G

Gast

  • #1

Körperlich starke Anziehung = Liebe?

Wenn ihr einen neuen Partner/ eine neue Partnerin kennen gelernt habt und Euch grundsätzlich nicht treffen könnt, ohne miteinander zu schlafen, weil die körperliche Anziehung einfach zu groß ist.
Ist das ein gutes Zeichen, evtl. auch für eine beginnende Partnerschaft oder eher ein schlechtes, weil es doch hauptsächlich oder eben jedes mal auch um Sex geht?
 
G

Gast

  • #2
Das kann Dir eigentlich nur Dein Herz beantworten und kein aussenstehender Dritter. Wenn ich starke Gefühle für jemanden habe, möchte ich ihm nah sein. Gerade in der Anfangszeit wünsche ich mir dann auch viel Sex mit ihm. Viel Sex heißt also nicht nur Sex. Wenn es aber so sein sollte, dass ihr eigentlich über nichts redet, nichts unternehmt, sondern tatsächlich, wenn ihr zusammen seid ausschließlich Sex habt, dann könnte es auch "nur" die starke körperliche Anziehung sein, die euch verbindet. Aber, wie gesagt, ob Verliebtsein oder gar schon Liebe im Spiel ist, könnt nur ihr beantworten.
 
G

Gast

  • #3
Viel Sex ist auf jeden Fall schon mal gut. ;-)

Körperlich starke Anziehung kann man aber auch ohne Gefühle (bzw. ohne Liebe) empfinden.
Das musst du für dich selbst klären. Willst du denn mehr? Wenn ja, dann sprich ihn darauf an.
 
  • #4
Ich denke, es ist ein gutes Zeichen.
Zumindestens ein wichtiger Teil einer guten Partnerschaft scheint zu passen. Viel bedenklicher wäre, wenn der Sexl nicht funktionieren würde. Oder wenn keine Lust aufeinander aufkommt.

Aber ich schliesse mich #1 an: ob daraus etwas langfristiges wird, hängt davon ab, ob der Rest auch stimmt. Und das weißt nur du.
 
G

Gast

  • #5
Körperlich starke Anziehung kann man aber auch ohne Gefühle (bzw. ohne Liebe) empfinden.
Sagen wir es so: Liebe führt zu körperlicher Anziehung, aber körperliche Anziehung führt nicht unbedingt zu Liebe. Im Gegenteil, wenn es keine gleichwertige Anziehung auch auf seelischer und geistiger Ebene gibt, kann sie zur emotionalen Schieflage führen.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS spontane körperliche Anziehung auf beiden Seiten gleich stark ist gut. Das Gegenteil wäre ja: einer mag den anderen körperlich nicht so, selbst wenn er/sie sich gut mit ihm versteht, sonst alles "passt". Ich glaube dass man die spontane Reaktion auf die physische Gegenwart eines Mannes (oder einer Frau wenn du ein Mann bist) nicht mit sich verabreden kann. Ich kann mich nicht zwingen jemanden körperlich anziehend zu finden, ihm nahe sein zu wollen, ihn gern anzufassen. Selbst wenn ich weiss dass 100 andere Frauen zugreifen falls ich es nicht tue. Es gibt da eine innere Blockade beim Kennenlernen: bis hier hin und nicht weiter. Bei spontaner Anziehung bis zum Begehren gibt es diese Grenze offenbar nicht. Ich würde sagen du hast einen Joker.
 
G

Gast

  • #7
Du bist zu beneiden. Das hört sich doch gut an. Daraus kann sich eine Partnerschaft entwickeln.
Für mich wäre es ein sehr gutes Zeichen. Wenn du ihn/sie dann auch vermisst wenn ihr nicht zusammen seid, super.
Nun noch miteinander darüber offen reden - Perfekt!
 
G

Gast

  • #8
Finde ich generell mal ein gutes Zeichen.
Die Frage ist dann wohl eher: was tut ihr, wenn ihr mal keinen Sex habt. Könnt ihr dann auch was miteinander anfangen? Wenn nein, oje. Wenn ja - perfekt!
 
G

Gast

  • #9
Sagen wir es so: Liebe führt zu körperlicher Anziehung, aber körperliche Anziehung führt nicht unbedingt zu Liebe. Im Gegenteil, wenn es keine gleichwertige Anziehung auch auf seelischer und geistiger Ebene gibt, kann sie zur emotionalen Schieflage führen.
Bei mir ist es andersrum: Körperliche Anziehung führt früher oder später zu Liebe, umgekehrt nicht unbedingt.
 
G

Gast

  • #10
Finde ich generell mal ein gutes Zeichen.
Die Frage ist dann wohl eher: was tut ihr, wenn ihr mal keinen Sex habt. Könnt ihr dann auch was miteinander anfangen? Wenn nein, oje. Wenn ja - perfekt!
Klar können wir auch reden - wir konnten von der ersten Sekunde an so gut reden, dass wir die Bedienung im Restaurant 4x wieder weggeschickt haben, weil wir reden wollten. Wir können uns durchaus auch ohne Sex unterhalten und Spaß haben, aber wir haben noch kein Treffen geschafft ohne Sex - obwohl ich es mir immer vornehme und er mir auch schon geschrieben hat, er habe sich im Nachhinein geärgert, dass wir wieder miteinander geschlafen hätten, weil es die falschen Signale setzen würde und er mir zeigen wollte, dass er mich nicht nur deswegen besucht - es war wirklich ein Kurzbesuch.
Er findet den Sex wohl auch ziemlich gut, sagt er zumindest.
Ich dachte, es wird ne kurze Affäre, aber so kurz ist das nun auch nicht mehr.
So richtig viel unternommen haben wir andererseits aber auch nicht!?
Irgendwie will ich ihn aber auch für mich alleine haben, wenn ich ihn denn mal sehe - wir sehen uns gerade 1x die Woche oder so. Ich WILL gar nicht nur irgendwas unternehmen, sonst platze ich, hab ich das Gefühl... :)

FS
 
G

Gast

  • #11
Du musst die Sache klären und festmachen. Auch wenn es so läuft wie du das beschreibst,, kann es sehr gut sein dass es für ihn nur Affäre ist. Erlebt man leider immer und immer wieder. Ich weiß nicht, wie Männer das immer machen. Vorher wirst du keine Gewissheit bekommen. Hier im Forum bek0ommst du die auch nicht. Das kann keiner wissen.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
genieß es einfach. Ihr MÜSST auch gar nicht NUR was gemeinsam unternehmen. Ihr seht euch derzeit nur 1x die Woche. Also habt ihr auch nur an einem Tag in der Woche Sex. Irgendwo hab ich mal gelesen, der Durchschnittsdeutsche hat zweimal die Woche mit seinem Partner Sex. Aber mal ganz abgesehen davon. Wer sagt denn, dass man nicht jedes Mal, wenn man sich sieht, Sex haben darf, ohne dass es deswegen gleich nur eine Affaire ist? Ich hab mit meinem Ex überwiegend eine Wochenendbeziehung geführt. Da hatten wir auch an jedem Tag Sex....mehrmals ;-). Ist doch toll, wenn man eine so starke körperliche Anziehung empfindet. Ihr könnt euch offenbar auch gut unterhalten. Du willst ihn für Dich. Er will keine falschen Signale senden und Dir zeigen, dass er Dich nicht nur deswegen besucht. Klingt für mich alles gut. Wieviel ihr aber für einander wirklich empfindet, dass könnt ihr nur selber wissen.

Viel spaß noch! ...und nicht zu viel grübeln
 
G

Gast

  • #13
Bis jetzt ist es definitiv eine Affäre und das ist auch völlig o.k. so und es muss auch keine feste Geschichte werden.
Ich frage mich nur, ob eben zumindest Verliebtheit im Spiel ist.
FS
 
G

Gast

  • #14
Dann verstehe ich nach deinem letzten Post aber nicht, warum du dir diese Frage überhaupt stellst. Denn, wenn es dir eigentlich egal ist ob sich daraus mehr entwickeln könnte oder nicht, dann würde dich diese Frage nach einer möglichen Beziehung nicht so beschäftigen, oder? Vielleicht solltest du dir mal darüber klar werden, was du dir wirklich erhoffst und wünscht.
 
G

Gast

  • #15
Zu Post 12:

Ich schätze schon, sonst würdest Du Dich das gar nicht fragen, oder? Lass es auf Dich zukommen. Alles ist möglich.
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS,

vielen Dank für Deine Frage, und vielen Dank für Eure positiven Antworten. Ich saß gerade hier, und habe mir exakt die selbe Frage gestellt. Eigentlich machen wir ansonsten nichts "normales" wie weggehen, usw. Und eigentlich passen wir auch gar nicht zusammen, weil unser Altersunterschied recht groß ist (ich 40, er 55)
Wir sehen uns - wenn die Kinder jeweils untergebracht sind - im Durchschnitt einmal die Woche, manchmal nur für zwei, drei Stunden. Dann landen wir eigentlich immer gleich im Bett, haben Sex, und reden - reden - reden davor, dazwischen, danach und dabei. Und ich frage mich die ganze Zeit, wo ich da hineingeraten bin. Aber es macht soviel Spaß, fühlt sich leicht an, und tut mir total gut, und ich hoffe ihm auch. - Vielleicht sollten wir uns einfach nicht soviel Gedanken machen. Alles Liebe und Gute für Dich!
 
G

Gast

  • #17
Sagen wir es so: Liebe führt zu körperlicher Anziehung, aber körperliche Anziehung führt nicht unbedingt zu Liebe.
Ein absolut treffender und toller Satz, Gast Nr.4. Der spricht mir nicht nur aus dem Herzen, sondern widerspiegelt ebenso meine Erfahrungen. Sexuelle Anziehung KANN mit Liebe einhergehen, MUSS aber nicht. Für mich baut Liebe vor allem auf Harmonie in Alltagsdingen auf. Der tollste Hengst im Bett nützt mir nichts, wenn wir im Alltag ständig streiten und kaum gemeinsame Interessen pflegen. In der Liebe stimmt beides: sowohl die körperliche Anziehung als auch der gemeinsame Alltag. Stimmt nur der erste Aspekt, wird´s eine Affaire. Stimmt nur der zweite-, wird´s eine gute Freundschaft.
 
G

Gast

  • #18
G

Gast

  • #19
Der tollste Hengst im Bett nützt mir nichts, wenn wir im Alltag ständig streiten und kaum gemeinsame Interessen pflegen.
Hier die FS:
Also er ist definitiv nicht der tollste Hengst im Bett, ich glaube, da hatte ich schon "Bessere", wenn man das so sagen will. Aber es passt eben gut zusammen, wir turnen jetzt nicht das gesamte Kamasutra durch, aber es ist eben leidenschaftlich und "echt".
 
G

Gast

  • #20
Naja, FS, Du bist eben bis über beide Ohren verliebt! Ob er es auch ist, können wir nicht wissen. Wie gesagt, mache Dir einfach nicht zu viele Gedanken und genieße einfach eure schöne Zeit. Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Viel Freude euch beiden! m44.
 
G

Gast

  • #21
Warum kommt von Männern fast immer die Aussage "mach dir nicht so viele Gedanken"? Was ist so schlimm daran sich Gedanken zu machen?