• #31
Ich habe den Kontakt dann leider versanden lassen, weil ich privat randvoll war mit schwierigen Themen (Schimmel im Haus, intrigante Vermieter, meine große Liebe welcher mich ver...scht hatte wo es nur ging, ein Umzug ins Ungewisse) in meinem Kopf wirbelte es und ich hatte in jenen Monaten keine Kraft mehr für neue Freundschaften.
Doch gab es in diesen Jahren noch einen anderen wichtigen Seelenmenschen für mich, der mein Fels in der Bandung war. Er war Ende 70 und ein Kunde von mir. Ein alter Apotheker - der mir den Respekt und die Würde bewahrte. Mit ihm habe ich in diesen Jahren hunderte von Stunden gesprochen, während ich ihm Anwendungen machte. Er wollte das. Nie wollte er schweigen - er erzählte mir sein Leben, die Jahre der Flucht als Kleinkind, wo die polierten Stiefel nicht bemerken durften, dass bei der Mama noch ein kleiner Junge durch's Land zog. Seine Ehen, seine Schicksale, seine Reisen und Abenteuer. Mit dem Fahrrad nach Ägypten und seither immer über die Erde. Wir grüßten unsere Schutzengel - und freuten uns über das viele Glück. Er erklärte mir die Politik Europa's, und wir amüsierten uns allwöchentlich über die aktuelle. Wir sprachen über Kräuter und Tinkturen, probierten Rezepturen, tauschten Erfahrungen & Sorgen. Er war derjenige der meine Gabe zu schätzen zu wusste - und ich die seine. Am Aschermittwoch ist er verstorben - und es waren schwere Monate. Doch sicherlich kein Zufall, dass wir einander in jenen 2,5 Jahren beistehen konnten.
Ich hatte damals von ihm geträumt und es war kein Zufall. Ich kam gerade richtig. Und wir nutzen unsere Möglichkeiten der Freundschaft. Weil alte Seelen einander zu schätzen wissen - unabhängig der Jahre des aktuellen Lebens.
Es gibt junge Alte. Und es alte Junge. Und manchmal begegnet sich man sich in einem Leben zweierlei alt, aber das ist sehr selten.
Meistens sind es Begegnungen nach vielen Jahrhunderten. Wenn es berührt hat es immer einen Grund.
Die Seelenfamilie ist groß. Manche sind derzeit auch auf der Erde. Und man erkennt sie einfach, an der speziellen Berührung & Nähe, die man bei diesen (sozusagen fremden) Menschen empfindet.
Ich will es nicht verkitschen - denn die Zeiten zu anderen Zeiten hatten auch ihre Schwierigkeiten und heftigen Erfahrungen.
Dennoch sollten wir die gemeinsame Zeit die uns gegeben ist nicht verplempern.
Soweit zu meiner Geschichte aus dem 'ganz normalen' Leben.
Danke für dein Vertrauen, dass du dich uns geöffnet hast.
Alles Gute!
Samtina
 
  • #32
Ok, offenbar drängt sich euch der Vergleich auf, aber ich sehe eine einzige Analogie, nämlich dass in beiden Geschichten ein junger Mann und eine alte Frau vorkommen, aber selbst die hinkt, denn Harold ist deutlich jünger als der FS, nämlich 18 und Maude deutlich älter als die Frau aus dem Supermarkt, nämlich 80.

Darüber hinaus gibt es aber gleich gar keine Übereinstimmungen.
Maude quatscht Harold an, übertölpelt ihn, drängt ihm ihre Aufmerksamkeit auf, er versucht anfangs, sich davonzumachen und hat an ihr gar kein Interesse.
Das entwickelt sich erst, als er sie kennenlernt.
Sie ist lebenslustig, fröhlich, voller Tatendrang und Energie und sie hat ein bewegtes Leben hinter sich, z.B. das KZ überlebt, während Harold gar nichts zuwege bringt, die Schule abgebrochen hat und seitdem nur rumgammelt. Das einzige, was ihn interessiert, ist, die Aufmerksamkeit seine Mutter zu erregen, was ihm nicht gelingt.
Ein Vollversager also.

Maude ist trotz ihres Alters erheblich attraktiver als Harold, der linkisch, nerdig und körperlich unterentwickelt ist.

Wollen wir dies alles dem FS lieber nicht unterstellen, was meint ihr ?

w 52

Endlich hat es jemand auf den Punkt gebracht. Darüber hinaus geht es bei Harold and Maude um einen jungen Mann mit Todessehnsucht, der von einer Frau, die den Tod erstens schon gesehen hat und der zweitens kurz bevorsteht, zum Leben ermutigt wird.

Könnte ja sein, dass man hier eine parallele ziehen kann. Vielleicht ist der Fragesteller einfach nur eine alte Seele in einem jungen Körper, der sich vorm Leben versteckt. Aber ja, auch hier: alles nur Spekulation.
 
  • #33
"Hallo! Mein Name ist ... Sie sind bestimmt verwundert. Verständlicherweise. Sie müssen aber keine Bedenken haben. Die Wörter in diesem Brief kommen von Herzen. Ich möchte Ihnen mitteilen, dass Sie eine sehr attraktive Dame sind. Seitdem ich Sie Ende letzten Jahres zum ersten Mal bei einem Ihrer Einkäufe sah, wollte ich Ihnen diese Worte mitteilen. Kürzlich haben Sie mir den Vortritt an der Kasse überlassen und erneut einen tollen Eindruck auf mich hinterlassen. Keine Panik. Ich bin kein Heiratsschwindler. Eine interessante Frau wie Sie, hat diese Art der Aufmerksamkeit einfach verdient. Auch auf die Gefahr, dass Sie mich für verrückt halten. Ich besitze ausschließlich die besten Absichten. Manchmal sollte man offen und ehrlich zu seinen Gedanken stehen. Bitte seien Sie nicht verunsichert oder erbost. Ich wollte Ihnen eine kleine Freude machen und hoffe, dass ich Ihnen ein Lächeln in Ihr hübsches Gesicht zaubern konnte. Man trifft selten auf eine Frau, die so eine besondere Aura besitzt wie Sie. Vermutlich können Sie mein Vorhaben nicht wirklich deuten. Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich trotzdem sehr freuen. Ich möchte doch schließlich Ihren Namen erfahren. Vielleicht haben Sie Lust mir auf Ihre Art und Weise zu antworten. Bis bald! PS: Gerne lade ich Sie bei Interesse auf einen Kaffee ein.

Mit freundlichen Grüßen"


Der Brief an sich liest sich schön, aber
warum hast du deine Telefonnummer nicht vermerkt?

Das würde Euch die Kontaktaufnahme erleichtern und ein erstes Kennenlernen/ Gedankenaustausch in ruhiger Umgebung ohne Publikum ermöglichen.

Dann gehst du ein paar Tage später mit deiner Oma ausgerechnet in dem gleichen Supermarkt einkaufen.
Nun ja, verstehe mich nicht falsch, aber ist deine Oma ungefähr im selben Alter? Das könnte seltsam auf die Frau gewirkt haben. Ich gehe davon aus, deine Oma hatte kein Schild mit dieser Bezeichnung um den Hals ;)

Alles Zusammen könnte dein Verhalten auf die Frau schon etwas seltsam oder widersprüchlich wirken.

Ich glaube dir das du nur die besten Absichten hast, aber du verhälst dich ungeschickt.

P.S.: Es gibt sicherlich schönere Orten als einen Supermarkt zum Kaffee trinken.

Alles Gute und viel Glück
 
  • #34
Ich kann es mir nicht erklären, aber dennoch finde ich die Story hier doch ein wenig "gruselig". Als 29 Jähriger Mann sich Sex mit einer 65+Damen wünschen. In der Vergangenheit jedoch eine Affäre mit einer 50 Jährige eingegangen, für die man keine Gefühle hatte?

Ich weiß, Liebe kennt kein Alter....Aber wenn es viel zu schön ist, um wahr zu sein, lässt man am besten die Finger davon. Hinter freundlichen Gesichtern können sich wunderbar Abgründen verbergen.

Bei deiner Herzdame wirst du dich ins Zeug legen müssen, um sie zu überzeugen. Good luck!
 
  • #35
@Dakshina: Als ich die Frau nach Monaten erneut sah, war meine Freude wirklich unbeschreiblich. Deshalb wollte, bzw. möchte ich meine Chancen auch weiterhin nutzen. Natürlich verbunden mit etlichen Hürden. Ich habe, wie schon beschrieben, ein kleines Zeitfenster (Freitags zwischen 10:00 und 11:30). D.h. ich muss ab 10:00 vor Ort sein, warten und entweder vor ihr im Markt sein oder nach ihr auftauchen.

@void: Ich hatte einen bereits beschrifteten und frankierten Umschlag in meinem Brief hinterlassen, um ihr die Scheu zu nehmen und ihre Anschrift zu bekommen. Eine schriftliche Antwort blieb aber leider aus. Meine Nummer habe ich nicht erwähnt.

@Frau: Die Liaison war keine wirkliche Liebesbeziehung. Eher ein nicht enden wollender Flirt ohne klare Fronten. Ausschließlich über E-Mail Verkehr, SMS und WhatsApp. Wir hatten normale bis intime Gespräche. Sie verliebte sich in mich. Ich war mir unsicher. Sie wollte sich mit mir treffen. Ich blockierte. Obwohl die Chance "Sex mit einer reifen Frau" durchaus bestand, wollte ich die Situation nicht ausnutzen und vor allem ihre Gefühle nicht verletzen.

@Samtina: Danke für deine Geschichten! Ich finde deine Sichtweisen sehr interessant. Der Teil mit der "Seelenverwandschaft" berührt mich. Meine beste Freundin meinte mal zu mir, dass in mir ein "alter Mann" steckt. Das kann natürlich Vor- und Nachteile haben.

Passend dazu:
Vielleicht ist der Fragesteller einfach nur eine alte Seele in einem jungen Körper, der sich vorm Leben versteckt.
Damit kann ich mich identifizieren. Verstecken tu ich mich aber nicht. Ich distanziere mich vor schlechten Einflüssen.
 
  • #36
Die Liaison war keine wirkliche Liebesbeziehung. Eher ein nicht enden wollender Flirt ohne klare Fronten. Ausschließlich über E-Mail Verkehr, SMS und WhatsApp. Wir hatten normale bis intime Gespräche. Sie verliebte sich in mich. Ich war mir unsicher. Sie wollte sich mit mir treffen. Ich blockierte. Obwohl die Chance "Sex mit einer reifen Frau" durchaus bestand, wollte ich die Situation nicht ausnutzen und vor allem ihre Gefühle nicht verletzen.
Ok, dann ist das Wort "Liaison" hier nicht ganz zutreffend. Es war wohl eher ein Flirt, und wenn ich dich richtig verstehe, sogar ausschließlich ein virtueller, also ihr habt euch nie direkt/ real gesehen.

Und die anderen beiden Beziehungen, zu den gleichaltrigen Frauen, von denen du schriebst ... Wieviel war da wirklich? Wie lange dauerten sie jeweils? Fand da Sex statt, also "richtiger", mit Penetration, und regelmäßig? Wenn ja - wie hat dir der Sex gefallen? Warum gingen diese beiden Beziehungen auseinander?
Da du mit beiden Frauen heute gut befreundet bist - hat es vielleicht auf sexueller Ebene nicht gepasst?


w54
 
  • #37
Ich hatte einen bereits beschrifteten und frankierten Umschlag in meinem Brief hinterlassen, um ihr die Scheu zu nehmen und ihre Anschrift zu bekommen.
Hm. Das finde ich viel zu viel, Deine Adresse als Absender DEINES Briefes hätte doch gereicht. So sieht es so nach Schreiben, wo eine Fragebogen zurückgesandt werden sollte, aus. Aber okay, Du hast es nun so gemacht. Anscheinend hat sie kein Interesse an einem Kontakt, sonst hätte sie Dir geantwortet. Ich würde nichts mehr machen und darauf warten, dass SIE was unternimmt, wenn sie es will. Bis jetzt ist es nett, auch wenn ich persönlich es schon ... sagen wir: ungewöhnlich finde. Mehr machen an Deiner Stelle kann schnell zu viel sein. Sie ist dran.
 
  • #38
Ich finde, du solltest jetzt in Zukunft auch etwas vorsichtiger sein.

Manche Dinge von dem, was du beschreibst, grenzen schon irgendwie bisschen an Stalking, auch wenn das gar nicht deine Absicht ist. Ich meine, ich versetze mich gerade mal in die Situation der Frau.
Da hab ich so meine Einkaufsroutine, und da ist immer so ein Jungspund, der aus irgendeinem Grund einen Narren an mir gefressen hat. Er war freundlich und charmant zu mir, und dann kam die Sache mit Brief und Schokolade, die ich schon irgendwie nett fand, die mich andererseits irritiert hat, weil dieser junge Mann nicht klar formuliert hat, was er denn eigentlich von mir will. Da er nun aber einmal auf sich aufmerksam gemacht hat, fällt er mir nun jedes Mal beim Einkaufen auf. Komischerweise ist der immer, wirklich immer da, wenn ich einkaufen gehe. Das macht mir echt Angst. Wer weiß, wo der mir sonst noch auflauert? Beim Arzt, beim Friseur, beim Schuhekaufen? Ich kann jetzt nicht mal mehr in Ruhe einkaufen gehen, ohne befürchten zu müssen, dass er wieder da ist und mich in eine Situation bringt, die so weit außerhalb meines Interessensbereiches liegt, dass er sich das gar nicht vorstellen kann. Irgendwie ist er zwar süß in seinem Bemühen, aber irgendwie nervt er mich auch.

Außerdem frage ich mich, lieber FS, wieso das bei dir so wichtig ist, dass du extra für eine 65+ Dame (bei näherer Betrachtung wäre das auch bei einer jüngeren Frau total freaky) deinen kompletten Tagesablauf so umstrukturierst, dass dein Focus die ganze Woche lang seit Monaten schon komplett auf der Frau und dem Freitag liegt. Ich meine, du wirst doch wohl noch andere Interessen haben, als einer alternden Dame nachzustellen, oder? Du schreibst direkt und indirekt davon, nichts falsch machen zu wollen bei ihr und sie nicht bedrängen zu wollen. Aber was wäre denn so schlimm daran? Du kennst sie eh nicht, weißt nichts über sie, im schlimmsten Falle gibt sie dir halt zu verstehen, dass sie kein Interesse an dir hat, in welcher Form auch immer, und dass das Leben für euch beide weitergeht, egal ob du mit ihr einen Kaffee trinken gehst oder nicht. Sie ist nicht die einzige Frau auf diesem Planeten, hör auf, dich so auf sie zu fokussieren. Ich finde, es klingt schon charmant, was du so gemacht hast, aber jetzt ist auch mal gut. Im Zweifel: Next please.
 
  • #39
Und die anderen beiden Beziehungen, zu den gleichaltrigen Frauen, von denen du schriebst ... Wieviel war da wirklich? Wie lange dauerten sie jeweils? Fand da Sex statt, also "richtiger", mit Penetration, und regelmäßig? Wenn ja - wie hat dir der Sex gefallen? Warum gingen diese beiden Beziehungen auseinander?

Also ich will ja nicht für den FS antworten, aber ich bin sicher, er hatte Sex mit den Frauen. Wieso soll es komisch sein, dass er 2 Beziehungen mit Gleichaltrigen hatte, und jetzt interessiert er sich für eine deutlich ältere. Stell dir mal vor, er wäre eine Frau, und der Mann wäre 65+. Das sieht man schon hin und wieder. Ich hatte mit 26 eine kurze Beziehung zu einem 53 jährigen Mann, also ein ähnlicher Altersunterschied. Da hat sich niemand gewundert, und ich hab superviel gelernt in der Zeit und fand es sehr interessant. Heute sind mir 10 Jahre älter schon zu viel (bin 34).

Lieber @Zeneuve, ich drück dir die Daumen, dass sie morgen da ist und du das Date zum Kaffeetrinken festmachen kannst.

Klar, man weiss nie was sich dann daraus ergibt, kann ja auch nur was platonisches werden, aber kann auch mehr werden. Ich glaube, es war kein Zufall dass du ihr begegnet bist und sie dich so in ihren Bann gezogen hat. Ich finde es toll, dass du einfach deinem Gefühl nachgibst und dich davon leiten lässt.
 
  • #40
In erster Linie interessieren mich die Frauen, die eine besondere Aura besitzen. Frauen mit einem breiten Horizont.
Das verstehe ich sehr gut.
Gar keine Frage, dass auch eine ältere Frau dich so richtig flashen könnte, wenn du sie kennenlernen könntest, z.B. als Kollegin oder so.
Aber du hast dich ja bereits in sie verknallt, noch bevor es zum allerersten winzigen Kontakt kam, also ganz allein aufgrund ihrer Optik.
Das hat doch mit breitem Horizont nichts zu tun.

Ich frage mich also weiterhin, was du von der Frau willst.
Du sagst, neenee, natürlich nicht heiraten und Kinder, sondern nur Kaffee und Kennenlernen, aber das meine ich nicht mit meiner Frage. Kaffee und Kennenlernen ist ja klar, was denn sonst so ganz am Anfang ? Die Frage ist, warum DIESE Frau ?

wird es ja nicht gerade sein. Boah...hahaha, Frau Void !
Also Gerontophilie ?
Du stehst explizit auf ältere Frauen ?
Das ist doch ok. Und es würde die ganze Sache erklären.
Dass du bereits zwei Freundinnen hattest, die so alt sind wie du, spricht ja nicht dagegen. Kann ja sein, dass du mit ihnen zusammen warst, weil du dachtest, das gehört sich so. So wie früher schwule Männer ja auch durchaus Frauen geheiratet haben.
Kleiner, wenn auch nicht relevanter Nebenaspekt: was genau meinst du damit, dass du zwei Partnerinnen hattest ? Erst mal ist der Begriff klar, aber ich bin mir nicht so sicher, ob du damit das gleiche meinst, wie sicher die meisten hier, denn du hast ja auch eine etwas vom Gängigen abweichende Definition vom Begriff 'Liaison'. Darunter verstehen die meisten Leute sicherlich Treffen mit Knutschen und Sex und das ganze unverbindlich, vielleicht auch heimlich, während du die Frau nicht mal getroffen hast.

Anscheinend hat sie kein Interesse an einem Kontakt, sonst hätte sie Dir geantwortet. Ich würde nichts mehr machen und darauf warten, dass SIE was unternimmt, wenn sie es will.QUOTE]
Manche Dinge von dem, was du beschreibst, grenzen schon irgendwie bisschen an Stalking.
Ich schließe mich den beiden an.
Ich versetze mich in die Lage der älteren Frau und ich würde das alles viel zu viel finden.
Noch ist nichts passiert, aber noch ein oder zwei Vorkommnisse und ich würde langsam etwas Angst bekommen.
Dein Brief ist hart. Ja, gut geschrieben, charmant auch, aber in diesem Kontext doch völlig unangebracht und überzogen. Und dann auch noch der frankierte Rückumschlag, uff !

Es ist aber offenbar Geschmackssache und hier gibt es einige Frauen, denen dein Brief und die ganze Geschichte gefällt.
Hier hat niemand die Wahrheit gepachtet, lies also unsere sehr unterschiedlichen Meinungen und mache das daraus, was für dich richtig ist.

Berichtest du uns bitte weiter ? Das ist sehr spannend. Wahrscheinlich gibt es ja morgen etwas neues.

w 52
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #41
Ich glaube, es war kein Zufall dass du ihr begegnet bist und sie dich so in ihren Bann gezogen hat. Ich finde es toll, dass du einfach deinem Gefühl nachgibst und dich davon leiten lässt.
Ja, aber ich würde sagen, das gilt nur dann, wenn man noch merkt, ob auch was wiederkommt oder eben der Kontakt nicht gewünscht wird. Menschen, die sich nur von ihrem Begehren leiten lassen, übersehen die Grenzen, die ein anderer unausgesprochen setzt. Und es kann auch wirklich was Peinliches werden. Soll nicht heißen, dass man nicht ungewöhnliche Wege beschreiten sollte, aber wenn man sie beschreitet, muss man sich dessen bewusst sein, dass man gerade ein ungewöhnliches Bild abgibt, und dem anderen schon den Raum lassen, sie auch nicht zu mögen. Und diese Zeichen auch respektieren.

Die Frau hat nicht nur seine Adresse, sondern auch gleich den frankierten Rückantwortumschlag bekommen (also ist das Geschenk - der Brief und die Schokolade - nicht selbstlos als Kompliment an eine Dame, die es "verdient" (für mich auch ne komische Wortwahl in dem Zusammenhang), gegeben worden, sondern um Antwort wird gebeten), und er schreibt, dass er das tat, um IHR die Scheu zu nehmen. Vielleicht versteh ich die Formulierung falsch, aber das klingt mir so nach "wenn sie nicht antwortet, ist sie bestimmt zu schüchtern, also ich muss noch präsenter werden". Und vor allem klingt es für mich nach keiner Menschenkenntnis. Ich glaube kein Stück, dass es viele Frauen in dem Alter gibt, die zu scheu wären, sich zu melden, wenn sie Interesse hätten, außer, sie kriegen schon einen Rückantwortumschlag mitgeliefert.

Cool hätte ich die Aktion gefunden, wenn er ihr nur einen Brief, der seine Gefühle ausdrückt, gegeben hätte ohne was in Richtung "ich warte auf Reaktion" (und auch ohne vorgegriffene Angstgedanken z.B. bzgl. Heiratsschwindler sein). Wäre er dadurch interessant für sie geworden, hätte sie sich mit einem Gegenbrief bedankt und so wäre was entstanden, wenn beide Interesse daran hätten, dass was entsteht.
Aber dann wäre er ein anderer, dann wäre er einer, der bei einer älteren Dame keine Angst hätte, dass sie zu scheu wäre, ihm zu antworten (warum sollte sie scheu sein? Weil sie sich minderwertig fühlt bei einem jungen Mann oder weil sie generell bei Männern zu schüchtern ist zu antworten?). Dann wäre er einer, der nicht schon im Vorfeld alle Unwegbarkeiten kontrollieren und aus dem Weg räumen wollte, sondern einer, der der Frau auch autonomes Handeln zutraut. (Genau hier seh ich das Problem, wenn Ablehnung übersehen wird.)

Ich finde den Brief immer noch nett, auch die Schokolade, aber ich würde sagen, das reicht jetzt an Aktivität. Das mit dem Rückantwortumschlag sieht für mich schon nach leichtem Drängeln aus, zumal damit klar wird, dass der Brief von ihm und die Schokolade nicht von Herzen als Geschenk gegeben wurden, sondern eine Erwartungshaltung dran hängt.
 
  • #42
Das mit dem Rückantwortumschlag sieht für mich schon nach leichtem Drängeln aus, zumal damit klar wird, dass der Brief von ihm und die Schokolade nicht von Herzen als Geschenk gegeben wurden, sondern eine Erwartungshaltung dran hängt.

Also das mit dem frankierten Umschlag finde ich nicht so schlimm. Und ich finde der Rückantwortumschlag schliesst doch nicht aus dass das Geschenk von Herzen kam...Er weiss doch nie, wann er sie wiedersieht! Und geantwortet hat sie nicht, denn was soll sie auch schreiben, sie kennt ihn doch nicht und hat ihn nur so kurz gesehen dass sie evtl gar nicht mehr wusste wie er aussieht.. vielleicht ist das auch nicht ihr Stil. Wenn sie nun null Interesse hätte oder es peinlich fände, hätte sie ihm auch aus dem Weg gehen können ganz dezent, stattdessen kam sie auf ihn zu mit dem Vorschlag gemeinsam einen Kaffee zu trinken, und sie hat ihm zugezwinkert, das ist nicht grad ablehnend. Ich würd sagen das ist wirklich eine souveräne Frau. Ich bin zwar nicht in ihrem Alter...aber ich vermute, dass sie auch Interesse am FS hat. Welche Frau wird auch nicht gerne umschwärmt?
 
  • #43
Und ich finde der Rückantwortumschlag schliesst doch nicht aus dass das Geschenk von Herzen kam...Er weiss doch nie, wann er sie wiedersieht!
Ich seh das so: Ein echtes Geschenk wird nicht gegeben mit dem Wunsch nach Dank oder weiterem Kontakt. Es ist ein Geschenk, und der andere darf selbst entscheiden, was er tut. Man muss ihm nicht den Weg vorgeben, denn das sieht ja aus wie eine Erwartung an ihn.
Klar, er weiß nicht, wann und ob er sie wiedersieht. Aber wenn er seine Adresse auf seinen Brief geschrieben hätte, also auf den Umschlag, in dem sein Brief liegt, dann hätte sie doch gewusst, was sie tun muss, um ihn wiederzusehen.
Wenn sie nun null Interesse hätte oder es peinlich fände, hätte sie ihm auch aus dem Weg gehen können ganz dezent, stattdessen kam sie auf ihn zu mit dem Vorschlag gemeinsam einen Kaffee zu trinken, und sie hat ihm zugezwinkert, das ist nicht grad ablehnend
Das stimmt, aber ich würde da nicht so viel Hoffnungen dran knüpfen. Es könnte auch dieses "wir hören voneinander" sein oder "man sieht sich".
Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie ihn nicht ganz für voll nimmt. Noch ist sein Verhalten für sie vielleicht süß und vielleicht ein bisschen aus einem anderen Jahrhundert, aber ich finde immer noch, dass er aufpassen sollte, die Grenzen nicht zu überschreiten.
Und geantwortet hat sie nicht, denn was soll sie auch schreiben, sie kennt ihn doch nicht
Also mir wäre da was eingefallen, wenn ich dem ganzen mit angenehmen Gefühlen ggü gestanden hätte.
Ich würd sagen das ist wirklich eine souveräne Frau.
Da stimme ich Dir zu. Heißt auch, dass er sich keine Gedanken machen muss, dass sie zu scheu wäre, ihm bei echtem Interesse ein Signal zu geben.
Welche Frau wird auch nicht gerne umschwärmt?
Naja. Umschwärmt werden ist was anderes, als Männer am Hacken zu haben, die nichts kapieren und einen Narren an einem gefressen haben. So weit seh ich das natürlich beim FS noch nicht, auch wenn er sich meiner Ansicht nach schon zu sehr reinsteigert, diese Frau unbedingt kennenlernen zu wollen, und wie schon gesagt, sich vormachen könnte, sie sei zu scheu, ihm zu antworten, weshalb er nachlegen müsste.
 
  • #44
Wenn die ältere Frau den Rückantwortbrief nicht benutzt hat heißt das doch, dass sie kein Interesse an einem Kontakt hat.
 
  • #45
Antworte leider erst jetzt. Habe die Frage erst jetzt gelesen. Wenn sie überhaupt kein Interesse hätte, würde sie ja niemals sagen, dass ihr gemeinsam einen Kaffee trinken geht. Das muss zwar nichts sein aber auf einen Versuch kommt es an. Da muss ich dich allerdings fragen. Du hast ihren einen Brief geschrieben. Das ist schon mal nicht schlecht. Hast du ihr nicht noch deine Tefon oder Handynummer gegeben? Das wäre nämlich sinnvoll. Die muss man ja nicht direkt geben. Die kann man ja auch in den Brief schreiben. Dann siehst du ja gleich ob sie sich meldet oder nicht.
 
  • #46
ich will ja nicht für den FS antworten, aber ich bin sicher, er hatte Sex mit den Frauen. Wieso soll es komisch sein, dass er 2 Beziehungen mit Gleichaltrigen hatte, und jetzt interessiert er sich für eine deutlich ältere.
Wie kannst du dir da so sicher sein? Er schrieb auch, dass er eine Liaison mit einer 50+Frau hatte und erst auf meine Nachfrage schrieb er, dass er diese Frau niemals gesehen hat!
Unter einer Liaison versteht man im Allgemeinen auf jeden Fall eine Beziehung mit Sex. Übersetzt heißt das Wort sogar "Liebesbeziehung, Liebschaft", und das Verb dazu heißt liieren bzw. liiert sein. Niemand würde sagen, er sei liiert mit jemandem, wenn es da keinen Sex gibt.

Folglich bin ich skeptisch geworden, ob in den anderen beiden, vom FS als "Beziehungen" bezeichneten Fällen, überhaupt Sex stattfand.

Und was das, Entschuldigung, Geschwafel von wegen "Liebe kennt kein Alter" angeht: Ich finde und fand es noch nie normal, wenn der Altersunterschied innerhalb einer Liebesbeziehung eine oder sogar mehrere Generationen beträgt, egal ob der Mann oder die Frau dabei der ältere Part ist. Es gibt in der Sexualität nämlich, genau wie ein Blutsverwandten-Tabu, auch eine Generationen-Schranke. Beides hat sozio-biologischen Sinn.

Beim FS vermute ich eher andere Gründe für sein vermeintliches Interesse an der 65+ Dame, als dass er wirlich sexuell auf Frauen im Seniorinnenalter steht.


w54
 
  • #47
Beim FS vermute ich eher andere Gründe für sein vermeintliches Interesse an der 65+ Dame, als dass er wirlich sexuell auf Frauen im Seniorinnenalter steht.
Och nööö, sag jetzt nicht Seniorinnenalter, ja? Ich bin auch gleich 65 und fühle mich null wie eine Seniorin! Du wärst ja dann auch in 10 Jahren eine Seniorin, liebe @Frau :) Ich stelle mir gerade vor, mein Sohn (29) erzählt mir, dass er auf eine ältere Frau steht, sie interessant und charmant findet und ihr einen Brief mit Schokolade gegeben hat. Ich würde zuerst denken, ohje..aber 5 bis höchstens 10 Jahre älter ist nicht so dramatisch, aber halten wird das nicht unbegrenzt.
Aber sagt er mir, diese Frau ist 65 plus, würde ich mir Sorgen machen. Ich kanns nicht begründen, ich kann nur sagen, das fühlt sich nicht richtig an. Diese Dame hat charmant und souverän reagiert und hat vielleicht bestenfalls Muttergefühle. Ich selber hätte mich kurz geschmeichelt gefühlt, wäre gerührt und hätte das dann vergessen, sonst nichts.
 
  • #48
Wie kannst du dir da so sicher sein? Es gibt in der Sexualität nämlich, genau wie ein Blutsverwandten-Tabu, auch eine Generationen-Schranke. Beides hat sozio-biologischen Sinn.

Instinkt, der FS wirkt auf mich schon wie ein attraktiver Mann, einfach durch das was er schreibt. Und nicht wie ein "Jungmann" der keine Erfahrung mit Frauen hat. Ich spekuliere einfach mal, dass bestimmt auch genug Frauen in seinem Alter an ihm Interesse hätten.

Und trotz bei vielen vorhandener Generations Schranke kann jeder lieben und Liebe machen mit wem er will, also warum nicht experimentieren wenn man den Drang danach hat, ich fand die Beziehungen in meinen 20ern mit älteren Männern echt spannend. Gut möglich dass die ältere Frau dem FS Dinge geben und zeigen kann, die Gleichaltrige einfach nicht bieten können.
 
  • #49
Och nööö, sag jetzt nicht Seniorinnenalter, ja? Ich bin auch gleich 65 und fühle mich null wie eine Seniorin! Du wärst ja dann auch in 10 Jahren eine Seniorin, liebe @Frau :)
Ja, das stimmt, dass sich das komisch anfühlt, aber letztlich ist man mit 65 nun mal mindestens im letzten Lebensdrittel angekommen, wenn nicht gar im letzten Viertel oder Achtel usw. Und auch wenn man sich selbst noch jung fühlt und objektiv auch viele in dem Alter heute noch unglaublich fit wirken, ist man eben keine 35 oder 45 mehr, und ehrlich betrachtet, spürt man das selbst bei sich und auch bei anderen durchaus.
Ich finde, Senior ist kein Wort, was das Altsein unangenehm betont, denn das Wort wird ja auch in beruflichen Zusammenhängen heute verwendet - dort sind es die erfahrenen Kollegen, die am meisten Ahnung von der Materie habe und wissen, wie der Hase läuft, also am meisten respektiert werden - im Idealfall.

w54
 
  • #50
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine unerwartete aber erfreuliche Nachricht:

Ich habe eine Antwort von ihr erhalten. Gestern erreichte mich mein bereits beschrifteter und frankierter Umschlag. Darin enthalten ein Brief der älteren Dame. Ich werde ihre Wörter nicht veröffentlichen, sondern zusammenfassen.

Im ersten Satz bedankt sie sich erneut für meine netten Worte. Sie war sprachlos und angenehm überrascht. Sie meint, dass es nicht viele Menschen mit der Begabung gibt, die Aura eines Anderen zu sehen. Am Ende äußert sie, dass sie mein Vorhaben nach wie vor nicht deuten kann. Ich könnte sie aber bei einer Tasse Kaffee oder per Brief aufklären. Sie sei ja fast jeden Freitag einkaufen.

Ich bin wirklich überrascht! Ich hatte, nach ihrem Dankeschön letzte Woche, eine schriftliche Antwort nicht mehr erwartet. Zu einem direkten Kontakt kam es heute nicht. Ich musste arbeiten. Vielleicht nicht verkehrt

Ich werde nun in Ruhe an einer Antwort arbeiten. Dos & Dont's?

@Dakshina: Gute Intuition. Hut ab!

Mit freundlichen Grüßen
 
  • #51
Das ist doch schon mal was. Erstmal Glückwunsch. Dann treffe dich einfach mal zum Kaffee mit ihr. Ich denke auch, dass Liebe kein Alter kennt. Gibt ihr aber auf jeden Fall deine Nummer. Ich möchte nicht auf mein Smartphone und WhatsApp verzichten. Halt uns einfach auf dem laufenden.
 
  • #52
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine unerwartete aber erfreuliche Nachricht:

Ich habe eine Antwort von ihr erhalten. Gestern erreichte mich mein bereits beschrifteter und frankierter Umschlag. Darin enthalten ein Brief der älteren Dame. Ich werde ihre Wörter nicht veröffentlichen, sondern zusammenfassen.

Im ersten Satz bedankt sie sich erneut für meine netten Worte. Sie war sprachlos und angenehm überrascht. Sie meint, dass es nicht viele Menschen mit der Begabung gibt, die Aura eines Anderen zu sehen. Am Ende äußert sie, dass sie mein Vorhaben nach wie vor nicht deuten kann. Ich könnte sie aber bei einer Tasse Kaffee oder per Brief aufklären. Sie sei ja fast jeden Freitag einkaufen.

Ich bin wirklich überrascht! Ich hatte, nach ihrem Dankeschön letzte Woche, eine schriftliche Antwort nicht mehr erwartet. Zu einem direkten Kontakt kam es heute nicht. Ich musste arbeiten. Vielleicht nicht verkehrt

Ich werde nun in Ruhe an einer Antwort arbeiten. Dos & Dont's?

@Dakshina: Gute Intuition. Hut ab!

Mit freundlichen Grüßen


Ich verstehe echt deine Freude nicht. Sie meint, dass du ihr dein Vorhaben bei Kaffee oder per Brief erläutern kannst. Da liegt ja der Hase im Pfeffer: das kannst du eben nicht. Du hast kein nachvollziehbares Argument, warum du gerade diese 65+ Frau kennenlernen willst und so extrem auf sie abfährst. Die ganze Welt ist voller Frauen, warum eine Rentnerin? Also mir musst du das jetzt nicht nachvollziehbar erklären, aber ihr schon. Und da musst du echt aufpassen, dass es nicht unglaubwürdig oder schräg wird. Aber gut. Du machst das schon. Ich würd an deiner Stelle jetzt bloß ein Datum und einen Treffpunkt zurückschreiben, und den Rest dann mündlich mit ihr besprechen.

Off topic:
Och nööö, sag jetzt nicht Seniorinnenalter, ja? Ich bin auch gleich 65 und fühle mich null wie eine Seniorin! Du wärst ja dann auch in 10 Jahren eine Seniorin,...

Machen wir uns nichts vor, du bist einfach ab ca. 60 eine Seniorin. Das ist doch kein wertender Begriff?! Es gibt doch für jedes Lebensalter Begrifflichkeiten! Ich kann mich mit meinen 37 Jahren auch nicht mehr Jugendliche nennen, obwohl ich mich vielleicht so fühle, weil ich es de facto einfach nicht mehr bin. Und du bist definitiv eine Seniorin, ob du willst oder nicht.
 
  • #53
Das freut mich sehr für Dich, dass sie geantwortet hat.
Wichtige Frage: Hast Du jetzt Adresse oder Telefonnummer von ihr? Ich denke nicht, wenn sie geschrieben hat, sie sei ja fast jeden Freitag einkaufen.
Dh. entweder schreibst Du einen Brief, den Du ihr nächsten Freitag gibst, oder Du gehst auf sie zu, um Dich mit ihr zu verabreden.
Ich würde nicht schreiben, sondern lieber die Dinge, die zu sagen sind, dann im Kaffeetrinkgespräch sagen.

Also ich würde nächsten Freitag zu "eurer" Zeit einkaufen gehen, und zwar nicht mit Oma oder sonstwem, sondern allein, weil ich denken würde, dass sie das Kaffeetrinken vielleicht gleich nach dem Einkaufen machen will. Dann auf sie zugehen, verabreden oder gleich Kaffee trinken.
 
  • #54
Ich glaube, du solltest mal dein Kopfkino ausmachen und einfach einen Schritt nach vorne gehen.
Wie viel älter ist sie denn?
Ich als ältere Frau kann dir sagen, dass sie sicher nicht von sich aus auf dich zukommen wird. Die Gesellschaft und was dir als Frau eingetrichtert wird, ist grundsätzlich, dass jüngere Männer nicht auf ältere Frauen stehen, es sei denn sie wollen das MILF-DING mal auf ihrer To-Do-Liste abhaken.
Mein Freund (jetzt Exfreund) war 10 Jahre jünger und ich habe mich anfangs seeeeeehr geziert und er musste ganze Überzeugungsarbeit leisten.
Also geh zu ihr hin - ohne Geschenk und Schnickschnack und frag sie nach einem Date. Und zwar so, dass du schon eine Location vorschlägst. Sei selbstbewusst und frei und unkompliziert und frag sie nach dem Kaffeedate sofort! Also trinkt gleich zusammen einen Kaffe nach den Einkauf - sag dann beim Tässchen Kaffe aber dazu, dass Dir ein Glas Wein am Abend mit ihr allerdings lieber wäre - ihr vielleicht auch. Und dann lad sie zum Essen ein und schlag gleich ne schicke Location vor. Nimmes komplett in die Hand und frag sie nicht, was sie will! Einfach machen. Sei ein Mann der Tat, der ihr durchaus das Wasser reichen kann.
Und keine weiteren Briefe - das ist ein bisschen psycho.
 
  • #55
Machen wir uns nichts vor, du bist einfach ab ca. 60 eine Seniorin. Das ist doch kein wertender Begriff?!
Keine Sorge, ich nehme das doch nicht übel. Aber es kam für mich rüber, wie eine kleine kalte Dusche. Ich bekomme jetzt regelmäßig von unserer Gemeine in Berlin-Charlottenburg so ein Kirchenblättchen mit Einladungen zum Kaffeeklatsch für ähm..Senioren. Aua..etwas pikst das schon. :) Aber ich würde trotzdem leicht ins Grübeln kommen, wenn mich ein so junger Mann auf diese Art und Weise ansprechen würde. Ich rate auch dazu, diese Dame dann beim nächsten Treffen anzusprechen. Ich fände es auch schön, wenn FS sich nochmal meldet und berichtet.
 
  • #56
Glückwunsch! Freu mich für dich, dass sie geantwortet hat ;) Hab mir doch gedacht, dass sie Interesse hat ;)

Du kannst jetzt wie schon gesagt nicht mehr viel falsch machen, wichtig ist finde ich, relativ bald euch zum Kaffeetrinken zu verabreden. Ich vermute, dass sie sehrwohl verstanden hat, dass du auch romantische Hintergedanken hast, aber sie möchte es natürlich von dir selbst hören, du musst es aber nicht total direkt sagen, aber halt schon so, dass sie sich dann drauf beziehen kann, denn evtl hat sie Bedenken weil du viel jünger bist...diese Bedenken kannst du geschickt versuchen ihr zu nehmen. Aber nicht im Brief, sondern persönlich.

Ich würde den Brief kurz halten, schreiben dass du dich freust über ihre Antwort, dass du dich auch freust wenn es zum Kaffeetrinken kommt, und bau doch noch irgendein (ehrliches) Kompliment ein. Ich denke nach wie vor, du machst das genau richtig und hast ein gutes Taktgefühl dabei. Du hast sie jetzt an der Angel, du musst sie echt nur noch ins Boot holen (was das dann für ein Boot ist, also Beziehung oder Affäre, oder nur ein netter Kontakt wird sich zeigen beim Kennenlernen). Das ist meine Einschätzung. Spannende Kiste ;)

Viel Glück :)
 
  • #57
Der FS (28J.) schätzt sie auf 65+. Ich denke mir, da er begeisterungsbedingt die rosarote Brille auf hat und die Frau wahrscheinlich tatsächlich gut erhalten ist, wird sie real wohl 70+ sein.

@FS: Ich würde an deiner Stelle jetzt nichts mehr schreiben, sondern am nächsten Freitag beim Einkaufen auf sie zugehen und sie zu einer Tasse Kaffee im Supermarkt einladen, genau so, wie sie es vorgeschlagen hat. Dann kannst du ihr all das sagen, was du uns hier schon geschrieben hast ... warum sie dich so fasziniert, welche Eigenschaften an Frauen dich allgemein faszinieren, dass Alter für dich dann keine Rolle spielt ... usw.
Es wird sich ein Gespräch entwickeln und am Ende des Gesprächs wird sich im besten Fall zeigen, ob es ein weiteres Gespräch geben könnte. Vielleicht muss sie aber auch erst mal über alles nachdenken.
Eigentlich genau, wie bei jedem anderen ersten Date.

Wenn du kein Fake bzw. Nerd bist, der hier einfach nur seine Fantasien aufschreibt ... dann mache es so! Etwas anderes bleibt dir ja nicht, wenn du sie kennenlernen willst.


w54
 
  • #58
Also da ich jetzt beim Lesen der anderen Beiträge gesehen habe, dass sie über 60 ist, frage ich mich allerdings auch, was du von ihr willst? Ich meine, ich habe auch schon tolle und lustige Frauen kennengelernt, die um die 60 waren, aber das ist doch für einen 29jährigen 2 Generationen zu alt!?
Willst du nur Kaffee trinken oder stellst du dir wirklich auch Sex vor?
 
  • #59
Sie kann noch nicht wirklich glauben, dass Du sexuelles Interesse an ihr hast und traut dem Braten nicht. Bevor sie sich also lächerlich macht, will sie es klipp und klar von Dir hören. Ob sie sich dann mehr vorstellen kann, wird sich zeigen.

Ansonsten warne ich mit void davor, nicht zu viel zu machen und nicht zu fordernd zu sein. Ich bin 31 und mir hat mal ein Jungspund von 20 Jahren Avancen gemacht und dabei voll aufgedreht. 50 Whatsapp Nachrichten täglich waren Minimum, dazu Anrufe, ständige Anfragen wegen Treffen. Es war der Horror. Obwohl er selbst nicht mal unreif war. Ich hab ihm mitgeteilt, dass er sich das aus dem Kopf schlagen soll. Daraufhin fing er an mit Macron und seiner Frau und dass das gesellschaftlich doch kein Problem sei. Punkt war nur, dass ich ihn auch unabhängig von seinem Alter nicht wollte und seine Argumentation voll an der Realität vorbei ging. Da half nur Blockieren auf allen Kanälen. Es ist ein Irrtum, zu glauben, dass der/die Alte immer automatisch Interesse hat. Das würde uns die Gesellschaft mit Jugendwahn etc gern glauben lassen. Fakt ist: Mich als Alte hat dieser Jüngling nicht die Bohne interessiert.

Damit will ich nicht sagen, dass Du penetrant agierst. Ich rate Dir aber für den Fortgang der Geschichte zum richtigen Fingerspitzengefühl und zur richtigen Deutung ihrer Gefühle. Kann auch sein, dass sie bloß neugierig ist und mehr für sich ausschließt.

W31
 
  • #60
Daraufhin fing er an mit Macron und seiner Frau
Ich hab gerade laut gelacht, weil er Dir das damit schmackhaft machen wollte. Und eine 31jährige und ein 20jähriger - das ist doch noch was ganz anderes, als eine Lehrerin, die mit ihrem ehemaligen Schüler zusammenkommt, und die 25 Jahre trennt. Ich finde dabei nun auch nix, ist deren Privatsache. Es ist halt immer ungewöhnlich, wenn ein großer Altersunterschied da ist.
Aber dass er Dir damit Mut machen wollte, dass der frz. Präsident ja auch ne viel ältere Gattin hat, ist echt lustig.
 
Top