G

Gast

  • #1

Kann Jemand schüchtern sein, der eigentlich erfolgreich ist und somit selbstbewusst sein müsste?

Ich bin nach Monaten der Auszeit wieder bei EP aktiv geworden und ohne viel Zutun auf Interesse gestoßen. Zuerst habe ich vor wenigen Wochen (wieder) eine Philosophin kennengelernt, die sich nach intensivem Kontakt mit mir abmeldete, um ihr Herz freizubekommen. Zum Schluss hat sie sich sehr für meine Worte bedankt und tat einen mutigen Schritt. Irgendwie scheine ich bei einigen Frauen in letzter Zeit den Nerv zu treffen. Etwas zeitversetzt lernte ich eine Künstlerin kennen, die mir ihre Bewunderung für meine Worte ausgesprochen hat. In ihrem vorletzten Mail hat sie zudem geschrieben, dass ich etwas könne, was sie nicht könne. Ihr habe ich nun weitere Mails geschrieben und gefragt, ob sie noch Interesse hat. Es kam eine sehr offene Antwort, z.B. über ihre Familie und sie fühle sich (über)fordert. Ich schrieb ihr einen Weihnachtswunsch und seitdem kam nichts. Sie ist erfolgreich in dem was sie tut und dennoch habe ich das Gefühl, dass sie schüchtern ist. Was kann ich tun? Ihr Zeit geben?
 
G

Gast

  • #2
Aufhören, den Therapeuten zu spielen. Du solltest nicht "den Nerv treffen" (denn das ist zumindest unangenehm), sondern dich als potenztiellen Partner vorstellen und dich auch so verhalten.
Sonst passiert dir wahrscheinlich noch öfter, dass deine hilfreichen Worte den Damen zwar weiterhelfen - aber eben weiterhelfen - und du bleibst wieder allein zurück.
 
G

Gast

  • #3
Verstehe manchmal auch nicht dass manche beruflich erfolgreiche schwer damit
tun außerhalb ihrer Arbeit Kontakt zu Menschen zu haben, halten oder finden.
So mancher Richter oder Staatsanwalt oder Chef kann einem auf der Straße nicht in die Augen schaun und hastet auf den Boden blickend nach Hause oder zum Auto.....Such Dir ne Frau die weniger verkopft ist !
 
G

Gast

  • #4
Viele Menschen sind auf einem Gebiet selbstbewusst, auf einem anderen wiederum nicht. Ich kenne eine ganze Reihe, die beruflich eine Menge zustande bekommen, weil sie dort eine Rolle spielen können, privat aber eher schüchtern sind.
Ob Dein Mailkontakt schüchtern ist, spielt hier nicht so eine Rolle, ich habe eher den Eindruck, dass die Frau nicht sehr interessiert ist.
 
G

Gast

  • #5
Oh ja....das geht!!! Gerade solche Menschen, die im Beruf erfolgreich sind, sind im Privatem oft das Gegenteil. Es gibt Frauen, die, die Erfolgreich sind, es nicht sehr gut verpacken können. Es gibt Frauen, die im Privatem nicht die Macherin sein will, sondern einfach die Seele baumeln lassen möchte. Du musst das verstehen: Sie sind im Beruf angespannt, müssen immer aufpassen und alles unter Kontrolle halten und dann zu Hause auch?? Nein, gerade da nicht!
Mein Tipp für Dich: Laß ihr Zeit und setze sie nicht unter Druck, sonst geht es nach hinten los!
Sag ihr, das Du für sie da bist, wenn ihr danach ist. Aber frage trotzdem zwischen durch mal wie es ihr geht, sonst meint sie, Du hast das Interesse verloren (Frauen halt....;-) )
Ich wünsche Dir viel Glück und drücke Dir die Daumen!!!
 
G

Gast

  • #6
Der Fragesteller

Danke für Eure Antworten, für die Glückwünsche und das Daumendrücken.

Ich werde ihr Zeit lassen und nicht unter Druck setzen.
 
G

Gast

  • #7
Nicht zu schreiben hat meiner Meinung nach nichts mit Schüchternheit zu tun.
Entweder hat die Dame die E-Mail durch den Feiertagsstress und/oder ihren Job (was bei einer Künstlerin ja nicht gerade abwegig ist) noch überhaupt garnicht gelesen, oder sie hat ein schlechtes Benehmen.
Wenn das Lob über deine so trefflich ausgewählten Worte aber so positiv für dich ausgefallen ist, dann würde ich auf Variante 1 (sie hat die E-Mail, warum auch immer, noch nicht gelesen) tippen.
Dann wirst du aber bald ihre Antwort bekommen:
Warum? Na weil sie mehr davon lesen möchte.
Vielleicht nimmst dur dir einfach mal ein wenig von der so selten vergebenen Gabe GEDULD und wartest bis Neujahr ab.
Und wenn ich recht habe, nun ja... Dann habe ich eben recht.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #8
Ich weiß nicht, wie Du auf die Einschätzung "schüchtern" gekommen bist. Mag sein, mag aber auch nicht sein. So, wie Du es geschilert hast, denke ich eher, dass das nichts mit Schüchternheit zu tun hat, vielleicht eher damit, sich (und dem anderen)Zeit zu geben, nichts zu überstürzen, behutsam zu sein. Für mich hat das nichts mit "schüchtern" zu tun.
Oder möchte sie Dir zu mehr Zurückhaltung raten? Oder traut sich nach Eurem mail-Kontakt keine klare Absage zu?(aus Höflichkeit, Rücksichtnahme usw.?)

Frage evtl. nach einiger Zeit nochmals freundlich nach, aber ohne zu "drücken",indem Du Dich über irgendein Thema, was Ihr angeschnitten hattet, nochmals in Erinnerung bringst - was natürlich ein Versuch, aber keine Garantie ist, "Gehör zu finden".
Möglicherweise wirkst Du auf die Frauen der geschilderten Begegnungen entweder "allzu therapeutisch" oder auch "allzu suchend" ?- pardon, das ist nur ein gedanklicher Impuls, der Dich nicht verletzen mag, sondern Dich nachsinnen lassen.

Alles Gute Dir bei dieser weiteren oder einer anderen Begegnung!
Möge das neue Jahr für Dich vieles von dem bringen, was Du Dir selber wünschst!
 
G

Gast

  • #9
Lass die Frauen doch einfach in Ruhe.
Die wollen Dich nicht...
Und wenn Du ehrlich bist, geht es Dir nicht um die Frauen sondern nur um Dich.

Ich hatte auch gerade so einen Datingkandidaten, der die Welt retten wollte. Der ging mir schon nach 2 Dates so auf die Nerven, dass ich ihm höflich gesagt habe, dass ich nicht mehr will - Ergebnis - 3 ellenlange Erklärungsemails und zig SMSen.
Nein ist auch bei uns Frauen Nein. Egal ob höflich oder direkt.
 
G

Gast

  • #10
Ich habe auch das Gefühl, du bist so einer, der direkt superinvolviert ist und es gut meint und raten will... etc. pp.
Das ist menschlich zwar nett, aber eben nur "nett" und nicht wirklich sexy oder "Lust auf mehr-machend". Du gerätst damit sehr schnell in die Therapeuten- oder Kumpelschublade.

Mach dich lieber etwas "geheimnisvoller", wobei du sie in einiger Zeit durchaus nochmal anmailen kannst.

Am Anfang sollte man eher etwas mehr an der Oberfläche bleiben als direkt ins Eingemachte zu gehen. Guter Tipp von einer Frau, die das gleiche Problem hat wie du als Mann!

w/49
 
G

Gast

  • #11
Ich meine , dass Du die Damen zuquatscht....sorry, so nennt man/frau das mal.
Du merkst es ja daran daß sie sich -über kurz oder lang-verabschieden. Gerade Selbstständige/Unternehmerinnen/erfolgreiche Frauen haben eine bessere Menschenkenntnis...
Und wenn sich ein Kontakt längere Zeit NICHT meldet...bedeutet dies: Kein Interesse mehr!
Nimms zur Kenntnis.dazu brauchst Du keinen Therapeuten .
Geh in Dich und denk dran
Alles Gute und nimms als Vorsatz für das Neue Jahr
w/57
 
G

Gast

  • #12
Kann Jemand schüchtern sein, der eigentlich erfolgreich ist und somit selbstbewusst sein müsste?

Sicherlich. Job ist Job und privat ist privat. Wer im Job sicher auftritt, da er sich seiner Leistung und seines Fachwissens bewusst ist, entsprechende Umgangsformen besitzt und erfolgreich ist kann privat (und hier im Bereich Partnerschaft oder möglicher Partnerschaft) durchaus unsicher oder schüchtern sein, weil entweder die Erfahrung fehlt oder schlechte Erfahrungen gemacht wurden.

In der Geschäftswelt stehe ich z.B., wie man so schön sagt, meinen Mann (eine Alternative stellte sich mir nie). Bin erfolgreich und selbstbewusst. Zu Hause/Privat möchte ich einfach "nur Frau" sein dürfen.
 
  • #13
ein echter Frauenversteher. Ich denke ja eher, die Frauen sind an dir nicht als Mann sondern als Freund interessiert. Du bist ja so ein guter Gesprächspartner aber als Partner daher eben uninteressant und es macht halt nicht Klick
 
Top