G

Gast

Gast
  • #1

Kann man lernen, gut zu küssen?

Habe eine wunderbaren Mann kennengelernt, mit dem es in vielen Bereichen harmoniert, auch beim Sex - nur, er küsst mit 40 trotz Erfahrung wie ein unbeholfener Teenie: er steckt mir einfach seine Zunge in den Mund uns rührt da dann herum wie ein Handmixer, ohne auf meine Regungen irgendwie zu reagieren. Aus meiner Sicht kann man das Küssen mit viel Fingerspitzengefühl und Variationsreichtum gestalten. Ich würde mich da ganz sanft und langsam von den Lippen vortasten über Berührungen der Zungenspitze, knabbern, saugen, etc. bevor man nahe dran ist, sich zu fressen... Letzteres macht mich dann so heiss, dass ich bald zum Sex übergehen will. Mir fehlen bei ihm diese Abstufungen. Ich weiß nicht mal, ob er mich ärgern will, oder ob er es einfach nicht kann. Zuletzt hat er meine "Technik" vorsichtig versucht zu imitieren - ein Hoffnungsschimmer... Eure Erfahrungen?
 
  • #2
Ganz entscheidend ist vorab, dass fast jeder unterschiedlichen Vorstellungen davon hat, was "gut küssen" ist und was nicht. Sicherlich gibt es einige Punkte, bei denen sich fast alle einig sein werden, zum Beispiel Zahn-auf-Zahn eisern vermeiden, egal wie leidenschaftlich, mit der Zunge nicht wild heurmrühren gehört gewiss auch dazu.

Küssen sollte Liebe, Zärtlichkeit, Begehren, Leidenschaft ausdrücken -- je nach Situation. Wenn es das schafft und beide erregt und sich wohlfühlen lässt, dann ist dieses Küssen für mich gut und dann bewerte ich auch nicht den Küsser als gut oder schlecht, sondern uns als Paar einfach als harmonierend.

Bei einem bin ich mir sicher: Er wird Dich gewiss nicht ärgern wollen, sondern er kann es nur einfach nicht besser oder aber er hat einfach andere Vorlieben und steht wirklich auf das, was er tut.

Ich glaube, Du solltest bei einem kuscheligen Abend mal sagen, dass er einfach nur passiv sein soll und nicht selbst aktiv werden soll beim Küssen, sondern nur mitmachen soll. Sprich ihn lieb, sanft und zärtlich an, "sei mal passiv, mach nur mit, was ich auch mache!" und dann sei betont zärtlich, sexy und steigere Dich nur ganz langsam. Streichel ihm beim Küssen Gesicht und Nacken, Haare, den Körper. Er wird schnell verstehen, was Du willst beim Küssen.

Jedes Paar muss sich beim Sex und auch beim Küssen aufeinander einstellen und sich zeigen, wer was mag. Das ist normal -- und manchmal ist mehr Pionierarbeit nötig, mal weniger. Aber das ist doch kein Grund zum Verzweifeln. Es gehört aber eben verbale und vorallem auch nonverbale Kommunikation dazu, denn einfach nur ahnen kann man selten, worauf der andere abfährt. Dazu gehört auch Feedback in Form von Erregung, Seufzen, Stöhnen, Wohlfühllauten und Spiegelung des Partners.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Meine Erfahrung geht dahin, daß es manche "Naturtalente" beim küssen gibt, wo man es einfach nur geniessen kann. Es funktioniert wie von selbst, und der Partner spürt, was man braucht....

Anderen ist mit ein wenig "Anleitung" geholfen- entweder duch verbalisieren der Wünsche oder dadurch, daß man sich gegenseitig zeigt, was einem gefällt.

Wenn Dein Partner allerdings mit 40! noch immer die Mixer- Technik bevorzugt, dann scheint tatsächlich etwas mit seiner Wahrnehmung nicht zu stimmen. Vielleicht kann er den Unterschied gar nicht "ertasten" oder ihm bedeutet küssen einfach nicht wirklich etwas?

Bei mir sind alle Versuche gescheitert, einem Mann ( damals 42) irgendetwas in dieser Richtung zu vermitteln- weder verbal, noch mit vormachen dessen, was ich mir vorstelle. Letztlich fand ich das Küssen dann so lieblos, daß ich mich auch gegen den Partnerr entscheiden mußte. Ich hätte das nicht für immer so ertragen können.

Wenn Es sonst aber bei Euch stimmt und Dein Partner neulich sogar versucht hat, Deine Technik zu spiegeln, sehe ich auch Hoffnung. Erkläre ihm doch einfach, daß Dein Mund und Deine Zunge aus 1000 Rezeptoren bestehen und wie eine einzige erogene Zone funktionieren- vielleicht kann das dem Verständnis ein wenig nachhelfen?

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #4
FS: Tja, dann ist hier wohl viel Pionierarbeit nötig, seufz... :)
Vielleicht törnt ihn ja auch mein sanftes Küssen ab; er ist definitiv ein "Macher".
Wir werden es herausfinden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Vor meinem jetztigen LG hatte ich einen wunderbaren Küsser, leider kam es nie zum Sex. Als ich dann meinen LG kennen lernte, meinte ich natürlich auch, ich sei im falschen Film. Aber mit viel "Zungen"spitzengefühl hat auch er gelernt, besser zu küssen. Ok, Naturtalente fallen nur selten vom Himmel - aber es ist jetzt wirklich ok - auch, weil der Rest stimmt. Deshalb, wenn er es dir wert ist, gib Nachilfe - es lohnt sich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du schläfst mit jemandem, der nicht küssen kann? Für mich unvorstellbar.
 
G

Gast

Gast
  • #7
FS: Es ist interessant, wie die Meinungen auseinander gehen; Küssen können als Vorbedingung für Sex, Sextest, Oralsextest (um auf einen verwandten Thread einzugehen), erfolgreich/ nicht erfolgreich Nachhilfe geben ...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Küssen ist der erste intime körperliche Kontakt und de muss einfach passen.... denn genau das, macht Lust auf mehr, ohne das ... wäre alles andere unvorstellbar... sorry
 
G

Gast

Gast
  • #9
er wird es nicht "lernen". und in diesem bereich anleitungen zu geben, sorry, aber das funktioniert meiner erfahrung nach, nicht.
und ich glaub auch nicht, dass es hier um zärtlich oder nicht zärtlich geht. es geht um küssen, oder eben nicht küssen. dieses komische getue was du da beschreibst, hat mit küssen nichts zu tun. mich hat das manchmal schon fast agressiv gemacht, so totes, teilnahmsloses gefummle mit der zunge.
und es besteht auch ein zusammenhang zw. küssen, erregung und anderen sexuellen praktiken, insbesondere oralverkehr. ausnahmen bestätigen hier nur sehr selten die regel.
m/44
 
G

Gast

Gast
  • #10
Sag es Ihm, dass Du nicht gerne hast wenn er beim Küssen so wild ist.
Zeige ihm, wie Du es gerne hast.
Ich kenne Dein Problem. Das kann wirklich stöhrend sein, wenn Du das Gefühl hast, wie von einer Kuh abgeschleckt zu werden.
Bei einigen Menschen ist es im Kopf, dass ein so wildes Küssen ein Zeichen von speziell grosser Erregung ist.
Ich finde so eine Information an den Partner ist ganz wichtig. Meist ist es ein peinlicher Moment, aber der vergeht sehr schnell.

Kleiner Tipp: Wenn Du ihn oral verwöhnst, mach mal genauso wild weiter nachdem er gekommen ist. Es wird ihm unangenehm sein. Dann erklähr ihm dass Du dachtest er liebe das, da er beim Küssen auch so wild ist.
Du hättest es beim Küssen auch lieber viel zärtlicher, verspielter.
 
G

Gast

Gast
  • #11
So einen hatte ich auch hier über EP kennenglernt. Er war schon 45!
Katastrophe!!
Das wurde auch nach 3 Monaten nicht besser.
Ich denke, küssen kann man oder eben nicht. Da wendet man keine Technik an, sondern Gefühl.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Schicke ihn mal auf die Kuss-Schule. Dort lernt er dann, wie man besser fühlt und wahrnimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@5
Genau meine Meinung.
Also ein Mann, der nicht küssen kann, kann niemals ein guter Liebhaber sein.
Für mich zumindest.
Auch merke ich beim Kuss erst, ob es wirklich gefunkt hat.
Wie Cher einst sang:..If you want to know if he loves you so
It's in his kiss.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ein Mann, der sich beim Küssen nicht in die Frau einfühlen kann, kann es auch beim Liebesakt nicht. Und wird es auch nicht lernen.

w54
 
G

Gast

Gast
  • #15
Okay, wo ist die nächste Kuss-Schule?

m51
 
Top