• #1

Je intensiver das Verhältnis zu meiner platonischen Freundin wird, desto distanzierter wird sie

Hallo,

Vor zweieinhalb Jahren habe ich (Mitte 50, verklemmt) eine liebe und attraktive Tanzpartnerin kennengelernt, aus der sich bald eine Freundschaft entwickelt hat. Nach einigen Monaten hatte Sie mir Sex angeboten, was ich ignoriert habe. Vor ein paar Wochen fragte sie mich, warum aus uns nicht mehr geworden ist. Wir sind zwar beide Single, aber mehr passt nicht.


Ich habe den Eindruck, dass wir uns immer besser verstehen, wir verbringen immer mehr Zeit miteinander, rufen uns öfters an und waren jetzt zum ersten Mal gemeinsam in einen Kurzurlaub.


Die Entwicklung verläuft schleichend. Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Je besser wir uns verstehen, desto distanzierter wird sie. Früher war die Anrede in Mails Lieber, heute Hallo, früher hat mal der eine, mal der andere eingeladen, jetzt besteht sie permanent auf getrennte Rechnungen, früher lies sie sich einhaken, jetzt nicht mehr. Früher hat sie mal von sich gesagt, dass Sie sich gerne einhaken lässt, als ich kürzlich nachgefragt habe, meinte sie, sie mag so was nicht. Auch andere Aussagen widersprechen sich.


Was könnte der Grund von ihrem (für mich widerspüchliches) Verhalten sein?
Für weitere Fragen bin ich offen.

Viele Grüße und Dank für eure konstruktiven Antworten!
Werner
 
  • #2
Lieber FS, Du hast Dir doch selbst die Antwort gegeben, anfangs hatte sie Gefühle für dich und war in dich verliebt. Doch du nicht in sie. Nach 2,5 Jahren vor sich hindümpelnder Freundschaft, sieht sie es mit dir ähnlich und verhält sich jetzt wie eine gute Freundin.
Ihre Suche nach Körperkontakt, dem ineinander einhaken, die Essenseinladungen, die liebevolle Begrüßung,... waren alles Hinweise auf den Wunsch eines näheren Kennenlernens deiner Person. Nun sind ihre Gefühle für dich abgekühlt und sie wird dir zunehmend gute Freundin. Freue Dich, es ist im Grunde kein widersprüchliches Verhalten, sondern nach der langen Zeit völlig normal.
 

Laleila

Cilia
  • #3
Sie war früher auf Beziehungskurs, jetzt hat sie registriert, dass Du an einer Partnerschaft nicht interessiert bist, also distanziert sie sich.
Wahrscheinlich auch, um ihre eigene Gefühlswelt zu schützen.

Zu einem platonischen Freund hat man normalerweise auch kein gesteigertes Interesse an körperlicher Nähe.
 
  • #4
Sie wollte Sex mit dir, du hast sie abgewiesen indem du nicht darauf eingegangen bist. Sie hat dich auch schon direkt gefragt, warum das mit euch nicht mehr ist als "Freundschaft" ... ist es wirklich so schwer zu erkennen, dass die Frau wohl mehr Gefühle für dich hat, also du für sie ? Du hast sie zurückgewiesen - das war eine saubere Ohrfeige für ihr EGO. Das ist wohl der Grund warum sie sich gefühlsmäßig von dir zurück zieht.
Sie mag dich wohl sehr gerne und will daher den Kontakt auch nicht abbrechen, aber noch mehr reinsteigern will sie sich auch nicht.
Daher gibt sie sich dir gegenüber einfach distanzierter. Evtl. ist es ihr peinlich, dass ihre Annäherungsversuche nicht gezogen haben und um sich nicht weiter vor dir bloß zu stellen, schaltet sie einen Gang runter ...

Wie stehst du denn zu ihr? Willst du nicht weiter gehen, weil du dich nicht traust oder weil die Gefühle deinerseits für eine Beziehung nicht ausreichen ?

Warum sprichst du sie nicht einfach auf Ihr für dich widersprüchliches Verhalten an ?
 
S

Stierchen

Gast
  • #5
Vielleicht hatte sie mehr als freundschaftliche Gefühle für dich und mit der Zeit sind ihre Gefühle für dich erloschen. Es gibt vielleicht einen anderen Mann, mit dem sie das alles teilen will, was ihr hattet, mit dem sie aber auch eine Beziehung haben kann, oder sie sucht ihn.
 
  • #6
Hallo FS
Sie will eine (sexuelle) Beziehung, Du nicht. Ihr versteht euch gut, evtl. hat sie Gefühle für Dich und fragt Dich sogar, warum aus euch nicht mehr geworden ist. Ihr Verhalten finde ich extrem klar. Sie schützt sich, und grenzt sich ab. Kann sein, dass ihr eure "Freundschaft" auch mal zu viel wird, und sie sich komplett zurückzieht, verständlicherweise.
Wenn jemanden sich widersprüchlich verhält, bist Du es. Du scheinst überhaupt nicht zu wissen was Du willst. Du willst keine Beziehung, aber Du verstehst Dich immer besser mit ihr und suchst nun gezielt körperlichen Kontakt und wunderst Dich wenn es nicht erwidert wird? Siehst Du der Widerspruch? Wenn sie Dir sooo am Herzen liegt, dass Du hier sogar postest, stellt sich eher die Frage, was Du von ihr willst, und ob Du Dir was vormachst, dass es für mehr nicht reicht. Vielleicht solltest Du das erst mit Dir selbst klären?!
Alles Gute!!
G.
 
  • #7
Lieber Werner,
du hast der Dame einen herben Korb gegeben. Was erwartest du dir jetzt?
Offenbar hatte sie in eurer Bekanntschaft Potential für mehr als nur eine platonische Freundschaft gesehen. Jetzt weiß sie Bescheid und hält sich zurück. Du bist nun der Kumpel, der du sein willst.
Viele Frauen ziehen sich in so einem Fall gänzlich zurück, sei also froh, dass dir zumindest die Freundschaft geblieben ist und sie sich z. B. beim Bezahlen so fair verhält.
 
  • #8
Mein erster Gedanke: Du warst zu langsam. Nach zweieinhalb Jahren vergeblicher Warterei darauf, dass Du endlich mal in die Gänge kommst, versucht sie jetzt, sich von Dir zu lösen.
 
  • #9
Nun, damals wart ihr in der Beziehungsanbahnung. Dachte sie.
Also hat sie ein bißchen geflirtet in der Hoffnung, dir näher
zukommen.
Die Hoffnung hat sie jetzt nicht mehr, ihr seid jetzt Freunde und zu einem Kumpel sagt sie eben 'hallo' und nicht 'Lieber'.
Von einem Partner ( in spe ) läßt man sich einladen oder lädt ihn ein, weil das Zusammengehörigkeit symbolisiert. Kumpel bezahlen ihre Rechnungen getrennt.
Ich finde es mindestens normal, dass sie nach der Abfuhr zurückrudert, eher schon erstaunlich, wie souverän sie damit umgeht.

Ich denke, wenn mich ein Mann von der Bettkante gestoßen hätte, wäre ich beleidigt und würde mich zurückziehen.

Ihr Verhalten ist überhaupt nicht widersprüchlich, sie paßt sich nur den veränderten Gegebenheiten an.
Bei einem Partner hakt sie sich eben gerne ein, bei einem Kumpel nicht.

Da du nur mit ihr befreundet sein willst, mußt du doch auch gar nicht ihr Verhalten auseinanderplücken. Sei doch froh, dass diese Frau so unkompliziert ist und sei du es auch.
Analysiere nicht jede Äußerung, die sie von sich gibt. Suche nicht nach Widersprüchen.
Unterhalte dich nett mit ihr, wie du es mit einem männlichen Kumpel auch tun würdest und alles ist einfach.
Dank dieser Frau.

Übrigens finde es es sehr charmant, dass du dich selbst als verklemmt bezeichnest. Das habe ich wirklich noch nie jemanden über sich selbst sagen hören :)

w 48
 
E

Elissa

Gast
  • #10
Als ihr euch kennlerntet, wollte sie was von dir (Affäre, Beziehung). Dazu ist es nicht gekommen, aber ihr seid Freunde geworden oder gute Kumpel mit vielen Gemeinsamkeiten. Und mit einem Kumpel geht man nicht eingehakt.
 
  • #11
Lieber Werner, Du schreibst, "je besser wir uns verstehen, desto distanzierter wird sie". Das, mein Guter, ist ein Widerspruch in sich. Kann es sein, daß es eher so ist: Je näher Du ihr kommen willst, je mehr Du Dich für Sie öffnest, desto distanzierter wird sie? Du willst mehr von ihr, sie weniger (als früher) von Dir? Dafür fallen mir einer Reihe unterschiedlicher Erklärungen ein: Hat sie vielleicht einen anderen Mann und will Dir nichts davon erzählen, weil sie Angst hat, Dich zu verlieren? Hat sie eine stark narzißtische Seite, nach der Du so lange für sie interessant warst, als Du für sie nicht erreichbar schienst? Jetzt hätte sie Dich soweit - und ihr Ego ist befriedigt? Vielleicht aber - entschuldige - reizt Du sie einfach nicht mehr als Mann. Sie akzeptiert Dich als Freund, aber will Dich nicht mehr als Liebhaber und Partner - vorbei ist vorbei? Am besten wäre es, Du würdest Dich darüber nicht vergrübeln, sondern mit ihr das Gespräch suchen und sie fragen.
Liebe Grüße
 
  • #12
Sieht hat Dich damals gefragt, auch auf die Gefahr hin einen Korb zu bekommen!! Den hat sie bekommen und ohne Vorwurf verarbeitet!
Entweder sie hat kein Interesse mehr an Mehr oder sie will sich gar keine Hoffnung machen, weil sie keine Korbhandlung eröffnen möchte

Jetzt musst Du über Deinen Schatten tanzen und fragen! Sollte es einen Korb geben, sei bitte genauso fair!!
 
G

Ga_ui

Gast
  • #13
Was hast du denn auf ihre Frage geantwortet? Du klingst irgendwie passiv. Was tust du denn aktiv, um diese Frau zu erobern?
Wenn sie auf getrennte Rechnungen besteht, hättest du für beide zahlen können. Eben als Mann den aktiveren Part übernehmen.
Wenn sie sich nicht einhaken lässt, hätte ich sie einfach mal richtig umarmt und in ihr tief in die Augen gesehen und sie dann zur Rede gestellt oder geküsst. Diese Frau wartet in meinen Augen auf echte Aktivität, sie langweilt sich neben dir.

Ürigens Frauen sind da nicht viel anders als Männer. Die Frau hat dir aus irgendwelchen Gründen direkt Sex angeboten und du hast abgelehnt, also hast du sie massiv im Stolz gekränkt.

Es gibt Frauen, die wollen nicht als Sexobjekt betrachtet werden und es gibt Frauen, die zielen genau darauf ab, als Sexobjekt wahrgenommen zu werden, das das für sie höchste Befriedigung darstellt.

Es ist kränkend für eine Frau, wenn ein Mann sie für Sex ablehnt, insbesondere in einer Gesellschaft, in dem Männer als Immerkönner verschrien sind. Sie scheint dir also nicht gut genug fürs Bett zu sein. Damit verliert eine Frau an Qualität. Eine Frau möchte nicht deine Kumpelin sein, sondern - und insbesondere im Alter - begehrt werden und eine erfüllte Sexualität leben.
 
  • #14
Sie sieht dich als Kumpel und nicht mehr als potentiellen Partner, vermute ich. Nein, ich finde ihr Verhalten ganz und gar nicht widersprüchlich, sondern ganz und gar konsequent und verständlich.
Oder willst du jetzt doch mehr von ihr und hast das Gefühl, dass deine Felle nun weggeschwommen sind? Das wird nicht leicht, denn sie sieht, denke ich, in dir nicht mehr als einen Freund.
 
  • #15
Werner, irgendwann ist die Luft raus. Ich hätte Geduld für 1 Jahr gehabt, aber wenn ich mich immer anstrengen muss, mir was einfallen lassen muss, damit der andere aus der Reserve kommt und dann bekomme ich noch einen richtigen Korb, dann habe ich keine Lust mehr darauf. Wer weiss, ob ich nicht wieder eine Beleidigung/ Ablehnung einstecken muss. Dann gehe ich auf Distanz und mache dieses Spiel nicht mehr mit. Und dann bin ich auch nicht mehr verliebt.

Es ist für mich nicht widersprüchlich, es ist eine Entwicklung. Früher so, heute so. Sie will dich als Freund, aber nicht als Beziehung. Du warst zu langsam.
 
Top