• #31
Wo kämen wir denn da hin wenn die Damen so plötzlich auch im 21.Jahrhundert angekommen wären? Nee geht natürlich gar nicht die ganzen Neanderthaler zu verschrecken die immer noch irgendwo unterwegs sein sollen. Offiziell zwar ausgestorben nehmen doch viele Fraeuen an dass es Sie immer nochgibt und wollten die doch tatsächlich aus Ihrer Höhle locken um sich damit zu paaren.....

Ok, mal im Ernst: Online-dating ist definitiv 21.Jahrhundert. Die im vorletzten hängengebliebenen dürftest Du hier kaum antreffen und wenn doch- die sind eh nicht Deine Zielgruppe.

Es ist viel besser, ihn die Initiative ergreifen zu lassen.
Bequemer sicherlich, besser? eher nicht.
Viele Männer finden, dass eine Frau, die sowas nötig hat, nicht mehr so interessant ist.
Einige, nicht viele. Und diese einige kannst Du ja locker der #27 überlassen.

Tschuldige liebe 14 und 27: Wollt Ihr wirklich Jungs die derart unsouverän sind dass Sie nicht mehr interessiert sind wenn Sie nicht den Aufreisser geben können? Das glaubt Ihr doch selbst nicht.
 
  • #33
Nicht nur kann, es ist höchst erfreulich!
 
  • #34
Natürlich kann sie!

Ich habe es häufiger getan, wenn ich ein gutes Gefühl hatte. Es kommt natürlich auf den Ton an - wenn ein Telefonat sehr gut und locker läuft, kann frau doch ganz lässig fragen, ob man nicht mal bald einen Kaffee trinken wolle.

Ich habe nicht einen Mann erlebt, bei dem das bedürftig und anbiedernd ankam - es war wohl auch für ihn deutlich zu spüren, dass ich solch ein Date jetzt nicht zu einer Haupt - und Staatsaktion stilisiere, sondern ihn einfach nur weiter locker kennenlernen wollte.

Kamen dann jedoch irgendwie zögerliche Signale von Seiten des Herrn, war ich erst einmal weg- hinter jemandem herlaufen, das kam ja nicht für eine Sekunde in Betracht! Davor wird völlig zu Recht gewarnt- ein Mann, der sich nicht engagiert, der unzuverlässig ist, dem die Würmer aus der Nase gezogen werden müssen, der ist entweder desinteressiert oder eine lahme Socke - und strikt zu meiden!
 
G

Gast

  • #36
Wenn ein Mann sich eine potentielle Parternschaft mit einer Frau vorstellen kann, wird er *alles* aus seiner Sicht derzeit mögliche versuchen, das auch zu erreichen. Dazu zählt u.a. das Ansprechen, Fragen nach Telefonnumer, nach einem Date und und und bis zu Komplimente, Liebeserklärungen, Blumen und und und .

Bedeutet im Umkehrschluss aber zum Beispiel nicht, dass ein Mann sich nicht eine potentielle Partnerschaft mit einer Frau vorstellen kann, nur weil Sie Ihm nach einem Date fragt...

Bedeutet aber sehr wohl, dass wenn er nicht anruft, nicht nach einem Date fragt und und und aus Seiner Sicht etwas gerade nicht stimmt / passt: Die ist zu schön, die brauch ich erst gar nicht anzusprechen, ich hab gerade Stress bei der Arbeit, bloss nichts kompliziertes jetzt und und und. Hat mit schüchtern, passiv sein und und und nichts zu tun. In der Gesamtgleichung sieht er halt momentan bei dieser Frau die Hürden zu hoch / nicht ideal und verhält sicht passiv, abwartend...

So viel zur Theorie :)

Es schadet also nicht so richtig, wenn Du nach einem Date fragst und er sowieso kurz davor war das zu tun. Geholfen hat es aber auch nicht.

Bliebe noch das Argument, dass Du es besser einschätzt als er, dass Du für Ihm jetzt die richtige Partnerin für eine Beziehung bist und Du Ihn also ansprechen musst, weil er das nicht so sieht. Na gut, dann musst Du aber auch mit den Konsequenzen leben, wenn das eben nicht der Fall ist ....

Wenn jetzt zunehmend Frauen einen Mann ansprechen oder nach einem Date Fragen etc weil wir halt im "21 Jahrhundert leben", wird sich das wohl über die Zeit ändern, aber noch sind m.E die Männer gepolt *alles* in Bewegung zu setzen, alles halt was Sie in dem Moment für möglich und sinnvoll erachten. Sie spüren den Druck und unternehmen was. Vielleicht hat sich da was bei den Jüngeren getan, ist auch vielleicht von den Sozialschichten abhängig. In den Kreisen wo ich mich bewege / bewegt habe ist es nach wie vor so.

M45
 
G

Gast

  • #37
Ich (w,36) habe keine guten Erfahrungen damit gemacht, so vorzupreschen und dem Mann nicht viel, viel Raum für seine eventuelle Initiative zu lassen. Jeder Mann ist erst einmal geschmeichelt, wenn eine attraktive und interessante Frau ihn um ein Date bittet. Aber dann?

Manche Männer lassen sich (um ihr Ego bauchpinseln zu lassen und um der Langeweile zu entgehen) dann ein, obwohl es für sie nicht die Richtige ist, aber sie dann leichteres Spiel haben. Dann wird nur etwas Kurzes oder Belangloses (für die Männer). Männer, die wenig charakterstark sind, nutzen verliebte Frauen dann schnell aus und spielen ganz einfach nicht mit offenen Karten, um sicher zu bekommen, was sie wollen (Gesellschaft, Sex, Bestätigung etc.). Sie fahren gut damit, aber die Gefühle der Frauen (Plural!) sind ihnen egal. Die Gelegenheit war da und er hat sie clevererweise genutzt. was ist schon dabei?

Ich würde keinen Mann mehr offensiv anflirten und nach einem Date fragen, soviel steht fest.
Wenn der Mann nicht jagen will, soll er es eben lassen. Dann ist es auch gut so.
 
G

Gast

  • #38
Wenn der Mann nicht jagen will, soll er es eben lassen.
Hier erneut 35 @ 36 stimme Dir zu mit einer kleinen Anmerkung "Wenn der Mann nicht MICH JETZT jagen ... " Männer wollen prinzipeill jagen :) Wenn Sie es nicht tun, dann weil halt satt / kein Appetit da in guter Beziehung oder weil die Beute nicht passt da zu hübsch, zu hässlich etc.
 
G

Gast

  • #39
Kann gut sein, dass er darauf eingeht, weil

- er höflich ist und dir keinen Korb geben will
- er sich langweilt und sowieso gerade nichts Besseres vorhat
- die Frau, in die er verliebt ist, nicht so recht will
- er auf einen ONS oder eine Affäre hofft, wenn eine Frau schon so vorprescht
- er dich toll findet und sich freut, dass du mutiger warst als er.

Hoffen wir, dass der letzte Grund zutrifft.
Und genau dasselbe muss man im Prinzip hoffen, wenn einen der Mann zuerst nach einem Date fragt. Du brauchst hier doch nur mal zu lesen - das ganze Forum ist doch voll von Berichten über Männer, die die Initiative ergriffen haben, aber keinerlei ernsthaftes Interesse hatten.

Was sollte Frau daraus eigentlich lernen: Es ist völlig egal, wer den ersten Schritt macht. Wäre ich eine Frau, würde ich jedenfalls nicht aus Prinzip auf alle Männer verzichten wollen, die mich nicht zuerst nach einem Date fragen.
 
G

Gast

  • #40
Also ich bin der Meinung NEIN.....
Frau sollte Mann zwar Signale senden aber nie als erstes fragen. Männer wollen eine Frau erobern, sie wollen etwas dafür tun, eine Frau die von sich aus kommt erweckt bei vielen Männern sofort den Eindruck sie sei auf der Suche und verfällt schnell in emotionale Abhängigkeit. Männer haben Antennen dafür, wenn Frau unbedingt auf der Suche ist gerade bei solchen Sachen kann es passieren das die Männer schon den Rücktritt antreten. Bei uns allen sind Sachen von der Evolution hängen geblieben. Männer wollen etwas dafür TUN einer Frau zu zeigen, dass es sich lohnt und er der richtige ist. Also lass den Mann von sich aus kommen er will schließlich erobern also lass ihn übe dich in Geduld. Wenn sich das Wild einem Jäger vor die Füße wirft würde er auch das Interesse verlieren ...
ZWINKER
LASST DIE MÄNNER MAL MACHEN HABEN SIE INTERESSE KOMMEN SIE VON SICH AUS
 
G

Gast

  • #41
Ich finde auch es ist egal wer zuerst fragt.
Jemand der Interesse hat der zeigt es auch. Kommt auf eine Frage keine Antwort --> kein Interesse.
Kommt eine Antwort ala "Tut mir leider gerade viel um die Ohren aber nächste Woche gerne" --> wunderbar, abwarten und nach einer Woche nochmal melden.
Kommt eine Antwort ala "Gerne" --> ist doch toll.
Kommt keine --> wunderbar dann weisste das wird nix.
Kommt eine Antwort ala "Ich weiss nicht hab viel um die Ohren", "Mal schauen", "Grundsätzlich gerne" --> wunderbar wird wohl nix werden.

m32
 
  • #43
Ich (w,36) habe keine guten Erfahrungen damit gemacht, so vorzupreschen und dem Mann nicht viel, viel Raum für seine eventuelle Initiative zu lassen. Jeder Mann ist erst einmal geschmeichelt, wenn eine attraktive und interessante Frau ihn um ein Date bittet. Aber dann?
Natürlich ist die "Gefahr" höher sich einen Korb einzufangen wenn Frau selbst fragt. Ist doch einfach nur logisch dass jemand der fragt, aktiv wird interesse hat. Der passive nicht unbedingt.

Also ich hatte auch als Mann eine höhere "Trefferquote" wenn ich angesprochen wurde. Seltsam aber auch!

Übrigens hat auch meine Liebste die erste Mail geschrieben- Sie ist ziemlich froh darüber ;-) ...und ich auch
 
G

Gast

  • #44
Übrigens hat auch meine Liebste die erste Mail geschrieben- Sie ist ziemlich froh darüber ;-) ...und ich auch
Hattest Du zuerst Ihr Profil besucht? Wenn ja, wieso hast Du nach Durchsicht des Profils nicht "gejagt"?
Wenn Nein, i.e. Du hast Ihr Profil nicht besucht, dann denke ich, ist es nicht vergleichbar zu diesem Fall, da der "Jäger" nicht mal wusste, dass es diese "Beute" gibt. Du hast halt Ihr Profil erst gar nicht besucht, aus welchen Gründen auch immer, i.e. letzter Zeit nicht eingelogged, KM-Entfernung etc.

Die Umworbene der FS kennt Sie, hier bleibt nach wie vor die Frage, wieso will er Sie nicht "jagen".

Das ist die entscheidende Frage die die FS sich stellen muss. Nicht "Kann Frau als erstes ein Date vorschlagen" - klar kann Sie das, es gibt kein Gesetzt das Ihr das verbietet. Sondern "Wieso fragt er mich nicht nach einem Date" oder "Wieso ruft er mich nicht an" oder "Wieso spricht er mich nicht an" oder "Wieso sagt er mir nicht, dass er mich liebt" ... Na ja, da ich mir das über die Jahre als Mann immer wieder von meiner Schwester, Bekannten, Cousinen etc angehört habe und gemerkt habe, dass "meine" Antwort darauf sowieso nichts bewirgt, habe ich aufgehört darauf zu antworten.

M45
 
G

Gast

  • #45
Also ich, w 28, war mal mit 24 in einer Single Börse für jüngere Leute angemeldet. Ich habe die Börse nur genutzt um Männer die ich sonst nicht kennen gelernt hätte kennen zu lernen. Ich hab immer nach ca. 3 Mails gesagt das ich von dem hin und her Geschreibe nix halte und finde das man sich nur persönlich kennen lernen kann.

Also war ich quasi immer die jenige die nach einem Treffen gefragt hat. Das hat doch auch nix mit Mut zu tun. Ich wollte den jeneigen treffen weil die Eckdaten stimmten und das Foto ok war. Das hatte für mich erstmal nix mit tieferem Interesse zu tun. Die Herren waren alle samt auch weiterhin interessiert, obwohl ich nach dem ersten "Date" gefragt hatte.

Außerdem, wenn man im realen Leben angesprochen wird verabredet man doch auch ein Treffen anstatt erst mal Wochenlang zu mailen. Das Mailen ist erstens super langweilig und zweitens baut es schon eine Erwartungshaltung vor dem Date auf.
 
G

Gast

  • #46
... Ich hab immer nach ca. 3 Mails gesagt das ich von dem hin und her Geschreibe nix halte und finde das man sich nur persönlich kennen lernen kann.... Außerdem, wenn man im realen Leben angesprochen wird verabredet man doch auch ein Treffen anstatt erst mal Wochenlang zu mailen. Das Mailen ist erstens super langweilig und zweitens baut es schon eine Erwartungshaltung vor dem Date auf.
Im Vergleich zum realen Leben wird einiges in der Tat sehr tranparent. z.B: spreche ich Dich auch nicht an der Supermarktkasse mit Plastiktüte auf den Kopf an, aber Online ist die Fotofreischaltung ein Thema. Daher stimme ich Dir prinzipiell zu, aber halt nur prinzipiell, weil Online offensichtlich andere Regeln gelten.

Als Mann wäre es für mich vollkommen akzeptabel, wenn Du von Anfang im Emailing signalisierst, dass Du kein Interesse an den hin und her Geschreibe hast. Dann weiss ich Bescheid, dann kann ich mich immer noch entsprechend dem Männerrollenklische verhalten, oder halt nicht.

In diesem Sinne hast Du für Dich einen guten Kompromiss gefunden.
 
G

Gast

  • #47
Hier noch mal die 44. Ich war damals in einer Boerse wo es keine Fotofreischaltung gab, die Fotos waren von Anfang zu sehen. Was ich auch viel sinnvoller finde (aber ist ja ein anderes Thema). Ich glaub auch einfach Maenner in den 20erg geben nicht mehr so viel auf das Rollenklieschee.
 
G

Gast

  • #48
Männer haben Antennen dafür, wenn Frau unbedingt auf der Suche ist gerade bei solchen Sachen kann es passieren das die Männer schon den Rücktritt antreten.
Ja, einen Mann, der kein Interesse an einer ernsthaften Beziehung hat, schreckt eine Frau, die "unbedingt auf der Suche" ist, vielleicht ab. Warum ein Mann, der eine ernsthafte Beziehung sucht, von einer Frau, die ernsthaftes Interesse hat und das auch zeigt, abgeschreckt werden sollte, erschließt sich mir aber nicht.

Bei uns allen sind Sachen von der Evolution hängen geblieben. Männer wollen etwas dafür TUN einer Frau zu zeigen, dass es sich lohnt und er der richtige ist. Also lass den Mann von sich aus kommen er will schließlich erobern also lass ihn übe dich in Geduld. Wenn sich das Wild einem Jäger vor die Füße wirft würde er auch das Interesse verlieren ...
Ich bin ein Mann und weiß das somit besser als Du. Und Du siehst das ziemlich falsch. Ich bin jedenfalls ganz sicher kein Jäger, so wie Du ihn beschreibst.

Ich möchte ohnehin mal wissen, wer sich diesen Jäger-Quatsch ausgedacht hat. Alle schüchternen und/oder introvertierten und/oder merkbefreiten Männer werden es ihm/ihr danken.

m, 32
 
G

Gast

  • #50
Prinzipiell sage ich JA. Klar kann eine Frau die Initiative übernehmen, wenn sie mir gefällt...

Online ist es mir vollkommen egal; ist sowieso wie Lotto. Man sieht per Zufall ein Profil ... und ist interessiert. Warum da in Klischees verfallen ... alles weitere wird sich beim Treffen finden. Und meine durchgängige Erfahrung: Wenn mich Frauen zuerst kontaktiert hatten, dann waren sie interessiert, was das weitere Kennenlernen leichter machte.

Im normalen Leben ... ein paar mal traf ich Frauen, an denen ich sehr interessiert war, aber aufgrund äußerer Umstände sehr passiv bleiben musste. Ich konnte also nur sehr dezent und indirekt Interesse zeigen und wartete ab, ob dies erwiedert wurde ... und das haben diese Frauen verstanden und wurden aktiv. Gut so!

Im normalen realen Leben ohne Zwänge ... da werde lieber ich aktiv. Da war es selten, dass eine Passende ihr Interesse bekundete. Meistens waren es dann Frauen, die mir nicht gefielen und ich habe es nicht ausgenutzt - aber dies ist die Gefahr, in die sich Frau dabei begibt, wenn der Mann nimmt, was sich anbietet.

M51
 
G

Gast

  • #51
Bei mir bekäme eine Frau, die als erste eine Date vorschlägt, einen dicken Pluspunkt ! !
Denn auch für einen Mann ist es schön, umworben zu werden, oder stehe ich da so alleine da?
Und generell bin ich für konsequente Gleichberechtigung, also auch dort, wo Frauen "verlieren" (die Initiative zu ergreifen stellt ja eine gewisse Hürde dar) und ausnahmsweise die Männer profitieren.

Übrigens bekommt bei mir jede Partnerschaftsanfrage, wo ja auch die Frau den ersten Schritt macht, eine individuelle Antwort, auch wenn mir die Person noch so unpassend erscheint.

M,47
 
G

Gast

  • #52
Wüde mich da jedenfalls geschmeichelt fühlen.
Und da wärs auch kein Problem, dass der "Jagdtrieb" in dem Moment mal zurückstecken muss.
Wenn ich die Frau auch interessant finde, aber sie den ersten Schritt macht, ja super -> weiß ich zumindest mal, dass es auf Gegenseitigkeit beruht.

m
 
G

Gast

  • #53
ja, warum nicht-
warum sollen das immer die Männer machen?
 
G

Gast

  • #54
Vielleicht fühlen sich viele Männer abgeschreckt, wenn die Frau den ersten Schritt tut, weil dadurch die Konstellation entsteht, dass die Frau auch die Verantwortung übernimmt und das Sagen hat in der Beziehung.
So gesehen ist es strategisch einfach unklug von einer Frau, den ersten Schritt zu tun.