G

Gast

  • #1

Kann ich Fehler aus der Kennenlernphase wieder gut machen?

Wenn ich einen interessanten Menschen kennengelernt und leider schon in der Frühphase einige Fehler gemacht habe, besteht dann noch die Möglichkeit, dass er es sich anders überlegt und mir trotzdem eine Chance gibt? Es gibt einen Mann, der sich in mein Herz geschlichen hat. Leider war ich anfangs viel zu ungeduldig und habe ihn in die Flucht geschlagen.

Nachdem ich die Sache abgehakt hatte, kam er eines Tages wieder auf mich zu. Aber irgendwie drehen wir uns im Kreis, es passiert nichts in Richtung Beziehung (Freundschaft oder Affäre will er aber auch nicht, hatten auch noch keinen Sex). Ich habe das Gefühl, dass er mich immer noch toll findet, aber nicht vergessen kann, wie ich ihn damals unter Druck gesetzt habe.
 
G

Gast

  • #2
wie hast du ihn denn unter Druck gesetzt?

An Deiner Stelle würde ich mit dem üblichen anfangen - mal privat was zu machen - Kaffee trinken gehen usw.

Dann siehst du gleich, ob er noch was von Dir will.

Wenn er Gefühle für Dich hatte, dann sind diese auch jetzt noch da. Wie geschrieben. Trefft euch privat, dann siehst du gleich, ob es noch was werden kann - ob er überhaupt noch Lust hat mit Dir irgendwo hin zu gehen.

m37
 
G

Gast

  • #3
Wo kämen wir denn hin, wenn man seine Fehler nicht wieder gut machen könnte?

Wenn Du am Anfang zu "aufdringlich" warst, dann versuche vorsichtigen Kontakt zu halten und euch nochmal zu verabreden. Wenn Du ihm dann erklärst, dass Du Dich vor lauter Aufgeregtheit (?) Unsicherheit (?) so verhalten hast wie Du Dich eben verhalten hast, wird er Dich sicherlich verstehen. Es vielleicht sogar süß finden.

Es könnte ja auch die Möglichkeit bestehen, dass er selbst unsicher ist. Vielleicht hat er gar nicht damit gerechnet, dass Du ihn so toll findest wie er Dich vielleicht auch. Immerhin kam er wieder auf Dich zu.

Versuche es!
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS

das frag ich mich auch. Ich habe aus Unsicherheit sehr passiv und lange abwartend reagiert und er hat sich inzwischen beleidigt gezeigt. Er ist ein anständiger Typ und es tut mir echt leid dass ich so sperrig bin beim Kennenlernen. Mit dem Satz "ich möchte es langsam angehen lassen" habe ich auch bei ihm ein Alarmsignal aktiviert dabei war das harmlos gemeint, ich meinte bloss "gemächlich" und "im gegenseitigen Einvernehmen" statt einer bestimmt wo's lang geht und der andere sagt aus Furcht was Falsches zu machen lieber erst gar nichts dazu.
 
G

Gast

  • #5
Wo kämen wir denn hin, wenn man seine Fehler nicht wieder gut machen könnte?
Wo kämen wir denn hin, wenn wir es könnten?

Niemand müßte mehr darauf achten, den anderen nicht zu verletzen, beleidigen, brüskieren, ihm mit falschen Unterstellungen zuzusetzen, denn man könnte ja alles wieder rückgängig machen und wäre dann wieder auf Anfang. Aber weil das zum Glück nicht geht, gilt es eben, seine Worte von Anfang an mit Bedacht zu wählen, um den anderen nicht zu verprellen.

Ich kann nachvollziehen, daß dieser Mann jetzt völlig orientierungslos ist, weil er möglicherweise noch nicht einmal begriffen hat, wo denn das Problem war.

Auch ich war schon einmal einer Frau "zu langsam", weil sie glaubte, ohne vorherigen Sex sei ein Mann nicht für eine feste Beziehung zu gewinnen. Der rasche und unverbindliche Sex, den sie mir deshalb anbot, paßte absolut nicht zu ihrer Selbstdarstellung und ließ bei mir Alarmglocken läuten. Also bremste ich. Frau war trotzdem verletzt. Ich bremste noch mehr. Frau war immer noch verletzt. Ich wußte einfach nicht mehr weiter, und dann ging es auseinander, denn "du hattest ja kein Interesse an mir".

Möglicherweise war es bei Euch ähnlich: der Mann konnte einfach nicht verstehen, warum Du so auf raschen Sex erpicht warst, obwohl das gar nicht zu Dir paßte und zu ihm auch nicht. Und jetzt kennt er sich ob des gewünschten Tempos überhaupt nicht mehr aus.

Ihr müßt miteinander reden. Dieser Mann scheint von der Sorte zu sein, die verstehen muß, was in der Frau vorgeht, bevor sie erotisch progressiv werden.
 
G

Gast

  • #6
Ich glaube nicht, dass die FS den Mann mit Sex unter Druck gesetzt hat. Frauen machen sowas eher selten. Kann mir gut vorstellen, dass sie schon nach kurzer Zeit viel Kontakt und regelmäßige Treffen zwecks Kennenlernen wollte und ihm das alles zu schnell ging. Ist mir auch schon passiert.

w, 37