Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Kann Mann mit einer Gefühlskalten Frau eine dauerhafte Beziehung führen?

Ich m 39J, habe vor einem halben Jahr eine Frau kennengelernt, die mich sofort umgehauen hat.Sie war meine Traumfrau, äusserlich sowie auch karakterlich..Doch mit der Zeit merkte ich das Sie sehr kalt und verschlossen war, Sie hatte mir nie Ihre Gefühle gezeigt, gesagtst das Sie mich vermisst oder von selber Initiative ergriffen.Ebenso war Sie sehr emotionslos und ich hatte das Gefühl das Sie sich für nichts interessiert.Unser Sex war von Anfang an toll, da hatte ich das Gefühl das Sie sich öffnen kann und ein total anderer Mensch ist.Unternommen haben wir nie was, wir haben uns nur 1-2 in der Woche getroffen, meistens nur ein Paar Stunden.Das war meine Schuld, da ich ´beruflich sehr viel um die Ohren habe.Ich habe wirklich starke Gefühle für Sie, aber es fiel mir sehr schwer mit Ihrer Kälte umzugehen.Sie hat Schluss gemacht, da Sie der Meinung war das ich Sie nicht liebte.Hätte ich das verhindern können wenn ich mir mehr Zeit für Sie genommen hätte?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Tja... das was Du beschreibst durchleben viele Frauen mit ihren Männern.
Offenbar tickt Deine Partnerin einfach wie ein Kerl.

Les doch mal im Forum quer. Es stellen immer wieder unzählige Frauen diese Frage bezüglich ihrer Männer. w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was du als "Kälte" bezeichnest könnte ebenso gut ein Schutzmantel gewesen sein um sich vor emotionalen Verletzungen zu schützen. Hinter Verschlossenheit steht häufig übergroße Vorsicht und Angst. Du hast bislang nur ihre Schale kennengelernt und dir keine Zeit gegönnt bis zu ihrem wahren Kern vorzudringen. Ich hätte ebenso gehandelt wie sie!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Warum soll sie dir Gefühle zeigen / entgegenbringen, wenn sie der Überzeugung ist, dass du sie nicht liebst? Die Frage, ob du sie lieben kannst stellt sich nicht -du musst akzeptieren, dass sie eine Entscheidung gegen dich und wahrscheinlich für sich getroffen hat. Punkt
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich habe mir deinen Text aufmerksam durchgelesen und eventuell hast du dir die Erklärung selbst gegeben: "Unternommen haben wir nie was, wir haben uns nur 1-2 in der Woche getroffen, meistens nur ein Paar Stunden.Das war meine Schuld, da ich ´beruflich sehr viel um die Ohren habe" Und deshalb gehe ich mit #2 konform, wenn ihr euch nicht so oft gesehen habt, kann es doch durchaus sein, dass sie sich nicht öffnen konnte, es nicht zulies.
Dann noch die "Spiegel" Frage: Hast du ihr mal gesagt dass du sie vermisst etc? Warst du herzlich im Umgang mit ihr? Hattet ihr NIE ein gemeinsames Wochenende?
Das sind alles Vermutungen, im Detail weißt nur du selbst wie ihr die gemeinsamen Stunden verbracht habt. Und: Ja, es könnte an der wenigen Zeit liegen die ihr gemeinsam verbracht habt.
Ich kenne selbt ein Paar, er ist ein Geschäftsmann, oft unterwegs, jedoch sind die beiden so sehr verliebt dass sie BEIDE immer einen Weg finden, viel Zeit miteinander zu bringen.
Wo liegen deine Prioritäten? Eher in der Karriere, oder im privaten Bereich? Würdest du nochmals versuchen um sie zu kämpfen (vielleicht hilft es ja) oder dir vorweg bei der nächsten Frau mehr Zeit einplanen?
w.29
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich denke diese Frau ist nicht Gefühlskalt, sie hat nur auf dein Verhalten reagiert. In einer Beziehung heißt es Geben und Nehmen im Gleichklang. Ich denke hättest du dich 100% auf sie eingelassen, dann wäre auch mehr von ihr gekommen.Sie hat sich bedeckt gehalten, versuchte ihr Herz zu schützen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kann den Vorschreibern nur beipflichten: Die Frau hat sich nur selbst geschützt. Im mittleren Alter hat jede/r von uns schlechte Erfahrungen gemacht. Da wird man/frau vorsichtig bzw. mißtrauisch und will sich lieber schützen statt noch eine schlechte Erfahrung zu machen. Du müsstest vielleicht offener zu ihr sein, statt sie hier als "gefühlskalt" zu beschreiben. Vielleicht bist Du ja selber gefühlskalt?

"Sie hat Schluss gemacht, da Sie der Meinung war das ich Sie nicht liebte."
Wieso kam sie zu der Annahme, dass Du sie nicht liebst...?

Wäre gut, hier mehr Details von Dir zu erfahren. Damit die Forumsleser Deine Sichtweise besser nachvollziehen können.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich denke, da hast Du ihr Verhalten fehlinterpretiert. Sie war nicht kalt, sondern vorsichtig.Und sicherlich wußte sie bei Deiner Zeiteinteilung nicht, was Du eigentlich von ihr willst.Somit hat sie sich geschützt. Würde ich auch tun.
Und ihr Rückzug war sicherlich das beste Zeichen, daß sie eine Menge empfunden hat, sonst hätte sie sich nicht schützend zurück ziehen müssen.
Vielleicht mußt Du Deine Prioritäten überdenken. Nichts unternehmen, sich 1-2 mal sehen, eigtl. nur körperlich- was suchst Du eigentlich??Eine Partnerin, oder eine Affaire?
Frag sie doch mal, vielleicht könnt ihr das ja klären?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

wenn ihr euch nur 1-2 mal in der Woche getroffen habt, dann hat sie allen Grund zu denken, dass Du sie nicht liebst.
Hast Du sie wenigstens täglich angerufen? Wenn nicht, dann hast Du anscheinend Deine Traumfrau einfach gehen lassen.
Dein Verhalten nach der Trennung ist auch nicht gerade vorbildlich: ein halbes Jahr später fragst Du im Internet was schiefgelaufen ist, und ob Du vielleicht Schuld warst.
Ruf sie lieber an und sag ihr, dass Du ein Vollidiot warst. Dass Du sie geliebt hast, sie immer noch liebst und dass sie vom ersten Augenblick an Deine Traumfrau war. Erkläre ihr, dass Du jetzt endlich begriffen hast, dass Du Dir nicht genug Zeit für sie genommen hast, und dass es in Zukunft anders sein wird, wenn sie Dir (bitte) noch eine zweite Chance gibt.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Der Fragesteller
Vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich würde mich selber nicht als Gefühlskalt bezeichen, im Gegenteil würde ich behaupten das ich nicht der typische Mann bin.Ich rede sehr gene über Gefühle und will meiner Partnerin sagen was ich fühle und empfinde.
Ich habe Ihr oft gesagt das ich sie vermisse, das Sie mir sehr fehlt und ebenfalls kammen immer nur von mir die Vorschläge für ein Treffen.Gemeinsamme Wochenenden oder mal einen ganzen Tag Zeit hatten wir nie.Ich habe ständig versucht in Kontakt mit Ihr zu bleiben,habe mich täglich telefonisch und den ganzen Tag per M;ail und Sms bei Ihr gemeldet.Wolte wenigstenss so an Ihrem Leben Teil haben.
Sie war der Meinung das ich Sie nicht liebte da Sie mir nicht glauben konnte das es nicht möglich ist mal mehr Zeit für unseren Treffen einzuplannen und was zu unterehmen.Das Problem war nur, das ich die wenige Zeit die wir hatten ich Ihr nahe sein wollte, also hatten wir in der Zeit nur Sex.Den ich fand Ihm wunderschön und da war auch keine Kälte Ihrerseits dabei, als wäre Sie plötzlich ein anderer Mensch.Sie interpretierte dies allerdings falsch und dachte es geht mir nur um Sex mit hr, ansonsten wrde ich Sie garnicht wahrnehmen.Ich würde sehr gene mehr Zeit mit Ihr einplannen und um sie kämpfen, Das Problem ist nur das ich auch in Zukunft nicht mehr Zeit haben werde.Es ist mir beruflich absolut nicht möglich dies zu ermöglichen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich schließe mich den zahlreichen Vorschreibern an - einem Mann, dem es partout nicht gelingt, einmal mehr Zeit einzuplanen, würde ich mich auch nicht öffnen.

SMS und versuchte Telefonate ersetzen nicht, gemeinsam verbrachte Zeit. Du solltest ernsthaft deine Prioritäten überdenken - wenn du keine Zeit für eine Beziehung sondern nur für Sex hast, dann sage das von vornherein und suche dir eine Frau, die auch nicht mehr will.

Interessant wäre, wie du dir das vorgestellt hast - sollte es ewig so weitergehen, Treffen, in denen nur Sex stattfindet und sonst nichts?? Denkst du ernsthaft, das reicht einer Frau, die eine Beziehung möchte aus??
Unter diesen Umständen kann eine Frau nur denken, dass deine Liebe nicht ausreicht, um auch Zeit für eine Beziehung zu investieren.

Die Frau ist nicht gefühlskalt, sie wollte nur auf Dauer nicht lediglich Sex.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber FS in #9, ich glaube Du verstehst nicht: Wenn eine Frau Vertrauen zu einem Mann hat, ist es nicht sooo wichtig, wieviel Zeit sie mit ihm verbringt. Dann begnügt sie sich nötigenfalls auch damit, sich nur ein paar Mal die Woche zu sehen.
Wenn sie kein Vertrauen haben kann (und dafür haben die meisten Frauen Antennen...), zieht sie sich zurück um sich selber zu schützen.
Gehe nochmal in Dich: Hast Du ihr gezeigt, dass Du hinter ihr als Partnerin stehst? Indem sie Deine Familie, Freunde kennengelernt hat? Indem ihr mal zusammen ausgegangen seid (das kann man auch, wenn man sich nicht so häufig sieht)? Oder hast Du ihr das Gefühl vermittelt, dass Dich lieber niemand mit ihr sehen soll...?
Lieber mit den Freundinnen etwas unternehmen ist vermutlich ein Zeichen von a) Dir signalisieren, dass Du alle Deine Freiheiten behalten kannst trotz Beziehung oder b) einfach ganz normal. Es gab auch ein Leben vor Dir...
Jetzt stell Dir nochmal die Frage: Ist diese Frau gefühlskalt...?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo FS, ... ja, du bist weltfremd.

SIE hat Schluss gemacht, da Sie der Meinung war das DU Sie nicht liebst, und du sehr wenig Zeit für sie hattest. ENDE!

Jetzt bist du verletzt und nennst sie gefühlskalt? Und du hättest gerne ein dauerhafte Beziehung mit der Frau die Schluss gemacht hat?

Wach auf! Wenn du wissen möchtest wer die Beziehung in den Sand gesetzt hat, schau in den Spiegel!
 
G

Gast

Gast
  • #14
FS
Danke für die Antworten, auch wenns mir jetzt natürlich schlechter damit geht da die meiste Schuld wohl bei mir zu finden ist.
Ich würde gernewieder eine Beziehung mit der Frau haben, aber ich bekomme keine Chance mehr, da ich an der Situation auch nichts ändern kann.
Ich bin nicht Karrieregeil ich verdine nichtmals besonderst viel.
Bin zwar in einer Leitenden Position aber einfach frei machen kann ich nicht, diese Endscheidung treffe nicht ich.
Vermutlich wird es mir früher oder später mit jeder Frau so ergehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
#6/11@FS: Blödsinn, jetzt lass nicht die Ohren hängen. (Macht ihn doch nicht so fertig, Mensch!)
Frag sie nach der 2. Chance - wenn sie ja sagt, siehst du gleich, dass sie nicht gefühlskalt ist.

Wenn sie nein sagt... weiss ich's auch nicht. Aber ich glaube nicht, dass sie dir keine 2. Chance gibt. Ich glaube, so wirklich gefühlskalte Frauen gibt es nur ganz, ganz selten. Und warum solltest ausgerechnet Du so eine getroffen haben? Unwahrscheinlich.

Außerdem: Die echt Gefühlskalten sind meist liiert mit reichen Knackern... also hätte sie sich von daher schon gar nicht auf dich eingelassen. Hat sie aber...;-)

Kopf hoch. Hast ja was gelernt hier.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@FS,
Das weibliche Geschlecht vergleiche ich immer mit einem "Geschenk" das man auspackt, sie wollen etwas sehen, spüren, erleben und sie wollen Taten sehen, sie wollen hören wie schick sie aussehen und wie begehrenswert sie sind. Wenn du das nicht rüberbringst ist dein "Pulver" ziemlich schnell verschoßen.

m53
 
G

Gast

Gast
  • #17
Lustig wie Frauen zusammenhalten...wenn es negativ um das andere Geschlecht geht!!! Und ebenso lustig wenn Männer deshalb Komplimenten machen um die Frau zu halten!!! Auf welchem falschen Stern leben wir?? Es geht doch nur um eines: 1. um Aufrichtigkeit und 2. um Authentizität nicht mehr und nicht weniger...nur dann entsteht "VERTRAUEN" ! Punkt. m
 
  • #18
Hallo FS,

Du schreibst sie hat Dich umgehauen. War sie denn am Anfang warmherziger und gefühlvoller im Umgang mit Dir? War ihre "Gefühlskälte" wie Du es beschreibst, eine Folge aus irgendeiner Verabredung zwischen Euch?

Beim Sex, schreibst Du, hat sie sich geöffnet. Das heißt da war sie dann doch sicherlich nicht gefühlskalt. Wenn sie sagt, sie fühlt sich nicht geliebt, dann hat sie Dir vielleicht einfach den Spiegel vorgehalten und Dir damit zeigen wollen wie Du bei ihr rüberkommst. Ob das so war, kannst ja nur Du wissen.

Wenn Du mehr Klarheit möchtest, melde Dich doch nochmal bei ihr, schreib ihr einen freundlichen Brief oder ruf sie an und zeig ihr wie Du wirklich drauf bist.

Stempel sie nicht als gefühlskalt ob. Oft ist Gefühlskälte ein Zeichen für genau das Gegenteil, ist so meine Erfahrung. Diese Gefühlskälte ist mehr ein Rückzug aus Kränkung was nicht heißen soll dass Du sie mit Absicht gekränkt hast

Alles Gute

Lina45
 
G

Gast

Gast
  • #19
Das wirst Du nie wissen, wenn Du! nicht nochmal das Gespräch suchst. Wenn Du die Beziehung retten willst, würde ich das möglichst bald tun und keinen Tag warten. Vielleicht wirst Du sehr überrascht...;-)

Ich bin 100% sicher, dass die Frau nicht gefühlskalt ist...
 
G

Gast

Gast
  • #20
"Doch mit der Zeit merkte ich das Sie sehr kalt und verschlossen war, Sie hatte mir nie Ihre Gefühle gezeigt, gesagtst das Sie mich vermisst oder von selber Initiative ergriffen.Ebenso war Sie sehr emotionslos und ich hatte das Gefühl das Sie sich für nichts interessiert.Unser Sex war von Anfang an toll, da hatte ich das Gefühl das Sie sich öffnen kann und ein total anderer Mensch ist."

Wenn auf mich negativ projeziert wird, ergreife ich auch die Flucht. Sie war nur beim Sex attraktiv für Dich, weil sie dann ein "anderer Mensch" war, ein Typ, den Du eigentlich lieber magst. Es paßt halt nicht. Frauen spüren das eher als Männer.

w 41
 
G

Gast

Gast
  • #21
@19: Ehrlich gesagt entnehme ich der Fragestellung nicht, dass eine negative Projektion vom FS auf die Partnerin stattgefunden haben könnte. Ausser vielleicht, dass er sich zu wenig geöffnet hat ihr gegenüber und sie daraufhin ihn gespiegelt hat. Unbewusst.

Ich kenne das von mir: Wenn ich das Gefühl habe, der andere verschliesst sich mir, ziehe ich mich auch zurück. Daraus entsteht eine beiderseitige Entfernung.

Mit dem "tollen Sex" hat es vermutlich folgendes auf sich: Das ist die einzige Möglichkeit, wo die Partnerin dem anderen zeigen kann, wie wichtig er ihr ist, wenn sonst schon keine Kommunikation möglich ist, weil er sich ihr verschliesst.

Hier hilft nur: Miteinander offen über die Gefühle sprechen. Keine Angst haben. Schlimmer kann es nicht werden.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Mein lieber FS: Es schreibt Dir ein Mann (56)

Die Geschichte , die Du hier berichtet hast - Du wirst es kaum glauben - beim lesen, dachte ich in den ersten Zeilen - es handelt sich bei Deiner Partnerin um die gleiche Frau die ich kenne. Kurz, mir ist genau das gleiche passiert! -

(Vorab eine Anmerkung über die vielen Damen die Dir unbefriedigend geantwortet haben, mit dem Bestreben Dich in die Pfanne zu hauen. Hier können wir seitens der Damenwelt eine fast unüberbrückbare Gegensätzlichkeit - ja fast feindselige Haltung - Dir gegenüber ausmachen. Sehr viel unverdaute arrogantes Emanzipationsgehabe. Manchmal richtig unerträglich! - )

Einen im Beruf tüchtigen und zielstrebigen Mann - auf den sie Stolz sind - wollen die Damen alle vorweisen. Die Konsequenzen beruflichen Engagements aber oft nicht mit tragen! -

Also - zu meinem Fall: Vor neun Jahren lernte ich eine wunderschöne Frau kennen, in die ich mich unsterblich verliebte. Sie stellte sich jedoch nach anfänglich sexuellem Rausch (unbefangen beidseitig) als ausgesprochene Venusfalle heraus. Ihr Charakter: Absolut unkommunikativ, gleichgültig, phlegmatisch, an nichts was den Partner betraf, interessiert, herzlos und emotional kalt, jähzornig und impulsiv unbeherrscht. (Sie einmal wörtlich: "Sie hätte kein Herz, da wo andere ein Herz haben - hätte sie einen Stein!") Sie hat mich sogar einmal geschlagen. Die Hölle begann für mich damit, dass Sie nach fünf Monaten unserer rein sexuellen Beziehung mir ihre Schwangerschaft (trotz Pille) mitteilte. Da ich in einer einer gewissen Hörigkeit zu ihr stand, wollte ich - da ich auch bisher keine Kinder hatte - mit ihr eine Partnerschaft versuchen - auch natürlich zu Gunsten des zu erwartendes Kindes. Nach der Geburt unserer kleinen Tochter war meine schöne Geliebte für sechs Wochen in der Psychatrie wegen nachgeburtlichen posttraumatischen Störungen in Behandlung. Den Vater ihres Kindes - ein gestandener Mann und beruflich und materiell gefestigt - behandelte sie, trotz finanzieller eingesetzter Möglichkeiten, wie einen Putzlumpen inklusive ständiger Diskriminierungen und Herabwürdigungen. Es war die Hölle für mich. Ich begann eine Therapie, eine Paartherapie, die ich mehrfach vorschlug, lehnte sie jedes Mal ab! Nach zweijähriger Therapie meinte mein Psychologe: "Glauben sie doch das nicht, dass die Mutter ihrer Tochter sich jemals ändern wird! -
Inzwischen kenne ich auch die Ursache ihres Verhaltens mir gegenüber: MISSBRAUCH DURCH IHREN EIGEN VATER! - Diesem sehe ich sogar auch noch ähnlich! -

Lieber FS - lass´ die Hände von dieser Frau. Verfolge weiter Deine beruflichen Ziele. Denn, Deinen Beruf hast Du Dein ganzes Leben. Frauen kommen und gehen - heute schneller als zu früheren Zeiten! -
 
G

Gast

Gast
  • #23
#20 @ #21: Oh Gott, was für eine schreckliche Geschichte (du bist der FS...?) Hoffentlich hast Du Deiner aktuellen Freundin das erzählt, damit sie Dich in eurer aktuellen Beziehung besser versteht und ihr euch nicht an unausgesprochenen Missverständnissen aufreibt! Viel Glück wünscht die #6/11/14/18
 
G

Gast

Gast
  • #24
Anmerkung zu #22! - Nein - der Verfasser dieser schrecklichen Geschichte ist nicht der FS! - Sondern meine Geschichte die ich mit einer gefühlskalten Frau erlebt habe, sollte ein Beispiel für den FS sein, dass er nicht allein dieses Problem mit vereisten Frauen hat.

Beste Grüße an euch alle #21
 
G

Gast

Gast
  • #25
Lieber FS,

wenn du noch immer Gefühle für sie hast, sprich noch einmal mit ihr.

Du kannst dich und deine Situation doch hier auch ganz gut schildern, die Zwickmühle zwischen einer zeitintensiven Arbeit und dem Wunsch nach gemeinsamer Zeit mit ihr sowie deine persönlichen Empfindungen, dass auch du dich nicht geliebt und verstanden fühlst.

Ich würde ihr sagen, dass ich sie liebe und wie ich ihr das hätte zeigen müssen, dass sie es mir geglaubt hätte. Und die Gründe deiner Zweifel an ihrer Liebe würde ich ansprechen, wie das nicht Vermissen und die gefühlskalte Art ihrerseits.
Stichwort: Metakommunikation.

Falls sie tatsächlich nach außen gefühlskalt auftritt, kann ich mir folgendes vorstellen:

- die Verliebtheit / Liebe ist erloschen
- emotionale Verhärtung aufgrund negativer, verletzender Erlebnisse in der Vergangenheit
- psychische Erkrankung / Störung (z.B. Asperger Syndrom, Beziehungsangst...)
- ...

( http://www.elitepartner.de/forum/beziehung-mit-asperger-syndrom.html )

Geh auf sie zu wenn sie es nicht kann und findet heraus ob ihr noch Gefühle füreinander habt und wenn ja, warum es euch so schwer fällt euch eure Liebe zu zeigen oder sie beim anderen zu erkennen.

Alles Gute euch beiden.

w32
 
G

Gast

Gast
  • #26
Also, #24, Asperger oder beziehungsängstlich ist sie vermutlich nicht. Das sind die wenigsten. Es ist wohl eher Pkt. 2, emotionale Verhärtung, dass passiert häufiger - ist also wahrscheinlicher.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ja, die haben recht. Es ist nicht kalt, sondern unnah. Dein Verhalten zielt mehr darauf ab, Ersatzteile zu kaufen. Für das Auto, z.B. neue Felgen Politur nicht vergessen. Aber die Frau! Es geht bei ihr nicht, wenn es bei Dir nicht geht. Alles andere ist Schnickschnack.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Im Pick-Up Bereich nennt man das "Bitch-Shield". Verschwende keine Zeit mit solchen Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Lieber FS: Du hast vergessen zu erwähnen, dass Du verheiratet oder gebunden bist, wetten? Kann ja mal passieren *prust* ;-)))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top