G

Gast

Gast
  • #31
Gegenfrage:
Was hattest DU ihm denn mitgebracht? Was hast du denn gross investiert?

Wie alt bist du denn? Sowas würde nichtmal meine 80jährige Mutter erwarten.
Ich bin fast 60 und ich habe es erst einmal erlebt, dass mir ein Mann beim ersten Date eine einzelne, nett verpackte Praline mitgebracht hat. Blumen finde ich albern und unpraktisch.
Ich freue mich über eine Einladung ins Cafe, mehr muss nicht sein.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ich fände es schön, wenn Frauen so eine Geste zu würdigen wissen. Aber mittlerweile, insbesondere bei Frauen unter 25, wird so etwas eher belächelt bzw. negativ konnotiert. Um in Neudeutsch zu sprechen: Die Frauen halten den Mann dann für "needy", was auf die meisten eher unattraktiv wird.

M, 30
 
G

Gast

Gast
  • #33
Es ist leider wie Gast 1 schreibt....

Die einen finden es zu aufdringlich und wollen das auf keinen Fall die anderen erwarten das 8aus meiner Sicht zurecht).
Man kann es als Mann nur falsch machen.

Allerdings ist mir das egal - ich bring immer was mit :)

m37
 
G

Gast

Gast
  • #34
Blumen zum 1. Date?
Ich hatte schon mehrere 1. Dates und da hatte noch keiner Blumen dabei. Würde ich auch nie erwarten, im Gegenteil. Man möchte sich doch ein erstes Mal beschnuppern, nicht mehr.
Man kann schon froh sein, wenn man den Kaffee spendiert bekommt, auch das sollte man nicht unbedingt erwarten. Hohe Erwartungshaltung bringt doch nichts. Er schuldet Dir anfangs rein gar nichts.

M.E. erwartest Du da viel zu viel! Und woher soll er das denn ahnen?
Und bringst Du ihm denn umgekehrt auch was mit? Wenn nein, warum erwartest Du es dann einseitig von ihm?

Wenn Du einen Romantiker möchtest (mein Partner sollte auch nicht gänzlich unromantisch sein), kannst Du das vorab beim Schreiben schon abklären, allzuviel Romantik sollte man aber m.E. von Männern auch nicht erwarten, sie sind nun mal keine Frauen.

w, 44
 
  • #35
Blumen oder kleine Geschenke an die Frau - besser nicht tun !
Der Mann gewinnt dadurch nicht, sondern verliert eher bei den Frauen.

Bei allen Kontakten, wo ich was brachte oder zusandte - habe ich als Mann verloren.
Den meisten Frauen gefielen zwar meine Geschenke, aber mehr nicht.
Also lernt man(n) daraus: Besser nichts bringen.

Also sollte die FS nicht von diesem Mann enttäuscht sein. Sondern von der Gesellschaft, die die Männer dazu zwingt.

Blumen oder kleine Geschenke kommen dagegen an, in einer festen Beziehung.
Wenn man so aufmerksam ist, und seiner Partnerin was bringt. Und sie damit ggf. überrascht.
Aber nur etwas bringen, was die Frau auch wirklich mag. Und bitte, keine Klamotten !

(m,53 - Single)
 
G

Gast

Gast
  • #36
Darf ich da eventuell mal als jüngerer Mann der heutigen Zeit ( 30 ) fragen,
ob DU etwas zu einem Treffen mitbringst außer dich selbst ?
Du möchtest verehrt werden und dies symbolisiert durch eine Blume/ ein Blumenstrauß,
von einem Mann der dich überhaupt 0,0% persönlich kennt. Ok.
Aber wie sieht es denn umgekehrt aus ? Glaubst du, der Mann möchte nicht verehrt werden ?
Keine Aufmerksamkeit bekommen ? Glaubst du, der ist einfach nur dazu da, um DICH
zu verehren ? Das ist ziemlich einseitig betrachtet. Natürlich bringt man beiderseitig beim ersten Treffen nichts außer sich selber mit, um nicht oberflächlich zu sein und damit man gleichberechtigt sein gemeinsames Treffen zu einem tollen Erlebnis gestalten kann. Wenn das Treffen toll war und es mir, in dem Fall, gefallen hätte, dann zahle ich auch gerne die Rechnung ! Aber selbst das sollte man alles andere als voraussetzen !
 
G

Gast

Gast
  • #37
Bei so manchen Frauen, die hier in diesem Forum einen Rat suchen, wundert es mich nicht, dass sie Single sind und dies höchstwahrscheinlich auch bleiben werden. Erstens sind Blumen kein Indiz dafür, dass dieser Mann eine ernsthafte Beziehung und nicht nur eine Affäre sucht und zweitens sollten dir die Männer, die beim ersten Date weniger dick auftragen, lieber sein. Denn solche Männer meinen es oft ernster und sind ehrlicher.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Hallo,

ich hatte nach etwa 16 Jahren wieder mein erstes so richtig klassisches Date.

....

Das hat meine Vorfreude und Lust auf ihn schon merklich gemildet. Sagen wir etwa von 100% auf 40%. Ich kann zwar damit leben, aber meine Vorfreude auf ihn, wird wohl nie wieder wie zum Anfang sein. Die Fazination ist weg.

....

der mir auch sonst nicht ausreichend Romantik in der Beziehung schenkt? Ich brauche einfach mehr.

Bitte denk mal ganz in Ruhe über diese Zeilen nach.
Du hattest ein ERSTES Date. Vermutlich habt Ihr zuvor ein paar Zeilen geschrieben oder mal telefoniert und das verlief positiv. Wunderbar soweit.
Wenn Du allerdings ein bisschen mehr Erfahrung im Dating hättest, wäre Dir klar, dass ein nettes Telefonat oder ein schöner Text noch überhaupt nichts darüber aussagen, ob aus den Beteiligten ein Paar werden kann. Da fehlen einfach zu viele Informationen.
Die kannst Du erst bei einem oder mehreren Dates sammeln. Daher empfiehlt es sich, etwas zurückhaltender mit der eigenen Begeisterung zu sein und sie immer wieder zu hinterfragen.
Bei dieser Ausgangssituation zu erwarten, dass der Mann Blumen mitbringt, halte ich für maßlos übertrieben. Was ist, wenn der Realitätscheck eine riesige Enttäuschung ist? Für ihn? Für Dich? Dann wäre es fast peinlich, das Date mit Blumen geschmückt zu haben.
So ein erstes Date derartig zu romantisieren kommt mir doch sehr vermessen vor.
Ich frage mich zudem, was Dir an diesem Mann gefällt. Es liest sich fast so, als ginge es Dir in erster Linie um beliebige Verehrung eines Mannes und der Mensch hinter den Gesten ist Dir zu 60% egal.

Blumen sollte der Mann aus meiner Sicht mitbringen, wenn klar ist, dass Ihr zusammen seid, die Frau Blumen mag und diese Geste als eine gelungene, liebevolle Überraschung ankommen wird.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Liebe FS,
ich würde nie von einem M bei einem aufgrund einer Anzeige / Onlinebörse zustandegekommenen Date
ein Geschenk erwarten. Das erste Date hat folgende Funktionen:
Er schaut mich an und schaut, ob wir aus seiner Sicht möglicherweise passen könnten.
Ich mache das gleiche.
Wenn einer von uns schon beim ersten Date merkt, es wird niemals nichts, dann wäre es höflich, irgendwann später schrifltlich / telefonsich abzusagen oder das Date mit eienr Floskel zu beenden
die beinhaltet, dass es zu keinem weiteren Treffen kommt. Dies sehe ich als gutes Benimm- aber weiss auch, dass sehr viele dies nicht können.- m wie w
Er versucht mit mir zu reden, mich zwischen den Zeilen über sich zu Informierne, Interesse an mir zu zeigen. Und umgekehrt. Kann natürlich wegen der beiderseitigen Nervosität holprig bis sehr holprig laufen - aber dafür gibt es ja das zweite und dirtte Date.
Er redet nicht über sein allerinnerstes, sülzt mich nicht mitseiner volständigen Autobiografie und seinen beruflichen Erfolgen voll und erzählt mir vor allem nichts von seinen früheren Partnerinnen. Nicht beim ersten Date - und ich verhalte mich genauso.
Beim ersten Date hat er zum erstenmal die Chance in Erfahrung zu bringen, ob ich Blumen als Geschenk schättze oder lieber eine Fun-Postkarte oder eine Schokoladentafel oder oder oder
habe. Gleiches gilt - Romantik ist auch eine Arbeit, die Frauen leisten müssen - auch für mich.
Ich - w - habe das Gefühl, du bist eine Person, die die Umgangsformen aus den Kitschromanen - Heftchenromanen - für normal und real hält. Das sind sie nicht. Das sind Romane.
Wäre ich ein Mann möchte ich so jemand wie dich - unabhängig von deinem Aussehen und deiner Herzensbildung und deiner gepflegten Kleidung und deinen frisierten Haaren - nur einmal sehen und das auch nur eine halbe Stunde lang. Der Spaßfaktor bei Dates mit dir wäre auf jeden Fall im Negativbereich.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Liebe FS,

weißt du, was mich erschreckt? Du schreibst, nur, weil er keine Blume dabei hatte, ist die Faszination für ihn verschwunden. Anstatt dich darüber zu echauffieren, dass du kein Blümchen bekommen hast, solltest du lieber mal darüber nachdenken, was er dir überhaupt bedeutet hat, wenn durch solch eine Lapalie dein Interesse verschwunden ist. Ich gehe sogar so weit, zu sagen, dass dein Intersse an ihm dann wohl auch nicht so groß gewesen sein konnte, wenn du einen Kontakt und eine aufkeimende Beziehung von solchen, ja, materiellen Gütern abhängig machst.


Alles Gute

w
 
G

Gast

Gast
  • #41
Mhhh…….liebe FS, ich muss mich den Anderen anschließen.

In eine Beziehung zu investieren bezieht sich nicht auf materielle, sondern auch ideelle Werte.

Heutzutage wirken tatsächlich Blumen als zu viel für ein erstes Date. Blumen sind dann toll, wenn er Dich auch in Natura hoch interessant findet und das kann man vor einem ersten Treffen nicht erwarten. Auch nicht unbedingt beim zweiten, aber bei einem dritten Treffen sind Blumen ein schöner Hinweis auf echtes Interesse.

Also, liebe FS, sei nicht zu streng mit dem Herrn und schau, wie er sich sonst benimmt……ob er Dir zuhört, Dich nicht mit seinen Problemen voll quatscht (was Du natürlich auch nicht tun solltest), interessiert ist an Deinem Leben, Deinem Woher-Wohin, Dir die Tür aufhält, merkt, wenn Dir kalt ist usw. usw……..

Wenn er das alles ist bzw. tutu, dann wird das mit den Blumen schon noch kommen…..

Also: Geduld!

w
 
J

julia1982

Gast
  • #42
Ich finde diese Einstellung sehr überzogen und auch teilweise lächerlich. Wir sind nun im Jahr 2014 und nicht 1954.
1. Ist ein Date nur ein schnuppern und hierbei sollte man nicht gleich auf Romantik und Co. machen.
Würde dies ein Mann bei mir veranstalten, dann würde ich mich schon fragen wie "needy“ er ist.
Ich wäre wahrscheinlich schneller weg als er schauen kann.

2. Macht man sich schon sehr lächerlich. Wenn ich mir einmal vorstelle in meinem Hotel würde ein Mann einer Frau Blumen im Café oder Restaurant übereichen, dann würde sich mein Personal gut dabei amüsieren. Oder soll mit den Blumen gleich noch ein Kuss folgen?
Wäre dies so dann wäre hier nicht der Eindruck vom 1.Date. Aber welche Frau möchte denn schon so eine Gangart beim 1.Date?
 
G

Gast

Gast
  • #43
ich las hier gerade diesen netten Gedanken:
erst etwas mitbringen, wenn man ein Paar ist "und bitte keine Klamotten!".
Stimmt! - Es sei denn, der Mann ist Modedesigner.
w
 
G

Gast

Gast
  • #44
Wie lustig!?!?!?
Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf?

Also ich bin 40 und Date sicher schon seit über 10 Jahren - mal abgesehen von den 8 Jahren Ehe ab und zu einen Mann.
Und natürlich sind diese Dates auch klassisch, also man trifft sich in einem Kaffee oder zu einem ungezwungenen Dinner, oder in einer netten Bar drinnen oder draußen.
Aber ich würde nie auf die Idee kommen, dass ein Mann mir etwas mitbringen sollte.
Wieso auch?

Er schaut sich MICH an und ich schau mir IHN an und dann sehen wir, ob die Chemie einigermaßen passt. Ob wir gemeinsame Interessen haben, einen ähnlichen Lebensstil und ähnlichen Humor usw.

Wieso soll ein wildfremder Mann Dir was mitbringen? Ich versteh das nicht?
Du hast so eine Kitschroman-Version eines Dates in Deinem Kopf und wenn die nun nicht erfüllt ist, sondern ein Mann aus Fleisch und Blut dasteht und dich einfach nur erst mal kennenlernen will, dann enttäuscht Dich das?

Also ich finds blöd, wenn ich ein nettes Date habe und der Mann mich dann nicht mal einlädt, aber ne Blume muss er nun wirklich nicht mitbringen. Ich fände das anbiedernd.
Außerdem weiß er ja auch nicht, ob Du ihm gefällst.

Du lebst ein wenig fern der Realität, selbst Rosamunde Pilcher ist nicht so verkitscht.
Ein Date kann sehr romantisch sein ganz ohne Blume.
Mir ist immer wichtig, dass ein Mann gute Locations kennt und vorschlägt für ein Date, dass er lustig ist und stilvoll gekleidet, dass er Geld verdient und dass er mir zeigt, dass er mich mag.
Dann ist es ein gutes Date.
Du bist etwas draußen aus dem Dating-Ding.
Romantik heißt nicht, dass ein Mann Dir jeden Wunsch von den Augen abliest!?
Außerdem gibt es hier im Forum auch Frauen, die keine Blumen haben wollten.
Ein Mann fragte mal, was er zum Date mitbringen soll und da ging ein Sturm der Entrüstung los - die Frauen wollten ALLE weder Blumen noch Pralinen - das ist irgendwie heutzutage völlig out.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #45
Wenn Du so schnell eingeschnappt bist - dann wird das nichts mit den Männern. Oder es warten noch sehr spezielle Erfahrungen auf Dich, wenn Du Dich durch fehlende Blumen zum 1. Date schon derart
brüskiert fühlst.
w
 
G

Gast

Gast
  • #46
Au weia, Du scheinst zu den Frauen zu gehören, die man ruck-zuck in die Romantikfalle tappen lassen kann: Da braucht ein Mann nur ein Blümchen mitzubringen, und schon hat er Dich in der Tasche.

Von den Männern, die ich bisher getroffen habe, haben mir zwei einen Blumenstrauß mitgebracht. Dass das gute Typen waren, kann ich nicht behaupten: Der eine jammerte die ganze Zeit über die Gemeinheiten seiner Exfrau, und der zweite verlangte von mir nach einer Stunde bereits einen Kuss. DAS waren die schlimmsten Stoffel, die ich je getroffen habe.

Ich finde Frauen, die ein so klischeehaftes Bild davon haben, wie ein Mann sich zu verhalten hat, erstens sehr anstrengend, und zweitens geben sie ein perfektes Opfer von Heiratsschwindlern ab. Die beherrschen das klassische Geturtel nämlich perfekt.

Wenn Du nicht anfängst, Dich den unterschiedlichen Verhaltensweisen von Männern zu öffnen, sondern diese immer nur bewertest und abqualifizierst, wird es schwierig werden mit einer glücklichen Partnerschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Liebe FS, ich würde es auch schön finden, wenn der Mann schon beim 1. Date ein Blümchen oder eine Tafel merci o.ä. Kleines mitbringt. w ü50

Eine Tafel merci - oh je. Einfallsloser geht's nicht. Mich interessiert, was der Mann zum Gespräch beizutragen hat, ob er sich für mich als Mensch interessiert, ob er das Leben liebt. Da möchte ich doch nicht die Fünfzehnte sein, der er eine Schokolade mitbringt, die einem die 75-jährige Nachbarin in die Hand drückt, weil man ihr die Blumen gegossen hat.

w (auch ü50)
 
G

Gast

Gast
  • #48
Interessant wäre zu wissen, wie alt die FS ist. Denn es gab Zeiten, da war es durchaus nichts Unübliches, dass der Herr der Dame Blumen zum ersten Date mitbringt.

Heute aber ist das nicht nur unüblich, sondern würde wahrscheinlich bei vielen Frauen schlecht ankommen.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Ich fände total übertrieben beim ersten Date Blumen zu bekommen. Man ist doch noch gar nicht verliebt. Ich würde mich freuen, wenn er mich zum Kaffee einlädt.

Deine Aussage bezüglich der verlorenen Faszination wegen so einer absoluten Nichtigkeit finde ich extrem oberflächlich.

W32
 
G

Gast

Gast
  • #50
für mich hätte das auch einen praktischen Aspekt.....
wohin mit den Blümchen? in der Bar eine Vase besorgen? bin ja nicht im Krankenhaus.....
beim Spaziergang in die Handtasche stecken? auch doof....
ins Auto legen....der sichere tot fürs Blümchen...


also, Blumentopf oder Pastikblümchen......läuft dann wohl eher auf einen "Korb" hinaus....ohne Blumen
 
G

Gast

Gast
  • #51
Also bei mir hat einer mal Blumen mitgebracht und ich habe das gesehen und ehrlich gesagt, wäre ich am liebsten gleich wieder gegangen. Was fällt denn dem ein? Das ist doch superpeinlich! Wenn mich da jemand sieht, im Cafe muss die Bedienung diese blöden Blumen in ein Wasser stellen, dann steht die Vase auf dem Tisch und jeder sieht, dass ich hier ein Date habe...Dann muss ich diese nassen Blumen auch wieder einpacken und auch noch mit nach Hause schleppen.
Der Kerl kam aus ganz vielen Gründen überhaupt nicht in Frage, dann hat er mir auch noch Arbeit gemacht, weil ich die Blumen daheim dann auch noch versorgen muss. Einfach in die Mülltonne schmeissen geht ja auch nicht...Bezahlt habe ich immer selbst. Das muss heutzutage auch nicht mehr sein. Man kann sich einladen lassen, wenn man jemanden wieder treffen will. Dann gleicht sich das auch wieder aus, wenn man dann auch mal zahlt.
Meistens wollte ich das Gegenüber nicht mehr sehen, deshalb war die Sachlage klar.
w,34
 
G

Gast

Gast
  • #52
Mit mir wollte sich mal einer verabreden, der schickte mir auf einem Fax ein Blümchen ;)
Aus einem Reisebüro. Scheiterte aber am Schnauzbart. DschingisKhan war nix dagegen.
Liegt aber schon einige Jahrzehnte zurück.

"Vielen Dank für die Blumen - vielen Dank, wie lieb von Dir..."

Ich lege keinen Wert auf Blumen - außer, er bringt mir gelbe Rosen mit. Das soll ja angeblich für Eifersucht stehen - wie schmeichelhaft ;)
 
G

Gast

Gast
  • #53
Hallo

Blumen für die Dame zum 1. Date ? Das halte ich für übertrieben. Aber ich erwarte das komplette Programm des romantischen formvollendeten Abends zu zweit spätestens bei Date 3. Wenn er abkürzt kostet es ihn unter Umständen meine Begeisterung, ja. Wie soll das denn sonst noch werden ? Eine biedere Zweckehe mit Notgroschen brauche ich nicht. Zum Picknick bringt er den Champagner mit. Es sei denn er ist Chefkoch. Dann besser umgekehrt...

Von einem Mann erwarte ich dass er seine Gefühle, sobald er welche hat, ausdrückt und das natürlich auch mit poetischen Gesten,mit Gesang (wenn er eine schöne Stimme hat), mit Gedichten oder keinen Kritzeleien die er mir in die Handtasche schmuggelt. Natürlich erst wenn klar ist dass wir ein Paar sind. Zum ersten Date was mitbringen wirkt wie eine kleine Erpressung. Das würde ich lassen. Aber auf die Gesten der Zuneigung mag ich nicht verzichten: wenn er Segler ist lädt er mich zum Segeln ein, wenn er Fussballer ist besorgt er Karten, wenn er Schriftsteller ist schreibt er was. Ist fast egal was. Es ist die Lebenszeit die jemand dir widmet. Aus Liebe und Bewunderung. Beides ist beim 1. Date viel zu früh.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Ich würde keinem Mann raten, eine Frau bei einem Date mit Blumen oder anderen Dingen zu beschenken. Dieses Verhalten geht stark Richtung unterwürfigem, anbetendem und 'super' nettem Verehrer.

Das klassische Verständnis von einem Gentleman - vor allem was viele Männer damit assoziieren - wirkt absolut unattraktiv auf die meisten Frauen. Eine Frau zu beschenken, die man gar nicht kennt, um ihr damit irgendwie zu zeigen, wie sehr man sie mag, ist einfach nur schlecht. Ich weiss nicht wie man das noch direkter sagen kann. Es wirkt needy, unerfahren, nicht selbstbewusst und einfach nur selstam. Kann gar nicht oft genug sagen: do NOT do that.

Die Erwartungshaltung der FS finde ich ebenfalls sehr bedenklich. Demnach reicht die Sympathie und das Interesse eines Mannes nicht aus. Beschenkt er die Frau nicht, dann meint er es offensichtlich nicht ernst.

Meiner Erfahrung nach (m 33) suchen Frauen vor allem einen Partner auf Augenhöhe. Weder suchen sie einen sie verehrenden und auf einem silbernen Tablett tragenden Verehrer, noch ein Arschloch. Viele Männer wundern sich, warum manche Frauen mit richtigen A-löchern unterwegs sind. Einer der Gründe ist, dass diese Männer sie nicht wie eine Göttin verehren, sie mit Komplimenten und Aufmerksamkeit/Zuwendung ersticken und so tun als wäre diese Frau wertvollter als sie selbst.

Frauen stehen auf einen Mann, der sie auch kritisiert, wenn er anderer Meinung ist, genau sagt was er denkt, sich sogar manchmal (spielerisch) über sie lustig macht und sie - jedenfalls teilweise - so behandelt wie einen Kumpel. Die harmonischten und erfüllendsten Beziehungen hat man, wenn man sich genau so geben kann wie man ist, sich mit einem Menschen auf Augenhöhe austauschen kann, mit dem man quasi über alles reden kann. Je weiter man sich von diesem unverstellten, befreiten und natürlichen Vibe entfernt, desto unauthentischer wirkt man. Frauen sind sehr soziale und Kommunikative Geschöpfe. Sie merken sofort, wenn ein Mann versucht, sie zu verkaufen oder bestimmte Rollen zu spielen. Entweder um sie zu beeindrucken oder um seine 'Nettigkeit' zu verkaufen. Es gibt wenig Dinge die so unattraktiv wirken.

Das ist einer der Gründe, warum eigentlich jede Frau sagt "Sei einfach du selbst." Eine Frau zu beschenken geht genau in diese (s.o.) Richtung. Vor allem eine Frau, die man das erste Mal trifft.

Wer nicht weiss, wie er sich gegenüber eine fremden Frau 'präsentieren' soll, beobachtet euch, wenn ihr etwa mit Freunden, Geschwistern oder guten Bekannten redet. Behandelt Frauen (egal wie attraktiv ihr sie findet) genau so. Selbst romantisches Interesse, kann man mit der gleichen Gelassenheit und Natürlichkeit kommunizieren.

@ FS

Du erklärst sehr detailliert wie enttäuscht du bezüglich des fehlenden Geschenks bist, aber über den Mann hast du nicht sehr viel geredet. Ist doch viel wichtiger wie er so drauf ist und was er wirklich über dich denkt.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Liebe FS;

ich hoffe, Du bist jetzt nicht allzu betrübt wegen der vielen negativen Kommentare, aber Blumen zum ersten Date, vereinbart durch eine Zeitungsanzeige (oder Internet) ist nun wirklich gar nicht mehr zeitgemäß. Lies mal die entsprechenden Threads über's Daten hier im Forum

Folgendes meine ich jetzt wirklich nicht böse oder spöttisch, aber Du kommst mir vor wie ein liebenswertes Relikt aus vergangenen Zeiten, sehr konservativ erzogen, sehr konservative Vorstellungen, die vor Jahrzehnten einmal gültig waren. Eine zarte, weibliche Dame mit Hut und Handschuhen steht vor meinem inneren Auge. Mit großen Augen blickt sie auf die Dating-Welt,
die sich verändert hat.

Früher hatte man "eine Verabredung". Man lernte sich im wirklichen Leben kennen, auf einer Feier oder sonstwo gesehen, Freunde von Freunden von Freunden. Und da konnte, da man sich schon irgendwie "kannte", eine Blume wohl möglich sein, aber das ist schon lange her.

Es ist nicht zeitgemäß und unpraktisch dazu.
(Allerdings würde ich einem Mann auch nicht den Kopf abreißen oder mich ärgern, ich würde ihn für altmodisch erzogen halten und die Blume für eine rührende Höflichkeit. Bedürftigkeit oder anbiedern würde ich darin nicht sehen, warum so negativ?)

Mein Vater, verstorben, Jahrgang 1915 hat, wenn er eingeladen war, "immer einen Blumenstrauß
für die Hausfrau (= Gastgeberin)" mitgebracht. Das haben meine Urgroßeltern ihn so als gutes Benehmen gelehrt, die Frauen haben sich gefreut. Richtig altmodisch eben.,
,
Du weißt doch gar nicht, wie er sich bei weiteren Treffen verhält. Wenn ihr eine gemeinsame Wellenlänge entdeckt, kommt er schon einmal darauf, Dir eine Blume mitzubringen.

Die Welt hat sich geändert, Du erwartest einfach zuviel. Das nächste Drama wird die Tasse Kaffee sein, die frau heute selbst zahlt. Heute haben Männer Dutzende von Dates. Wenn sie da jedes Mal Blumen, Schokolade, Tasse Kaffee zahlen müssen, würden sie ja verarmen.

Die Ansicht, daß ein Mann nur ein Gentleman sei, wenn er meinen Kaffee zahlt, kann ich nicht teilen. Es wäre nett. Man kann es aber nicht erwarten. Jeder für sich, so ist es.

Tür aufhalten, höflich sein, gut erzogen reagieren, das ist gentlemanlike.

Außerdem ist die Tasse Kaffee zu einer Art Geheimsignal mutiert. Zahlt er, ist er entweder einfach höflich und nett - oder es ist ein Zeichen, dass er Dich wiedersehen will. Zahlt er nicht, will er Dich nicht wiedersehen - oder ist in den Zeiten der Emanzipation aufgewachsen, wo man voraussetzt,
dass Frau selbst zahlt, oder er ist geizig/sparsam.

Alles nicht so leicht, nicht wahr? Aber ich denke, die Romantik hat durchaus noch Platz im Leben, nur sollte man sich erst einmal kennenlernen.

Und wirklich, Vorsicht vor Heiratsschwindlern. Lies mal lieber hier im Forum, das ist enorm lehrreich.

Alles Gute, und ich wünsche Dir irgendwann ein Blümchen von einem netten Mann.

W ü50
 
G

Gast

Gast
  • #56
Blumen zum ersten Date, wenn du ihn noch nie gesehen hast? Stell dir mal vor, er gefällt dir überhaupt nicht oder umgekehrt. Dann wäre das doch heuchlerisch mit den Blumen.
Wenn er nach dem ersten Date begeistert von dir ist und dich zu einem zweiten Treffen einlädt, dann kannst du erwarten, dass er dir etwas mitbringt. Und dann ist es auch ehrlich und bedeutsam.
 
G

Gast

Gast
  • #57
Männer mit Blumenstrauß - total unmännlich. Versand zur Wohnung - klasse.
Männer mit Blumen in der Hand sehen immer aus, wie diese Gartenzwerge mit anmontiertem
Blumentopf.
w
 
G

Gast

Gast
  • #58
Hallo zusammen

mein Freund - er ist seit einem Jahr mein fester Freund - überrascht mich gern indem er Blumensträusse in unser Hotelzimmer stellen lässt bevor wir ankommen.
Oft rote Rosen. Ich kann mich drüber freuen denn sie kommen von meinem Freund der kein Held grosser Liebesschwüre ist. Er ist mehr so praktischer Natur. Daher lässt er die Rosen sprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Hallo!
Tja, leider sind die meisten Männer unaufmerksam, schlecht erzogen und/oder geizig.
Gewöhn dich dran.
Sortiere ihn aus. Würde ich auch machen!
Wenn der Mann nicht mal eine Kleinigkeit mit bringt, keine Chance!
W40
 
G

Gast

Gast
  • #60
Zu 58
Wenn schon Wunschkonzert mit Blumen, dann aber richtig:
Führungszeugnis - Schufaauskunft - Grundbuchauszug - Kontoauszug garniert mit
Stammbuch plus neuestem Aidstest.
So, dann könnte ich evtl. auf Blumen verzichten und sogar den Kaffee selbst zahlen.
w
 
Top