Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Ich kann das alles nicht bieten, was er sich da alles angesehen hat.
Was meinst Du denn ?
Wie "konsumiert " ? Also wenn man sich Brüste ansieht, und dabei masturbiert oder nur ansehen, und einfach nur wegen der Form ?

Glaubst Du wir Männer beurteilen Frauen nach den Brüsten ?
Und wenn man irgendwo andere sieht (z.B. am Strand oder in der Sauna) ist die Beziehung gefährdet ?

Gut wenn nach 30 Jahren die Brüste wirklich sonstwo hängen, mag das irgendwann abtörnen, aber bis dahin.....

Ich bin mir relativ sicher, dass Du attraktiv genug bist. Da liegt nicht der Grund für Dein Problem.
Eher Deine Erwartungshaltung, wie Männer zu funktionieren haben. Nach dem Motto: Ich habe (zeige aber nicht) ihm mal nackte Titten und schon legt er los.

Fällt Dir nicht selbst auf, dass Dein Denken irgendwie völlig abstrus ist ?
 
  • #32
Ich werde niemals verstehen. dass man bei einem Menschen bleibt, der einem nicht gut tut, wie du das ausradieren kannst, ganz einfach, sofort dich trennen mit Kontaktabbruch und notfalls mit Blockierung, das ist der einzige Weg, wie ich schon geschrieben habe, bleibe erstmal alleine und besinne dich, reflektiere was Du nicht mehr willst und was für dich wichtig ist, und erst dann kannst du dich ganz langsam wieder einem neuen Mann nähern, bei dem du Freude hast, der dich liebt und du mit ihm glücklich bist!

Ich bin generell gegen die "Wegwerfgesellschaft". In vielen Bereichen. Auch in der Beziehung. Lieber würde ich einen Weg finden, damit umzugehen. Der nächste macht vielleicht dasselbe? Und dann werfe ich ihn wieder weg? Ich glaube immer noch daran, dass mein Partner im Grunde ein guter Mensch ist, jedoch bei diesem Thema "Aussetzer" hat und ich suche Wege, damit umzugehen und nicht alles als persönliche Kränkung zu betrachten.

Allerdings gebe ich den vielen Stimmen, die auf mein Selbstwertgefühl hinweisen wirklich Gehör, da ist vielleicht was dran. Vielleicht muss ich in diese Richtung arbeiten. Wobei ich das Gefühl habe, ich hatte vor der Entdeckung der Abos bei meinem Partner ein intaktes Selbstwertgefühl. Wobei.. hätte ich es gehabt, wäre ich vielleicht direkt nach Entdeckung direkt gegangen und hätte mir die Diskussionen nicht gegeben. Aber ich war einfach super verliebt zu dem Zeitpunkt...
 
  • #33
Ich mache nur in 15 von 85 Fällen (wenn es soviel wären) den Anfang.

Ja, dann bring die Quote auf 50/50 vielleicht hat er mehr Lust wenn du ihn von dir überzeugst/ ihn bisschen verführst.
Vergleich dich nicht mit solchen Schlauchbootlippen-Frauen. Ich finde es ganz schlimm wie manche sich durch Ops und Co. verunstalten, ich bin auch der natürliche Typ (bis auf Gelnägel, hab die aber auch nicht so lang, ab einer gewissen Länge sieht es sch..... aus - bin einfach auf zu faul mir selber die Nägel zu machen und ständig abblätternder Nagellack, das ist nervig)
Steh zu dir, wie du bist.

Bin heute morgen früher als mein Mann wach geworden und hatte Lust, wir hatten zuletzt am Freitag und dann hab ich einfach meine Schlafhose ausgezogen, also war dann unten komplett ohne und bin dann aber wieder eingeschlafen😇 und als er dann wach geworden ist (wir kuscheln morgens immer einmal kurz bevor wir aufstehen) hat er es bemerkt- Licht angemacht, geguckt, erkundet und meinte dann nur: er kann nicht widerstehen, auch wenn er noch sehr müde ist.
Und auch wenn du deine Tage hast, kannst du ihn ja mit deinem Mund verwöhnen. Erst hatte mein Mann auch keine Lust darauf aber im Moment ist er ganz scharf auf Bl.. Job. (Er war wunschlos glücklich, hatte ja seine Filmchen und seine Hand, also top befriedigt)

Das ist bei vielen Männern, die haben auch keine Lust immer den Anfang machen zu müssen und die Initiative zu ergreifen. Immer diese Vorurteile vom Mann der immer kann und will.
 
  • #34
und ich suche Wege, damit umzugehen und nicht alles als persönliche Kränkung zu betrachten.

Aber du schaffst es nicht, weil er dein Selbstvertrauen durch sein Verhalten total untergraben hat. Mich würde das auch sehr irritieren, weil ich so wie du überhaupt nicht dieser aufgestylte Typ Frau bin, auf den er zumindestens virtuell abfährt. Ist vielleicht auch so ein Madonna-Hure-Ding, du bist die solide Frau für eine Beziehung, die eher „nuttigen Babes“ braucht er für die Phantasie.

Für mich wäre ausschlaggebend, ob mir der Sex mit ihm noch gefällt. Ich hätte aber kein Interesse daran, mir immer neue Verführungstaktiken zu überlegen, damit er doch wieder scharf auf mich wird. Das find ich erniedrigend, nur um dann ein 10 Minuten Pflichtprogramm zu bekommen.

Ich finde, du hast sehr viel Initiative gezeigt, euer Sexleben spannend zu gestalten. Wenn da von ihm so wenig zurückkommt, würde ich das einstellen und das Ganze beenden.
 
  • #35
Lieber würde ich einen Weg finden, damit umzugehen.
Dann gibt es nur noch den Weg: Verstand abschalten und hinnehmen.
Kein gesunder Weg, und früher oder später wirst du doch zusammenbrechen. Aber du bist so erpicht darauf, die Beziehung aufrechtzuerhalten - da bleibt dir nur, deine eigenen Wünsche hintenanzustellen.

Letztlich muss jeder selbst wissen, bis zu welchem Punkt man bereit ist, sich für die "Liebe" aufzuopfern.
 
  • #36
Also, wenn Mann 300 "Instababe" Abos hat, dann, sorry, ist es nicht anders, als Pornokonsum. Mann ist süchtig, braucht immer höhere Dosis, um irgendwas spüren zu können.
Ich verstehe auch nicht, dass du sagst, er ist sonst aufmerksam und liebevoll und geht auf dich ein. Das widerspricht sich absolut, weil normaler psychisch gesunden Mensch verhält sich im Bett nicht anders, als im Alltag. Wer da Auffälligkeiten zeigt, der ist doch im normalen Leben auch nicht koscher - wenn man genau hinschaut, dann findet man immer Auffälligkeiten.
Ich vermute, dass du dir einiges schön redest, sonst hättest du dir zu Recht Frage stellen müssen, warum du mit diesem Mann noch zusammen bist.
 
  • #37
Hallo Lisa,
du vergleichst dich mit irgendwelchen Photoshop Tussis. Fahr mal mit an den Baggersee .... dann siehst du: Auch diese Frauen kochen nur mit Wasser.
Du vergleichst deine Haare, Figur, Nägel etc mit diesen Frauen. Falsch
Richtig wäre es, diese Photos mal anzusehen .... dann merkst du eines: Diese Frauen strahlen aus: Ich bin schön, toll, sexy ......
Und du ? Bettelst um ein Aufhüpferle .... hast dein ewiges Kopfkino, lackierst dir deine Krallen nicht, weil du denkst, an diese Bilder nie ran zu kommen .....
Aus meinem Schlafzimmer geplaudert: V hat die Einstellung, dass sie die Göttin ist. Egal, ob mit Schnupfennase oder Jogginghose oder im sexy Kleidchen und top gestylt. Das strahlt sie aus ..... und das ist megasexy. Ich komme also gar nicht auf die Idee, eine andere Frau könnte schöner sein als sie ....... so einfach ticken manche Männer.
Versuche es mal .....
 
  • #38
Kenne ich. Mein Freund hatte zwar nicht so viele Abos , aber fand immer wieder Freude daran, Instababes zu schauen. Das beste ist, dass er sich äußerst negativ über Männer äußerte, die unter jedem Foto einen Like hinterlassen haben. Wir hatten auch von Anfang an eher schlechten bzw keinen Sex. Es lag an ihm. Nach ewigen Diskussionen hat er sich dazu entschlossen, keine Pornos und Instamodels zu schauen. Seitdem klappt es besser, auch wenn ich ihm nicht glaube, dass er es komplett eingestellt hat, wie er betont. Mal hat er zugegeben, dass er ab und zu doch Pornos schaute. Ich hatte nie etwas gegen Pornos schauen, solange das Sexleben nicht darunter gelitten hat. Nun ist es soweit gekommen, dass ich überhaupt keine Lust auf Sex habe. Ich mag meine Figur nicht mehr und werde mich einer BV unterziehen. Ich war nie besonders zufrieden mit meinen Brüsten, aber seit zwei Jahren kann ich mich nicht im Spiegel angucken. Von daher... Ich glaube, Du musst es akzeptieren, wie er tickt. Ich glaube nicht, dass sich Menschen komplett verändern können, nur weil es von ihnen verlangt wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #39
V hat die Einstellung, dass sie die Göttin ist.
Toll, das hätte ich auch gern. Die Frau ist offensichtlich im Reinen mit sich und strahlt das auch aus. Beneidenswert.
Die Frage, die sich mir stellt, Tom, du kennst deine V - ich liebe es übrigens, wie du über sie schreibst, du bist ein Romantiker wider Willen - ja schon viele Jahre, warum hast du das nicht früher bemerkt und lieber mit ihrer Schwester was Belangloses gehabt? Warst du noch nicht reif genug für sie? ;)
In der Sache hast du völlig recht. Das sich Vergleichen bringt die FS überhaupt nicht weiter.

Lisa, der Mann kommt mir komplett verklemmt vor. Da kannst du dich endlos abarbeiten. Ist er eventuell streng katholisch erzogen worden?
 
  • #40
Ich glaube, Du musst es akzeptieren, wie er tickt. Ich glaube nicht, dass sich Menschen komplett verändern können, nur weil es von ihnen verlangt wird.
Wie schon gesagt: Man kann akzeptieren und sich trennen, wenn man es nicht aushält.
Oder: Man akzeptiert, hält aus und geht irgendwann seelisch vor die Hunde.

Die FS schreibt von Komplexen, die immer mehr werden, will aber bleiben. Ihr bleibt in diesem Fall gar nichts anderes übrig, als den Leidensdruck zu ertragen.
 
  • #41
Hallo Lisa,

zugegeben, die Eigenart deines Partners ist schon seltsam, besonders in dem Umfang.
Aber ihr könnt darüber reden und er ändert sich ja auch (da würde ich einfach darauf vertrauen)! Das ist an sich sehr wertvoll und ich bin da bei dir mit der Wegwerfgesellschaft die nix mehr reparieren möchte!
Jedoch sollte die "Reparatur" die Lage verbessern, und bei deinen Aussagen habe ich das Gefühl, dass du mit einer Feile einen Riss zu reparieren versuchst!
Versuche doch einfach deinem Partner zu vertrauen, ich glaube nicht, dass die Models für ihn irgendeine hohe Bedeutung haben. Wenn ein pink-buntes Auto vorbeifährt, schaue ich ihn mir auch gerne an (weil er einfach schrill schön ist), damit fahren (bzw. nicht mal besitzen) möchte ich es aber sicher nicht ;-)
Du schlingerst aber in einer Spirale immer weiter. "Wozu soll ich mich noch schick machen, ich komme gegen die eh nicht an?" Dann hat dein Partner sicher nicht mehr Aufmerksamkeit dir gegenüber sondern weniger! Hör auf dich mit denen zu vergleichen, das brauchst du gar nicht!

Mein Freund hat quasi ein riiiiiesen Zimmer voller toller bunter Geschenke (=die vielen Frauen im Netz, die er alle konsumiert hat, geliked hat, die Abos gesammelt hat und die Frauen, die er jetzt bestimmt heimlich immer noch konsumiert).
Seine "Geschenke" sind alles Luftblasen! Selbst wenn sie in der gleichen Stadt wohnen und ihr ihnen vielleicht begegnet! Was glaubst du denn wie die ohne die Kilo Schminke und Photoshop aussehen?
Ich habe mal deinen ersten thread nochmals durchgelesen. Da schreibst du sogar, er hatte mal Dates mit einer von denen. Warum ist wohl daraus nicht mehr geworden?! Er hat wohl hinter die Fassade geblickt und gemerkt "nein danke". Aber für dich hat er sich entschieden. Für dich! Du bist kein Luftballon, dem ohne Schminke die Luft ausgeht, sondern echt! Was du vergleichst, ist ein vielleicht schönes Bild zu betrachten und eine Frau an seiner Seite zu haben. Die Freude an dem einen ist in ein paar Sekunden verflogen, das andere hält bestenfalls ein Leben lang.

mir wurde oft von Männern gesagt, dass lieber sie auf die Frau zu gehen, als dass sie von Frauen angeschrieben werden. Dies habe ich übertragen. Der Mann will jagen, dachte ich.
Wer hat denn so einen Quatsch erzählt?!
Meinst du der Jäger sitzt lieber Wochenlang ohne kaum ein Reh zu Gesicht zu bekommen, als das das Reh zu ihm selber kommt?

Ich mache nur in 15 von 85 Fällen (wenn es soviel wären) den Anfang. Und die anderen 85 erwarte ich tatsächlich, weil ich denke: den anderen Ladies im Netz läuft er doch auch nach, sucht sie sich aus, "ergreift die Initiative".
Zum Sex gehören immer zwei, also idealerweise 50:50.
Ein like (sprich: ein Mausklick) unter ein Bild zu setzen ist für dich das Gleiche wie dich zu verführen?!

m,33
 
  • #42
Na ja, entweder Du brezelst Dich eben doch auch mal so auf und guckst was es mit ihm und Dir macht- ob der Spass kommt von beiden Seiten her...
Ansonsten bleibt Dir nur die Trennung.
Ich würde es wenigstens noch versuchen vorher... es kann auch Spass machen das Weibliche zu betonen und eigene Vorteile heraus zu heben.
Und schöne Wäsche ist schön, und lange Nägel sind anders beim Berühren, Du kannst Dir ja welche aufkleben.
Aber gucken wird er weiterhin.... manche Männer brauchen das Optische.
 
  • #43
Lieber würde ich einen Weg finden, damit umzugehen. Der nächste macht vielleicht dasselbe? Und dann werfe ich ihn wieder weg?
Lisa, das sage ich dir aus meinem Erfahrungsschatz heraus. Du kannst keinen Mann ändern. Da gibt es nichts mit umzugehen. Der ist so und der bleibt so. Bitte komm von dieser Fantasievorstellung runter, dass man sich genau einen Mann im Leben sucht und man könne dann an der Beziehung arbeiten (bei gravierend grundlegenden Problemen) und müsse eine Lösung finden. Daran hat er doch gar kein Interesse.
Die Aufgabe ist es, sich einen geeigneten Partner zu suchen. Nicht irgendeinen und dann aushalten.
Ist das der mit der schlechten Zahnhygiene?
Man Lisa.....

Nein der Nächste macht nicht das Selbe.
Nein die Männer sind nicht alle gleich.
Ja es gibt Männer, die einen wirklich gut behandeln.
Ja es gibt Männer, die dir ein gutes Gefühl geben.
Es gibt Männer, die dich begehren.
Ja es gibt Männer, die einen solch übertriebenen Konsum nicht nötig haben.
Es gibt sogar Männer, die rein gar nichts im Internet machen.

Dein Partner ist NICHT aufmerksam. Er ist ein komischer Freak.
Mit "wegwerfen" hat das nichts zu tun, sondern mit "wissen was man will und braucht" und "entsprechend auch auswählen".
Wählerisch sein. Die Schluffis mit schlechter Hygiene und völlig übersteigertem Pornokonsum aussortieren. Da gibt es bessere, interessantere, lebensfrohere Exemplare, denen so ein Frauenkonsum zu schnöde ist.
 
  • #44
Warum bist du mit ihm zusammen?
Ihr seht euch 1-2x die Woche, was nicht viel ist.
Was macht ihr in der Zeit? Fernsehen, Abhängen, Computer, Fast Food?
Du hast weder ein Kind mit ihm, noch wohnt ihr zusammen .
Lass ihn mit seinen Insta-Babes und seinen Bekanntschaften allein und geh!
Oder bist du emotional so abhängig, dass du dich lieber weiter abrackerst, um für dieses Bübchen " gut genug " zu sein?
 
  • #45
Nein der Nächste macht nicht das Selbe.
Nein die Männer sind nicht alle gleich.
Ja es gibt Männer, die einen wirklich gut behandeln.
Ja es gibt Männer, die dir ein gutes Gefühl geben.
Es gibt Männer, die dich begehren.
Ja es gibt Männer, die einen solch übertriebenen Konsum nicht nötig haben.
Es gibt sogar Männer, die rein gar nichts im Internet machen.

Ich stimme Schnuppe78 zu es gibt diese anderen Männer, aber es werden immer weniger! Der Zeitgeist verändert sich, die sozialen Medien drängen sich in unsere Beziehungen. Der Einzelne steht diesen Veränderungen meist machtlos gegenüber. Tinder, Instababes und Pornokonsum scheinen bei Männern zum Mainstream zu werden. Wenn man das Richtige im falschen System macht, bleibt es das Falsche, wie Lisa leidvoll bemerkt. All das sind aber nur Symptome einer größeren Krankheit.
 
  • #46
Ich bin generell gegen die "Wegwerfgesellschaft". In vielen Bereichen. Auch in der Beziehung. Lieber würde ich einen Weg finden, damit umzugehen. Der nächste macht vielleicht dasselbe? Und dann werfe ich ihn wieder weg?

Liebe FS,
wenn Du nur solche männlichen Totalausfälle triffst, dann wäre ein Leben ohne Mann doch eine wunderbare Option. Oder kannst Du Dich selber nicht aushalten, Dir Deine Zeit nicht erfreulich gestalten und bist daher froh, dass da einer auf dem Sofa hängt, w***** und Du ihm das Essen servierst und seinen Kram wegräumst, weil Du mit deiner Lebenszeit ohnehin nichts Besseres anzufangen weißt?


Wobei ich das Gefühl habe, ich hatte vor der Entdeckung der Abos bei meinem Partner ein intaktes Selbstwertgefühl. Wobei.. hätte ich es gehabt, wäre ich vielleicht direkt nach Entdeckung direkt gegangen.... Aber ich war einfach super verliebt zu dem Zeitpunkt...

Hör auf, Dir den Mann schönzureden mangels Alternativen. Er schadet Deinem Selbstwertgefühl und somit langfristig Deiner Gesundheit - so geht nämlich der Weg in die Depression.
Du warst verliebt in ihn, d.h. bist es nicht mehr wegen seines Verhaltens Dir gegenüber. Nutz diese Erkenntnis, um Dich in Bewegung zu setzen - weg vor ihm, bevor es Dir wirklich schlecht geht.

Und hör auf, Dir mit irgendwelchen sozial akzeptierten Phrasen (Ich = keine Wergwerfmentalität) Dich selber und den Mann schönzureden. Das ändert nichts, sondern verlängert das Elend.
Sieh ein: er merkt garnicht, dass Du weg bist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Hast Du beim Sex das Gefühl, dass er nicht ganz "bei Dir ist"? Manche Männer brauchen im Bett eine zusätzliche Stimulation, eine Phantasie, durch die sie erregt werden. Du hast geschrieben, dass der Sex langweilig geworden ist. Vielleicht muss er zuerst seine "Phantasie im Kopf abspielen" und muss sich darauf so konzentrieren, dass er sich mit dir nicht groß beschäftigen kann, denn bei jedem Stellungwechsel wird er aus der Phantasie rausgerissen.
300 Accounts, irgendwelche Mädels, Nacktmodels in seiner Wohngegend? Wo wohnt er denn? Mitten in einem Rotlichtviertel? Ich denke, sein richtiges Leben ist schon Porno genug. Das hört sich echt schräg an.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #48
Ja, es war am Anfang wirklich anders. Zum Beispiel lief die ersten Male abends bis zu dreimal was. Sowas erwarte ich ja gar nicht mehr, das versuche ich unter "alles neu, her damit" zu verbuchen. Es wurden auch neue Dinge ausprobiert, man war einfach auf Entdeckungsreise, wie es am Anfang üblich ist. Er gab sich Mühe. Inzwischen habe ich wirklich das Gefühl, es ist vorhersehbar, läuft immer gleich ab und für ihn nur ein "to do". Den wahren Spaß hat er vermutlich alleine, ohne mich, mit seinen virtuellen Reizen, die er sich vielleicht nicht mehr auf Instagram für alle Welt sichtbar, sondern jetzt etwas verdeckter holen wird. Ich möchte halt nicht zu kurz kommen und finde es schade, wenn er alleine und online sein Pulver verschießt und ich am Ende leer ausgehe... das war anfangs nicht so. Zweimal im Monat ist der aktuelle Stand. Ich habe mir gestern leider auch nicht den stichigen Kommentar verkneifen können, dass es nur noch 14 Tage bis zur nächsten Periode sind, falls er Interesse haben sollte. Mich ärgert das. Meine Kommentare machen es aber nun auch nicht besser. Ich bin frustriert und verstehe nicht, wie man sich als Mann sexuell nicht (mehr) für mich interessieren kann.

Aber trennen fällt mir komischerweise auch schwer. Denn abgesehen von diesem Punkt, der Wertschätzung im sexuellen Bereich, ist er wirklich fürsorglich, aufmerksam, kritikfähig, ... all das, was ich bei meinen vorherigen Partnern nicht hatte. Darum verstehe ich nicht, warum wir das eine Themen nicht hinbekommen. Und würde mir wünschen, dass ich die InstagramSache komplett vergessen könnte. Da leider im Alltag auch Frauen vorkommen und seine InstagramBabes auch viele NacktModells aus seiner Wohnumgebung sind und teilweise auch das gleiche Fitnessstudio wie er nutzen, bin ich damit leider immer noch konfrontiert. Wenn wir durch die Stadt laufen und ich sehe ein typisches "InstagramBabe", denke ich:"Kennt er die auch schon nackt?" Und dann ist der Tag für mich gelaufen. Ich frage mich, wie ich solche Gedanken ausradieren kann.
Liebe FS, in diesem Text ist die Antwort schon mit drin.
"Fürsorglich, Aufmerksam, Kritikfähig". Alles wunderbare Eigenschaften, habe ich aber noch nie bei einem sexuell starken, aktiven 'Wolf' erlebt.
Ich glaube Du bist am häufigsten Punkt aller Beziehungsprobleme angelangt.
Die Eier legende Wollmilchsau gibts nicht. Vielleicht gäbe es ja in Zukunft die Möglichkeit die Beziehung zu öffnen?
Viel Glück!
W. 50
 
C

Charline

Gast
  • #49
Ich bin auch gegen die "Wegwerfgesellschaft" und für "upcycling". Aus einer Jeans, die nicht mehr tragbar ist, kann ich vielleicht noch einen Turnbeutel nähen, aber ein Mann, der nicht mehr (zu mir) passt oder nie gepasst hat, den kann ich guten Gewissens entsorgen, weil ich ihn, anders als die Jeans, nicht umändern kann. Er erfüllt in meinem Leben dann keinen "Nutzen" mehr. Einen Nutzen erfüllt er nur dann, wenn die Beziehung mit ihm mein Leben bereichert, wenn ich gern mit ihm zusammen bin und auch spüre, dass er gern mit mir zusammen ist. Von deinem kleinen "Wichser" kannst du dich also getrost trennen. Wahrscheinlich merkt er es erst, wenn keine saubere Wäsche mehr im Schrank ist.
 
  • #50

Ich denke, dein Denkfehler ist, dass Du zu optikfixiert bist. Selbst die allerschönste Frau ist unattraktiv, wenn sie sich völlig abturnend verhält. Hättest Du noch "Lust" auf einen Mann, wenn er Dich zu überwachen und vorwurfsvoll und misstrauisch Freiräume einzuschränken versucht, nörgelt, seine Komplexe auslebt und Dich dafür verantwortlich macht, dass er sich nicht glücklicher fühlt?

Es ist halt völlig abturnend, sich ständig die Probleme, Komlexe, Vorwürfe und negativen Stimmungen anderer anzusehen, egal wie toll die Person auch aussieht und wie lieb man die Person grundsätzlich auch hat. Das Verhalten zerstört jede sexuelle Lust.

Es ist daher ziemlich normal, dass mit so einer Art der Gegenüber keine große Lust auf Sex mit Negativ-Stimmung-Personen mehr verspürt und der Gegenüber daher allenfalls nur noch das Nötigste als Pflichtprogramm zu liefern versucht.

Und ähnlich wie Eiswerbung (Tierfilme, Liebesromane, ...) nicht zu einer Abstumpfung führen, sondern eher die Sehnsucht auf das Erwünschte in die tasächliche Realität verstärken, ist es meiner Meinung nach auch ein Irrglaube, dass Pornos zu einer Abstumpfung führen würden, denn realer Sex ist immer noch etwas völlig anderes, als lediglich bei anderen zuzuschauen. Wer sich zB Kinder wünscht, verliert die Lust auf eigene Kinder ja auch nicht, nur weil man bei anderen tolle Kinder sieht, sondern es verstärkt eher die eigene Sehnsucht. Und nur, weil man sich auch sehr gerne teure Luxussportwagen anschaut, bedeutet es noch lange nicht, dass man mit seinem eigenen durchschnittlichen Fahrzeug nicht trotzdem insgesamt viel zufriedener ist, weil es besser zu seinem Leben passt und man die Nachteile des Luxussportwagens (Anschaffungspreis, kein Kofferraum, hoher Spritverbrauch, Haltungskosten, ...) in der echten Realität gar nicht haben möchte.

Wenn Dein Partner ständig vorwurfsvoll an Dir herumnörgelt und Dir negativ abwertend zu verbieten versucht, dass Du vielleicht gerne dahinschmelzend Liebesromane liest, glaubst Du ernsthaft, dass Du dadurch dann mehr Lust auf Deinen eigenen Partner verspürst? Oder führt das eher dazu, dass Du das Verhalten Deines Partners dann ziemlich abturnend findest?

Wenn Du hingegen attraktiv auf Deinen Partner wirken möchtest, dann musst Du ihm Vertrauen entgegenbringen, eine positive und entspannte Stimmung verbreiten und nicht sein Leben einzuschränken versuchen. Ein Partner, der völlig entspannt damit umgeht und einem vertraut, dass Du gerne Liebesromane liest, wird hingegen attraktiv wirken und die Lust verstärken, mit diesem Partner eine schöne Beziehung führen zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #51
OK @Lisa85 Babe,
meine Gedanken zu deinem Post!

Er macht nur 10 Minuten Sex - OMG, wie schrecklich!! Bitte suche dir einen neuen sinnlichen erfahrenen Mann. Einer, der weiß wie er eine Frau verführt und zum Orgasmus bringen kann. Guck' mal bei reifen Ü40 Männern, die schon mal verheiratet oder länger liiert waren. Und die wissen, wie man eine reelle Frau anfasst.

Wenn du ihn behalten willst, schlage ich dir vor, nackt im Bett bei ihm zu schlafen. Und daher morgens und nachts einmal nackt durch die Wohnung zu laufen. Und ja, lass dir auch mal die Nägel machen und suche dir deine Lieblingsfarbe aus. Es macht einfach Spaß, wenn man jung ist! Greife hier und da zu Peeling, duftenden Bodylotions, sinnlichen Duftölen und Selbstbräuner. Es lohnt sich. Mach dich hübsch und ziehe ein Kleidchen an oder enge Jeans mit T-Shirt. Und klaro, ziehst du sexy Dessous an, wenn du ihn besuchst. Warum denn nicht?! Sieh' zu, dass du immer wieder einen neuen Eyecatcher am Körper trägst. Geh' regelmäßig zum Friseur und lass' dich einmal von einer Visagistin beraten.

Dann entdecke bitte deinen Körper und dein Charisma neu! Mache deinen Lieblings Sport und trainiere wie alle jungen Frauen mit Freund deinen Po, Bauch und Beine regelmäßig. Solange bis du dich mit und in dir vollkommen wohlfühlst. Deine innere Ausstrahlung zählt und macht dich anziehend für einen Mann.

Bist du dir sicher, dass die Körperchemie zwischen Euch passt? Ich hatte mit Ü40 meinen leidenschaftlichsten Partner. Wir haben uns zuletzt 5x die Woche gesehen und hatten 2x täglich Sex. Wir sind jetzt getrennt, aber wir stehen heute noch körperlich aufeinander und er kann im Café, Restaurant nicht die Hände von mir lassen. Zum Abschied knutscht und küsst er mich und will natürlich immer mehr! Ich halte mich zurück. Von meiner Seite war es grosse Liebe und Leidenschaft. Die Gefühle müssen stimmen! Ich habe bis auf einmal nie nie nie den Anfang gemacht!! Aber auch nicht einmal zurück gewiesen. Es war der beste Sex meines Lebens, aber auch echt körperlich anstrengend! Ich habe mir genau gemerkt, was ihm im Bett gefällt und versucht nix zu vergessen im Programmablauf. Und ihn immer mit was Neuem zu überraschen. Also den Kopf eingeschaltet! GSD hat er mir sehr dominant immer wieder gesagt und gezeigt, was er wann wie gerne mag. Er brachte mich fast immer 2x zum Orgasmus und das machte ihm echt viel Spass! Keine Ahnung warum. Da war einfach das richtige Wohlfühl zwischen uns vom 1. Date an. Wir fielen beim 1. Date ins Bett zusammen. So stark war die Anziehungskraft.

Ach ja, Ihr solltet Euch öfters sehen und immer Freitag und Samstag miteinander verbringen. Mindestens aber 3-4x die Woche. Dann wird er hoffentlich langsam auftauen. Du bist ihm sonst fremd. Und vielleicht hat er wirklich noch was am Laufen nebenbei... Und bitte keine so proletenhaften Bemerkungen mehr... Und achte auf gesunde Ernährung, Bäder, Wechselduschen, Bürstenmassagen. Pflege und verwöhnen dich, dann kommt auch die Akzeptanz deines Bodys!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #52
Lisa, das sage ich dir aus meinem Erfahrungsschatz heraus. Du kannst keinen Mann ändern. Da gibt es nichts mit umzugehen. Der ist so und der bleibt so. Bitte komm von dieser Fantasievorstellung runter, dass man sich genau einen Mann im Leben sucht und man könne dann an der Beziehung arbeiten (bei gravierend grundlegenden Problemen) und müsse eine Lösung finden. Daran hat er doch gar kein Interesse.
Die Aufgabe ist es, sich einen geeigneten Partner zu suchen. Nicht irgendeinen und dann aushalten.
Ist das der mit der schlechten Zahnhygiene?
Man Lisa.....

Nein der Nächste macht nicht das Selbe.
Nein die Männer sind nicht alle gleich.
Ja es gibt Männer, die einen wirklich gut behandeln.
Ja es gibt Männer, die dir ein gutes Gefühl geben.
Es gibt Männer, die dich begehren.
Ja es gibt Männer, die einen solch übertriebenen Konsum nicht nötig haben.
Es gibt sogar Männer, die rein gar nichts im Internet machen.

Dein Partner ist NICHT aufmerksam. Er ist ein komischer Freak.
Mit "wegwerfen" hat das nichts zu tun, sondern mit "wissen was man will und braucht" und "entsprechend auch auswählen".
Wählerisch sein. Die Schluffis mit schlechter Hygiene und völlig übersteigertem Pornokonsum aussortieren. Da gibt es bessere, interessantere, lebensfrohere Exemplare, denen so ein Frauenkonsum zu schnöde ist.

Danke für diesen Text. Ich sollte ihn als Augenöffner vielleicht öfter lesen. Und ja, es ist der gleiche mit der mangelhaften Zahnhygiene :/ das ist ja auch so ein Thema für sich, da rasseln wir regelmäßig aneinander und es macht mich traurig, weil es unnötig wäre... einfach anständig Zähneputzen und gut is. Aber es scheint zuviel von mir verlangt zu sein... "Schluffis mit schlechter Hygiene und völlig übersteigertem Pornokonsum" - es fällt mir schwer zu widersprechen... wobei es wirklich nur auf die Zahnhygiene zutrifft. Naja und Händewaschen. Dank corona macht er das aber jetzt auch öfter.
 
  • #53
Warum bist du mit ihm zusammen?
Ihr seht euch 1-2x die Woche, was nicht viel ist.
Was macht ihr in der Zeit? Fernsehen, Abhängen, Computer, Fast Food?
Du hast weder ein Kind mit ihm, noch wohnt ihr zusammen .

Ja, das machen wir tatsächlich, solange Unternehmungen draußen nicht möglich sind. Stadtbummel, essen gehen, Stadtfeste sind es i.d.R.

TV und Fast Food sind eher "seine Hobbies", bei denen ich manchmal gerne mitmachen, weil ich ansonsten sehr aktiv bin und viel zu tun habe. Das ist quasi für mich Hirn-Abschalt-Zeit und tut mir gut. Er ist aber auch für Spazieren, Kino, Freunde zu haben.
Ist es schlimm, TV zu schauen und abzuhängen? Irgendwie irritiert mich die Frage und sie scheint auf etwas hinaus zu laufen, was ich nicht sehe...
 
  • #54
Die Frage, die sich mir stellt, Tom, du kennst deine V
Naja, das Leben hat manchmal eine Melodie, die sich einem erst im Nachhinein erschliesst. Bei mir war das so - ich war mit ihrer Schwester zusammen und habe V dann erst kennen gelernt. Wir mochten uns sofort - aber ich war eben der Freund ihrer Schwester. Die übrigens von ihrer Art her ganz anders ist. Die Schwester und ich - wir haben uns im Guten getrennt, mögen uns noch immer. Und V hatte so die Gelegenheit, die guten Seiten des Tom in Ruhe studieren zu können. Ich denke, genau darum passt es heute sehr gut.
Und ja, V hat auf ihre ruhige Art eine sehr tiefe Kraft, für die ich vor 10 Jahren vielleicht auch gar nicht bereit gewesen wäre.
Was Lisa aus dieser Geschichte mitnehmen kann ?
Männer können sich durchaus ändern, wenn Frau bereit ist, auch die guten Seiten zu sehen, eine eigene Kraft zu entwickeln und so die begehrte Frau an seiner Seite zu werden. Und ja, viele Männer mögen es, wenn ihre Frau sich für sie ein wenig Mühe gibt. Zu Hause ungepflegt, aber sobald es vor die Türe geht gestylt .... das ist ein Verhalten, das Mann eher nicht schätzt. Also Lisa ... Mühe geben und das Zeitfenster nicht zu eng setzen .....
 
  • #55
Und ja, lass dir auch mal die Nägel machen und suche dir deine Lieblingsfarbe aus. Es macht einfach Spaß, wenn man jung ist! Greife hier und da zu Peeling, duftenden Bodylotions, sinnlichen Duftölen und Selbstbräuner. Es lohnt sich. Mach dich hübsch und ziehe ein Kleidchen an oder enge Jeans mit T-Shirt. Und klaro, ziehst du sexy Dessous an, wenn du ihn besuchst. Warum denn nicht?! Sieh' zu, dass du immer wieder einen neuen Eyecatcher am Körper trägst. Geh' regelmäßig zum Friseur und lass' dich einmal von einer Visagistin beraten.

Also, scheinbar muss der Eindruck entstanden sein, ich würde mich gehen lassen. Absolut nicht. Alles, was du beschrieben hast, habe ich schon immer gemacht. Ich werde im Freundeskreis schon damit aufgezogen, wenn es um Misses Eitelkeit geht. Erst als ich den enormen Konsum meines aktuellen Partners entdeckt habe, hadere ich täglich mit mir. Manchmal denke ich wirklich "Er ist die Mühe nicht wert, er guckt sich ja eh lieber alle anderen an."
Für IHN schränke ich inzwischen Sachen ein, weil ich mir auch albern vorkommen. Als würde ich seinen Vorlieben nacheifern wollen. Aber ich lasse mich sicher nicht gehen. Sobald ich mit Freundinnen ausgehe (man durfte bis vor kurzem ja noch in Restaurants), bin ich wie immer aufgestylt. Denn meine Freundin bemerkt meine neue Uhr, bemerkt, dass ich zufällig 3kg abgenommen habe, bemerkt meine neue tolle Bluse, etc. - bei ihr kann ich sein, wie ich bin und bei ihm denke ich - Wozu? Wenn er nachher heimfährt und wieder bei sich vor dem Smartphone und TV abhängt, ist mein Outfit schnell vergessen, wenn lolaxxx ihre neusten Spreizkünste unter Beweis stellt.

Aber ja, ich merke selbst, dass diese Gedanken nicht gesund sind. Sie machen mich unheimlich traurig.
 
  • #56
Wenn er nachher heimfährt und wieder bei sich vor dem Smartphone und TV abhängt, ist mein Outfit schnell vergessen, wenn lolaxxx ihre neusten Spreizkünste unter Beweis stellt.
Ich glaube dir, dass du dich nicht gehen lässt. Bzw. eigentlich (!) nicht. Denn in deiner Frage schreibst du ja schon, dass du keine rechte Lust mehr hast, dich für ihn aufzuhübschen wegen all dieser Dinge, um die du klar nicht zu beneiden bist.

Aber sieh mal: Wenn lolaxxx so viel interessanter ist als du - da hätte ich an deiner Stelle auch kein Interesse, ihn wieder und wieder von mir überzeugen zu wollen. Das artet ja in harter Arbeit aus - und scheint ja überhaupt nichts zu bringen.

Nun würde mich allerdings noch Folgendes interessieren: Spricht er mit dir über das, was er sieht? Schwärmt er dir von diesen Frauen vor ("Spreizkünste")? Falls ja: Wie lange möchtest du dich noch demütigen lassen?
 
  • #57
Nun würde mich allerdings noch Folgendes interessieren: Spricht er mit dir über das, was er sieht? Schwärmt er dir von diesen Frauen vor ("Spreizkünste")? Falls ja: Wie lange möchtest du dich noch demütigen lassen?

Nein, zum Glück tut er das nicht. Er dachte ja scheinbar auch, dass seine Insta-Aktivitäten niemand sehen kann. Die Abos entdeckte ich damals (vor ca 1 jahr) zuerst. Dabei hatte ich mir nicht viel gedacht. Unschön halt. Auch, dass ALLE (nicjt nur seine Freundeliste auf Instagram) seine Abos sehen konnten fand ich zum Fremdschämen. Seine Reaktion damals: er schaltete seinen Account auf privat. Ich (Freundesliste) konnte ja aber trotzdem sehen, was er liked. Als ich ihn mal in einer ruhigen Minute damals fragte:"setzt du eigentlich auch manchmal ein Like unter deine Instababes?"
Antwortete er:"Nein, auf keine Fall."
Gelogen. Ich konnte das doch sehen Mensch... jeder, der mit ihm connected war, konnte es sehen.
Ich fragte damals ganz deutlich ein zweites Mal:"wirklich? Du hast also noch nie ein Like unter so ein Instababe gesetzt?"
Er:"Nein Schatz, sowas würde ich nie tun."

Da war sein letztes Like noch keine 24h alt. Und er log mir ins Gesicht. Sein Gesicht fiel ihm damals runter, als ich ihm locker 100e Bilder mit einer einzigen Scrollbewegung gezeigt habe, unter welchen jeweils überall sein Bild, sein Name und das Insta-Herzsymbol für ein Like darunter waren.

Hätte ich da vielleicht gehen müssen? Ich weiß es nicht. Er hat daraufhin aufgehört zu liken. Aber die Abos behielt er. Halbes Jahr lang. Er fing an auszusortieren. Es wurden weniger. Somit erschloss sich, welche Babes "die wichtigen" waren, die man nocj unbedingt behalten musste.

Hätte ich da vielleicht dann gehen sollen? Ich weiß es nicht.

Er schwärmt mir jedenfalls nicjt davon vor, um auf deine Frage zu antworten. Er verheimlicht+leugnet, dass er sowas tut. Wobei ich ihm abkaufe, dass er kein Insta mehr hat und auch sonst alles etwas zurück gefahren hat. Auch die Ladies aus der Umgebung bekommen somit keine Herzchen mehr, sein Name prangt nun nicjt mehr unter jeder Stripperin, Nacktmodell aus der Stadt. Oder Pornosternchen. Insta ist halt nicht nur Bildchen, sondern man "taucht in das Privatleben" dieser Personen ein. Und das geht mir zu weit. Wenn er ein Filmchen schaut, ok. Aber wenn er sich den ganzen Tag mit den privaten Storys aller Darsteller beschäftigt fühle ich mich - "betrogen"?.

Davon geschwärmt hat er nie. Er sagt immer, ich sei die einzige, die schönste, er wolle nur mich und keine andere. Aber seine glaubhaftigkeit hat nun mal gelitten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #58
Ist es schlimm, TV zu schauen und abzuhängen? Irgendwie irritiert mich die Frage und sie scheint auf etwas hinaus zu laufen, was ich nicht sehe...
Ich hab nicht alle Beiträge gelesen. Das war das Bild, was ich von ihm hatte. Dass er eher passiv ist und sich berieseln lässt. Ist ja auch leichter, ein Insta- Babe zu liken als selber mal den Arsch hochzukriegen
Er hat kein grösseres sexuelles Interesse an dir, warum auch immer. Auch wenn du nackt vom Dreimeterbrett springst.
Wie lange willst du dir das noch geben, überlegen, was du besser, anders machen könntest, damit er endlich reagiert oder agiert.
 
  • #59
Aber wenn er sich den ganzen Tag mit den privaten Storys aller Darsteller beschäftigt fühle ich mich - "betrogen"?.
Zu recht! Schließlich hätte er sich in der Zeit auch mit dir beschäftigen bzw. was unternehmen können.
Er verheimlicht+leugnet, dass er sowas tut. Wobei ich ihm abkaufe, dass er kein Insta mehr hat und auch sonst alles etwas zurück gefahren hat.
Ja hat er nun damit abgeschlossen oder nicht und verheimlich es nur vor dir? "Etwas" zurückgefahren?!
Im zweiten Fall sehe ich da keine Besserung seines Verhaltens, zumal er dich ja schon mal angelogen hat und nur halbherzig Konsequenzen daraus gezogen hat.
Da würde ich mir schon Gedanken machen, ob der "Riss" noch reparabel ist oder man die Abrissbirne bestellen sollte...
 
  • #60
Ich bin zwar nicht die FS, aber als ich meinen Freund gefragt habe, wieso er sich die instababes anguckt, meinte er, er wollte sich aufheizen um es "später mit mir zu können" (weil es ja eben oft nicht geklappt hatte)
Wie es in der Wirklichkeit ist, weiß ich aber nicht, denn seine andere Aussage zu pornos war, je weniger pornos, desto öfter klappt es mit uns.

Du bist also nicht alleine Lisa. Ich habe mittlerweile die Lust auf Sex verloren, fühle mich weder attraktiv noch begehrt. Und habe auch keine Lust mich in die Schale zu werfen, schließlich habe ich es öfters gemacht und es hat nichts gebracht. In dem Zusammenhang denke ich natürlich "hätte ich ausgesehen wie die instababes, hätte er Lust bekommen"
Ich glaube sowas muss man akzeptieren oder gehen. Denkst Du, dass du es akzeptieren kannst?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top