G

Gast

  • #1

Keiner verliebt sich in mich?

...ich bin nicht mehr jung, aber gebildet, schlank, attraktiv und finanziell unabhängig. Hier habe ich schon einige Herren kennen gelernt. Immer wieder passiert mir, dass sie sich wieder treffen möchten, sich gern mit mir unterhalten, ausgehen, Theater, Museum, Konzert, Sport, aber keiner verliebt sich so in mich, dass eine Beziehung daraus entsteht. Was mache ich nur falsch? Immer wieder sagen sie mir ich sei klug, attraktiv, parkettsicher (blöder Ausdruck), ich frage allerdings auch nichts nach. So habe ich jetzt eine Reihe netter Herren um mich, mit denen ich ab und zu etwas unternehmen kann. Wer hat wohl ähnliche Erfahrung?
 
  • #2
Wie alt bist Du und wie alt sind die von Dir gedateten Herren?
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS, liebe Leidesgenossin ,-),

gerade gestern unterhielt ich mich mit einer Freundin über dieses Thema. Ihr Ex-Mann hat zu ihr gesagt, sie wäre zu langweilig, weil es bei ihr keine Probleme gibt, die er lösen könne. Die Nachfolgerin hat sich 4 x von ihm getrennt, hat div. Probleme an der Backe und er kann sie immer noch nicht vergessen. Vom Äußeren her, ist meine Freundin auch attraktiver.

Mir scheint, dass viele Männer gerne den Retter, der Held sein müssen, unbewusst natürlich, und sich daher solche Problemfrauen suchen, während wir unkomplizierten Frauen, die ständig "nur" Komplimente von zig Männern bekommen, Beziehungsmäßig leer ausgehen.

In unserer Gesellschaft scheint nur das gut und wertvoll zu sein, was man sich unter Schmerzen und Leid "erarbeitet" hat und nur so halten kann.

Und die Männer, die nicht so drauf sind, sind dann meistens Männer, die uns vom äußerlichen her nicht gefallen, zu wenig Panther sind, sondern eher ein Bär. Die Panther suchen sich wesentlich jüngere Frauen und so.... ist der Markt an vernünftigen und mit einer guten Mischung aus Panther und Bär ausgestatteten Männer sehr klein.

w 48
 
G

Gast

  • #4
.., aber gebildet, schlank, attraktiv und finanziell unabhängig. Hier habe ich schon einige Herren kennen gelernt

Diese Eigenschaften sind zwar gut, reichen allerdings für eine Beziehung nicht aus. Was hast Du denn sonst noch so charakterlich zu bieten, was zeichnet Dich aus? Zudem schreibst Du, "Ich frage nichts nach" was ist denn damit gemeint?

w
 
  • #5
Liebe FS.
Wer in seiner Sprache, Körperhaltung und Lebensführung Jammer und Klage ausstrahlt, ist weit weniger attraktiv als ein kraftvoller, aktiver und begabter Mensch.
Jammerei stößt immer ab.
Nimm dein Leben aktiv in die Hand. Sei selbstkritisch!
Was könntest du besser machen?
Job, Gesundheit, Ausstrahlung, Lebensführung, Interessen ....?
Nimmst du deine Mitmenschen um dich herum genügend und empathisch wahr?
Bist du ein Mensch, der ganzheitlich wirkt?
Negative Aufmerksamkeit mag für eine kurze Weile effektvoll sein, aber von Dauer ist so etwas NIE!
Daher: selbstkritisch beobachten, Freundinnen fragen, was man ändern könnte und das Leben positiv angehen.
Viel Glück !!!
 
G

Gast

  • #6
Liebe Angele,

ich bin so eine Frau, wie du sie beschreibst. Viele Männer finden mich toll, machen mir Komplimente, aber sich ernsthaft für mich interessieren tut sich keiner. Die nehmen lieber das Haschl´ von nebenan als Partnerin und Ehefrau.

w
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,
meine äußeren Umstände entsprechen den Deinen, außer, dass ich ein paar Kilos zu viel wiege. Meine Date-Erfahrungen: Durchwegs passende Herrn, das Ergebnis lässt sich dritteln: bei einem Drittel ist klar, dass es kein 2. Date geben wird, passt einfach nicht, beim 2. Drittel entsteht das, was Du hier beschreibst, beim 3. Drittel ist auf der einen oder anderen Seite starkes Interesse und es wird interessant.... Soviel zu meinen Erfahrungen.

Was mir bei Deiner Fragestellung sofort auffällt: Du bedauerst, dass keiner der Herren sich in Dich stärker verliebt und fragst, was Du falsch machst. Ich denke, das Geheimnis liegt genau in dieser Kombination: Der Herr soll sich verlieben und werben und Du wartest ab. Ich rate Dir, stell die Frage grundsätzlich anders herum: Welcher der Herren entspricht denn Deinen Vorstellungen und Gefühlen so sehr, dass Du einer Beziehung eine Chance gibst? Und dem, der dich wirklich interessiert, signalisiere das und zwar deutlich. Möglicherweise wartet er drauf, weil er unsicher über Deine Interessen ist. "Parkettsicher" bedeutet auch undurchschaubar, nett und freundlich zu jedermann, smalltalkfähig, vorzeigbar, beachtet gut die Regeln, die gesellschaftliches Zusammenleben unkompliziert machen, ..... aber das Gegenüber hat keine Ahnung, wie es innerlich um Dich steht, spürt etwas Distanz. Die wiederholten Treffen könnten von den Herrn durchaus als Chance verstanden werden, näher an Dich ran zu kommen, aber von Dir kommen die erhofften Signale nicht. Das kannst Du nur rausfinden, indem Du sendest....

Ich wünsche Dir viel Glück und dass Du die Liebe findest. w 54
 
  • #8
Liebe "5".
Das glaube ich soo nicht. Man müsste differenzieren. Es gibt auf der einen Seite selbstverständlich Männer, die lieber das "Haschl" von nebenan nehmen, aber kein Mann nimmt so ein Frauchen wirklich ernst. Für's Bett und zum Kochen, Saubermachen und Bügeln ist sie sicher gut genug, aber eine ebenbürtige Partnerin ist so eine Frau nicht!
Ich bin Optimist, und ich denke, wenn man nicht aufgibt, findet man schon den richtigen. Denn es gibt solche Männer, die eine Frau wollen, die ihr Leben im Griff haben und es auch ausstrahlen.
 
G

Gast

  • #9
Liebe "5".
Das glaube ich soo nicht. Man müsste differenzieren. Es gibt auf der einen Seite selbstverständlich Männer, die lieber das "Haschl" von nebenan nehmen, aber ernst nehmen tut so eine Frau wohl kein Mann. Für's Bett und zum Kochen, Saubermachen und Bügeln ist sie sicher gut genug, aber eine ebenbürtige Partnerin ist so eine Frau nicht!
Ich bin Optimist, und ich denke, wenn man nicht aufgibt, findet man schon den richtigen. Denn es gibt solche Männer, die eine Frau wollen, die ihr Leben im Griff haben und es auch ausstrahlen.

Hier die "5"

Diese begehrten Männer suchen sich dann aber wesentlich jüngere Frauen, als solche, die wie ich reif auf die 50zig zugehen.

Das Thema Aufgeben oder nicht, ist bei mir durch. Ich lebe mein Leben, sehe dabei, dass es mir in so vielen Dingen besser geht, als die angeblich glücklich verheirateten Frauen und Männer.

Entweder ich habe nochmal das Glück einen Mann kennenzulernen, der frei in jeder Hinsicht ist, bei dem auch ansonsten alles halbwegs i.O. ist, der mich total klasse findet und ich ihn auch, oder nicht.

Wenn nicht, ist mein Leben auch ansonsten schön. So, wäre es nur noch schöner .-).

w 48
 
G

Gast

  • #10
keiner verliebt sich in mich ...ich bin nicht mehr jung, aber gebildet, schlank, attraktiv und finanziell unabhängig.

Bitte entschuldige meinen, zugegeben, abgedroschenen Spruch. Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Wenn du dir einen Mann angeln möchtest, dann musst du ihn auch ködern können. Beim 1. Date, und später Tag für Tag. Es geht nicht darum sich mit Männern zu messen, gleiches wie die Männer zu tun, gleiches wie die Männer für sich zu beanspruchen, und ggf. als Frau der bessere Mann zu sein.

Alleine mit "finanziell unabhängig" (ob du es wirklich bist, sei dahingestellt) werden die meisten Männer überfordert sein, weil es eben nur die wenigsten Männer sind. Wer finanziell unabhängig ist, der kümmert sich fortan nur noch um seine eigenen Angelegenheiten, der macht nur noch was er wirklich will, der arbeitet nur noch zum Spaß, der ist ggf. Privatier. Hier einen Partner zu finden zu dem du aufschauen kannst, wird sehr schwierig sein.

Wenn du jedoch nur Angestellte mit ordentlichem Gehalt bist, dann hänge bitte deine finanzielle Ausstattung sehr viel tiefer. In dem Fall bist du nur eine abhängige Beschäftigte, und mit deinem Gehalt dafst du nur solange rechnen, solange du entsprechend (Zeit-)Einsatz und Leistung bringst. Von finanzieller Unabhängigkeit kann dann nicht im entferntesten die Rede sein.

Bitte relativiere auch attraktiv, schlank, gebildet, und nicht jung. Sobald du zu einer objektiven Selbsteinschätzung kommst, dann wird auch die Partnerwahl viel einfacher sein.
 
G

Gast

  • #12
Du bist zur Zeit wahrscheinlich sehr verbittert und siehst nur das Glück der anderen. Ich würde alles ein wenig lockerer angehen.
Dummerweise war ich Anfang des Jahres in der selben Situation und habe gemeint ich müsste mit aller Gewalt einen Partner finden.Schnell habe ich dann eingesehen, daß dies der falsche Weg ist. Kurze Zeit später habe ich dann jemanden kennengelernt und mich in die Person verliebt. Ich schätze wäre ich weiter so verbittert wie früher gewesen, wäre mir die Person garantiert nicht über den Weg gelaufen. Vor allen aber solltest Du immer authentisch sein und dir sagen ich bin Top und derjenige der das anders sieht hat etwas einmaliges verpasst. m,47
 
G

Gast

  • #13
Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Wenn du dir einen Mann angeln möchtest, dann musst du ihn auch ködern können.

Die Frage ist natürlich: sollte die Anglerin, wenn sie am Forellengraben steht, nicht besser eine Fliege anstelle des Wurmes an den Haken stecken? Schließlich will sie ja nicht irgendeinen Fisch fangen, sondern einen der auf ihrem Parkett - äh, Teller - eine gute Figur macht.

„Parkettsicher” soll er sein, soso. Hm, meinst Du jetzt eher das Börsen- oder das Tanzparkett? Ich würde an Deiner Stelle den adäquaten Angelplatz aufsuchen. Vielleicht begegnen wir uns ja?!
 
G

Gast

  • #14
Und dem, der dich wirklich interessiert, signalisiere das und zwar deutlich. Möglicherweise wartet er drauf, weil er unsicher über Deine Interessen ist. "Parkettsicher" bedeutet auch undurchschaubar, nett und freundlich zu jedermann, smalltalkfähig, vorzeigbar, beachtet gut die Regeln, die gesellschaftliches Zusammenleben unkompliziert machen, ..... aber das Gegenüber hat keine Ahnung, wie es innerlich um Dich steht, spürt etwas Distanz. Die wiederholten Treffen könnten von den Herrn durchaus als Chance verstanden werden, näher an Dich ran zu kommen, aber von Dir kommen die erhofften Signale nicht. Das kannst Du nur rausfinden, indem Du sendest....

Halte ich absolut für einen falschen Ansatz. So ticken und handeln die wenigsten Männer. Wenn ein Mann wirklich will, dann wartet er nicht auf Signale einer Frau, sondern signalisiert klar und eindeutig, dass er sie will.

Diese wiederholten Treffen können auch nur Ausdruck von angenehmer Zeitvertreib mit angenehmer Frau sein, um das eigene Ego aufzupuschen, aber mehr auch nicht.

Die FS sendet ja Signale, indem sie sich mit den Herrn verabredet. Das muss reichen.

w 48
 
G

Gast

  • #15
Bitte relativiere auch attraktiv, schlank, gebildet, und nicht jung. Sobald du zu einer objektiven Selbsteinschätzung kommst, dann wird auch die Partnerwahl viel einfacher sein.

Ich fühle mich attraktiv, auch hinsichtlich meines Charakters und meiner Lebensumstände, ich bin schlank, fast zierlich und ich bin nicht mehr jung. Da ist die Wahrheit und eine mir oft ungefragte Einschätzung von Menschen, egal welchen Geschlechts.

Was soll ich denn machen, wenn ich nun mal so auf andere Menschen wirke? Mich häßlicher machen, als ich nicht bin?

w 48
 
G

Gast

  • #16
G

Gast

  • #17
Auf so eine Frage zu antworten, ist eigentlich nicht möglich, denn ...

...ich bin nicht mehr jung - Wie alt nicht mehr jung? Ist ja eine Frage der Zielgruppe, auch was die persönliche Selbstdarstellung und das Selbstverständnis betrifft.

... klug und gebildet - Und was heißt das nun? Begeisterte Leserin, Kulturfreak, Kunstadeptin?

... Theater, Museum, Konzert, Sport - Eine recht breite Auswahl - und entsprechend nichtssagend.

... schlank, attraktiv - Schlank ist immer super, wenn es zutrifft (und d.h. Kleidergröße 36/38). Aber attraktiv liegt im Auge des Betrachters, um welchen Stil von Attraktivität handelt sich denn konkret? Konservativ-elegant, modisch-flippig, sportlich-rustikal ...?

... finanziell unabhängig - dazu hat #9 schon was geschrieben, was man unterstreichen kann. Aber was bedeutete denn "finanziell abbhängig"? Ich denke, spätestens im Alter 40+ sollte eine Versorgungsehe eigentlich nichts mehr sein, was frau noch anstrebt ...

... hier habe ich schon einige Herren kennen gelernt. - Herren - ein Ausdruck, der entweder auf eine spöttisch-ironische oder eine konservative Einstellung schließen lässt. Die anderen lernen Männer kennen.

Was mir allerdings zu fehlen scheint, ist Begeisterung. Für was auch immer.
 
G

Gast

  • #18
Du machst überhaupt nichts falsch. Im Gegenteil: Du triffst potentielle Partner. Hat es denn bei dir bisher gefunkt oder möchtest du bloß das Gefühl haben, jemand verliebt sich in dich und dein Ego wird gepusht?
Mach einfach weiter. Beim Richtigen werdet ihr beide merken, dass es passt.
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fragestellerin, bei mir war es so:
Solange ich gesucht habe und unbedingt jemanden kennenlernen wollte, hat keiner angebissen.
Als ich zu den Dates gefahren bin und davon ausgegangen bin, dass es bestenfalls ein netter Nachmittag wird, waren die Männer plötzlich interessiert.
Je lockerer ich gewirkt habe, desto interessierter waren die Männer.
Eine Erklärung habe ich dafür nicht.

w50
 
G

Gast

  • #20
Hast DU dich denn schon einmal in einen von ihnen verliebt? Das lese ich nicht heraus. Du möchtest zwar, dass sich jemand in dich verliebt, aber inwieweit öffnest du dich, dass das passieren kann? Man sollte sich ja ineinander verlieben und nicht nur schauen, ob ER sich verliebt. Das hat auch viel mit Seele zu tun. Vielleicht spüren die Herren deine subtile Erwartungshaltung oder auch eine gewisse Distanz.
Übrigens habe ich gut reden, bin seit fast 10 Jahren Single und weiß, das das alles nicht einfach ist. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #21
Ich bin Mitte 30, attraktiv, nicht auf den Mund gefallen, intelligent, begeisterungsfähig, warmherzig und werde von vielen Menschen sehr geschätzt. Trotzdem hatte ich seit Jahren keinen Partner mehr. Aktiv gesucht habe ich noch nie, ich lerne viele Leute per Zufall beim Ausgehen mit Freunden kennen. Ich werde auch öfters angeflirtet, aber das Interesse seitens der Männer reicht nie für eine Beziehung.
 
  • #22
Die Frage wäre doch mal, in wie viele von diesen Männern hast du dich denn verliebt? Man begegnet tagtäglich hunderten Menschen, in wie viele verliebt man sich? Sympatisch sind einem viele, aber verlieben? Und die von dir benannten Atrebute sind fürMänner nicht so relevant, da geht es eher um ein Gesamtpacket, was besonderes, was einmaliges. Und es geht um den Richtigen für dich und um den zu finden musst du so sein wie du bist, daher ist es total irrelevant wenn du was anders machst, denn dadurch würdest du eh nur den Falschen anlocken und nicht den passenden Deckel finden.
 
G

Gast

  • #23
Deine Fragestellung birgt in hohem Maße die Gefahr der Spekulation, wie man an einigen Antworten gut sehen kann. Damit wächst die Gefahr der Verstärkung/Vergrößerung Deines Problems in Richtung paranoider Verallgemeinerung, was umgangssprachlich als fixe Idee bezeichnet wird.
Gegen all das gibt nur ein Mittel: Männer zu fragen, wie sie Dich erleben und was sie ggf. hindert, sich in Dich zu verlieben.
Wenn Du jetzt einwendest, dass man sowas doch nicht offen fragen kann, halte ich dem entgegen, warum nicht?
1.) Bekommst Du sicherlich klarere Antworten, als Du sie Dir einbilden kannst
2.) Ist man dann schonmal verbal beim Thema "Sich verlieben"
3.) Erfährst Du Wesentliches darüber, wie Männer ticken, was das Thema "Sich verlieben" angeht
4.) Männer brauchen klare Ansagen

Dieses sind vier gute Gründe, es mal zu versuchen statt im eigenen Saft zu schmoren und sich ein verallgemeinertes Minderwertigkeitsgefühl anzuspekulieren.

Viel Spass dabei
 
G

Gast

  • #25
Ich denke mal Du machst gar nichts falsch, es spricht eindeutig für Dich, dass Du viele nette Bekannten hast. Ich kann Dir nur empfehlen "mehr Frau" zu sein, sich beim Ausgehen weiblicher kleiden etc. Und natürlich müssen Deine Kontakte wissen, dass Du viele Vereherer hast. Es klappt schon, vor allem, wenn Du selber sich in jemanden verlieben würdest.:)
 
G

Gast

  • #26
Eine Freundin von mir, sagte dass auch einmal, als sie gerade mal 30 war. Sie kannte viele Männer "rein platonisch", aber kein "Funken" flog. Als sie schon glaubte wohl eine "alte Jungfer" (sprichwörtlich) zu werden, lernte sie ganz bieder beim tanzengehen ihren heutigen Mann kennen und nicht nur irgendein Mann, sondern ihren Traummann, groß, blond, gutgebaut, dazu 5 Jahre jünger, der ganz wild auf sie war. Ja liebe FS so kanns gehen. Viel Glück!
 
  • #27
Der Einwand ist sehr berechtigt. Es stellt sich nicht die Frage, ob sich jemand in die FS verliebt, sondern ob sie sich denn überhaupt in einige der Kandidaten wenigstens mal ansatzweise verliebt hätte.

Es gibt so Leute, die das schön aufregend finden, wenn sich irgendwer in sie verliebt. Das hebt doch bei ihnen gleich das Selbstwertgefühl.

Man verliebt sich nicht in irgendwelche Errungenschaften, sondern einzig und allein in die Person mit ihrer Ausstrahlung, dem gewissen Etwas.
 
G

Gast

  • #28
Nein, dass glaube ich nicht, dass man sich in das "gewisse Etwas" verliebt oder die Person mit der mega-Ausstrahlung, wie kämen denn all die Paare zustande, die sich schon ewig durch Freunde oder Hobby kannten, sich monate- oder gar jahrelang kaum wahrnahmen und dann doch noch verliebten, eben durch viele Gespräche und Gemeinsamkeiten, aber der Wow-Effekt war es sicherlich nicht.
 
  • #29
Man kann sich auch Verliebtheit einbilden, weil man eben begehrt wird, nach dem Motto: "Ich liebe ihn/sie zwar nicht, aber er/sie begehrt mich immerhin. Das reicht mir für völlig aus."

Natürlich gibt es Leute, die sich schon jahrelang kannten. Das ändert jedoch nichts daran, daß der "Funke" dennoch überspringen muß.
 
G

Gast

  • #30
Die TE fragt sich bestimmt warum der Funke seitens der Männer nie überspringt. Mir geht es nicht anders. Männer himmeln mich an, laufen mir hinterher und sind eifersüchtig, wenn ich mit anderen rede und machen ein Theater deswegen - aber eine Beziehung mit mir möchten sie trotzdem nicht eingehen.
 
Top