G

Gast

Gast
  • #1

Konnte neue Partnerin nicht befriedigen. Ich bin total gefrustet.

Neue Beziehung neues Glück das erste mal Sex .

Ich bin jetzt total gefrustet weil sie sichtlich keinen Spaß hatte und die Lust verflog. Konnte ihr keinen Höhepunkt schenken, bin total verunsichert, meide den Kontakt seit dem, obwohl ich sie schon gerne habe. Ich denke ich war ihr zu soft im Bett denn sie ist eine Dame die sexuell einfordert und sagt was sie möchte und das hat mich sehr verunsichert mir sogar etwas Angst bereitet. Hat jemand Erfahrung oder sowas ähnliches erlebt? Ich kann ihr doch nicht sagen du bist mir zu wild?

Beim ersten mal muss es bei mir immer langsam gehen mit viel Zärtlichkeiten gerade wenn ich die Person mag. Wie ist das bei euch?

M/32
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Es kommt immer auf das "wie" drauf an. Denn es besteht ein Unterschied ob eine sagt: "Gang rein, Gas geben und langsam die Kupplung kommen lassen" oder Warum tust den Gang nicht rein, warum gibst du nicht Gas und warum lässt Du die Kupplung nicht kommen?"
Es gibt welche die schreiben einem jede Hand- und jede Körperdrehung vor mit dem Unterton:"Warum hast Du das nicht gewusst muss ich dir das erst erklären" vor. Waaaahh!! Geht gar nicht und dann noch beim Sex!
Natürlich verkrampfst Du dabei und setzt dich dabei selbst unter Druck.
Wenn die Frau im Alltag genauso ist.... Für mich wär`s ein Grund die Flucht zu ergreifen. Denn solche Charaktereigenschaften kriegst Du nicht weg. Du leidest nur drunter wie ein Hund!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Guten Morgen!
Es ist völlig egal wie das bei uns ist, da wir anders sind als ihr.

Und du kannst nicht nur, sondern du musst ihr sagen was für dich wichtig ist, wie sollt ihr denn sonst einen gemeinsamen erfüllten Weg finden? Wahrscheinlich denkt sie jetzt genauso drüber nach...aber jeder für sich alleine kann es nicht lösen. Wenn sie wirklich so offen und fordernd ist, wird sie auch kein Problem damit haben über ihre Wünsche und Vorstellungen zu sprechen, du musst da wohl eher über deinen Schatten springen.

Ach ja...und beim ersten Mal keinen Orgasmus zu erleben halte ich als Frau für ziemlich normal...auch ich brauche einen gewissen Grad an Vertrautheit dafür...und das dauert halt. Wenigstens hat sie dir nichts vorgespielt :)

Viel Erfolg,
W, 43
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das erste Mal ist normalerweise niemals gut, sondern erstmal zum Üben. Danach lernt man sich im Bett näher kennen und das Ganze spielt sich ein, bis es richtig gut wird. Das erfordert mehr oder weniger Zeit.
Wenn es auf Dauer überhaupt nicht klappt, dann wirds wohl nix mit der Beziehung.
Und einen Höhepunkt solltest du beim ersten Mal nicht erwarten.
Wenn es beim ersten Mal schon perfekter Sex ist, ist das ein Volltreffer, aber (bei mir) sehr unwahrscheinlich.
W50
 
G

Gast

Gast
  • #5
Blöd Dich, daß der erste Sex so schlecht verlief! Mach aber jetzt daraus bitte nicht gleich ein Drama. Sex ist Übungssache und wird immer besser, je besser man den anderen und seine Wünsche kennt. Daher würde ich "weiter üben". Problem ist natürlich Deine starke Verunsicherung, die es sicher schwer macht, beim nächsten Mal entspannt und "ergebnisoffen" Sex zu haben.

Mich würde interessieren, wie erfahren Du eigentlich sexuell bist?

Du gehst scheinbar davon aus, daß Frauen immer einen Orgasmus kriegen, wenn der Liebhaber nur gut genug ist. Das ist definitiv nicht der Fall! Hattest Du früher nur Freundinnen, die immer kamen? Viele Männer werden von ihren Partnerinnen getäuscht, viele Frauen spielen einen Orgasmus vor und kommen so angeblich bei jedem Sex. Männer sind dann total irritiert, wenn sie mal auf eine Frau treffen, die ehrlich ist und nicht spielt. Die meisten sagen dann, die Frau ist frigide, gestört, nicht normal, insofern ehrt es Dich, daß Du die Ursachen eher bei Dir suchst. Es kann (aber muß nicht) so sein, daß Du die Techniken, die sie zum Höhepunkt bringen würden, halt noch nicht draufhast. Da hilft dann nur Reden und Üben...

Zu Deinem "wild und soft". Es ist völlig normal und o.k., wenn Du eher zärtlichen, "langsamen" und genüsslichen Sex bevorzugst. Nun bist Du aber auf eine Frau getroffen, die wohl eher auf Hochspannung und Ekstase steht. Ich denke ja nicht, daß es um die SM-Schiene geht, oder?

Aus meiner Erfahrung: beim allerersten Mal bin ich meist einfach schon durch die Situation und starke Verliebtheit extrem erregt, da brauche ich keinen stundenlangen Kuschelsex oder langsames "Herantasten", das ist mit eher unangenehm. Da muß es schon zur Sache gehen, was nicht bedeutet, gleich loszurammeln, aber doch eher zügig auf die wirklich sexuell erregenden Stellen zu kommen. Wenn ein Mann beim ersten Mal schon total heiß ist, findet er es sicher auch nicht so spannend, wenn seine Freundin erst stundenlang mit der Zunge seine Nabelregion oder seinen Hals erforscht, oder?

Gerade beim ersten Mal möchte ich schon, daß ein Mann eher wild und aktiv ist, weil er mir dadurch zeigt, wie sehr er mich begehrt. Ich will dabei auch merken, daß er weiß, was er tut und ausprobiert, wie er mich am besten erregt und daß ihm das auch noch Spaß macht.

Wenn ein Mann dann aber stundenlang an meinem Ohrläppchen oder dem Busen knabbert und sich nur sehr zögerlich Richtung tieferer Gefilde bewegt, unterstelle ich ihm, daß er eher unsicher, sexuell nicht so erfahren oder "technisch unbegabt" ist, deshalb auf Zeit spielt oder auf "Anweisungen" von mir hofft. Vielleicht ging es Deiner Freundin auch so?

Ich würde jetzt aber nicht die Flinte ins Korn werfen und den Kontakt vermeiden. Wenn Du das tust, kannst Du diese Beziehung eh vergessen. Suche lieber das ehrliche Gespräch, sag ihr, daß Du unter dem ersten, etwas mißlungenen Sex leidest, aber (mit einem Grinsen im Gesicht") sie so gerne magst, daß Du weiter üben willst.

w, 52
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn man sehr verliebt ist, ist man auch sehr verkrampft, weil man alles richtig machen will. Ist mir mal ähnlich gegangen, mit einer Frau die ich geradezu abgöttisch geliebt habe. Drei Monate (!) konnte ich keine Erektion bekommen, dann ging es irgendwann immer besser. Ich war in der Zwischenzeit sogar beim Urologen, der keine Ursache feststellen konnte.

Mich hatte die Selbstsicherheit, mit der meine Freundin den Sex eingefordert hat, irritiert, kein Vorspiel, keine Zärtlichkeiten, gewünscht war eine sehr harte Pornonummer. Das hatte ich bis dahin noch nie erlebt, später aber sehr genossen. - Also bleib dran...
 
  • #7
achherrjeh..

also:

ad 1.) nicht jede Frau KANN kommen.. das hat dann weniger was mit dem typen zu tun sondern es gibt einfach Frauen die haben keinen Orgasmus..

ad. 2.) REDEN.. ich hatte eine Dame die legte von 0-auf 180 in Sekunden los.. Naja, eigentlich startete sie mit 98% Vollgas, aber genau betrachtet und beredet war das reine Show weil SIE dachte " das muss so,.." da haben wir einfach nochmal komplett von Vorne angefangen und sind mal "ausnahmsweise langsam" gestartet.. wobei sie dann bemerkte das da ja noch ganz andere Sachen gehen ausser pornöses verhalten..

ad.3) es kann auch durchaus sein das ihr nicht sexuell kompatibel seid, dann müsst ihr auch durch punkt 2...



aber was noch viel wichtiger ist.. was meint sie eigentlich zu der "Beziehung" ? weil "ich meide den Kontakt" ? das klingt nicht als wärt ihr zusammen.. ?
 
  • #8
Es ist sehr selten, dass beim ersten gemeinsamen Sex die Frau zum Orgasmus kommt. Die allermeisten Paare müssen sich aufeinander "eingrooven", und selbst dann klappt es für die meisten Frauen nur unregelmäßig. Insofern ist alles normal.
Oder meinst Du ernsthaft, alle Deine Exen wären beim ersten Mal mit Dir zum O gekommen? Falls ja, dann haben sich Schauspielerei (seitens der Damen) und Autosuggestion (deinerseits) prächtig ergänzt. Vielleicht war auch ein Glückstreffer dabei.

Schwieriger finde ich den anderen Teil Deiner Aussage: Sie hat Dir deutlich kommuniziert, was sie mag und wie sie es mag. Du bist darauf offenbar nicht eingegangen und warst verunsichert. Und jetzt gehst Du ihr aus dem Weg. Schade, so versemmelst Du die Sache.

Geh auf sie zu. Sag ihr, dass Du Dich wahnsinnig aufgeregt warst und bist, dass Du noch nie eine Frau wie sie kennengelernt hast und dass Du Dich sehr auf das gemeinsame "Eingrooven" freust.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich bin in fast allen Punkten mit # 4 einer Meinung, nur dem letzten nicht: Darüber reden. Man kann auch alles zerreden, indem man es überhaupt zum Thema macht, das führt nur zu allgemeiner Verunsicherung. Lieber einfach machen, die Antennen auf "scharf stellen", um die Signals zu empfangen, die jeder Frau zweifellos sendet. - Dann wirst Du auch erfahren, was die Frau will.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich würde ihr nen Deal anbieten in der Form dass Du sie erst einmal mit allen was Dir zur Verfügung steht mit Ausnahme Deines besten Stückes so lange befriedigst bis sie das halbe Haus vor Geilheit zusammen schreit und ev. gleich nen Orgasmus bekommt. Der Trick dabei ist das sie Dein Glied auch nicht anfassen sollte - erst dann wenn sie schreit :D Danach kannst Du sie penetrieren wobei sie ev gleich nochmals kommt... ;)

Wenn Du merkst dass Du sie ohne dass Du Dein Teil in ihr vergräbst nicht erregt wird kannst de nichts machen und brauchst Dir von wegen Du hättest versagt keine Gedanken machen....
 
G

Gast

Gast
  • #11
Danke ! Wie Gast 5 schreibt kein richtiges Vorspiel fast eine Pornonummer eine Stellung nach der anderen das hat mich einfach nur umgehauen aber nicht im positiven Sinn sondern verunsichert, keine Zärtlichkeiten und das beim ersten mal. Mit meinen 39 Jahren bin ich sexuell erfahren und denke meine bisherigen Frauen waren zufrieden oder ich habe es halt nicht gemerkt. Eine Beziehung habe ich mit der Frau schon und alles war sehr schön aber dieses Erlebnis muss ich erst verarbeiten denn ich will mich durch reden nicht ins falsche Licht bringen und Frauen denken ja immer gerne der Mann bringt nichts. Wenn sie immer so loslegt passen wir da nicht zusammen und ich weiß nicht ob man das üben kann.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ein Tip von einer Frau:

1. 80-90% der Frauen kommen gar nicht beim Sex und schon gar nicht beim ersten Mal. Es gibt keine Frau, die nicht schon ein- oder mehrfach Gestöhne gefaked hat!

2. kommen die meisten Frauen generell nur durch die Penetration von Klitoris und G-Punktstimulation gleichzeitig. Wenn du nicht weißt, wie das geht: informieren!

3. Ist der Höhepunkt der Frau nur durch konstante Penetration erreichbar - nicht wie der Mann will: ständiger Stellungswechsel oder mal langsam und mal schnell! Wenn sie annähernd erregt wird, darfst du unter gar keinem Umständen aufhören.

4. kommt die Normalfrau im Durchschnitt erst nach 30-50 Minuten. Das heißt, wenn du solange nicht durchhälst, dann sollte das Vorspiel- und Nachspiel verlängert werden.

5. Was spricht dagegen, eine zweite Runde beim Sex einzulegen? Wenn du das nicht kannst, üben! Und Ausdauer verbessern!

Warum muss es bei dir langsam gehen mit viel Zärtlichkeiten? Zärtlichkeiten sind zwar süss, aber nicht wirklich erregend. Auch wir Frauen sind sexuelle Wesen! Ich möchte z.B. am Anfang einen möglichst scharfen und wilden Mann. Das kann sich im Laufe der Beziehung gerne etwas legen. Aber am Anfang sollte es doch krachen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Üben, üben. Frauen kommen eben nicht so schnell und unklompiziert wie Männer. Probiert verschiedene Stellungen aus, aber ein Tip. spiel mit ihrer Klit, langsam und lange,dann wird sie kommen.Alles andere folgt dann
 
G

Gast

Gast
  • #14
Sowas wünschte ich mir mal! Ich gerate immer an Frauen die nichts machen und nur machen lassen... Verstehe dich da nicht so ganz gib ihr 100 Prozent und mach sie glücklich
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hier noch mal Gast # 5

Ich finde das zuvor vorgeschlagene Vorgehen sehr gut und möchte es mal wie folgt etwas modifizieren, genauso habe ich es auch gemacht: Schlage ihr einfach mal vor, dass Du beim nächsten mal die Gangart bestimmst und sie passiv bleibt. Verbinde ihr am besten die Augen dabei (dann ist man nicht abgelenkt). Dann liebkost Du in aller Ruhe ihren Hals (unterhalb der Ohrläppchen bis zu den Schultern), naja, die weiteren Zonen sollten Dir bekannt sein. Lass´Dir dabei Zeit und schließlich leckst Du sie ausgiebigst zwischen den Beinen, Fingereinsatz nicht vergessen!
.
.
Wenn eine Frau auf die harte Gangart steht, hat das meist mit vorherigen Liebhabern zu tun und das Gefühl des Benutztwerdens ist es, was dann so geil macht. Bei meiner damaligen Freundin war es ein Macho, der keinerlei Nettigkeiten für sie hatte und nur vorbeigekommen ist, wenn sie ihm zur Verfügung zu stehen hatte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #16
Also ich w/28 stehe auch auf die knallharte Nummer und nicht auf kuschelsex mir egal ob am Anfang einer Beziehung oder nach ein paar Jahren ! Wenn der Kerl nicht mitzieht und sich blöd anstellt wird er aussortiert ...meistens sind das dann die Kerle die sich beschweren die Frau lag nur da wie eine reglose Puppe um nicht zuzugeben das sie eigentlich nichts drauf haben! Männer sollten kapieren das viele Frauen auch auf wilden Sex stehen aber nein sobald die Frau die Initiative zeigt ziehen sie irritiert ihren .....ein! Nicht alle aber viele, glaubt mir
 
G

Gast

Gast
  • #17
Lieber FS,

das erste Mal in einer neuen Beziehung, da muss man sich doch erst einmal auf einander einspielen.
Mach Dir keine Sorgen.
Sprecht miteinander über Eure Bedürfnisse.
Seid ihr sexuell schlicht und einfach denn kompatibel?
Und als Menschen zum Sprechen darüber fähig.

Ansonsten:
Meine Güte, da ist ein Mann denn einmal zärtlich, und dann ist es auch wieder nicht recht.

Gruss,, eine Frau
 
G

Gast

Gast
  • #18
Lieber FS, eigentlich weiss jede Frau mit etwas Erfahrung, dass es beim ersten Mal nicht unbedingt das Gelbe von Ei sein muss und hat Nachsicht. Deine Freundin hat dir jetzt gesagt was sie mag. Dann hast du doch eine prima Möglichkeit Dich auf Sie einzustellen. Ich selber mag es auch nicht unbedingt beim ersten Mal mit einen neuen Mann direkt überfallen zu werden. Aber wenn man sich vorher aufgeheizt hat - Warum nicht? Prinzipiell wenn ich etwas zu kurz gekommen bin, habe ich mir angewöhnt auch mal Nachts meinen Partner zu wecken und die Initative zu ergreifen. Das habe ich in unseren ersten Nacht auch schon gemacht. Er fand es genial... es liegt bestimmt nicht alles an Dir. Zum Sex gehören zwei, also sei ganz ruhig, du weisst jetzt was sie mag, davon laufen hilft bestimmt nicht. Wenn es dann gar nicht harmoniert, müsst Ihr wohl oder übel die Konsequenzen ziehen.

W(33)
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wilder Sex ist für viele Frauen toll.
Was sie dann darunter verstehen, ist eine andere Nummer.
Für mich und viele andere, ist das tollste gutes Küssen beim Sex.
Hat ihr das gefallen?
 
G

Gast

Gast
  • #20
Lieber FS, manchmal ist man sexuell nicht kompatibel-finde es heraus, nach dem ersten Sex würde ich nicht gleich aufgeben!
Ich wäre sehr glücklich, solch einen zärtlichen Mann wie Dich kennenzulernen. Meine Partner waren leider eher die durchschnittlichen Rammler, und dann schwindet die Lust schnell, wenn die erste Verliebtheit weg ist :-(
Das war auch nie "verhandelbar" bzw. meine Wünsche wurden nicht umgesetzt. Zärtlichkeit kann man meiner Meinung nach auch nicht lernen wie eine Technik-sie ist als Bedürfnis da oder eben nicht.
w.38
 
Top