G

Gast

Gast
  • #1

Kommt für euch Männer auch eine Frau in Betracht die wohl bald Hartz 4 bekommt?

Wie schaut es aus bei euch Männern? Ist das ein Hinderungsgrund? Oder wäre das kein Problem? Ich W53..... bin mir da sehr unsicher. LG
 
  • #2
ich glaube für Männer ist das nicht so ein Problem, da sie ja die Ernährerrolle als normales Rollenverständnis haben. Ich denke mal hier bei EP wird es schwerer mit Harz 4, da hier doch eher anspruchsvollere Männer und Frauen mit mehr Geld unterwegs sind und ich denke mal, da kommt es dann bei dir darauf an, wie du in die Lage gekommen bist und was für einen Bildungsstand du hast. Ohne mehr Infos kann man kaum was sagen.
Anders herum würde für mich keinMann mit Harz 4 in Frage kommen
 
  • #3
Wer sucht schon einen Partner, den er dann nach kurzer Zeit (gesetzlich erzwungen) aushalten müsste? Das ist wohl zuviel verlangt.

Hier wird gewiss weider viel geheuchelt und schöngeredet werden, aber die Wahrheit ist: Finanzielle und wirtschaftliche Augenhöhe erlaubt auch eine Partnerschaft auf Augenhöhe und einseitige Abhängigkeitsverhältnisse schaden der Partnerschaft.

Jeder möchte gerne bezüglich Freizeitgestaltung, Urlaubsvorlieben und allgemeinem Luxus- und Lebensstilverhalten ähnlich sein. Wir hatten hier schon mehr als genug Threads, in denen gesagt wurde: Auf das Geld kommt es nicht so, aber aushalten möchte ich sie nicht.

http://www.elitepartner.de/forum/wie-wichtig-ist-geld-in-einer-beziehung.html
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wieso bekommst Du denn bald Hartz 4?? Warum arbeitest Du mit 53 nicht mehr?? Trotzdem glaube ich, dass es auch Männer gibt, denen das nicht wichtig wäre - allerdings nicht bei EP. Da müsstest Du Dich dann auf einer anderen Platform umschauen. Überlege mal, ob Du nicht etwas tun kannst, um zu verhindern, dass es so weit kommt, auch wenn es nicht in Deinem Beruf ist - irgendetwas gibt es immer, meiner Meinung nach.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ein sehr wichtiger Punkt ist, unter welchen Umständen man zu Hartz 4 gekommen ist (Krankheit etc.).

Man braucht auch ja nicht sofort zusammenziehen, also behält ja jeder sein Geld ohnehin. Und in meisten Beziehungen verdienen Partner sowieso unterschiedlich.

Ich glaube nicht, dass bei EP gutverdienende Männer ausschließlich nur gutverdienende Frau suchen. Menschliche Werte spielen auch eine Rolle. Und denen es das Egal ist, sind und bleiben sowieso ewig allein.

Also, ich würde auf jeden Fall versuchen. Wünsche Dir viel Glück!

w, 34
 
G

Gast

Gast
  • #6
#1 Was nützt Geld wenn man sich Freizeitgestaltung, Urlaubsvorlieben, Luxus- und Lebensstilverhalten infolge von Krankheit oder zum Beispiel als Rollstuhlfahrer nicht erleben kann? Ich finde diese Betrachtungsweise sehr oberflächlich. Liebe schaut auch immer ins Herz und in die Seele eines anderen Menschen. Und ich glaube nicht, dass man dort das Ferienhaus in der Schweiz sehen kann und als wichtig erachtet. Mich schaudert es. w/40
 
G

Gast

Gast
  • #7
Heikles Thema - Mensch ist zum einen - immer noch "Mensch" der er ist, zwangsläufig durch diesen Status jedoch sehr beschränkt. Eigene Erfahrungen zu diesem Thema zeigten mir, als Mensch zweiter/dritter Klasse unterwegs gewesen zu sein. "Urlaub ? Warum? - Kino ? Nein Danke ! Essen gehen wie einst - also zu Hause zu kochen ist nun mal preiswerter ... und kann Geselligkeit beflügeln. Eine Auto fahren - der Luxusklasse ? Oh nein !!! Zum Glück gibt es ausgewogene Persönlichkeiten, Charaktere, die dem "schnöden Mammon" einiges entgegen zu setzen wissen. Es gibt so viele Aspekte ....
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS
versuche diese Situation zu verhindern, dann wird es sicher leichter mit der Partnersuche.
Andererseits ist mir vpöölig klar, dass es die "alten Eisen" auf dem Arbeitsmarkt schwer haben, erst recht wenn es gesundheitliche Probleme gibt.
Da wir hier so oft davon lesen, dass die Herren ja gern den Beschützer und Ernährerstatus einnehmen wollen, bist Du nicht chancenlos, es gibt sicher Herren, denen das ohne Heuchelei nicht so wichtig ist.
Heuchelei ist für mich, wenn man von liebevoller und vertrauensvoller Partnerschaft und anderseits vom AUSHALTEN und ABHÄNGIG sein spricht. . Bitte geht´s noch? Dann soll man es sein lassen, aber nicht von Partnerschaft sprechen.

Wer liebt, der teilt gerne ohne dieses Aufrechnen, der geht auch Kompromisse ein. Wer nicht (mehr) liebt, rechnet ständig gegen.

UND - Partnerschaft besteht nicht in erster Linie aus Urlaub, Luxus, Jux und Dallerei, da gibt es sehr wohl Wichtigeres, das ein vertrauensvolles und schönes Zusammenleben bestimmt. Alles andere sind nur Wirtschaftgemeinschaften (mit Sex), und es wundert mich nicht, dass diese ganz schnell zerbrechen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wollte mich eigentlich zu diesem Thema nicht äußern, tue es jetzt aber doch, weil hier Sätze stehen wie

hier bei EP sind anspruchsvollere Männer und Frauen unterwegs
hier sind Männer und Frauen mit mehr Geld usw.
hier gibt es Männer und Frauen mit mehr Bildungsstand
usw.

Bitte was soll denn das ???
Falls mal jemand in eine Notlage gerät und zwischenzeitlich Hartz 4 Empfänger(in) ist, muß er(sie) ja nicht schlechter, arbeitsscheu, faul usw. sein wie der Durchschnitt hier - oder? Zählen nur mehr materielle Dinge und nicht die menschlichen Werte ?

Denke, es sollte jeder mal seine Prioritäten dahingehend überdenken !!!

m53
 
G

Gast

Gast
  • #10
Kommt für euch Männer auch eine Frau in Betracht die wohl bald Hartz 4 bekommt? Antwort: Überwiegend NEIN mit Ausnahmen!

Ich gebe @1 ausnahmsweise mal zu 100% recht...hier wird gewiss leider viel geheuchelt und schöngeredet, aber die Wahrheit ist: finanzielle und wirtschaftliche Situation ist eine wichtige Grundlage für eine Partnerschaft, denn einseitige Abhängigkeitsverhältnisse schaden in aller Regel der Partnerschaft, je nach Einstellung. Männer sind da zwar viel großzügiger als Frauen. Umgekehrt ist es garantiert ein absolutes NEIN!

m53
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS,

meine Mutter (50+) hatte trotz Hartz IV einen neuen, sehr liebenswerten Partner gefunden mit dem sie glücklich ist.

Er steht in Arbeit und nach ca. 3 Monaten hat sie aus eigener Initiative eine Arbeit gefunden, wo sie nicht viel Geld verdient, aber gern arbeitet. Sie war vorher jahrelang arbeitssuchend aus gesundheitlichen Gründen, sowie aufgrund schlechter Wohnlage (Land).

Jeder finanziert seinen eigenen Lebensunterhalt, der Partner muss meine Mutter nicht aushalten.

Ich bin mir aber sehr sicher, dass du auch gar nicht ausgehalten werden möchtest, sondern lediglich die Liebe suchst. Die kannst du auch mit Hartz IV finden. Ich wünsche dir alles Gute.

w30+
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin zwar eine Frau (mittleren Alters), aber ich kann bestätigen, dass ich keinen Partner haben will, mit dem ich nicht in etwa auch ökonmisch auf Augenhöhe stehe.
Ich habe es ein paar Mal erlebt: man will ausgehen, und der Mann jammert, er habe kein Geld dazu. Nachgefragt zeigte es sich, dass er sehr hoch verschuldet war und wirklich jeden Cent umdrehen muss. Das macht man max. ein paar Wochen mit, und obwohl sonst das meiste stimmte, habe ich es jedes Mal beendet.
Genau so muss es umgekehrt sein: heutzutage erwartet ein Mann doch, dass eine Frau in jeder Hinsicht auf eigenen Füßen steht. Das heißt nicht, dass er ihr nicht Mal einen Gefallen erweisen kann wie ein Bild aufhängen, den Reifen wechseln o.ä., oder dass die Frau nicht mal ihm einen Knopf annähen kann oder etwas Schönes kochen kann.
Zudem würde ich mich zu Boden schämen, wenn ich von einem Mann, einem Sozialsystem oder der Familie abhägig wäre, wenn ich physisch und psychisch gesund bin.
Also geh arbeiten, verdiene dein eigenes Geld, und die Frage stellt sich nicht, und das egal, ob Männlein oder Weiblein!
 
G

Gast

Gast
  • #13
vorallem, woher sollte ein mann, welcher dich kennenlernt, wissen, das du allenfalls mal von hartz 4 lebst?
sowas erzählt man doch keinem im internet und auch nicht bei den ersten dates. sowas würde ich erst erzählen, wenn wir fest zusammen sind. vorher geht das doch keinen was an, man weiss ja gar nicht, ob überhaupt etwas drauss wird.

wenn ihr fest zusammenseit und er verliebt ist, ist das bestimmt kein grund , die beziehung zu beenden. wenn doch, war er ja nicht sehr in dich verliebt bzw ist ein oberflächlicher mensch. du bist ja nicht automatisch jemand anderes, nur weil er jetzt erfährt, das du aus bestimmten gründen hartz 4 bekommst. ( an hartz 4 sind doch sowiso meist nur die asozialen menschen, welche sich unmöglich verhalten und sich nicht pflegen so abstossend )

ein mensch soll sich in den andern als mensch verlieben, weil er ihm gefällt und anzieht, aber doch nicht wegen geldhaben oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Frederika hat es gut beschrieben, erstmal muss die Augenhöhe stimmen. Hier wird die Augenhöhe von vielen (zum Glück nicht von allen) durch den Geldbeutel bestimmt.
Dann kann man sich vielleicht verlieben oder auch nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich - Akademikerin mit exzellentem Abschluss - habe mich schon einmal in einen Künstler verliebt, der Harz-4 erhielt. Nicht ich, sondern er hat die Beziehung beendet! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich frage mich, wieviel Arroganz legt der Mensch an den Tag, dass er glaubt, er wäre zeitlebens davor geschützt? w/40
 
G

Gast

Gast
  • #17
Für mich wäre es fast ein NoGo,da müßte die Dame schon sehr faszinierend sein und auf jedenfall ihren eigen Hausstand behalten.Verlieben ja aber Heiraten nein,wer männliche Ehe Vorgeschichte erlebt hat-wird sich nicht "Ausbluten"lassen wollen--Liebe hin oder her.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #18
Die meisten Frauen suchen ein Leben lang ihren Vorteil,warum soll Mann ein Leben lang zum Nachteil existieren....!Es gibt sicher Männer die das eingehen,aber auf Augenhöhe sieht anders aus-----zumindest viel Erfolg bei der Jobsuch wünsch.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich meine, es wird von Deinen Ansprüchen abhängen. Prinzipiell würde wohl ein anderer Hartz 4 Empfänger am besten passen; auch deshalb, weil Ihr dann ähnliche zeitliche Freiräume habt.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Sehe da keine Probleme darauf kommt es ja nicht an.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Solange man genug Geld hat um gut zu überleben, ist mir Geld nicht so wichtig. Punkt. Wenn der Traumpartner kein Geld hat, ist mir das egal.

m28
 
G

Gast

Gast
  • #22
Armut und Glück schließen sich nicht aus! Viele Menschen mit wenig Geld leben ein Leben in Liebe, und haben ein glücklicheres und erfüllteres Leben als viele "Singles oder Paare mit Niveau". Jeder von euch kennt bestimmt etliche Geschichten und Beispiele dazu.

Eines der Hauptprobleme bei der Partnersuche ist, dass man viel zu wenig egoistisch ist - man sollte nur an sein eigenes Glück denken - dann wären sehr viele Paare sehr viel glücklicher.

Stattdessen wird bei der Partnersuche ZUGLEICH versucht das Ansehen zu erhöhen, den Status zu verbessern, das verfügbare Einkommen zu maximieren - kurz: es wird nicht auf das eigene Glück geachtet, sondern es wird sehr viel mehr darauf geachtet bei anderen Menschen mit dem Partner, als Paar, oder mit dem Besitz Einduck zu machen.

Das ist doch eigentlich verrückt! Oder? Da bleibt man lieber selber unglücklich, bevor man in den Augen anderer etwas "komisches" macht. Es ist erstaunlich wie sehr wir doch fremdbestimmt sind! Und wir glauben aufgeklärt zu sein ...

Arm zu sein ist keine Schande! - Dumm zu sein, obwohl man es besser weiss, ist eine Schande!

m, Akademiker und Unternehmer
 
G

Gast

Gast
  • #23
es bedeutet ja nicht zwangsläufig dass man in hartz bleibt, es gibt ja auch übergänge. früher, als es noch nicht den begriff hartz gegeben hat, war es garnicht mal so ausschlaggebend dass jemand vorrübergegend arbeitslos war.....
ich finde wenn man sich so richtig verliebt, das leben mit einem menschen teilen möchte, kommt es darauf nicht an. baut man sich nicht eh immer ein kleines stück neuen lebens mit dem neuen partner auf? "ZUSAMMEN"
w50
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich gebe 4 und 5 total Recht. Was soll es das ! Wenn man Krank wird oder ein Schicksalschläg erlebt da Hilfe manchmal das "Reichturm" nicht.
Ich finde das alles sehr oberflächig Männer und Frau die nur auf Geld schaut.
Geld kauft keinen Glück und gar keinen LIEBE.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Wir leben alle in mehr oder weniger sicheren beruflichen Verhältnissen. Gut ausgebildet kann es schon mal zu einer Übergangszeit kommen, aber nicht bis Hartz 4.

Ich erwarte von einer Frau dass sie ihr Leben im Griff hat - so wie sie von mir.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ich stimme dem voll zu was ich finde von 23 sehr kurz und doch wahrheitsgetreu sehr gut dargestellt wurde. Ich danke von ganzem Herzen für diese leider immer seltener werdende gesunde und richtige Lebenseinstellung.

Danke
 
G

Gast

Gast
  • #27
An all die heuchlerischen Kommentare, insbesondere der Damenwelt, sinngemäß ala: "Geld spielt ja überhaupt keine Rolle bei der Partnersuche."

Ich bin der festen Überzeugung dass die allerwenigsten Damen einen männlichen Hartz 4-Empfänger als Partner in Betracht ziehen würden.

Also warum sollten wir Männer solch' eine Dame in Betracht ziehen. Tolle charakterliche Persönlichkeiten findet ihr auf allen sozialen Stufen ...
 
G

Gast

Gast
  • #28
Wie oberflächlich ist das denn teilweise.

Ich bin gerade am Aufbau einer neuen Beziehung, mit einem Mann, der bedingt duch den Unterhalt an zwei kleinen Kinder nicht viel mehr übrig hat im Monat als wenn er Hartz bekommen würde. Soll ich ihn deswegen verlassen?

Oder wie schaut es aus wenn ihr in einer festen Beziehung seid, aber euer Partner rutscht ab in Hartz 4, was bei Selbständigen ja ganz schnell pasieren kann, da sie nie in ALG einzahlen.... verlasst ihr ihn dann sofort???
 
  • #29
ich habe mich schon des öfteren dahingehend geäußert, dass mir das einkommen der frau egal ist.
die einzige forderung, die ich habe ist, dass sie auf eigenen füßen steht, in der lage ist, sich selbst zu ernähren, ihre wünsche zu erfüllen. wenn diese frau mit wenig geld auskommt...ist es ok.

ABER...was gar nicht geht: sein leben nicht eigenständig einrichten zu können, von der allgemeinheit/harz4 zu leben und eventuell sich vom neuen partner finanzieren zu lassen - genau das passiert, wenn ein arbeitender mit einem harzer zusammenzieht. sein gehalt wird auf die sozialleistung angerechnet und h4 wird entsprechend gekürzt.

so gesehen kommt ein harz4-empfänger nicht in frage.
mit der vielbesungenen augenhöhe, hat das aber rein gar nichts zu tun.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Wer will schon etwas mit einem H IV'ler zu tun haben, selbst wenn er/ sie sich mit dem Betreffenden auf geistiger, seelischer und vielleicht körperlicher Ebene gut versteht?
Das wäre dann ja so etwas wie Liebe...
 
Top