• #1

Keine potenzielle Partnerin, immer nur Sexobjekt?

Anderthalb Jahre bin ich nun schon Single gewesen, und ja, ich wollte endlich mal wieder eine Beziehung.
Offenbar mit dem Falschen, der mehrgleisig fuhr, wie das Forum ja auch schon gemutmaßt hatte. Nun gut, manche Erfahrungen muss man selber machen, wie jetzt leider geschehen .

Im Rückblick fällt mir auf: Online begegnen mir ausschließlich Männer, die einfach Sex von mir wollen. Sie mögen es als Beziehungsversuch verpacken, aber sie gehen sehr schnell aufs Ganze. Wirklich kein einziger lässt sich Zeit beim Kennenlernen. Wer meine Kolumne liest, weiß, wie viele mich bereits mit diesem Vorgehen verschreckt haben und gar nicht zum Zuge kamen. Bei Andreas ließ ich mich auf schnellen Sex ein, auch mit dem Blick auf die Paare in meinem Freundeskreis, die ebenfalls nicht lange gefackelt haben und trotzdem eine glückliche Beziehung führen.

Woran mag es liegen, dass Männer in mir keine potenzielle Partnerin, sondern immer die Bettgeschichte sehen?

Ihr Fräulein Wunder
 
G

Gast

  • #2
Liebes Frl.

das liegt auch daran dass die Anonymität des OL-Dating solche Vergnügungssuchenden in Scharen anzieht.
Im RL müssten sie ziemlich Klimmzüge unternehmen um dich näher kennenzulernen.
Hier wirst du ihnen auf dem Tablett (Bildschirm) angeboten wie eine höchst appetitliche
Köstlichkeit. Selbst die übliche Fleischbeschau einer After-Work Party ist harmlos dagegen.

Natürlich kann ein gewisses munteres Auftreten auch falsch verstanden werden. Ich kenne aber keine Frau die nur aufgrund ihres zu sonnigen Gemüts oder einer zu knappen Bluse mit einem Mann im Bett landete. Es ist im Normalfall eine Entscheidung nötig mitzugehen, mitzumachen und zuzustimmen. Generell landen Frauen, die sich sehr stark nach einem Partner sehnen schneller in der Schiene als die, die sich aus welchen Gründen auch immer zunächst etwas abwartender, testender verhalten.

Ohne gut aussehenden Männern Unrecht tun zu wollen: je gut aussehender desto mehr stellen denen die Frauen nach. Ein gefestigter Charakter belässt es dabei sich geschmeichelt zu fühlen und lässt die anderen Frauen in Ruhe. Aber jemand der gar nicht so sicher ist wie er tut wird jede Frau mitnehmen die er haben kann. Gerade Sonnyboys und Playboys meinen ja sie hätten ein Naturrecht darauf und kommen dann gern mit den Ladenhütern der Evolutionstheorie von 1959. Sogar Klinikärzte fallen auf ein klägliches intellektuelles Niveau wenn es um die Rechtfertigung ihrer Libido geht. Wen jemand seine Libido so wenig steuern kann taugt er weder zur Führungskraft noch zum Kapitän auf meiner Fregatte. Ahoi.
 
G

Gast

  • #3
Woran mag es liegen, dass Männer in mir keine potenzielle Partnerin, sondern immer die Bettgeschichte sehen?
Deswegen:

Bei Andreas ließ ich mich auf schnellen Sex ein
Ist doch klar: bei einer Frau die Angst hat, daß ihr der Mann wegläuft, wenn er keinen raschen Sex bekommt, freut sich der eine (denn dann bekommt er, was er will), und der andere läuft weg, weil es ihm nicht gefällt, daß die Frau so schnell zu haben wäre. (m)
 
  • #4
Wer so süß und mädchenhaft wirkt wie Kolumne Frl. Wunder auf ihrem Foto,
braucht sich nicht wundern, wenn dann manche (primitiven) Männer sowas gerne "vernaschen".
Für "den kleinen oder großen Hunger zwischendurch"

Dagegen die guten Männer, bei Denen dabei z.B. der Beschützer-Instinkt geweckt wird,
wirken heutzutage "langweilig" ?
Oder emotional bei so einem Foto und Aussehen dahin schmelzen = "unmännlich" ?

Die romantischen Zeiten von gefühlt "Prinz und Prinzessin" scheinen auf dem Partnermarkt
vorbei zu sein ?

Also: Andere Frisur - andere Kleidung - anderes Image - andere Ausstrahlung = andere Männer ?
"Ich will aber nicht anders sein" - Hm, dann wirds schwierig.
Online begegnen mir ausschließlich Männer, die einfach Sex von mir wollen. Sie mögen es als Beziehungsversuch verpacken, aber sie gehen sehr schnell aufs Ganze. Wirklich kein einziger lässt sich Zeit beim Kennenlernen.
Der Trick ist uralt, und unter Männern weit verbreitet. Findet man auch im real life. Aber via Internet ist er noch einfacher und subtiler zu betreiben.

Ob man die "Katalog-Mentalität" in Singlebörsen oder im Bordell betreibt
= "Welche Dame hätten sie gerne ?" - ist im Grunde kein Unterschied, für solche Täter.

Selbst mehrjährige, feste Beziehungen mit gemeinsamer Wohnung können in Wirklichkeit nur getarnte Sex-Beziehungen sein. Wenn der Mann weiss, daß er nur so diese Frau zum Sex herum kriegt - dann macht er das so. Die Frau glaubt an Partnerschaft - aber er will nur Sex.

Wenn die Frauen in ihrem Profil schreiben: Will keine Sex-Abenteuer, keine ONS, usw. - dann fühlen sich solche Täter ggf. provoziert und herausgefordert. "Mal sehen, ob ich diese Frau nicht doch zum Sex herum kriege ?"
Also Singlebörsen als potentielles "Jagdrevier" dafür.

Wer sich auskennt, erkennt sowas bereits vorher. Die meisten Frauen = Opfer aber erst hinterher.
Tipp: Wenn der Mann bei gemeinsamen Treffen ggf. oft und sogar rasch zum Sex kommen will.
z.B. immer wieder mal Quickies am Feierabend oder Wochenende mögen überraschend und prickelnd wirken. Aber würden mich schon stutzig machen. Aber Langzeit-Täuscher sind schwerer zu entlarven.

Unter Schwulen wird dieser Trick auch betrieben. (Wie mal ein Schwuler in vertrauter Runde Nicht-Schwuler über sich verriet)

(m,52)
 
G

Gast

  • #5
Wie alt ist er denn nun gewesen. Bestimmt etliche Jahre älter. Oft sind Männer ab 45 nur aufSex aus.......Du hast richtig gehandelt. Wenige Wochen und Dann hast Du diesen Schurken vergessen.
 
  • #6
Woran mag es liegen, dass Männer in mir keine potenzielle Partnerin, sondern immer die Bettgeschichte sehen?
Das liegt nicht unbedingt am Fräulein Wunder sondern daran, dass viele Männer nur eine Bettgeschichte suchen. Es fehlt die Bereitschaft mehr daraus zu machen. Warum eine Kuh kaufen, wenn man ja nur täglich frische Milch will. (Sorry für den blöden Spruch - aber hier passt's.)
 
G

Gast

  • #7
Ich -w- kann das leider sehr gut nachempfinden.

Meine Skepsis ist über die Jahre gewachsen (und ich bin gerade mal 28, haha...). Bevor es in die Kiste geht, prüfe ich genau ob das Objekt meiner Begierde überhaupt beziehungstauglich ist. Mit viel Feingefühl. Denn reden tun die Herren alle und gern viel. Viele führen einen Wunsch nach einer Beziehung an, das heißt aber noch laaaange nicht, dass derjenige eine Beziehung MIT DIR will.

Achte besser auf die Taten.
Bei deinem Andreas war es offenkundig, dass seine Taten (dich vor der Ex zu verleugnen zum Beispiel) und seine Worte (dir das Gegenteil zu erzählen) nicht kompatibel sind. Er hat sich für meine Begriffe von Beginn an merkwürdig verhalten.
Es ist hart, aber ein Mann, mit dem du eine ernsthafte Beziehung eingehen kannst, wird sich anders verhalten. Das merkst du aber erst, wenn mal wieder einer vor dir steht, der dich RICHTIG will.

Weiter sollten wir Frauen es auch einfach mal unterlassen zu versuchen solche potentiellen A*schlöcher umzupolen. Selbst in einer Beziehung hält uns diese Sorte fein auf Distanz. So wie Bernd50 es schrieb: das sind dann schön getarnte Langzeit-Sex-Affären ohne jede Verbindlichkeit, alle Optionen offen. Sorry aber dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wenn ich sehe, wie Frauen in meinem Umfeld teilweise 10 Jahre an so einen Deppen verschwendet haben, der sie mit einer verbindlichen gemeinsamen Zunkunftsplanung immer nur hingehalten hat, dann wird mir richtig schlecht.
 
G

Gast

  • #8
Woran mag es liegen, dass Männer in mir keine potenzielle Partnerin, sondern immer die Bettgeschichte sehen?
Wir wissen es nicht. Vielleicht weil Du zu langweilig für eine Partnerschaft bist? Keine Hobby etc.? Vielleicht zu devot? Zu ungebildet? Unattraktiv? Hast nervige Eigenschaften oder Stimme? Redest zu viel oder zu wenig? Hast einen dringenden Kinder- und Heiratswunsch? Bist minderbemittelt? Keine Ahnung!
Aber wenn sie alle mit dir in die Kiste wollen, dann bist du zumindest eine gei...e Schnecke (auf höchstem Niveau versteht sich). Und bei Andreas hast du ja auch nicht lange, Zitat, "gefackelt".
Aber das wolltest du nicht hören:
Ironie an: Wir Männer sind Schuld! Weil wir schwanzgesteuerte Hormon-Zombies sind. Die die wahre innere Schönheit einer Frau nicht zu schätzen wissen. Wir sind oberflächlich, banal und empathiefrei. Wir gehen über Leichen nur um Sex zu bekommen. Wir sind alle untreu und wollen alle blutjunge Frauen. Ironie aus!

Es ist ganz einfach. Dein Traumprinz ist noch nicht gekommen. Lasse dir Zeit. M42
 
G

Gast

  • #9
Und was wollen die Männer aus dem RL? Gemüse putzen? Was lernen wir schon seit einiger Zeit bei EP? Männer von 40-60 haben hier die Qual der Wahl. Sie können Aufgrund ihrer Attraktivität deutlich jungere, jüngere, gleichaltrige und auch älter Frauen haben. Du müßtes es als EP-Lady wissen. Niemand wird verschont.
 
G

Gast

  • #10
Überraschungsbesuche, Eifersucht und Nachspionieren führen eben oft zu Schiffbruch ;-)

Ich kann verstehen, dass es schwer ist, bei so einem Verdacht zu widerstehen, zumal sich das Gegenüber nicht eindeutig dazu äußert und verhält.

Damit hast du eine Sache, die bereits am Abflauen war, so richtig ins Aus befördert. Aber wie man sieht, in diesem Fall war es notwendig. Besser ein Ende mit Schrecken, besser sich auf diese Art Klarheit zu verschaffen, als weiter zu leiden, unter der Kühle des Partners, der eigenen Eifersucht, und es dann doch nicht zu schaffen, einen wirklichen Ausweg zu finden.

Nein, die Beziehungsuntauglichkeit und geistige Unreife solcher Männer wie Andreas darf uns nicht zu einem solchen Verhalten verleiten. Auch ist es kontraproduktiv, eine sich ohnehin falsch anfühlende Geschichte zusätzlich zu dramatisieren. Denn Anzeichen hat es schon vor der Eskalation genug gegeben. Letztendlich leidet nur man selbst darunter. Der andere schüttelt nur den Kopf und genießt weiter seine Zweitfreundin. Obwohl der Andreas also für dich nichts taugt, ist er nun noch ein Stück interessanter geworden, als er es eigentlich war.

Für das nächste Mal rate ich, bei so einem Kandidaten, der sich nicht als der Prinz sondern als Frosch entpuppt hat, langsam auf Abstand zu gehen. Sich für Treffen zu entschuldigen, keine Zeit mehr für ihn zu haben, etc. pp. und es so peu a peu ausklingen zu lassen. Ist wirklich besser so.
 
  • #11
Überraschungsbesuche, Eifersucht und Nachspionieren führen eben oft zu Schiffbruch ;-)
Du verwechselst Ursache mit Wirkung.
Aber es sicher sinnvoller, Mehrfachaustester bereits zu Beginn beiseite zu lassen.
Sie ändern sich nicht, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie später ehrlich und treu sind, ist so gering!
 
G

Gast

  • #12
m42
So langsam solltet ihr Frauen doch mal begriffen haben, dass die guten Aufreiser nicht zwingend die besten für die Beziehung sind, trotzdem liest man hier andauernd, dass die Frauen immer wieder auf dieselben Typen abfahren und hinterher rumjammern. Klar können diese meistens besser flirten und sind erstmal interssanter. Wenn ihr das so mögt, dann lebt doch einfach damit, man kann nicht alles haben im Leben.
 
G

Gast

  • #13
Da ist der feine Herr ja ohne Krach aus der Sache raus .Und du stehst da nun mit gebrochenem Herz und ärgerst dich über Andreas. Wieder hast du so gehandelt das es ihm gut geht mit dem was er angerichtet hat.Für dich wäre es besser gewesen ihm direkt dabei in die Augen zu sehen ihm zu sagen das er ein Schwein ist.Sollte er sich melden würde ich ihm das auf jedem Fall sagen

Und zu deiner Frage.Leider geht es nicht nur dir so das wir Frauen immer gern als Zeitvertreib gesehen werden.Und das in jeder Altersklasse.
 
G

Gast

  • #14
Ein gefestigter Charakter belässt es dabei sich geschmeichelt zu fühlen und lässt die anderen Frauen in Ruhe. Aber jemand der gar nicht so sicher ist wie er tut wird jede Frau mitnehmen die er haben kann. ... Wenn jemand seine Libido so wenig steuern kann taugt er weder zur Führungskraft noch zum Kapitän auf meiner Fregatte. Ahoi.
Sehen Sie, Frl. Wunder, die Meinung von Männern über Frauen, die "ihre Beine nicht drei Wochen lang geschlossen halten" können, ist üblicherweise genau die Gleiche. Sie taugen für die allermeisten nicht für Familiengründung, geschweige denn als Mutter ihrer Kinder.
 
G

Gast

  • #15
@3

den Abschnitt mit den homosexuellen Kandidaten hab ich nicht verstanden. Meinst du die nutzen jüngere Männer aus die sich Hoffnungen auf was Festes gemacht haben ?
Dass diese Sorte Niedertracht bei allen Menschen breit gestreut ist hätte man sich denken können.


Liebes Frl. Wunder

beim nächsten Mal auf Herz+Nieren prüfen.
Schleif Andreas Römisch Zwo zu deinen besten Freunden. Die werden einen Blick dafür haben.
Oder zu deinen Eltern.
Wenn er keine festen Absichten hat springt er dann sofort ab und es gibt kein griechisches Hochzeitsfest mit ganzer Familie.
 
G

Gast

  • #16
Tja, liebes Fräulein Wunder...

...eine Frau darf sich in ihrem Leben niemals nie nicht auf schnellen Sex einlasen, sonst kommt sie aus dieser Nummer nie wieder raus ...auch bei den Männern, die es ernst meinen!

Die Folgen:

- Ein Mann, der es ernst meint, akzeptiert nur, wenn er ein Waschlappen ist und das Gefühl hat, froh sein zu dürfen, mit so einer tollen Frau zusammen zu sein, dass es jemand schonmal schnell schaffte und er jetzt plötzlich warten soll

- Powermänner, die es ernst meinen, akzeptieren nur bei Frauen, die IMMER lange brauchen, dass sie eben lange brauchen (und damit Allesvögler abhalten). Braucht eine Frau, die schonmal weniger lang brauchte, plötzlich lange ...werten sie das als Desinteresse und brechen den Kennenlernprozess ab.

- Es ist sogar noch absurder ...wenn man als Powerman warten würde, dann würde sich die Frau wundern "warum wartet der ...kriegt der nix anderes?" und den Kandidaten von Powerman nach Waschlappen runterstufen und das Interesse verlieren.

Fazit:

Du wirst nie mehr zwischen seriösen Powermen und Allesvöglern unterschieden können, denn das Stilmittel "warten" ist für dich aus eigenhistorischen Gründen verloren. Du kannst nur noch auf den Zufall hoffen!

m43
 
  • #17
Also nein liebes Frl. Wunder, as ist selektives erinnern, Du hast was anderes geschrieben.

Ganz am Anfang, hat er Dir klipp und klar gesagt; er trifft sich auch mit anderen UND Du sicher auch...

Dann kam es zum Sex, weil Du damit sicher die anderen Frauen ausstehen wolltest.

Dann war da die Sache, dass er sich immer noch einloggt. Restaurantbesuche, wo er nicht wirklich sagen wollte, was mit euch ist... Beziehung, Sex... oder was auch immer. Ach dann war da noch mitten in der Nach stehen lassen, wo keine Bahn mehr fährt. Das Treffen mit der Ex.

Sei doch einfach ehrlich zu Dir und gib es zu; Du wolltest diese Beziehung auf biegen und Brechen erzwingen. Du hast Dich diesem Mann an den Hals geworfen und gehofft, dass er das wertschätzt und sich in Dich verliebt. Leider ist nur eins passiert, er hat das ihm angebotene genommen, also den Köder geschluckt aber er hat nicht angebissen.

Ach ja mit Schwangerschaft war auch noch was. Lies Dir mal durch was Du selber geschrieben hast, dann wirst Du über das Ergebnis nicht überrascht sein.
 
G

Gast

  • #18
Ich habe mir schon vor einigen Wochen, als er dich nachts allein mit der U-Bahn nach Hause fahren ließ, gedacht, dass das keine Liebe sein kann.

Heißt es nicht auch immer: Nicht an den Worten, an ihren Taten sollst du sie erkennen?

Ich tue mir das alles nicht an. Ich möchte mich nicht in lieblose Männer verlieben und unter ihnen leiden müssen. Lieber bleibe ich allein, als solche Enttäuschungen zu erleben.

Ob er die Neue auch nachts allein nach Hause fahren lässt? Besser, man weiß es erst gar nicht ...
 
  • #19
Also wenn ich mir hier so ein paar Sachen durchlese, dann wundere ich mich nicht, warum das mit Zeitverzögerung ins Forum gestellt wurde.

Hier eine Frau als eine Halbe -Schlampe zu bezeichnen, weil sie mit einem Mann etwas schnell ins Bett gegangen ist, ist nicht gerade okay.

Den Mann (Andreas) als Täter zu deklarieren auch nicht viel besser. Er hat am Anfang gesagt, sie ist nicht die Einzige und sie hat ihn dann versuch mit Sex zulocken. Es wurde ihr mehr als ein Mal gesagt, so was funktioniert nicht, sie wollte es versuchen und ist auf die Nase geflogen.

Für mich gibt es hier keine echten Opfer oder Täter. Nur sehr viel zerschlagene Hoffnung auf der einen Seite... auf der anderen Seite... leichtes Spiel... mit verliebten Frauen!
 
G

Gast

  • #20
Woran mag es liegen, dass Männer in mir keine potenzielle Partnerin, sondern immer die Bettgeschichte sehen?
An deiner Auswahl. Und daran, dass du in der falschen Liga spielst. Du stehst auf solche Männer, auf die alle anderen Frauen auch abfahren. Damit stellst du dich in direkten Wettbewerb mit den tollsten Frauen, und du ziehst den kürzeren dabei. Realistisch gesehen hast du keine Chance den Super-Schönling zu halten, den du für dich beanspruchst. Du wirst definitiv von anderen jüngeren schöneren Frauen ausgestochen.

Im Grunde solltest du realistisch genug sein und selbst erkennen können ob du die Veranlagung und das Talent hast in der obersten Liga mitzuspielen. Und wenn du dabei immer nur verlierst, dann solltest du dein Selbstbild überprüfen, und entsprechend relativieren.

Wenn du nur "druchschnittlich hübsch" bist, dann solltest du dich mit Durchschnittstypen zufrieden geben, denn mehr ist dann für dich nicht drin. Wenn du für dich immer die Top-Sahneschnitte beanspruchst, aber selber nur Sträuselkuchen bist, dann läufst du leicht Gefahr, dass du alt und trocken wirst, und dich irgendwann niemand mehr lecker findet.

m
 
G

Gast

  • #21
Wenn du nur "druchschnittlich hübsch" bist, dann solltest du dich mit Durchschnittstypen zufrieden geben, denn mehr ist dann für dich nicht drin. Wenn du für dich immer die Top-Sahneschnitte beanspruchst, aber selber nur Sträuselkuchen bist, dann läufst du leicht Gefahr, dass du alt und trocken wirst, und dich irgendwann niemand mehr lecker findet.

m
"Darf's auch etwas weniger oberflächlich sein, der Herr? Mit so manchem Streuselkuchen kann ein Sahneschnittchen absolut nicht mithalten." Hier geht's doch wohl um den Partner für's Leben und nicht um einen Schönheitswettbewerb. Und wer sagt, dass sich durchschnittlich hübsche Frauen mit Durchschnittstypen zufriedengeben sollen? Schau dich im normalen Leben um, es gibt wenig Paare, bei denen beide "schön" sind. Es geht um so viel mehr als nur um das Aussehen. Wobei wir uns bei Frl. Wunder auch kein diesbezügliches Urteil erlauben können. Kein Wunder, dass Beziehungen in die Brüche gehen, wenn diese nach derartigen Kriterien entstehen.

Liebes Frl. Wunder, ich glaube - nach deinen Postings - auch, dass dieser Verlauf absehbar war. Aber wie sagte heute eine Freundin, das sind alles Erfahrungen, die du machen musst, um deinen Weg zu finden, um auf die nächste Stufe zu gelangen, reifer zu agieren. Vielleicht hast du nun gemerkt, wie ein Beziehungsbeginn nicht sein sollte. Auch ich habe diesbezüglich Erfahrungen machen müssen, aus denen ich immer ganz viel über mich lernen konnte. Was mir fehlt, was ich möchte, was mir Energie raubt, was mich bereichert.
Und ich habe gelernt, Geduld zu haben. Es lässt sich nichts erzwingen, auch das Glück nicht. Und ich bin "belohnt" worden, im Nachhinein stehe ich jetzt oben auf der Treppe und es erscheint alles folgerichtig. Ich wusste immer, dass ich eines Tages ankommen würde, aber niemals wann.
w/46
 
G

Gast

  • #22
Ich denke das hat mit der Art der Partnersuche zu tun. Im Internet tummeln sich einfach so Warenkorb-Menschen. Sprich man legt sich eine nach der anderen in den Warenkorb und irgendwann siebt man aus. Im Reallife geht das alles nicht so flott. Da trauen sich die meisten schon gar nicht so locker ran und wählen eher mit Bedacht.

Für mich war diese Katalogmentalität nichts, vor allem habe ich da Charaktere kennengelernt die mir im wahren Leben nie so begegnet sind. Ich habe stellenweise wirklich an mir selbst gezweifelt. Aber diese Phase habe ich auch überwunden.

Die Sache mit dem schnellen Sex ist es sicherlich auch nicht, wenn man hier länger mitliest verabschieden sich doch manche sang- und klanglos obwohl eine längere Kennenlernphase vorausging und schon viel investiert wurde. Ist ja auch kein Wunder, man weiß ja wo man schnell wieder Nachschub bekommt. Die Partnerbörsen haben ja Tag und Nacht geöffnet.

Tut mir leid für Dich Frl. Wunder. Allerdings gehörte ich auch zu denen, die Andreas nicht das beste unterstellt haben und das scheinbar mit Recht. Vielleicht solltest Du wirklich früher die Reißleine ziehen wenn Dir was komisch vorkommt. Andreas hat sich ja nicht nur einmal als unsensibel geoutet.

Vielleicht schaust Du mal wieder etwas mehr im Reallife.

w46
 
G

Gast

  • #23
"Darf's auch etwas weniger oberflächlich sein, der Herr? ... Hier geht's doch wohl um den Partner für's Leben ...
w/46
Darf's noch etwas oberflächlicher sein, Fräulein Wunder? Mit schnellem Sex geschweige denn überhaupt über Sex (Manipulation?) lässt sich höchstens ein naiver Idiot binden. Wollen Sie den?

Schwieriger wird es, wie ein Vor-Poster geschrieben hat, wenn eine Frau erst einmal ihre "Unschuld" gegenüber schnellem Sex und womöglich ONS verloren hat. So etwas (wie oben) zu schreiben, ist vielleicht politisch unkorrek, aber sehr wahr. Lesen Sie mal "The Painful Fallout of Female Primiscuity" (googlen hilft), das wird Ihnen vielleicht die Augen öffnen. Tragisch für viele, für die das zu spät kommt (Männer wie Frauen). Ich schreibe das hier in der Hoffnung, den und die eine(n) oder andere(n) Leser(in) davor vielleicht bewahren zu helfen. Denn das spiegelt die Realität, egal, ob man(n oder frau) das nun gut findet oder auch nicht. Und zwar genau dann und nur dann, wenn es sich um DIE eine große Liebe handelt. Wenn man diese Idee freilich längst abgeschrieben hat... um so tragischer, wenn es eine(n) dann doch "trifft"...
 
  • #24
Danke für eure Antworten schon einmal, ja, ich bin wirklich auf die Nase gefallen, ja, und es war vorhersehbar. Tut trotzdem weh. Ich lese aus euren Nachrichten heraus, dass ich das falsche Beuteschema habe und ich selbst vermute das auch. Die äußere Attraktivität ist ein Faktor, aber die ist ja auch immer subjektiv. Ich denke, viel spielt sich in der gleichen Liga ab, ich bin keine graue Maus, die den Supermann begehrt, am starken Gefälle liegt es denke ich nicht. Eher daran, dass viele "Berufsjugendliche", zu denen ich ja irgendwie auch gehöre, Probleme mit Bindungen haben und ultimativen Spaß bevorzugen. Trotzdem glaube ich nicht, dass ein bierbäuchiger Aktenschieber mit Haarkranz zu mir passen würde - ich kann nur auf ganzer Linie begehren, wen ich selbst attraktiv finde. Muss kein Superschönling sein, aber wie jeder Mensch finde ich gewisse Attribute unverzichtbar. Dazu gehören eine gepflegte Optik, Intellekt und Kommunikationsfähigkeit. Und wenn ein Mann sich zu kleiden weiß, lässt mich das auch nicht kalt.
 
  • #25
Fräulein Wunder natürlich tut es weh. Du hast so viel Energie, Kraft und Hoffnung in diese Beziehung investiert und hast trotz Deiner Opfer auf ganzer Linie verloren. Ich werde auch nicht sagen oder besser gesagt schreiben: Ich habe es vorher gewusst oder vorher schon gesagt. Weil das 100% Ende konnte keiner vorher sagen oder wann es genau passiert, nur eine Wahrscheinlichkeit.

Ich gebe Dir einen Tipp: Schaut Dir an was Du selber geschrieben hat und welche Antworten Du da bekommen hast und zwar ab dem erstem Treffen mit diesem Mann. https://www.elitepartner.de/magazin/gutaussehende-maenner-hat-man-nie-fur-sich-allein.html

Ich halte auch den einen Vorschlag von einem Gast; Du suchst Dir viel zu attraktive Männer aus und Du solltest Deine Ansprüche senken, für Unsinn, weil das macht Dich nicht glücklich.

Ich denke, Du solltes Dein Verhalten etwas verändern bei Männern die Du magst. Ich meine jetzt nicht zurückhaltender sein oder geheimnisvoller oder sich zieren... oder was es da auch immer noch gibt. Ich glaube, das was ich gerade meine, hat Dir auch schon jemand geschrieben; fixiere Dich nicht so sehr auf den Mann, den Du gerade magst, gib euch beiden etwas Raum. Du bist sicher doch auch überfordert, wenn ein Mann Dich belagert und Dir versuch alles recht zumachen.

Z.B. wenn ein Mann zu mir sagen würde; er trifft sich mit anderen Frauen und ich mache das sicher auch. Dann würde ich ihm sagen; nein ich such genau aus, mit wen ich mich treffe und ich habe keine Lust auf viele Männer... wenn er gerade in so eine Phase ist, dann ist er gerade nicht der Richtige für mich. Wenn er mich wieder sehen möchten, dann muss er entscheiden, ob es ihm so wichtig ist, noch andere Frauen zutreffen. Und glaub es mir, wenn einem Mann etwas an Dir liegt, dann wird er sich zwei Mal überlegen, was ihm wichtiger ist.

Ein anderes Beispiel. Mich hat ein Raucher angeschrieben. Ich habe ihm klipp und klar geschrieben; ich halte nicht viel von Rauchern (also der Mann schaut wirklich toll auf den Bildern aus). Und er antwortet mir; er will ja eigentlich aufhören aber es ist nicht so leicht. Es ist jetzt neben Sache, ob er wirklich aufhören will ABER er behauptet das gerade mir zuliebe, weil er mich besser kennen lernen will. Bei Deiner Geschichte, hat er Dich getestet, wie weit kann er bei Dir gehen und was machst Du mit.

Kurz gesagt: Setze nicht soviel auf Hoffnung, sag klipp und klar was Du suchst. Spiegele Deine Gefühle nicht auf die Männer, denn sie fühlen sie nicht, sie haben eigene Gefühle.
 
G

Gast

  • #26
Hallo Frl.Wunder
du hast die richtige Einstellung zum Thema Mann.Ich pflege und style mich als Frau.Das gleiche erwarte ich auch von meinem Mann.Unsportliche Figur wäre auch ein NO GO.....
Übrigens gibt es keinen richtigen Zeitpunkt für den ersten Sex.Ich hatte 2 Wochen nach dem ersten Date Sex mit meinem Mann.Mittlerweile sind unsere Kinder schon groß und wir immer noch verheiratet........
Die Meinung das die Liebe sicherer ist je länger Frau den ersten Beischlaf hinauszögert vertreten doch nur Leute die auf der ganzen Linie frustiert sind.
 
G

Gast

  • #27
Ich halte auch den einen Vorschlag von einem Gast; Du suchst Dir viel zu attraktive Männer aus und Du solltest Deine Ansprüche senken, für Unsinn, weil das macht Dich nicht glücklich.
Das ach so wunderbare Fräulein ist mit Ü30 immer noch ungewollt Single, und versteht die Welt nicht mehr, dabei ist sie schon lange kein Fräulein mehr. Sie erkennt wie die meisten Frauen den wahren Wert ihrer Aktien nicht, und sie hält es nicht für möglich, dass ihr Wert ab 30 beständig sinken könnte, und nur ihre Ansprüche weiter steigen, wie soll es da jemals zu einer Passung kommen? Bald beginnt auch bei ihr die große Torschlußpanik, und dann wird sie sich der Männerwelt im persönlichen Schlußverkauf wie sauer Bier anbieten. Und vermutlich wird sie selbst dann nicht erkennen, dass bei (vermeintlich) zeugungswilligen Männern die Ü35-Frauen zum Nachwuchs-zeugen-üben in langer Schlange anstehen, und "Willigkeit" beim Kennenlernen kein Plusfaktor für eine stabile Beziehung ist. Möglicherweise wird sie dann sogar der "aktenschiebende bierbäuchige Kranzträger" als Mutter seiner Kinder ablehnen, weil Frauen die die Welt nicht verstehen auch keine guten Mütter sind, denn was sollten sie ihre Kinder lehren wenn sie selber orientierungslos sind?

m
 
  • #28
Gast 26, Du bisst sicher auch Gast 19.

Ich weiß gerade wirklich nicht, wie ich Dir auf Deine Beiträge antworten soll. Weil wenn ich das wie immer auf meine Art mache, dann wird es sicher nicht veröffentlicht.

Ich schätze Dich nach Deinem schreiben, in die Richtung des "aktenschiebende bierbäuchige Kranzträger", ein. Es spricht nichts gegen diese Sorte Mann. Und so ein Mann kann auch gerne jede Frau, die er nicht haben will, von der Bettkante stoßen. Was ich aus Deinem schreiben nicht raus lesen kann, ist, warum kann so ein Mann sich nicht gleich die kleine dicke schielende Putzfrau nähmen? Was ist an so einer Frau schlecht oder falsch? Genau nichts!

Also bei Dir hört es sich so an, als ob bei Männer ihr Wert mit dem Alter steigt! Nein mein Lieber, da muss ich Dich enttäuschen, es gibt wirklich nur eine Handvoll Männer deren Wert im Alter steigt. Weil wie viele Männer, die über 30 sind oder sagen wir über 35 oder 40, haben eine richtig gute Karriere hingelegt (also haben viel Geld), haben noch ihre Haare (da wird es schon extrem dünn), keinen Bauch und sind sportlich und natürlich habe eine gewisse Körpergröße? Die kannst Du an einer Hand abzählen und genau diese Männer, die können sich die Frauen aussuchen, ob alt, ob jung... dick, dünn, reich, arm... Die anderen Männer, so der große Durchschnitt, denen rennen keine Frauen hinterher und denen bietet sich auch keine Frau an oder halt ein paar, aber dann solche von weiter unten (wenn man das nach Deiner Theorie bezeichnen kann).

Auch wenn der Wert (was für ein Wort) der meisten Frauen im Alter rapide sinkt, so steigt nicht automatisch der Wert der meisten Männer, wenn sie älter werden.

Also ich denke, wir sollten diese Diskussion, über den Wert eines Menschen hier ganz schnell beenden und nicht weiter darum diskutieren, wer wann den höhsten Wert bei der Partnersuche hat. Denn dann gibt es auch noch die Möglichkeit, dass Männer mit Anfang 40 ihre Frauen für 15 Jahre jüngere verlassen und dann selber in 10 Jahren gegen ein jüngeres Modell ausgetauscht werden.

Aber bitte hänge nicht den Wert eines Mann im Alter höher an, als den einer Frau, denn im Alter haben ein paar Männer etwas mehr Macht und Geld UND das ist dann auch ihr Wert, bei den deutlich jüngeren Frauen. Alles andere ist eine bloße Wunschvorstellung, von einigen Männern und die absollte Horrorvorstellung vieler Frauen.
 
G

Gast

  • #29
Hallo Frau Wunder,
Endlich. Gut gemacht. Gratulieren Sie der Nervensäge, dass sie sich selbst ins Aus katapultiert hat.

Und beim nächsten Kandidaten weiterhin die Zügel in der Hand behalten...

W,50
 
G

Gast

  • #30
Das trifft den Kern, und das sehe ich genau so.
... es gibt wirklich nur eine Handvoll Männer deren Wert im Alter steigt. Weil wie viele Männer, die über 30 sind oder sagen wir über 35 oder 40, haben eine richtig gute Karriere hingelegt (also haben viel Geld), haben noch ihre Haare (da wird es schon extrem dünn), keinen Bauch und sind sportlich und natürlich habe eine gewisse Körpergröße? Die kannst Du an einer Hand abzählen und genau diese Männer, die können sich die Frauen aussuchen, ob alt, ob jung... dick, dünn, reich, arm...
Und nun bitteschön im Vergleich dazu die Such-Anzeige vom Fräulein Wunder ...
... Muss kein Superschönling sein, aber wie jeder Mensch finde ich gewisse Attribute unverzichtbar. Dazu gehören eine gepflegte Optik, Intellekt und Kommunikationsfähigkeit. Und wenn ein Mann sich zu kleiden weiß, lässt mich das auch nicht kalt.
Fräulein Wunder will keinen gewönlichen Mann, sondern einen ganz bestimmten Typ den es nur sehr selten gibt, und der von den meisten Frauen umschwärmt und begehrt wird. Nun ist es aber offensichtlich nicht so, dass sie von diesem Typ Mann regelrecht umschwärmt wird, und dass sie sich einen beliebigen aussuchen könnte, sie erwartet aber dennoch, dass sie von so einem Mann als die einzig wahre Partnerin erkannt und erobert wird. - Das ist völlig illusorisch und irrational. Sie sollte aus ihrem oberflächlichen Rosa-Mädchen-Traum aufwachen und von sich selber eine realistische Einschätzung finden. Eine gepflegte Optik und tolle Kleidung hilft nur beim Kennenlernen, irgenwann bekommt der Partner zwangsläufig auch die ungeschminkte und nackte Wahrheit zu sehen, und hier trennt sich dann die Normalfigur von Schönheit, hier entsteht echte Anziehung und Bindung, hier fliessen die Hormone, und hier ist der Beginn von wahrer Liebe.

Ich bin übrigens genau das Gegenteil von einem Aktenschieber mit Bierbauch und Haarkranz, das tut aber nichts zur Sache.

m