• #1

Kann eine Beziehung auf Dauer gutgehen, wenn er nicht meine grosse Liebe ist?

Liebe Leute, ich brauche mal Eure Meinung.

Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit einem ganz lieben Mann zusammen. Davor hatte ich 5 Jahre keine längere Beziehung, weil es einfach nie gepasst hat. Es will also was heissen, dass ich mich überhaupt auf ihn eingelassen habe. Das Problem ist, dass ich auch nach 2 Jahren noch immer nicht sagen kann, dass er meine grosse Liebe ist. Nicht etwa, weil ich ihn nicht liebe oder bereits meine grosse Liebe verloren hätte, sondern einfach, weil ich nicht weiss, ob es nicht doch noch jemand besseren gäbe für mich. Wir sind sehr unterschiedlich: Ich habe die viel bessere Ausbildung und dadurch den besseren Job und Lohn als er, und er hat auch keine Ambitionen, aus seinem Leben noch etwas zu machen. Er ist generell sehr faul, was mich extrem stört. Am liebsten würde er nur zu Hause vor dem Fernseher hocken. Wegen seines Übergewichts hat er einen teilweise ziemlich starken Körpergeruch, was mich abstösst. Es stört mich, dass das ganze Schlafzimmer unangenehm riecht am Morgen, und er trotzdem stets nur Abends duscht und morgens stinkend aus dem Haus geht. Ich kann auch nicht wirklich mit ihm darüber reden, weil er jedes Mal, wenn ich ihm sage, was mich stört, einfach nur dasitzt, mich verständnislos anschaut und schweigt. Es macht mich rasend, dass er mich noch nicht mal mit einer Antwort würdigt....

Andererseits ist er der liebste Kerl, den ich je getroffen habe. Er kann zwar manchmal herumzicken, aber im Grossen und Ganzen wurde ich noch nie von einem Mann so gut behandelt. Er hat ein Herz aus Gold, und das ist mir das Wichtigste. Der Alltag und das Zusammenleben funktionieren gut (also bis auf den Körpergeruch).
Und ich bin mir bewusst, das ich selbst ganz und gar nicht einfach bin und viel Ballast habe. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass mich jemand so liebt, wie ich bin.

Ich denke eigentlich, dass ich in meinem Alter (bald 40) wohl keinen anderen finden werde, den ich will und der mich auch will. Daher ist die Frage eher, soll ich den Rest meines Lebens in einer Beziehung verbringen, die für mich nicht die grosse Liebe ist, oder soll ich Single bleiben? Ich hatte nie Probleme alleine zu sein, aber es ist auch schön, wenn er da ist.

Er weiss, dass er mich mehr liebt als ich ihn, und trotzdem frage ich mich manchmal, ob das nicht auch unfair ist ihm gegenüber? Aber wenn ich daran denke, ihn zu verlassen, will ich es irgendwie doch nicht.

Keine Ahnung, ich hatte immer so eine romantische Vorstellung von einer lebenslangen Beziehung, aber das Leben hat mir gezeigt, dass ich das so nicht finden werde. Und jetzt denke ist, das ist das Beste was ich kriegen kann, also nehme ich's. Ich liebe ihn ja scho, nur eben nicht so himmelhoch jauchzend wie ich mir das immer vorgestellt hatte...

Was meint Ihr? Mich interessieren insbesondere Meinungen von Leuten, die schon in einer längeren Beziehung sind. Fragt Ihr Euch auch manchmal, ob es das jetzt schon gewesen ist?
 
  • #2
Ich denke eigentlich, dass ich in meinem Alter (bald 40) wohl keinen anderen finden werde, den ich will und der mich auch will. Daher ist die Frage eher, soll ich den Rest meines Lebens in einer Beziehung verbringen, die für mich nicht die grosse Liebe ist, oder soll ich Single bleiben? Ich hatte nie Probleme alleine zu sein,
Wer in einer zweckbezogenen Beziehung leben möchte, der braucht die große Liebe nicht, der kann auch die Beziehung ohne die große Liebe leben, ich wollte eine solche Beziehung niemals haben, das macht mich unglücklich und unzufrieden, da bleibe ich lieberglücklicher und zufriedener Single!
Unglaublich was du hier schreibst, natürlich passt das nicht, natürlich solltest du nicht bei ihm bleiben, bei so vielen negativen Punkten die dich stören, die er nicht verändert, nicht mal dazu was sagt und negativ bist du auch, wenn du glaubst kein anderer mehr zu bekomnen, da fehlt es an Selbstwert. Würde er dich lieben, was ich nicht glaube, er würde alles daran setzen, alle deine negativen Punkte abstellen, macht er aber nicht!
Er weiss, dass er mich mehr liebt als ich ihn, und trotzdem frage ich mich manchmal, ob das nicht auch unfair ist ihm gegenüber? Aber wenn ich daran denke, ihn zu verlassen, will ich es irgendwie doch nicht.
Ja das ist sehr unfair von dir, du solltest dich wirklich trennen, das wäre fair.
Mich interessieren insbesondere Meinungen von Leuten, die schon in einer längeren Beziehung sind. Fragt Ihr Euch auch manchmal, ob es das jetzt schon gewesen ist?
Diese Frage habe ich mir in meiner aktuellen langjährigen Beziehung niemals gestellt, weil ich eine echte, wahre Liebesbeziehung habe, da gibt es solche Fragen nicht! In meinen vergangenen Beziehungen gab es diese Frage schon!
 
  • #3
Wegen seines Übergewichts hat er einen teilweise ziemlich starken Körpergeruch, was mich abstösst. Es stört mich, dass das ganze Schlafzimmer unangenehm riecht am Morgen, und er trotzdem stets nur Abends duscht und morgens stinkend aus dem Haus geht.
So richtig mag ich dir nicht glauben.

Du beschreibst einen Mann, den man sich eher nicht ins Haus holt.
Im Übrigen liest sich dein Post sehr grenzwertig. Du suchst was "Besseres"? Dann gib ihn frei. So einfach kann es sein.

Nie und nimmer glaube ich, dass du mit einem Mann zusammen bist, der dich körperlich anekelt. Da kann einer noch so "lieb" sein.
Und du liebst ihn nicht. Sonst würdest du nicht so schreiben.
 
  • #4
Wenn ich deinen Beitrag lese, weiß ich wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Ich überlege gerade, wie es mir in so einem Fall ergehen würde. Also wenn ich die Wahl hätte zwischen dem Mann mit dem "Herzen aus Gold", der aber stinkt oder dem Macho-A...loch-Mann, der aber einen (für mich) angenehmen Körpergeruch hat, weiß ich zumindest, welchen ich bis ins Schlafzimmer lassen würde. Der stinkende "Nette" könnte ein guter Kumpel werden und der gut riechende "Macho" ein guter Liebhaber. Für eine Beziehung reicht es bei beiden nicht.
Das hier sind doch regelrechte Abturner:
das ganze Schlafzimmer unangenehm riecht am Morgen
Das alles wollte ich nicht in einer Beziehung. Bessere Ausbildung oder geringerer Verdienst wäre mir nicht so wichtig.
 
  • #5
Ich frage jetzt einfach mal direkt:
Wie kann man mit einer Person dessen Körper und vor allem Körpergeruch man abstossend findet, Sex haben????
Das kann doch gar nicht erfüllend sein, oder???
 
  • #6
Nie und nimmer glaube ich, dass du mit einem Mann zusammen bist, der dich körperlich anekelt. Da kann einer noch so "lieb" sein.
Und du liebst ihn nicht. Sonst würdest du nicht so schreiben.
Doch das kannst Du ruhig glauben. Am Anfang habe ich nur seinen lieben Charakter gesehen und er hat mir versprochen, dass sich das mit dem Körpergeruch/Übergewicht ändert. Nun sind zwei Jahre vergangen und es ist genau nichts passiert, ausser dass er nun immerhin regelmässig Deo benutzt und die Zähne putzt. Darum bin ich langsam auch angepisst und fühle mich verarscht.

Und ich "suche" nichts besseres, weil ich nicht glaube, dass ich das finden werde.
 
  • #7
Ich glaube nicht, dass Sie diesen Mann jemals verlassen werden, da kann er noch so traege sein und stinken, Hauptsache er ist "lieb". Was Sie lieben, ist nicht der Mann, sondern Ihre Bequemlichkeit und den beruhigenden Alltragstrott. Bei ihm wissen Sie, was Sie haben und was Sie in 5, 10, 20 Jahren erwartet. Andernfalls muessten Sie sich eine Wohnung suchen und Ihr Leben in die Hand nehmen.

Ja, die grosse Liebe gibt es, aber Sie wissen nicht, ob Sie sie draussen finden wuerden. Es koennte auch sein, dass sie sich als fata morgana erweist. Dieses Risiko wollen Sie nicht eingehen. Laecherlich ist es allerdings zu sagen, "ob ich mit 40 noch jemanden finde". Ich werde nie verstehen, warum sich 40jaehrige Frauen - im schoensten Alter - als nicht mehr begehrenswert fuehlen. Da ist man doch gerade in Saft und Kraft und Schoenheit und erotisch.

Ich habe mich mit 46 von meinem ersten Mann scheiden lassen, weil er immer die gleichen doofen Witze erzaehlte, meine Sprachkurse (italienisch, franzoesisch) als die Launen einer Frau in den Wechseljahren bezeichnete und nur im Hobbykeller abhing. Allerdings stand da schon mein zweiter Mann (Italiener) in Warteposition. Ich liebte ihn 30 Jahre lang, aber die ganz grosse umwerfende Liebe erlebe ich erst seit 6 Monaten. Es gibt sie also.
 
  • #8
Würde er dich lieben, was ich nicht glaube, er würde alles daran setzen, alle deine negativen Punkte abstellen, macht er aber nicht!
Naja aber ich kann ja auch nicht von ihm verlangen, sich komplett zu ändern. Ich finde die Frauen schlimm, die sich einen Mann suchen nur um ihn dann nach ihren Gutdünken zu ändern... Ich wünschte einfach, dass mit dem Körpergeruch würde sich ändern, mit allem anderen könnte ich leben... Das Aussehen wäre mir ja egal, wenn nur der Geruch nicht wäre...
 
  • #9
Wie du ihn beschreibst, da wird klar, dass er tatsächlich nicht die große Liebe ist, denn vor der ekelt man sich nicht. Wie bitte, er hat sich auch nicht die Zähne geputzt davor? Ich glaube, ich könnte mich in einen solchen Mann gar nicht verlieben, wie nötig hast du es? Es hört sich eher so an, als würdest du ihn nur wollen, weil er dich will, und dir das irgendwie schmeichelt bzw. du Minderwertigkeitskomplexe hast und denkst, dass du keinen besseren kriegen kannst. Was sind seine guten Eigenschaften, außer dass er lieb ist und dich liebt? Bitte versuch doch mal, hier 5-10 verschiedene Eigenschaften aufzuzählen, warum du ihn attraktiv und toll findest (außer dass er lieb ist).

Ich war einige Jahre in einer Beziehung, er war mein Seelenverwandter und wahnsinnig lieb, ein guter Mensch, ich die Liebe seines Lebens, aber es gab einiges, was problematisch war. Er konnte eigentlich nichts dafür und konnte es tatsächlich nicht ändern, ich hatte Zweifel, es war nicht perfekt, er aber an sich so gut und lieb
... Es fiel mir schwer, doch wir haben dann die Beziehung beendet und sind sehr gute Freunde geblieben. Und jetzt bin ich mit der Liebe meines Lebens zusammen und alles ist perfekt, ohne Zweifel. Alles richtig gemacht.
 
  • #10
In der Beziehung scheint mir fundamental sehr wenig zu stimmen. Du störst Dich an seiner beruflichen Lethargie, seine fehlenden Ambitionen. Zudem hast Du einen körperlichen Ekel vor ihm Du nennst ihn einen "ganz Lieben" oder so ähnlich. Das klingt wie "nett", was ja bekanntlich die kleine Schwester von "scheiße" ist. Du fragst Dich zudem, ob das schon alles gewesen sein soll.

Trenne Dich. In wenigen Jahren wirst Du der Zeit mit ihm als verschwendeter Zeit hinterher trauern. Aus Deinen Zeilen spricht ein tiefes Unbefriedigtsein. Zudem kann der Sex nur schlecht sein, bei dem körperlichen Ekel, den Du empfindest.

40 ist kein Alter. Lebe Dich aus. Sonst kannst Du bald mit Proust einstimmen à la recherche du temps perdu. Lebenszeitverschwendung. Das Leben will intensiv gelebt sein. Bei den alten Griechen hieß es, lebe so, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. Auf Deinem Sterbebett wird Dir die Zeit mit dem stinkenden, zu dicken, antriebslosen Freund als Frevel erscheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #12
Liebe Jessy12

Also die eine Frage ist, soll man sich mit einem nicht-perfekten Partner abfinden und das ist immer eine komplexe Frage.
Aber ich frage mich an dieser Stelle viel eher: Tut ihr zwei euch eigentlich gut?
Du klingst wie eine meckernde Mutter, die entwertende Standpauken hält und den Partner in Schockstarre versetzt. Er klingt wie ein depressiver, behäbiger Teenager, der in passiven Widerstand geht.
Meine Vermutung ist, so wie ihr eure Beziehung gerade lebt, verstärkt ihr eure negativen Muster und macht beide nicht das Beste aus eurem Leben.
Naja aber ich kann ja auch nicht von ihm verlangen, sich komplett zu ändern. Ich finde die Frauen schlimm, die sich einen Mann suchen nur um ihn dann nach ihren Gutdünken zu ändern...
Es gibt Frauen, die sind nie zufrieden und versuchen auf negative Weise, Kontrolle auszuüben. Und es gibt aber Dinge, die stören einfach in einer Beziehung.
Im Grunde gilt sicher "gekauft wie besehen" oder wie das heisst. Aber manchmal sollte man auch auf den Rat der Partnerin oder des Partners hören. Sie können ja ein ehrlicher Spiegel sein und sprechen manchmal nur das aus, was andere denken.
Du kannst ganz sicher nicht von deinem Partner verlangen, sich von grundauf zu ändern. Aber ja, ich verstehe, dass du den Körpergeruch nicht hinnehmen willst, selbst wenn's mir leid für ihn tut, dass er trotz täglichem Duschen und Deo noch dieses Problem hat.
Denkst du, dass man an eurer Beziehung noch arbeiten könnte, also sie zum Besseren wenden, dass ihr einander beide etwas zuliebe tut?
Oder hast du den Eindruck, es wird sich nie was ändern und du hast nur die Wahl, zu gehen oder alles hin zu nehmen?
 
  • #13
Ich könnte nicht mit jemandem zusammen sein, den ich nicht wirklich liebe. Da wär ich allein doch glücklicher. Warum warst du nicht zufrieden als Single, so dass ein Mann, der faul und übergewichtig ist, nicht mit dir über Probleme reden kann und stinkt immernoch besser ist als keiner?? Kann ich nicht nachvollziehen.
Es gibt Vernunftehen ohne Liebe, klar. Manche können das eben. Du klingst aber nicht danach, als könntest du das noch dein Leben lang ertragen. Wenn du im geheimen dann unzufrieden bist, ist das ihm gegenüber auch unfair. Ich hätte meinen Partner lieber nicht als mitzubekommen, dass er nur mit mir zusammen ist, weil er denkt, dass er nichts „besseres“ findet. Gruselige Vorstellung.
W,36
 
  • #14
Wenn du dich mit gerade mal 40 Jahren (und zweijähriger Beziehung) fragst, ob »es das schon war?«, ist es allerhöchste Zeit zu gehen!

Seine Trägheit, der unerträgliche Körpergeruch und seine Gleichgültigkeit für deine Probleme, würde das Übrige dazu beitragen.
Worauf wartest du? Ist es die eigene Bequemlichkeit, die Sorge, alleine zu bleiben?? Dann musst du es aushalten, jetzt, in 10 Jahren ... in weiteren 40 Jahren.
 
  • #15
Ich wünschte einfach, dass mit dem Körpergeruch würde sich ändern, mit allem anderen könnte ich leben...
Vielleicht die Ernährungsgewohnheiten anschauen? Esst ihr das gleiche, kannst du vielleicht Einfluss nehmen auf das was er isst?

Tja wenn du glaubst den Richtigen zu treffen dann triffst du ihn auch...ansonsten nicht, der Glaube versetzt auch in diesem Jahrtausend noch die Berge...und du bist noch jung! Gib deiner großen Liebe eine Chance!
 
  • #16
Bah was ein widerlicher Charakter- und zwar deiner!

Nach 5 Jahren Singledasein hast du dir also diesen Mann "gegönnt"- man könnte auch sagen: Notnagel- der dir aber in allen Belangen nicht das Wasser reichen kann.

Er stinkt, ist faul, verdient zu wenig und ein Partyhengst isser auch nicht...soso...

Oh warte, etwas positives gibt's ja doch- das Herz aus Gold!

Du solltest dich nicht fragen was mit eurer Beziehung nicht stimmt, die Frage lautet eher: Was stimmt bei dir nicht!

Keinen Mann mit dem ich zusammen war hätte ich so beschrieben, auch nicht in langjährigen Beziehungen, auch nicht nach deren Ende!

Der Typ hat mein ganzes Mitgefühl!
 
  • #17
Ich kann dir auch fast nicht glauben, was du da schreibst. Diesen bescheidenen Wunsch, nämlich anständige Körperpflege zu betreiben, kann er die nicht erfüllen, wo er dich doch so sehr liebt???
Da fehlen mir die Worte. Alles andere ist Ansichtssache.
Hast du es so nötig mit Ende 30 einen Mann zu haben? Da verzichte ich eher für den Rest meines Lebens darauf. Wie kommt es, dass er sich nicht sauber halten kann? Ist sein Übergewicht so extrem? Könnt ihr da nicht gemeinsam ansetzen? Er will dich ja behalten, oder?
 
  • #18
Naja aber ich kann ja auch nicht von ihm verlangen, sich komplett zu ändern. Ich finde die Frauen schlimm, die sich einen Mann suchen nur um ihn dann nach ihren Gutdünken zu ändern... Ich wünschte einfach, dass mit dem Körpergeruch würde sich ändern, mit allem anderen könnte ich leben... Das Aussehen wäre mir ja egal, wenn nur der Geruch nicht wäre...
Und warum will er die diesen bescheidenen Wunsch nicht erfüllen? Du ekelst dich vor ihm, hast du ihm das mal gesagt? Vielleicht ist das ja auch ein Fetisch. Da gibt es ja die verrücktesten Sachen...
 
  • #19
Wenn ich mal zusammenfassen darf: Du bist mit einem Mann zusammen, der faul und dick ist und der stinkt. Am Anfang hat er sich nicht die Zähne geputzt, aber das hat er geändert. Gewicht und Geruch wollte er auch noch ändern, hat er aber nicht.

Ich möchte dir raten, therapeutisch an deinem Selbstwert zu arbeiten. Was du beschreibst, ist fast besorgniserregend.

Und was genau ist lieb an ihm? Dass er dich verständnislos ansieht? Dass er dich toleriert, wie du bist?

Deine Standards scheinen sehr niedrig zu sein. In was für einem Umfeld bist du aufgewachsen? Galten deine Wünsche in deiner Familie? Wurdest du geachtet oder gerade so geduldet?
Bitte arbeite deine Vergangenheit auf. Da draußen wartet ein bunteres Leben, als du dir jetzt vorstellen kannst.

Alles Gute dir!
w56
 
  • #20
Naja aber ich kann ja auch nicht von ihm verlangen, sich komplett zu ändern. Ich finde die Frauen schlimm, die sich einen Mann suchen nur um ihn dann nach ihren Gutdünken zu ändern... Ich wünschte einfach, dass mit dem Körpergeruch würde sich ändern, mit allem anderen könnte ich leben... Das Aussehen wäre mir ja egal, wenn nur der Geruch nicht wäre...
Liebe Jessy,
das Problem ist, dass du den Mann einfach nicht riechen kannst.
Aber "jemanden riechen zu können" ist schon sehr wichtig. Sein Übergewicht hat damit wenig zu tun. Ich bin auch übergewichtig, gehe auch nur am Abend duschen, trotzdem sagt mein Mann, dass ich gut rieche. Das hängt mit dem körpereigenen Geruch zusammen. Ich habe z.B. einen Kumpel, der riecht für mich nicht gut, aber nicht wegen mangelnder Körperhygiene, sondern, weil mir meine Nase sagen will: "Hey, der wäre für eine dauerhafte Beziehung gar nichts für dich."
Ist man in jemanden sehr verliebt, kann es passieren, dass man bestimmte Sinne ignoriert.
Klingt komisch? Ist aber so.
Der Mann ist nichts für dich. Verlass dich da mal auf deinen Geruchssinn.
 
  • #21
Im Grunde ekelst du dich vor dem Kerl und findest ihn recht widerlich und faul.

Gleichzeitig hast du Angst nichts Besseres zu finden weil die ja schon 40 bist.

Das ist wirklich eine sehr armselige und selbstwertlose Einstellung.

Im Grunde nehmt ihr euch beide nichts.

Da kann ich eigentlich nur mit dem Kopf schütteln und zwar über euch alle beide.

Ich bin übrigens 47 und hatte nie Probleme, einen Mann zu finden, dem ich gefalle, ohne dass ich aussehe wie ein Model oder er irgendwie minderwertig eklig ist.

Und ich kenne auch einige übergewichtige Menschen, die stets sehr gut riechen; weil sie duschen wenn nötig, Deo benutzen und ein leckeres Parfum.
Niemand muss stinken.

Man man... trenne dich und sei es dir wert, lieber Single zu sein, als mit jemanden zusammen zu sein, den du eklig findest!
 
  • #22
Ich habe die viel bessere Ausbildung und dadurch den besseren Job und Lohn als er, und er hat auch keine Ambitionen, aus seinem Leben noch etwas zu machen. Er ist generell sehr faul, was mich extrem stört. Am liebsten würde er nur zu Hause vor dem Fernseher hocken. Wegen seines Übergewichts hat er einen teilweise ziemlich starken Körpergeruch, was mich abstösst. Es stört mich, dass das ganze Schlafzimmer unangenehm riecht am Morgen, und er trotzdem stets nur Abends duscht und morgens stinkend aus dem Haus geht. Ich kann auch nicht wirklich mit ihm darüber reden, weil er jedes Mal, wenn ich ihm sage, was mich stört, einfach nur dasitzt, mich verständnislos anschaut und schweigt. Es macht mich rasend, dass er mich noch nicht mal mit einer Antwort würdigt....
Große Liebe hin oder her, das, was Du da oben schreibst, reicht für mindestens drei Trennungen.
Was den Körpergeruch betrifft, hängt der nicht mit dem Übergewicht zusammen, sondern Du magst seinen natürlichen Körpergeruch überhaupt nicht leiden. Nach dem Duschen ist der durch das parfümierte Zeug überdeckt, 12 Stunden später riechst Du seinen natürlichen Körpergeruch: Aber das ist kein Stinken, Du kannst ihn einfach nicht riechen!
Also, trenne Dich schleunigst und werdet beide mit anderen Menschen glücklich!
ErwinM, 51
 
  • #23
Leute, ich kann es gerade kaum fassen.

Ihr könnt doch nicht behaupten, dass der arme Partner der FS stinken würde! Der Mann duscht regelmäßig und pflegt sich anscheinend doch ganz normal!

Das Problem ist ganz offensichtlich, dass die FS ihn einfach nicht riechen kann - das hat verschiedene Gründe, Hormone, Enzyme, keine Ahnung, die einfach nicht passen zwischen ihr und ihm. Mir ist das auch schon passiert und ich habe mit dem sehr interessierten, tollen Mann keine Beziehung begonnen, weil man gegen den Geruchssinn einfach nicht an kommt.

Liebe FS, aus meiner Sicht ist die Sache eindeutig - man muss sich in einer Beziehung riechen können, ungewaschen miteinander kuscheln und sich rundum wohl fühlen. Geh einfach, das hat so keinen Sinn, irgendwann knallt es richtig wegen dieser Inkompatibilität, so weit muss es doch nicht kommen.
 
  • #24
Also, wirklich. Es ist Dein Leben und Du ganz alleine bist dafür verantwortlich, was Du daraus machst. Er ist wie er ist, ihm gefällt es so sonst wäre er anders bzw. würde etwas ändern.
Ob Du Dein Leben lieber mit einem nach Deiner Aussage stinkenden, faulen Couchpotato verbringen möchtest statt lieber alleine zu sein, Dir das Leben schön zu machen, vielleicht auch mal an Deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten und Dir die Chance auf eine tolle Beziehung zu geben... ja, dann mache es doch. Es ist Deine Wahl. Dann stehe dazu und beschweren Dich nicht über Dinge, die Du leicht ändern könntest. Wenn Du in Deinen Augen nicht mehr wert bist als das (wahrscheinlich hoffst Du, dass wir alle sagen, Du seist viel besser und toller), wenn Du meinst, keine Ansprüche stellen zu können, na dann mach doch das, was Du willst.
Was den Mann angeht: unabhängig von seiner Lebensführung finde ich es unmöglich von Dir, ihn quasi nur dafür zu benutzen, dass Du nicht alleine sein willst. Du misdbrauchst ihn für Deine Zwecke, um dein Ego und Dein nicht vorhandenes Selbstwertgefühl zu bauchpinseln weil Du denkst, dass Du für saubere, wohlriechende Männer mit interessantem Lebenswandel nicht gut genug bist.
Genau deshalb hast Du den Mann in Dein Leben angezogen. Deine Beziehung ist immer ein Spiegel dessen, was Du über Dich selbst glaubst.
Der Mann hat etwas Besseres verdient als eine Frau, die glaubt, besser zu sein als er.
 
  • #25
das Problem ist, dass du den Mann einfach nicht riechen kannst.
Das könnte stimmen. Denn wenn der Mann einmal am Tag duscht und Deo benutzt, müsste sein Körpergeruch auszuhalten sein. Es sei denn, er treibt viel Sport. Aber das ist ja wohl nicht der Fall. Es wird wohl so sein, dass die Chemie zwischen euch nicht stimmt. Mein Exmann hat (für mich) immer angenehm gerochen. Selbst wenn wir "wild" campen waren und weit und breit keine Dusche, war sein Geruch kein Problem.

Ganz davon ab hätte ich auch keine Lust einem erwachsen Mann zu sagen, dass er sich duschen muss, Deo benutzen musss, Zähne putzen muss ... Ich bin doch nicht die Mama, die einen kleinen Bubi erzieht.
Von einem Erwachsen erwarte ich, dass er die eigenen Körperhygiene im Griff hat.
Kannst du überhaupt Sex mt ihm haben, wenn er immer so stinkt?
 
  • #26
@Wolkenlos_CGN hat in meinen Augen recht, # Post 25. Du hast Dich vor 2 Jahren auf diese Beziehung mit ihm eingelassen, warum? Was hast Du von ihm erwartet, was für eine Beziehung hast Fu Dir vorgestellt? Du magst seinen eigenen persönlichen Körperduft nicht, daran kann man nichts ändern, der ist genetisch und dient im Grunde für hemmungslosen Sex, wenn man seinen Geruch geil findet. Warum Du meintest, Du verdienst nicht besseres, liegt wohl in deiner Erfahrung. Du warst davor 5 Jahre Single und anstatt Dich zu fragen, was Du besser machen kannst, bist Du in Selbstzweifel und Verzweiflung verfallen, dann den erstbesten zu nehmen, der Dir in den Weg gelaufen ist. Das man Selbstzweifel hat, wenn man lange erfolglos auf Partnersuche ist, kenne ich auch und viele Foristen stellen gleichsam die gleichen Fragen, ob diese 3 Monate oder 5 Jahre Single sind. Ich denke, dass Du selbst nicht aktiv und unabhängig warst, oder es Dir nicht traust, allein etwas zu unternehmen; deshalb stört es dich, dass dein Freund ein Couchpotatoe ist und nicht dein Begleiter, was du gerne erleben und sehen willst. So hängt er auf der Couch und Du zwangsläufig auch. Er ist wenig attraktiv, verdient wenig, hat kaum Hobbies und kein Sozialleben, ist übergewichtig, Dich stößt all das ab, aber er ist dir sicher und bleibt. Eine andere Frau würde ihn Dir nicht ausspannen und eifersüchtig beäugen, brauchst Du ihn nicht. Ich weiß nicht was ich hier denken soll, ein Haustier wäre zum lieben, kümmern und rausgehen wohl für dich besser gewesen.
 
  • #27
Also nicht die große Liebe ist glaube ich falsch formuliert. Es gibt hier gar keine Liebe. Nicht Mal sexuelle Anziehung. Liebe FS das muss nicht sein und nein das wird nicht besser.
 
  • #28
Ich dachte zuerst, eine Frau hat den nettesten Kerl an ihrer Seite aber ihre große Liebe war der Bad Guy von früher.

Was erklärbar wäre, durch enorme Reizung von Gefühlen etc.

Und jetzt lese ich nicht nur nichts von grosser Liebe, sondern von gar keiner.

So viele abstossende Sätze, hab ich in meiner grössten Wut auf meinen Exmann, direkt nach dem Fremdgehen....nicht über ihn zusammen gebracht

Würde je ein Partner so von mir denken und gleichzeitig mit mir zusammen sein....es wäre der Horror.
Und damit meine ich nicht, dass ich nicht dusche....sondern, dass mir jemand sagt er mag mich, obwohl ich ihn so abstoße.

Was er falsch macht liegt offen und Du kannst Dich entscheiden...
Was Du über ihn denkst nicht...
 
  • #29
Hallon Jessy 12, bitte trenne Dich umgehend von ihm. Würdest/wirst Du doch ohnehin sofort tun, fuer eine "bessere" Option oder? Du hast ihn genommen, weil Dich kein anderer haben wollte nicht wahr? Oder keiner von denen, die Du gerne gehabt hättest. Er ist für Dich nichts weiter, als der "besser als nix-Mann". Ich muss mich grad sehr zurückhalten, um nicht ausfällig zu werden. Es gibt nichts verletzenderes, nichts widerwärtiges und nichts perfideres, als einen Menschen als Lueckenfueller zu benutzen, ihm Liebe vorzuspielen, seine Gefühle auszunutzen, um das eigene Ego aufzupolieren, die angenehmen Seiten mitzunehmen und natuerlich um nicht alleine zu sein. Und um diesen Menschen dann umgehend zu entsorgen, sobald sich endlich das eigentlich ersehnte Bessere findet. Kann manchmal Jahre dauern.. Sag ihm meinetwegen, es liege an seinem Geruch, seiner Koerperfuelle ect. Selbst das ist noch weniger verletzend und gibt ihm wenigstens die Chance an sich zu arbeiten und vielleicht einen Menschen zu finden, der ihm aufrichtige Gefühle entgegenbringt.
 
  • #30
Ich denke eigentlich, dass ich in meinem Alter (bald 40) wohl keinen anderen finden werde, den ich will und der mich auch will. Daher ist die Frage eher, soll ich den Rest meines Lebens in einer Beziehung verbringen, die für mich nicht die grosse Liebe ist, oder soll ich Single bleiben? Ich hatte nie Probleme alleine zu sein, aber es ist auch schön, wenn er da ist.

Er weiss, dass er mich mehr liebt als ich ihn, und trotzdem frage ich mich manchmal, ob das nicht auch unfair ist ihm gegenüber? Aber wenn ich daran denke, ihn zu verlassen, will ich es irgendwie doch nicht.

Keine Ahnung, ich hatte immer so eine romantische Vorstellung von einer lebenslangen Beziehung, aber das Leben hat mir gezeigt, dass ich das so nicht finden werde. Und jetzt denke ist, das ist das Beste was ich kriegen kann, also nehme ich's. Ich liebe ihn ja scho, nur eben nicht so himmelhoch jauchzend wie ich mir das immer vorgestellt hatte...
Dies sagt alles aus, was man wissen muss, um dir zu raten, diesen Mann gehen zu lassen. Ich fände es ehrlicher, wenn du einfach allein bleibst und nicht aus Bequemlichkeit und Torschlusspanik mit jemand zusammen bleibst, den du nicht richtig willst. Es ist dir und ihm gegenüber unfair. Hast du noch einen anderen im Kopf?

Ich bin auch der Meinung, dass es schwer ist, mit 40 plötzlich an die Grosse Liebe zu geraten...