G

Gast

Gast
  • #1

Können Gefühle sich noch ändern?

Ich (m 28) stecke momentan in einer Zwickmühle: Habe mich bei EP in eine Frau (w 28) verliebt. Sie hat mich auch schonmal geküsst, mir aber so nach vier Dates gesagt, dass ihr Gefühl aktuell nicht zum Verlieben reiche. Sie wolle nicht den Druck, dass ich mir nun permanent Hoffnungen machte. Aber genau die kann man(n) natürlich nicht einfach ausknipsen. Wir treffen uns nun ca. einmal pro Woche und haben immer viel Spaß zusammen. Ich suche zwar eine Partnerin, bin aber keineswegs für eine neuerliche Suche motiviert, da ich SIE will. Natürlich aber will ich auch nicht jahrelang in einer Freundschaft auf sie hoffen. Glaubt ihr daran, dass Gefühle sich mit der Zeit ändern können und sie vielleicht nach intensiverem Kennenlernen plötzlich denkt: "Es fühlt sich DOCH irgendwie schön an, wenn ich in seiner Nähe bin"?
 
  • #2
Ein absoluter Weg wäre ihr zu sagen, was du empfindest und dass du die aktuelle Zweisamkeit *so* nicht weiterführen willst bzw. kannst - du willst gewissheit!
Wenn sie nicht mehr als nur Freundschaft im Sinn hatte, dann wird's das gewesen sein; andernfalls eben nicht. Manchmal muss man einfach jemanden erstmal verlieren ....

Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo, lieber FS!
Ich würde ihr auch noch einmal persönlich sagen, was ich für sie empfinde. Danach würde ich gehen und ihr sagen, "Man sieht oder hört sich!"

Ich schätze, nach einigen Tagen wird sie immer intensiver über dich nachdenken und eure schönen Stunden Revue passieren lassen. Dann wird sie sich wieder melden.

Wenn sie sich innerhalb 2 Wochen nicht mehr meldet, musst du sie wohl leider abhaken.
Wenn sie nach Monaten wieder ankommt, dann hat sie inzwischen andere ausprobiert und ist wohl auf die Nase gefallen. Ob du dann noch für sie da sein möchtest, kannst nur du entscheiden.

Wichtig ist, dass du dich jetzt rar machst. Lese das Buch: Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst. Im Ernst! Du lernst viel über Nähe und Distanz und kannst damit vielleicht die Kurve kriegen.

Ich wünschte auch, ich hätte es vor 1,5 Jahren gelesen. Dann wäre vielleicht manches besser für mich gelaufen. Aber gut, alles zu seiner Zeit.

Viel Glück!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Sag ihr, was Du für sie empfindest und dass "nur" Freundschaft für Dich leidig ist. Und ehrlich, Du wirst sie nicht bekommen, bist Du immer einmal die Woche für sie da, Du machst Dich zum Affen, der immer i.d. Hoffnung ist, dass mehr daraus wird, irgendwann stellt sie Dir als Kumpel ihren neuen Typen vor oder Du darfst sogar dabei zuschauen, wie sie sich einen anderen angelt. Nee, das würd ich nicht mitmachen. Mach bei ihr ne ganz klare Ansage. Ihr habt schon geküsst, also ist da irgendwas, dieFrage ist was?!! Frag sie ganz konkret und ziehe Dich dann zurück, will sie Dich nur als Freund, mach dich nciht zum Oberaffen!
 
G

Gast

Gast
  • #5
@2: Das finde ich sehr spannend! Du gehst davon aus, dass sie quasi "merkt, was ihr fehlt", wenn sie es (oder Ihn) nicht mehr derart permanent verfügbar hat?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sie weiß nicht, was sie will, und wahrscheinlich will sie sich nicht festlegen, wie so viele!
Von solchen Frauen Finger weg, sie machen mit Ihrem Prinzessingetue und ich weiß nicht, alles kaputt. Diese Frauen brauchen niemanden!
Es gibt ein schönes Buch v. Pierre Franckh" Glücksregeln für die Liebe".
 
G

Gast

Gast
  • #7
@3: Sie weiß, was ich für sie empfinde. Und da ihr der Druck andauernder "Dates", bei denen sie immer am Zug wäre, zu groß wäre, sind wir erstmal befreundet.
 
Top