G

Gast

  • #1

Könnte er doch was von mir wollen?

Guten Tag liebes Forum,

ich bin seit einiger Zeit wieder solo und interessiert an einem Mann, der zufällig mein Nachbar ist.

Er (34), auch ein Kollege meines Ex-Freundes, und ich verstehen uns ganz gut. Ich wohne seit 4 Monaten neben ihm, seit dem ich auch wieder solo bin.Irgendwie habe ich das Gefühl, das was zwischen uns ist, dieses Gefühl habe ich schon länger. Es sind Blicke und die Art wie wir miteinander reden. Am Anfang, als ich einzog saßen wir zwei Mal länger zusammen und haben lange geredet, das passiert aber seit längerem nicht mehr. Vor allem weil er ständig weg muss, arbeiten oder sonst wo hin, er ist generell ziemlich rastlos und packt sich alles voller Termine, um nicht allein zu Haus zu sitzen. Wenn wir uns ab und zu spontan sehen und ich frage, ob er noch nen Kaffee trinken möchte, sagt er häufig, er muss wieder los.

Er saß auch einmal bei mir, als es mir nicht so gut ging und ich ihm und Hilfe bat. Er umarmte mich sehr lang und streichelte immer wieder meinen Arm. Irgendwann nahm er sogar meine Hand und faselte irgendwas von meinem Nagellack. Ich war irritiert und hab darauf nicht so richtig reagiert. Er schaut mich auch öfter länger an und immer wieder auf meinen Mund und auch auf mein Dekolleté. Wenn er was getrunken hat, hat er mich zum Abschied länger umarmt und mir einen liebevollen Kuss auf die Wange gegeben. Ich habe dann das Gefühl, dass er mich auch sehr mag, dann frage ich mich aber wieder, ob ich mir alles einbilde, weil: er muss so oft weg und ist generell selten zu Hause/er erzählte zu Anfang öfter von seinen Frauen Geschichten/er kommt doch nicht vorbei, obwohl er es erst zu wollen scheint. Wenn wir aber mal zusammen sitzen fühlt es sich total vertraut und schön an. Ich mag seine Nähe sehr.

Ich unternehme auch nichts groß, außer ihn ab und zu um Hilfe zu bitten,weil ich Angst habe vor Ablehnung. Aber auch weil mein Ex Freund und er Kollegen sind, auch wenn sie sich selten sehen. Ich denke halt häufig an ihn und würde gerne mehr Zeit mit ihm verbringen,wodurch aber mehr gefühel enstehen könnten :/ Ich weiß nicht, was ich tun soll. Irgendwie möchte ich mich annähern, habe aber so Angst und er muss so oft WEG, was mich verunsichert.

Ich habe schon häufig gehört, dass ein Mann, der Interesse hat, immer Nähe sucht und nichts ausschlagen würde. Kann ein Mann nicht trotzdem Interesse haben, auch wenn er ab und zu auf Abstand geht und immer sofort zur Stelle ist, wenn man ihn um was bittet, er aber von sich selten etwas fragt oder möchte? Es ist total schwer für mich, weil ich rational auch denke, dass er mehr tun würde, wenn er mich wollen würde, andererseits hab ich lange schon dieses Bauchgefühl. Das hatte ich auch schon, als ich ihn nur symphatisch fand. Da war ja auch immer noch mein damaliger Freund lange Zeit/Sein Kumpel. Ich halte mich nicht für so naiv, mir alles nur einzubilden, aber ich kann trotzdem nicht handeln. Dafür hab ich doch zu viel Angst.
 
G

Gast

  • #2
Klar, ist da was, aber er hält sich zurück, weil Dein Ex-Freund ein Kollege von ihm ist. Er hat Angst davor, dass zwischen euch mehr entstehen könnte und es dann Probleme beim Job geben könnte, wenn Dein Ex das erfährt. Wie nahe stehen denn die beiden sich?…ich denke, er verhält sich loyal Deinem Ex gegenüber und will erstmal nichts mit Dir starten. Vielleicht merken die Kollegen beim Job ja auch, dass Dein Ex betrübt ist über eure Trennung und das erstmal verarbeiten muss (irgendwas bekommt man ja immer auch beim Job über das Privatleben mit, wenn auch vielleicht oberflächlich). Da kann er ja schlecht damit ankommen, jetzt glücklich genau mit Dir zu sein. Selbst, wenn er es nicht erzählen würde, hätte er dann vielleicht ein schlechtes Gewissen.

Abwarten, Füße stillhalten…4 Monate ist keine lange Zeit. Verhalte Dich nach wie vor freundlich und interessiert, die Zeit wird entscheiden. Denk daran, dass gute Nachbarschaft auch sehr viel wert ist. Wenn es nichts mit euch beiden wird, hast Du Deinen nächsten Ex im gleichen Haus. Auch nicht so prickelnd.

w
 
G

Gast

  • #3
Sieht für mich so aus, als wollte er schon gefühlsmäßig, aber kopfmäßig nicht. Vielleicht weil Du die Ex des Kollegen bist oder er sich momentan nicht binden will. Und deswegen hat er nie Zeit für einen Kaffee. Wenn einer frei ist in beidem, reagiert er so:

Ich habe schon häufig gehört, dass ein Mann, der Interesse hat, immer Nähe sucht und nichts ausschlagen würde.
 
G

Gast

  • #4
Sprich es aus bzw. an! Alles andere wäre in meinen Augen verschwendete Zeit.
 
G

Gast

  • #5
Angst ist diesbezüglich kein guter Ratgeber.

Das potentielle Interesse dieses Mannes an dir eixistiert unabhängig davon, ob du das auf die Probe stellst oder nicht. Unklarheit ändert nichts daran. Dieser Mann gibt dir entweder einen Korb oder ihr könntet eine fantastische Zeit zusammen haben. Und das kannst du nur rausfinden, wenn du aktiver wirst.

Bei weitem nicht alle Männer erfüllen das Klischee, dass alle Männer stets die Initiative ergreifen, wenn sie interessiert sind. Ich glaube viele Frauen würde aus allen Wolken fallen, wenn sie wüssten wie absolut und gnadenlos falsch sie damit liegen. Die meisten Männer sind sogar genauso unsicher wie Frauen, wenn es darum geht ihr Interesse zu kommunizieren bzw. den 'ersten Schritt' zu initiieren.

Aber diese Aberglaube wird wahrscheinlich noch bis ans Ende aller Tage Bestand haben hehe. Das ist zu fest verankert im gesellschaftlichen Gedächtnis.

Du hast Angst vor Zurückweisung. Aber Ungewissheit ist 1000 Mal schlimmer als 100 Körbe auf einmal. Diese Ungewissheit wird dich irgendwann wirklich fertig machen. Irgendwann, wenn du auf dein Leben zurückblickst und dich an all die Situationen erinnerst aus denen mehr hätte werden können, wenn du mutiger gewesen wärst...wirst du dir wirklich mit aller Macht wünschen, dass du nur einmal eine dieser Gelegenheit ergriffen hättest.

Das ist das einzige vor dem du dich fürchten solltest. Zeit. Wir sind leider nicht unsterblich.

Körbe gehören dazu. Jeder Mensch der datet hat schon Körbe bekommen. Das ist Teil des Spiels. Je eher du dich damit anfreundest, desto glücklicher wirst du, da du dann häufiger einmalige Chancen in deinem Leben nutzt.

Stell dich Zurückweisung und versuche nicht dich davor zu verstecken. Versteckst du dich davor, wirst du dich unweigerlich und gleichzeitig auch vor tollen Männern und Beziehungen verstecken. Du kannst das eine nicht ohne das andere haben. Wenn überhaupt solltest du stolz darauf sein, nach den Dingen (und Menschen) zu streben, die du in deinem Leben willst.

Angst wird dich hier nie weiterbringen. Einen Korb verarbeitet man recht schnell. In ein paar Wochen oder Monaten lernst du einen anderen tollen Mann kennen und dein Herz wird rasen und du wirst nicht mal eine Sekunde an diesen anderen Mann denken. Isso.

Aber diese nagende Ungewissheit, die kann dich sogar Jahre verfolgen. Du wirst diesen Mann immer mal wieder sehen und er wird dir wahrscheinlich eine Ewigkeit im Kopf rumspuken. Es sei denn du bringst die Sache ins Rollen.

Flirte ihn an. Großer Gott, hast du das noch nie in deinem Leben gemacht? Willst du immer auf die Initiative der Männer warten? Dabei wirst duso einiges verpassen.

Sei mutig. Angst hat man immer vor allem dann, wenn irgendwas komplett ungewohnt ist. Hat man das erst einmal gemacht - oder ein paar Mal - kann man meist gar nicht mehr nachvollziehen, warum man so viel Angst hatte.
 
G

Gast

  • #6
Ich habe haargenau den selben Fall.
"Mein" Mann und ich hatten aber einmal was zusammen, weil ich merkte, dass er doch was wollte.
Es endete so, dass er sich wieder zurück zog und seinen Terminkalender voll packte.
Bei ihm geht alles nach Plan und Termin. Eine Beziehung passt nicht da rein...zu unkontrollierbar.
Wenn ich ihn aber brauche, ist er sofort zu Stelle. Er weiss ungefähr wie lange es dauern wird, aber wehe ich will nen Kaffee trinken. Es könnte ja länger dauern. Da wird er unrihig, und er hat kein Problem damit einen dann einfach so stehen zu lassen und das Weite zu suchen.
Er sagte mal zu mir , dass er Angst hat. Kann man nichts machen. Wenn du ihn sehen willst, mache einen Termin wo du ihn brauchst. Meiner freut sich, wenn er was für mich tun kann.
Keine Ahnung, was das für eine "Macke" ist.
 
G

Gast

  • #7
Vielen lieben dank für eure antworten!
ich denke auch oft, dass ich mutiger sein sollte, aber er verhält sich so komisch, dass ich immer wieder unsicher bin. wenn wir uns sehen herrscht eine merkwürdige atmosphäre und ich merke selbst oft, dass ich flucht tendenzen habe, vor angst, dass ich mich auffällig verhalte und ihn wohlmöglich noch mehr mag. wenn ich ab und zu mal eine nachricht an ihn schicke, kommt zwar immer eine antwort, aber immer nur ganz einfach und schlicht. ich frage zb., ob er zu hause ist, weil ich ihm gerne was geben möchte und er sagt mir, dass er bis zum nächsten tag nicht da ist. ich sage dann, dass ich am nächsten tag komme und darauf kommt keine reaktion mehr. dazu kommt noch, dass er dann doch nicht nach hause kam bzw. sehr spät. ich bin immer sehr unsicher, was sowas zu bedeuten hat. würde er nicht viel mehr schreiben, wenn er interesse hätte? ich weiß, dass er generell eher der typ ist, bei dem man sich melden muss. auch mein ex musste das immer. aber wenn ich ihm was bedeuten würde, würde er doch mehr reaktionen zeigen?
ich ziehe mich so aber lieber wieder zurück. wenn ich ihn zufällig sehe, ist das ok, aber ich werde es nicht mehr initiieren. es macht mir ja auch eh eher sorgen, weil ich total schiss hab, dass ich mich mehr verliebe. ich habe eben auch von so einigen frauen geschichten gehört und das macht mich auch sehr skeptisch. nur wenn wir uns sehen, hab ich dieses gefühl, dass wir uns sehr sehr symphatisch sind. aber sonst geschieht nichts. es macht mich auch traurig.
nun wohnt er neben mir, dass heisst ich kann ihn nicht komplett meiden :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Du bist hin- und hergerissen und weißt nicht, ob er ein wirkliches Interesse hat? dazu kommt dann noch die räumliche Nähe, die dein "Gefühlschaos" dann noch potenziert, da du ja aufgrund der Wahrscheinlichkeit des Öfteren mit ihm konfrontiert wirst...
Das ist emotional eine enorme Achterbahn und ich glaube, dass Du eigentlich nur die Option hast, ihm deine Situation zu schildern - uns war deutlich und vollkommen unmissverständlich, alles andere wird dich nur noch länger quälen. Zugegeben ist das natürlich "ein Brett" aber über kurz oder lang solltest du eindeutig Stellung beziehen und er sollte es auch tun, bestehe darauf...ansonsten wird das die Neverending Story und vor allem: wie fühlst du dich erst, solltest du irgendwann mitbekommen, dass er möglicherweise eine Partnerschaft mit jemanden anderem eingegangen ist? und du hast die Chance zur Klärung verpasst oder vor dir hergeschoben...dann hast du richtig an dieser "Geschichte" zu knabbern!
Gruß