• #1

Junger Mann (Ende 20) flirtet mit älterer Frau (Mitte 40) - warum?

Liebes Forum,
seit Herbst 2016 habe ich eine neue Arbeitsstelle als Lehrerin- um genau zu sein: eine Schule. Naturgemäß sind dort alle Generationen vertreten von Mitte zwanzig bis knapp vor der Pensionierung. Ein junger Kollege fällt mir in letzter Zeit auf - ich habe das gesamte Jahr kein Wort mit ihm gewechselt, dafür sucht er häufig und sehr offensiv Blickkontakt mit mir aufzubauen, kürzlich so intensiv, dass es mir sehr unangenehm war. Meine Reaktion ist jetzt, dass ich jeglichen Blickkontakt mit ihm vermeide, ich ignoriere ihn einfach auch, wenn ich ihn allein am Gang treffe. Er sucht auch immer wieder meine Nähe, indem er sich mit anderen KollegInnen neben mir unterhält, aber das Gespräch mit mir direkt hat er noch nie gesucht.
Kürzlich ließ sich der Blickkontakt nicht vermeiden und er sah mich mit diesen typisch strahlenden Augen an. Das tut er immer wieder mal....
Was soll das? Warum tut das ein Endzwanziger bei einer Mitvierzigerin (verheiratet, Kinder)? Bin sehr verwirrt! Hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen .....
W 44
 
  • #2
Schwer zu sagen. Es gibt Männer, die auf weitaus ältere Frauen stehen. Vielleicht gehört er dazu.
Entscheidend ist, was es mit dir macht. Verunsichert es dich? Vielleicht so sehr, dass du in einem Internet-Forum um Rat fragen musst? Oder lachst du darüber, findest es witzig, bist geschmeichelt und das war´s?
Ich bin auch Lehrerin und wurde mit Mitte 30 von einem Schüler um die 18 umschwärmt. Ich fand das rührend, aber berührt oder verunsichert hat mich das kein Stück. Warum bist du verunsichert? Kribbelt es vielleicht doch? Wünscht du dir, von deinem Mann mal wieder so angesehen zu werden? Ist der Kollegen vielleicht doch dein Typ? Fragen über Fragen, die nur du beantworten kannst.

Tatsache ist, wenn du mit dir im Reinen wärst, würdest du dich geschmeichelt fühlen - aber mehr auch nicht. Irgendwas ist jetzt aber doch... Wir hier im Forum werden das nicht rauskriegen...
 
  • #3
Ich schätze mal, dass junge Männer mit älteren Frauen aus den gleichen Gründen flirten, aus denen sie auch Kontakt zu jüngeren suchen: Partnersuche oder rein sexuelles Interesse. Wobei die Wahrscheinlichkeit auf letzteres meiner Erfahrung nach mit zunehmendem Altersunterschied steigt.

Manche versprechen sich bei einer älteren Frau leichteres Spiel (weniger Konkurrenz, evtl. sexuelle Frustration, Abenteuer neben langweiliger Ehe, etc.). Nicht ganz zu Unrecht, wie ich selbst in der vergangenen Woche wieder feststellen musste.

Allerdings würde ich den Blickkontakt noch nicht als Flirten beschreiben. Eher als Auftakt dazu.
 
  • #4
Ein junger Kollege fällt mir in letzter Zeit auf - ich habe das gesamte Jahr kein Wort mit ihm gewechselt, dafür sucht er häufig und sehr offensiv Blickkontakt mit mir aufzubauen,...
Du interpretierst etwas zu viel in Blicke hinein. Wenn man ein Jahr lang kein Wort miteinander wechselt ist das kein Flirten. Das ist gucken und mehr nicht.
Und wenn du ihn ignorierst ist doch klar, dass er kein Gespräch mit dir sucht zumal du verheiratet bist und Kinder hast. Was erwartest du denn?
Da du ihn anscheinend interessant findest und gerne wissen möchtest, ob die Guckerei mehr bedeutet, musst du versuchen, ihn kennen zu lernen.
 
  • #5
Weil solche "Jungs" ganz einfach austesten wollen, ob sie bei einer älteren gestandenen Frau - sollte man jedenfalls von dir denken - landen können.

Amüsier dich über dieses balzende Verhalten und nichts weiter. Schon gar nicht Angriffsfläche bieten. Bei der nächsten Gelegenheit weist du ihn verbal in die Schranken. Nicht frech, aber bestimmt. Und dann hake es ab mit nicht mehr Ton als berufsbedingt nötig.
 
  • #6
Liebe FS,

am besten fragst du ihn selber, oder hake das Fragezeichen ab.
Für mich sind das pubertäre Spielereien. Ein erwachsener und interessierter Mann hätte dich sicherlich angesprochen und nicht nur angeschmachtet. Vielleicht findet er es amüsant, dass du dich bemühst, ihm aus dem Weg zu gehen.
 
  • #7
Was heißt, was soll das? Darf er eine etwas ältere Frau nicht attraktiv finden? Ich finde das nicht ungewöhnlich. Wenn es dir so unangenehm ist dann würde ich dir anraten von deinem Vorsprung an Lebensjahren und Erfahrung Gebrauch zu machen und ihm zu sagen, dass dich diese Nähe stört, Punkt.
 
  • #8
Amaryllis hat das Wesentliche schon gesagt, aber eins fällt mir noch ein.
Du sagst, du 'hast' eine Schule.
Bedeutet das, du bist die Rektorin und er somit dein Mitarbeiter ?
Nun, dann kann die Anmache einen sehr profanen Hintergrund haben. Er denkt, wenn du in ihn verknallt bist, kommt er leichter voran oder kriegt bessere Klassen oder weniger Nachmittagsunterricht oder so.

w 49
 
  • #9
Liebe FS,

natürlich ist es nicht auszuschließen, dass ein Mann mal eine ältere Frau attraktiv findet. Allerdings habe ich auch das Gefühl, dass in diesem Fall eher der Wunsch der Vater des Gedankens ist - oder da liegt tatsächlich irgendwas in der Luft, aber dann sicher nicht nur von seiner Seite aus. Sonst würdest du dich kaum so intensiv mit ihm beschäftigen, wie schon Andere anmerkten.

Und wie bei vielen Threads dieser Art frage ich mich: woher nimmst du überhaupt das Wissen, dass er mit dir "intensiven Blickkontakt" aufzubauen versucht, wenn du nicht Dasselbe tust? In einem Gespräch wärst du natürlich gezwungen, ihn der Höflichkeit halber anzusehen und könntest so merken, ob seine Augen dich länger "festhalten" als üblich oder mehr ausdrücken als kollegiale Freundlichkeit - aber du schreibst ja, ihr hättet euch noch nie unterhalten. Und wenn man sich z.B. im Gang begegnet oder zusammen in einer Besprechung/Versammlung sitzt, ohne sich direkt zu unterhalten, ergibt sich doch üblicherweise nur ein Blickkontakt von Sekundenbruchteilen - wenn du dich an diese Konvention hältst, merkst du gar nicht, ob er länger guckt.

An einen ominösen "weiblichen 6. Sinn" glaube ich nicht. Das Gesichtsfeld eines Menschen beträgt knapp 180° und wirklich scharf sieht man nur im Zentrum. Das sind die anatomischen Fakten. Blicke einer Person "spüren" zu können, die man selbst gar nicht ansieht, ist esoterisches Wunschdenken.

Also entweder bildest du dir seine intensiven Blicke nur ein oder du bist selbst anfangs darauf ein- und erst wieder ausgestiegen, als es dir zu gefährlich wurde. Deshalb ist doch die eigentlich wichtige Frage: was willst du?

Er sucht auch immer wieder meine Nähe, indem er sich mit anderen KollegInnen neben mir unterhält
Dass es eigenlich um dich geht, wenn er sich mit Anderen unterhält, finde ich nun ziemlich weit hergeholt. Woraus schließt du das denn?

Ich meine das nicht böse, liebe FS, aber dass du in solche harmlosen Situationen Flirtversuche reininterpretierst, klingt für mich wirklich, als wärest DU total verschossen in diesen Mann und würdest dich in irgendwelche unrealistischen Fantasien reinsteigern.
 
  • #10
Ich fand auch früher ab und an mal eine ältere Frau attraktiv. Für eine Partnerschaft würdest Du ziemlich sicher nicht in Frage kommen.

Warum tut das ein Endzwanziger bei einer Mitvierzigerin (verheiratet, Kinder)?
Woher soll er wissen, dass Du verheiratet bist und zwei Kinder hast? Was tut das zur Sache? Es gibt genügend Frauen gerade in dem Alter, die in ihrer Ehe frustriert sind und eine Gelegenheit zu einer Affäre mitnehmen würden.
 
  • #11
Liebe SASE,

Die Frage, warum flirtet er / sie mit mir - wenn ich doch uninteressant sein müsste - kommt hier regelmäßig.

Meine Fragen dazu
- Warum tangiert einen ein Flirtversuch so sehr? Ist man wirklich interesselos? Dann könnte man es ja als Kompliment sehen und wirklich abhaken.
- Wünscht man sich selbst diesen Flirt und interpretiert demzufolge?

Fazit - Irgendetwas ist im eigenen Leben unstimmig, dass ich mir Gedanken über einen Flirt, real oder projeziert, mache.

Das ist die Kernfrage - was ist es bei Dir, wie zufrieden bist Du in Deinem Leben, mit Deiner Ehe, welche - unerfüllten - Träume, Sehnsüchte, etc. gibt es bei Dir.

Ansonsten, wenn Du kein Interesse hat, dann ignoriere diese Signale, bleib freundlich kollegial distanziert und irgendwann hat sich das Ganze erledigt.
Entweder war es eine Fehlinterpretation Deinerseits, dann ist es sowieso gut, wenn es niemand gemerkt hat.
Oder er hatte real Interesse, dass dann erloschen wäre, was aber nicht wichtig ist, weil Du kein Interesse hast.

Ja, und generell gibt es durchaus jüngere Männer, die sich für ältere Frauen interessieren und Beziehungen mit ihnen eingehen - aus den vielen verschiedenen Gründen heraus, warum man sich für eine Beziehung entscheidet.
 
  • #12
Meine Reaktion ist jetzt, dass ich jeglichen Blickkontakt mit ihm vermeide, ich ignoriere ihn einfach auch, wenn ich ihn allein am Gang treffe.
Liebe FS,
Du bist eine gestandene Frau von Mitte 40 und verhältst Dich wie ein pubertierendes Mädchen. Mit aufgesetzer Ignoranz, Blickkontakt vermeiden spielst Du ihm nur in die Hände
Verhalt Dich wie eine erwachsene Frau in den mittleren Jahren: offen anlächeln, grüßen, plaudern und absolut sachlich sein, alles private meiden bzw. aktiv zurückweisen.

Kürzlich ließ sich der Blickkontakt nicht vermeiden und er sah mich mit diesen typisch strahlenden Augen an. Das tut er immer wieder mal....
Was soll das? Warum tut das ein Endzwanziger bei einer Mitvierzigerin (verheiratet, Kinder)? Bin sehr verwirrt! Hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen .....
Denk' mal drüber anch, warum Du als "vermeintlich" gestanden Frau Dich so verunsichern lässt.
Das wittert er und weil er bei Gleichaltrigen nicht landen kann, ist eine Affäre miit einer Älteren immer noch besser als garkein Sex - schliche männliche Denke und sollte eine Frau in den mittleren Jahren zu handeln wissen: entweder genießen oder zurückweisen.
 
  • #13
#8 Du hast da nicht richtig gelesen: ich habe geschrieben: ich habe eine neue Arbeitsstelle .... somit erübrigt sich dein nachfolgender Kommentar ...
 
  • #14
Was einem hier so alles unterstellt wird, es ist nicht zu fassen ... und wie man hier in der Luft zerrissen und am Ende als psychisch
angeknackste, nach Anerkennung lechzende emotional Bedürftige hingestellt wird ...und einfach gleich einmal als die Dumme, die sich alles nur einbildet. Hier herrscht sofort der "böse Blick".
Ich bin kein einziges Mal"aktiv"geworden und hab ihn angeklotzt mit Kuhaugen - das sollte man mal wagen, im berufl. Umfeld, mein Gott, da hätte man sofort einen unmöglichen! Der aber tut das völlig ungeniert ohne Rücksicht auf irgendwas ...

Nun ja, die letzten "Flirtversuche" von diversen Herren (liegen schon 3 Jahre zurück, zugegeben, und mein altes Hirn hat das wahrscheinlich schon total falsch interpretiert), haben sich genau so dargestellt ... allerdings mit dem Unterschied, dass da vorher eine Gesprächsbasis war ... Dieser Herr hat mir dann Avancen gemacht wie sie im Buche stehen ... alte Schule ... und ich gebe zu, dass ich das sehr genossen habe so ehrlich bin ich nunmal. Aber er war ein paar Jahre älter als ich und somit hat mich das nicht so irritiert.
Bin mir völlig im Klaren, dass dieser - von mir wahrscheinlich halluzinierte- Flirtversuch dieses Grünschnabels reine Spielerei ist.
Aber: und so ehrlich bin ich auch: es hat mich irgendwie verunsichert, rein die Tatsache, dass er so viel jünger ist ...Mich hätte einfach auch interessiert, ob jemand schon ähnlich Erfahrungen gemacht hat ...seis drum, eine neue Erfahrung für mich auch hier das Forum, zeigt auch auf, wie mensch denkt in der Anonymität des www.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
@SASE ,

Ich werde schon hin und wieder mal von deutlich jüngeren Männern angeflirtet. Die Jungs sind da viel entspannter und haben einfach Spass am Flirt. Letztes Jahr in einem Club, tanzte mich ein 24jähriger Typ hartnäckig an, brachte mir ungefragt Getränke und sah mich an als wäre ich ein Schokotörtchen. Ja und? Genieße die spielerische Leichtigkeit, welche die Männer in dem Alter noch haben, genieße die Flirts wie einen kleinen, heissen, süßen Espresso.
Dies tue ich jedenfalls.
 
  • #16
Dass er nicht direkt mit Dir redet, Dich aber intensiv anstrahlt, zeigt mir, dass er wahrscheinlich einfach verknallt in Dich ist, so etwas passiert und hat weder mit dem Alter noch mit ernsthaften realen Absichten zu tun. Ihm ist das vielleicht selbst etwas peinlich, deswegen macht und sagt er nichts weiter.

Es verunsichert Dich vermutlich, weil Du erstens von so einem jungen Mann nicht damit gerechnet hättest, und weil es zweitens so indirekt aber dennoch intensiv rüberkommt. Das hat durchaus etwas latent Bedrohliches, Lauerndes, weil es schwer einzuschätzen aber dennoch irgendwie fordernd ist. Zudem kann sich so jemand auch mal als Stalker entpuppen, wenn man ihm den kleinen Finger gibt. Von daher finde ich Deine Frage berechtigt. Mein Tipp wäre: Verhalte Dich souverän und einfach ganz normal, aber wenn es in Richtung Stalking geht, dann stelle ihn deutlich hörbar zur Rede.
 
  • #17
#8 Du hast da nicht richtig gelesen: ich habe geschrieben: ich habe eine neue Arbeitsstelle .... somit erübrigt sich dein nachfolgender Kommentar ...
Ich habe es nochmal gelesen und ja, hier steht
habe ich eine neue Arbeitsstelle als Lehrerin- um genau zu sein: eine Schule.
Jedenfalls sagst du nun, dass du nicht die Rektorin bist und ja, somit erübrigt sich meine Ergänzung.

w 49
 
  • #18
Was einem hier so alles unterstellt wird, es ist nicht zu fassen ... und wie man hier in der Luft zerrissen und am Ende als psychisch angeknackste, nach Anerkennung lechzende emotional Bedürftige hingestellt wird ...und einfach gleich einmal als die Dumme, die sich alles nur einbildet..
FS, ich habe mir sämtliche Beiträge durchgelesen und kann in keinem einzigen das erkennen, was Du hier den Forenmitgliedern vorwirfst.

Es sind in der Regel Menschen, die ernsthaft bemüht sind auf Fragen - seien sie noch so kurios - gut zu antworten, manchmal auch nach dem Motto "hart aber herzlich".
Ich erkenne hier das gleiche Problem wie bei dem Blickkontakt mit dem jungen Mann: Fehlinterpretation, mangelnde Toleranz und Überempfindlichkeit.

Die maßregelnde Antwort auf den Post von @frei empfinde ich als unhöflich / schnippisch und dazu geeignet, die kursierenden negativen Vorurteile gegen Deinen Berufstand zu bestätigen.
Daher erlaube ich mir, mal zurück zu "korrigieren":
Neue Arbeitsstelle seit Herbst 2016 kann nicht sein.
Sollte 2015 gemeint sein, dann "ich habe das gesamte Jahr" auch nicht.

Sollte bei allem Respekt einer Lehrerin nicht "passieren"!
 
  • #19
Vielleicht einfach, weil Du ihm gefällst??

Und ich glaube, dass Männer, die von einer deutlich jüngeren Frau angeflirtet würden, solche Fragen eher nicht stellen würden.
 
  • #20
Liebe Burgfrau,
danke für deinen Kommentar, du sprichst mir echt aus der Seele!
Du beschreibst genau das, was ich insgeheim empfinde und was auch irgendwo in der Luft liegt ... natürlich hat der keine realen Absichten, kann nicht sein das ist klar wie Wasserfall ... einerseits dieses Balzverhalten "Symptome von Verknallt-Sein und das genau irritiert mich. Und du beschreibst auch dieses Gefühl des Lauerns sehr treffend ...
andererseits kein Realitätssinn.. und der Gedanke an Stalking ist mir auch schon gekommen, aber rein intuitiv ... Heute war´s wieder ähnlich: er steht gegenüber dem Tisch, bei dem ich sitze, ich sehe in seine Richtung und er sieht mir in die Augen. Ich sehe ihn an und frage ihn Belangloses, Organisatorisches ... er wird rot , antwortet nicht, sieht mich strahlend an ... dann bin ich einfach aufgestanden und gegangen ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Ich erkenne hier das gleiche Problem wie bei dem Blickkontakt mit dem jungen Mann: Fehlinterpretation, mangelnde Toleranz und Überempfindlichkeit.
Sehe ich als "Frau Mitte 40" genau so. Vielleicht ist er verwundert bzw. denkt du hast irgendein Problem (weil du mit gesenktem Blick herumläufst, ihn auffällig ignorierst, als hätte er dir was getan) und will dich aufmuntern? Vielleicht denkt er, du kannst ihn nicht leiden, weil du ihn keines Blickes würdigst und sein Blick ist fragend? Selbst wenn er den Anfang machte, weil er dich sympathisch fand oder ungewöhnlich, kann man doch entspannter reagieren.

Jeder kann gucken wie er will und strahlen, also freundlich/ positiv gucken, erst recht. Ich finde eher dein Verhalten ihm als Kollegen gegenüber normabweichend bis unhöflich (kein Smaltalk oder Gruß beim Begegnen) Wenn es ein obszönes Anstarren wäre und er dein Vorgesetzter, könnte ich die Frage verstehen. Aber so? Wo ist dein Problem?
 
  • #22
Hat er Dich denn irgendwie angeflirtet oder wieso machst Du Dir da gleich so einen Kopf?
Und selbst wenn er es hätte, wieso nicht?
Ich bin schon oft von Männern Ende 20 angeflirtet worden, wo ist das Problem?
Erstens steht dein Alter ja nicht auf deiner Stirn und zweitens ist ein Flirt doch immer nett. Flirte doch zurück?
Meinst du, dass du mit 44 nur noch von Männern ab 50+ gesehen wirst?

Ist nicht so. Etwas mehr Selbstbewusstsein bitte!
Kein Mann in Deinem Alter würde sich etwas Komisches dabei denken, wenn eine Frau Ende 20 mit ihm (44) flirten würde - er würde sich freuen und denken, dass er doch noch ganz gute Chancen hat.
Also ich würde zurückflirten und es als Kompliment werten oder zumindest freundlicher auf ihn zugehen... Was hast du zu verlieren?
... natürlich hat der keine realen Absichten, kann nicht sein das ist klar wie Wasserfall...
... er wird rot , antwortet nicht, sieht mich strahlend an ... dann bin ich einfach aufgestanden und gegangen ....
Wieso ist das klar, dass er keine realen Absichten hat?
Geh doch mal mit ihm nen Kaffee trinken oder frag ihn, ob Du ihm einen mitbringen sollst - sei doch ihm gegenüber mal ein bisschen aufgeschlossener und netter! ÄEinfach gehen finde ich unhöflich - klingt doch ganz süß, der Mann!
Ein kleiner Flirt am Arbeitsplatz hat noch keinem geschadet - macht das Arbeitsleben bunter - ist doch wurscht, wie alt er ist - du musst ihn ja nicht heiratet und auch keine Affäre starten.
Er wird ja nicht gezwungen und du bist keine alte Schachtel.
Aber so unverbindlich sein ist doch auch nicht nett.
Was kann der arme Kerl denn dafür, dass er dir 10 Jahre zu jung ist?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Liebe FS,

Die seltsamen Reaktionen hier im Forum - welche du als unfassbar bezeichnet hast - liegen vielleicht daran, dass hier keiner so wirklich deine Frage versteht. Auch ich habe meine Schwierigkeiten damit, zu erkennen, was du wirklich wissen willst. Ich fasse mal zusammen, mal gucken, ob ich das richtig verstanden habe:

- du bist in einer festen Partnerschaft
- du hast einen neuen Arbeitsplatz in einer Schule
- du hast einen wesentlich jüngeren Kollegen, der dich immer anstarrt und sich dir gegenüber seltsam verhält
- du interpretierst sein Verhalten als Flirten, findest das unangemessen, daher distanzierst du dich sehr stark von diesem Menschen, bis hin zur Unhöflichkeit

Nun finde ich aber, dass sich mehrere Fragen ergeben, um das Problem zu erfassen:

Fühlst du dich gestalkt, und gehst deshalb so auf Abstand? Empfindest du sein Verhalten so aufdringlich, dass es an sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz grenzt? Findest du ihn lächerlich, weil du von dir glaubst, nicht in seinem Beuteschema vorkommen zu dürfen? Flirtet er wirklich mit dir? Wenn ja, was ist so schlimm daran? Wenn es so ist, warum kannst du nicht entweder einfach aus Spaß mitmachen, wenn er dir gefällt, und wenn nicht, einfach ganz normal mit ihm reden? Man kann ja auch nein sagen, wenn es offensichtlicher wird. Warum beschäftigst du dich überhaupt in deiner Freizeit mit einem Gedanken, der für dich scheinbar so absurd ist, dass er eigentlich gar nicht "in der Luft liegen" müsste? Warum gibst du diesem Thema überhaupt soviel Bedeutung, dass es erst zum Thema wird? Sowas läuft doch am Arbeitsplatz irgendwie bedeutungslos nebenbei. Sei cool, was das betrifft, es spielt doch in deinem Leben gar keine Rolle, ob der Mann was von dir will oder nicht. Da stehst du doch in deinem Alter drüber.

Vielleicht starrt der immer so, weil du irgendwas komisches im Gesicht oder den Haaren hast, weshalb der immer ein wenig in sich reinschmunzelt, und du deutest das als Flirten? Muss nicht sein, aber seine Blicke können ja ganz anders motiviert sein, als man so glaubt. Wir im Forum werden das nicht rausfinden, wir sind ja in der Situation nicht dabei.
Zumindest könntest du souveräner damit umgehen und dich gedanklich wieder anderen Dingen zuwenden und diesen Kollegen Kollegen sein lassen.
 
  • #24
Der arme Kerl kann einem hier ja schon richtig leidtun. Nur weil er dich anstrahlt und viel anschaut muss man den Süßen doch nicht gleich zur Rede stellen oder wegen Stalking anzeigen.

Und ihn auf dem Flur nicht mal mehr zu grüssen und ihn zu ignorieren ist einfach nur unhöflich. Da gebe ich den anderen Recht, das ist in deinem Alter total unsouverän und lächerlich.

Was ist denn schon dabei, wenn er dich toll findet und vielleicht sogar ein bisschen verliebt ist? Spätestens wenn du so unhöflich zu ihm bist wird es ihm bei deinem Anblick eh bald vergehen.

Ich bin auch schon von deutlich jüngeren Männern beim Tanzen angehimmelt und nett angeflirtet worden. Ich habe kein Interesse an jüngeren Männern, bin aber immer höflich und freundlich zu jedem Menschen. Ich habe noch niemals einem Mann einen groben Korb gegeben - das ist nicht meine Art und wird es nie sein.

Bleib doch einfach kollegial freundlich und souverän. Jemanden zu ignorieren oder einfach wegzugehen ohne Gruss ist respektlos und unhöflich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Ich gestehe, mich in "schultechnischen" Gepflogenheiten und Gebräuchen nicht auszukennen.

In meinem beruflichen Umfeld ist es höflicher Usus, sich als "Neuer" bei allen anderen Mitarbeiter der Firma zumindest kurz vorzustellen.

Vielleicht erwartet der junge Mann (nach fast irgendwas um ein Jahr herum?) nur Gleiches von der neuen Kollegin und fragt sich, warum er hartnäckig ignoriert wird?
 
T

Toi et moi

  • #26
Es ist mir auch öfters passiert. Das letzte Mal war es vor ein paar Wochen. Speichere es dir unter Kategorie "ich sehe immer noch gut aus" und irgendwann, wenn es dir nicht gut geht, kannst du zurück denken und dich daran erinnern und dich freuen. Man muss auch nicht alles zum eigenen Problem machen. Außerdem kann es auch sein, dass er einfach ein freundlicher Mensch ist und allen anlächelt. Vielleicht ist es seine Art. Es gibt solche Menschen. Sie sind einfach freundlich.
 
  • #27
Eventuell flirtet der junge Mann auch nur, weil er höfflich ist oder der älteren Frau ein gutes Gefühl vermitteln möchte. Viele Männer werden wohl nicht mehr mit der älteren Frau flirten und dann schenke ich der Dame ein schönes Gefühl. Dass die Flirterei von der Frau ernst genommen wird, ist eher unwahrscheinlich. Ich habe dies auch selber mit 25 gemacht und alles ohne Hintergedanken und die betreffenden Frauen haben dies nicht so ernst genommen wie die FS.

Ein halbvolles Glas ist nur halbvoll oder halbleer wie man es gerade sehen möchte, aber hier wird gerne Gott und die Welt hineininterpretiert.
 
  • #28
@Toi et moi; Magnus
Ja natürlich kann das auch ein Grund sein, wobei aus Höflichkeit flirten - diese Variante habe ich noch nie gehört.
Es ist natürlich alles kein Beinbruch... wahrscheinlich irritiert mich das Ganze auch deswegen so, weil besagter Jüngling meinem damaligen Freund in den Zwanzigern verdammt ähnlich ist (Aussehen, Wesen) und ich das als quasi Dèja-vus erlebe ... und das irgendwie auch Gefühle in mir auslöst, die ich absolut NICHT haben will ich aber nicht weiß, wie ich die wieder loskriege. Man könnte wie Toi et moi sagt einfach als Kompliment abspeichern bzw. als angenehme Erinnerung wenns mal nicht so toll läuft. Wie z. B. kürzlich ein Mann in der Bibliothek, den ich öfter dort treffe, der mich auch freundlich anlächelt und mir kürzlich sagte: "ich freue mich immer, wenn ich sie sehe". Total nett. Das war ein schönes Erlebnis und Punkt. Mehr nicht. Aber bei diesem Kollegen geht das nicht!

Er löst etwas in mir aus, was ich NICHT HABEN WILL und was auch NICHT SEIN DARF. Deswegen scheint mir die einzig praktikable Lösung ihm aus dem Weg zu gehen. Ich will diese Gefühle nicht.
 
  • #29
Ich versuchs jetzt auch nochmal: findest du denn diesen jungen Mann attraktiv und fühlst du dich insgeheim geschmeichelt und stellst dir schon alles mögliche vor?
Oder findest du ihn eher abturnend und du findest seine Blicke lästig.

Und, bist du denn glücklich verheiratet und sexuell erfüllt?

Für den Fall, dass du ihn attraktiv findest: erwidere doch seinen Blick und lächle zurück, geniess das und gut ist.
Für den Fall das es dir unangenehm ist, würde ich trotzdem für einen freundlich-sachlichen Umgang plädieren und einfach grüssen.
Manchmal kann auch ein bisshen smalltalk hilfreich sein, um Gespenster zu vertreiben.

Für den Fall, dass deine Ehe nicht so glücklich ist, solltest daran arbeiten. Denn sonst würde ich davon ausgehen, dass es hier um einen typischen Fall sexuellen Ausgehungertseins (im Nebenthread "Augen zu und durch" beschrieben") handelt, wo die Wahrnehmung etwas verzerrt ist. Und du scheinst dich ja seit längerem in absolut flirtfreien Zonen aufzuhalten. Und, eine Mittvierzigerin, verheiratet mit Kindern ist ja kein asexuelles Wesen. Oder läuft deine Ehe so asexuell ab, bzw. in welcher Welt lebst du?
Oder, da du es ja so betonst, hast du vorher nicht an einer Schule gearbeitet?
Und ja, auch vergebene Frauen werden angeflirtet. Das kann man geniessen und ein bisschen zurückflirten, man kann sich belästigt fühlen, man kann abgehen wie eine Rakete, da man in dem Bereich vorher nicht so lebendig war...
 
  • #30
Natürlich kann er Dich attraktiv finden, oder sogar verliebt sein. Vielleicht verschönert er sich nur den Tag mit etwas Prickeln zwischen euch. Wer weiß...ist ihm vielleicht selbst gar nicht klar.
Problematisch finde ich eher, dass ihr am selben Arbeitsplatz seid und Du verheiratet bist.
Was den Altersunterschied betrifft: Ich gehe lieber für einen attraktiven, sympathischen jüngeren Mann ein Risiko ein; dann lohnt es sich wenigstens...und "nur Sex" ist da doch nicht die schlimmste Strafe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: