• #1

Kann man sich trotz Gefühlen trennen?

Hallo
Ich bin neu hier und wollte mal um eure Hilfe bitten.

Ich bin seit 9 Monaten getrennt (Trennung ging von ihr aus)
Habe eigentlich schon abgeschlossen bzw. mich gut damit abgefunden und mein Leben wieder auf eigene Schiene gebracht.

Jetzt ist es so das meine Ex Freundin mir erzählt hat das es ihr noch immer wahnsinnig schwer fällt und das sie auch noch Gefühle hat! Sie schafft aber im Moment den Schritt in Richtung Beziehung einfach nicht!
Was kann man da tun und wie soll man da vorgehen?
Ich bin wirklich ein wenig ratlos?!?

Ich freue mich auf ein wenig Hilfe von euch und Danke eich schon im Voraus
 
  • #2
Ich bin seit 9 Monaten getrennt (Trennung ging von ihr aus)
Habe eigentlich schon abgeschlossen bzw. mich gut damit abgefunden und mein Leben wieder auf eigene Schiene gebracht.
Super, dass du das geschafft hast!
Jetzt ist es so das meine Ex Freundin mir erzählt hat das es ihr noch immer wahnsinnig schwer fällt und das sie auch noch Gefühle hat! Sie schafft aber im Moment den Schritt in Richtung Beziehung einfach nicht!
Ex ist Ex für mich, da gibt es auch kein zurück mehr bei mir, ich schaue nach vorn und nicht zurück, eine neue Chance geben heißt im Endeffekt zu 99,99%, dass die alte Angelegenheit sich wieder einschleicht, jedoch um ein Vielfaches schlimmer wird und es wieder zu einer erneuten Trennung kommt, auch halte ich mit Exen keine Kontakte, da dies nur Störungen sind, für eine neue glückliche Beziehung, ich möchte das meiner neuen Beziehung nicht zumuten und umgekehrt sollte das genauso sein!
Was kann man da tun und wie soll man da vorgehen?
Ich bin wirklich ein wenig ratlos?!?
Ich freue mich auf ein wenig Hilfe von euch und Danke eich schon im Voraus
Die Frage lautet für mich nicht: was kann man da tun und wie sollte man da vorgehen, sondern die Frage lautet für mich, was kann ich tun und wie sollte ich vorgehen, der Schwerpunkt liegt also beim ICH!
Du wirst hier unterschiedliche Antworten bekommen, die einen, meist Unerfahrene die wieder einen neuen Versuch starten, die anderen einfach nur Kontakt halten und wieder andere die prinzipiell und konsequent bei ihrem Kontaktabbruch bleiben, ich glaube solche Antworten werden dir nicht viel weiterhelfen, denn einzig alleine hilft dir, auf dein Bauchgefühl zu hören, denn dein Bauch kennt die richtige Antwort für dich!
 
  • #3
Gar nichts tun. SIE hat sich getrennt und faselt nun was von Gefühlen.
Keine Ahnung was dahinter steckt. Aber das kann nur Sie klären, nicht du. Vielleicht gefällt es ihr ja auch, wenn du nun um sie kämpfst, dass würde ich aber lassen und dich weiter auf dich konzentrieren. Auch mit anreden Frauen ausgehen usw.
 
  • #4
Erstmal danke für die Antworten

Ich kann auch alle Meinungen gut verstehen...
mein Bauch sagt mir halt immer noch in einer gewissen Art und Weise das ich eben auch noch Gefühle habe.
Ich kämpfe nicht dafür, eigentlich im Gegenteil
Kontakt geht zu 95 %von ihr aus und ist jetzt aber auch nicht regelmäßig der Fall.

Es geht ihr nicht gut in der jetzigen Situation und (mir um einiges besser) und ich weiß halt nicht wie ich ihr da helfen kann!

Sie hat viel reflektiert und nachgedacht und ist eben der Meinung sie hätte vieles anders machen sollen. Sprich wir sind uns beide über die Fehler bewusst die gemacht wurden (es waren aber niemals gravierende Fehler da, von beiden Seiten nicht)
 
  • #5
Im umgekehrten Fall- hätte sich ein Mann von mir getrennt und Jahr später irgendwas von den Gefühlen gequaselt, aber Beziehung schafft er nicht, weil er noch nicht soweit ist, hätte ich ihm den Vogel gezeigt. Was ich auch dir empfehle.
 
  • #6
Für die Trennung gibt es Gründe. Sie möchte dich mit ihrem Gerede warmhalten. Bis jetzt ist ihr kein besserer über den Weg gelaufen - sollte es erstmal so bleiben, kommt sie gerne auf dich zurück.

Die Luft ist raus, das wirst du wahrscheinlich spätestens nach dem "Neustart" leider ganz schnell begreifen.

Viele Grüße
 
  • #8
Für die Trennung gibt es Gründe. Sie möchte dich mit ihrem Gerede warmhalten. Bis jetzt ist ihr kein besserer über den Weg gelaufen - sollte es erstmal so bleiben, kommt sie gerne auf dich zurück.

Die Luft ist raus, das wirst du wahrscheinlich spätestens nach dem "Neustart" leider ganz schnell begreifen.

Viele Grüße
Tja. Die Gründe kennen wir ja nicht. Wesentlicher ist doch dies

Habe eigentlich schon abgeschlossen bzw. mich gut damit abgefunden und mein Leben wieder auf eigene Schiene gebracht.
Eigentlich bist du mit deiner Exbeziehung fertig, jetzt bringt sie dich wieder aus dem Takt.

Am besten du sagst ihr, dass dir das nicht gefällt und sie daher auf allen Kommunikationskanälen blockieren musst und machst dies auch. In einem eventuell gemeinsamen Bekanntenkreis ignorierst du sie künftig respektvoll wenn sich Kontakte mit ihr nicht vermeiden lassen.

Mach dir keine Gedanken über ihre Gefühle. Sie hat sich auch keine Gedanken über deine Gefühle gemacht als sie sich getrennt hat.

Wir sind auch nicht dafür da zu analysieren warum sich jemand trennt, es sei denn wir haben tatsächlich selbst den Grund geliefert z.B. durch Untreue oder Gewalt.
 
  • #9
Das ist vollkommen klar, dass du Gefühle hast, sonst würdest du ja hier nicht fragen.-
Nur-sie sagt nicht, ich habe nachgedacht, ich/Wir haben Fehler gemacht, ich würde es gern versuchen.
Du kannst sie höchstens fragen, was sie brauchen würde, um sich auf eine Beziehung einzulassen.
Wenn dann nichts klares kommt-Finger weg, du bringst dich nur um deinen Seelenfrieden und wirst erneut verletzt und blockiert dich für andere Frauen!
 
  • #10
Hi,

ich finde nicht fair wie sie sich verhält.
Mit der Doppelbotschaft bringt sie Dich in die Zwickmühle.
Sie will Dich. Aber kann nicht.
Damit reisst sie auch die alte Wunde auf.
Was sollst Du mit der Info anfangen?
Es hält Dich warm, hilflos und machtlos.
Und es ist unempathisch von ihr.
Es ist eh verletzend...wenn auch menschlich..jemand "abzuschießen" weil man denkt es klappt nicht.
Das Spiel mit demjenigen aber wieder und wieder zu spielen ist entweder sadistisch oder einfach unempathisch.

Setz Dich dem nicht aus.
Du kannst ihr ja nett und freundlich sagen, dass Du ihr nicht helfen kannst und sie auch nicht dafür bemitleiden möchtest, dass sie Dich hinhalten "muss".
Und wenn Du unbedingt willst kannst Du nachschieben, dass wenn sie bereit ist, sich mit Dir, Euch und dem was passiert ist wirklich auseinander zu setzen und sie weiss was sie will, sie sich melden darf. Sonst bitte nicht.
Und dann gehst Du auf uneindeutige Kontaktversuche nimmer ein.

Alles Liebe vom Meerrettich
 
  • #11
Für solche Gespräche bist du nicht zuständig, sondern eine gute Freundin oder ein guter Freund. Die gute nimmt null Rücksicht auf deine Gefühle, sondern stellt allein ihre im Mittelpunkt. Und genau aus diesem Grund würde ich sie überall blocken und nach vorne schauen.

W(26)
 
  • #12
Warum hat sie sich denn getrennt? War das nur ne Laune oder will sie viel zu viel oder hat es zwischen euch nicht funktioniert oder zeigst Du Verhalten, das nicht beziehungstauglich ist, und hast irgendwelche Einsichten gehabt?
Ich finde das wesentlich für die Frage, ob ich noch eine Neuauflage sehen würde. Wenn ihr nicht zusammenpasst (sie will Heirat und Kinder, Du nicht, sie will in Stadt X wohnen, Du im Dorf Y bleiben usw.), bringt das nichts, weil diese Wünsche und Ziele nicht verhandelbar sind, da sich jeder schlecht fühlen würde, wenn er den Kompromiss eingeht. Wenn sie zu viel will, dann bist Du womöglich die zweite Wahl, weil sie nichts besseres bekommen hat. Wenn Du beziehungsuntaugliches Verhalten zeigst oder sie, z.B. einer zu vereinnahmend ist, müsste sich derjenige wirklich geändert haben, sonst habt ihr bald wieder genau dieselben Probleme.

Was willst Du eigentlich, also wärst Du bereit, noch mal neu anzufangen oder bist Du unschlüssig? Kannst Du Dir vorstellen, noch mal mit ihr zusammenzukommen und Dich wieder zu öffnen? Wenn die Trennung, die ja von ihr ausging, ein Schlag in die Magengrube für Dich war, dann kannst Du Dich vielleicht gar nicht mehr gefühlsmäßig öffnen, weil Du Angst hast, noch mal so einen Schlag zu bekommen?
 
  • #13
Natürlich fällt es mir gerade jetzt wieder besonders schwer diese Situation einzuordnen. Und auch meine Gefühle spielen ein wenig verrückt.

Es viel mir alles schon so leicht und ich habe gedacht das war es. Mit so etwas hätte ich nicht gerechnet...

Ich weiß auch das mir niemand genau sagen kann wie ich sie überzeugen kann ohne dabei eine schöne gemeinsame Zukunft aufs Spiel zu setzen. Eine Notlösung für 3 Monate brauch ich nicht.
Sonst geht das alles wieder von vorne los!

Ich danke euch für eure Meinungen
 
  • #14
Lieber FS,
Du solltest der Realität ins Auge blicken. Sie hat sich vor 9 Monaten aus guten Gründen von Dir getrennt. Nun hat sie festgestellt, dass das Gras auf der anderen Seite von Zaun nicht grüner ist, d.h. sie hat keinen anderen Mann gefunden. Also versucht sie einen Neuaufguss mit Dir.
Sie will es nicht ganz so offensichtlich machen und Du sollst Dich richtig ins Zeug legen. Daher erzählt sie Dir, dass sie den Schritt in Richtung Beziehung nicht schafft, d.h. auch ihren Fehler in Sachen Trennung sollst Du ihr abnehmen - mieser Zug einer charakterschwachen Frau, die nicht zu ihren Fehlern stehen und sich entschuldigen kann. So gelingt kein Neustart.

Hey, Du bist endlich mit der Trennung durch. Brich den Kontakt ab statt mit einem anwachsenden Tross von Exen durchs Leben zu ziehen, die neue Beziehungen stören.

Was kann man da tun und wie soll man da vorgehen?
Ich würde ihr 50 Cent geben, damit sie ihr emotionales Drama einer Parkuhr vortragen kann, statt es bei mir abzukippen.
Alternative: wenn Du keine neue Partnerin hast und ab und an Spass willst, kannst Du mit ihr eine Affäre starten. Pass aber auf, dass Du nicht wieder in eine Beziehung mit einer Dramafrau rutschst.
 
  • #15
Lieber Alex

Es geht ihr nicht gut in der jetzigen Situation und (mir um einiges besser) und ich weiß halt nicht wie ich ihr da helfen kann!
Nun, ermutige sie freundlich dazu, dass sie ihre Situation verbessert und sich, wenn es ihr wieder besser geht, klar wird, was sie eigentlich von dir will.
Sie kann sich ab dann wieder bei dir melden - ohne Erfolgsgarantie.
Für dieses "ich will ja, aber ich kann nicht" bist du nicht verantwortlich.
Dir geht es jetzt besser, weil du dein Leben in die Hand genommen hast. Das sollte sie auch tun.
Sie hat viel reflektiert und nachgedacht und ist eben der Meinung sie hätte vieles anders machen sollen.
Und das alles fällt ihr erst nach neun Monaten ein? Das finde ich doch etwas spät. Es klingt fast schon, als hätte sie im Nachhinein verklärt, alles zig mal durchgekaut und würde mehr mit einer Erinnerung reden, als mit dem aktuellen "Du".
Ich bin nicht allwissend und als Mensch zu wenig erfahren, um dir zu sagen, ob eine Neuauflage dieser Beziehung Chancen hätte.
Aber es klingt für mich (als Unbeteiligte) ein wenig lahm, was sie macht. Meldet sich nach x Monaten Funkstille, jammert rum, gesteht Fehler ein, macht aber keine klaren Ansagen.
Sie müsste wenn schon auf dich zugehen. Sie kann nach der Trennung nicht erwarten, dass du ihr noch auf die Sprünge hilfst und dich kümmerst und ihr Gedankenchaos sortierst.
 
  • #16
Es gab keine Gründe für die Trennung die eine Neuauflage der Beziehung gefährden würden. (Gleiche Zukunftsvision, gleiche Pläne - das hätte alles gepasst und dessen sind wir uns auch beide bewusst)

Es war eher wie void schreibt aus einer Laune raus wenn man das so beschreiben kann.

Wenn ich ehrlich bin dann JA ich würde es gerne noch einmal versuchen
 
  • #17
Natürlich fällt es mir gerade jetzt wieder besonders schwer diese Situation einzuordnen. Und auch meine Gefühle spielen ein wenig verrückt.

Es viel mir alles schon so leicht und ich habe gedacht das war es. Mit so etwas hätte ich nicht gerechnet...

Ich weiß auch das mir niemand genau sagen kann wie ich sie überzeugen kann ohne dabei eine schöne gemeinsame Zukunft aufs Spiel zu setzen. Eine Notlösung für 3 Monate brauch ich nicht.
Sonst geht das alles wieder von vorne los!

Ich danke euch für eure Meinungen
Ich glaube nicht, dass Du sie "überzeugen" solltest...
Authentizität ist in so einem Fall das Beste.
Du kannst ja durchaus sagen, dass Du sie noch magst.
Aber eben auch! dass Du für ein on off hin und her und geh weg- komm her Spiel nicht zur Verfügung stehst.
Und sie sich melden soll, wenn sie weiss was sie will und bereit ist, sich ernsthaft auseinander zu setzen.
Dass Du nicht warmgehalten und wegen Belanglosigkeiten kontaktiert werden willst.
Sowas kann man freundlich und respektvoll sagen!
Es ist immer sexy für sich einzustehen. Und Ehrlichkeit auch.
Dann liegt der Ball in ihrem Spielfeld. Du musst nimmer rumhirnen.
Und wenn nix entsprechendes kommt, kuckst Du weiter.
Lässt sie sich drauf ein, so wuerde ich es langsam angehen lassen. Gespräche führen.
Ihre Ernsthaftigkeit prüfen.
Beobachten.
Nicht gleich wieder mit ihr in die Kiste springen bis Du ein Bild davon hast, wo sie steht und dass sie sich bemüht.
So wuerde ich es machen...
 
  • #18
Ich weiß auch das mir niemand genau sagen kann wie ich sie überzeugen kann
Genau darum geht es eben nicht. Du sollst sie nicht "überzeugen".
Sie hat Schluß gemacht und eiert jetzt rum.
Wenn sie eine Beziehung möchte, muss sie sagen, was sie dazu braucht und ob das realistich ist.
Wenn du sie überzeugen willst, sitzt sie wieder da und kann entscheiden, ob es ihr passt oder nicht.
Nein, da muss von ihr was kommen.
 
  • #19
Sie hat sich getrennt. Der Rest ist nicht dein Problem und du solltest ihn auch nicht zu deinen machen. Was sie dir jetzt sagt, hätte sie dir auch bei der Trennung sagen können, wenn es im Bezug auf eure ehrmalige Beziehung wahr wäre. Geh im Sinne des Selbstschutzes mal besser davon aus, dass ihre Worte so zu sehen sind, dass sie es mit ein paar Männern probiert und sich ausgetobt hat, woraus nichts Ernsthaftes wurde. Und jetzt versucht sie sich wieder bei dir einzuschleimen, wohlwissend dass du emotional erreichbar bist, da gerade kein Besserer in Reichweite ist. Du solltest soviel Selbstachtung haben, sie zu ignorieren und jeglichen Kontakt zu unterlassen.
 
  • #20
Natürlich fällt es mir gerade jetzt wieder besonders schwer diese Situation einzuordnen. Und auch meine Gefühle spielen ein wenig verrückt.
Auch wenn dir bis hierher alle dazu raten, dich umzudrehen und zu gehen ... scheint dir das ja nicht leicht zu fallen. Im Gegenteil: du entdeckst plötzlich, dass auch bei dir noch Gefühle vorhanden sind. Sogar eine gemeinsame Zukunft spukt in deinem Kopf herum:
... ohne dabei eine schöne gemeinsame Zukunft aufs Spiel zu setzen.
Wäre ich an deiner Stelle, würde ich es einfach probieren. Vielleicht habt ihr ja beide aus euren Fehlern gelernt (soll ja vorkommen) und ihr geht es diesmal anders/besser an?

Was soll schon passieren? Denn »raus« bist du ja auch noch nicht mit deinen Empfindungen für sie. Also wirst du im schlimmsten Fall wieder an den Punkt von vor 9 Monaten (erste Trennung) zurück katapultiert; doch ohne Risiko wirst du das nicht für dich/euch herausfinden. Mit stolz erhobenem Blick und der Einstellung »nur nicht nachgeben!« wirst du auch nicht glücklich. Du solltest ausprobieren, womit auch du deinen Frieden findest, damit du abschließen (oder neu beginnen) kannst.
 
  • #21
Natürlich fällt es mir gerade jetzt wieder besonders schwer diese Situation einzuordnen. Und auch meine Gefühle spielen ein wenig verrückt.

Es viel mir alles schon so leicht und ich habe gedacht das war es. Mit so etwas hätte ich nicht gerechnet...

Ich weiß auch das mir niemand genau sagen kann wie ich sie überzeugen kann ohne dabei eine schöne gemeinsame Zukunft aufs Spiel zu setzen. Eine Notlösung für 3 Monate brauch ich nicht.
Sonst geht das alles wieder von vorne los!

Ich danke euch für eure Meinungen

Lieber Alex,

bitte sei dir bewusst, dass du keine Frau der Welt zu einer Beziehung "überreden" kannst. Deine Ex muss von sich es auch wollen, alte Fehler einsehen und bereit sein für den Neuanfang. Sie hat es dir aber deutlich mitgeteilt, dass ihre Gefühle für mehr nicht ausreichen. Da reicht es nicht aus, dass du allein den Neuanfang riskieren willst. Hätte sie sowas wie Empathie, hätte sie erahnen können, dass ihr Gerede auch für dich schmerzhaft ist. Evtl. brauchte sie für den Moment eine seelische Mülltonne. Sei dir mehr Wert!Es gibt da draußen auch andere Frauen, warum seine wichtige Lebenszeit mit einer vergeuden, die dich nicht mehr haben will?

W(26)
 
  • #22
Es gab keine Gründe für die Trennung die eine Neuauflage der Beziehung gefährden würden. (Gleiche Zukunftsvision, gleiche Pläne - das hätte alles gepasst und dessen sind wir uns auch beide bewusst)

Es war eher wie void schreibt aus einer Laune raus wenn man das so beschreiben kann.

Wenn ich ehrlich bin dann JA ich würde es gerne noch einmal versuchen
Im Grunde hat sie dich schon wieder im Griff.

Alternative: wenn Du keine neue Partnerin hast und ab und an Spass willst, kannst Du mit ihr eine Affäre starten. Pass aber auf, dass Du nicht wieder in eine Beziehung mit einer Dramafrau rutschst.
Das ist keine Alternative für dich. Du belügst dich selbst wenn du meinst, dass du das hinbekommst. Aber vielleicht ist das genau ihr Projekt. Überbrücken bis was besseres für einen Warmwechsel verfügbar ist. Dein Sturz wird dann noch tiefer sein.

Wenn du meinst, dass du es unbedingt noch einmal ausprobieren willst, schau dir vorher ihre Beziehungsvergangenheit an. Hat sie vor dir viele Beziehungen gehabt? Wie und warum hat sie diese Beziehungen beendet. Wiederholende Muster sagen klar aus was du von ihr zukünftig zu erwarten hast.
 
  • #23
Es gab keine Gründe für die Trennung die eine Neuauflage der Beziehung gefährden würden. (Gleiche Zukunftsvision, gleiche Pläne - das hätte alles gepasst und dessen sind wir uns auch beide bewusst)

Es war eher wie void schreibt aus einer Laune raus wenn man das so beschreiben kann.

Wenn ich ehrlich bin dann JA ich würde es gerne noch einmal versuchen
Wenn Ihr beide Sehnsucht nacheinander habt, werdet Ihr wohl wieder zusammenkommen. Einer von Euch wird schon den nächsten Schritt gehen. Euch werden ein paar romantische Stunden bevorstehen. Ob es klappt, kann Dir keiner sagen. Es gibt Paare, die sogar ein zweites Mal heiraten. Insgesamt wirst Du hier viele finden, die Dir kein Glück vorhersagen. Aber ehrlich mal - statistisch betrachtet - gehen wahrscheinlich mindestens so viele neue Liaisons in die Brüche wie wieder aufgewärmte.

Jedem fällt bei so einer Story eine eigene Geschichte wieder aufgewärmter Suppe ein. Auch mir - mit meinem ersten Freund war ich ca. 5 Jahre in drei Abschnitten zusammen, und geklappt hat es am Ende doch nicht. Warum? Wir waren vielleicht zu unerfahren, zu hohe Erwartungen, unterschiedliche Lebenspläne, zu wenig Respekt, zu wenig Toleranz, wie so oft. Er wollte zu viel und war fast pathologisch eifersüchtig. Und im Nachhinein muss ich sagen, ich stand einfach nicht so richtig auf ihn, auch wenn wir angeblich von außen das Traumpaar waren. Wenn Ihr es miteinander ernst meint, müsst Ihr Euch ein bisschen mit den Themen Beziehung und Liebe befassen. Es gibt viele Tipps, wie aus der Sehnsucht eine stabile langfristige Sache wird und kein Windei.
 
  • #24
Natürlich gibt es Trennungen, obwohl man den anderen noch liebt. Aus dem Affekt heraus (weil sich zu viel anstaute - muss noch nicht einmal unbedingt etwas mit dem Partner selbst zu tun haben, sondern kann auch aufgrund genereller Unzufriedenheit/Überforderung möglich sein) - oder aufgrund realistischer Überlegungen, weil man feststellt, dass vieles sich einfach nicht ändert/ändern lässt und jede Hoffnung auf Besserung der Situation verliert.
Das Gefühl der Liebe zum anderen ist dadurch noch lange nicht verschwunden.
Vielleicht kam deine Ex in den vergangenen Monaten erst wieder richtig zur Ruhe, um dann feststellen zu können, wieviel ihr noch an dir liegt. (äussere Gegebenheiten ?)
Vielleicht bereute sie die Trennung sofort - wusste aber nicht, wie sie wieder auf dich zugehen konnte/hatte Angst vor einer Abfuhr.
Vielleicht war sie zu lange zu stolz sich ihren Fehler selber einzugestehen?
Vielleicht merkte sie durch die Zeit ohne dich erst wieder, wieviel du ihr wirklich bedeutest. So etliche wertschätzen erst wieder, was sie hatten, wenn es ihnen entglitten ist.
So wie du schreibst, hast du immer noch viele Gefühle für sie. Mehr, als du dir selbst eingestehen wolltest ?! ala "Udo Lindenberg" - "Ich lieb dich überhaupt nicht mehr" (smile) ...
Man muss sich ja nicht gleich wieder in eine Beziehung stürzen - was sie ja auch nicht möchte - ich denke, dass hat nichts mit mangelnden Gefühlen für dich zu tun, sondern eher mit ihrer Angst, dass es auch im zweiten Anlauf wieder nicht klappen könnte.
So gesehen steht ihr beide vor derselben Situation.
Warum es nicht ruhig angehen lassen ? Trefft euch - unverfänglich - entdeckt euch völlig neu ... als würdet ihr euch gerade zum ersten Mal begegnen. (Natürlich lässt sich die Vergangenheit nicht ausblenden, aber versucht es doch zumindest ohne den Druck : "wir müssen jetzt wieder ein Paar werden).
Ich denke, solange von beiden Seiten noch starke Gefühle in die Waagschale geworfen werden - kann immer ein Weg gefunden werden und besser, es noch einmal zu versuchen, als das dieses "Was wäre gewesen, wenn ... und hätte ich nicht vielleicht doch" hängenbleibt.
Ich bin - bis auf wenige Ausnahmen (Gewalt/Betrug) - immer dafür, eine zweite Chance einzuräumen. Wohlgemerkt - mittlerweile - nur noch eine Zweite ... alles darüber hinaus läuft auf On/Off - ungesund - hinaus.
Ich drücke dir/euch ehrlich die Daumen...
 
  • #25
Es war eher wie void schreibt aus einer Laune raus wenn man das so beschreiben kann.
Lieber FS,

aus einer Laune heraus?
Das wäre für mich ein absolutes No Go!

Ich verrate Dir auch gerne warum:

Ich würde nicht das Risiko eingehen wollen, auch zukünftig ihren Launen ausgesetzt zu sein.

Nach Reife klingt das nicht, eher nach launischer Prinzessin.

Ein Neuanfang kann etwas Gutes und Richtiges sein, wenn zwei Menschen sich mit ihren eigenen und den gemeinsamen Problemen auseinandergesetzt und reflektiert haben, warum es nicht funktioniert hat und woran es scheiterte.

Da wären dann zwei Menschen an und mit ihrer Situation gewachsen, haben dazugelernt und möchten diese Erkenntnisse dann auch entsprechend umsetzen.
Dazu gehört auch, dass sie eben auch klar wissen, was sie wollen, dies auch klar umsetzen und eben nicht (mehr) rumeiern!

Das sehe ich bei Dir, resp. ihr nicht!

Habe eigentlich schon abgeschlossen bzw. mich gut damit abgefunden und mein Leben wieder auf eigene Schiene gebracht.
Es geht ihr nicht gut in der jetzigen Situation und (mir um einiges besser) und ich weiß halt nicht wie ich ihr da helfen kann!
Du kannst ihr da nicht helfen, den Weg muss sie selber gehen.

Lieber @AlexT30,

Du scheinst ein junger Mann zu sein, der zu Gefühlen und Bindung in der Lage ist.

Bewahre Dir dies bitte und lass nicht zu, dass andere Dich da unnötig verletzen.
Lerne zu erkennen, wer nicht gut für Dich ist und grenze Dich da klar ab.

Du bist darüber hinweg, es geht Dir gut, Deine Worte, ich habe sie zitiert!

Möchtest Du nicht eine Partnerin, die auch an launischen Tagen weiss, was sie an Dir hat und die klar und verlässlich im Bezug auf Dich ist?

Was Du schreibst, klingt alles so nach Drama.
Ich bin sicher, Du findest eine Partnerin, welche besser zu Dir passt.

Und von einer Affäre, wie @Vikky sie vorschlug, würde ich unbedingt die Finger lassen, das gibt nur böses Blut auf Dauer!

Geh Deinen Weg!

Alles Gute
 
  • #26
Vielen Dank für euer Ansichten und Meinungen!

Nein eine Affäre kommt für mich nicht in Frage!

Es gab schon Gespräch über die Fehler die jeder von uns gemacht hat und sie so wie auch ich sind da der gleichen Meinung und haben diese auch erkannt! Ich glaube sie traut sich nicht weiter um sich selbst zu schützen weil sie ja auch Angst hat das es wieder passieren könnte. Das sagte sie zu mir auch