• #61
Das hat aber nichts mit den Klamotten zu tun, sondern mit dem Auftreten.

Wie gesagt denke ich NICHT, dass das bei Anastasia der Fall ist wie bei diesem Mädel damals, es ist aber durcha
Deine Kommentare gehen aber schon in diese Richtung.
Vielleicht gibt es Mädels, die " nuttig" , leicht zu haben und sonstwas sind.
Eine starke auch sexuelle Ausstrahlung muss dem nicht gleich zu setzen sein.
Schmierige Typen gibt es in jedem Milieu, auch im alternativen.
Ich denke, dass Anastasia eine Frau mit viel Power ist, auch sexuell.
Darauf springen viele Männer an, auch schmierige.
Für sie gehts meiner Meinung nach darum ihre Power zu handeln und nicht Ausstrahlung runterzufahren.
 
  • #62
Wenn ein Typ meinetwegen auf einer Party bei mir so einen (für mich widerlichen) sexuellen Spruch bringt, dann mache ich gleich klar, dass ich das nicht witzig finde und ihn für ein armes Würstchen halte, dann rede ich mit ihm sicher nicht weiter über Sex.
Das mache ich auch. Leider habe ich früher oft gedacht, dass ich nett zu jedem sein kann und er keine Hintergedanken hat. Das ist leider nur selten der Fall. Deshalb muss ich immer mehr meine Konsequenzen daraus ziehen.
 
  • #63
Das mache ich auch. Leider habe ich früher oft gedacht, dass ich nett zu jedem sein kann und er keine Hintergedanken hat. Das ist leider nur selten der Fall. Deshalb muss ich immer mehr meine Konsequenzen daraus ziehen.
Es ist leider oft so, dass man nicht ernst genommen oder respektlos behandelt wird, wenn man zu nett ist und zu freundlich wirkt.

Sicher ist es auch schwierig, seine Ausstrahlung zu ändern.

Bei mir ist es eher das Gegenteil, dass ich immer zu ernst gucke und dadurch streng und unnahbar wirke. "Lächel doch mal, bist du traurig ? bist du sauer? " das höre ich schon seit Kindertagen..

Nö, ich guck halt immer so. Der Vorteil ist, dass sich so schmierige Typen dann eher nicht rantrauen, da reicht ein Blick.

Aber so schwer wie es mir fällt, freundlicher zu wirken, so schwer wird es dir wohl fallen, weniger nett und freundlich zu sein.

Kannst es ja mal probieren, ob es einen Unterschied macht.
 
  • #64
Es ist leider oft so, dass man nicht ernst genommen oder respektlos behandelt wird, wenn man zu nett ist und zu freundlich wirkt.

Sicher ist es auch schwierig, seine Ausstrahlung zu ändern.
Ich kann unserer "kleinen Anastasia" durchaus in manchen (eher wenigen) Gedankengängen folgen, sehe aber gleichzeitig - hört sich jetzt böse an, auch wenn es nicht so gemeint ist - dass es ihr ureigenes Problem ist dass sie sich selber als eine Person darstellt die sie sein möchte aber gar nicht sein kann. Womit wir dann wieder beim Thema Authentizität wären, gähn... Ich möchte dir, @Joggerin aber ganz deutlich widersprechen. Wenn man ein gutes Standing hat, kann man durchaus nett und freundlich sein und trotzdem ernst genommen werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #65
Deine Kommentare gehen aber schon in diese Richtung.
Vielleicht gibt es Mädels, die " nuttig" , leicht zu haben und sonstwas sind.
Eine starke auch sexuelle Ausstrahlung muss dem nicht gleich zu setzen sein.
Schmierige Typen gibt es in jedem Milieu, auch im alternativen.
Ich denke, dass Anastasia eine Frau mit viel Power ist, auch sexuell.
Darauf springen viele Männer an, auch schmierige.
Sie sagt, dass 80% der Männer mit ihr über Sex reden. Bei anderen ist das nicht so. Dann ist die logische Alternative, seinen eigenen Anteil daran zu ergründen, warum es für andere eben nicht so läuft; kann man natürlich entrüstet als Problem der Männer darstellen, aber das Problem hat ja sie. Nichts anderes habe ich gesagt. Wie man sich verhält, hat natürlich immer eine Wirkung darauf, wie sich andere einem gegenüber verhalten. Sadisten suchen sich auch gern schwach wirkende Opfer; Leute mit Helfersyndrom Leute, die ausstrahlen, dass sie Probleme haben - und klar suchen sich schmierige Typen auch mit Vorliebe Frauen, bei denen sie denken, dass sie landen mit blöden Sprüchen. Nicht immer und ausschließlich, aber die gehen eher nicht zur selbstbewussten taffen Frau. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass das was mit Powerfrau zu tun hat. Gerade denen wird wohl eher seltener mit Sexstories gekommen.
Dass sie ja die Mehrheit der Männer häufiger als Idioten bezeichnet, stört dich scheinbar nicht so sehr.
@Anastasia23 ich will dich gar nicht angreifen, mir erscheint es halt nur logisch, dass es einen Zusammenhang gibt, an dem man vielleicht was ändern kann, damit auch dein Männerbild sich ändern kann. Mit freundlich sein hat es übrigens nichts zu tun, sich Anspielungen auf Sex anzuhören. Freundlich sein kann man auch ohne, halt auf eine andere Art. Ich bin aber schon immer auch eher Kumpeltyp gewesen vom Reden mit Männern, nicht so flirtend oder sexy; wahrscheinlich fehlt mir daher da die Erfahrung. Plus eben andere Kreise an Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #66
Es ist nach meinen erlernten und erlebten Erkenntnissen ein unbewusster Minderwertigkeits-Komplex, aufgrund mangelnder Selbstliebe, bezogen auf einen ungesunden Bedeutungstrieb!
Diese Probleme haben meist überdurchschnittlich, attraktive Frauen, sie brauchen sehr viel mehr Bestätigung von Außen, als andere, ziehen oft A Männer an, auf die sie sogar voll abfahren! Sie haben meist große Defizite in ihren "S" Werten, in Aufrichtigkeit und Authentizität!
Spielen und überspielen sehr gern!
 
  • #67
Du bringst Beispiele über " nuttige Frauen" , die zb deinen Freund angraben. -

Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass das was mit Powerfrau zu tun hat. Gerade denen wird wohl eher
Ich denke; dass Anastasia Power hat, auch wenn sie vielleicht nicht weiss, wie sie die am besten einsetzt.
Das schliesst auch nicht aus, dass sie auch unsicher ist. Niemand ist perfekt auf die Welt gekommen. Manchmal muss man erst lernen, wie man womit umgeht.

Ich bin aber schon immer auch eher Kumpeltyp gewesen vom Reden mit Männern,
Ist doch ok. Anastasia ist ein ganz anderer Typ, nicht besser oder schlechter. Von daher sind Vergleiche sinnlos.
Sie muss für sich das rausfinden, was zu ihr und ihrer Persönlichkeit passt
 
  • #68
Ich denke; dass Anastasia Power hat, auch wenn sie vielleicht nicht weiss, wie sie die am besten einsetzt.
Das schliesst auch nicht aus, dass sie auch unsicher ist. Niemand ist perfekt auf die Welt gekommen. Manchmal muss man erst lernen, wie man womit umgeht.
So einfach kann ich das nicht sehen und deshalb es nicht so stehen lassen! Power ist nicht gleich Power, die Frage ist also, viel mehr: wodurch der Power entsteht, das ist weitaus wichtiger, denn es gibt negative Motive als Ursache, die auch den Power hervorruft!
Es gibt unbewusste, negative Verhaltensweisen, die daraus als Wirkung entspringen, ein Zeichen von: Unreife, von Mangel der Ernsthaftigkeit zum Schutz der eigenen Person, bezüglich Seele, Geist und Körper, also sich selbst gegenüber. Es ist also alles eine bewusste und tiefe Frage, der emotionalen Reife und psych. Stabilität, eine weitere Frage, der Werte und Moral von sich selbst, den eigenen Gefühlen gegenüber, was oft fehlt!
 
  • #69
Ursache, die auch den Power hervorruft!
Es gibt unbewusste, negative Verhaltensweisen, die daraus als Wirkung entspringen, ein Zeichen von: Unreife, von Mangel der Ernsthaftigkeit zum Schutz der eigenen Person, bezüglich Seele, Geist und Körper, also sich selbst gegenüber. Es
Natürlich. Auch du bist ja nicht mit deiner heutigen Reife auf die Welt gekommenen, sondern bist durch selbst erlebte, tiefgreifende und schmerzhafte Erkenntnisprozesse gegangen.
Gesteh doch auch anderen zu, dass sie in ihren 20ern anders dastehen als mit 60.
Mokuyobi hat es trotz kumpehaftem Verhalten fertiggebracht, ihren damaligen Freund zu betrügen. Das hat sie dann bereut, ok.Das Auftreten und die Ausstrahlung allein machens wohl nicht aus.
Ich wäre ein bisschen vorsichtiger mit dem Steinewerwerfen.
 
  • #70
Sie sagt, dass 80% der Männer mit ihr über Sex reden. Bei anderen ist das nicht so. Dann ist die logische Alternative, seinen eigenen Anteil daran zu ergründen, warum es für andere eben nicht so läuft; kann man natürlich entrüstet als Problem der Männer darstellen, aber das Problem hat ja sie. Nichts anderes habe ich gesagt. Wie man sich verhält, hat natürlich immer eine Wirkung darauf, wie sich andere einem gegenüber verhalten. Sadisten suchen sich auch gern schwach wirkende Opfer; Leute mit Helfersyndrom Leute, die ausstrahlen, dass sie Probleme haben - und klar suchen sich schmierige Typen auch mit Vorliebe Frauen, bei denen sie denken, dass sie landen mit blöden Sprüchen. Nicht immer und ausschließlich, aber die gehen eher nicht zur selbstbewussten taffen Frau. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass das was mit Powerfrau zu tun hat. Gerade denen wird wohl eher seltener mit Sexstories gekommen.
Dass sie ja die Mehrheit der Männer häufiger als Idioten bezeichnet, stört dich scheinbar nicht so sehr.
@Anastasia23 ich will dich gar nicht angreifen, mir erscheint es halt nur logisch, dass es einen Zusammenhang gibt, an dem man vielleicht was ändern kann, damit auch dein Männerbild sich ändern kann. Mit freundlich sein hat es übrigens nichts zu tun, sich Anspielungen auf Sex anzuhören. Freundlich sein kann man auch ohne, halt auf eine andere Art. Ich bin aber schon immer auch eher Kumpeltyp gewesen vom Reden mit Männern, nicht so flirtend oder sexy; wahrscheinlich fehlt mir daher da die Erfahrung. Plus eben andere Kreise an Menschen.
Ich denke, dass die Männer bei der und Inanna einfach nicht so sind, weil sie dort nicht dieses Interesse haben. Ich denke, es liegt auch grösstenteils an der Ausstrahlung. Ich laufe nicht sehr sexy rum (nicht mehr), aber ich habe ganz blonde lange Haare und mit nur sehr wenig Make-up und vor allem Lippenstift wirkt es sehr stark (wurde mich auch von Frauen mitgeteilt). Das wirkt auch anders als wenn ich braune Haare und einen Zopf habe etc. Das ist sicher ein grosser Aspekt. Und ich bin überzeugt, dass diese Männer bei euch zwar (aus diesen Gründen) nicht so auftreten, aber im Grunde auch so sind. Nur um die 20-25% der Männer sind bei mir "normal". Ich denke die Männer, die sich so schleimig oder sexuell assoziert verhalten, machen dies immer, wenn sie eine Frau optisch genug anspricht. Ich denke daher nicht, dass es nur an meinem Beuteschema liegt. Zudem habe ich diese Männer ja nicht gedatet. Ich denke, es ist aber eindeutig eine Frage, wie man aussieht und wie man rüberkommt und was die Person von einem will. Wenn ich sehr dick oder mit Pferdeschwanz/Zopf und bestimmter Kleidung rumlaufe, bin ich überzeugt, hört es auch auf. Du hast also Recht: Es liegt schon am Auftreten. Es ist natürlich kein Grund, aber für diese stupiden Männer schon.
 
  • #71
Man bewegt sich in seiner Blase. Man trifft die Menschen, die einem ähnlich sind, ähnliche Schwingungen haben. Man nimmt wahr mit seiner persönlichen Brille.
Erfahrungen, die man macht, sagen was über einen selbst. Wie die Menschen, denen man begegnet.

Begegnet man lauter Idioten, sollte man sich fragen warum.
Die Welt besteht nicht aus lauter Idioten.

Dein Freund hat Dich einsortiert. Ihr seid kurz zusammen. Er kennt Dich, Deinen Umgang, Deinen Nebenjob.
Deine freizügige Einstellung.
Das ist nicht seine Welt. Das hast Du selbst geschrieben. Prüde. Er möchte eine Partnerin.
Du fragst Dich nicht, warum er seine Meinung geändert hat?
Mit Dir lebt er jetzt seine feuchten Träume. Der Dreier mit 2 Frauen, Klischeetraum.
Ist er satt, geht er.
Momentan ist die sexuell offene, attraktive Frau Klasse. Ego Push. Ich habe die Sahneschnitte.

Das ist nichts für die Dauer.
Du wirst Dich bestätigt fühlen. Alle Männer wollen nur das Eine, sind Schweine.

Es gibt die anderen Männer. Die interessieren sich nicht für Dich. So nimmst Du sie nicht wahr.
Andere Frauen schon. Die schreiben hier dann von anderen Erlebnissen.

M, 56
 
  • #72
Sorry. Das liest sich doch alles sehr unausgegoren. Den großen Reifeprozess kann ich nicht erkennen. Du wirkst eher etwas orientierungslos.

Und nein, du kannst gar nichts erwarten. Du fühltest dich zu Frauen hingezogen. Also liegt ein Dreier FFM ja viel näher. Du schreibst nichts davon, dass er sich zu Männern hingezogen fühlen würde. Wenn er drau keine Lust hat, hat er drauf keine Lust.
Mokuyobi hat es trotz kumpehaftem Verhalten fertiggebracht, ihren damaligen Freund zu betrügen. Das hat sie dann bereut, ok.Das Auftreten und die Ausstrahlung allein machens wohl nicht aus.
Ich wäre ein bisschen vorsichtiger mit dem Steinewerwerfen.
Sehr bissig. Als Ouvertüre zum Appell, nicht mit Steinen zu werfen, originell platziert.
 
  • #73
Ich wäre ein bisschen vorsichtiger mit dem Steinewerwerfen.
Wenn du das so siehst, dass das Steinewerfen ist, dann hast du auch noch einige Lektionen zu lernen! Sorry!
Mein Motto lautet: "klug ist man, wenn man aus den eigenen Fehler soviel lernt, um sie nicht mehr zu wiederholen, weise hingegen ist man dann, wenn man aus den Fehler anderer lernt, da kein einziger Mensch, so alt werden kann, um all diese Fehler selber machen zu können"! Punkt!

Die wohl wichtigste Frage, als Gretchenfrage lautet:
"warum schreiben hier so viele Menschen über ihre Beziehungs- Probleme?"
Wollen sie reife, kluge, weise und erfolgreich gelebte Antworten bekommen, oder doch nur ein bißchen mit blabla und/oder mit geschönten, gutklingenden Wörter ihre Problem-Zeit abgelenkt und mit Mitleid erfüllt zu bekommen?

Weißt du, wann es am meisten weh tut? Wann? Wenn ich so tun muss, mich so verstellen muss, als würde es nicht weh tun! Besonders schlimm und ganz schmerzhaft ist es, wenn man von Menschen getäuscht, verletzt und verarscht wurde, für die man die Hand ins Feuer gelegt hätte...die Wahrheit tut zwar oft weh, aber eine im Nachhinein erkannte Lüge, ist noch viel, viel schmerzhafter...ich möchte mit meinen Erfahrungen lediglich sensibilisieren und inspirieren, nicht mehr und nicht weniger, wer das nicht so sieht, kann mich ja überlesen oder wegdrücken, macht mir nichts aus!

In die Macht des grossen "Herzseins Mensch" kommen, emotional erwachsen werden und überhaupt so werden und so sein, der man in der Tiefe wirklich ist!
Wünsche allen einen wundervollen und sonnigen Tag, sowie ein frohes und entspanntes Wochen-Ende...
Gruß von IM
 
  • #74
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #75
Wenn ich sehr dick oder mit Pferdeschwanz/Zopf und bestimmter Kleidung rumlaufe, bin ich überzeugt, hört es auch auf

Ich habe eine Kollegin. Lange blonde Haare. Macht Karate. War zuvor als Anwältin sehr viel auch erfolgreich vor Gericht tätig. Setzt ihre juristischen Kenntnisse jetzt anders ein. Von ihrer vorigen Arbeit war sie teilweise frustriert, weil sie die ewigen Fragen; wo denn der Anwalt sei, leid ist.
Was eine andere hübsche junge kompetente Kollegin, blond und langhaarig von ihren Kolleginnen zum Geburtstag bekommt, kann ich hier aufgrund der Wiedererkennungsmöglichkeit nicht reinschreiben. Mir ist innerlich die Kinnlade runtergefallen.
Wir leben teilweise noch in den 50ern.
Ja du darfst deine langen blonden Haare zeigen. Steh zu dir. Du darfst auch hübsch sein.
Die Projektionen der anderen- deren Sache.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #76
Mein Gott, dann steck dir halt die Haare hoch, sieht sowieso edler aus.
Meine Haare sind auch sehr lang und blond, habe sie aber meistens hübsch hochgesteckt. Trotzdem kann es nicht nur an den Haaren liegen.
Das Äußere spiegelt die inneren Werte, auch den Charakter, ist also eine reine Spiegelung des Inneren und ist der Anziehungsmagnet, so wie innen, so wie außen, so wie außen, so wie innen!
Das tun wir zu 99 % unbewusst! Ursache/Wirkung Prinzip:
Gleiches zieht Gleiches an!
Zuerst ist immer der Gedanke da, auch wenn wir diesen noch nicht bewusst wahr nehmen können und deshalb wir nicht wissen, was wir im Leben überhaupt genau wollen, bevor man das überhaupt erst „anziehen“ kann. "Das dürfte wohl die Hauptursache sein, warum so viele Beziehungen nicht gehen können. Es geht um das Gesetz der Anziehung, das keine Wünsche erfüllt!"
Das mag erstmal komisch und schwierig klingen, wenn man sich dessen jedoch mehr bewusst wird, findet man darin sehr viel Klarheit und Wahrheit, dass letztendlich jeder Mensch seine eigene Wirklichkeit und Selbst-Realität ist, das fängt bei der Geburt an und endet mit dem Tod! Oft sind wir uns darüber nicht bewusst und erst evtl. im Nachhinein erkennt man, welche Entscheidungen gut oder schlecht waren! Das ist eine recht interessante Lektion, für mich die Interessanteste, überhaupt!
 
  • #77
  • #78
Trotzdem kann es nicht nur an den Haaren liegen
Vielleicht am Alter😉

. Lange blonde Haare. Macht Karate. War zuvor als Anwältin sehr viel auch erfolgreich vor Gericht tätig
Ich habe da auch so ein Kolleginnenmodell und halte mich diskretionsmässig etwas zurück. Alter und Maße wie bei Anastasia. Zudem bildhübsch und supernett. Modelt nebenher oder makelt nebenher, weiss jetzt nicht, was da nebenher und hauptsächlich läuft. Wenn ich mit ihr beruflich gemeinsam unterwegs bin, denke ich mir auch 'hola die Waldfee'.

So ganz unabhängig würde ich es aber auch nicht vom Verhalten der FS machen. Aber das haben ja nun schon genug andere Foristen festgestellt.

W,56
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #79
Ich denke, es ist aber eindeutig eine Frage, wie man aussieht und wie man rüberkommt und was die Person von einem

Logisch, die anderen Frauen sind so hässlich, deswegen machen sie Deine Erfahrungen nicht.
Manner sind nur Idioten für attraktive Frauen.
Gut, dann lebe weiter in Deiner Welt.
Frauen sind doof, unattraktiv, Du bist die Tollste, Intelligenteste und Männer, naja, auch nur für Sex und Geld gut.
Beim Nebenjob war es das Geld, die Einladungen, der JetSet, Sankt Moritz und Co. Jetzt muss der Freund springen.
Viel Vergnügen weiterhin.
Gibt es jemanden, den Du magst, außer Deinem Spiegelbild ?
 
  • #80
Liebe FS Du darfst bitte leben, wie Du möchtest.

Nur irgendwie musst Du das für Dich auch wirklich klären und zwar vor einer Beziehung.
Auch deine Grenzen müssen klar sein

Denn wer sich als Pfannkuchen verkauft, wird als solcher gegessen.

Möchtest Du anders Leben als vorher...dann sei anders.
Möchtest Du sexuell frei und kreativ leben...sag es am Anfang, Genau wie die Grenzen die Du hast...

Alles andere führt zum Falschen und nachher grade rücken, frustriert eigentlich nur
 
  • #81
Ich habe nicht gesagt, dass die anderen Frauen hässlich sind. Aber z.B. mokub.. sagt schon, dass sie der Kumpeltyp ist. Inanna läuft ungeschminkt rum, ist 168cm und mag Iron-Man. Ich stelle sie mir also als sehr sportliche Frau vor die nicht unbedingt figurbetonte Kleidung trägt.

Ich trage aber figurbetonte Kleidung. Nicht Ausschnitte oder besonders sexy, aber definitiv weiblich. Zudem wirken sehr lange Haare (damit meine ich länger als BH-Verschluss) einfach sehr, besonders wenn sie gesund sind und voll. Wenn man blond ist, wirkt es auch noch mehr. Ich sage nicht, dass es eine schönere Haarfarbe ist. Das nicht. Aber es ist wissenschaftlich bewiesen, dass helle Haare mehr auffallen. Das meine ich. Zudem ist auch die Grösse in Kombination mit den langen Haaren. Ich habe so oft gehört, dass man sich an mich erinnert, à la: " Ja die grosse Blonde".

Im Übrigen denke ich eben, dass diese Männer nicht bei allen Frauen so sind. Aber wenn sie genug "gereizt" sind dann schon. Und das ist zwar einerseits sehr traurig und schade, aber auch sehr gut, da ich sie so schnell erkenne wie sie ticken.

Meine beste Freundin ist eher graue Maus. Sie hat das auch schon oft erwähnt wie ich auffalle wenn wir zusammen unterwegs sind. Sie hat auch gesagt, sieht es so: "DIe die dann so drauf abfahren oder schmierig sind, die sind nicht an deiner Persönlichkeit interessiert. Die kannst du gleich in die Tonne schmeissen". Für Inanna und andere Frauen ist es aber schwieriger, zu erkennen, ob ein Mann je so schmierig ist. Versteht ihr?
 
  • #82
dass die Männer bei der und Inanna einfach nicht so sind, weil sie dort nicht dieses Interesse haben.
Da hast Du recht, sie nehmen @Inanna* und @mokuyobi als zu respektierende Menschen wahr, nicht als F***material, weil die eben auch was anderes als ihren Hauptskill darstellen.

Ich denke, es liegt auch grösstenteils an der Ausstrahlung. Ich laufe nicht sehr sexy rum.... Ich denke, es ist aber eindeutig eine Frage, wie man aussieht und wie man rüberkommt.... Es liegt schon am Auftreten.
Ja was denn nun? Liegt es am Aussehen oder am Auftreten? Du ergehst Dich wieder endlos in Beschreibungen, warum Du unabsichtlich das sexy heiße Opfer-Eisen bist und Dir nichts anderes passieren kann, als von 80% der Männer sexuell motiviert belangt zu werden.
Nun, mach Dir einen Zopf, wenn es Dir wichtig ist nicht angebaggert zu werden - schlechter aussehen wirst Du damit nicht. Also wo ist nun Dein Problem?

Es liegt an der Ausstrahlung und am Umfeld in dem man sich bewegt. Du als junge Frau (in der Ausbildung nachhinkend) dockst gern da an, wo Du das Geld vermutest (Ärzte, Manager) und die Männer deutlich älter sind als Du. Denen kannst du nunmal nichts anderes bieten als Deinen Körper und genau so nehmen sie Dich wahr und gehen mit Dir um.

Es gibt massenhaft junge, sehr gut aussehende Frauen, die sich anders verhalten, eine andere Ausstrahlung haben als Du. Denen wiederfährt das nicht in der Dichte wie Dir, sondern ist selten der Fall.

Ich denke die Männer, die sich so schleimig oder sexuell assoziert verhalten, machen dies immer, wenn sie eine Frau optisch genug anspricht.
Man merkt halt, dass Du keinerlei Ahnung hast vom Leben und noch nichtmal die Blase verstehst, in der Du Dich bewegst.

Was glaubst Du wie viele eher wenig bis unattraktive Frauen sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind, weil Männer ihnen komplett respektlos begegnen (Körper nur als ihr sexuelles Befriedigungsmaterial) und den Menschen dahinter garnicht wahrnehmen.
Das sind deutlich mehr Frauen, als die vermeintlich superschönen.
 
  • #83
Nun, mach Dir einen Zopf, wenn es Dir wichtig ist nicht angebaggert zu werden - schlechter aussehen wirst Du damit nicht. Also wo ist nun Dein Problem?
@Anastasia23 , wenn Du auch innerlich wachsen willst und sowieso spielfreudig bist und Interesse an verschiedenen Erfahrungen hast, kann ich Dir das in Deinem jugendlichen Alter auch echt mal empfehlen.
Ich hab das gern mal gemacht, in jungen Jahren.

Also überspitzt gesagt, mal auszusehen, wie ein Blaustrumpf, oder mal etwas abgerockt..., einfach zu Testzwecken...

Wer einen anspricht, was für Resonanz man erzeugt.

Gut, Du musst ja nicht den Clochard geben, aber mal ein bisschen runterregeln, die heiße Flamme.

Es war damals vielleicht eine andere Zeit, kann ich nicht sagen, ob das heute noch viel extremer ist..., wegen Insta-Girlies usw.

Gesetz der Resonanz, sag ich nur....
w47
 
  • #84
Trotzdem kann es nicht nur an den Haaren liegen.
Nein, das sind mehrere Faktoren gleichzeitig. Es ist die optische Erscheinung und dann das Auftreten der Person und auch wie sie auf etwas reagiert.
Ich finde bei blonden Frauen gibts auch einen Unterschied ob diese natürlich blond aussehen oder eben dieses sehr helle unnatürliche (meine Nachbarin und eine Freundin haben einen solchen „kühlen“ blondton und ich glaube diese Farbe kann unter Umständen mit Vorurteilen belastet sein, weil es sehr unnatürlich aussehen kann, wenn man sich dann noch stärker schminkt, lange Wimpern vllt noch künstlich etc. dann haste ein weg und bist dann eben künstlich oder nuttig).
Wenn man eher zurückhaltend, ständig grinsend, positiv ist und einem Mann vermittelt man schaut auf ihn auf (hält sich eher zurück, ist „leise“) und dann noch nicht klar sagen kannst, dass er dich in Ruhe lassen soll bzw. einfach ignorierst dann kriegst unter Umständen Probleme.
Ich denke die ganze Kombi macht es am Ende.

Ich werde auch immer direkt als Püppchen wahrgenommen aufgrund meiner Optik und meiner Art 🤦‍♀️finde mich selber nicht so wobei ich manchmal anfange zu denken, wenn ich dann junge Frauen sehe die zB. in ihrer Ausbildung bei uns in der Abteilung eingesetzt sind und wenn man sich dann vergleicht optisch.. ja dann sind da schon mal Unterschiede, ich bin immer geschminkt auf der Arbeit, ziemlich lange Wimpern von Natur aus, volle Lippen, große dunkle grüne Augen, lange dunkelbraune Naturlocken (ich hab das ultimative Schampoo entdeckt, seit dem haben sie sich wieder gut erholt 😍) und sehr zart und auch meistens chic angezogen, dann haste auch schnell einen Weg, nämlich das Püppchen. Ich wurde bei der Arbeit an meiner Handtasche erkannt das ich wieder da bin🤦‍♀️
Manchmal würde ich gerne bestimmte Damen nehmen und umstylen, man kann aus manchen Frauen noch sooooo viel rausholen 😬
Ich trage aber figurbetonte Kleidung. Nicht Ausschnitte oder besonders sexy, aber definitiv weiblich.
Ja das kenne ich auch, so Oversize ist ja im Moment ganz im Trend, da bin ich vorsichtig. Wobei ich mir letztens richtig hübsche Boots gekauft habe und einen tollen Oversize-Pullover und dazu kombiniere ich dann eine Lederimitat-Leggings (das wäre dann aber auch das sackhaftigste in meinem Kleiderschrank.)
Ich finde Kleidung muss gut passen, nur wenn sie passt sieht sie auch gut aus.
Ich finde bei Frauen mit glatten Haaren immer ganz hübsch wenn alles akkurat und ordentlich auf dem Kopf ist oder manche können sie mit nur einer großen Haarspange die ganzen Haare hochstecken, bei mir funktioniert sowas nicht. 🙆‍♀️
Ich hab durch mein Äußeres Erscheinungsbild und Zurückhaltung, nicht klar sagen können was ist, auch schon negative Erfahrungen gemacht und das ist vorbei, kommt mir wer komisch dann komme ich ihm aber auch komisch ☝️
W 27
 
  • #85
Ich stelle sie mir also als sehr sportliche Frau vor die nicht unbedingt figurbetonte Kleidung trägt.
Weisst du Innana hat uns hier schon ausführlich die Form ihrer Brüste beschrieben etc . Dass sie Kleider trägt usw.
Lass dich dich nicht so ins Bockshorn jagen und hör auf dich mit anderen zu vergleichen.
Wer keine langen blonden Haare hat, muss sich damit auch nix überlegen.
Die von mir beschrieben Kolleginnen sind keine Supermodels, aber durchaus hübsch. Das reicht eben bei manchen schon für die Schubladen.
So what.
 
  • #86
Pahüha, liebe Damen - eure letzten Antworten ziehen mir gerade irgendwie die Schuhe aus (danke dafür, wir sind heute wieder gute 14 km bei blau-blauem Himmel gewandert, die sind jetzt grade dankbar für Luft 🤪). WTF???
Wieso um alles in der Welt lassen wir uns denn wieder auf Äußerlichkeiten reduzieren???
Ich bin mit einem Menschen zusammen der mich liebt weil / obwohl ich so bin wie ich bin. Attraktivität ist eine, zunächst wichtige Komponente, keine Frage. Liebe entsteht aber m.E. erst dann wenn man sowohl eigene als auch Fehler des Partners tolerieren kann ohne darunter zu leiden.
 
  • #87
Aber z.B. mokub.. sagt schon, dass sie der Kumpeltyp ist. Inanna läuft ungeschminkt rum, ist 168cm und mag Iron-Man. Ich stelle sie mir also als sehr sportliche Frau vor die nicht unbedingt figurbetonte Kleidung trägt.
Für Inanna und andere Frauen ist es aber schwieriger, zu erkennen, ob ein Mann je so schmierig ist. Versteht ihr?
Weisst du Innana hat uns hier schon ausführlich die Form ihrer Brüste beschrieben etc . Dass sie Kleider trägt usw.
Lass dich dich nicht so ins Bockshorn jagen
Pahüha, liebe Damen - eure letzten Antworten ziehen mir gerade irgendwie die Schuhe aus
Haha, ich finde das gerade sehr unterhaltsam und interessant! 😅

Es ist eigentlich wurscht, aber ich will es doch kurz richtigstellen fürs Protokoll (wen's nicht interessiert, bitte überlesen 😉): Tatsächlich trage ich im Alltag ausschließlich Kleider(!) in meinem persönlichen Stil, die ich schön, bequem und praktisch finde, und zwar bunt-gemustert in fröhlichen herbstlichen Farben, genau genommen meistens knielange, taillierte A-Linien-Kleider, manchmal mit Bindegürtel, aus Biobaumwolle/Viskose, Stretchkomfort. Oder Hemdblusenkleider mit taillierter Passform, Hemdkragen, Knopfleiste, Bindegürtel. Die sind durchaus figurbetont, aber nicht zu sehr, ein wenig extravagant, aber trotzdem irgendwie auch sehr schlicht und praktisch. Und ich habe inzwischen wieder sehr lange, extrem dicke, dunkelblonde/hellbraune Haare. Ich laufe also nicht völlig verschlunzt und "unweiblich" durch die Gegend, aber würde meinen Auftritt tatsächlich auch nicht als besonders sexy beschreiben, da hast du schon Recht, @Anastasia23. Und ich gehe auch fest davon aus, dass ich (abgesehen von den in einer Großstadt üblichen Standard-Anmachen) weitaus weniger sexuelle, "schmierige" Aufmerksamkeit als du bekomme. Jap, ich schminke mich nicht und style mich auch sonst nicht aufwendig, aber ich glaube auch nicht, dass Lippenstift und Stöckelschuhe viel daran ändern würden. Es liegt, meine ich, nicht primär am Aussehen, sondern eher an Milieu/Umgebung und Verhalten/Ausstrahlung.

Irgendwie stelle ich mir basierend auf dem Geschriebenen vor, dass du dich in einer sehr oberflächlichen Welt bewegst, wo sich vieles um Geld, Luxus, Macht, Sex und Status dreht. Ich begegne eher anderen Männern, z.B. habe ich mich heute bei einer Abschiedsfeier u.a. mit fünf netten, höflichen jungen Männern rein-freundschaftlich und ohne irgendwas Sexuelles stundenlang sehr interessant unterhalten: ein Musikwissenschaftler, Philosoph, Philologe, Lehrer, Denkmalpfleger. Keiner von ihnen kam schmierig oder plump-sexuell rüber. Ich glaube nicht, dass sie zu mir anders als zu dir wären und ich sie falsch einschätze, sondern eher, dass ihr einander einfach nicht näher begegnet ...
w26
 
  • #88
Ich habe nicht gesagt, dass die anderen Frauen hässlich sind. Aber z.B. mokub.. sagt schon, dass sie der Kumpeltyp ist. Inanna läuft ungeschminkt rum, ist 168cm und mag Iron-Man. Ich stelle sie mir also als sehr sportliche Frau vor die nicht unbedingt figurbetonte Kleidung trägt.
Also ich stelle mir @Inanna* sehr natürlich, sportlich und hübsch vor, ich glaube sie ist so eine Frohnatur, geht problemlos auf andere Menschen zu und quatscht dann gerne mal, glaube sie ist ganz entspannt und gesellig, das mit den Kleidern wusste ich auch und ich finde das cool, dass sie sich das traut. Ich finde im Herbst kann man auch gut mal ein Kleid tragen zb. eins mit langen Ärmeln, ein Strickkkeid o.ä. mit passenden Overnees oder Boots, an einem schönen Herbstag, an dem die Sonne nochmal vorbei schaut, durch die bunten Blätter und ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Awww 🤩
Ich denke sportliche Frauen sind nicht automatisch Burschikos, kommt zum einen ganz auf die Person an (wie sie sich kleiden) und auf den Sport an und wie oft etc. wie sich der Körper dadurch verändert hat.
Wieso um alles in der Welt lassen wir uns denn wieder auf Äußerlichkeiten reduzieren???
Kommt darauf an wo man sich bewegt, Escort ist eben aufs äußerliche aus.. wenn du dir aber zb. einen neuen Haarschnitt gönnst ist es egal wie die Friseurin aussieht (gepflegt ist klar, sollte jeder rum laufen) aber da kommt es drauf an das sie das Haare schneiden beherrscht, egal wie sie aussieht.
 
  • #89
Groß, sehr schlank, blond (eher feines Haar, dass man nie zu lang tragen konnte), sehr modisch und auffällig gekleidet - das war ich in den 1990er Jahren. Ich sah, wie Männer die Köpfe nach mir verdrehten. Ich fand's nicht schlimm, sondern es war im Gegenteil Bestätigung, dass ich gut aussah.

Es gab einige schmierige Typen, vorwiegend an Bushaltestellen und in öffentlichen Verkehrsmiteln. Ich konnte immer gut unterscheiden zwischen wohlwollenden Blicken und Schmierigkeit.

Du solltest das Experiment wagen, @Anastasia23, dich mal etwas weniger auffälliger stylen. Oversize-Dress, Pferdeschwanz, ungeschminkt. Dann geh raus wie immer und schau, wie viel männliche Aufmerksamkeit verbleibt. Ich garantiere schon jetzt: Es wird (vielleicht nur etwas) weniger sein. Mach dir den Spaß. An neuen Erkenntnissen wirst du reifen.

Etwas vom Thema abgekommen. Dein Männerbild ist m. E. zu schlecht, um sexuelle Experimente zu machen, die du bald bereuen wirst - und die dein schlechtes Männerbild bestätigen werden.
 
  • #90
Du solltest das Experiment wagen, @Anastasia23, dich mal etwas weniger auffälliger stylen. Oversize-Dress, Pferdeschwanz, ungeschminkt. Dann geh raus wie immer und schau, wie viel männliche Aufmerksamkeit verbleibt. Ich garantiere schon jetzt: Es wird (vielleicht nur etwas) weniger sein. Mach dir den Spaß. An neuen Erkenntnissen wirst du reifen.
Warum denkst du, es wird nur leicht weniger vorkommen?
 
Top