G

Gast

  • #1

Klein und leptosom als Mann - keine Chance?

Moin,
in diesem Thread möchte ich die Bedeutung der männlichen Konstitution thematisieren. Ich selbst bin m25, 1.76m und 61kg. Im ersten Moment klingt es so, als sei ich zu dünn. Diese ist aber nicht so und liegt an meinem leptosomen Körperbau. Ich bin sehr schmal und habe sogar ein kleines Bäuchlein.
In meinem Leben hatte ich noch nie eine Freundin oder gar Sex. Es hat sich auch noch nie eine Frau für mich als Sex-/Lebenspartner interessiert. Ich vermute, dass es da einen Zusammenhang zwischen meiner Größe/Konstitution gibt. Mir fällt auf, dass ich bei Frauen überhaupt nicht auf dem Radar erscheine. Bei anderen Männern kann ich durchaus öfter beobachten, dass wenn sie einen Raum betreten, von den anwesenden Frauen von Kopf bis Fuß gemustert werden. Frauen bevorzugen evolutionär bedingt große, kräftig gebaute Männer. Denn das signalisiert Stärke, Macht und Beschützerfähigkeiten.
Durch meine körperlichen Defizite bin ich natürlich bei der Partnersuche stark eingeschränkt. Auch als ich einmal 15kg mehr wog, sah ich optisch kaum anders aus. Es ist natürlich äußerst unschön, wenn man nicht als Mann wahrgenommen wird und bei 90% der Frauen schon aufgrund der Optik aussortiert wurde.
Frage: Wie problematisch ist es wirklich für einen Mann, klein und leptosom zu sein?
 
  • #2
Hi,

also ich bin M36, 1,72 m und wiege derzeitig knapp 80 kg und würde mich derzeitig als schlank bezeichnen (alles unter 75 kg und ich schaue aus wie ein Windhund) bei mir ist auch ein Bauch vorhanden, also das berühmte Monopack. :)

Deine Erfahrungen kann ich insofern nicht teilen da sich recht Ignorant bin was solche Beobachtungen angeht, sprich ich schaue nicht welche Frau nun welchen Mann mustert.
Bis jetzt habe ich nicht das Gefühl das ich ausgemustert wurde, klar gibt es die Frauen bei denen nichts unter 1,80 läuft aber ich habe auch genug Frauen kennengelernt mit den Standartgröße 1,68 m die es ok fanden das ich wenn auch "nur" 7 cm größer bin als Sie.

Ich denke einfach auch das ist eine Charakterfrage und Geschmackssache der Frau manche legen sehr viel Wert auf die Maße anderen kommt es auf andere Werte an ob da nun 4 cm fehlen oder nicht.
Ja, ich mache viel durch Charme, Witz und Selbstbewusstsein wett und mein Gefühl ist eher das der "Rest" oft dann nicht mehr so ins Gewicht fällt wenn ich sie bezirzt habe. :)
 
G

Gast

  • #3
Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig. Deine Körpergröße ist ein Ausschlusskriterium.

Ich bin m, 1,77 und habe auch aufgegeben. Habe sogar ein ziemlich hübsches Gesicht und einen trainiert-schlanken Body. Das nützt nichts beim anderen Geschlecht. (Training kannst Du Dir also auch sparen, es sei denn, Du machst das für Dich selbst. Das Bäuchlein würde mich zum Beispiel bei mir selbst sehr stören, das würde ich "wegtrainieren" und die Ernährung umstellen.)

Mein Rat: Auch wenn es schwerfällt, hake das "Thema Frauen" ab und versuche stattdessen, Dein persönliches Glück und Deine Erfüllung in anderen Lebensbereichen zu finden. Das ist durchaus möglich.
 
G

Gast

  • #4
Das klingt schlimm, aber nicht die Kriterien sind Schuld, sondern wie du dich präsentierst. Anstatt Begriffe wie "leptsoman" nachzuschlagen solltest du lieber an deinem Humor, Witz, Lockerheit, Selbstbewusstsein und Kommunikation arbeiten! Lerne das Flirten!
Dann musst du dich nur noch raus in die Welt bewegen und der Rest funktioniert wie von selbst.
 
G

Gast

  • #5
Lieber FS,

es kann gut sein, dass du in deiner Altersklasse nicht so einfach auf dem Radar landest wie "Größere, athletisch gebaute", rein der Oprik wegen.
Meine Persönliche Meinung aber: Das Problem wird sich imLaufe der Zeit lösen. Die Ansprüche an einen Partner ändern sich, und in "höherem Alter" (Ü30) schaut man auch mehr auf andere Qualitäten als nur die Optik. (Gute Gespräche, emotionale Reife, Gemeinsamkeiten im Alltag / in der Freizeit, ...)

Es kann gut sein, dass du daher jetzt eine "Durststrecke" hast und die auch noch eine Weile anhalten wird bzw. du es einfach schwerer zu haben scheinst.
Dennoch ist die Sache auch jetzt nicht aussichtslos. Persönlichkeit und Auftreten kann auch hier schon einiges wettmachen.
Gefährlich ist es allerdings meiner Meinung nach aber, so an die Sache ranzugehen, indem man sich von orne herein immer wieder verdeutlicht, dass man bei Frauen sowieso keine Chance hätte. Da geht man schon von vorne herein anders an die Sache ran und entsprechend ist das Ergebnis vorprogrammiert.

Zurück zur Frage:
Wie problematisch ist es wirklich für einen Mann, klein und leptosom zu sein?
-> in deinem Alter sicherlich schwerer, da die Optik einen hohen Stellenwert hat (ist einfach das erste was auffällt, wenn man jemanden unbekannten sieht) und dein Selbstbewußtsein da noch zusätzlich drunter leidet (hat auch Auswirkung auf die Erscheinung, das sieht man z.B. anhand der Körperhaltung). Die Frauen werden in dem Alter auch meistens noch "umschwärmt" und erwägen sich viel Auswahl, wählen wohl eher das, was für SIE am attraktivsten erscheint.
Aber wie gesagt: die Zeiten werden sich ändern.

Und bis dahin kannst du durchaus auch auf Frauen zugehen (und Erfahrungen in Anbandelung sammeln) und zusätzlich dein Selbstbewußtsein hinterfragen und positiv trainieren.
 
  • #6
Ich finde 1,76 m nicht so klein! Die Größe wäre also bei mir schon mal kein Ausschlusskriterium. Ich stehe zwar persönlich nicht so auf zierliche/schlaksige/dünne Männer (es darf gerne was "dran" sein), kenne aber viele mit deiner beschriebenen Statur, die eine hübsche und nette Freundin oder sogar schon Kinder haben. Auch daran kann es also kaum liegen, dass du derzeit keine Freundin findest.

Ich mutmaße, dass es eher an deiner Ausstrahlung/deinem Selbstbewusstsein "hakt" - versuche, hieran zu arbeiten!

Alles Liebe und Gute!
 
G

Gast

  • #7
Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig. Deine Körpergröße ist ein Ausschlusskriterium.

Ich bin m, 1,77 und habe auch aufgegeben. Habe sogar ein ziemlich hübsches Gesicht und einen trainiert-schlanken Body. Das nützt nichts beim anderen Geschlecht. (Training kannst Du Dir also auch sparen, es sei denn, Du machst das für Dich selbst. Das Bäuchlein würde mich zum Beispiel bei mir selbst sehr stören, das würde ich "wegtrainieren" und die Ernährung umstellen.)

Mein Rat: Auch wenn es schwerfällt, hake das "Thema Frauen" ab und versuche stattdessen, Dein persönliches Glück und Deine Erfüllung in anderen Lebensbereichen zu finden. Das ist durchaus möglich.

Keine Ahnung, was Du sonst für Probleme hast.
Aber 177 cm, ein gut gebauter Körper und hübsches Männergesicht sind es sicher nicht. Dafür gibt es einfach zu viele, perfekt proportierte und extrem hübsche Frauen zwischen 155 und 170. Ich denke, anstatt dem Fragesteller einen dermaßen blöden (sorry..) Tipp zu geben, solltest Du eher an Deiner eigenen Persönlichkeit feilen.
 
G

Gast

  • #8
Kein Ausschlusskriterium! Warum auch? Mit deinen "Eckdaten" lägst du für meinen persönlichen Geschmack genau richtig. Allerdings habe ich festgestellt, dass Männer deiner Größe doch eine kleinere Frau suchen als ich es bin (1,73m).


Übrigens war einer der attraktivsten Männer, die ich je kennen gelernt habe, gerade mal 1,65m! Und attraktiv meine ich nicht nur vom Aussehen her (was zugegebenermaßen aber auch stimmte), sondern weil er wahnsinnig witzig und charmant war.
 
G

Gast

  • #9
Ergänzung übrigens zu #4

ich bin selbst w und 1,60 groß und gelte als eher zierlich.
Mein erster Freund war auch ein "Leprosom", der selbst mir noch Konkurrenz im Körperbau gemacht hat.
Aber ich stand darauf ;)
Er war zwar wie alle meine Freunde über 1,80, aber deine Größe wäre für mich kein Ausschlusskriterium gewesen. Dass alle meine Freunde über 1,80 groß waren, lag daran, dass die mich angesprochen und radikal angegraben und hofiert haben. Und das auch noch über längere Zeit, auch wenn ich nicht gleich völlig aus dem Häuschen deswegen war. Erstaunlicherweise schienen mir die größeren einen Tendenz zu zierlichen Weibern aufzuweisen. Wenns da klappt, warum nicht. Auch die waren charakterlich in Ordnung.
Der einzige, der das nicht getan hat und von dem ich mir das gewünscht hätte, der war 1,72 groß und auch recht schmal von der Figur her gebaut.

Man muss als Frau (auch in dem Alter) schon zusätzlich noch das Gefühl haben, dass sich einer auch wirklich um einen bemüht und dass ich dem das auch wert bin.
Also: Trotzdem ran an den Speck mit besserem Selbstbewußtsein, auch wenns zunächst möglicherweise nur eine zaghafte Resonanz oder gar eine Ablehnung gibt. ;)
Im Falle einer Ablehnung bitte die Hintergründe bei der Frau erfragen und ob man die nicht aus dem Weg räumen könnte!!!!
 
G

Gast

  • #10
Danke für die Antworten.

Das mit dem selbstsicheren Auftreten gegenüber Frauen ist immer so ein Teufelskreis. Wenn man nie eine Freundin hatte oder jemals positives Feedback von einer Frau bekommen hat, dann baut sich da auch keine große Selbstsicherheit auf.

Im Alltag komme ich mit Frauen allerdings sehr gut zurecht. Ich behaupte, dass ich bei meinen Arbeitskolleginnen recht beliebt bin und ich habe auch einige Frauen im Freundeskreis. Locker und witzig zu sein, fällt mir da nicht schwer. Allerdings haben mir meine Freundinnen auch schon offen gesagt, dass sie mit meiner Statue nichts anfangen könnten. Manchmal sticheln sie auch ein wenig und machen Scherze über meine Größe. Ist aber okay ;)

Ich habe auch festgestellt, dass es beim Mann gar nicht um Schönheit geht. Man braucht kein Modelgesicht. Tatsächlich scheint Größe und Körperbau viel entscheidener zu sein. Einige der besagten Freundinnen haben Typen mit Gesichtern - da würde nicht mal ich tauschen wollen, aber eines haben sie gemeinsam: sind sind alle groß und kräftig gebaut.

Die einzige Situation, wo ich von Frauen beachtet werde, ist, wenn ich mit meinem - ein reprästentavives eines Premiumherstellers - irgendwo auftauche. Steige ich beim z.B. Einkaufen aus, dann werde ich schon gemustert und die Frau ist neugierig, wer dann da aussteigt. Stellt sie dann aber fest, dass es sich nur um einen leptosomen Gartenzwerg handelt, ist das Interesse gleich verschwunden. ;)
 
G

Gast

  • #12
Hallo FS:

Deine Größe ist total normal. Du bist nicht klein! Das ist kein Grund. Wenn man von Natur aus nicht zu den Athleten gehört, die kein selbstbewußtes männl. Selbstbild vermittelt bekamen und nicht auffallend gut aussehen, dann wird man als junger Mann kaum bemerkt oder übersieht selbst die Chancen, weil man schon mit Unsicherheit und Selbstkritik da ran geht. Wenn du dazu noch ein sensibler und einfühlsamer Mann bist, der erst ein Vertrauensverhältnis aufbauen möchte, bevor er sich zwischen die Beine traut, wirds bei jungen Girls ganz schwer. Die meisten Mädels gehen davon aus, dass jeder Mann immer will und dafür auch alles unternimmt beim "Flirtwettstreit". Nach dem Motto, was bis 3 nicht auf den Bäumen ist...
Zurückhaltung darin wird als erotisches Desinteresse interpretiert. Du wirst zum guten Freund "entmannt". Ewige platonsiche Gesprächtherapie ist dir sicher. Poppen werden sie andere.
Also wenn du es schaffst ein bisschen "schlecht" zu den Mädels zu sein, im richtigen Augenblick auf cool machen und mal etwas abledern und witzig sein, dann könnte es auch so klappen. Musst natürlich auch auf gute Klamotten achten. Wenn das nicht geht, dann such dir eine Frau mit Problemen, die auch keinen abbekommt und fang da einfach mal an. Hilft beiden. Davon ausgehend kann man sich weiterentwickeln.
Was kann sonst helfen? Mukkibude. Klar warum nicht. Pump dir was drauf und auch wenn viele Mädels lügen und sagen, sie stehen nicht auf Muskeln, hast du gewonnen, wenn du das T-Shirt ausziehst ;-)
Ansonsten wie schon ein anderer schrieb läuft die Zeit für dich. Mach dich nicht fertig damit. Irgendwann knackst du die Nuss. Erstens wird man von selbst immer schwerer, je älter man wird.. ;-)) einfach so. Zweitens lässt der Hormondruck mit den Jahren nach und du bist nicht mehr so der Sklave deiner Hormone und der Depp für die Frauen. Und außerdem, wenn die Frauen jenseits der 30-35 sind, haben sie sich an den Athleten abgearbeitet, sind xmal verarscht worden oder haben verarscht und merken, dass sie selten mal sowas wie eine richtige harmonsche Beziehung geführt haben. Dann kommen so Männer wie du zum Zug, die durch ihre Probleme in der Jugend viel Arbeit verwenden mussten sich selbst zu finden und damit sich gut kennen und mehr Kompetenz in Beziehungsarbeit haben als die Stecher, die jede gleich rumbekommen und wieder weiterziehen, wenns Probleme gibt.
Außerdem passt ja immer noch der alte Trick und dafür brauchst du auch Zeit und Berufsglück: Mit Kohle (Status und damit Aura) bist du auch als Spargel gefragt. Also irgendwann, so oder so, bist du da durch. Viel Glück!
M48, 178m
 
G

Gast

  • #13
Stellt sie dann aber fest, dass es sich nur um einen leptosomen Gartenzwerg handelt, ist das Interesse gleich verschwunden. ;)
Das wird aber eher an deinem auftreten liegen als an deiner Größe. Wenn du mit hochgezogenen schultern und zitternd dastehst, brauchst du dich nicht wundern. Frauen können deinen Angstschweiß riechen.

Und was deine mickrige Größe anbelangt. Ich bin auch nur 1,75m/80kg und fühle mich weder klein noch als schwaches Männlein. Also laß dir nicht einreden du wärest zu klein. Wenn es nach einigen Frauen geht, müßten alle Männer unter 1,80m eingeschläfert werden. Gerade hier bei EP sind die ganzen Models unterwegs.

Ein Kumpel von mir ist auch so ein schmales Hemd. Und der schleppt reihenweise Frauen ab.
Allerdings hat er auch ein Riesen selbstbewußt sein.
 
  • #14
Hi,

also ich bin M36, 1,72 m und wiege derzeitig knapp 80 kg und würde mich derzeitig als schlank bezeichnen (alles unter 75 kg und ich schaue aus wie ein Windhund) bei mir ist auch ein Bauch vorhanden, also das berühmte Monopack. :)

und da regen sich die Männer auf wegen unrichtiger Beschreibungen der Frauen zu ihren Körpermaßen..
80kg bei 1,72 bei vorhandenem Mono pack ist DICK, end of story.. vielleicht inkl dünnen armen, aber definitiv dick..


@FS: 1,76 ist kein "Todeskriterium" .. zögerliche Herangehensweise dagegen schon. Grade unter Trainierten gibts ne Menge "Kleiner" aber feiner Jungs.. und die werden von den Mädels auch mit Kusshand genommen.. auch untrainierte oder feinsinnige "Künstlerseelen" sind recht gefragt, allerdings eher in den alternativen Kreisen.. (und da gibts ne MENGE hübscher Mädels..)

wenn du allerdings darauf wartest das du angesprochen wirst, dann darf ich dir mit 1,85m und knapp 100 Kilo (trainiert) gern versichern ,.. passiert mir auch nicht (in Deutschland) .. es sei denn ich bin mit Frau unterwegs..
 
G

Gast

  • #15
Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig. Deine Körpergröße ist ein Ausschlusskriterium.

Ich bin m, 1,77 und habe auch aufgegeben.
Tut mir leid, aber Dein Problem scheint mir doch eher ein anderes zu sein.

Ich bin auch 177, eher der Typ "Spargeltarzan-Nerd" und habe auch ein recht hübsches Gesicht, die Tatsache, dass ich allein bin, liegt aber ganz sicher nicht an meinem Aussehen ... (meine Gründe kenne ich, Deine natürlich nicht)

Es gibt genug Frauen, die einerseits optisch zu Männern wie uns passen und denen andererseits auch Männer wie wir gefallen.

m, 33
 
G

Gast

  • #16
Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig. Deine Körpergröße ist ein Ausschlusskriterium.

Ich bin m, 1,77 und habe auch aufgegeben. Habe sogar ein ziemlich hübsches Gesicht und einen trainiert-schlanken Body. Das nützt nichts beim anderen Geschlecht. (Training kannst Du Dir also auch sparen, es sei denn, Du machst das für Dich selbst. Das Bäuchlein würde mich zum Beispiel bei mir selbst sehr stören, das würde ich "wegtrainieren" und die Ernährung umstellen.)

Mein Rat: Auch wenn es schwerfällt, hake das "Thema Frauen" ab und versuche stattdessen, Dein persönliches Glück und Deine Erfüllung in anderen Lebensbereichen zu finden. Das ist durchaus möglich.
Sorry, aber das mit den 1,77 m, oder wie beim FS 1,76 m als Universalgrund für Beziehungslosigkeit oder Misserfolg beim Kennenlernen ist Quatsch. Mir, 1,73 cm war das schon immer egal und ich hatte sogar mal einst einen Freund der glaube ich nur 1,65 cm war. Dann muss es wohl an was anderem liegen. Zum Beispiel daran, das ihr zwar meint ihr wollt, aber in Wahrheit wollt ihr überhaupt keine Beziehung. Zumindest seid ihr nicht bereit euch dafür wirklich einzusetzen und gebt schnell auf. Es ist immer leicht mal eben schnell solche Misserfolge oder Zustände auf körperliche Merkmale und damit eigentlich auf die anderen, die ja ach so oberflächlich sind abzuschieben.
w46
 
  • #17
Danke für die Antworten.

Das mit dem selbstsicheren Auftreten gegenüber Frauen ist immer so ein Teufelskreis. Wenn man nie eine Freundin hatte oder jemals positives Feedback von einer Frau bekommen hat, dann baut sich da auch keine große Selbstsicherheit auf.
Okay, und wer kann den Teufelskreis durchbrechen? Du, oder die Frauen, die einen unsicheren Mann vor sich sehen?

Alles, was im Männerleben zählt, ist Selbstbewusstsein und Souveränität. Beschäftige dich mal mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung.
Oder lies mal: http://derbesseremann.wordpress.com

Im übrigen:
Manchmal sticheln sie auch ein wenig und machen Scherze über meine Größe. Ist aber okay ;)
Das ist nicht okay, du musst Grenzen setzen! Du sagst damit ja selbst, das es für dich okay ist, wenn man sich über dich lustig macht.
Das ist kein Teil von: Ich bin locker und easy, das stört mich nicht. Das ist ein Teil von: Ich Weichei.
 
G

Gast

  • #18
Also, ich w, 1,68m mochte eigentlich auch immer lieber Männer über 1,80m und gerne kräftig, eher ein bissel mehr Bauch als zu wenig ;)

Nun habe ich aber einen Mann kennengelernt, der wohl knapp 1,80m sein dürfte (also eigentlich eher "zu klein" für mich) und der sehr sportlich und schlank ist, mit Ü50 noch knackig und Waschbrettbauch (was eigentlich auch nicht "mein Fall" ist, hab' lieber was zum anfassen), ABER dieser Mann ist dermaßen "Wow!!", so ein intellektueller Überflieger, liebevoll, zärtlich, caritativ tätig, dass er nun mein absoluter Traumtyp geworden ist und dass er durch alles was er darstellt charakterlich und an Ausstrahlung, nun für mich perfekt ist und ich ihn extrem attraktiv finde! Und ehrlich gesagt glaube ich, dass es noch manch anderer Frau genauso gehen würde, wenn dann wirklich der "Mr. Right" vor ihr stünde, der an Charakter, Ausstrahlung, Temperament, Herzenswärme, Erotik, etc. alles in sich vereint, was frau sich insgeheim wünscht, ich glaube, da verlieren sich vermeintliche Prioritäten wie selbstauferlegte Grössenangaben etc.

Also, "kleinere" Männer, seid Ihr selbst mit all Euren liebenswerten Seiten, dann werden Euch bestimmt auch die Herzen der Damen zufliegen, die eigentlich eher erst mal eine andere Vorstellung vom "Traummann" hatten! Bitte nicht die Hoffnung auf eine schöne, liebevolle Beziehung aufgeben! LG
 
G

Gast

  • #19
1,76m finde ich jetzt nicht übermäßig klein. Ich (w) bin 1,75 und würde mich an einem gleich großen Mann nicht im geringsten stören. Das ist definitiv nicht der Grund für deine Beziehungslosigkeit.
 
G

Gast

  • #20
Ich habe im Bekanntenkreis Männer mit Glatze, mit Bauch, Dicke und Hagere. Kleine und sehr große. Alle haben etwas gemeinsam: Ausstrahlung, sie fallen positiv auf und fühlen sich nicht besonders benachteiligt.

Bei dir klingt es eher so, als ob du dich selbst nicht magst. das wäre mal ganz schlecht. Abgesehen davon wird die Idealfigur zwar sehr geschätzt, aber - schau dich um - die wenigsten haben sie.
 
G

Gast

  • #21
Liebe Fragesteller,
natürlich fallen auf den ersten Blick eher die breitschultrigen Riesen auf.....aber das soll doch nichts heißen. Du suchst doch die Richtige und keinen Job als Model, oder ?
1.76 ist auch nicht klein, sondern mittelgroß.
Wenn Du Dich selbst zu schmal findest, dann treibe gezielt Kraft-Sport. Damit kannst Du Deinen Oberkörper breiter werden lassen und das kleine Bäuchlein verschwindet.

Wie auch immer, im Internet kannst Du gezielt nach kleinen und zierlichen Frauen suchen. Die wollen keinen muskelbepackten Riesen, sondern einen Mann wie Dich, der körperlich zu ihnen passt.
Alles Gute,
w55
 
G

Gast

  • #22
Nein, es liegt nicht an deiner Größe oder Körperbau, sondern dass du einfach noch (auch wenn es dir nicht so vorkommt) wahnsinnig jung bist und auch sehr jugenhaft denkst.
Ich hatte meinen ersten Partner auch erst mit 23 und danach erst meinen ersten Sex. Also mach dir mal keinen Stress, du bist erst 25!

1,76 m ist und war schon immer eine ganz normale Männergröße - sorry, das ist leider so, mit etwas mehr Lebenserfahrung und Menschenkontakt wirst du das in deinem späteren Leben auch noch feststellen! Die Evolution geht sogar dahin, dass Männer heute kaum mehr größer als 1,65 werden. Fast mein ganzer Bekanntenkreis aus Männern ist kleiner als ich.

Dein Ausschlusskritierium ist tatsächlich - wie hier schon erwähnt - eher deine jugendliche Unsicherheit und dein Umgang mit deinem Körper. Andere Menschen haben eine krumme Nase, ein Fliehkinn, Glubschaugen, Akne, Glatze oder andere Makel. Ja und? Die Menschen haben auch gelernt damit umzugehen und einen Partner gefunden.
 
G

Gast

  • #23
Welchen Ansprüche hast du denn an die Optik der Partnerin?
Ist z.B. Übergewicht ok? Wenn deine ehrliche Antwort "nein" lautet, musst du auch den Frauen ihre optischen Vorlieben zugestehen. Ich bin ehrlich: mir würdest du auch nicht auffallen, weil ich tatsächlich (selbst 1,78) nur Männer ab 1,90 anschaue, die auch durchaus stattlicher sein dürfen. Aber ich gestehe auch jedem zu, dass er mich einfach nicht attraktiv findet.
 
G

Gast

  • #24
Dein Problem ist nicht Deine Größe, sondern Dein junges Alter. Mit 1,76 bist DU nicht klein, sondern deutscher Durchschnitt. Richtig ist natürlich, daß großen raumeinehmenden Männern mehr Macht und auch Versorgerqualitäten zugesprochen werden. Nur mal ehrlich: Welcher Mann mit 25 kann denn wirklich schon was bieten? Wenn Du etwas älter wirst und Dich beruflich nicht hängen läßt, trennt sich der Blender vom Macher. Für ältere Frauen, die dann für Dich in Frage kommen, zählt dann nicht der große Blender. Es bringt ihnen und dem pot. Nachwuchs nichts. Dann suchen sie den, der wirklich was bieten kann.

Also: Bei Männern Mitte 20 ist noch gar nichts abgefahren, ich würde eher behaupten, Männer U30 haben es allgemein schwer. Sie haben kaum etwas vorzuweisen, was Frauen interessieren könnte.
 
  • #25
Klar doch lieber FS

Stellt sie dann aber fest, dass es sich nur um einen leptosomen Gartenzwerg handelt, ist das Interesse gleich verschwunden. ;)
Du machst Dich selbst klein, aufrechte Haltung mit Körperspannung ist der Trick. Mein Kumpel ist nochmal 10cm kleiner als Du und ebenfalls sehr schmal gebaut--- und konnte sich schon immer vor Verehrerinnen nicht retten. Er hat Witz, Charme, Geist und ist sehr gut trainiert, fährt eine alte Rostlaube und hat einen Sozialberuf mit entsprechend schlechter Bezahlung.
Schmal aber mit Bauch und womöglich krummer Haltung... Einen Spiegel hast Du schon, oder?

also ich bin M36, 1,72 m und wiege derzeitig knapp 80 kg und würde mich derzeitig als schlank bezeichnen (alles unter 75 kg und ich schaue aus wie ein Windhund) bei mir ist auch ein Bauch vorhanden, also das berühmte Monopack. :)
Also Du machst Deinem Nick alle Ehre- wenn Du kein mindestens Drittligahandballer bist bist Du damit eindeutig Dick (oder nett gesagt mollig).
 
G

Gast

  • #26
Also ich (m24) wiege 65 kg und bin 1,77 groß und habe null Probleme Frauen kennenzulernen. Allerdings würde ich auch behaupten, dass ich ein hübsches Gesicht habe und in der Lage bin mich meiner Statur entsprechend vernünftig zu kleiden. Ich denke das ist relativ wichtig.

Als kleiner Tipp:
Ich habe früh erkannt, dass ich nicht als Sexbombe gelte und mich somit auf die "Süße-Seite" begeben. Eine Mischung aus charmant und frech ist oft genauso begehrenswert wie groß mit Muskeln.
 
G

Gast

  • #27
[mod]

Lieber FS
Vergiss jetzt einfach mal die Grösse und die "Breite". Für mich,1.65, hättest Du die absolut perfekte Grösse: Küssen ohne Genickstarre, Unterhaltung auf körperlicher Augenhöhe, beim Umarmen mein Kopf auf Deiner Schulter...perfekt ;-)
Ich habe einen ganz simplen Tipp für Dich: Lass doch mal eine Typberatung machen. Ein guter Freund von mir hat wohl in etwa das gleiche Aussehen wie Du. Er hat sich z.B. eine topmoderne Frisur, eine markante Brille und typ gerechte Kleidung zugelegt, dazu ein paar passende Accessoires...sieht wirklich toll aus! Er ist aber schon von Grund auf der musische Künstlertyp und Frauen aus dieser Fraktion schwärmen von ihm.
Mit 23 noch Jungfrau: Piepegal!

Ein 31-jähriger Nerd und stolz darauf!!! :)
 
G

Gast

  • #28
Hier TE

Da die Frage aufkam: Ich würde behauptet, dass ich, was die Optik der Frau angeht, relativ flexibel bin. Wobei tatsächlich auch eher Frauen bevorzuge, die selbst nicht so klein sind. Idealgröße wäre für mich zwischen 1,64m und etwas kleiner als ich. Ein großer Fraund von starkem Übergewicht bin auch nicht, allerdings bin ich schon jemand, der "weibliche Formen" mag - also ein bisschen mehr darf es schon sein. Nach meiner Erfahrung ist gerade dieser Typ Frau eher weniger an leptsomoen Gartenzwergen interessiert. Welche Frau möchte schon, dass der eigene Freund schlanker als sie selbst ist?

Was das Training angeht: Das bringt bei ektomorphen Körperkonstitutionen nichts. In normaler Kleidung fällt das nicht auf. Ich habe in meiner Bundeswehrzeit etwa 15kg Masse mehr gehabt und auch regelmäßig "gepumpt". Ich sah im Vergleich zu normal gebauten Männern, die nicht trainierten, immer noch schmal aus. An der Schulterbreite ist leider nichts zu machen.

Dass ich mit 25 noch "jung" bin, mag richtig sein, aber auch das ist ein Teufelskreis, denn Frau erwartet schon ein gewisses Maß an Erfahrung. Als Jungfrau ohne Beziehungserfahrung in den Mittzwanzigern punktet man da nicht. Den richtigen Umgang mit dem anderen Geschlecht lernt man ja wesentlich früher. Und je älter man wird, umso schwerer ist es, das Verpasste aufzuholen.
 
G

Gast

  • #29
Hier TE

Wobei tatsächlich auch eher Frauen bevorzuge, die selbst nicht so klein sind. Idealgröße wäre für mich zwischen 1,64m und etwas kleiner als ich.
Das mit der Idealgröße vergiß man ganz schnell. Kommt meist sowieso anders.
Ich stand immer auf kleine zierliche Frauen von 1,50-1,60m. Und dann lernte ich meine Frau (1,72m) kennen. Wenn sie hohe Schuhe anhat, ist sie größer als ich. Na und.
 
  • #30
Hallo FS
Wieso versteifst Du Dich derart auf die Schulterbreite? Die hat mein Kumpel genausowenig. Na und?

Ich habe in meiner Bundeswehrzeit etwa 15kg Masse mehr gehabt und auch regelmäßig "gepumpt". Ich sah im Vergleich zu normal gebauten Männern, die nicht trainierten, immer noch schmal aus. An der Schulterbreite ist leider nichts zu machen.
Es geht beim Trainieren einfach darum eine bessere Körperhaltung zu erzielen, nicht um Muckies wie Schwarzenegger (15kg mehr Muskelmasse bei diesen Maßen ist schon heftig), darum mehr Selbstbewusstsein zu bekommen, mehr Gelassenheit.
Ich bin ja in der Marathonszene unterwegs- da sind diese Figuren recht häufig. Ich sehe da aber recht wenige Singles. Die Frauen zu diesen Jungs sind eher überdurchschnittlich hübsch. Nur machen sich diese Männer nicht selbst klein.