G

Gast

Gast
  • #1

Keine Affäre, aber auch keine richtige Beziehung?

Hallo,

ich habe vor ca 4 Monaten einen netten Mann kennengelernt. Bis jetzt läuft auch alles gut, sodass ich schon fast gedacht habe, dass dies jetzt eine richtig feste Beziehung ist.

Da ich nicht so gut darin bin über solche Dinge zubreden, hab ichs auch lang aufgeschoben ihn zu fragen. Naja, vor ein paar Tagen konnt ich nicht mehr abwarten und hab ihn gefragt, ob die Sache zwischen uns für ihn eine F***beziehung ist (vom Beziehung wollt ich nicht gleich anfangen).

Er meinte, das wäre es definitv nicht. Aber auch, dass er kompliziert ist was Beziehungen angeht und er nicht der Typ ist, der sich 100prozentig in sowas reinstürzt, mit Blumen schenken, jeden Tag anrufen etc. In seinem Bekanntenkreis wäre es eh so, dass eigentlich niemand eine klassische Beziehung führt.

Was soll ich denn davon halten?

Einerseits sagt er sowas, andererseits unternehmen wir viel, übernachten beim anderen, kennen so langsam ein paar Freunde (wenn auch bis jetzt eher flüchtig und smalltalkmäßig), küsst mich aber auch vor ihnen.

Er meldet sich fast täglich von sich aus und hat schon gesagt, dass wir in ein paar Monaten dies oder das machen. Für mich ist das eigentlich schon ein Zeichen, dass er nicht nur ins Bett will. Oder sehe ich das zu blauäugig?


Vielen Dank!!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,

komisch, ehrlich, aber ganz wichtig: Es zählen die Taten und nicht die Worte. Was ist mir schon alles erzählt und versprochen worden....

Nimm ihn doch zum üben, treffe dich mit ihm weiter, sei entspannt, lass dich umwerben, er soll sich anstrengen, tut er es nicht, weisst du woran du bist.

Es gibt keine Garantie für feste Beziehung und frage nie wieder einen Mann, ob ihr etwa eine F-Beziehung habt. Das macht dich schwach und bedürftig.

Lies mal das Buch: Warum die zickicktsten Frauen die besten Männer bekommen, ... kann es sein, dass Sie zu nett sind = ist leicht zu googlen, ist leicht zu verstehen, handle danach, es wirkt wirklich.

w 50
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nach vier Monaten mit so einer miesen Ausrede derart abgespeist zu werden ist bitter.Etwas mehr Verbindlichkeit wäre nun doch angebracht.Ich vermute das er einfach nicht der Mann für Dich ist. Schade.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das ist doch heutzutage mal herzerfrischend soetwas zu zu erleben, dass Worte nichts bedeuten, sondern Taten!!! Eine schöne Abwechslung und ein Erlebnis. Geniesse es doch und schweige!!!
 
  • #5
Ein paar Fragen die dich zum Nachdenken und besonders ins Fühlen bringen sollen:
Was sagt dir dein Gefühl? Wie geht es dir mit ihm? Was sagt eine "feste Beziehung" aus? Kennst du "feste Beziehung" die beendet wurden?
Liebe Grüße
 
  • #6
Wieso muss alles einen Namen haben? Du beschreibst eure Situation doch ganz positiv. Geniesse die Zeit, plane mal einen gemeinsamen Urlaub und andere gemeinsame Aktivitäten. Wie schon hier geschrieben, die Taten zählen, sein Verhalten dir gegenüber. Ich habe mit meinem Partner noch nie unserer "Zusammensein" definiert. Wir lieben uns und zeigen uns das immer wieder. Das zählt und nicht irgendwelche Bekenntnisse, die sich oft als wertlos entlarven. Oder denkst du mit in fester Beziehung sein, gäbe es Garantien inklusive?

Hannah, 47
 
G

Gast

Gast
  • #7
Danke für die Antworten.

Taten zählen wirklich mehr als Worte. Ich werde es einfach so weiter laufen lassen und schauen, wie es weitergeht. Ich mag ihn schon sehr, deswegen hab ich ein bisschen Angst mich in die Sache hineinzusteigern und am Ende noch mehr verletzt zu werden.

Vielleicht muss ich allem etwas Zeit lassen und es ergibt sich alles von selbst.

Ob er das so sieht kann man nie sagen. Ich hoffe ja nicht seine Antwort bedeutet, dass er die Zeit zwar geniesst und sich parallel aber noch umschaut, ob sich nicht noch jemamd besseres findet.
 
  • #8
Ob er das so sieht kann man nie sagen. Ich hoffe ja nicht seine Antwort bedeutet, dass er die Zeit zwar geniesst und sich parallel aber noch umschaut, ob sich nicht noch jemamd besseres findet.

Liebe FS, das Thema Exkusivität könntest du schon ansprechen. Finde schon, dass es dein Recht zu wissen, ob er an weiteren Frauen interessiert ist. Du könntest ihm einfach mitteilen, dass er der einzige Mann ist, mit dem du intim bist und dass du das auch nicht anders willst.
Alles Gute dir!

Hannah
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das ist doch heutzutage mal herzerfrischend soetwas zu zu erleben, dass Worte nichts bedeuten, sondern Taten!!! Eine schöne Abwechslung und ein Erlebnis. Geniesse es doch und schweige!!!

Könnte man so sehen.
Man könnte aber auch sehr genau zuhören was dieser Mann sagt und erkennen, dass er sich mit seinen Worten alle Türen offen lässt. Nicht sehr angenehm wenn man z. B. Exklusivität erwartet und er das nicht so sieht, weil er ja nichts versprochen hat.
Man könnte sich auch fragen, ob ein Mann tatsächlich nicht in der Lage ist, das zu formulieren was er denkt, fühlt, vorhat. Ich glaube, dass Mann dies sehr wohl schafft, vor allem wenn es für ihn passt.

Meiner Meinung nach ist obige Empfehlung eine Anleitung zur Selbsttäuschung. Sicher wäre es verkehrt Druck zu machen, aber die wichtigsten Themen würde ich abklären, sachlich und ohne Druck. Damit jeder weiß, was sich der andere wünscht bzw. geben kann und man ggf. auch die Konsequenzen ziehen bzw. sich frei entscheiden kann.

Dass man als Frauchen brav abwartet was der Mann als nächstes tut und nur nichts anspricht um ihn ja nicht zu verschrecken, finde ich furchtbar. Das ist alles andere als Augenhöhe und im Falle auch Zeitverschwendung. Von der Enttäuschung rede ich noch gar nicht.
Letztere hat sowieso schon begonnen, zumal der Freund der FS klar sagt dass er nicht vorhat sich Mühe zu geben und sie verwirrt hier postet. Offenbar hat sie sich etwas anderes gewünscht und gibt sich traurig mit dem zufrieden was er bereit ist zu geben.....

Gefällt dir das wirklich, liebe FS?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es gibt Beziehungen, die entwickeln sich fort und andere, die befinden sich in einer ewigen Wartesituation. Die erste ist für mich eine "FESTE" Beziehung, die zweite gar keine.

Ich kann Dir als Frau nur folgenden Rat geben. Bist Du in der zweiten Variante, dann schaue Dich einfach weiter um, mit sehr wachen Augen, da wartet nämlich vielleicht schon der Mann, der mit Dir das erste leben würde! Da das zweite keine Beziehung ist, ist das übrigens auch kein unloyales Verhalten. Sonst vergehen für Dich Jahre des Wartens und wiederholtes Leid.

Diese Einstellung gefällt Männern nicht wirklich, aber umgekehrt gefällt mir dieses Austesten noch viel weniger. Leider gibt es von diesen Probezeitmännern mehr, als von den anderen......

Ich bin auf diese Art beim RICHTIGEN gelandet. Solange ich mich loyal verhielt habe ich viel zu viele Jahre an Übergangsboys verschwendet. Heute denke ich, ich bin dabei erst erwachsen geworden. Ein Typ der Dich wirklich will, wird Dich nicht laufen lassen, der versucht Dich durchaus deutlich erkennbar zu halten. Alles andere ist lauwarme Luft, da es einfach nicht paßt.

Und um das deutlich zu machen, da reichen auch schon 4 Monate zur Betrachtung. Das dauert keine Jahre! In Arbeitsverhältnissen gibt es eine Probezeit, bei Beziehungen eher nicht. Gefühle sind da oder eben auch nicht. Vertraue auf Dein Bauchgefühl, es ist nicht verwerflich, dass Du ihm diese Frage gestellt hast, mehr ist es bedenklich, dass Du sie Dir überhaupt innerlich stellen musstest.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich sehe das ganze etwas anderes, als die anderen Damen hier.

Ein Mann, der nach 4 Monaten sagt, er wäre kompliziert in Beziehungsangelegenheiten und sich nicht offen zu dir bekennt, der wird bei der erstbesten Gelegeheit weg sein. Du bist für ihn nicht die Frau fürs Leben und die Tatsache, dass es Dir jetzt schon zu schaffen macht ist für mich eindeutig. Du wirst dich in Beziehungsträumereinen hineinsteigern, hast jetzt schon Verliebtheitsgefühle und nimmst jede Kleinigkeit seinerseits als Beziehungsbeweis und Hoffnungsschimmer hin.

Ich bin in einer ähnlichen Situation. Seit einem dreiviertel Jahr treffe ich mich regelmäßig mit einem Mann. Wenn wir zusammen sind, fühlt es sich wie eine Beziehung an. Wir können tiefsinnige Gespräche führen und ich kenne auch einige seiner Freunde. Natürlich ist es für ihn mehr als Sex und er hat auch nicht explizit nach einer Sexbeziehung gesucht (natürlich, ein paar warme Worte bringen unserer Frauenherzen zum Schmelzen - Da ist ja doch noch Hoffnung!). Er weiß ganz genau, wie man eine Frau warmhält, indem er immer wieder kleine Beziehungselemente einstreut. Von Ausflügen oder Aktivitäten spricht oder fallen lässt, dieses und jenes hätte ja früher seine Freundin gemacht.

Ich habe mich jetzt Monate lang schlecht gefühlt, die Fehler bei mir gesucht. Das kann nämlich verdammt am eigenen Ego nagen. Und je länger man so eine "lockere Beziehung" laufen lässt, desto schmerzhafter wird es. Weil man sich kennenlernt, immer mehr denkt "es würde doch passen, was hat er denn?".

Ich kann Dir nur sagen: Wenn Du in deinem Leben noch andere Pläne hast als einen Mann zu befriedigen, der nicht zu Dir stehen wird: Beende es so schnell wie möglich. Er muss sich nicht ändern, solange Du es durchgehen lässt. Er wird nicht freiwillig engeren Kontakt suchen. Nicht mit dir zusammen ziehen und nicht der Vater deiner Kinder werden. Er wird nicht plötzlich Gefühle entwickeln.

Mein Lover hatte auch Urlaubspläne, Pläne meine kennenzulernen und läd mich sporadisch ein, mit ihm und seinen Bekannten auszugehen. Aber im Gegensatz zu dir weiß ich mitlerweile definitiv, dass er zwar Gefühle hat - aber nicht ausreichend für mehr als Gelegeheitssex und ungeplante Treffen.

Sei vorsichtig und denke in erster Linie an dein Herz. Wenn Du eine Partnerschaft auf Zeit genießen kannst wünsche ich Dir eine wunderbare Zeit. Wenn nicht zieh die Konsequenzen möglichst bald. Ich schätze Du bist in meinem Alter, zwischen 25 und 30. Und wahrscheinlich hast Du noch Pläne für dein Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #12
FS:

Nochmals Danke für die Antworten.

Natürlich würde ich die Sache sofort beenden, wenn ich merke, dass er mehrgleisig fährt.

Ich habe ihn in der Situation auch gefragt, ob und wenn wie viele er parallel hat. Er hat mir versichert keine. Ich glaube ihm das und habe gesagt, dass es mir wichtig ist sowas zu erfahren, falls es so wäre.
 
G

Gast

Gast
  • #13
In der Schule haben wir früher Zettel geschrieben und über eine Freundin an unseren Auserwählten geleitet. darauf stand:

Willst Du mit mir gehen?

Ja
Nein
Vielleicht

Bitte ankreuzen


Deine Frage an ihn hörte sich genauso an. Kein Wunder wenn er so etwas unverbindliches antwortet.

Warum können Erwachsene nicht einfach erwachsen sein und so eine "Geschichte" nur genießen? Muss man immer öffentlich machen: Hey- schaut mal, wir sind jetzt ein Paar. Was hast Du davon? Heiratspläne schmieden und die gemeinsame Zukunft planen?

w,50
 
G

Gast

Gast
  • #14
Den Mann kenn ich ;-)
Hatte mit so einem fast 1,5 Jahre eine Affäre/Beziehung. er meinte auch gleich am Anfang, er wäre nicht der Typ für Händchenhalten im Park.
Im Nachhinein muss ich sagen: Es geht aber nicht darum, welcher Typ ER ist, sondern was Du möchtest.
Meiner hat auch immer gesagt, wie wichtig ich ihm bin, dass ich ihm so viel bedeute, dass es ihm definitiv nicht um Sex geht, auch wenn der großartig war.
Er hatte auch immer gesagt, was mir nächstes Mal unbedingt machen müssen und wo wir mal in Urlaub fahren müssen. Es passierte aber irgendwie nie was.
Kennst Du eigentlich seine Freunde? Hat er Dich seinen Freunden vorgestellt? Kennst Du seine Eltern? Geschwister? Enge Freunde? Wie wird es ablaufen, wenn einer von Euch Geburtstag hat? Feiert ihr dann als Paar? Oder kommt er gar nicht vorbei und schenkt dir wohl möglich auch nichts?

Fakt ist: Er will sich nicht festlegen, er will Dir nichts versprechen und so richtig verlieben will oder kann er sich nicht.
Er wird sich nicht ändern, das bleibt so, bzw. wird es sich mit der Zeit noch abschwächen.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ja, du siehst das zu blauäugig, denn er sagte dir ja schon, er will eher nur spielen. Kann ja auch schön sein. Aber wenn du es nicht genießen kannst und mit ihm eine Partnerschaft willst, ist er der Falsche.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Warum können Erwachsene nicht einfach erwachsen sein und so eine "Geschichte" nur genießen? Muss man immer öffentlich machen: Hey- schaut mal, wir sind jetzt ein Paar. Was hast Du davon? Heiratspläne schmieden und die gemeinsame Zukunft planen?

w,50

Also ich kann das schon verstehen, denn man braucht ja irgendeinen Kurs für eine Beziehung/Affäre, damit man überhaupt weiß, was man fühlen kann und darf.
Mich würde das so in der Schwebe wahnsinnig machen, es sei denn, ich wäre sowieso nur an einer oberflächlichen Affäre interessiert, in der man übrigens schon auch Gefühle hat.
Aber irgendwann kommt eben der Punkt, an dem man die Hosen runterlassen muss und man wissen muss: ISt das nun exklusiv? Sind wir zusammen? Darf ich überhaupt WIR sagen?

Nein, heiraten muss man nicht, aber auch das wäre im Fall der FS doch nicht verwerflich.
Es ist völlig o.k., wenn man es auf sich zukommen lässt, aber wenn man Monate zusammen ist und man doch eher ein Singleleben führt ohne an den Anderen zu denken, dann ist das eben schade, wenn man verliebt ist.

Ich brauche, wenn mir der Mensch wichtig ist auch ne Richtung, an der ich mich orientieren kann und wenn die eben heißt: "nur Affäre", dann muss ich mir überlegen, ob ich damit klarkomme oder ob ich es beenden muss.

w,40
 
Top