G

Gast

  • #1

Kann man sexuelle Vorlieben schon in einer frühen Datingphase vorsichtig ansprechen?

Ich stehe mit einem sehr netten Mann seit kurzem in Kontakt. Wir telefonieren und wollen uns demnächst zu einem Date treffen. Der Kontakt befindet sich in den Anfängen. Da ich spüre, dass er ein für mich wirklich ernst zu nehmender Kontakt ist, wüsste ich gerne, ob wir auch sexuell zusammenpassen würden. Viele Menschen haben Vorlieben auf dem Gebiet, so auch ich. Für mich sind diese Vorlieben so wichtig in meiner Sexualität, dass ich diese bei meiner Partnerwahl berücksichtigen möchte. Der Mann sollte sie teilen. Wie stelle ich es an, das herauszufinden? Ich möchte nicht erst einen Kontakt entwickeln lassen, bis es dann zum ersten Sex kommt, um dann festzustellen, dass er so ganz anders tickt als ich. Ich will aber auch nicht mit der Tür ins aus fallen, was ich sehr uncharmant und plump von mir fände. Danke für konstruktive Gedanken dazu!
 
  • #2
ich weiß ja nicht wie ausgefallen deine vorlieben sind aber normal kannst du da ganz gelassen fragen halt nicht gleich nach dem hallo aber wenn ihr euch mal geküst habt und gegenseitiges interesse sichergestellt ist schon.
sei nur darauf gefasst, wenn es nicht total abartig ist wird jeder ja sagen, egal ob er jetzt super drauf steht oder nicht, im endeffekt handelt es sich um sex und wenn die frau passt gefällt uns fast alles.
 
G

Gast

  • #3
Hallo, hier Antwortet mal ein Mann, der die Problematik kennt und folgendermaßen handhabt: Ich beschreibe mich entsprechend (offen, direkt, unkompliziert, ... gewagt wäre: experimentierfreudig, ...) ... in Mails rede ich nicht um den Brei herum, sondern Spreche alle Themen direkt an. Frauen die das nicht mögen oder damit ein Problem haben... ab in die Tonne ... bei allen anderen kann man beiläufig mal eine Andeutung machen oder nach einigen Mails / Telefonaten direkt und ohne umständlichen Brei Fragen stellen. Funktioniert sehr gut und hat bei mir eine große Gewichtung bei einer Entscheidung. Ach übrigens Schreiberin 1 ich komme aus dem Berliner Raum, da sind die Leute offener und haben mit solchen Fragen nur sehr selten ein Problem.
 
  • #4
Nun, das kommt meines Erachtens darauf an, wie selten die von Dir bevorzugten sexuellen Praktiken sind und wie sehr Dein Lebensglück davon abhängt.

Beispiel 1: Du stehst auf harte Sado-Maso-Spiele. Sicher sollte man das relativ früh ansprechen. Dir muß klar sein, daß ein Großteil der Bevölkerung nicht auf so etwas stehen und Du damit viele potentielle Partner vergraulen wirst. Allerdings besteht auch kaum Hoffnung, daß sich da jemand anpaßt, wenn ihm das halt keinen Spaß bringt. Ich würde hier raten, es offensiv anzusprechen.

Beispiel 2: Du genießt gerne Cunnilingus. Das ist eine sehr verbreitete Praktik und die Chancen stehen gut, daß der potentielle Partner das vielleicht sowieso macht oder gerne mal ausprobiert. In diesem Falle würde ich es peinlich und zu vorpreschend empfinden, von solchen Spielarten des Geschlechtsverkehrs frühzeitig zu reden. Mein Rat wäre hier, einfach abzuwarten, bis es zum Sex kommt und dabei dann Deine Wünsche zu äußern. Das gleiche gilt für alle normalen Sex-Stellungen und auch für die, die Du eben gerade nicht magst, soweit das nur wenige Ausnahmen sind.

Ich könnte vielleicht einen noch genaueren Rat geben, wenn Du uns verräts, um welche Sexualpraktiken es sich im konkreten Fall handelt.
 
G

Gast

  • #5
Ich (m) denke, in der Kennenlernphase sollten die für beide wichtigen Dinge zur Sprache kommen.
Wenn Du auf dem Gebiet so unübliche Vorlieben hast, die für dich auch ein KO Kriterium sind, so darf / sollte auch das ein Thema sein.
Umgekehrt wenn sich alles im normalen Rahmen bewegt, würde es mich irritieren, wenn gleich am Anfang über Sex gesprochen wird, und ich würde Ihr Interesse in Richtung ONS oder Affaire deuten.
lg F.
 
G

Gast

  • #6
warum nicht, wenn er darauf antworten kann ohne hektisch zu werden hat er nichts zu verbergen. Ich glaube das ist für jeden Menschen wichtig und wenn man darüber charmant schmunzelnd reden kann, klar. Sollte es eher der verbissene Fall sein, glaube ich ist derjenige auch so verbissen in dieser Beziehung und lässt für Vorlieben oder Neue Dinge keinen Raum.
 
G

Gast

  • #7
Das ist jetzt so wachsweich formuliert, das man nur spekulieren kann, um welche Vorlieben es konkret geht (ja, das spielt eine Rolle)
SM? Swingerclub ab- und zu? Ein spezieller Fetisch?
Himmel - nicht mal komplett anonym wollen die Leute Butter bei die Fische tun.
Ich fürchte, das kann man so aus der Ferne und mit so wenig Informationen nicht beurteilen.
Hängt von vielen Faktoren ab (Alter, Sozialisation) - und trotzdem kann man es nie verallgemeinern.
Am Ende wirst Du ihn fragen müssen bzw. ihm irgendwie beibringen müssen, was Du willst.
Mit Geduld kann man einen Mann u.U. auch entsprechend "erziehen" - aber Du willst ja gleich richtig "bedient" werden, so wie es aussieht....
 
G

Gast

  • #8
Also, ich würde sagen, wart' das erste Date doch mal ab. Ich hatte mal nen Mailkontakt, und der Mann hat mich so richtig angemacht... ich konnte es kaum erwarten, ihn das erste Mal zu treffen. Hatte Angst, wenn ich ihn sehe, mich nicht beherrschen zu können! Er schrieb wundervoll, er hatte auch ne tolle Stimme, konnte gut erzählen.... und meine Phantasie blühte! Und dann sah ich ihn ..... und alles war vorbei! Darum rate ich Dir, erst abzuwarten...mußt ja nicht gleich beim ersten Date diese Frage stellen! Oder hast Du's so eilig???? *g*
 
  • #9
FRAGESTELLER: Bitte ergänze doch mal Details! Wenn man hier schon eine Frage stellst, kann man doch auf Nachfragen auch antworten, oder?
 
G

Gast

  • #10
Die FRAGESTELLERIN an alle "ANTWORTER"... erst einmal vielen dank für eure gedanken! ich komme erst jetzt dazu, mich dieser für mich interessanten frage wieder zu widmen ... ;-) ... und freue mich, so zahlreiche antworten vorzufinden...

@6 + 3/8 + 4... ist es wirklich wichtig, meine vorlieben in aller deutlichkeit zu erläutern? ich habe aus den antworten hier durchaus herauslesen können, dass diese frage der sexuellen vorlieben auf jeden fall nicht auf die ganz lange bank geschoben werden sollte... das hilft mir schon weiter in der einschätzung...

@7 ... gleich mal beim ersten date wollte ich das auch nicht ansprechen... weiss, was du meinst... in dem von dir beschriebenen fall würde sich das thema ohnehin auf der stelle erledigen... ich kann mich ganz gut mit ...

@ 1 ... deiner meinung anfreunden... der zeitpunkt des ersten kusses ist wahrscheinlich ein ganz guter einstieg dafür... bei mir findet der erste kuss eher auch nicht beim ersten date statt... jedenfalls zeigt das meine "lebensstatistik" zu dem thema ... ;-)...

@ 2 + 5 ... na, ihr sehr das ja offensichtlich ganz locker, was ich eigentlich auch bevorzugen würde, weil ich ja schon "groß" bin (43) und mich mit meiner sexualität sehr wohl fühlte in meiner letzten beziehung... unsere begegnung war allerdings kein "matching-ergebnis", sondern wir entwickelten uns in den jahren in unserer sexualität... das passte... so gut, dass ich auf diesen punkt eben nicht mehr verzichten möchte...
... jetzt treffe ich auf einen "neuen" mann, der mir durch virtuelles matching "begegnet" und es ist mir, offensichtlich ähnlich wie euch, ein bedürfnis, das thema für mich zu klären... ich glaube aber, dass es für männer einfacher ist, solche themen anzusprechen... oder sehe ich das zu eng? fühlen sich männer nicht "überfahren", wenn die frau da so konkrete vorstellungen hat?...

@ 1 ... du scheinst da ja eine ganz klare einstellung zu haben: wenn die frau stimmt, lässt mann sich ganz gerne ein und auch etwas beibringen... darauf könnte ich ja jetzt auch mal vertrauen ... ;-) ...

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was ich tun werde und lasse es jetzt mal ganz locker auf mich zukommen. danke für die beiträge... :)
 
G

Gast

  • #11
@9 und was war jetzt genau dein Wunsch?
 
G

Gast

  • #12
Sexualität entwickelt sich zwischen einem Paar! Und Sex ist mit jedem anders. Wenn Liebe, Vertrauen und Leidenschaft im Spiel ist, lässt man sich doch auf vieles ein... auch auf Dinge, die man sich selbst vorher gar nicht vorstellen konnte. Das ist auf einmal manches normal, was vorher noch als "pervers" eingestuft wurde. Der Mann kann durchaus in die Situation hineinwachsen und entdeckt vielleicht Vorlieben von denen er bisher gar nichts ahnte! Vielleicht nicht im Vorfeld die CHANCE schon kaputt reden. Wenn sonst alles (vieles) stimmt, dann kommt er Sex von selbst.....
 
G

Gast

  • #13
Du bist doch hier vollkommen unerkannt, da frag ich mich jetzt schon, wieso du deinen Wunsch hier nicht äußern willst.
 
G

Gast

  • #14
Sehe ich auch wie #12 - es wäre hilfreich zu wissen, worum es eigentlich geht. So wie es jetzt ist, bist du, Fragestellerin nicht klüger als zuvor, weil du zwar verschiedenste Anworten hast, aber noch immer keine Ahnung, wie andere auf dein konkretes Ansinnen reagieren... und mir schien, dass es schon auch darum geht, das heraus zu finden.
 
  • #15
@#12, #13: Das Thema wurde im Januar dieses Jahres hier besprochen. Das ist längst vom Tisch.
 
G

Gast

  • #16
@14 vielleicht ließt sie es ja noch mal ...
 
G

Gast

  • #17
@14 von 13: Was "vom Tisch" ist oder nicht, bestimmen wohl alle Forumsteilnehmer und nicht du alleine. Ich beispielsweise war im Januar noch gar nicht hier, kann das also gar nicht wissen. Und du kannst nicht wissen, wieviele Leute das hier lesen, die auch im Januar noch nicht hier waren. Also cool down!