• #1

Kann man sich nach so kurzer Zeit in einen neuen Partner verlieben?

Ich war 5 Jahre mit meinem Ex zusammen. Wir haben nach der Trennung weiterhin Kontakt gehabt und ich wusste das er mit einer anderen was hatte. Ich fragte ihn was daraus wird und er sagte mir, er weiß es nicht.

Wir sind nun 3 Wochen getrennt und er ist jetzt mit ihr zusammen. Vor ein paar Tagen sagte er mir noch das er mich liebt und mich noch lange lieben wird, da er mich nicht vergessen kann. Nun habe ich ihn darauf angesprochen und er meinte nur, dass er Gefühle für sie hat, aber sie auch braucht um über mich hinweg zu kommen. Daraufhin habe ich gesagt das ich den Kontakt abbrechen werde, weil es mich einfach zu sehr verletzt. Er meinte nur das es ihn schwer fällt mich los zulassen, aber es nicht anders geht. Außerdem hat er einer Freundin gesagt, dass er nicht glücklich ist und sich unsicher ist. Noch dazu das sie ihn nicht so behandelt wie er sich das von seiner Partnerin wünscht und ich so etwas nie gemacht habe.

Die beiden sind jetzt ein paar Tage ein Paar.

Nun meine Frage, kann man sich so schnell in jemand anderen verlieben und das hält auch? Oder kann es sein das er einfach mal was anderes will und vielleicht später merkt was er an mir hatte?
 
  • #2
Nun meine Frage, kann man sich so schnell in jemand anderen verlieben und das hält auch? Oder kann es sein das er einfach mal was anderes will und vielleicht später merkt was er an mir hatte?
Beides " kann " sein. Wenn er sich verliebt hat, hat das nichts mit LIEBE zu tun. Das sind zur Zeit nur Schmetterlinge. Das andere, das Neue, das Unbekannte. Kopfkino! Falls es Liebe wird, hat er Glück. Du hast in jeden Fall das Nachsehen. Denn selbst wenn sie nur der Lückenfüller ( schreckliches Wort für einen Menschen) ist und ihr noch einmal zusammen findet wird es vermutlich nicht mehr klappen. Denn Erinnerungen und deine Gehirnzellen, lassen sich nun einmal nicht kontrollieren. Das würde immer wieder zum Gesprächs und Streitpunkt entflammen.
Die beiden sind jetzt ein paar Tage ein Paar.
Nimm es so an und richte dich neu aus. Für dich. Besser ist das.
m44
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #3
Also so langsam verliere ich den Überblick hier, alles im Prinzip die gleichen Themen.
Kann es sein, dass Männer eine Trennung auf diese Art und Weise so besser verarbeiten?
Natürlich können Männer sich so schnell wieder verlieben, Frauen sicher auch. Könnte aber sein, dass das auch bei ihm nicht lange hält. Eben nur so lange, wie der Schmerz anhält. Bitte glaube nie, dass er dann zu Dir zurückkommt. Wenn ja, wird das ein tiefes Jammertal...Vergiss ihn! was ist das für ein Partner, der zwischendurch mal eine andere braucht, um zu merken, was er an Dir hat!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Ja, man kann sich schnell in eine andere verblieben. Das geht sogar in wenigen Stunden. Ob die Beziehung halten wird weiß ich nicht aber die Chancen stehen schlecht. Ich denke es wird eine typische Überbrückungsbeziehung nach deren Ende eine andere Frau an seiner Seite sein wird. Nicht seine Neue und sicher nicht du.

Warum soll er merken was er an dir hatte? Ihr wart 5 Jahre zusammen. Ich denke, er weiß ganz genau was er an dir hatte aber es war halt nicht das was er wollte.
 
  • #6
Ich will gar nicht auf ihn warten, denn so wie er das alles beendet hat ist einfach schrecklich gewesen und hat mich wirklich tief verletzt, dennoch habe ich starke Gefühle für ihn und das geht so schnell nicht weg, leider.
Es geht mir nicht darum das er zu mir zurück kommt, möchte ich auch für mich selbst jetzt und in der nächsten Zeit nicht.
Wir haben nach der Trennung noch oft gesprochen und haben eingesehen gehabt das es für beide das Beste ist, erst einmal eigene Wege zu gehen und das man in der Zukunft schaut, ob es noch einmal funktioniert bei uns, da jeder sein eigenen Lebensweg erst einmal gehen wollte.
Auch nach der Trennung hat er mir fast jeden Tag geschrieben ohne das von mir etwas kam.
Es macht mir auch nichts aus das er etwas mit einer anderen hat, nein überhaupt nicht, eher das er direkt in eine neue Beziehung gesprungen ist und mir noch erzählt das er mich noch liebt und mich nicht aus seinem Kopf und Herzen bekommt.
Ist das für Männer einfach der leichteste Weg nicht die ganze Zeit an die Frau zu denken, die man gegeben falls noch liebt?
 
  • #7
Liebe FS,

von Verliebtsein kann doch in diesem Fall nicht die Rede sein, sondern von Mißbrauch, um über etrwas hinwegzukommen. Allein dieses Verhalten sollte dich abschrecken und deine zwei Füße in die Startlöcher stecken. Dieses Menschenskind ist weder erwachsen, noch handelt er verantwortungsbewußt.
 
  • #8
Naja, ein bekanntes Muster: Statt die Probleme mit der Partnerin mutig anzugehen, d.h. gedanklich zu analysieren, dann zu diskutieren, dann Lösungen zu erreichen, wird lieber der Sch**** eingezogen. Immer schön allen Problemen/-chen ausweichen, und zur Ablenkung + Ego-Pflege eine andere Frau seelisch misshandeln. Ist mir selbst auch schon passiert. Das Ganze hat mit Verlieben leider viel weniger zu tun, als es anfangs aussieht. Aber für dich ist es letzten Endes egal, ob er nun verliebt ist oder nicht. Er hat sich krass egoistisch verhalten und zwar euch beiden Frauen gegenüber!
 
  • #9
Dazu muss man noch sagen einen Tag bevor er mit ihr zusammen gekommen ist, war er noch bei mir und meinte das er das alles vermisst und ihm das alles so schwer fällt. Das es sich bei mir zu Hause so gut anfühlt. Außerdem hat er mich die ganze Zeit noch Baby und Schatz genannt.
Und einen Tag später kommt er mit ihr zusammen.
Wie soll man so etwas nachvollziehen / deuten ?
 
  • #10
Du solltest den Kontakt mit ihm auf ein absolutes Minimum reduzieren und dich von ihm immer mehr lösen.
 
  • #11
Klar ... Immer die gleiche Frage ... sehe ich auch so und das wird auch so bleiben bis FS die Antwort liest, die sie zufrieden stellt.

Also von daher : nein, er kann sich unmöglich nach so kurzer Zeit neu verlieben, geht gar nicht! Er denkt Tag und Nacht an eure Zeit und wird die Lückenbüßerin bald zum Mond schießen und dir den roten Teppich ausrollen, weil ihr wart ja 5 Jahre zusammen, das ist unmöglich zu toppen ... erst recht nicht durch die Neue
 
  • #12
Würde ich als tröstendes Blabla deuten, das leider keine wirklich tiefgehende Bedeutung hat. Sein ganzes Verhalten zeigt es doch, oder? - Oder schläft er nicht mit der Anderen? Und was sülzt er ihr vor? - Tut mir wirklich leid für dich! Wünsche dir alles Gute. Sei stark!
Dazu muss man noch sagen einen Tag bevor er mit ihr zusammen gekommen ist, war er noch bei mir und meinte das er das alles vermisst und ihm das alles so schwer fällt. Das es sich bei mir zu Hause so gut anfühlt. Außerdem hat er mich die ganze Zeit noch Baby und Schatz genannt.
Und einen Tag später kommt er mit ihr zusammen.
Wie soll man so etwas nachvollziehen / deuten ?
 
  • #13
Wir haben auch kein Kontakt mehr. Ich habe ihn geblockt und die Nummer gelöscht.

#10 Es geht nicht um die Antwort die mich zufriedenstellt, es geht darum das er mir nicht wirklich eine Antwort zur Trennung gegeben hat, immer irgendwie so Antworten durch die Blume und dann auch immer eine andere.
Da ist es doch ganz natürlich das man sich fragt was in seinem Kopf vor geht und was auch andere von solch einem Verhalten denken / halten.
Da es auch unsere Freunde nicht nachvollziehen können, genauso wenig seine und meine Familie.
Und man möchte nun mal irgendwie irgendwas wissen wollen, wenn man sich mit der Person die Zukunft vorgestellt hatte.
 
  • #14
Liebe FS,

Wenn jemand keine klaren nachvollziehbaren Gründe für eine Trennung darlegen kann, zu denen er auch steht, dann zeigt das ganz deutlich dass er nie wirklich ehrlich und seine Liebe nicht echt war, auch wenn ihm selbst das nicht mal wirklich bewusst war. Es gibt nunmal solche manipulativen Menschen, sie zu durchschauen ist deshalb so schwierig weil sie sich ihres Verhaltens kaum bewusst sind und daher authentisch rüberkommen. Um sie zu durchschauen muss man seinen Sinnen, seinem Verstand aber auch seinen Gefühlen voll vertrauen und ihr Verhalten ständig reflektieren. Du hast nichts darüber geschrieben wie eure Beziehung lief. Versuche dir über sein Verhalten in den ganzen 5 Jahren bewusster zu werden und alles zu hinterfragen. Das wird dir dabei helfen dir einiges bewusst zu machen und dich von ihm gefühlsmäßig zu distanzieren.
 
  • #15
Unsere Beziehung lief wirklich sehr gut, bis auf das letzte Jahr. Das war eine Katastrophe, weil bei uns nichts klappte, was klappen sollte. Er hatte sehr viele Probleme und ich konnte irgendwann ihn auch nicht mehr in allem unterstützen, da ich mich auch um mich selbst kümmern musste.
Ansonsten klar, es gab immer mal Höhen und Tiefen, aber das ist normal in einer Beziehung.
Er ist auch vor 1 Jahr zu mir gezogen und damit haben unsere Probleme dann auch angefangen muss ich gestehen. Wir waren die ganze Zeit aufeinander gesessen und er wollte auch nicht nach Hause zu sich, wenn ich ihn drum gebeten habe. Was mich auch sehr gestört hat.
Ich bin nun auch befreiter seit der Trennung, trotz allem fehlt er mir und meine Gefühle kann ich leider auch nicht abstellen, auch wenn ich es gerne machen würde.
Er war immer ein ehrlicher Mensch zu mir und wir haben auch immer über alles gesprochen, deshalb kam auch diese Trennung für mich wie aus dem nichts. Einen Tag vor der Trennung hat er mir noch geschrieben das er mich liebt und vermisst und das er sich freut wenn wir uns am Wochenende sehen. Und einen Tag später hat er dann Schluss gemacht. Auch noch auf die schlimmste Art und Weise.
 
G

Ga_ui

  • #16
Das ist ein Rosinenpicker. Du bist ihm wohl nicht gut genug, aber als Freundin reicht es schon. Die neue Freundin behandelt ihn nicht so gut, da hat er sich wohl ein Sonderprogramm vorgestellt und ich kann es gleich prophezeien: der Mann wird eines Tages zurück blicken und es bereuen, dich verlassen zu haben. So gut wird es ihm wohl nicht mehr gehen.

Nimm ihn bloß nicht zurück! Er würde dich nur manipulieren!
 
  • #18
zu denen er auch steht, dann zeigt das ganz deutlich dass er nie wirklich ehrlich und seine Liebe nicht echt war, auch wenn ihm selbst das nicht mal wirklich bewusst war.
Nein das zeigt es überhaupt nicht. Es zeigt nur daß er im Moment der Trennung zu feig war um ehrlich zu sein.
Dieses schwarz/ weiß sehen und Vergangenheit umdeuten ist totaler Blödsinn und sehr lebensfremd.
 
  • #19
Wenn es bei mir zu einer Trennung von einer Freundin kam, war das erste, dass ich ausgegangen bin, um auf neue Gedanken zu kommen. Ich wollte dann unbedingt die Freiheit nutzen, andere Frauen kennenzulernen, sexuelle Abwechslung zu haben. Liebeskummer - so weh er auch tat - hat diesen Wunsch noch bestärkt, denn ich wollte nicht am Boden liegen, ich wollte aufrecht gehen und leben.

Meine jetzige Freundin (fast 10 Jahre zusammen) habe ich nur 5 Tage nachdem eine Beziehung zerbrochen ist kennengelernt, wir sind immer noch zusammen.
 
  • #20
Er war immer ein ehrlicher Mensch zu mir ... Einen Tag vor der Trennung hat er mir noch geschrieben das er mich liebt und vermisst und das er sich freut wenn wir uns am Wochenende sehen. Und einen Tag später hat er dann Schluss gemacht. Auch noch auf die schlimmste Art und Weise.
NEIN!
Er war nicht ehrlich zu dir und zu sich selbst.

Eigentlich ist es sogar richtig fies, seiner Freundin Liebe vorzusäuseln, obwohl er weiß, dass er am nächsten Tag Schluss machen wird. Er wusste es und hat dich angelogen.

Auch die neue Frau wird von ihm unehrlich behandelt. Er sagt es ja selbst. Er benutzt sie um über dich hinweg zu kommen.

Er setzt sich nicht mit sich/euch auseinander, sondern säuselt einer anderen Frau Liebesschwüre ins Ohr, obwohl er weiß, dass er sie nicht liebt.
Er benutzt diese Frau um seine Wunden zu lecken, und um dabei nicht allein sein zu müssen. Das findet er total super. Wow - ich bin ein toller Kerl, weil ich alle Weiber haben kann. Toller Egopush.

Dass er dabei gar nicht in der Lage ist, eine aufrichtige zukunftsfähige Beziehung zu führen (weder mit dir, noch mit der anderen Frau) - das sieht er gar nicht.

Das ist (und war) nicht der richtige Mann für dich. Behalte die Trennung zu ihm bei.
Konzentriere dich auf dein schönes neues Leben ohne diese Knalltüte.
 
N

nachdenkliche

  • #21
NEIN!
Er war nicht ehrlich zu dir und zu sich selbst.
Du hast ja Recht! Aber ich war ja ganz am Anfang meiner Trennung ganz genauso. Ich konnte es einfach nicht kapieren, es wollte nicht in meinen Kopf, dass er, mein Ex meinte...ALLES ist gut ! Dabei war er schon in einer Singlebörse angemeldet. Auch jetzt kann ich es rational nicht nachvollziehen, dass ein Mann sowas sagt. Sogar ein Paar Wochen danach gab es mir manchmal einen Stich, wenn einige Erinnerungen plötzlich in meinem Kopf wieder hochkamen. Da dachte ich, "Der arme Kerl hat es doch ehrlich mit dir gemeint". Die FS muss sich nun erstmal von diesem Schock erholen. Ihr muss klar werden, dass er sich selbst belügt und das noch nicht mal merkt. Deswegen kommt es ihr auch absolut überzeugend rüber.
 
  • #22
Nein das zeigt es überhaupt nicht. Es zeigt nur daß er im Moment der Trennung zu feig war um ehrlich zu sein.
Allein schon dass er sagt er würde sie lieben, um am nächsten Tag ohne triftigen Grund Schluss zu machen zeigt doch woher der Wind weht. Sehr wahrscheinlich war er sich noch nicht sicher ob die Neue sich auf ihn einlässt und wollte sich die FS warmhalten, die Zusage kam früher als gedacht. Die Tatsache dass er gleich am nächsten Tag eine Neue hat und sich in Widersprüche verstrickt zeigt auch, dass er die FS für den Fall der Fälle nicht ganz verlieren möchte also immernoch warmhält. Tut mir leid, aber wer einen Partner so benutzt, der hat ihn nie wahrhaftig geliebt, ist vermutlich gar nicht dazu in der Lage wahrhaftig zu lieben. Etwas anderes zu glauben ist naiv und selbstzerstörerisch.

Liebe FS, du darfst diesen Mann auf keinen Fall zurücknehmen, damit würdest du dir massiv schaden und deine Lebenszeit verschwenden. Er ist es nicht wert. Werde dir dessen so schnell wie möglich bewusst.
 
  • #23
So wie du hier nachlegst und immer weitere Deutungen seines Verhaltens beschreibst, ist mir klar, dass Diskussionen mit dir wahrscheinlich sehr anstrengend sind. Insbesondere deine Suche nach Widersprüchen in seinen Aussagen (und wer sucht findet auch was) stelle ich mir sehr anstrengend vor. Ich kann daher den Mann gut verstehen warum er nicht mehr mit dir zusammensein will.
Lass ihn in Ruhe und mach es mit dem nächsten Mann besser.
Ist das für Männer einfach der leichteste Weg nicht die ganze Zeit an die Frau zu denken, die man gegeben falls noch liebt?
Es ist für diesen Mann der Weg!
Auch wir Männer sind unterschiedlich.
 
  • #24
Liebe FS,

wahrhaftige Liebe und liebesfähige Menschen lassen solche Verhaltensweisen nicht zu und leben sie auch nicht aus. Liebe bedarf keiner Deutung, sie ist und das spürbar.
Menschen können sich in alles mögliche verlieben, oft ist gar nicht der Mann, die Frau gemeint, sondern die vielen Äußerlichkeiten, Annehmlichkeiten und komfortablen Begleiterscheinungen.
Ein Mensch der liebt, oder geliebt hat, geht sorgsam und verantwortungsbewußt mit seinem Tun um, auch während, oder nach einer Trennung. Aber dieses Verhalten ist für mich, seelische Grausamkeit. (Pardon)
 
  • #25
Liebe FS,

(Mausehöhle hier zu verwenden erscheint mir doch etwas eigenartig. Ich frage mich nur welche Assoziation(en) Du mit diesem Nick hast?)

Deine Geschichte finde ich interessant und habe mir mal die Mühe gemacht alle Deine Antworten zu den 2 Fragen durchzulesen.

Ich sehe das so:

Ihr Beide seid noch sehr jung und jeder für sich liebenswert, aber leider nicht passend für einander. Ihr habt die selbe emotionale Ebene, aber daraus folgt unterschiedliches Handeln.
Du bist die Starke, weißt was Du willst und handelst in und nach Deinem Fühlen. Er ist zu schwach für Dich und zerfällt mit und hinter Dir. Nur weil man sich zusammen gemeinsam die Welt anschaut, sieht man nicht automatisch das Gleiche.

Gib ihm einen Schubs und lass ihn freundschaftlich ziehen. Er muss erst noch wachsen und sich festigen. Sein momentanes Handeln ist Ausdruck seiner Verletzlichkeit und inneren Destabilität, wofür Du nichts kannst und die Du nicht "korrigieren" brauchst.

Ich wünsche Euch beiden Erfolg und Glück

PS: Es wäre schön, wenn einige Dinge nicht kleckerweise oder gar ungeschrieben blieben

hat er dann Schluss gemacht. Auch noch auf die schlimmste Art und Weise.
Schließlich ist es hier anonym ;) und oft hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass Details die Sicht ändern können. :)
Auch etwas zum Lernen für Dich.
 
  • #26
So wie du hier nachlegst und immer weitere Deutungen seines Verhaltens beschreibst, ist mir klar, dass Diskussionen mit dir wahrscheinlich sehr anstrengend sind. Insbesondere deine Suche nach Widersprüchen in seinen Aussagen (und wer sucht findet auch was) stelle ich mir sehr anstrengend vor. Ich kann daher den Mann gut verstehen warum er nicht mehr mit dir zusammensein will.
Lass ihn in Ruhe und mach es mit dem nächsten Mann besser.

Es ist für diesen Mann der Weg!
Auch wir Männer sind unterschiedlich.
Ich lasse ihn auch in Ruhe, da ich auch den Kontakt abgebrochen habe.
Und auch ja, ich bin ein anstrengender Mensch, nur sowas weiß man auch schon nach ein paar Monaten wie der Mensch ist.

Vielleicht wird er glücklich mit ihr, glücklicher als mit mir, kann alles gut möglich sein.
Aber seht ihr das nicht auch so, wenn ich eine "neue Liebe" habe, das ich dann glücklich und zufrieden bin und keine Fehler am Anderen entdecke? So ist das zumindest bei mir, aber jeder ist anders.
 
  • #27
Ich lasse ihn auch in Ruhe, da ich auch den Kontakt abgebrochen habe.
Und auch ja, ich bin ein anstrengender Mensch, nur sowas weiß man auch schon nach ein paar Monaten wie der Mensch ist.
Ja diese Verhaltensweise kenne ich, und kann Dir dazu etwas sagen:
  • Erstens ist nach ein paar Monaten das Verbliebsein noch nicht ganz aufgebraucht, auch wenn man den wahren Charakter langsam erkennt.
  • Schwierige Persönlichkeiten haben ja auch an anderen Stellen Vorzüge, und seien es optische ...bzw. im Bett....finanziell ... oder so
  • In meinem Falle war es auch so, dass ich ein Schlussmachen von mir aus als Niederlage empfunden hätte, vor allem ,da ich mich vorher auch gerade zweimal getrennt hatte.
    Ich hatte mir zum Ziel gesetzt mindestens ein Jahr auszuhalten, bevor ich die Flinte endgültig ins Korn werfe.
Außerdem muss ich Dir entgegenhalten, dass auch Du ja auch selbst nach ein paar Monaten hättest wissen können, wie Dein Partner tickt.....und Dich da schon trennen können.
 
N

nachdenkliche

  • #28
Aber seht ihr das nicht auch so, wenn ich eine "neue Liebe" habe, das ich dann glücklich und zufrieden bin und keine Fehler am Anderen entdecke? So ist das zumindest bei mir, aber jeder ist anders.
Du, ich weiß nicht, ob das eine neue Liebe ist. Vielleicht fühlt es sich für ihn einfach so an. Aber warum darf man dann keine "Fehler" an dem geliebten Menschen entdecken ?
Die Frage ist, kommt er damit klar? Wenn ja, ist es gut. Und dann soll er doch ruhig glücklicher mit ihr sein, als mit Dir?
@QFrederick # 24 hat es ganz wunderbar beschrieben :)
 
  • #29
Ja klar! Als mein Partner hat sie"ex Freundin" nach 8 Jahren Beziehung Schluss gemacht, weil mein Partner sie nicht mehr will und sie nicht mehr lieben tut.Dann hat sich mein Partner in mich verliebt.Nach 4 Monate Trennung ,war mein Partner mit mir zusammen gekommen.Sind wir bis jetzt bald 3 Jahre zusammen.So armselig das die Ex Freundin meines Partners nicht kapieren will um weiter diskutieren, nicht einmal akzeptieren .sie will nicht das mich mein Partner liebt.sie hat Viele schlimmer Hoffnung/ Erwartungen gemacht ,nutzt sie Freundschaft unheimlich zu meinem Partner aus. bis einen Tag: war ich sehr überrascht als mein Partner die Freundschaft zu ex Freundin abgebrochen hat .
 
  • #30
Du, ich weiß nicht, ob das eine neue Liebe ist. Vielleicht fühlt es sich für ihn einfach so an. Aber warum darf man dann keine "Fehler" an dem geliebten Menschen entdecken ?
Doch klar darf man Fehler entdecken am anderen. Er sagt aber zu jedem, dass es ihn stört, also ihre Fehler und das er nicht weiß ob er längerfristig damit klar kommt.
Ich blicke einfach nach vorne, habe ihn auf Facebook und im Handy geblockt und gelöscht, damit ich auch nicht auf die Idee komme ihm zu schreiben oder sonst irgendwas.
Natürlich verliebt man sich wieder, nur für mich ist das einfach so ein Schock, dass es nach nur 3 Wochen gewesen sein soll.