• #1

Kompliment wenn Mann bei Selbstbefriedigung an mich denkt?

Hallo Zusammen,
Er (38) und ich kennen uns seit ein paar Jahren und haben vor vier Monaten angefangen uns näher kennenzulernen. Wir beide wollten es locker angehen. Es war alles sehr entspannt.Von ihm aus kam überwiegend die Zuneigung und auch Anspielungen zum Thema Beziehung. Sofern ich lustige Anspielungen machte, war es ihm zu viel Druck. Selbst seine Freunde dachten wir wären ein Paar. Vor ein paar Wochen fing er dann an sich plötzlich undankbar und respektlos zu verhalten bis hin das er Dinge verheimlicht hat. Ich konfrontierte ihn damit und sagt ihm, dass sein Verhalten verletzend sei und das meine Grenze erreicht sei. Er meinte er müsse sich nicht rechtfertigen, da wir in keiner Beziehung seien. Der Streit hielt ein paar Tage an, bis er mir am Ende die Schuld für alles gab und mein Verhalten der Anlass sei, das er sich keine Beziehung mit mir vorstellen könnte.
Es herrschte wochenlang Funkstille bis ich ihn um eine Aussprache gebeten habe, aus Respekt gegenüber der gemeinsamen Zeit die wir hatten und das wir beide Erwachsen sind. Ich wurde ignoriert. Eines Tages erhielt ich die Nachricht, das er wüsste das er mir nicht schreiben sollte, aber er mich wissen lässt das er eine neue Frau kennenlernt. Des Weiteren war es ihm wichtig mich wissen zu lassen, dass er sich bei der seiner Selbstbefriedigung mich vorstellt.
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Klingt alles sehr kontrollierend und anstrengend bei Dir, nicht richtig verbindlich bei ihm. Wozu Aussprachen, wenn Du ignoriert wirst und Dich respektlos behandelt fühlst? Deine Grenze war erreicht und ist dann jetzt wohl überschritten?
 
  • #3
Ich würde den Typ aus meinem Leben streichen, dass klingt alles irgendwie schräg. Ich an deiner Stelle würde mich nicht so behandeln lassen. Ignorier ihn und denk nicht weiter drüber nach. Das führt zu nix.
 
  • #4
Hallo Zusammen,
Er (38) und ich kennen uns seit ein paar Jahren und haben vor vier Monaten angefangen uns näher kennenzulernen. Wir beide wollten es locker angehen. Es war alles sehr entspannt.Von ihm aus kam überwiegend die Zuneigung und auch Anspielungen zum Thema Beziehung. Sofern ich lustige Anspielungen machte, war es ihm zu viel Druck. Selbst seine Freunde dachten wir wären ein Paar. Vor ein paar Wochen fing er dann an sich plötzlich undankbar und respektlos zu verhalten bis hin das er Dinge verheimlicht hat. Ich konfrontierte ihn damit und sagt ihm, dass sein Verhalten verletzend sei und das meine Grenze erreicht sei. Er meinte er müsse sich nicht rechtfertigen, da wir in keiner Beziehung seien. Der Streit hielt ein paar Tage an, bis er mir am Ende die Schuld für alles gab und mein Verhalten der Anlass sei, das er sich keine Beziehung mit mir vorstellen könnte.
Es herrschte wochenlang Funkstille bis ich ihn um eine Aussprache gebeten habe, aus Respekt gegenüber der gemeinsamen Zeit die wir hatten und das wir beide Erwachsen sind. Ich wurde ignoriert. Eines Tages erhielt ich die Nachricht, das er wüsste das er mir nicht schreiben sollte, aber er mich wissen lässt das er eine neue Frau kennenlernt. Des Weiteren war es ihm wichtig mich wissen zu lassen, dass er sich bei der seiner Selbstbefriedigung mich vorstellt.
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Das hast du doch vor Kurzem schon mal geschrieben... ein wenig abgewandelt und unter anderem Namen. Ihr kanntet euch schon ein paar Jahre und habt vor vier Monaten begonnen, euch kennenzulernen.. komische Ausdrucksweise und derselbe Wortlaut.

Ich denke, die Antworten werden jetzt nicht anders ausfallen.
 
  • #5
Nein, das ist kein Kompliment, das ist kranker Sch....
Ignoriere diese Nachricht. Es gibt Dinge, die muss man nicht verstehen oder hinterfragen/da rein graben. Ich würde ihn von meiner Kontaktliste löschen und gut ist.
 
  • #6
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Ne Frechheit ist das.

Behandelt dich die ganze Zeit schäbig, teilt dir nach seiner Blockiererei etc. mit, dass er gerade eine Neue kennenlernt, aber bei seinem Selbstbefriedigungs-Dingsbums hat er dich als "W-Vorlage" im Kopf.

Das ist kein Kompliment, das ist sexistisches Machtgedöns.

Weil er weiß, dass dich das wieder total durcheinanderbringt und du weiterhin an nichts anderes außer an ihn denken wirst.
 
  • #7
Moin FS,
Wieso wolltest du überhaupt eine Aussprache mit dem?
Der Typ ist ein Idiot welcher deine Grenzen überschritten hat.
Umso besser dass ihr erst gar keine Beziehung eingegangen seid.

Lösch mal lieber sofort seinen Nummer und sonstige Verknüpfungen in den sozialen Medien.
Nicht zu fassen dass der Typ 38 ist.
Anhand seines Verhaltens eher 20.
 
  • #9
Du solltest Dir Gedanken darüber machen, warum Du Deine Grenzen nicht wahrst.
Wäre sie erreicht, würdest Du auch keine Aussprache brauchen.

Ich habe eher das Gefühl, dass Du ihn dazu bringen möchtest, von ihm Deinen Wert zurück zu bekommen.
Du fühltest Dich wertlos behandelt und jetzt "hoffst" Du sogar, dass seine Information heißt: Du bist ihm doch was wert.
Eine Information, die ich für genau das Gegenteil halte.

Solange Du nicht verstehst, dass es nur Deine Aufgabe ist, dein Wertgefühl zu stärken und es bei Angriff zu verteidigen = viel früher die Grenzen zu ziehen und Dich von Menschen zu distanzieren, die sich respektlos verhalten.
Wirst Du völlig abhängig von Menschen sein, die nicht gut mit Dir umgehen.
Dabei bist Du es, die nicht gut mit sich selbst umgeht.
 
  • #10
Wozu Aussprachen, wenn Du ignoriert wirst und Dich respektlos behandelt fühlst? Deine Grenze war erreicht und ist dann jetzt wohl überschritten?

Sie kennen sie seit mehreren Jahren, sie gibt der Beziehung eine gewisse Wertigkeit und schmeisst den Kontakt nach dem ersten Problem nicht gleich weg. Sie will darüber reden, versteht es nicht.
Wenn ich jeden Menschen, der meine Grenze mal verletzt hat wegschmeisse, wäre ich ja schon lange alleine.

Vor ein paar Wochen fing er dann an sich plötzlich undankbar und respektlos zu verhalten bis hin das er Dinge verheimlicht hat. Ich konfrontierte ihn damit und sagt ihm, dass sein Verhalten verletzend sei und das meine Grenze erreicht sei. Er meinte er müsse sich nicht rechtfertigen, da wir in keiner Beziehung seien. Der Streit hielt ein paar Tage an, bis er mir am Ende die Schuld für alles gab und mein Verhalten der Anlass sei, das er sich keine Beziehung mit mir vorstellen könnte.

Es funktioniert hier schon nicht mehr. Du gehst eher offen und dirket auf ihn zu, er empfindet Deine Kritik schon als übergriffig. Das würde auf Dauer mMn nicht funktionieren.



Er ghosted Dich jetzt so weg. Ein Killer.

Eines Tages erhielt ich die Nachricht, das er wüsste das er mir nicht schreiben sollte, aber er mich wissen lässt das er eine neue Frau kennenlernt.

Haha. Und dann ist er plötzlich wieder da!

Des Weiteren war es ihm wichtig mich wissen zu lassen, dass er sich bei der seiner Selbstbefriedigung mich vorstellt.
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???

Prinzipiell: Wenn ich mir bei SB eine konkrete Person vorstelle, ist es dahingehend ein Kompliment, da diese Frau so attraktiv für mich ist, dass es funktioniert.

Allerdings würde ich niemals auf die Idee kommen, das einer Frau zu kommunizieren. Welchen Sinn sollte das machen?
Ich verstehe auch nicht, warum er dies in diesem Zusamenhang ansprach. Zeigt mir aber, dass die Kommunikation zwischen euch einfach nicht passt.
 
  • #11
Sie kennen sie seit mehreren Jahren, sie gibt der Beziehung eine gewisse Wertigkeit und schmeisst den Kontakt nach dem ersten Problem nicht gleich weg. Sie will darüber reden, versteht es nicht.
Wenn ich jeden Menschen, der meine Grenze mal verletzt hat wegschmeisse, wäre ich ja schon lange alleine.
Man kennt sich jahrelang, man braucht Monate, um sich näherzukommen, das relativ ziellos. Was soll das werden?

Ja, man muss nicht jeden Kontakt nach den ersten Problemen wegwerfen. Aber man darf sich dann eben nicht über die Konsequenzen beklagen, wenn man Grenzverletzungen, Respektlosigkeit und verletzendes Vergalten nicht so schlimm findet.
 
  • #12
Man kennt sich jahrelang, man braucht Monate, um sich näherzukommen, das relativ ziellos. Was soll das werden?

Das spielt doch aber gar keine Rolle hier.
Es ist nun einmal so.
Warum sollte sich daraus nicht ein gute Beziehung ergeben?
Wir wissen doch alle nicht, wie es sich entwickelt.


Ja, man muss nicht jeden Kontakt nach den ersten Problemen wegwerfen. Aber man darf sich dann eben nicht über die Konsequenzen beklagen, wenn man Grenzverletzungen, Respektlosigkeit und verletzendes Vergalten nicht so schlimm findet.

Das ist ja immer ein von-bis-Bereich.
Wo fängt grenzverletzendes Verhalten an, und wie weit bin ich bereit es, warum, zu tolerieren?
Die meisten Menschen sehen nur ihren Standpunkt.
Die Anderen sind zu schnell, zu langsam, zu groß, zu laut, zu leise. Vielleicht ist es aber auch anderesherum.

Vielleicht hilft ja einfach mal ein Gespräch Missverständnisse aufzuklären.
Ich bin eher der Mensch, der die Situation hinterfragt. So agiert sie m.M.n auch, verstehe sie.
 
  • #13
Dass du hier fragen musst, spricht nicht für dein emotional erwachsen sein, ich sage dir spontan meine Meinung, er ist ein A Mann, da gibt es nur eines für mich: konsequent permanenter Kontaktabruch, damit ist alles gesagt!
 
  • #14
Ich konfrontierte ihn damit und sagt ihm, dass sein Verhalten verletzend sei und das meine Grenze erreicht sei. Er meinte er müsse sich nicht rechtfertigen, da wir in keiner Beziehung seien. Der Streit hielt ein paar Tage an, bis er mir am Ende die Schuld für alles gab und mein Verhalten der Anlass sei, das er sich keine Beziehung mit mir vorstellen könnte.

Für mich wäre das allein schon die gewünschte Aussprache. Einer der sagt es geht so nicht weiter, ändere Dich mir ggü. Das geht über Tage diese Diskussion und am Ende will einer nicht mehr und meint, sie sind, waren und werden in keiner Beziehung sein; Trennung. Klar Liebeskummer tut weh und man will nach dem Drama, doch hören, das man einander wichtig war, alles ein Missverständnis und es wieder gut wird.
Eines Tages erhielt ich die Nachricht, das er wüsste das er mir nicht schreiben sollte, aber er mich wissen lässt das er eine neue Frau kennenlernt. Des Weiteren war es ihm wichtig mich wissen zu lassen, dass er sich bei der seiner Selbstbefriedigung mich vorstellt.
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Das ist einerseits auch eine Antwort, auf eine gewünschte Aussprache und was er davon hält, nämlich nichts; da ist schon eine neue Frau. Alles in allem in der Form ein Nachtreten, Beleidigen unter der Gürtellinie, weil durch die Blume heißt es, für Sex und allein sexuelle Vorstellungen war die FSin gut genug. Eine Foristin schrieb empört „W****-Vorlage“, genauso war es gemeint, einfach nur fies. Soll heißen, er wollte Sex, hatte Sex und einzig dafür ist sie ihm geeignet, nicht für irgendwas anders, weder eine Beziehung, Freundschaft oder Bekanntschaft.
 
  • #15
Ich schaue einfach mal auf den Zeitvector ......

Und was sehe ich dann ?
Fast mehr "Problemphasen" als Gesamtdauer .....

Manchmal ist es einfach gut, wenn es endlich vorbei ist.
 
  • #16
In dem Fall finde ich es unverschämt und übergriffig, dass er dir kommuniziert, dass er dich als Wichsvorlage benutzt. Sehr abwertend und alles andere als ein Kompliment. Menschlich findet er dich so daneben, dass er den Kontakt komplett abgebrochen hat und jetzt eine Neue kennenlernt, aber er denkt - verzeih die deutlichen Wörter - gern an deine Löcher zurück. Als Mensch vermisst er dich nicht.

Nicht antworten, ignorieren.
 
  • #17
Der Streit hielt ein paar Tage an, bis er mir am Ende die Schuld für alles gab und mein Verhalten der Anlass sei, das er sich keine Beziehung mit mir vorstellen könnte.

Es herrschte wochenlang Funkstille bis ich ihn um eine Aussprache gebeten habe, aus Respekt gegenüber der gemeinsamen Zeit die wir hatten und das wir beide Erwachsen sind.
Genauso wenig wie er dich zu respektieren scheint, genauso wenig respektierst du ihn.

Er sagt dir, dass er sich keine Beziehung mit dir vorstellen kann und dennoch möchtest du ihn irgendwie dazu bringen und versuchst ihn zu einem Gespräch zu nötigen.

Lass es doch einfach. Er will nicht dasselbe wie du.
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Einfach ignorieren…spring doch nicht auf jeden Krümmel an, den man dir hinwirft.
 
  • #18
Er sagt dir, dass er sich keine Beziehung mit dir vorstellen kann und dennoch möchtest du ihn irgendwie dazu bringen und versuchst ihn zu einem Gespräch zu nötigen.

Ne, glaube ich nicht.
Ich denke nicht, dass es ihr hier um die "Beziehung" geht sondern eher um

um eine Aussprache gebeten habe, aus Respekt gegenüber der gemeinsamen Zeit die wir hatten und das wir beide Erwachsen sind.

Sie fragt sich: was ist denn das jetzt gewesen?

Wenn er sie ghostet, dann sieht sie ja nicht, dass er sie ghostet. Das ist ein ein verstecktes passives Vorgehen.
Und der Kontakt war ja noch da und für sie immer noch offen.
Und hoppala, plötzlich ist er wieder da.

Wir müssen mal telefonieren :cool:
 
  • #19
Ne, glaube ich nicht.
Ich denke nicht, dass es ihr hier um die "Beziehung" geht sondern eher um



Sie fragt sich: was ist denn das jetzt gewesen?

Wenn er sie ghostet, dann sieht sie ja nicht, dass er sie ghostet. Das ist ein ein verstecktes passives Vorgehen.
Und der Kontakt war ja noch da und für sie immer noch offen.
Und hoppala, plötzlich ist er wieder da.

Wir müssen mal telefonieren :cool:
Sie will eine Beziehung, er nicht. Und alles andere sind Nebenschauplätze . Manchmal ist es simpel.

Er war horny und wollte bisschen digitalen Dirty Talk betreiben. Das ist kein Anzeichen von Interesse an einem weiteren Kontakt.
Sie fragt sich: was ist denn das jetzt gewesen?
Er hat ihr doch gesagt, dass er sich keine Beziehung mit ihr vorstellen kann. Was gibt es da jetzt noch weiter zu besprechen?
Und der Kontakt war ja noch da und für sie immer noch offen.
Ja, für sie - er sieht das offenbar anders. Damit ist das Ding durch.
 
  • #20
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Erstmal über Deinen Selbstwert nachdenken. Wie gering muss der sein, wenn Du es als Kompliment verstehst, dass ein Mann, der Dich so schlecht behandelt als W****vorlage benutzt?

Von ihm aus kam überwiegend die Zuneigung und auch Anspielungen zum Thema Beziehung. Sofern ich lustige Anspielungen machte, war es ihm zu viel Druck.
Er wollte nur spielen - sehen, wie sich bei Dir was entwickelt, um Dir dann gegen das Schienbein zu treten. Du bist alt genug, um sowas zumindest inn der Retrospektive erkennen zu können.

Vor ein paar Wochen fing er dann an sich plötzlich undankbar und respektlos zu verhalten bis hin das er Dinge verheimlicht hat.
Ihr wart kein Paar. Seine "Dinge" gehen Dich nichts an. Du hast versucht mehr aus der Affäre zu machen und er hat Dich eingebremst, Dich nicht in sein Leben gelassen.

Es herrschte wochenlang Funkstille bis ich ihn um eine Aussprache gebeten habe, aus Respekt gegenüber der gemeinsamen Zeit die wir hatten und das wir beide Erwachsen sind. Ich wurde ignoriert.
Finde ich korrekt bei dem Sachverhalt zu ignorieren nach wochenlanger Funkstille.
Es bestand so lange kein Redebedarf, warum dann noch nach Wochen, wo es doch eh nichts war und er mit einer anderen Frau zugange ist.

Mach einen Haken dran und beende zukünftig solche Dinge früher. Außerdem funktioniert Umwidmung von Affäre oder F+ zu Beziehung sehr selten, weil es nur einer von beiden will.
 
  • #21
Du kannst dies gerne als Kompliment betrachten, aber im Stillen.

Was willst du mit solch einem Dödel?! Lass in weiter w.... an dich denken und die andere Frau kennenlernen (falls es die überhaupt gibt).

Geh nicht weiter auf seine Nachrichten ein, ignoriere ihn und lass in los. Lache mal herzhaft über seine Dummheit.

Du hast einen aufmerksameren, vernünftigen Mann verdient. Keinen Blödel.

Leine los! Next!
 
  • #22
Warum sollte sich daraus nicht ein gute Beziehung ergeben?
Wir wissen doch alle nicht, wie es sich entwickelt.
Ich beurteille den Eingangsthread offenbar anders als Du.
Die meisten Menschen sehen nur ihren Standpunkt.
Die Anderen sind zu schnell, zu langsam, zu groß, zu laut, zu leise. Vielleicht ist es aber auch anderesherum.
Für mich ein Zeichen, dass es nicht passt.
Ich bin eher der Mensch, der die Situation hinterfragt. So agiert sie m.M.n auch, verstehe sie.
Dann kann man natürlich nochmal ein paar Monate verstehen wollen, das ist völlig ok.
 
  • #23
Soll das eine Art Kompliment sein oder was soll man mit so einer Nachricht anfangen???
Nein, er will nur testen was du dir so alles gefallen lässt und wie weit du gehst, um den Kontakt aufrechterhalten, evtl möchte er die Affäre fortsetzen und hatte im Suff etwas Notstand. Da du keine Affäre mit ihm möchtest, solltest du nicht drauf eingehen.
Blockier ihn endlich und lass dich nicht auf diese Nonsens-Dialoge mit ihm ein, die dir mit deinem Gefühls-Backround überhaupt nichts nützen.
Den Tipp an deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten, solltest du dringend beherzigen.
 
  • #24
Ja . Es ist ein Kompliment . Er begehrt dich . Du kannst dich geehrt und geschmeichelt fühlen .
 
  • #25
Ja . Es ist ein Kompliment . Er begehrt dich . Du kannst dich geehrt und geschmeichelt fühlen .
Haha. Ich hab was Ähnliches geschrieben. Das hat die Moderation nicht durchgelassen.

Aber ich fürchte, man sollte das alles im Kontext sehen. :D

Er sagt, er interessiert sich nicht für sie und hat schon was mit einer anderen Frau am Laufen...
Er wollte ihr eher auf derbe Art noch eins reinwürgen..
 
  • #27
Weiteren war es ihm wichtig mich wissen zu lassen, dass er sich bei der seiner Selbstbefriedigung mich vorstellt.
Meine Güte, momentan sind wohl wieder viele A-löcher unterwegs.
Das war mal wieder so eine richtig beleidigte Reinwürge-Aktion dieser Spruch. Er will dir mitteilen, dass er eine andere Frau hat, aber er denkt beim W...en an dich.
Im Anderen Thread kann es mal wieder einer nicht lassen, den "ich bin nicht nur der Seelentröster"-Spruch rauszuhauen, in einem weiteren Thread verabschiedet sich der angeblich "gute Freund" nachdem er eine andere Frau kennengelernt hat und die tatsächliche "Seelentrösterin" nicht mehr braucht.

Einfach nur unbrauchbar diese Typen. Ohne jegliche Prinzipien.
 
  • #30
Da frage ich mich dann schon wieder, ob man es nicht als A**** wesentlich einfacher hätte im Leben. Muss einem halt nur liegen.
Als seriös auftretender Mann ist man nur Luft für viele Frauen.
Du siehst aber, A****löcher haben meist nur Kurzzeitbeziehungen, weil es ständig knallt, weil die Frau, auf Dauer sich so ein Verhalten auch nicht bieten lässt. Beziehungen bringen sie auch nicht zu Stande. Auch wenn die FSin seine Nachricht als Kompliment auffassen sollte, ändert er ja nicht automatisch (für sie) sein Verhalten, was schon einmal zu einer tagelangen Diskussion, Streit oder zur Trennung führte. Ob A***löcher deswegen glücklicher sind, ewig auf der Suche zu sein; als seriös und nette Männer, sofern sie jemanden kennenlernen, nicht eher eine harmonische Langzeit-Beziehung auf die Beine stellen; glaube ich nicht. Ich denke, sind in ihrer Art, wie auch hier gefrustet und hauen deswegen bei Gelegenheit nochmal so richtig drauf.
 
Top