• #31
Lieber FS,
das Geschenk ist nur der Auslöser des eigentlichen Problems. Zu eurer Blitzverlobung kann man stehen wie man will, aber das bissl Smalltalk und den Copy&Paste-Geburtstagsgruß (den man so auch einer Freundin oder der Tante schicken könnte) ist schon arg wenig. Das Geschreibsel hätte m.E. schon persönlicher ausfallen dürfen. Wertschätzung muss kein Geld kosten. Genau diese lässt sie vermissen und auch sonst scheinst du nicht wirklich Priorität bei ihr zu haben:

Ein wenig Small Talk noch, mehr nicht. Telefonat kam nicht zustande, weil sie meinen Familienbesuch nicht stören wollte. Als später um ein Telefon bat, konnte sie nicht wegen Party mit Freunden.

Dir bleibt nichts anderes übrig, als dein Engagement auf ihr Level herunter zu fahren und dich nicht mehr so ins Zeug zu legen. Verlange keine Ständchen mehr. Damit machste dich nur zum Kasper. Das Betteln um Zuneigung solltest du nicht nötig haben. Dann lieber die Reißleine ziehen und nach jemanden passenderem schauen.

M.E. ist es sowieso nur eine Frage der Zeit, bis eure "Beziehung" totgelaufen ist. Smalltalk hält keine Beziehung am Leben. Zumal bei dieser Entfernung und ihrer Oberflächlichkeit (liest sich zumindest so).

Die Schenkerei birgt im Hause Collada auch immer wieder mal Zündstoff, obwohl am Anfang unserer Beziehung und auch später immer wieder die jeweilige Einstellung dazu abgeklopft hatten.

Da ich bereits unterm Jahr die Augen offen halte und dadurch genau mitbekomme, was dem zu Beschenkenden Freude machen könnte und das notiere, tue ich mich mit Schenken leicht.

Mein Mann hingegen ist ein Last-Minute-Schenker. Das betrifft nicht nur mich, sondern u.a. auch seinen Sohn. Er meint das nicht böse, sondern es ist einfach eine Macke von ihm. Die vielbeschworene Wertschätzung zeigt er jedoch in anderen Bereichen.

So ist er mal wieder am 23.12. in die Stadt losgezogen und hat mir ein Buch mitgebracht, dessen Thematik null zu mir gepasst hatte. Als Beschenkte stört nicht nur diese Gedankenlosigkeit, sondern man kommt man sich irgendwie doof vor, wenn man diese Last-Minute-Aktionen irgendwie mitbekommt.

@HollyGolightly:
:) Siehste, und ich habe inzwischen meinem Mann Last-Minute-Geschenke verboten. Dann lieber nichts bekommen. Kaufen, nur damit was gekauft ist, bringt doch keinem was.
 
  • #32
Von mir hätte es übrigens - wenn überhaupt - nur ein kurzes "Alles Beste" gegeben. Das halte ich für eine Fernbeziehung auch ganz realistisch. Eine romantische Verliebtheit bis zum Exzess, Liebesschwüre bis in alle Ewigkeit, in einer Fernbeziehung übers Internet, ohne den anderen Menschen wirklich zu kennen und nahe zu sein, bei Kommunikations- und Distanzproblemen, ohne Alltag jemals gelebt zu haben und schon schwierige Hürden überwunden zu haben, halte ich für eine schlimme Tücke.
Es tut euch beiden nicht gut, wenn ihr einer Phantasie im Internet folgt.

Die Frau ist nicht gefestigt genug, wenn sie dir sowas Kitschiges dahin schwurbelt wie diesen Text. Ich finde das völlig daneben für eine 30-Jährige Frau.

Ich hätte ja jetzt als letzte Möglichkeit empfohlen, dass ihr darüber redet, was eure gegenseitigen Bedürfnisse sind, aber mit der Kommunikation läufts ja bekanntlich auch nicht so.
 
  • #33
Nimmst du auf seine Befindlichkeiten ebenso strikt Rücksicht? Z.B. könnte es sein, dass er sich nur wirklich geliebt fühlt, wenn du ihm seinen Morgenkaffee zubereitest. Natürlich könnte er das selbst auch. Aber darum geht's ja nicht.[/QUOTE]

Natürlich tue ich das, du musst ihn nicht bedauern. Ich bin allerdings ein Mensch, der klar formuliert was er möchte. Ich erwarte das auch von meinen Mitmenschen. So ist das Zusammenleben leichter und keiner muss im Dunkeln erraten was er tun soll, das ist ein Wesenszug, den ich komplett ablehne.
 
  • #34
Moin,

das sind die Tücken einer Fernbeziehung.
Ich wäre auch kein Freund von virtuellem Gedöns und würde mit einer Überraschung inklusive meiner Person zum Anfassen, real bei dir erscheinen.
Warte doch mal ab, vielleicht hat sie beim nächsten Treffen eine Überraschung für dich.
 
  • #35
Sie wird andere Prioritäten als Du haben. Da würde ich nochmal überlegen, ob das mit Euch so gut passt.
Viel mehr finde ich es erstaunlich, das ihr in einer Fernbeziehungen nach 6 Monaten schon verlobt seit. Wie Du jetzt feststellst, legt sie auf gewisse Dinge einen anderen Stellenwert. Auch finde ich deine Erwartungen etwas zu hoch ein Ständchen von ihr einzufordern. Da hätte ich dir den Vogel gezeigt. Entweder kommt sowas von alleine oder gar nicht. Dann solltest Du deine Konsequenzen ziehen.
 
  • #36
Hi, also wir schenken uns auch nix zum Geburtstag. Ich hätte das am Anfang der Beziehung schön gefunden, fand es aber zu unwichtig, um drüber wirklich zu streiten. Ich würde es an deiner Stelle direkt ansprechen, aber danach Schwamm drüber. Mach bitte kein Fass auf für so etwas.
W35
 
  • #37
Hallo

Bitte lies mal etwas über Co-Dependency. Du und Deine Freundin seit ein klassischer Fall. Wenn Du die Mechanismen dieser Konstellation verstehst (also der Co-Dependency, gibt auch genug Bücher auf Deutsch), dann kommst Du selbst zu einer guten Lösung.

Alles Gute, Kurt, 52
 
  • #38
Also erst mal muss ich sagen, ich finde es so herzig, dass Du ihr ein persönliches Video gebastelt hast. Bewahre Dir diese Fähigkeit, so etwas Schönes zu können und zu tun.

Es sollte jedoch kein Selbstzweck sein, um etwas zu bekommen, oder jemanden zu manipulieren. Kommt es ohne Hintergedanken direkt aus Deinem Herzen, dann super- behalte es bei.

Was Du jedoch noch für Dich annehmen und noch „lernen“ solltest: Nur weil Du das kannst, kann es der andere vielleicht nicht so, weil er ganz anders tickt.

Weil es Deine Art ist, ist es nicht ihre. Ihre ist anders.

Sie hat Dir eine wirklich süße und tief liebe Nachricht gesendet. Ganz innig finde ich.

Sie mag vielleicht nicht singen, das ist sie nicht. Aber sie ist so rücksichtvoll, Dich nicht zu stören, wenn Du Familienbesuch hast, und später ging sie zu einer Party, denn sie hat noch ein eigenes Leben, und das ist gut so.

Bitte dränge sie nicht so, sie scheint Dich doch zu mögen. Deine Art ist nicht ihre Art. Menschen sind verschieden. Zeigt sie Dir denn sonst immer mal ihre Zuneigung? Vielleicht fühlst Du Dir ihrer auch nicht so sicher, weil Du jünger bist und benötigst deshalb mehr Zeichen?

Lass mal locker. Leb Dein Leben. Freut euch aufeinander. Mach Dein Herz frei von Forderungen und Erwartungen , sie gibt Dir, was sie Dir geben möchte. Die Art bestimmt sie.

Wenn Du für Dich da keine Ruhe findest, sprich sie vorsichtig drauf an, dass Du Dir mehr/andere Aufmerksamkeit gewünscht hättest.

Viel Glück!
 
  • #39
Wenn wir die 5 Liebes-Sprachen betrachten ... dann sind aufgrund der Fernbeziehung derzeit 3 nicht möglich:
Körperliche Berührung und Zärtlichkeit/ Miteinander in direkter Nähe verbrachte Qualitätszeit sind nicht möglich/ und aktives einander Helfen sind auch nicht möglich (sie können einander nicht das Regal schrauben, oder die Reifen wechseln oder die Tür aufhalten und die schweren Einkäufe tragen oder etwas Gutes kochen ... ) weil sie leben weit voneinander entfernt.

Es bleiben ihnen also nur 2 Liebes-Sprachen übrig, die sie praktizieren können:
Kleine oder größere Geschenke senden/ und gute Worte senden.
Das ist alles.

Er rutschte am Geburtstag in die Bedürftigkeit und wünschte sich ein Zeichen.
Ein Päckchen war leider nicht gekommen. Ein Brief auch nicht.
Es gab nichts, was er in die Hand nehmen konnte, haptisch ... nur das olle Telefon.
Und sie hatte weder Zeit noch Ruhe zum Sprechen, als er anrief.
Sie lebte in einer anderen Welt - vielleicht noch Zeitverschiebung ??
Sein Bedürftigkeit steigerte sich empfindlich bis ins Peinliche ...
Pein-l-ich.
Der kleine Junge wollte sich vergewissern, ob Mami ihn noch lieb hat. 'Mami sing mir was vor!' Das Forum lacht.
Aber genau so funktionieren Beziehungen: Sie holen hervor, was tief in uns vergraben ist, was noch geheilt werden muss.
Er hat für sie gebastelt: Das Video. Etwas was es nicht fertig zu kaufen gibt.
Er hatte Hoffnungen, hatte gewartet, es kam nichts mit dem Briefträger. Nur digitale Worte. Nicht mal mit Emoticons verziert - sagt er.

Aber wir hier im Forum wissen genau, dass digitale Kontakte nicht nähren können. Frauen wie Samtina brechen sogar jeden Mailkontakt ab, wo ein Mann Emoticons sendet - richtig eklig findet sie Emoticons. Richtig eklig findet sie Mails, welche vorgefertigt erscheinen - vielleicht sogar an andere gesendet werden.
Samtina wünscht sich so sehr einen Mann, dem sie wieder vertrauen kann. Dessen Wort mit Bedacht formuliert werden, extra nur für sie. Der anderen Frauen keine intimen Mails sendet und schon gar nicht die gleichen. So sind wir hier im Forum.
Aber weil der Fragesteller so treuherzig wirkt in seiner Jugend und neuen Liebe noch nicht so verbraucht ist, wie viele andere. Sollten wir seine Hoffnung auf echte Beziehung nicht grundsätzlich kaputt machen !! Sondern Hilfen bieten !!

Ja Ja Ja !!! Es gibt Menschen, die verlieben sich und bleiben sich treu über mehrere Länder hinweg. Meine Freundin von der ich geschrieben habe ist so eine: Sie lebt nun seit über 30 Jahren in Deutschland. Sie haben sich im Urlaub kennengelernt. Als Teenager. Und sie war seine erste Liebe.
Und sie wurde seine Frau hier in Deutschland. Und sie ist weiterhin seine einzige und wahre und große Liebe.
Auch wenn sie mehr als 2 Jahre und über 2.000 km entfernt waren und sich nur 1-2x pro Jahr gesehen haben - damals.
Ja das gibt es durchaus !!
Niemals dürfen wir eine Liebe kaputt machen ... nur weil wir selber nicht mehr daran glauben ...
Samtina
 
  • #40
Ich habe zu ihrem Geb. ein aufwändiges, kreatives, romantisches Video als Liebesbeweis gebastelt.

Für mich des Pudels Kern. Die Erwartung, für Dein selbstgebasteltes Video auch eins zu bekommen, ist falsch. Ihr habt euch seit Deinem Geburtstag nicht gesehen. Ob sie Dir beim nächsten mal ein Geschenk macht, weißt Du nicht. Wie lange der Postweg bei interkontinentalem Abstand dauert auch nicht. Ich denke, Deine Erwartungen sind für eine Fernbeziehung zu hoch.

Für mich klingt das alles nach Torschlusspanik, Asiatin aus dem Katalog mit schneller Verlobung und falschen Hoffnungen und aufgedrängten „Wünschen“ nach einem Geburtstagsständchen. Nicht nach einer Beziehung. Insgesamt fragwürdig.
 
  • #41
Das smit dem Geschenk finde ich jetzt schwierig. Hast Du ihr denn schon tolle geschenke über weite Entfernungen gesendet?

Ich frage mich:
Kennst Du sie überhaupt persönlich, hattet ihr schon sexuellen Kontakt , oder ist sie eine Frau aus einem Portal für ausländische Partner?
 
  • #42
:) Siehste, und ich habe inzwischen meinem Mann Last-Minute-Geschenke verboten. Dann lieber nichts bekommen. Kaufen, nur damit was gekauft ist, bringt doch keinem was.
Dein gesamter Beitrag gefällt mir und könnte genauso von mir geschrieben sein!
Es läuft so, wie man denkt und man zieht das an, was man mit seinen Gedanken macht.
Sehr vielen Menschen fehlt der Mut, das zu sagen, was man denkt, Mut gehört am notwendigsten von allen menschlichen Eigenschaften zum Glück.
Selbst denken, und selbst handeln ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln.
 
  • #43
Dir bleibt nichts anderes übrig, als dein Engagement auf ihr Level herunter zu fahren und dich nicht mehr so ins Zeug zu legen.
Bringt auf Dauer auch nichts. Damit nimmt er sich ja zurück und wird immer unglücklicher.
Last-Minute-Geschenke verboten. Dann lieber nichts bekommen. Kaufen, nur damit was gekauft ist, bringt doch keinem was.
Das würde es für mich nicht gerade besser machen.

Mein Gott, es ist doch nur 1x im Jahr. Da kann man sich doch was schönes überlegen, wenn es der liebsten Person (Partner/ Freunde/ Familie) wichtig ist. Ich habe auch nicht immer was parat, weil erst später dann die Idee kam. Dann habe ich das Geschenk kurzfristig nachgereicht. Wobei ich zum Fest dann wusste, was es gibt und dann nicht ganz mit leeren Händen da stand. Ähnlich einer Schnitzeljagd.
 
  • #44
Wenn wir die 5 Liebes-Sprachen betrachten ... dann sind aufgrund der Fernbeziehung derzeit 3 nicht möglich:
Körperliche Berührung und Zärtlichkeit/ Miteinander in direkter Nähe verbrachte Qualitätszeit sind nicht möglich/ und aktives einander Helfen sind auch nicht möglich (sie können einander nicht das Regal schrauben, oder die Reifen wechseln oder die Tür aufhalten und die schweren Einkäufe tragen oder etwas Gutes kochen ... ) weil sie leben weit voneinander entfernt.

Es bleiben ihnen also nur 2 Liebes-Sprachen übrig, die sie praktizieren können:
Kleine oder größere Geschenke senden/ und gute Worte senden.
Das ist alles.

Er rutschte am Geburtstag in die Bedürftigkeit und wünschte sich ein Zeichen.
Ein Päckchen war leider nicht gekommen. Ein Brief auch nicht.
Es gab nichts, was er in die Hand nehmen konnte, haptisch ... nur das olle Telefon.
Und sie hatte weder Zeit noch Ruhe zum Sprechen, als er anrief.
Sie lebte in einer anderen Welt - vielleicht noch Zeitverschiebung ??
Sein Bedürftigkeit steigerte sich empfindlich bis ins Peinliche ...
Pein-l-ich.
Der kleine Junge wollte sich vergewissern, ob Mami ihn noch lieb hat. 'Mami sing mir was vor!' Das Forum lacht.
Aber genau so funktionieren Beziehungen: Sie holen hervor, was tief in uns vergraben ist, was noch geheilt werden muss.
Er hat für sie gebastelt: Das Video. Etwas was es nicht fertig zu kaufen gibt.
Er hatte Hoffnungen, hatte gewartet, es kam nichts mit dem Briefträger. Nur digitale Worte. Nicht mal mit Emoticons verziert - sagt er.

Aber wir hier im Forum wissen genau, dass digitale Kontakte nicht nähren können. Frauen wie Samtina brechen sogar jeden Mailkontakt ab, wo ein Mann Emoticons sendet - richtig eklig findet sie Emoticons. Richtig eklig findet sie Mails, welche vorgefertigt erscheinen - vielleicht sogar an andere gesendet werden.
Samtina wünscht sich so sehr einen Mann, dem sie wieder vertrauen kann. Dessen Wort mit Bedacht formuliert werden, extra nur für sie. Der anderen Frauen keine intimen Mails sendet und schon gar nicht die gleichen. So sind wir hier im Forum.
Samtina

Ich würde den Kontakt sofort abbrechen wenn der Gesprächspartner von sich in der 3. Person spricht, das finde ich total gruselig.
 
  • #45
Hallöchen :)

Ich verstehe nicht, warum einige Leute hier so ausrasten, weil der Thread-Ersteller sich ein Geburtstags-Ständchen gewünscht hat. Also ich liebe Geburtstage. Eher ohne Geschenke, aber beschenkt zu werden durch liebe Gesten ( Karten, Gesang, Gedicht, Zeit einräumen ..) ...jaaaa, das ist eben schön.

6 Monate seid ihr zusammen und in einer Fernbeziehung? Da sollten, meiner Meinung nach, die Geschenke anders ausfallen ( Kreativ werden, Lied auswendig lernen, ich liebe dich - Schilder Basteln..whatever ). Sich nicht oft zu sehen und die Zuneigung nicht zeigen zu können, ist eben schwierig ( in so einer Konstellation ). Und mal abgesehen davon: Sie sind verlobt. Wenn sich die Partnerin Zeit für Party A und Party B nehmen kann, wieso nicht für den Partner? An einem einzigen Tag? 10 Minuten pure Aufmerksamkeit hätten diesen Thread verhindert. Da können einige Gepflogenheiten ( bzgl. des täglich telefonieren und 1 - 2 die Woche Videochat ) ein einziges Mal umgangen werden. Wieso denn nicht?

Ja, ich kann absolut verstehen, dass du ein schlechtes Gefühl hast. Oder dieses Verhalten befremdlich findest. Mein Rat: Sage ihr, wie Du fühltest und kläre das. Uns sage nicht jedesmal, du würdest keinen Wert auf Materialismus legen bzw. vielmehr auf schöne Gesten: Denn das tust du und es ist nicht schlimm. Evtl. wusste sie nichts über deinen Wunsch? Unterschiedliche Orte, unterschiedliche Herangehensweisen? REDEN.
 
  • #46
Ich empfinde Dich wie von einem anderen Stern

Gut ich steh auch auf kleine Geschenke, bin ich sonst auch wenig Prinzessin aber ohne was Liebes zum Geburtstag bin ich not amused.

Soweit bin ich bei Dir
Ich hätte wahrscheinlich ein kleines Päckchen geschnürt und lange mit Dir telefoniert.

Aber never und nie würde ich singen und ganz ehrlich das will auch keiner.
Troubardix der Barde ist nichts gegen mich. Jedes Smartphone hätte sofort eine Spiderapp.

Und Du bittest und bettelst um so ein Video?
Da bin ich schon raus und versteh peinlichen Bahnhof

Genauso wenig wie Verlobung nach 6 Monaten und das interkontinental.

Also ich als alte Frau würde sagen: Jung Du musst noch was auf die Weide!

Du bist gerade dabei dich als Dramaqueen selbst zu versenken

Geh doch bitte erstmal ein paar Schritte durchs echte Leben vor Deiner Tür und vorallem: komm runter.
 
  • #47
Ui! Mich beunruhigen einige Tatsachen. Zum einen erst ein halbes Jahr zusammen, zum anderen noch nie zusammengewohnt, aber schon verlobt. Ihr solltet rasch den Zwischenschritt mit dem Zusammenziehen nachholen!

Ich würde meine Wünsche an Deiner Stelle nicht ignorieren und als kindisch abtun. Ich brauche keine Edelsteinohrringe zum Geburtstag oder ein Candle-Light-Dinner in einem Sternerestaurant, erwarte aber eine Aufmerksamkeit, zumal ich selbst meinen Liebsten gern beschenke und seinen Ehrentag zum Ehrentag mache, wie ich es von daheim eben kenne.
Du fühlst Dich damit nicht wohl. In dieser Hinsicht stimme ich @NormaJean zu: „Ich finde es grundsätzlich gut, wenn Menschen sich selbst etwas wert sind und es feiern, auf dieser Welt zu sein.“ … finde jedoch, dass das, was Du erwartest, nicht viel und nicht unverschämt ist. Ein Geschenk vom liebsten Menschen ist eine Herzensangelegenheit, die nicht kleingeredet werden muss.

W, 33
 
Top