G

Gast

  • #1

Kann es iwann eine 2. Chance nach gescheiterer Beziehung geben?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage. Glaubt ihr, dass es möglich ist nach einer gescheiterten Beziehung irgendwann wieder mit dem ehemaligen Partner zusammen zu kommen und dann dauerhaft glücklich zu werden?

Kurz etwas zu meiner Hintergrundgeschichte: Mein Ex und ich waren 1 Jahr zusammen, bis auf ein paar Kleinigkeiten waren wir immer glücklich und hatten eine sehr innige Bindung. Getrennt haben wir uns letztendlich, weil wir andere Lebenspläne haben. Ich möchte gerne in 5 - 10 Jahren heiraten und Kinder bekommen. Er ist dazu noch nicht bereit, weiß nicht mal ob er je Kinder haben will, er ist egoistisch, will lieber ins Ausland und sein Ding machen anstatt die Beziehung fortzuführen. Zuerst war das ein verdammt harter Schlag für mich, über 2 Monate ging es immer wieder hin und her und wir haben es mehrmals beendet. wir sind beide oft wieder aufeinander zugegangen, sodass ich mir immer wieder Hoffnungen machte, er würde kämpfen. Seine letzte Chance hat er dann jedoch nicht ergriffen und nun ist es endgültig aus. Ich fühle mich eigentlich auch recht gut damit, es ist als wäre eine Last von meinen Schulter gefallen. Ich brauch mir keine Hoffnungen mehr zu machen und kann endlich abzuschließen.

Dennoch glaube ich irgendwie, dass wir zusammen gehören. Er sagte, er hat sowas noch nie erlebt und wir hatten eine schöne gemeinsame Zeit, er hat mich wirklich geliebt. Er hat auch darüber nachgedacht mit mir eine Zukunft aufzubauen und meinte ich sei die erste Frau wo er sich Kinder und Hochzeit vorstellen könnte, nur eben jetzt noch nicht. Und irgendwie ist mir gerade erst klar geworden, warum es zwischen uns beiden nicht funktioniert hat. Es lag weder an mir, noch an ihm. Es lag an dem Zeitpunkt.

Er braucht noch einmal die Zeit der Freiheit, nicht mal unbedingt sexuell, aber eine Zeit wo er egoistisch sein kann und sich keinem anderen Menschen verpflichten muss. jeder muss so eine Phase durchlebt haben und nur danach könnte er sich ernsthaft binden... Es ist die einzige Gelegenheit für ihn wirklich nach den eigenen Interessen zu leben. Er hatte vor mir noch nie richtig Gelegenheit dazu und konnte diese Phase noch nie richtig ausleben.

Vorher KANN er sich noch nicht auf eine ernsthafte Verpflichtung anderen Menschen gegenüber einlassen und wenn, dann nur unter extremer Anstrengung. Auch ich muss nochmal richtig lernen alleine glücklich zu sein, denn ich hatte damit lange Zeit Probleme und habe mein Glück oft nur an einer Beziehung festgemacht, dadurch war ich vielleicht oft zu anhänglich. Ohne diese Phase, komplett durchlebt zu haben, hätten wir auch niemals dauerhaft glücklich werden können.

Nun stellt sich für mich eben die Frage, ob der richtige Zeitpunkt noch kommen kann. Vielleicht in einem Jahr, wenn wir beide bereit sind und die Phasen ausgelebt haben? Wird ER irgendwann merken, dass er seine Traumfrau bereits gefunden hatte? Will ich ihn dann überhaupt noch? Oder sollte ich es einfach gut sein lassen und ihn vergessen?
 
G

Gast

  • #2
Hey, ich habe mir dein Text gerade durchgelesen - ich kenne diese Situation.

Ich habe das gleiche mit meinem Ex durchgemacht.
Er wollte allerdings nicht verreisen, sondern sich ausleben und von Bett zu Bett hüpfen und zu jeder Frau Kontakt haben.

Ich kann dir nicht garantieren, dass es nochmal was werden könnte, ABER: Ich glaube daran, dass man irgendwann nochmal zueinander findet (vorausgesetzt beide wollen).
 
G

Gast

  • #4
Vergiss es, liebe FS. Diesen schönen Traum hatte ich auch mal. Wenn ein Mann sagt, "noch nicht" oder "nicht jetzt" dann ist er einfach schon weg. Wenn Du wirklich die Frau für ihn wärst, dann würde er Dich nicht gehen lassen. Glaub mir, ich habe das sogar mehrfach erlebt und jedes Mal war echte Liebe im Spiel. Lass ihn ziehen und konzentriere Dich darauf jemand anderen kennen zu lernen - es lohnt sich!
 
  • #5
Vergiss es, liebe FS. Diesen schönen Traum hatte ich auch mal. Wenn ein Mann sagt, "noch nicht" oder "nicht jetzt" dann ist er einfach schon weg. Wenn Du wirklich die Frau für ihn wärst, dann würde er Dich nicht gehen lassen. Glaub mir, ich habe das sogar mehrfach erlebt und jedes Mal war echte Liebe im Spiel. Lass ihn ziehen und konzentriere Dich darauf jemand anderen kennen zu lernen - es lohnt sich!
Du pauschalisierst total und wirfst alle in einen Topf. Diese Aussage finde ich auch nicht gut.

Ich stehe jetzt auch vor einer Trennung, die mir sehr schwer fällt. Ich habe die große Hoffnung, dass sie noch irgendwann mal zur Besinnung kommt, ihr Tun und Handeln hinterfrägt und es für uns noch eine 2. Chance gibt. Ich liebe sie oder bin zumindest verliebt in sie.

Habe zigmal versucht meine Wünsche und Bedürfnisse darzustellen, anzumelden und zu fordern das sich etwas ändert. Insgesamt sehe ich zuwenig Fortschritte und den wirklichen Willen auf mich einzugehen. Keiner dieser Schritte vorher, von ganz vorsichtig bis fordernd, hat etwas gebracht. Da ich an der Situation auf Dauer kaputt gehe, habe ich nun die Entscheidung getroffen, diesen Schritt zu gehen. Einen Schritt den ich nie wollte und mir niemals vorstellen konnte. Weder will ich mich, noch sie enttäuschen.

Und natürlich hoffe ich das es irgendwann mal eine 2. Chance gibt, wenn sie sich auch ein paar Punkte zu Herzen genommen hat und wir wirklich die Liebe offen leben könnten. Verdient hätten wir beide diese Chance, aber ob ich oder sie dann noch dazu bereit sind, wird man sehen.
 
G

Gast

  • #6
Vergiss es, liebe FS. Diesen schönen Traum hatte ich auch mal. Wenn ein Mann sagt, "noch nicht" oder "nicht jetzt" dann ist er einfach schon weg. Wenn Du wirklich die Frau für ihn wärst, dann würde er Dich nicht gehen lassen. Glaub mir, ich habe das sogar mehrfach erlebt und jedes Mal war echte Liebe im Spiel. Lass ihn ziehen und konzentriere Dich darauf jemand anderen kennen zu lernen - es lohnt sich!

Dem Stimme ich 100% und muss aber hinzufügen, dass daselbe auch für Frauen gilt.
Wenn eine Frau sagt "noch nicht" oder "nicht jetzt" etc, dann kannst du es ebenfalls knicken.
Da unterscheiden sich Männlein und Weiblein ausnahmsweiße mal nicht ;)
 
G

Gast

  • #7
Ich stimme den anderen zu. Wenn man einen Menschen von tiefsten Herzen liebt, findet man gemeinsame Ziele und beide arbeiten daran, aber man würde sich nicht trennen. Denn wärt ihr füreinander bestimmt, würdest du kein Single sein. Ich kann das auch gut nachvollziehen, dass es schwierig ist jemanden los zu lassen, wo noch Liebe vorhanden ist. Im Umkehrschluss bei einer Trennung, wo keine Liebe oder Traumpartner vorhanden wäre, könnte man sicherlich auch schneller damit abschließen, denn keiner möchte jemand an seiner Seite haben, der nicht aufrichtig liebt.