex Jahren) Kondome. Und es geht überraschend gut; ich merke es meist fast nicht wenn meine Frau mir es diskret und zack zack rüberzieht und schon bin ich in ihr drin bzw. sie auf mir.... (Aber ohne wärs halt schon noch etwas prickelnder....)
 
  • #67
update: Wie sich jetzt - über ein halbes Jahr - herausstellt, k ö n n t e n wir tatsächlich (nun) ohne Kondom Sex haben. "Aber mit Kondom tut es mir weniger oder gar nicht weh, wenn du in mich eindringst und zudem habe ich nachher keine Sauerei in mir drin die rausläuft", meinte mein Frau nun nach einer erneuten Frage wie lange wir noch mit Kondom verhüten müssen... Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?
 
  • #68
update: Wie sich jetzt - über ein halbes Jahr - herausstellt, k ö n n t e n wir tatsächlich (nun) ohne Kondom Sex haben. "Aber mit Kondom tut es mir weniger oder gar nicht weh, wenn du in mich eindringst und zudem habe ich nachher keine Sauerei in mir drin die rausläuft", meinte mein Frau nun nach einer erneuten Frage wie lange wir noch mit Kondom verhüten müssen... Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Wahrscheinlich geht es bei den Schmerzen um die Folge von Scheidentrockenheit. Ihr benutzt wahrscheinlich mit Gleitgel beschichtete Kondome. Auch ohne Kondom kann man Gleitgel oder auch sehr gut Kokusfett einsetzen.

Das beseitigt natürlich nicht die "Sauerei". Dagegen hilft nur ein Kondom.

Ich habe das Priveleg ohne Kondom zu dürfen, weil ich nicht ejakuliere und damit die "Sauerei" entfällt und kein Schwangerschaftsrisiko besteht. Allerdings ist Kokusfett notwendig. Das kann minimale Flecken machen. Die sind aber nicht so auffällig störend wie die "Sauerei".

Benutz weiter Kondome.
 
  • #69
Zum Gefühlsproblem: Wenn deine Frau nicht mehr so feucht wird, was durchaus eine typische Begleiterscheinung der Menopause ist, dann ist der Feuchtigkeitsfilm auf dem Kondom eine Alternative zum Gleitmittel. Da müsst ihr einen Kompromiss finden oder mit Gleitmitteln experimentieren.

Die Sauerei? Nun, das stört mich nicht, ich trage immer Slipeinlagen. Aber da hat sie sich nun mal an den Luxus gewöhnt. War bei meinen Eltern auch so, die haben mit 70 noch Kondome benutzt.
 
  • #70
Wird echt Zeit dass du lernst, deine Frau vorher richtig feucht zu kriegen ... und nicht erst dann, wenn DU gekommen bist ...
Und dass diese Frau lernt, ihren eigenen Körper & seine Funktionen & und die weibliche Sexualität zu lernen ... soll mal echte tantrische Frauen-Seminare besuchen ... und du echte tantrische Männer Seminare ... damit das Männliche & das Weibliche mal als Ganzes erkannt werden und nicht nur auf Rumnippeln und Rumschrauben ... oder die Lust & Liebe und Körperlichkeiten als 'Sauerei' deklariert werden (Bist du so verschlackt, dass dein Sperma sie so ekeln musste? Dann entgifte und ernähre dich gesund!).
Und mit Rum ist hier auch kein alkoholisches Getränk gemeint ...
Also Wuls nimm mal deinen Wüstlingswulst etwas zurück - solange die frau nicht klatschnass und geil nach dir ist und sie nicht bereits selber mindestens 3 saftige schöne Orgasmen hatte ... hast DU da drin ohnehin nix verloren ... dein eigener feuchter Einsatz kommt erst viel viel später ... !!
Warum habt ihr das bisher nicht gelernt? Wo seid ihr all die Jahre gewesen? Fernseher-Fussball-F...en : schlechte Reihenfolge, sehr schlecht !! Eure besten Jahre habt ihr schon verplempert ... nun aber mal los ...
Also geil dich bitte nicht mehr alle paar Monate incognito hier im Forum auf - sondern begib dich in natura in spezielle Seminare!
Und NEIN - echtes Tantra ist KEIN Rotlicht, sondern sehr ganzheitlich, respektvoll, achtsam. Auch wenn paar depperte Politiker - die vermutlich keine Ahnung haben wie heilsam Tantra sein kann - ausgerechnet die Tantratherapeuten ins Rotlich verbannt haben: Ich bitte euch alle, das wieder in Ordnung zu bringen. Alles an seinen WAHREN Platz!

Samtina!
 
  • #71
nd zudem habe ich nachher keine Sauerei in mir drin die rausläuft", meinte mein Frau nun nach e
Aua! Da wäre mir an deiner Stelle die Kinnlade herunter gefallen. Ich bin ehrlich gesagt sprachlos jetzt. Über @Ejscheff s Beitrag musste ich eben herzhaft lachen, aber der Tipp mit dem Kokosöl ist einfach genial. Ich nutze das zum Kochen, für Haut und Haare, aber als gesundes Gleitgel, wirklich guter Tipp.

Frage Deine Frau doch mal, warum sie Deinen ähm..Beitrag als Sauerei empfindet! Stelle Dir das ganze doch einfach mal umgekehrt vor...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top