• #1

Kennenlernphase: Bin ich zu naiv oder zu ungeduldig?

Hallo zusammen,
ich habe über eine Onlineplattform Ende August einen für mich tollen Mann kennengelernt.
Nun ist es so, dass ich im Bezug auf diese Onlinedatinggeschichten nicht wirklich erfahren bin...
Wir hatten nach ca. 3 Wochen sehr viel Schrift- und Telefonkontakt ein wirklich ausgesprochen schönes erstes Date.
2 Wochen später hat er mich dann besucht und hat fast seinen kompletten Urlaub bei mir verbracht (3 Wochen) Wir wohnen etwa 3 Stunden auseinander und haben seitdem fast jedes Wochenende miteinander verbracht, was alles sehr schön war. Er hat mich bereits seinen Eltern und Freunden vorgestellt.
Nun hat er mir vor Anfang an offenbart, dass seine letzte Beziehung eine offene war, die aber Anfang des Jahres dann doch in einer einvernehmlichen Trennung endete und er seitdem sein Singledasein sehr intensiv nutzt. Ich bin eher weniger promiskuitiv und habe von Anfang gesagt, dass ich keine Frau für Affären oder "lockere" Beziehungen bin, womit er klar käme.
Er hat auf der Plattform, über die wir uns kennengelernt haben, auch sein Profil geändert/geleert und den Beziehungsstatus von Single auf "kein Interesse" gesetzt, erzählt dass er zu einigen Bekanntschaften allmählich den Kontakt abbricht und auf anderen kostenpflichtigen Datingseiten, mal schaut ob er diese Profile erstmal pausiert, was ich als Zeichen gesehen habe, dass er sich mit mir schon etwas trotz der Entfernung etwas Ernsthaftes vorstellen kann.
Vor 3 Wochen haben wir uns auf mongamen Umgang miteinader geeinigt und er hat gesagt, dass er seit dem wir unser erstes Date hatten sich auch mit keiner mehr getroffen habe.
Soweit so schön...
Allerdings habe ich nun nicht durch ihn erfahren, dass er auf mind. einer Datingseite noch aktiv ist und ich bin ziemlich verunsichert wie ich damit umgehen soll. Er ist da täglich mehrmals Online, aktualisiert sein Profil und sucht dort auch weiterhin zumindest schriftliche Kontakte in denen er erwähnt, dass er "Spaß" suche. Und ich frage mich, ob ich ihm nicht genüge oder ob es daraus resultiert, dass er sich dadurch evtl. Selbstbestätigung zieht... Dass er eigentlich garkeine feste monogame Bindung möchte und mir nur erzählt was ich hören möchte um mich zu halten... Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn darauf ansprechen soll und ob es zuviel Druck aufbaut oder ich den Dingen ihren Lauf lassen soll und abwarten soll, ob er das Profil zumindest ruhen lässt? Ich weiß das geht noch nicht lang zwischen uns und irgendwie auch alles etwas schnell... Aber ich bin leider auch jemand, der mit diesem "Schwebezustand" schwer umgehen kann. Ich möchte eigentlich immer schon wissen, woran ich bin und ob ich es wagen kann, mich emotional weiter zu öffnen...

Wie seht ihr das? Bin ich zu naiv? Zu ungeduldig?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Vergiss es. Du vertraust ihm nicht (zu Recht, wie mir scheint).
Der kann dir doch einen vom Pferd erzählen. Er kündigt dir groß an, sich auf einer Datingseite abzumelden und die kostenpflichtigen ruhen zu lassen, dafür meldet er sich auf anderen Seiten an. Egal wie du ihn da aufgestöbert hast oder ob es dir jemand anderes gesteckt hat ... er lügt dich an. Du willst eine monogame Beziehung, die Vertrauen voraussetzt, d.h. er ist es also nicht. Blockieren, löschen, weiter suchen.
 
  • #3
Nun hat er mir vor Anfang an offenbart, dass seine letzte Beziehung eine offene war, die aber Anfang des Jahres dann doch in einer einvernehmlichen Trennung endete und er seitdem sein Singledasein sehr intensiv nutzt.
Menschen, die in einer offenen Beziehung werden, werden sich kaum bis nicht ändern, sie wollen es weiterhin so haben!
Ich bin eher weniger promiskuitiv und habe von Anfang gesagt, dass ich keine Frau für Affären oder "lockere" Beziehungen bin, womit er klar käme.
Klar kommt er damit klar, d.h. aber nicht, dass du mit seinem Lebenswandel klar kommst!
Dass er eigentlich garkeine feste monogame Bindung möchte und mir nur erzählt was ich hören möchte um mich zu halten... Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn darauf ansprechen soll und ob es zuviel Druck aufbaut oder ich den Dingen ihren Lauf lassen soll und abwarten soll, ob er das Profil zumindest ruhen lässt?
Klar, sagt er dir, was du gerne hören möchtest, ich würde ihn ansprechen, warum nicht?
Ja, wenn du ihm nicht auf den Zahn fühlst, bist du naiv, die Enttäuschung folgt!
 
  • #4
Ich sehe es so: Ihr hattet mehrere Monate es miteinander versucht und er hat gemerkt, dass er es nicht sein lassen kann, jetzt sucht er deine Nachfolgerin. Du hast es gespürt und hast nachgeforscht und auch fündig geworden.
Ich glaube nicht, dass jemand der polygam lebt, es sein lassen kann. Aber es gibt auch Wunder, in deinem Fall aber kannst Du nicht auf einen Wunder hoffen. Er wird erst einmal so weiter machen in 6 Monaten Takt.
Du kannst nicht davon ausgehen, dass die Menschen dir immer die Wahrheit erzählen. Meine Erfahrung ist dass fast jeder etwas sagt, was sein Gegenüber hören möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
sucht dort auch weiterhin zumindest schriftliche Kontakte in denen er erwähnt, dass er "Spaß" suche
Ja, also ich würde mich da in deiner Lage auch nicht wohl fühlen.
Er hat von Anfang an versucht, dir eine offene Beziehung aufzuschwatzen. Nachdem du da nicht mitziehst, so wie er sich das naiver Weise vorstellt, erzählt er dir m.E. vom Pferd.
Die Ex-Beziehung endete vermutlich aufgrund seiner "offenen Beziehung".
Ist vielleicht auch nur eine Umschreibung fürs Fremdgehen seinerseits.
und er seitdem sein Singledasein sehr intensiv nutzt.
Hat er sicher auch schon in der angeblich "offenen Beziehung" so betrieben. Ich denke nicht, dass er daran etwas ändern will, wenn man sieht, dass er weiter nach "Spass" sucht.
Solche Leute reden sich ihr Verhalten oft für sich schön. Nach dem Motto "ich konzentriere mich ja auf jede gleich intensiv und vernachlässige keine der Frauen". In Wirklichkeit kommt er sich vor, wie der Generalstecher vom Dienst, der sich einen Harem leisten könne.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ihn darauf ansprechen soll und ob es zuviel Druck aufbaut
Du hast klar gestellt, dass du eine monogame Beziehung führen willst.
Offenbar hat er nicht vor, sich daran zu halten. Ich würde das direkt ansprechen. Baue doch Druck auf. Das wirst du müssen, wenn du mehr wissen willst. Ehrlich gesagt, würde ich gar nicht mehr weiter an dieser "Was-auch-immer-Anbahnung" festhalten und ihn rauswerfen. Ich könnte der Person nicht vertrauen. Sollte er tatsächlich tiefere Gefühle hegen, wird er die Welt in Bewegung setzen, dich zurückzuerobern.
Bin mir aber sicher, dass das ausbleibt und er sich denkt, die nächste steht schon in den Startlöchern.
 
  • #6
Wäre für mich ein Grund, den Kontakt abzubrechen. Nichts mit "naiv" und "zu ungeduldig". Wenn du für ihn wirklich "die Eine" bist, dann sind die anderen vergessen.
Meiner hatte auch einige Kontakte, hat aber sein Profil einige Wochen nach unserem Kennenlernen gelöscht. Und wir hatten in dieser Zeit so viele Treffen, dass da definitiv kein Platz für anderweitigen "Spaß" war ... ;)
 
  • #7
Vergiss es. Du vertraust ihm nicht (zu Recht, wie mir scheint).
Der kann dir doch einen vom Pferd erzählen. Er kündigt dir groß an, sich auf einer Datingseite abzumelden und die kostenpflichtigen ruhen zu lassen, dafür meldet er sich auf anderen Seiten an. Egal wie du ihn da aufgestöbert hast oder ob es dir jemand anderes gesteckt hat ... er lügt dich an. Du willst eine monogame Beziehung, die Vertrauen voraussetzt, d.h. er ist es also nicht. Blockieren, löschen, weiter suchen.
Naja, es ist so, dass ich ein generelles Vertrauensproblem habe, woran ich auch arbeite... Aber leider machen es die Erfahrungen, die ich gemacht habe wenn ich jemanden einen Vertrauensvorschuss gebe es schon etwas schwierig, nicht gleich das Schlechteste zu vermuten... Stichwort selbsterfüllende Prophezeihung.

Also es ist ja kein neues Profil. Er hat dieses ja schon länger, aber nutzt es auch weiterhin... Und explizit erwähnt, dass er die anderen Profile nun auch wirklich pausiert hat er ja nicht. Ich ging davon einfach wohlwollend aus als wir uns auf monogamen Umgang geeinigt haben... Vielleicht war das auch ein Fehler, nicht genau zu formulieren, was damit gemeint ist? Ob es sich nur auf Treffen mit anderen bezieht, aber für ihn Onlinekontakt weiterhin okay wäre? Ich habe zwar gesagt, dass ich nichts dagegen habe, wenn er weiterhin Kontakt mit Bekanntschaften hat, woraus sich eine Freundschaft entwickelt hat, wenn beidseitig kein Interesse an "mehr" besteht, aber es nicht gutheiße, wenn er von sich aus neue Bekanntschaften forciert... Hätte ich das weiter ausführen sollen?
Eigentlich würde ich ihn schon gern darauf ansprechen, aber es nützt ja auch nichts, wenn er z.B. dieses Profil dann ruhen lässt, aber dann weiterhin andere bedient... Ach ich weiß es nicht... Ich hab ihn ja schon wirklich sehr gerne... Aber ich will mich auch nicht verarschen lassen.
 
  • #8
Und ja , Du bist zu naiv oder auch zu unerfahren . Er führt dich an der Nase herum und spielt .

Ich an deiner Stelle würde ihn mit seinem Handeln konfrontieren und die Kiste beenden ,aber mit jeglicher Konsequenz ,und keine weiteren Diskussionen mehr darüber führen .

Wie soll man bei einer Lüge Vertrauen schenken können .
Nimm diese Erfahrung mit und sei in Zukunft achtsamer und erkenne die Dinge im Vorfeld und verzeichne es unter Lebenserfahrung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Also, naiv bist du schon mal nicht, denn du stellst ja durchaus die naheliegenden Fragen.
Und z.B. zu hoffen, dass er sich entgegen jeder vernünftigen Prognose nun gerade in deinem Fall für die 180°-Wende bezüglich seiner Haltung zur Monogamie entscheidet, finde ich auch nicht naiv, sondern zutiefst menschlich. Dafür gibt es sogar eine Redewendung, die Hoffnung stirbt zuletzt, was darauf hindeutet, dass dies nicht nur wenigen naiven Menschen passiert.

Und inwiefern hältst du dich denn für ungeduldig ?
Inwiefern könntest du dich denn in Geduld üben ?
Er sagt, er will eine offene Beziehung, du sagst, das läuft mit dir nicht, woraufhin er sagt, 'ok, dann bin ich jetzt halt monogam und ich gucke auch nie mehr nach anderen Frauen', was du dann aber als Lüge entlarvst.
( Btw: hast du dir ein weiteres Profil angelegt und alle Portale nach ihm abgesucht und hat eine Freundin ihn durch Zufall entdeckt ? Er muss ja jemandem geschrieben haben, dass er Spaß sucht. )
Ok, der Typ ist also ein Lügner und nun überlegst du, ob du geduldig warten sollst, dass er dich noch weitere Male belügt, bevor du es beendest ?

Wie steht's denn sonst so mit seiner Wahrheitsliebe ?
Bist du sicher, dass er seinen Jahresurlaub bei dir verbracht hat ? Oder ist er vielleicht ein Mann mit grundsätzlich viel Tagesfreizeit ?
Ich finde es im Übrigen sehr seltsam, dass euer zweites Date drei Wochen gedauert hat. Uff, war dir das nicht viel zu viel ?
Da sitzt jeden Abend ein vollkommen Fremder in deiner Wohnung, wenn du von der Arbeit kommst ? Was hat er denn da tagsüber gemacht ?
Hat er dann wenigstens das Essen fertig gehabt ? Hat er mal ein bisschen sauber gemacht und auch eingekauft ?
Was habt ihr denn die vielen Abende so gemacht...ja, ist gut, schon klar...

Also nee, uff....

Hm... das hier paßt ehrlich gesagt nicht in mein misstrauisches Weltbild:
Er hat mich bereits seinen Eltern und Freunden vorgestellt.
Das macht das Lügen schwer.
Vielleicht irre ich mich, mal sehen, was die anderen sagen.
Bin wie immer vor allem auf Frau @void gespannt.

w 53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Ich habe zwar gesagt, dass ich nichts dagegen habe, wenn er weiterhin Kontakt mit Bekanntschaften hat, woraus sich eine Freundschaft entwickelt hat,
Dann hatte er dich ja schon weich gekocht. Du solltest mehr zu dir und deinen Wüschen und Ansichten stehen. Solche "Bekanntschaften" findet man nicht auf Flirtportalen.
Sagen wir es mal so. Er sollte eigentlich nur noch Augen für dich haben.
Wenn das schon mit solchen Ansagen und Kompromissen anfängt, ist das direkt zum Scheitern verurteilt.
 
  • #11
Ich danke euch erstmal für die zahlreichen Antworten und die Bestätigung, dass ich vielleicht doch nicht ganz so verkorkst bin, wie ich es immer annehme...
Meine letzte Beziehung war über 1 1/2 Jahren mit jemanden, der eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hatte und dementsprechend jede Menge Dramen über die ganze Palette enthielt. Da fängt man an die Flöhe husten zu hören und unsicher zu werden ob man mit bestimmten Zweifeln evtl. jemand anderen Unrecht tut...

Ja die 3 Wochen haben sich auch eher spontan ergeben. Eigentlich sollte es ursprünglich nur das Wochenende sein... Er hat in der Zeit, während ich arbeiten war meine Wohnung geputzt, war einkaufen, hat Schränke zusammengebaut, meiner Mutter, die in der Wohnung unter mir einzieht geholfen und abends/ nachmittags als ich von der Arbeit kam, waren wir dann noch hier spazieren, haben Sehnswürdigkeiten besichtigt oder die Zeit auf dem Sofa oder im Bett verbracht. Und ich bin mir schon sehr sicher, dass es auch tatsächlich sein Urlaub war, da er einen festen Job hat mit einigermaßen geregelten Arbeitszeiten.

Also seine letzte Beziehung war auch zuletzt einvernehmlich eine offene. Insgesamt hat diese Beziehung kanpp 5 Jahre gedauert und seine Beziehung davor ging 13 Jahre. Er hat mit beiden Exfreundinnen auch noch ein freundschafliches Verhältnis. Eine davon habe ich auch kennengelernt. Also denke ich nicht, dass da Betrug an sich zu dem Beziehungsende geführt hat. Aber ich bin auch nicht in der Position da nachzubohren was wie genau abgelaufen ist. Aber ich weiß es eben auch nicht...
 
  • #12
mit Ungeduld hat das doch wenig zu tun, wenn er dir sagt, dass monogam ok für ihn wäre, aber er dennoch hinter deinem Rücken „Spaß“ sucht.

du kannst einen Menschen nicht verändern. Wenn er offene Beziehungen braucht, dann ist das so. 🤷🏻‍♀️ Das muss man auch nicht verurteilen ....und da sehe ich etwas Naivität bei dir. Lebenskonzepte kann man sich nicht einfach auswählen, wie aus einem Katalog. Und nein, es muss auch nicht nur „die Richtige“ kommen und dann dreht sich jemand um 180 Grad und wird ein anderer Mensch, weil da so viel Liebe ist. Das ist Hollywood und hat wenig mit Realität zu tun.

zu lügen deutet auf einen fragwürdigen Charakter hin. Der Mann scheut nicht auf Kosten anderer sein Lebensglück aufzubauen. Er will ne Beziehung UND die Freiheiten eines Singles. Was ok ist, wenn er eine Frau findet, die es ähnlich sieht. Das aber ist halt nicht einfach und daher sehe ich eher bei ihm die Ungeduld walten.
Er wusste wie du tickst und hätte weiterziehen sollen, bis er eine passende Frau findet.

leider hat er sich für den einfachen Weg entschieden und lügt seine Partnerin lieber an...schwache Leistung.
 
  • #13
Dann hatte er dich ja schon weich gekocht. Du solltest mehr zu dir und deinen Wüschen und Ansichten stehen. Solche "Bekanntschaften" findet man nicht auf Flirtportalen.
Sagen wir es mal so. Er sollte eigentlich nur noch Augen für dich haben.
Wenn das schon mit solchen Ansagen und Kompromissen anfängt, ist das direkt zum Scheitern verurteilt.
Hmmmm... Naja, ich schließe wohl zu häufig von mir auf Andere. Denn ich habe durch Kontakte, die ich ursprünglich über das eher musikspezifische "Flirtportal" kennengelernt habe teilweise seit über 10 Jahren lockeren freundschaftlichen Kontakt, welcher auch nie irgendwie intensiviert wurde. Seine es Frauen oder Männer... Ich habe es eher als Communityplattform gesehen und darüber nie irgendwelche Dates oder sowas gehabt. Vielleicht bin ich auch wirklich zu naiv...
 
  • #14
Die Dinge, die ich Dir zu Deinem Eingangspost schreiben will, schreibst Du im zweiten Post selbst.

1. Bitte denk nicht, dass nur weil Du irgendwas irgendwie gesagt hast, er sagte, er fänd es okay und nicht den Kontakt abbrach, jetzt alles so läuft, wie Du Dir das vorstellst. Das hatten wir schon in anderen Threads, dass die Frau ankündigte, was sie will, und dann aus dem Bleiben des Mannes schloss, dass der Mann das alles jetzt so macht und will wie sie.

Er ist da täglich mehrmals Online, aktualisiert sein Profil und sucht dort auch weiterhin zumindest schriftliche Kontakte in denen er erwähnt, dass er "Spaß" suche.
Joah, ist jetzt nicht das, was ich monogam finde. Aber vielleicht für ihn "nur schreiben". Er trifft sich ja nicht mit denen, könnte er jetzt sagen.
Und 2. sieh mal Dich hier:
Ich habe zwar gesagt, dass ich nichts dagegen habe, wenn er weiterhin Kontakt mit Bekanntschaften hat, woraus sich eine Freundschaft entwickelt hat, wenn beidseitig kein Interesse an "mehr" besteht, aber es nicht gutheiße, wenn er von sich aus neue Bekanntschaften forciert...
Das ist doch das, was er jetzt macht und wofür Du Dein OK gegeben hattest. Neue Bekanntschaften hin oder her, die Du ja "verboten" hattest. Macht er vielleicht nicht mal, sondern lässt sich anschreiben.

Jetzt mal zu solchen Ansagen, was man will und was nicht.
Ich verstehe Dich. Aber ich finde solche Ansagen unsinnig, FALLS Du nun meinst, alles sei in Butter. Oder meinst, Du müsstest es nur präziser formulieren. Ja, müsstest Du wirklich, aber dann bist Du trotzdem nicht "in Sicherheit".

Ich verstehe es, dass man solche Ansagen macht, weil man denkt, man sagt, was man will und der andere kann ja dann gehen, wenn er das für sich unpassend findet. Nur ist es leider so, dass Leute, die einen ausnutzen wollen, eben NICHT gehen, sondern sich freuen, dass sie nun wissen, was Du erwartest und wo genau sie Dich täuschen müssen, damit Du am Ball bleibst und sie von Dir kriegen, was sie wollen. Ich sage definitiv nicht, dass der Mann das vorhat, es geht mir nur um den allgemeinen "Mechanismus" bei sowas: Der Gutgläubige denkt, er müsste jetzt nicht mehr drauf achten, was da abgeht, denn er hat ja gesagt, was er alles nicht will, und meint jetzt, dass der sich fairerweise zurückzieht, wenn er das nicht auch will.

Du bist noch in der Verantwortung zu checken, ob Du auch kriegst, was Du haben willst, und Dich nicht auf "ich hatte es doch aber gesagt" verlassen kannst, selbst wenn Du es denn präzise formulierst.
 
  • #15
Und ich frage mich, ob ich ihm nicht genüge oder ob es daraus resultiert, dass er sich dadurch evtl. Selbstbestätigung zieht... Dass er eigentlich garkeine feste monogame Bindung möchte und mir nur erzählt was ich hören möchte um mich zu halten...
Kann ich mir gut vorstellen.
Ich habe Männern häufig gesagt nur mit ihnen zu schlafen, da wenn sie ja nicht wissen das ich mit anderen schlafen es auch nicht existiert. Quasi irrelevant ist.
Also deine Theorie mit dem dich halten wollen kann gut stimmen. Ich würde dir auch sagen ich sei monogam, obwohl ich es nicht bin.
Warum er mit anderen schreibt oder schläft, kann viele Gründe haben.
 
  • #16
Allerdings habe ich nun nicht durch ihn erfahren, dass er auf mind. einer Datingseite noch aktiv ist und ich bin ziemlich verunsichert wie ich damit umgehen soll. Er ist da täglich mehrmals Online, aktualisiert sein Profil und sucht dort auch weiterhin zumindest schriftliche Kontakte in denen er erwähnt, dass er "Spaß" suche.
Klingt nicht danach, als ob er eine längerfristige, monogame Beziehung sucht.
Karten auf den Tisch, auch von Deiner Seite...
 
  • #17
Dein dritter Post klingt, als sei das ein wirklich toller Mann mal abgesehen von seinen Datingportalaktivitäten, die man aber auch auf Deine unpräzise Formulierung hin als ok von Dir deuten könnte.

Wäre da nicht noch die Kleinigkeit der Entfernung, würde ich nun schreiben: Was tun? Eigentlich abwarten, was er macht. Ob er die letzten Kontakte auch noch im Sande verlaufen lässt, ob er weiterhin Spaß sucht, wie sich das mit euch so entwickelt. Dazu siehe auch *)

Du schriebst, dass seine letzte Beziehung am Ende geöffnet wurde. Also bestünde ja eigentlich die Hoffnung, dass wenn er sich "die Hörner abgestoßen hat", er in schöner Eintracht mit Dir monogam leben wird. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das noch nicht so weit ist bei ihm. Er hat anscheinend ewig die sexuelle Langeweile in der letzten Beziehung ertragen, wenn sie erst am Ende geöffnet wurde, und war in seiner Singlezeit jetzt total aktiv. Ich könnte mir vorstellen, er will sich EIGENTLICH noch weiter ausleben, vermisst aber diese Bindung an eine Frau, die er in seinen Beziehungen hatte. Das ist ja keiner, der schon sein Leben lang durch die Betten springt.

Aber ich finde nicht, dass man nun was draus ableiten kann, was er wirklich tun wird und will.

*) Und wichtige Frage: Bist Du einer seiner in der Singlezeit gesuchten Sexkontakte gewesen und es hat sich Deiner Meinung nach MEHR entwickelt, oder suchte er da, wo Du ihm begegnet bist, eine wirkliche Beziehung? Es geht mir darum, wie er Dich anfangs eingeordnet hat, und daraus folgend, ob er in Bezug auf Dich nun umdenken müsste oder nicht. Das geht ja dann nicht so schnell, der muss ja erstmal merken, dass er von Dir mehr als nur Spaß und Sex will.

Und nun zu einem wirklichen Fakt: Würdest Du umziehen wollen, Dein Leben, Job, Freunde, Familie, falls das alles in Deinem Leben ist, hinter Dir lassen für ihn? Wenn nicht - erwartest Du, dass er das aus Liebe täte? Da wäre ich wirklich sehr, sehr vorsichtig. Wenn Du nicht zum Umziehen bereit bist, hast Du schon mal eine Hürde zwischen euch, die eventuell nicht übersprungen wird von ihm und die ganze Beziehung sowieso hinfällig macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Bitte frage Dich nicht sowas, da kocht auch schon die Eifersucht. Es geht nicht um "Genügen", wenn er sich verliebt hat. Hat er sich vielleicht sogar schon, wenn seine Putzerei, das Einkaufen usw. nicht nur so zu deuten ist, dass er gelobt werden will oder bei Dir landen will, weil er einsam ist.

Ja, ich finde schon, dass Du ein bisschen naiv bist, aber nicht wegen des Mannes und seiner möglichen Lügen, sondern wegen Dir selbst und dem, was Du sagst und angeblich ok findest.

Du schreibst, dass Du ein Vertrauensproblem hast. Also wäre ein Mann, der keine freundschaftlichen Beziehungen zu anderen Frauen oder den Exen unterhält, passender als Partner, finde ich. Das gibt es. Und Du hast hier nicht mal einen, der noch eine beste Freundin aus Kindertagen hat oder sich mit der einen Ex ganz gut versteht, Du hast einen, der nach seiner geöffneten Beziehung nichts anbrennen lässt.

Ist er nun auf den Trichter gekommen, dass es viel besser ist, eine Beziehung zu haben, in der er überall auch sonst noch Sex haben kann? Ist er so einsam, dass er sich unbedingt wieder eine Beziehung wünscht und dafür Monogamie "in Kauf nimmt" (und dann rückfällig wird) oder sogar selbst gern hätte (und nicht rückfällig wird)? Oder nur will, dass seine Partnerin monogam ist und deswegen eine monogame Frau gesucht hat, aber selbst schon weiß, dass er sie hintergehen will?
Wobei ich keineswegs denke, dass er ein kalter Lügner und Betrüger ist, der schon geplant hat, Dich zu verarschen.

Ansprechen würde ich nichts. Du müsstest dann ja auch erklären, woher Du das weißt, was Du weißt. Und dann stehst Du als ängstliche Kontrollmutti mit Vertrauensproblem da.

Du kannst jederzeit wieder raus aus der Verbindung, auch wenn Du total verliebt bist. Du weißt sicher auch, dass alles Reden Dir keinerlei Sicherheit und Garantien geben wird. Wenn der Mann SELBST denkt, er sei treu (und seine Portalaktivitäten wirklich NUR Schreiberei seien, die für Dich ok sind), KANN noch gar nicht rausgefunden werden, dass er Dich irgendwann betrügen wird. Der muss jetzt erstmal selbst testen, ob er "monogam" noch will und kann. Entweder, Du lässt Dich drauf ein und riskierst eine Verletzung oder nicht.

Ich finde nicht, dass man schon absehen kann, was passieren wird. Aber bzgl. des Umziehens kannst Du ja schon mal checken, ob Du es tun würdest.
 
  • #19
Nein, ich denke nicht dass du naiv bist, ganz im Gegenteil du siehst alles ganz klar. Vielleicht bist du ein bisschen unerfahren mit dieser Sorte Mann.

Der Typ ist halt einer, der sich nicht gern Fesseln anlegen lässt.
Du sagst ihm, dass du Monogamie wünschst und da er dich nicht verlieren will, tut er so, als würde er dem zustimmen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei diesem Typen Mann eigentlich recht einfach ist, ihn zu einer monogamen Beziehung zu bewegen.

Denn wenn er bekommt, was er will, ist es nicht mehr so interessant.

Denn er findet es letzlich nämlich auch nicht toll, wenn du noch andere Männer datest. Frau muss an diesem Punkt einfach den Spieß rumdrehen.

Dein "Fehler" war somit, dass du eigentlich zu ehrlich und zu direkt warst und eben damit zu viel Sicherheit gegeben hast.

Ihr kennt euch noch nicht so lang und dann noch hast du ihm nach ein paar Wochen deine Treue geschworen, also hat er dich aus seiner Sicht in der Tasche. Gib dich beim nächsten Mann einfach etwas unentschlossener, prüfender...

Ob mit dem noch was zu retten ist, weiß ich nicht, du musst einfach deine Sicht von der des Hinterherlaufenden in die gegenteilige umändern.

Ich fand früher solche Spielchen auch ziemlich blöd, aber seit ich weiß, wie es funktioniert, machen sie auch Spaß, denn dann gewinne ich 😄
 
  • #20
Prinzipiell finde ich es immer lustig, wenn beide auf irgendwelchen Portalen rumturnen und sich die Eine dann beschwert, dass der Andere dort vertreten ist.
Dazu dann solche "WischiWaschi" Formulierungen von beiden zur Monogamie ......
Ja, ich denke schon, dass du sowohl naiv als auch ungeduldig bist. Naiv dahingehend, dass du einen Mann aussuchst, der gerne Sex mit wechselnden Mädels hat und meinst, du könntest ihn ändern ohne die ganz besondere Frau in seinem Leben zu werden .....
.... und ungeduldig, da ihr ja gar nicht richtig zusammen seid und du schon Monogamie erwartest.
Ich glaube nicht an eine gemeinsame Zukunft .....
 
  • #21
Als ich nach meiner Ehe eine Weile auf einem kostenlosen Datingportal war, habe ich zufällig den Freund meiner besten Freundin entdeckt.
Er stellte sich in seinem Profil als Single dar, der eine feste Beziehung suchte.
Alle Bilder von ihm waren neu und seine Hobbies und der Beruf authentisch.

Ich war vollkommen geschockt. Ich kontaktierte gleich meine Freundin (sie war da schon zwei Jahre mit ihm zusammen).
Sie konnte das nicht glauben.

Wir heckten einen Plan aus. Sie erstellte ein Fake-Profil und schrieb ihn an. Sie würde ihn toll finden und wollte ihn kennenlernen.
Er reagierte sofort. Er wollte sich mit ihr treffen.
Sie gab sich ihm zu erkennen und war am Boden zerstört. So ein Lügner!!!!

Leider hing sie so sehr an ihm, dass sie nicht gleich Schluss machte. Erst als sie zahllose Kontakte in seinem Handy und Laptop fand - Frauen von überall, aus Polen, Ukraine etc., Frauen die ihn anriefen und er sie wegdrückte wenn sie bei ihm war - erst dann schaffte sie endlich mit ihm Schluss zu machen.

Ich würde den Typen testen. Entweder eine Freundin - die er nicht kennt - ihn anschreiben lassen oder ein Fake-Profil erstellen und ihn selber anschreiben.
Geht er darauf ein - schiess ihn ab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
würde den Typen testen. Entweder eine Freundin - die er nicht kennt - ihn anschreiben lassen oder ein Fake-Profil erstellen und ihn selber anschreiben.
Ich gehe davon aus, dass sie es schon gemacht hat. Woher sonst weiß sie es sonst mit seinem neuen Account? Ich würde einen Schritt weitergehen und mich mit ihm verabreden.

Du könntest ihm auch diesen Thread zeigen und ganz unschuldig mit großen Augen ihn anschauen und sagen: „Schau mal welche Tricks Männer heutzutage anwenden. Wie gut, dass ich dich habe. Du würdest so etwas nicht machen. Nicht wahr Darling?“ und schauen wie er reagiert.
Aber im Grunde kannst du auch die Karten auf den Tisch legen und ihm sagen, dass du damit nicht klar kommst und dich trennen willst. Sehr wahrscheinlich will er das sogar so haben. Wer weiß, vielleicht weiß er sogar dass du es weißt.
 
  • #23
Was sollen solche Spiele?

Wenn ich einem Mann nicht mehr vertraue, dann trenne ich mich, ganz einfach.
Ich brauche keine Beweise - ohne Vertrauen keine Partnerschaft.

Also ganz einfach.

Schwarze Rose, Du warst naiv, klar.
Denn Du hast bestimmte Vorstellungen für eine Partnerschaft, das ist ok. Naiv ist es, davon auszugehen, dass andere die gleiche Einstellung haben.

Du weißt, dass er anders denkt, aber denkst, es könnte doch sein wie Du.
Es ist nicht so, jetzt musst Du diese Realität akzeptieren.

W, 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Im Grunde braucht man weder nochmal reden, noch zu testen.
Das Gespräch zur Monogamie und wie man sie meint ist klar und verständlich, man(n) weiß was damit gemeint ist und in welchem Umfang, genau wie man umgekehrt weiß, was offene Beziehung heißt.
Und da hebelt man dies nicht mit beliebigen Spitzfindigkeiten aus und schafft sich Schlupflöcher. Ein Profil, wo er angeschrieben werden kann und worin er Spaß sucht, ist auch klar und man weiß was damit gemeint ist. Frauen die ihn darauf anschreiben, werden zu neuen Kontakten oder wie die FSin 3-4 Wochen intensiver Schreibkontakt, der Spaß bezieht sich nicht nur auf das Schreiben; man hat grds. keinen Spaß nur mit Fremden zu schreiben, außerdem umgekehrt betrachtet, werden die Frauen, die ihn auf dem Profil Anschreiben, auch Hofgnungen auf Spass, intensiven Kontakt, Kennenlernen und Beziehung haben, wir die FSin, es hat(te).
Wenn es ein Freundschaftsanbahnung über ein Hobby wäre, liest es sich anders und ist auch auf anderen Portalen. Ich denke, was er will ist klar, sonst macht man sowas nicht. Nur es passt nicht zu dem was die FSin will. Und abwarten, bringt nichts, nur für sich selbst Unruhe, Kopfkino, ungute Gefühle, Eifersucht, Misstrauen, geht an den eigenen Selbstwert, und dies für einen polygamen Mann, in einer Fernbeziehung, von über 200 km (3 Stunden Entfernung). Wenn man sich mal wochenlang nicht sieht, ist die FSin in Alarmbereitschaft, nicht nur wegen ihrem Vertrauensproblem, sondern seiner offensichtlichen Lüge.
 
  • #25
Wow, also mir wäre dafür meine Lebenszeit zu schade ... diese „Spielchen“ kenne ich aus meinen Zwanzigern und heute noch nicht mal mehr aus dem Leben meiner Tochter. Wie alt bist Du? Besinne Dich doch um Himmels Willen auf Dich und mache eine klare Ansage. Sämtliche Profile sind zu löschen, Konzentration auf Euch und wenn er das nicht möchte, na, der Nächste kommt bestimmt! Es ist nicht zielführend, Verhalten zu verstehen und zu tolerieren, wenn man etwas ganz anderes möchte. Egal, wie „toll“ der Typ ist! Bleib Dir treu und suche genau das, was Dir gefällt und höre bitte auf, Polizei zu spielen! Entweder er geht mit Dir, oder Du gehst ohne ihn weiter!
 
  • #26
Ich würde diesem Spaßmenschen aufgrund seiner Vita und speziell schlechter Erfahrungen mit dem Narzissten auch misstrauen.

Aber letztlich hilft alles nichts außer studieren durch probieren. Daher mit ihm über darüber sprechen ob eure Vorstellungen zueinander passen und erst einmal davon ausgehen, dass er nicht lügt denn wenn man jedem Menschen Lügen unterstellt herrscht die Angst und die kann Beziehungsunfähig machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Er will nach wie vor POLYGAM. Punkt.

Du willst nach wie vor MONOGAM. Punkt.

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Vielleicht noch @INSPIRATIONMASTER : Danke, für Deinen "Punkt."!
 
  • #28
Wie seht ihr das? Bin ich zu naiv? Zu ungeduldig?
Liebe Rose

Ich seh's wie du. Und von dem, was ich lese, bist du sehr gutmütig und verständnisvoll. Damit musst du halt aufpassen, dass du tendenziell nicht wieder an einen Narzissten gerätst. Vielleicht ist es sogar gut, wenn du etwas selbstsicherer auftrittst. Dann verscheuchst du die Menschen, die kein Gegenüber vertragen.
Ich finde dich nicht zu misstrauisch, ungeduldig oder naiv. Du siehst die Dinge schon richtig. Du traust dich vielleicht einfach nicht, dann danach zu handeln, weil man dir eingeredet hat, dass du verkorkst bist und deine Weltsicht nicht stimmt.
 
  • #29
Du willst eine feste verbindliche Beziehung.
Er sucht ganz offensichtlich eher was lockeres.
Also passt es nicht!
Das möchte ich hier eindeutig auf den Punkt bringen.

Ich frage mich, warum er sich eine Partnerin sucht, die 3h entfernt wohnt. Und die Antwort liegt auf der Hand: Damit er in seiner Stadt machen kann, was er will. Denn du bist weit genug weg, um nichts davon mitzubekommen, was er unter der Woche dort so treibt. Warum suchst du dir keinen vernünftigen Partner aus deiner Umgebung?

Er sucht parallel nach neuen Kontakten. Das geht gar nicht. Das bedeutet, dass er es nicht ernst meint. So einfach ist das.

Also nach einem vernünftigen Mann um etwas aufzubauen, zusammenzuziehen, Familie zu planen, zu heiraten usw. klingt das nicht. Das ist ein Affärenmann.

Meine Empfehlung: Suche nochmals das offene Gespräch mit ihm. Meine persönliche Empfehlung: Suche dir lieber einen vernünftigen Partner, was willst du mit so einem unreifen Spinner? Lg Leila w30
 
  • #30
Sorry ich denke auch, dass du naiv bist. Wenn er wirklich Interesse an dir hätte dann würde er doch sein Profil bei der Plattform löschen. Ich persönlich würde den Kontakt zu ihm komplett abbrechen ich denke er such weiter Kontakt zu anderen. Allerdings denke ich eher er hat schon jemand anderes gefunden und fährt zweigleisig.