Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Keine Verliebtheit nach 1.Treffen, also keine Chance auf weitere Entwicklung?

Von einer Freundin wurde ich mit einem Bekannten von ihr verkuppelt. Es hat über SMS ordentlich gefunkt, so daß die Atmosphäre beim 1. Treffen so aufgeheizt war, daß wir im Bett gelandet sind. Der Sex war schön, er findet mich interessant, toll, sexy, wir können gut reden, aber er hat sich nicht in mich verliebt und deshalb wars das sozusagen. Wir verstehen uns auch jetzt noch, schreiben ab und an, werden uns auch im Freundeskreis mal wieder sehen, (was dann möglicherweise auch wieder "Folgen" haben wird, denke ich mir). Aber er gibt der Entwicklung von Gefühlen gar keine Chance. Weiß Mann das denn schon nach einem Treffen so genau? Ist Mann da tatsächlich so konsequent? Oder hat Mann in Wirklichkeit Angst , daß Frau zuviel will und schiebt so gleich einen Riegel vor? Ich selbst will ihn doch einfach nur kennenlernen. (Übrigens: Daß es nicht so klug war am 1.Abend mit ihm ins Bett zu gehen, ist mir klar). Männerantworten wären besonders interessant. w (42)
 
  • #2
Liebe Fragestellerin,

ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, daß ich mich auf einen Mann eingelassen hatte, der mir nach 6 Wochen Zusammensein gestand, daß er nicht in mich verliebt sein, aber total glücklich und ihm nichts fehle, allerdings er keine Schmetterlinge im Bauch habe. Mir fehlte nichts und ich dachte, es könnten sich bei ihm auch noch Gefühle entwickeln, mehr als Sympathie. Deshalb blieben wir zusammen. Nach insgesamt 7 Monaten zog er mich auf seinen Schoß, schmuste mit mir und teilte mir mit, daß alles so schön mit mir sein, er glaubte, er hätt sich verliebt. Meine Antwort war: Hoffentlich in die richtige Frau! Seine: Das weiß ich noch nicht, denn ich kenn sie eigentlich gar nicht, ist ne neue Arbeitskollegin. Für mich brach da eine Welt zusammen.

Ich würde mich nie wieder auf einen Mann einlassen, der nicht in mich verliebt ist. Denn nach meiner Erfahrung hätt ich zuviel Angst, daß er sich anderweitig verliebt.
 
  • #3
1. Eine Frau, die beim ersten Treffen im Bett landet, löst einfach keine Eroberungsinstinkte aus. Was sollte der Mann auch noch erobern?! Man kann diesen Fall drehen und wenden wie man will, immer wieder ergibt sich das gleiche Bild: Früh im Bett wird selten eine Partnerschaft.

2. Der Mann hat Dich gehabt und sich nicht verliebt. Ihn reizt nichts mehr an Dir.

Mein Rat: Vergiss ihn und verhalte Dich das nächste Mal klüger.
 
G

Gast

Gast
  • #4
These: Weiß Mann das denn schon nach einem Treffen so genau? Ist Mann da tatsächlich so konsequent? Antwort: Bei mir trifft dies ganz genau zu, nur kaum bzw. ganz selten mache ich dieselbe Erfahrung mit Frauen!! m
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mann weiß nach dem ersten Treffen sicher, ob er eine Frau abstoßend findet.
Mann weiß meist auch, ob er jetzt im Moment verliebt ist.
Mann wird aber nie wissen können, dass dies nicht noch kommt!

Folglich gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Er hat irgendetwas festgestellt, was ihn so stört, dass er eine Beziehung ausschließt - will es aber nicht direkt sagen.
2. Er hatte nie vor, dass daraus eine Beziehung wird.

Fazit: Er will nicht!

Alles Gute trotzdem
m30
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es den Männern viel schneller, als den Frauen klar ist: "Das ist die Richtige!" und ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass sie sich dann später noch verlieben, wenn das von Anfang an nicht der Fall war.

Wir Frauen sind da doch etwas anders: Für uns ist erstmal die Sympathie und gleiche Welle wichtig. Das Verliebsein-Gefühl kommt dann mit der Zeit (natürlich kann es auch schon nach dem ersten Mal da sein).

#2 Das war wohl richtig krass, mit Dir zu kuscheln und dabei zu offenbaren, dass er sich in eine Arbeitskolegin verliebt hat! In den 7 Monaten, wart ihr dann einfach nur Freunde oder habt ihr wir Bruder und Schwester gelebt? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen.
w/42
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich würde auch von einem Mann Abstand halten, wenn ich merke, dass er nicht verliebt ist, weil er sich später nicht verlieben wird.

Ich habe hier auch mal einen getroffen, der mir gleich gefallen hat. Aber leider verhielt es sich so nicht umgekehrt.
Er machte eher einen gleichgültigen Eindruck, suchte jemand zum Quatschen. Er war ja im letzten Jahr so "schwer verliebt". Als sie ihn dann verlassen hatte, beschloss er, dass er keine Beziehung mehr wolle...
Man sollte den Männern genau zuhören. Dann weiß man Bescheid, was sie eigentlich suchen.
Ich habe den Kontakt nach diesem Treffen abgebrochen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Er hat dich im Bett gehabt und damit weiter kein Interesse an dir.
Er wird sich an die Nächste ranmachen, du bist abgehakt.

Was Frederika in #1 schreibt, ist nur allzu richtig.
Wenn ein Mann schon in dich verliebt oder zumindst absolut hingerissen von dir ist, dann wird so schneller Sex ihn wohl auch nicht abschrecken. Aber das Interesse des Mannes, von dem du uns berichtest, war von Anfang an rein sexuell motiviert, wenn die Atmosphäre beim ersten Treffen schon "aufgeheizt" war.

Ein 1. Date sollte locker und leicht sein, es sollte Spaß machen und eine angenehme, schöne Zeit sein, mit Unterhaltung, Meinungsaustausch, Lachen. Wenn es von vornherein so schwül ist, wie du schreibst, ist doch klar, worum es geht, oder? Er hat gehabt, was er wollte, das war's.

Lerne daraus.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Solange es bei den nächsten Begegnungen "dann möglicherweise auch wieder "Folgen" haben wird" würde ich mir dies auch gefallen lassen. Nur ein Grund, mich in Dich zu verlieben, wäre dies sicherlich nicht.

m/37
 
G

Gast

Gast
  • #10
Dieses ewige Gerde von der Frau, die "sich zu früh hingibt", finde ich einfach nur verstaubt. Auf der anderen Seite, spricht man bzw. frau dann von Emanzipation. Na ja...
Männer und Frauen haben (sexuelle) Bedürfnisse, die befriedigt werden wollen. Ob sich daraus etwas Tieferes ergibt, ist eine ganz andere Frage, die von vielen anderen Dingen abhängt.
Es ist schon richtig, dass der Mann "erobern" will aber das ist nicht das einzige Prizip, nicht der einzige Mechanismus. Alle(!) meine längeren Beziehungen, hatte ich mit Frauen, die sich genauso schnell entscheiden konnten wie ich, und, mit denen ich sehr schnell Sex hatte (etwa nach dem 2. Date).

Viele Wege führen zum Glück. Die Chemie ist extrem wichtig, quasi als "Eis-Brecher". Wenn die nicht stimmt, wird es auch nix. Wenn sie stimmt, warum dann nicht Sex haben??
Aus Angst, dass man dann als "billig" abgestempelt wird? Aus Angst, dass der "Jagdinstinkt" des Mannes dann abschwächt? Ich sehe nur Angst...
 
G

Gast

Gast
  • #11
@1+7

Ich halte das mit dem "Jagdinstinkt" mit Verlaub gesagt für absoluten Blödsinn.

1) Wenn es beide (!) beim ersten mal wollen dann ist es o.k., wenn es beide (!) erst beim157. mal wollen auch o.k.

2) Nach dieser "Jäger-Philosophie" müsste es doch total egal sein, wann "die Beute" erlegt wurde. Dann geht er eben nach dem 157.Date wenn da der erste Sex war. Warscheinlich aber früher, denn wer möchte sich so etwas antun.

3) Nach euer Theorie haben Frauen wohl gar keine sexuellen Gelüste. Soll sie es sich verbieten weil er nur "jagen" will?

@FS
Er steht einfach nicht auf Dich. Das soll es geben. Kann beim Nächsten anders sein, muss aber nicht.
Das hat alles mit dem frühen Sex überhaupt nichts zu sagen.

(m/43)
 
G

Gast

Gast
  • #12
#1 und#7 haben völlig Recht.

Dass Männer (#9 und #10) das anders sehen, glaub ich gerne.
Die meisten Männer haben nichts gegen frühen Sex - warum sollten sie?
Ein Mann, dem es vor allem um Sex geht, wird sicher nicht 157 mal daten. Warum sollte er? Es gibt doch offenbar genug Frauen, die es ihm leicht machen.

Das Wort "Emanzipation" - ich kann es nicht mehr hören. Es wird sehr gerne von Männern bemüht, die Frauen gerne schnell im Bett haben und / oder weder Gefühle noch sonst etwas investieren möchten. Möchte gern mal wissen, ob diese Männer sonst auch so sehr für Gleichberechtigung sind (gleiches Einkommen für gleiche Arbeit, Zurückschrauben der Arbeitszeit / Karriere für Männer, Babyjahr für Väter, 50 Prozent der Erledigung der Hausarbeit - kochen, putzen, waschen, einkaufen, aufräumen).

Erst Sex, sozusagen zum Ausprobieren, ob die Chemie stimmt, und dann mal sehen, ob sich was Tieferes ergibt? Das finde ich würdelos und ein bisschen ... ekelhaft.

In einem Punkt hat #10 allerdings Recht: Er steht einfach nicht auf dich. Hättest du dich nicht auf so frühen Sex eingelassen, liebe FS, stünde er vermutlich trotzdem nicht auf dich, aber du hättest dir den Schmerz erspart. Und dein Selbstgefühl wäre nicht angekratzt worden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top