G

Gast

  • #1

Kann es wirklich sein...?

Mich beschäftigt dieses Thema und ich freue mich auf zahlreiche Meinungen!

Mein Partner (wir sind seit fast 2 Jahren ein Paar) erklärt mir sehr sehr oft, dass ich für ihn sehr wichtig bin. er liebt mich, will mit mir eine Zukunft aufbauen. Er wollte, dass ich recht bald zu ihm ziehe und sprach schon von Heirat. Sollte ja schön sein, das als Frau zu hören! Aber....
Seltsamerweise ist mein Bauchgefühl ein ganz anderes. Ich kann es nicht erklären. In der Zeit unseres Zusammenseins bin ich draufgekommen, dass er sehr viele weibliche Freundinnen (darunter auch viele Exen) immer wieder kontaktiert. Er ist zwar kein Partygänger, doch er liebt es, neue Kontakte zu bekommen, die ihm - fragt mich nicht, wie das geht - täglich über den Weg laufen.

ich selbst bin wahrlich keine "graue Maus", doch so viele andersgeschlechtliche Kontakte wie mein Partner hat, würde ich nie schaffen.

Ich käme mir als Frau in "festen Händen" dämlich vor, wenn ich fremde Männer in beruflichem Kontext ansprechen würde und diese dann kontaktieren würde.

Die Frage ist; kann es sein, dass ein Mann einer Frau tatsächlich solche Romanzengeschichten wie "gemeinsame Zukunft" usw. erzählt, dabei aber parallel sehr wohl schon andere, neue Frauen sucht?

danke für Eure Sichtweisen

w/36
 
G

Gast

  • #2
Ich wäre auch mißtrauisch geworden. So viele weibliche Kontakte und dann auch noch viel Kontakt zu den Exfreundinnen. Meistens ist das kein gutes Zeichen. Prüfe ihn doch. Lass dir die SMS und Mails einfach mal zwischendurch zeigen. Du musst nicht ständig kontrollieren, aber wenn er es ganz ablehnt, sich aufregt und dir nichts zeigen möchte, dich von Unternehmungen ausschließt, ständig andere Frauen trifft, stets auf der Suche nach neuen Kontakten ist, dann kannst du davon ausgehen, dass du vorsichtig sein solltest.
Es gibt Männer, die ständig neue Bekanntschaften zur Bestätigung des Selbstwertgefühls suchen. Und meistens bleibt es da nicht beim Händchenhalten. Dann sucht ein solcher Mann immer wieder Bestätigung (eine Frau reicht nie und nimmer, auch wenn die Beziehung gut läuft, dann muss die Bestätigung immer wieder neu von außen kommen) und das nennt man dann "den klassischen Fremdgeher". Dann erzählt er dir irgendwann, dass es mit dir gar nichts zu tun hat und dass er Freiheiten braucht etc. Das solltest du dir nicht antun, dann hast du nur Ärger.
 
G

Gast

  • #3
Das kann man auch anders sehen, vielleicht ist er nur ein kontaktfreudiger Mensch ohne erotische Hintergedanken. Bei reinen Freundschaften ist mir das Geschlecht völlig egal. Und wenn er den Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen pflegt, spricht dass für und nicht gegen ihn.
 
G

Gast

  • #4
Kann es sein, dass du deinem Partner nicht vertraust?
Und kann es sein, dass du mit deinem Partner nicht offen reden kannst?
Und kann es sein, dass einige Eigenschaften deines Partners dich stören?
Und kann es sein, dass du diesen Mann in Wirklichkeit gar nicht heiraten willst?
Und glaubst du, dein Mann würde deine Zweifel und deine Ablehnung nich fühlen?
Und kann es sein, dass ihr beide schon längst mittendrin seid euch auseinander zu leben?

Beende besser euer Beziehungstheater, das hat doch so keine Zukunft. Ihr beide steht gegenseitig nicht zueinander. Eure Beziehung ist nur mehr Fassade.

m
 
G

Gast

  • #5
Was meinst Du damit, dass er seine Freundinnen "kontaktiert" ? Trifft er sich mit denen ?
Wissen die Frauen, dass er in einer festen Partnerschaft lebt und seine Freundin (also Dich) zu heiraten plant ? Sind das Single-Frauen ?

Wenn es nette kameradschaftliche Kontakte sind, spricht nichts dagegen, dass Du als seine Partnerin auch mal mit dabei bist. Ich kenne die Freunde meines Partners, und er kennt meine Freundinnen. Meine Freundinnen lassen ihn grüßen und andersherum. Das ist normal.

Frag ihn einfach.
w55
 
G

Gast

  • #6
Die Frage ist; kann es sein, dass ein Mann einer Frau tatsächlich solche Romanzengeschichten wie "gemeinsame Zukunft" usw. erzählt, dabei aber parallel sehr wohl schon andere, neue Frauen sucht?
Klar kann das sein. Er hat für sich herausgefunden, daß Frauen darauf "anspringen", und wie Du siehst, funktioniert es. Beurteile jemanden bitte an seinen Taten, nicht an den schönen Worten. (m)
 
G

Gast

  • #7
Klar kann das sein. Er hat für sich herausgefunden, daß Frauen darauf "anspringen", und wie Du siehst, funktioniert es. Beurteile jemanden bitte an seinen Taten, nicht an den schönen Worten. (m)
Liebe FS, wie schafft es ein normaler Mann neben fester Freundin und Job sowie Haushalt usw. noch nebenbei viele Kontakte zu anderen Frauen zu suchen und zu pflegen?

Höre auf dein Bauchgefühl, da stimmt echt was nicht. Ein Mann, der dich wirlich liebt, würde alles tun, damit keine andere Frau in seine Nähe kommt, weil er ja damit rechnen muss, dass du ihn dann verlässt.

Richtig, es zählen Taten und keine schönen Worte. Wenn ER so nach der Anerkennung von Frauen lechzt, dann hat er noch ein anderes Problem.

FS, willst du so einen Mann mit so einem Minderwertigkeitsgefühl?

w
 
  • #8
Es ist normal, dass man ein seltsames Gefühl hat, wenn der Partner Dinge tut, die mit dem eigenen Verständnis nicht ganz vereinbar ist.

Ich bin eine Frau, die vielmehr männlichen Kontakt hat, als weiblichen. Ich freunde mich oft, einfach so, mit irgendwelche Leuten an, ich mag Menschen und meist sind es Männer, weil ich mein ganzes Leben lang mehr mit Männern zu tun hatte, als mit Frauen und deshalb besser mit ihnen klarkomme. Aber es ist nie, auch nur ansatzweise, etwas zwischen mir und ihnen gelaufen, noch habe ich Interesse an ihnen. Und auch zu dem einen oder anderen Exfreund habe ich noch Kontakt, aber es gibt einen Grund, warum das EXfreunde sind. Doch trotz aller männlichen Kontakt würde ich meinem Freund niemals betrügen, und habe es auch in den vergangenen fünf Jahren nie - nicht mal dran gedacht.

Ein guter Freund von mir aus dem Studium, führte seit anfang des Studiums eine Fernbeziehung, hat nur weibliche Kontakte, aber würde niemals seine Freundin betrügen.


Um auf die Frage zurückzukommen
Die Frage ist; kann es sein, dass ein Mann einer Frau tatsächlich solche Romanzengeschichten wie "gemeinsame Zukunft" usw. erzählt, dabei aber parallel sehr wohl schon andere, neue Frauen sucht?
Ja, kann es. Passiert auch. Aber dass muss nicht sein.
Du bist jetzt zwei Jahren mit ihm zusammen, zwar in einer Fernbeziehung, aber trotzdem kennst du ihn sicher schon gut. Wie schätzt du ihn ein?

Ich würde mir auf jeden Fall weniger Sorgen machen, wenn er mit einer Haufen Frauen zu tun hat und darunter sind auch Exfreundinnen, als wenn er fast nie mit Frauen zu tun hat, außer mit einer Ex.

Er benutzt bei dem Kontaktumfang sicher die eine oder andere Soziale Plattform, da siehst du wie er mit den anderen Frauen redet und kannst dir sicher ein Bild machen, wie sein "Kontakt" zu ihnen aussieht.