• #1

Kann man sich in Lückenfüller verlieben?

Im Zusammenhang meiner ursprünglichen Frage, gehe ich davon aus, dass ich ein Notnagel bin. Nun interessiert es mich zu wissen, ob es irgendwo doch einen Wendepunkt geben kann, dass der Mann sich doch verliebt. Habt ihr Erfahrungen damit? War unter euch jemand schon mal mit einem Mann zusammen, der innerlich nicht ganz frei war, aber sich im Laufe der Zeit doch in euch verliebt hat und eine glückliche, lange Beziehung daraus wurde? Kann man etwas aktiv tun, um diesen Prozess bei dem Date (die alte Beziehung abzuschließen) zu beschleunigen? Wie merkt ihr denn grundsätzlich, dass ihr nur ein Notnagel seid? Wenn ein Mann keine Taten zeigt, ist das dann der eindeutige und allgemeingültige Beweis dafür, dass er kein Interesse hat? Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?
 
  • #2
Hallo FS,

ich verstehe nicht, warum du jetzt wieder einen neuen Thread aufmachst? Der Mann wird sich nicht verlieben, wenn er es anfangs nicht war. Vermutlich hast du auch ein Exemplar erwischt, dass sich nicht auf eine einzige Frau festlegen kann. Er schreibt doch verschiedene Frauen an. Er ist vermutlich ein Casanova, der Bestätigung braucht.
Lass es doch einfach mit ihm. Ein interessierter Mann macht folgendes:

-meldet sich oft und will dich sehen oder wissen was du machst, was dich beschäftigt
-er kann sich alles merken was du erzählt hast, weil er aufmerksam ist
-er hat Zeit bzw. nimmt sich Zeit auch bei Stress
-er möchte dich seinen Freunden und Familie schnellstmöglich vorstellen
-er plant Aktivitäten und überrascht dich

Das alles ist bei dir doch nicht der Fall oder?
Mit Sex bindest du den Mann auch nicht, da du die emotionale Nähe, die du willst, so nicht einfordern kannst. Mach das bloß nicht, um den Mann an dich zu binden. Zieh dich zurück und schau, ob er das merkt und sich dann meldet oder ändert.

Ist dein Selbstwertgefühl so gering, dass du dem Mann, der dich nicht will, hinterherrennen musst?
 
  • #3
War unter euch jemand schon mal mit einem Mann zusammen, der innerlich nicht ganz frei war..... Kann man etwas aktiv tun, um diesen Prozess bei dem Date (die alte Beziehung abzuschließen) zu beschleunigen?

Liebe FS,
Finger weg von Männern, die "nicht ganz frei" sind. Das Einzige was Du tun kannst, mit geringen Erfolgsaussichten ist, das Ganze abzubrechen. Entweder bleibt er bei seiner jetzigen Partnerin oder er will Dich doch und trennt sich.
Solange Du Dich zu billig verkaufst, selber nichts tust und willst und ihm alles überlässt, wird das nichts in Deinem Sinne, denn er hat Null Respekt und Liebe für Dich. Du wartest ja bereitwillig bis er mit seinen Allüren durch ist - im Zweifelsfall ewig.

Wenn ein Mann keine Taten zeigt, ist das dann der eindeutige und allgemeingültige Beweis dafür, dass er kein Interesse hat? Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?

Ja, das ist der Beweis des Desinteresses.
Du stellst die falschen Fragen. Es ist nicht interessant, warum Männer lügen und täuschen. Interessant ist, warum Du Dir das bieten lässt und statt den Typen in den Orbit zu befördern, Dir lieber Gedanken machst, wie Du ihn einer anderen Frau wegnehmen kannst.

Er ändert sich nicht, wird immer lügen und täuschen und sich dann von der nächsten wegnehmen lassen. Dann guckst Du ohnehin in die Röhre. Warum also sich mit so einem Mann abkaspern?

Vergiss ihn, mit diesen Männern wird keine Frau glücklich oder bist Du so unattraktiv, hast so schlechte Eigenschaften, dass es für keinen Besseren langt?
 
  • #4
Selbstverständlich kann sich auch eine Verliebtheit entwickeln - es gibt unterschiedliche Menschen.
Nachhelfen kann man da nicht - das wäre eher kontraproduktiv. Der Prozess dauert eben so lange, wie der Mensch braucht. Klar kann man öfters etwas gemeinsam unternehmen, gemeinsam lachen ... aber tunen wie ein Auto kannst du die Menschen nicht.
 
  • #5
Der Begriff Lückenfüller sagt doch schon alles: Du füllst eine Lücke in seinem Leben. Für ihn passt somit alles. Kein Grund was zu ändern.

Wenn er was ändern soll, musst du ihm eben diese Bequemlichkeit entziehen - nämlich dich.

Er hat nun wieder eine Lücke. Ob er dies zum Anlass nimmt, sein Leben grundsätzlich zu ändern oder ob er sich nen anderen Lückenfüller sucht, kannst du dann sehen. Du kannst daran auch sehen, ob und wie wichtig du ihm bist.

Was du machen kannst ist somit ganz einfach: Rückzug und ihn nicht mehr treffen.

Er wird dich dann verstärkt kontaktieren und irgendwas in Aussicht stellen , weil er seine Affäre nicht verlieren will. Dann wird's hart für dich, weil du - wenn überhaupt- nur was erreichen kannst, wenn du konsequent bleibst und nur Fakten zählst, keine schönen Worte.


Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?

Na ganz einfach. Um dich bei der Stange zu halten . Sicher haben sie auch gewisses Interesse an deinem Leben, dass geht eben aber nicht so weit, als dass sie eine Beziehung wollen. Eher wie man das bei Freunden hat.

Frag dich aber mal, warum du einen Mann mit so einem Charakter als Partner willst. Er wird nie in keinem Bereich anders sein und immer lügen oder dir was in Aussicht stellen, wenn das zu seinem Vorteil ist.
 
  • #6
Das ist wieder so eine Frage die völlig ins Leere läuft, weil Du von uns etwas hören möchtest, was wir Dir aber nicht sagen/können/wollen.
Wenn Männer interessiert sind, dann sind sie präsent und zeigen Dir das. Er tut das nicht.
Was willst Du mit so einem Hanskasper? Echt? Er wird sich nicht verlieben.
Du verbiegst Dich für ihn und willst es ihm recht machen, das ist garantiert der einzige Weg, der nicht funktioniert.
Würdest Du einen Partner haben wollen, der so agiert?
Beende diesen leidigen Kontakt und suche Dir einen Mann der zu Dir steht.
 
  • #7
@Rose34 ich bin der Meinung, dass du kein Lückenfüller bist. Der Typ sitzt einfach in seinem Sandkasten, sieht ganz viele Spielzeuge. Davon sind einige interessanter als andere, z.B. du, aber doch nicht so interessant, dass er nur genau mit diesem einem Spielzeug spielt.

Eventuell ist er auch Facebook bzw. Like bzw. Frauensüchtig. Meiner Meinung ist er aber auch an realen Kontakten interessiert. Du hast selbst geschrieben, dass diese Frauen vom Wohnort und Alter auch im RL für ihn passen. Ich gehe davon aus, dass er tatsächlich real und nicht nur virtuell nach den Kontakten angelt und Fische die anbeißen vernascht.

Er macht dies ganz offen. Das ist nicht ehrlich, so wird er irgendwann argumentieren, sondern einfach nur respektlos. Er nimmt dich nicht für voll bzw. testet aus was du dir alles gefallen lässt.

Wenn du Tschüss sagst, wird er eventuell etwas herum greinen und jammern. Ggf. erzählt er auch, dass er nicht anders kann, polvamor o.ä. ist und fragt dich ob du dies nicht vielleicht tolerieren könntest. Spätestens bei so einem Statement würden er nur noch das Weiße in meinen Augen und Schaum um meinen Mund sehen.
 
  • #8
Guten Morgen liebe FS,

du hast die Frage falsch gestellt. Sie sollte lauten, ob du dich in einen Mann, der dich als Lückenfüller händelt, verlieben kannst.
Du stellst dich komplett falsch auf.
Für mich kam nie ein Mann mit belegtem Herz infrage. Allein aus dem Grunde, weil diese Männer unverantwortlich mit anderen umgehen.
Du bist erste und nicht zweite Wahl. Das trage in deinem Herz, damit männliche Wesen dir mit Respekt gegenübertreten.
Zu erfragen, was Männer sich dabei denken, macht keinen Sinn, denn du hast eine Einladung durch dein Verhalten ausgesprochen.
 
  • #9
Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?
Es steckt eben viel Wahrheit in den alten Sprichtwörtern und Redewendungen:
An den Taten sollst du sie messen, nicht an den Worten. Erzählen kann man viel, wenn der Tag lang ist.
Da du schon selbst gemerkt hast, dass du der "Lückenfüller" bist - sei dir zu schade dafür.
 
  • #10
Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?

Die Welt ist kein Paradies, und es gibt überall Lügner und Betrüger - Männer und Frauen. Du wirst die Welt nicht ändern können. Du wirst von keinem Menschen erzwingen können, Gefühle für Dich zu empfinden.

Ja, der Mann täuscht Interesse vor und möglicherweise lügt er. Du kannst ihn nicht ändern.

Dein massives Problem ist, dass Du Dich selber belügst. Hast Du Dir darüber mal Gedanken gemacht?

Warum ist Dein Lebens- und Selbstwert denn so gering, dass Dein Glück an einem Menschen hängt?

Diese Baustelle solltest Du beheben. Es ist Voraussetzung für eine gesunde Partnerschaft mit wem auch immer - und genau das möchtest Du ja.

m, 39
 
  • #11
Wie auch immer Du heißt, wir kennen Dich mittlerweile. Es ist sinnlos. Du kannst es drehen und wenden, wie Du willst. Als Lückenfüller bist Du bei ihm ganz unten angekommen. Mehr geht nicht. Du hast null Selbstwertgefühl und jeder hier wird Dir nur noch antworten, lass ihn endlich los und mach Dich nicht billig. Verstehe endlich!
 
  • #12
Rose, gib dich nicht für ein Mann hin, wo du nicht erst Priorität bist. Du wirst nie nachträglich nach oben klettern können. Denn auch wenn du durch Präsenz dich 'wichtiger' machst und weniger vergessen wirst, wird er nie Respekt vor dir haben. Das du allein überlegst, wie er sich doch noch in dich Verlieben könnte. Sei nicht so naiv, entweder es ist gleich da oder kommt nie. Glaub den Leuten hier und mindere die Leidenszeit.
 
P

Papillon

Gast
  • #13
Liebe Rose,
der Mann befindet sich in einer Phase in dem er keine Beziehung haben kann, auch wenn er es anders sieht und gerne möchte. So verhält man sich nicht, keiner Frau gegenüber.
An deiner Stelle würde ich mal Charakter zeigen und den Mann in die Schranken weisen. Er soll erstmal seine Dinge regeln und sich woanders austoben. In einem 1/2-1 Jahr kann man sich vielleicht irgendwann noch sich auf einem Kaffee treffen, aber als Spielhässchen wäre ich mir zu schade. Oft tauchen solche Männer nochmal auf und die Vorzeichen stehen besser und sind ernsthafter. Zu dem aktuellen Zeitpunkt gebe ich euch nur die Chance auf ein Techtelmechtel.
Alles Gute Dir und es gibt noch soviele andere tolle Männer...
 
  • #14
Kann vorkommen, das was draus wird. Sehr, sehr, sehr selten. ABER: Du bist ja nicht mal nur ein "normaler" Notnagel, und der Mann ist nicht ganz bei der Sache. Dein benannter Mann sucht aktiv die ganze Zeit nach anderen Frauen oder muss sein Selbstbewusstsein aufbauen, indem er Kontakt mit anderen Frauen hat, jeden Tag. Er ist also nicht mal nicht 100% bei der Sache, er ist es vielleicht 1%ig! Warum willst du da denn noch was versuchen? Ich denke, die Chancen, dass da noch was draus wird, sind verschwindend gering; nur du wirst noch richtig verletzt werden und das wünsche ich dir auf keinen Fall!
Wenn überhaupt, dann mach eine konkrete Ansage, dass du sofort willst, dass er damit aufhört, aus den und den Gründen, oder er kann dich vergessen. Ich fürchte, er wird entweder lügen oder sagen, na gut, dann tschüss, aber wer weiß. Wenn ihr zusammenbleibt und er sein Verhalten aber nicht ändert in Bezug auf die anderen Frauen, dann würd ich mich spätestens trennen. Sollte er dich danach vermissen, läuft er dir hinterher. Nochmal: Ich halte das für absolut unwahrscheinlich, so wie der sich verhält, und denke eher, du bist eben grad verliebt und daher etwas blind, und wirst später mal über dich selbst lachen. Aber wenn du etwas versuchen willst, wär das das einzige, was mir einfällt...
 
  • #15
Lügen und täuschen sprechen oft für Unreife, Manipulation, sich Vorteile verschaffen wollen, mangelndes Selbstbewusstsein, wenig Rückgrat, Frustrationstoleranz und Respekt vor anderen Menschen. Solche Menschen, wie du deinen Freund beschreibst, müssen ihr Ego immer wieder durch die Bestätigung anderer pushen.
Ich finde, dass das keine attraktiven Eigenschaften sind. Worum sollte ich mit jemanden zusammen sein, der so wenig Selbstbewusstsein hat?
Er wird dich nie lieben, weil er dazu gar nicht in der Lage ist.
 
  • #16

Da trieft alles vor Bedürftigkeit. Du solltest Dir selbst wert sein, niemals den Notnagel zu spielen.

War unter euch jemand schon mal mit einem Mann zusammen, der innerlich nicht ganz frei war, aber sich im Laufe der Zeit doch in euch verliebt hat und eine glückliche, lange Beziehung daraus wurde?

Ich hatte mal so eine Beziehung, aber die Frau hing an einem Ex und nicht an Hunderten Facebookbildern.
Nein, es wird keine glückliche Beziehung draus. Er wird sich immer andere Frauen ansehen und es wird Dich immer stören. Du träumst von etwas, was es nicht gibt.
 
  • #17
Er wird dich nie lieben, weil er dazu gar nicht in der Lage ist.

@carpe trifft es auf den Punkt! Selbst wenn ihr zusammenkommen solltet, wird er keinen Respekt vor dir haben. Er wird dich im innersten Verachten für deine Schwäche und Abhängigkeit. Das führt zu nichts, lass ihn und arbeite du selbst an deinem Selbstwertgefühl. Deins scheint kaum vorhanden zu sein. Traurig, dass Frauen das mit sich machen lassen. Wo führt das nur hin`?
 
  • #18
Ja, man kann sich in einen vermeintlichen Lückenfüller verlieben. Wenn man ihn eingangs als solchen bewertet hat, sich nach näherem Kennenlernen aber herausstellt, dass dieser Mensch doch über sehr viele Eigenschaften verfügt, die man in einem Partner sucht. Also ein 2.-Wahl-Mensch sich zu einem 1.-Wahl-Partner mausert.

Mit deinem Datepartner aus deinem anderen Thread hat das allerdings überhaupt nichts zu tun.
Findest du sein Verhalten, den ganzen Tag auf Facebook andere Frauen zu liken und anzuschreiben, nicht merkwürdig, um nicht zu sagen, leicht abstoßend?
Möchtest du nicht lieber einen Mann, der nur Augen für dich hat?
Dieser ist das jedenfalls nicht.

Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?
Ganz einfach: weil du dieses Verhalten zulässt. Du erlaubst ihm, so mit dir umzugehen. Deswegen tut er es und wird es weiter tun.
 
  • #19
JA! Kann er, aber dazu musst du alles torpedieren was vorher war und gegenwärtig ist!

Das erkennt ein schlauer Mann ziemlich schnell und dann sitzt du am längeren Hebel und brauchst solche Fragen nicht zu stellen!

Sieht mir bei dir nicht danach aus, eher Durchschnitt Frau, gibt es an jeder Ecke , von daher dann doch ein Nein auf deine Frage und auf deine hier beschriebene Person / Situation bezogen, sorry
 
  • #20
Wohl kaum der Mann, sondern eher die amtierende Lückenfüllerin. Auch das liest du hier jeden Tag von Frauen die sich als Zeitvertreib oder Sexdefizitausgleich - weil dieser mit der festen Partnerin an Reiz verloren hat - benutzen oder missbrauchen lassen.

Die verlieben sich dann weil sie es mit einem Mann zu tun haben der allein weil er nicht 100 % zu haben ist immens interessant ist und bleibt. Mir persönlich wäre das zu anstrengend und ich würde auch die Lust und den Respekt vor einem solchen verlieren wenn ich ihn mitten in der Nacht sehen möchte, aber nicht anrufen oder erscheinen lassen darf weil er bereits im Ehebett liegend seinen Träumen nachgeht oder nach ganz andere Sachen veranstaltet. Frustrierend und viel zu anstrengend, der Kummer ist vorprogrammiert!

Welchen Fisch du auch immer an der Angel hast: Wirf ihn zurück ins Wasser und richte deine Augen ausschließlich auf Männer die weder eine bestehende Partnerin an der Seite haben noch eine Ex, die aber noch lange nicht verarbeitet ist. Das kann nur schief gehen!
 
  • #21
ob es irgendwo doch einen Wendepunkt geben kann, dass der Mann sich doch verliebt.
Glaube ich nicht. Aber warum glaube ich das nicht ... Wird ein Lückenfüller genau ausgesucht, dass er passt, oder sagt sich der Mann nicht "geht so, nehm ich, bis was besseres kommt"? Wird bei Beziehungsanbahnung nicht gewünscht, dass man sich verliebt und den anderen "entdecken" will, viel von ihm wissen will, es sich mit ihm schön machen will? All das hat der LüFü nicht oder zumindest nur auf Sparflamme. Also er ist von Anfang an nicht nach Partnerkriterien ausgesucht, denke ich.
Kann man etwas aktiv tun, um diesen Prozess bei dem Date (die alte Beziehung abzuschließen) zu beschleunigen?
Nein. Das liegt allein bei dem. Und wenn er den Prozess schon abgeschlossen gehabt hätte, würde er sich nicht für den LüFü entschieden haben als Partner. denke ich.
Was man tun kann - aber eher für sich: Sich nicht als LüFü benutzen lassen. Denn wenn man das schon merkt, dass man einer ist, und es weiterhin zulässt, als solcher benutzt zu werden, geht die Selbstachtung verloren. Und der andere achtet einen auch nicht, weil man so wenig Selbstwertgefühl zu haben scheint, dass man sogar in so einer Verbindung bleibt.

Wie merkt ihr denn grundsätzlich, dass ihr nur ein Notnagel seid?
Schwierige Frage. Manche verbergen das sehr gut. Ich denke, man kann es vielleicht daran sehen, wie wichtig man für den anderen ist. Also ob er auch kompromissbereit ist z.B., ob er Konflikte irgendwie klären will auch. Damit ist nicht gemeint, dass derjenige nicht darum kämpft, dass der Notnage bleibt, wenn dieser entdeckt, was los ist, und gehen will. Das freiwillige Interesse am anderen und dass es ihm gut geht ist gemeint. (wobei man hier auch darauf achten muss, was derjenige einfordert. Manche sind ja sehr fordernd und werfen ihrem Partner dauernd vor, er würde sich nicht genügend interessieren und machen, dass es demjenigen gutgeht.)

Wenn ein Mann keine Taten zeigt, ist das dann der eindeutige und allgemeingültige Beweis dafür, dass er kein Interesse hat?
Ja. Aber kommt wieder drauf an, wieviel die Frau erwartet. Manche Frauen wollen wie Königinnen behandelt werden, aber nicht vom König, sondern von Lakeien, Dienern und Minnesängern in einer Person.

Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?
Die Frage kann nicht ernst gemeint sein. Jeder tut doch das, was seinen Interessen entgegenkommt. Und wenn ein Mann so "böse" ist, dass er einen Notnagel haben will und den auch findet, nimmt der den. Es liegt immer an der Notnagelperson, ob die sich als solche behandeln lässt. Der andere nimmt nur die Gelegenheit wahr und nutzt den Notnagel aus. Wer nicht gehen will, obwohl er ausgenutzt wird, ist nunmal als mündiger Bürger für seinen Schaden selbst verantwortlich.
Warum lügen Frauen?
 
  • #22
Wie auch immer Du heißt, wir kennen Dich mittlerweile. Es ist sinnlos. Du kannst es drehen und wenden, wie Du willst. Als Lückenfüller bist Du bei ihm ganz unten angekommen. Mehr geht nicht. Du hast null Selbstwertgefühl und jeder hier wird Dir nur noch antworten, lass ihn endlich los und mach Dich nicht billig. Verstehe endlich!

Dem möchte ich mich anschliessen, ich halte es für sehr wichtig. Verwundert bin ich ein wenig, dass @Cassel 's Radar diesmal nicht anschlug, in den anderen Threads war sie da zuverlässig und hat damit dem Forum, aber vor allem auch der FS weitergeholfen, wenn auch nicht mit dem besten Ergebnis, durchgeführter Kontaktabbruch.
Liebe FS, egal wie sehr er ansatzweise Taten zeigt, z.B.aus Langeweile immer mal wieder zu dir in die Wohnung stiefelt, dich mangels Alternativen anruft ...es bleibt dabei, in seinem aktuellen Lebensentwurf hat das pick up, lach sind vermutlich eher pick up Versuche, die höchste Priorität.
Es war doch so, dass er gleich beim 1. Date mit dir schlafen wollte und ihr das auch durchgezogen habt. Allein, wenn ein Mann das so schnell (1. Date!!!) will, sollte dir das zu denken (=pick up Verdacht) geben. Ausnahme ist natürlich, die Frau findet es toll und möchte es auch gleich.

Ich denke sein Liken von Frauenfotos, was in deiner Chronik angezeigt wird, ist ihm nicht bewusst und wüsste er, das es angezeigt wird, würde er sich irgendwas überlegen, um das zu verschleiern, weil es normalerweise ja den härtesten Notnagel (außer dir) vertreibt.
Sei dankbar, dass du soviele Hinweise bekommst, dass du einen so niedrigen Stellenwert bei ihm hast, aber langsam solltest du endlich Konsequenzen ziehen.
 
  • #23
Die Frage kann nicht ernst gemeint sein. Jeder tut doch das, was seinen Interessen entgegenkommt. Und wenn ein Mann so "böse" ist, dass er einen Notnagel haben will und den auch findet, nimmt der den. Es liegt immer an der Notnagelperson, ob die sich als solche behandeln lässt. Der andere nimmt nur die Gelegenheit wahr und nutzt den Notnagel aus. Wer nicht gehen will, obwohl er ausgenutzt wird, ist nunmal als mündiger Bürger für seinen Schaden selbst verantwortlich.
Warum lügen Frauen?
Nein, nicht jeder handelt ausschließlich zu seinem Vorteil. Ich finde das Ausnutzen von Schwächen anderer bzw. günstiger Gelegenheiten asozial. Dass das sehr verbreitet und nahezu Standard ist, ändert daran nichts, auch wenn es wünschenswert für die Gesellschaft wäre, wenn sich jeder den kategorischen Imperativ etwas zu Herzen nähme.

Ich frage mich zwar hier bei vielen Threads, wie man das mit sich machen lassen kann-da wäre ich viel zu stolz. Aber ich hatte auch einmal eine Schwäche für einen Mann, der recht ungesund für mich war, und es war sehr mühsam, mir gebetsmühlenartig zu sagen, dass er ein Idiot deutlich unter meinem Niveau ist. Und während es Leute gibt, die nach außen gut den Anschein von Distanz wahren können und nur innerlich einen Kampf kämpfen, gibt es andere, wie die FS, die das leider nicht können und sich immer wieder um den Finger wickeln lassen.

Sicherlich muss man von Erwachsenen Eigenverantwortung verlangen, sozialadäquates und mitmenschliches Verhalten aber auch. Speziell bei Gefühlen setzt der Verstand nun eben häufig unerklärlich aus. Die emotionale Instabilität oder Nähebedürftigkeit anderer auszunutzen, finde ich jedenfalls deutlich schlimmer als emotional bedürftig zu sein - wofür die Person manchmal aufgrund besonderer Ereignisse im Leben, nicht einmal verantwortlich ist.
 
  • #24
Nun interessiert es mich zu wissen, ob es irgendwo doch einen Wendepunkt geben kann, dass der Mann sich doch verliebt. Habt ihr Erfahrungen damit?
Liebe FS
Von solchen Fällen habe ich zwar schon gehört. Aber diese Geschichten lassen sich nicht gut auf dein Problem mit dem Facebook-Mann übertragen.
Es sind mehr so Stories à la "Eigentlich wollten wir nur einen ONS, aber dann bin ich den nächsten Morgen geblieben, wir haben Kaffee getrunken und da merkte ich, dass ich was Besonderes für sie empfinde".
Also in solchen Fällen scheint die Erkenntnis, dass da mehr ist, recht schnell zu kommen und der Mann entwickelt grosse Kräfte, um bestehende Strukturen und Hindernisse zu überwinden.
Du hast ja schon 3-4 Monate regelmässigen Kontakt zu dem Mann und er wäre theoretisch frei für dich. Es gibt keine aktuelle Freundin und keine Ex, der er noch nachtrauert. Er braucht aber das Gefühl, noch mehr Auswahl (in nächster Umgebung!) als dich zu haben. Wie @Ejscheff es gut ausdrückt mit dem Jungen im Sandkasten.
Wenn ein Mann keine Taten zeigt, ist das dann der eindeutige und allgemeingültige Beweis dafür, dass er kein Interesse hat? Wenn das so ist, warum lügt ihr dann Männer und täuscht in Worten Interesse vor?
Ich denke, manche Männer lügen nicht mal; sie drücken ihre Wahrheit indirekt aus und geben uns die Option, ob wir sie hören wollen oder nicht. Verliebte Frauen (und Männer) hören einfach manchmal nicht richtig zu und stellen auch nicht die richtigen Fragen. Und die Betreffenden freuen sich darüber, die Dinge im Unklaren belassen zu dürfen. Ist angenehmer und gibt keinen Streit.
Ich vermute, wenn du deinen Facebook-Mann auf den Kopf zu gefragt hättest: "Du, bist du eigentlich so richtig verliebt in mich? Was ist dir wichtiger, ich oder Facebook? Würdest du das, um mit mir zusammen zu sein, in Zukunft bleiben lassen?" würde er vielleicht sogar die Wahrheit sagen.
 
  • #25
Hallo Rose,
dass du für dich erkannt hast, dass du Lüfü bist, ist eine wichtige Erkenntnis. Letztlich das, wie du dich fühlst. Du bist in ihn verliebt, er, unabhängig von dem was er dir sagt, nicht in dir. Er meint es nicht böse, will halt seine Wunden mit dir kühlen. Die Chance, dass etwas daraus wird, geht (leider!) gegen Null. Der kalte Entzug wäre für dich vermutlich das Beste (alle Kontakte abbrechen, löschen), aber nicht für Jeden zu verwirklichen. Da ist ja noch dieser Hoffnungsschimmer und das was er gesagt hat. Wie kann es sein, dass er mich nicht liebt, wo ich ihn doch so liebe und ihm so viel Liebe schenke?

Überlege dir doch, was du von ihm konkret möchtest, wie eure Beziehung nach deinem Wunsch aussehen soll, konfrontiere ihn mit konkreten Forderungen, stelle ihm Ultimaten, die deinen Mindestbedarf (besser Optimal-) an eine glückliche Beziehung beinhalten. Er wird sie nicht erfüllen können, da er (in Wahrheit) zu wenig für dich empfindet. Für dich bringt es die Erkenntnis, wie viel fühlt er wirklich für mich. Du lockst ihn aus der Reserve und kannst hinter seine Worte schauen. Du weißt endlich woran du bist! Du schaffst es dann leichter, ihn in den Hintern zu treten und dich zu lösen.
Nicht einfach, aber es geht. Zusätzlich Kontakte dann löschen (Rückfallgefahr).
Leider alles eigene Erfahrungen, nur halt mit einer Frau (sind auch nicht besser :)).
 
  • #26
Liebe Rose,
du hast hier und auch schon in deinem anderen Faden schon jede Menge Antworten bekommen. Bitte, gehe in dich und frage dich was dich wirklich umtreibt. Warum hast du so wenig Selbstwert, dass du dich auf so einen Menschen einlassen möchtest? Warum suchst du dir keinen Mann auf Augenhöhe, sondern jemand den du nachweislich nicht für dich alleine haben wirst? Warum fesselt dich ein Mann, dem es von Beginn an nie um dich geht?! Auch in meinem Kosmos wären das die Fragen, die du dir stellen solltest. Dadurch kannst viel über dich und deine Systeme lernen. Aber um auf deine Frage zurück zu kommen. Ich selber war mit einem Mann verheiratet, für den ich wohl eine Art Lückenfüller war. Rückblickend kann ich sagen, dass sich mein Mann dessen wohl nicht mal wirklich bewusst war. Ich habe es unbewusst aber immer gespürt. Er hat viel für mich getan, war ein guter, bis dahin monogamer Mann. Dennoch fühlte sich vieles in unserer Beziehung leer und falsch an. Alle außenstehenden konnten meine diesbezüglichen Bedenken nicht nachvollziehen. Ich würde mir das einbilden. Heute hat er seine Familie für die Frau verlassen, um die es ihm immer schon ging. Dieser Frau (der ich recht ähnlich sehe) fällt nämlich plötzlich ein, dass sie ihn jetzt doch will. Er hat seit 20 Jahren auf diesen Tag gewartet. Ich war in der Zwischenzeit der Spatz in der Hand. Möchtest du das? Willst du austauschbar sein? Selbst wenn dein größter Traum wahr werden würde und ihr eine Beziehung anfangt... Was glaubst du was es mit dir macht, wenn du weißt das du nur der Lückenfüller bist? Was ist wenn dann irgendwann die Frau in sein Leben tritt, für die er wirklich brennt?! Leiden statt Liebe? Dann verfolge deinen Kurs, gib dich für ihn auf und leide.
 
  • #27
Ich finde das Ausnutzen von Schwächen anderer bzw. günstiger Gelegenheiten asozial. ... es war sehr mühsam, mir gebetsmühlenartig zu sagen, dass er ein Idiot deutlich unter meinem Niveau ist.

Asozial per Definition nicht unbedingt. Unangemessen und unfair sicher schon eher. Es wird aber niemand gezwungen, sich das anzutun. Und wer sich nicht die Mühe geben möchte, dem Partner klare Grenzen aufzuzeigen, muss eben damit leben, dass nicht gesetzte Grenzen auch nicht beachtet werden. Gebetsmühlenartiges Vorsagen hilft auch nicht viel. Helfen wird nur, einen Schlussstrich zu ziehen.

Sicherlich muss man von Erwachsenen Eigenverantwortung verlangen, sozialadäquates und mitmenschliches Verhalten aber auch.

Verlangen kannst Du viel. Es ist auch immer einfacher, von anderen zu verlangen, sich irgendwie zu verhalten, als selbst die Gebetsmühle anzuwerfen oder noch besser einfach zu handeln. @Rose34 möchte es sich bequem machen und nicht auf die Suche nach einem anderen Mann gehen, obwohl der aktuelle Interessent (mehr scheint es noch nicht zu sein) eher Hunderten Frauen auf Facebook oder sonstwo hinterhersteigt. Lieber spielt sie den Notnagel und hofft darauf, dass sie irgendwann für die Lücken büßen darf, die andere Frauen in seinem Leben nicht füllen möchten. Keine schönen Aussichten, finde ich. Aber für manche Menschen offenbar schöner als sich einen anderen Partner suchen zu müssen. Mensch. Wille. Himmelreich. Oder auch ein paar Kilometer tiefer...
 
  • #28
Nein, nicht jeder handelt ausschließlich zu seinem Vorteil. Ich finde das Ausnutzen von Schwächen anderer bzw. günstiger Gelegenheiten asozial.
Natürlich handelt nicht JEDER AUSSCHLIEßLICH zu seinem Vorteil. In einigen Bereichen wird er es tun, in anderen nicht. Es ist aber nicht automatisch bewusste böse Absicht. Und es sind Symbiosen, denn das "Opfer" kann ja sofort gehen, ohne dass ihm Schaden an Leib und Seele droht.

Sicherlich muss man von Erwachsenen Eigenverantwortung verlangen, sozialadäquates und mitmenschliches Verhalten aber auch.
Darum geht es aber nicht. Du kannst dich nur selbst schützen, indem du dich nicht mehr ausnutzen lässt, weil du von niemandem fordern kannst, er möge darauf achten, dass dir nur sozialverträgliche Menschen begegnen. Ich stimme Dir vollumfänglich zu, dass es zu wenig sozialadäquates Verhalten gibt und dass jeder nach dem Leitsatz "was du nicht willst, das man dir tu" leben sollte. Ich würde, was die "Menschlichkeit" angeht, noch viel weitergehen und z.B. das Verhalten Tieren gegenüber mit einbeziehen.

Die emotionale Instabilität oder Nähebedürftigkeit anderer auszunutzen, finde ich jedenfalls deutlich schlimmer als emotional bedürftig zu sein - wofür die Person manchmal aufgrund besonderer Ereignisse im Leben, nicht einmal verantwortlich ist.
Der Mann ist auch bedürftig (und weil man das dazusagen muss: Nein, das ist kein Mitgefühl von mir, sondern die Erklärung, warum er so handelt wie er handelt). Er hat jemanden gefunden, der ihm das gibt, was er braucht. Und die ausgenutzte Person bekommt zunächst auch, was sie sich wünscht: Hoffnung auf mehr, denn das reicht ihr ja, falls sie nicht geht, wenn sie schon erkannt hat, dass sie mehr nicht bekommt. Es ist so gesehen auch nicht seine Schuld, dass was schief lief in ihrem Leben.

Es wird immer vom "Täter" erwartet, dass der emotional viel reifer sein soll als sein "Opfer". Das ist für mich eine sinnlose Forderung, weil sich nicht Erwachsener und Kind gegenüber stehen, sondern zwei Erwachsene mit eigenen Interessen.
Es bleibt einem nichts, als aus Täuschungen zu lernen, weil man nirgends einfordern kann, dass andere reifer sein sollen, als man selbst.

Ich spreche die Person nicht schuldig dafür, dass sie sich ausnutzen lässt. Ich sage ihr, dass die Lösung ihres Problems nicht über den Weg "der andere muss menschlicher werden" gehen kann, sondern nur darüber, dass sie es abwehrt, wenn sie jemand ausnutzen will. Ich kann mich nicht hinstellen und jammern "warum bist du nicht so, wie ich dich haben will". Ich kann nur sagen "wenn du nicht so bist, wie es mir guttut, geh ich woanders hin".
 
  • #29
"Lückenfüller" ist ja eine Bewertung und somit schon mal grundsätzlich schädlich für jede Art von Beziehung. Verlieben kann man sie in alles und jeden. Dazu bedarf es unter anderem ganz besonderes einer eigenen für die Liebe tauglichen Chemie und dann auch noch der eines Gegenübers, wenn das Ganze denn erfolgreich sein soll.

Liebe ist etwas, dass man sich immer zuallererst sich selbst geben sollte. Wenn man dann randvoll gefüllt ist damit, dann kann man mal Ausschau halten nach einem anderen randvollen Objekt, mit dem man die Inspirationen dann austauscht

Ansonsten haben wir das, was es zu mehr als 80% gibt: Beziehungen die bedürftig sind und vom Partner das erhalten wollen, was sie nicht in sich selbst finden können.
 
  • #30
Eigentlich eher weniger.
Wenn man den Mann schon als Lückenfüller bezeichnet, dann hat man nicht so viel Respekt vor ihm.
Er wird nur eine Zwischenlösung sein und man wird immer wieder nach einen anderen Mann suchen.
Möchte die FS den Mann nur als Zwischenlösung?
Oder möchte die FS eine Zwischenlösung sein.

Ich eher nicht und deshalb habe ich mich nie in einen Lückenfüller verliebt.
Liebe @Claire74 , Du hast die Frage falsch verstanden. Die FS fühlt sich als Lückenfüller und fragt uns hier, ob sich der "Freund" in sie verlieben könnte. Er nutzt sie als Notnagel aus, sie macht sich dennoch Hoffnung, dass sich seine Gefühle doch noch zu ihren Gunsten ändern. Wir alle raten ihr NEIN, keine Chance. es ist tatsächlich so, dass sie sich somit "billig" macht und nicht im mindesten für ihn reizvoll ist. Sie lernt es nicht ohne professionelle Hilfe. Es ist eine sehr traurige Geschichte...
 
Top