G

Gast

  • #1

Können Warmwechsler auf Dauer glücklich werden

M39 Vor knapp 4 Wochen, hat meine Freundin die Beziehung beendet. Grund war das wir uns oft gezofft haben, auch weil ich die letzten Monate sehr misstrauisch war (auch zurecht). Sie hatte hinter meinem Rücken, Kontakt zu anderen Manner (mit denen auch in der Vergangenheit etwas lief). In meinem Misstrauen, habe ich in Ihrem Handy bzw. Handtasche geschaut und eindeutige Beweise gefunden. Habe Sie jedoch NIE direkt darauf angesprochen, sondern immer wieder versucht Gespräche in diese Richtung zu lenken und Ihr auch dadurch die Möglichkeit zu geben, die Dinge ins klare Licht zu rücken. Sie hat es jedoch immer wieder bestritten ja sogar auf das Grab Ihres ..... geschworen mir dabei in die Augen geschaut und gelogen! Ich weiß das der neue schon da ist. So hat sie es auch in der Vergangenheit gemacht. Kann so jemand auf Dauer glücklich werden wenn er von einer in die nächste Beziehung spring ohne sich Zeit zu selbstfinden zu nehmen??
 
G

Gast

  • #2
Ich erfahrener m/45 sage NEIN!
Kenne genügend Beispiele, die nicht funktionierten!
Es geht immer nur eine begrenzte Zeit, bis wieder ein weiterer "Warmwechsel" ansteht, so kommt man auch durch das Leben!
Ich kannte Frauen, die alle paar Monate so etwas durchziehen.
Für mich käme eine solche Frau niemals in Frage. Sei froh, dass du sie los bist, du kannst mit einem solchen oberflächlichen Menschen nicht dauerhaft glücklich werden bzw. sein! Solche Menschen entscheiden sich ausschließlich für problemloser Sex und sind Beziehungsunfähig, laß sie ziehen, löse dich von ihr, vergesse sie ganz schnell! Mir ist es am anfang ganz wichtig über die verg. Beziehungen Infos zu bekommen, denn so wie es in der Verg. getan wurde, so wird es auch in der Zukunft bleiben. Lieber ich breche gleich zu Beginn ab!
 
G

Gast

  • #3
Obwohl du geschnüffelt hast, es sei dir verziehen, muss ich dich loben, dass du ihr die Chance gegeben hast mit dir zu reden.

Kann so jemand auf Dauer glücklich werden?
Ich vermute mal:Ja Was auch immer glücklich für diese menschen heissen mag.
Mein Ex-Mann hat während unser Trennung (wohnte noch bei mir) schon intensiv neue Bekanntschaften gesucht. Wurde auch im Internet sofort fündig.
Er meinte: Ich kann halt nicht alleine sein.
Er denkt, er ist glücklich. Ist er auch für sich, denn er hat immer vermieden über Sich nachzudenken.
Würde er sich Gedanken über sich machen, käme er ganz schön ins grübeln.
Das verdrängt er lieber. Ein Eigenschutz für Ihn.
Ich selbst habe nach meiner Trennung mindestens 6 Monate gebraucht um mich wieder auf jemanden einzulassen. War keine einfache Zeit für mich, war aber wichtig.

Ich glaube diese Sorte Menschen sind nicht fähig wirkliche Gefühle zuzulassen.

Ich wünsche dir viel Glück, und hoffe das du mit einer anderen Frau glücklich wirst.
w/45
 
  • #4
warum machst du dir einen Kopf um andere Leute? Oder möchtest du den klassiker hören "Am Ende kriegt jeder was er/sie verdient" oder möchtest du eine Tüte Mitleid haben, weil du so tapfer warst?


wenn du es eh weisst dann Frau -> Wind -> Restart
 
G

Gast

  • #5
Warum fragst du dich denn, ob sie wieder glücklich werden kann? Hoffst du insgeheim, dass sie sich diese Frage selbst stellt, vernünftig wird und wieder zu dir zurückgeht? Ich kann dir nur raten, dass du nach deinem Wohlbefinden schauen musst und nicht nach ihrem...

Und: wenn dein Misstrauen schon so weit gesunken ist, dass du sie sogar kontrollierst (kann ich allerdings nachvollziehen, man sucht Beweise), dann stimmt von hinten bis vorne etwas nicht in dieser Beziehung.
 
G

Gast

  • #6
@#1: Am Anfang einer Beziehung erzähle ich sicher nicht, wie meine bisherigen Beziehungen verliefen - wenn überhaupt, dann, sobald ich das nötige Vertrauen habe bzw. er es sich "verdient" hat.
 
G

Gast

  • #7
Hallo,
in Deinem Fall scheint es ja so zu sein, dass sie es regelmäßig so praktiziert und gleichzeitig
mehrere Kontakte hat/sucht/pflegt !?
Sie wird damit nicht froh werden können, da sie immer wieder + weiter einem vermeintlich neuen
Glück nachjagen wird und doch selbst nicht zur Ruhe kommt.

Warum Frau/Mann das tun ist mir unerklärlich, sei es weil sie auf der Suche nach der
absoluten Perfektion sind, unrealistische Ansprüche haben oder immer noch nach der / dem
Besseren streben UND sich dabei selbst im Weg sind....

Zugvögel ziehen weiter, wer weiß ob und wo sie ankommen, ziehen lassen....
 
G

Gast

  • #8
Du bist verletzt, weil du hintergangen wurdest. Da tut es dir natürlich gut zu hören oder zu hoffen, dass deine Freundin und alle anderen Warmwechsler nie glücklich werden können.

Alle, denen es irgendwann einmal so ergangen ist wie dir, werden dir gerne zustimmen und reichlich Beispiele wissen.

Es gibt jedoch auch sehr viele Menschen, die mit einem Warmwechsler auf Dauer glücklich geworden sind, oder die selber glücklich gewordene Warmwechsler sind. Die werden dir aber vermutlich hier in diesem Forum, in dem die Mehrzahl Singles sind, weniger begegnen.

Meine Meinung: ja, Warmwechsler können in einer neuen Partnerschaft auch auf Dauer sehr glücklich werden, ich kenne genügend Beispiele dafür.

w54
 
G

Gast

  • #9
@5 er es sich verdient hat? - zu hören, dass du eine Warmwechslerin bist? Sorry, Schuldbewusstsein ist für dich ein Fremdwort, oder? Das kann wohl garnicht gehen. Irgendwann muss auch die schändlichste Lügnerin mal Farbe bekennen. Irgendwann wird mal einer dabei sein, der ebenso schändlich mir dir umgeht. Zum selbst fühlen müssen, wie moralisch verwerflich und verletzend das ist.
 
G

Gast

  • #10
@8 Wie gut kennst du sie?
Richte nicht, auf dass du nicht gerichtet wirst.
Sie hat absolut recht. Ich würde es auch so machen.
Wahrheit haben nur die verdient, die sie lieben;)
und lieben heißt: auch DANN noch lieben, nachdem es raus ist.
Wo keine Wahrhaftigkeit in einer Beziehung ist, kann auch keine Lüge sein.
 
  • #11
Sollte Dir Egal sein, Sie wird es jedenfalls nicht mit Dir und Du nicht mit Ihr. Also was juckts Dich.

Lebe DEIN Leben und trauer Ihr nicht nach!
 
G

Gast

  • #12
hallo FS,

habe meine 10jährige Ehe von heute auf morgen wegen einem neuen Lover beendet und unseren 3jährigigrn Sohn mitgenommen. Danach habe ich immer die meist 1jährigen Beziehungen (wenn die Verliebheit vorbei ist u. die Arbeit beginnt) verlassen. Nach dem Motto "hab kein Bock mehr"!...

Jetzt bin ich nach 8jährigen Zusammenleben von heute auf morgen verlassen worden. Ich habe für ihn gearbeitet, wir hatten ein Haus zusammen gemietet, wir haben alles zusammen gemacht u. ich habe meine Freunde vernachlässigt.

Er ist von heute auf morgen ausgezogen, hat keine Miete mehr gezahlt usw. ...

Ich stand vor dem Nichts, konnte die Miete nicht mehr bezahlen, mußte neuen Job und Wohnung suchen.

Jetzt, nach 8 Monaten, habe ich mich wieder gefangen, neue Wohnung, Job und Freund.

Aber die Zeit dazwischen war verdammt hart. Besonders an Weihnachten...

Ich habe dazu gelernt und bin gewachsen an den Anforderungen; wo eine Tür zu geht, geht eine andere auf....

Das ist leicht gesagt, ich war depressiv und stand kurz vor dem Selbstmord; meine beste Freundin hat mich gerettet.

Es war nicht so, dass ich meinen Ex vermisst hätte. Wir hatten uns auseinandergelebt und nichts mehr zu sagen. Die neue Situation hat mich überfordert. Neue Wohnung, Job und Freunde suchen. Das war zu viel für mich auf einmal.

Jetzt, nach 8 Monaten, habe ich wieder Fuß gefasst: neue schöne Dachwohnung, neuer, interessanter Job und einen lieben Freund an meiner Seite. Das Leben kann so schön sein...

Ich hätte mein Leben fast weggeworfen; bin froh, dass ich es nicht getan habe. Auch wenn es noch so aussichtslos aussieht, es gibt immer einen Weg. Er ist hart und mühsam, aber er führt zum Ziel und verändert dein Leben, wenn du es zulässt...
 
G

Gast

  • #13
Sie hat DIch verlassen -und ob sie mit dem Anderen glücklich wird sollte Dich nicht mehr interessieren. Ich verstehe Du bist verletzt.Aber das Leben geht weiter. Kopf hoch
w/57
 
G

Gast

  • #14
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass sie sich in ihrer Warmwechslerrolle wohlfühlt? Sobald die erste Verliebtheitsphase vorrüber ist, beendet sie die Beziehung und sucht sich den nächsten.
 
G

Gast

  • #15
@9: ich kenne sie garnicht. Aber das ist Betrug am anderen. Und das mit Ansage - zum Kotzen diese Einstellung. Das hat mit Liebe nichts mehr zu tun - wie soll ich dann jemanden noch lieben, wenn er mich wissentlich und bewusst angelogen hat - und andere vor mir auch? Da bleibt doch nur noch Verachtung, aber Liebe - nein das ist keine Definition von Liebe, das ist Ausnutzen.
Da muss ich sagen bei Posting 10 hat wenigstens die Gerechtigkeit zugeschlagen. So muss es sein, damit diese Menschen erwachsen werden und auch mal aufwachen, was sie anderen antun und welche Verletzungen sie anderen Menschen dadurch zufügen.
 
G

Gast

  • #16
Sehe es im Grunde so , wie in Nr. 10 beschrieben vom Kopf her..."mit mir nicht."
Das will ich nicht, wer jemand verlässt , um einer sexuellen Anziehung zu folgen, warm wechselt also, der hat nicht die gleiche Moral, die gleichen Werte, wie ich.
Aber meine Gefühle sind anders.Ich weiss, dass ich manche Männer meiner Freundinnen toll finde,
und bei manchen vergebenen Männern hab ich das Gefühl, sie hätten eine bessere Partnerin verdient.
Und wie lebe ich?
Selbst hab ich in der Jugend warm gewechselt, jetzt gibt es eine längere Single Phase, und sie tut sehr, sehr gut.Mal gespannt wie es weiter geht.
w51
 
G

Gast

  • #17
Hallo FS

Möchte mich hier einigen Beiträgen anschliessen und dich fragen warum Du dich fragst ob sie glücklich werden kann...Egal wie sie es macht..Sie ist dijenigen die sich letztendlich diese Frage stellen muss und vermutlich auch wird. (Vorrausgesetzt es stimmt alles so wie Du es schreibst)..

Würde "Sie" eine Stellungnahme dazu abgehen sähe der Sachverhalt bestimmt etwas anders aus..

Andersherum würde ich jedoch dich gerne fragen ob Du damit glücklich werden kannst wenn Du andere kontrollierst..

Wenn eine Beziehung, nachdem klar ist das man jetzt zusammen ist so läuft , das handys ausgemacht werden, oder sms von ehemaligen Kontakten geheimgehalten oder gar vertuscht werden , dann fehlt ein wichtiger Faktor in der Beziehung: Vertrauen..

Wenn das fehlt würde ich die Beziehung lieber beenden als anfangen zu kontrollieren..

m46
 
G

Gast

  • #18
Hallo FS,

meist haben solche "Hüpferlinge" (ob m oder w) eine attraktive sexuelle Ausstrahlung und sind sehr gut in der Liebe (aufgrund der vielen Erfahrungen mit wechselnden Partnern). Wenn Du bei der Wahl einer Partnerin nur auf solche Attribute schaust, brauchst Du Dich nicht zu wundern.
Du solltest vielleicht mal an Dir arbeiten und Dich mal nach wirklich charaktervollen Frauen (die vielleicht nicht so das Sex-Appeal haben, dafür Treue für diese kein Fremdwort ist) umschauen.
Im übrigen finde ich es ziemlich daneben, in ihren persönlichen Sachen zu schnüffeln.

Viele Grüße

w48
 
G

Gast

  • #19
Bei mir war es so, dass ich erst nach schwierigsten, inneren Kämpfen gehen konnte, immer.
Ich wollte nie eine "erkaltete" Liebe aufgeben, meine Beziehungen dauerten lange dadurch.
Und am Schluss fehlte mir sehr viel : Zärtlichkeit, Intimität, Sex .
Dann war es so, dass diese Sehnsucht übermächtig wurde,
die Beziehungen jeweils stark verfahren.
Ich habe mich zu stark untergeordnet, selbst verleugnet, nicht mich selbst geliebt.
In allen diesen Beziehungen, ganz stark in einer 10 jährigen Ehe.
Und so kam es zu "warm wechseln".
Aber auch die daraus entstandene Beziehung
dauerte lang, war ernsthaft .
Aktuell bin ich Single, seit über 1 Jahr, da an Burn out erkrankt, und viel mit mir beschäftigt.
Ich arbeite an mir, Selbstliebe, früher nein sagen, mich nicht so unterordnen, im Grunde vergessen in einer Beziehung. Grosse Sehnsucht nach einer neuen , echten Partnerschaft und Liebe ist da, jedoch unter "neuen, anderen , Vorzeichen" bitte.
w51
 
G

Gast

  • #20
Ich denke es gibt einfach Menschen, die nicht alleine sein können. Sie sind eben nicht so anspruchsvoll und haben immer jemanden. Sie reden sich alles schön und sind genauso glücklich wie wir anspruchsvolle Singles, die bei jedem neuen Date ein Haar in der Suppe finden.
 
G

Gast

  • #21
Wenn man von Grundstruktur Mensch ausgeht ist es völlig legitim das Mensch nicht allein sein kann. Er ist als Gemeinschaftswesen geboren.

Das man dem Partnerschaftlich gesehen einen negativen touch unterstellt ist eine Bodenlose arrogante Frechheit unserer Neuzeitgesellschaft.

Wie gut das doch "jeder" mal an einen Zeitpunkt kommt wo er andere "BRAUCHT"
 
G

Gast

  • #22
Selbstredend ist es für die Qualität einer Beziehung völlig irrelevant, ob einer oder beide "warm" gewechselt haben.

Meine Tante hat ihren langjährigen Lebensgefährten verlassen und ist noch am gleichen Tag mit ihrer neuen Liebe zusammengezogen.

Mit diesem Herrn ist sie jetzt über zwanzig Jahre verheiratet. Und da sowohl sie als auch mein Onkel voll berufstätig ist und keine Kinder zu berücksichtigen sind, kann man wohl davon ausgehen, dass beide mit der Ehe zufrieden sind. So wirken sie auch auf Außenstehende.
Diese Ehe hat das Potential, ein Leben lang zu halten - und das ganz ohne ökonomische oder familiäre Zwänge.

Aus meiner Sicht wäre es über alle Maßen dumm, den oder die Richtige ziehen zu lassen, nur weil man sich noch in einer Beziehung mit der zweiten Wahl befindet.

Es jammern hier auch immer nur diejenigen, die „warm“ verlassen worden sind. Dass einer den „warmen“ Wechsel hinterher bereute, habe ich bisher noch in keinem Thread gelesen!

Stattdessen werden aber von den Verlassenen gerne absurde Behauptungen aufgestellt, die darauf hinauslaufen, dass ein „Warmwechsler“ quasi suchtartig in regelmäßig wiederkehrenden abständen „warm wechselt“.

Dabei gibt es keinen einzigen Hinweis darauf, dass die Beziehungen der Kaltwechsler im Durchschnitt länger halten oder gar glücklicher sind.