• #1

Kontakt zu Nebenbuhlerin - reagiere ich über?

Kopfkino pur...
Wie würdet ihr reagieren wenn euer Partner (seit 2,5Jahren liiert) mit einer Frau wieder in Kontakt steht, die ihm vor Monaten gestand, das sie sich in ihn verliebt hat und sich durchaus mehr vorstellen könnte.
Obwohl sie in Partnerschaft ist und auch weiß das es mich gibt.
Er hatte danach den Kontakt zu ihr abgebrochen (so sagt er).
Kontakt hatten die beiden ausschließlich über FB.
Und nach einem! Treffen, bei dem er mich auch noch versetzte, muss es wohl bei ihr gefunkt haben.
In der Regel habe ich keinerlei Probleme wenn mein Partner Kontakt zu anderen Frauen hat.
Aber zu wissen, das da eine ist die Interesse an meinem ''Mann'' hat ist doch schon schwer zu ertragen. Erst recht wenn er den Kontakt zu ihr aufrecht erhält.

Jetzt habe ich durch Zufall als er an seinem Handy hantierte, einen Nachrichtenverlauf mit ihr gesehen.

Mir bereitet es wirklich großes Kopfzerbrechen.
Auch weil wir derzeit...sagen wir mal...eine kleine Krise haben.

Grundsätzlich vertraue ich meinem Partner voll und ganz.
Ich weiß auch das er glücklich mit mir ist.

Aber ich kann nur von mir aus gehen.
Wenn ich in einer Partnerschaft bin, glücklich bin und weiß das es meinen Partner stört, meide ich den Kontakt zu potenziellen ''Konkurrenten''.

Reagiere ich über?
Wie seht ihr das...einfach hinnehmen?
oder doch das Gespräch suchen?

Danke für eure Einschätzungen und Meinungen.
 
  • #2
nee, tust Du nicht.

Er versetzt Dich, um sie zu treffen? Na, da hat er doch eine Entscheidung getroffen.
Die Frage ist jetzt, wie Du damit umgehst. Entweder ist es Dir egal, dann mache so weiter.
Oder es stört Dich, dann sprichst Du klar an , was Dich stört (z.B. Ich mag nicht, dass Du Dich mit der Frau triffst. Sie ist in Dich verliebt. Wenn Du Dich mit ihr triffst, sieht das für mich so aus, dass Du zweigleisig fährst. Wenn wir uns künftig auch mit anderen treffen, dann finde ich, sollten wir beide das erst besprechen.)

Es ist dann seine Entscheidung.

Wenn ihm egal ist, was Dich stört und verletzt, kannst Du überlegen, welche Konsequenzen Du daraus ziehst.
 
  • #3
Er versetzt Dich, um sie zu treffen? Na, da hat er doch eine Entscheidung getroffen.
Das ist schon etwa ein ganzes Jahr her.
War auch stinksauer als er mir erzählte das er dort war (um ihr ein Mitbringsel von einem Event zu geben, welches wir beiden besuchten).
Nach diesem einen Treffen (angeblich fand nie ein anderes statt), hatte er auch den Kontakt zu ihr abgebrochen, da sie ihm ja ihr Liebe zu ihm gestand.

Wieso nimmt ein Mann wieder den Kontakt auf ...oder reagiert auf den Kontakt einer Frau die in ihn verliebt ist/war, wenn er doch in einer Beziehung ist ... und ich meine auch das er glücklich mit mir ist. So sagt er es und ich spüre das ja auch.
Er weiß ja durch Gespräche mit mir das es mich stört und es für mich eigtl. ein NO-GO ist, einen solchen Kontakt aufrecht zu erhalten.
 
  • #4
Was stand denn im Nachrichtenverlauf drin? War es nur belangloses Geplänkel oder hat er ihr Hoffnungen gemacht oder sie anderweitig bei Stange halten wollen? Wenn er nur aus Höflichkeit antwortet und bisschen plaudert, würde ich nicht die Contenance verlieren. Aber es würde mich stören, wenn ich merke, er genießt die Aufmerksamkeit und füttert diese unterschwellig immer mit, damit sie nicht abspringt. Dann wäre bei mir der Ofen aus, denn er weiß ja, dass es die Partnerin quält und zudem wäre es auch der Verehrerin gegenüber nicht fair.

Alles in Allem finde ich sein Verhalten allgemein schwach und für mich wäre das nichts. Ich hätte keine Lust, jemanden erst davon überzeugen zu müssen, dass ich alleine toll und faszinierend genug bin.
 
  • #5
Wie würdet ihr reagieren wenn euer Partner (seit 2,5Jahren liiert) mit einer Frau wieder in Kontakt steht, die ihm vor Monaten gestand, das sie sich in ihn verliebt hat und sich durchaus mehr vorstellen könnte.

Ich würde das nicht hinnehmen, das Gespräch suchen und ggf. die Konsequenzen ziehen. Für mich liegt die Grenze ganz klar da, wo es um mehr als eine Freundschaft geht.
 
  • #7
Das kann ich nicht sagen.
Er hatte auch ziemlich schnell das Handy beiseite gelegt als er bemerkte das ich auf den Bildschirm schaute.
Habe nur gesehen das er einen ''Sticker'' an sie verschickt hatte.
Würdet ihr ihn darauf ansprechen?
und vor allem warum er wieder mit ihr schreibt?

Würdet ihr es in Ordnung finden von eurem Partner, wenn dieser den Kontakt zu einer ''Nebenbuhlerin'' aufrecht erhalten würde?

Ich weiß von ihm das die beiden sich vor mir schon kannten, lernten sich über FS kennen und sie sich bei ihm ausheulte wegen ihrer damaligen Trennung/Scheidung.
Ihr gemeinsames Hobby war auch immer Gesprächsthema.
Grundsätzlich hätte ich gegen diesen Kontakt nichts einzuwenden...wäre da nicht ihr Outing meinem Partner gegenüber.

Mir würde im Traum nicht einfallen, einem vergebenem Mann meine Liebe zu gestehen.
 
  • #8
Du kannst 3 Sachen tun:

1) garnix
2) schlussmachen
3) auch solche kixxe schieben

wichtig ist nur dass du in deiner Entscheidung konsequent bist, was du davon aussuchst ist Erfahrungsgemäß vollkommen egal, die Zukunft kannst du ohnehin nicht sehen.
(ehrlich gesagt würde ich 2) oder 3) wählen, denn auf ein schlechtes gewissen seinerseits zu setzen ist ein wenig naiv.)
 
  • #9
In der Regel habe ich keinerlei Probleme wenn mein Partner Kontakt zu anderen Frauen hat.
Ist doch toll und sehr großzügig von dir.
Aber zu wissen, das da eine ist die Interesse an meinem ''Mann'' hat ist doch schon schwer zu ertragen. Erst recht wenn er den Kontakt zu ihr aufrecht erhält.
Das kann bei jeder Frau so geschehen.
Auch weil wir derzeit...sagen wir mal...eine kleine Krise haben.
Kleine Krise ist ja nicht so tragisch.
Grundsätzlich vertraue ich meinem Partner voll und ganz.
Ich weiß auch das er glücklich mit mir ist.
Dann ist doch alles so okay, was hast du dann noch für ein Problem?
Reagiere ich über?
Wie seht ihr das...einfach hinnehmen?
Es ist doch alles in Ordnung, du bist widersprüchlich, nimm das einfach so hin, er ist doch glücklich mit dir und mit ihr auch, wunderbar!
 
  • #10
Sorry, aber noch einmal ich ....
Mich macht es eben nur wütend das er mich mittlerweile doch sehr gut kennt und aus den damaligen Gesprächen weiß, das ich ein Problem damit hätte, wenn er damals den Kontakt nicht abgebrochen hätte.
Ich kenne meinen Partner gut genug um zu wissen, das auch er das nicht in Ordnung finden würde wenn ich mit einem meiner damaligen Verehrer weiterhin Kontakt gehalten hätte.

Mittlerweile komme ich mir schon echt etwas kindisch vor...
Das ist auch der Grund warum ich das Gespräch mit ihm noch nicht gesucht habe.
Möchte nicht als hysterische Freundin dastehen.
Die bin ich nämlich mit Sicherheit nicht.
Stehe fest im Leben, bin selbstbewusst und weiß das mich mein Partner liebt.

Trotz allem macht mich die Tatsache, das er wieder Kontakt zu dieser Frau hat fast kirre ...
 
  • #11
Ich wüsste nicht, wieso ein Mann in einer gut funktionierenden Beziehung, den Kontakt zu einer in ihn verliebten Frau aufrecht erhalten sollte.

Es scheint als würde ihm etwas fehlen. Bist du der Meinung dein Bestes für eurer gemeinsames Glück zu tun? Dann hast du selbstverständlich auch das Recht, die sofortige Kontaktsperre zu verlangen. Wird er den Kontakt nicht einstellen, so bist du ihm leider nicht genug und solltest ihn finden lassen, wonach er sucht.

Ich gehe mal davon aus, du willst keine Übergangslösung sein und auch niemanden halten willst der nicht von sich aus bleiben will.

Es ist ganz einfach - Augen auf! :)
 
  • #12
Manche Menschen lieben halt Mehrfachbeziehungen, dazu gehört eben dein Mann, sonst würde er es nicht tun und du verhälst dich auch sehr großzügig, das weiß er eben auch, warum dann nicht?
Mehrfachbeziehungen....Er führt doch keine Beziehung mit dieser anderen.
Meines Wissens haben die sich 1x getroffen...ansonsten nur geschrieben.

Meine Frage--> Ist sein Verhalten normal?
Reagiere ich über ?
Oder sollte ich doch das Gespräch mit ihm suchen und ihm zu verstehen geben das dieser Kontakt für mich ein NO-Go ist. Nicht aus dem Grunde das sie eine Frau ist, sondern die Tatsache das sie verliebt in ihn ist/war und sich eventuell sogar Hoffnungen macht ...
 
E

Elissa

Gast
  • #13
Spiegel doch einfach sein Verhalten. Sicher hast du auch männliche Bekannte/Freunde, zu denen du den Kontakt wieder auffrischen kannst. Dann sitzt ihr beide, du und dein Partner, eben gemeinsam auf dem Sofa, jeder mit seinem Handy und schickt Whatsapp Nachrichten an eure BFs. Vielleicht merkt er ja dann, wie doof das ist. Vielleicht ist es ihm aber auch völlig egal. Dann musst du dir eben überlegen, ob du das dauerhaft so willst. Wenn nicht, dann musst du die Konsequenzen ziehen.
 
  • #14
Warum haben wir eigentlich immer Angst ein hysterische Partnerin zu sein?
Du hast doch Deinen Standpunkt und er ist Dir klar.
Es geht nicht um eine langjährige gute Freundin, es geht nicht darum dass er sich mal im Job oder Sport mit einer Frau unterhält....so wie Du Dich beschreibst, bist du bei so etwas sehr entspannt.

Wenn Du den Fehler machst, noch lange zu warten, ist die Chance auf hysterischen Anfall höher.
Und ich mache gerne mal den Fehler alles ruhig diskutieren zu wollen. Nur bei wenigen ist das effektiv.
Nein mach eine klare Ansage!

Je nachdem welcher Typ Du bist.
Hast Du weiter Kontakt mit ihr, hast Du keinen mit mir.
Oder demonstrativ im Internet nach Deinem Ex suchen .
 
  • #15
Ich wäre auch sauer. Ich würde mich auch fragen, warum er das macht. Ich meine, die sind doch keine unzertrennlichen Freunde gewesen oder sowas, dass man jetzt mit dem Gedanken hadern muss, zu diesem Menschen keinen Kontakt mehr zu haben. Warum muss jeder noch so unbedeutende Kontakt denn aufrecht erhalten werden?

Wie hast Du denn erfahren, dass sie ihm die Liebe gestanden hatte? Und warum erzählt Dein Freund Dir das, falls er es gemacht hat. Ich meine, es ist doch eigentlich klar, dass der Partner dann ziemlich in Aufruhr sein könnte. Vielleicht ist Dein Freund nicht so drauf und fänd nichts dabei, wenn es umgekehrt wäre und Du ihm sowas erzählen würdest. Aber ich denke, die meisten Menschen ließe das nicht kalt. Und wenn du genau weißt, dass ihn das auch wurmen würde, würde ich mal detaillierter nachdenken in Richtung, was dahinter steckt. Unsensibilität kann es ja dann nicht sein.

Wenn ich in einer Partnerschaft bin, glücklich bin und weiß das es meinen Partner stört, meide ich den Kontakt zu potenziellen ''Konkurrenten''.
Es sei denn, ich bin narzisstisch veranlagt, finde Verehrung toll und mag ein bisschen Konkurrenzsituation, damit mein Partner sich den Kopf zerbricht meinetwegen. Oder ich finde die andere Person tatsächlich interessant und mag die Spannung.

Jedenfalls fällt mir nichts ein, was gut daran wäre.
 
  • #16
Und nach einem! Treffen, bei dem er mich auch noch versetzte, muss es wohl bei ihr gefunkt haben.
...
Aber zu wissen, das da eine ist die Interesse an meinem ''Mann'' hat ist doch schon schwer zu ertragen. Erst recht wenn er den Kontakt zu ihr aufrecht erhält.
...
Mir bereitet es wirklich großes Kopfzerbrechen.
Auch weil wir derzeit...sagen wir mal...eine kleine Krise haben.
...
Ich weiß auch das er glücklich mit mir ist.
Diese Frau und dein Freund haben sich nur einmal getroffen? Wie lange standen sie vorher über Facebook in schriftlichem Kontakt? Ich kann mir vorstellen, dass beide sich ziemlich seelisch geöffnet haben und vieles voneinander geschrieben haben, dass eine Art seelische Verbindung zwischen den beiden entstanden ist und dass beide sich voneinander verstanden fühlen.

Dein Freund sagt, er sei mit dir glücklich doch das glaube ich selbst nicht. Sicherlich möchte er die Beziehung zu dir nicht gefährden und musste dir das quasi sagen, weil die andere Frau verheiratet ist und nicht so leicht zu haben und zu bekommen - falls überhaupt. Ansonsten - müsste er das Gegenteil behaupten, er sei unglücklich oder unzufrieden mit dir - riskierte er, dass du die Beziehung beendest. Ein Mann, der wirklich glücklich ist mit seiner Partnerin braucht nicht dieses undurchsichtige Techtelmechtel mit einer anderen Frau. Selbst wenn sich die Frau verliebt hat, heisst es nicht, dass sie ihren Mann verlassen möchte, denn sie müsste sicher sein, dass dein Freund dich auch verlässt.

Du schreibst - und das finde ich auch als den Schlüsselsatz - "Auch weil wir derzeit... eine kleine Krise haben". Entstand diese Krise nach dem erneuten Kontakt mit ihr oder unabhängig davon? Dein Freund ist mit irgendetwas unzufrieden und er spürt irgendwo Mangel aber leider ist er zu feige, mit dir darüber zu sprechen.

Als erstes kommt mir in den Sinn, dass er mit der Sexualität nicht zufrieden ist oder dass er bestimmte sexuelle Wünsche hat, welche er sich nicht traut auszusprechen. Ich vermute er hat mit dieser Frau darüber schreiben/sprechen können.

Wie gesagt alles Vermutungen aber versuche mit ihm darüber zu reden, ob ihm event. sexuell etwas fehlt und ob er bestimmte sexuelle Wünsche hat?

Fremdflirten oder gar bewusst nach (sexuellen) Kontakten suchen, obwohl in einer Beziehung ist immer nur ein Symptom - selbst wenn es Bedürfnis nach narzisstischer Bestätigung ist, wie @void schreibt.
 
  • #17
Ich habe auch kein Problem mit Freundinnen oder Exen..
Aber, auch bei mir kämen Fragezeichen.

Rede mit ihm, sachlich, ohne Vorwürfe. Sag ihm, was Du empfindest, was Du Dir wünscht - gib ihm die Möglichkeit zu sagen, was er fühlt.
Keine Vorwürfe, Rechtfertigung.

Dann weißt Du, wo Du stehst.
Schweigen und weiter spekulieren ist keine Lösung.
 
  • #18
Diese Frau und dein Freund haben sich nur einmal getroffen? Wie lange standen sie vorher über Facebook in schriftlichem Kontakt? Ich kann mir vorstellen, dass beide sich ziemlich seelisch geöffnet haben und vieles voneinander geschrieben haben, dass eine Art seelische Verbindung zwischen den beiden entstanden ist und dass beide sich voneinander verstanden fühlen.
Ich weiß das Sie meinem Partner von ihren damaligen Eheproblemen berichtete. Diese Ehe besteht nicht mehr, mittlerweile ist sie in einer neuen Beziehung.
Aber auch diese neue Partnerschaft hinderte sie damals nicht daran sich meinem Partner zu outen. Sie erwähnte auch das die aktuell bestehende Beziehung nicht so toll sei ... das hinterlässt bei mir so den Eindruck als ob sie damals ihre Partnerschaft für meinen Partner aufs Spiel gesetzt hätte.
Und Ja, es fand nur ein Treffen statt.
Vor diesem Treffen standen die beiden wohl 1-2 Jahre in schriftlichem Kontakt.
Du schreibst - und das finde ich auch als den Schlüsselsatz - "Auch weil wir derzeit... eine kleine Krise haben". Entstand diese Krise nach dem erneuten Kontakt mit ihr oder unabhängig davon?
Diese Krise entstand unabhängig von diesem Kontakt.
Wir haben im Moment nur sehr wenig Zeit füreinander. Das liegt daran das wir dabei sind sein Haus um zu bauen und da eben im Moment doch recht wenig Zeit für Zweisamkeit anfällt.Da bleibt so einiges auf der Strecke und das hatte ich auch angesprochen.
 
  • #19
Also- Ich habe selber gemerkt, das ein Mensch im RL, sich oft ganz anders gibt, redet, öffnet, verhält etc. als wenn man mit der gleichen Person mailt, textet, schreibt.

Unkonventioneller Vorschlag: Lernt euch übers "anonyme" Schreiben besser kennen. Wenn du mal wo anders bist, schreibe/ flirte ihn an und versuche ihn so zu verstehen.
(Sage ihm aber nichts, sonst könnte er sich unter Druck gesetzt fühlen und verstellt sich vielleicht)

Kläre aber bitte vorher ab, ob es dafür nicht schon zu spät ist, bzw. wie es um seine Gefühle steht.
Ich kenne es so: Wenn Person A Gefühle hat und es sagt, Person B nicht so empfindet, geht Person B auf Abstand, um Person A nicht zu verletzen (damit die Gefühle von Person A verschwinden).
Da aber Gefühle auch nach langer Zeit wieder aufkeimen können, bleibt Person B auch nach längerer Zeit oft auf Abstand.
 
  • #20
Ob er "normal" agiert und ob du "überreagierst" sind abwegige Fragen. Es gibt keine übergeordnete Instanz, die das anhand eines strikten Kriterienkataloges entscheidet oder gar festlegt. Du willst damit Verantwortung abschieben und eine - trügerische - Sicherheit haben, ob du denn so reagieren "darfst".

Ja, darfst du. Du darfst deinem Partner klar sagen, dass es dich verunsichert und "kirre" macht. Du darfst ihn auch fragen - so dich das interessiert, natürlich - wie er sich denn auf Dauer diese "Freundschaft" vorstellt, wenn sie doch in ihn verliebt ist? Ob ihm nicht bewusst ist, dass besagte Frau unterschwellig selbstverständlich darauf hofft, doch bei ihm landen zu können? und er ihr mit dem Aufrechterhalten des Kontaktes genau diese hoffnung nährt. Was ja nun auch nicht gerade fair ist.

"normal" oder "überreagieren" sind Kategorien für die Tonne. Wichtig ist, was sich für DICH gut und richtig anfühlt, dito für IHN und ob ihr beide da auf einen guten gemeinsamen nenner kommen könnt. m44
 
  • #21
Die Frau ist nicht das Problem. Man kann nicht alle Menschen vernichten, mit denen man mal was zu tun gehabt hatte. Das Problem ist wenn, dann dein Freund, der ein Hallodri ist und hinter deinem Rücken dies und jenes macht und mit Frauen anbändelt. Es ist der Charakter deines Freundes.

Und nein, du solltest wenn, dann gleiches Verhalten an den Tag legen. Erstens, um sein Verhalten zu spiegeln, damit er merkt, wie das so ist, wenn andere ihm gleiches antun, zweitens, um dich selber besser zu fühlen, wenn du dich selber für andere Männer begeherenswert hälst. Schlecht ist, wenn du dich als Frau zurücknimmst, auf ihn Rücksicht nimmst, und lediglich auf ihn fixierst.
 
  • #22
Wenn ich glücklich in einer Beziehung bin, schreib ich nicht mit Typen, die in mich verliebt sind. Auch nicht, wenn wir das gleiche Hobby haben. Was für ein Käse. Das würde ich nur machen, wenn ich unglücklich in meiner Beziehung wäre und der Absprung ansteht. Von daher kann ich Dir nur raten, Deine Augen offen zu halten bzw. eine klare Ansage zu machen. w/42
 
  • #23
Hallo, ich nochmal.
Danke euch nochmal das ihr so zahlreich geantwortet habt :)

Hatte nun ein Gespräch mit meinem Partner und ihm gesagt wie ich mich fühle und was ich von diesem Kontakt halte.
Er verharmlost diese Verliebtheit dieser Frau....Sie sei ja in einer Partnerschaft .... und das ganze ist ja auch schon ein Jahr her.
Im Gespräch wurde klar das er dieses Verhalten nicht dulden würde, wäre er in meiner Lage.
Würde ich mit einem Mann schreiben, ganz egal ob verliebt oder nicht, hätte er ein Problem damit.
Er sagt er liebt mich und will jetzt eine Entscheidung treffen.
Da bin ich jetzt mal gespannt ......
 
  • #24
Guten Morgen :)

Muss an diesen Strang noch einmal anknüpfen, da sich in der Zwischenzeit doch einiges getan hat und noch einmal gerne eure Meinung dazu hätte.

Zum Thema...
Mein Partner hatte den Kontakt vor etwa 9 Monaten zu dieser Frau abgebrochen ( so sagt er ). Er hätte wohl mit dem ein oder anderen sehr guten Freund darüber geredet, sich noch einmal Gedanken gemacht und wäre zu dem Entschluss gekommen, das ganze abzubrechen.
Auf FB hätte er sie blockiert, Telefonnummer gesperrt ect.

Danach ging es mir deutlich besser, auch wenn ich Zweifel hatte.
Die letzten Monate konnte ich mich dann endlich von diesem Thema befreien.

Vor etwa 2 Wochen bekam ich durch eine Bekannte die Info das er auf einem anderen Netzwerk angemeldet sei und dort mit dieser Frau in Kontakt ist.

Diese Nachricht verursachte bei mir *PULS* und ich wusste nicht wie mir geschah.

Ich fühlte mich verletzt, verarscht und hintergangen.

Er entschuldigte es damit, das sie ihn kontaktiert hätte um ihm mitzuteilen das ein naher Verwandter gestorben sei(den mein Partner allerdings nicht kennt!).

Die Heimlichtuerei schiebt er auf meine Eifersucht.

Was mich dann wirklich zum Nachdenken gebracht hat, war sein Spruch, das er sich da von mir jetzt nicht mehr reinreden lässt, ich sei kindisch und so würde keine erwachsene Frau reagieren. Alles sei harmlos, es fänden keine Treffen, Telefonate usw. statt, nur hin und wieder ein Chat.

Wie kann sich zu diesem Thema die Einstellung auf einmal doch ändern?
Erst sagt er er verstehe mich, er möchte nichts riskieren und bricht das ganze ab...und jetzt das schon wieder.

Vor allen Dingen, was ist mit dieser Frau los?
Weshalb lässt die nicht locker und kontaktiert meinen Partner immer wieder? Ich gehe davon aus das sie weiß, wie ich dazu stehe. Mit Sicherheit hat er sie darüber informiert, als er sie auf FB blockiert hat.

Jetzt sagt mal im Ernst.

Hab ich wirklich einen an der Klatsche?
Sehe ich das alles zu eng und sollte den Kontakt der beiden einfach akzeptieren?
Ich weiß ja das mich mein Partner liebt, doch bleibt da durch diese Heimlichtuerei immer ein Misstrauen.

Sorry das ich hier nochmal nerve, aber das Thema läßt mich einfach nicht los.
 
  • #25
Die Heimlichtuerei schiebt er auf meine Eifersucht.
... ich sei kindisch und so würde keine erwachsene Frau reagieren
Er reagierte auch nicht wie ein erwachsener Mann, der zu seinen Interessen steht, sondern er machte heimlich weiter aus Angst vor Schimpfe.

Wie kann sich zu diesem Thema die Einstellung auf einmal doch ändern?
Die Einstellung war nie geändert. Sonst hätte er ja den Kontakt nicht wieder aufgenommen.

Vor allen Dingen, was ist mit dieser Frau los?
Keine Ahnung, finde ich auch nicht wichtig. Nicht sie ist "die Böse". Wichtiger ist, was mit Deinem Freund los ist, warum er sich so verhält. Was hättest Du davon, wenn er nur mangels Gelegenheit sich nicht mit ner anderen Frau schreibt? Er bleibt ja doch derselbe und hat noch genau die gleiche Einstellung zu Dir und eurer Partnerschaft.
Ich könnte mir vorstellen, dass es Deinem Freund sehr schmeichelt, dass sie ihm anscheinend hinterherrennt. Also füttert er sie an. Sie hat auch einen Partner, also besteht eher nicht die "Gefahr", dass sie ernsthaft zusammenkommen, egal, was sie sich schreiben.

Er hat Dich ihretwegen versetzt. Da wäre für mich schon der Riss dringewesen. Ich finde nicht, dass das nach einem Mann klingt, der seine Beziehung wertschätzt und sich verbunden fühlt mit seiner Partnerin.

Für mich klingt das so: Ihr seid schon über die Phase hinaus, wo man die rosa Brille vielleicht noch auf hat und "der Alltag" ist ihm zu langweilig. Das ist keine Beschuldigung, dass Du was falsch gemacht hättest, es liegt an ihm, dass er emotional anscheinend nichts mit einer Beziehung anfangen kann, denn er nimmt wahr, wo weitere Frauen an ihm interessiert sind und verlagert sein "Romantikbedürfnis" da hin. Ihr Kontakt ist ja nur wegen ihrer Verliebtheit entstanden (oder auch wegen seiner?), also um Freundschaft und sich auf besondere Weise stützen wird es nicht gehen.
Du machst Vorgaben in der Beziehung, weil Du so einen Mann nicht haben willst. Aber schon mit dem ersten Kontakt mit der anderen Frau und seiner Art, damit umzugehen, hat er Dir gezeigt, dass er genau so ein Mann ist. Da kannst Du verbieten und erklären und finden, was Du willst - er sieht das anders und er hat Dir klargemacht, dass es für ihn Erwachsensein ist, dass er das alles so machen darf, wie er will. Das Ausdiskutieren dieser Sache finde ich von Dir falsch, weil man einem Mann, der nicht so tickt, das nicht erst erklären muss, dass ein solcher Kontakt für die Partnerin nicht tragbar ist.
Es gibt Frauen, denen ein solcher Kontakt zu ihrem Partner nichts ausmacht. Es gibt auch Männer, die solche Kontakte zu anderen Frauen nicht halten würden. So einen hast Du nicht. Damit kannst Du Dich jetzt ein für alle Mal abfinden und DICH ändern in Deiner Einstellung. Oder Du trennst Dich. Ihn hinbiegen zu einem Mann, der so nicht ist, wirst Du nicht schaffen und verplemperst nur Deine Zeit mit Unglücklichsein und grübeln.
 
T

Toi et moi

Gast
  • #26
Ich denke, dass du vielleicht übertreibst. Vielleicht ist es wirklich nur ein freundschaftlicher Kontakt. Ich kann dich zwar verstehen aber du machst alles durch deine fast hysterische Reaktion schlimmer als das ist. Fakt ist, dass er dein Freund ist, er ist doch bei dir und Ihr seid glücklich. Diese Frau bedeutet gar nichts. Wenn er sich in sie verliebt hätte, würdest du es merken. Die virtuelle Kontakte sind nicht real und sehr oft auch nur eine Ablenkung. Es ist wie ein schöner Traum, wie eine Fata Morgana. Ignoriere sie einfach.
 
  • #27
Wie kann sich zu diesem Thema die Einstellung auf einmal doch ändern?
Seine Einstellung hatte sich nie geändert. Er hat das nur um des lieben Friedens Willen behauptet.
Weshalb lässt die nicht locker und kontaktiert meinen Partner immer wieder?
Weil er ihr positives Feedback gibt und ihr somit signalisiert, dass sie das tun darf.
Ich gehe davon aus das sie weiß, wie ich dazu stehe. Mit Sicherheit hat er sie darüber informiert, als er sie auf FB blockiert hat.
Wahrscheinlich nicht, und wenn doch, ist es ihr egal (und ihm auch), wie du dazu stehst.

Warum er das tut? Klingt für mich wie Ego-Streicheln. Irgendeinen Kick wird ihm das geben, einen Reiz auf ihn ausüben. Die Hartnäckigkeit einer interessierten Frau ist doch schmeichelhaft. Er fragt sich, warum er das aufgeben sollte.
In seinen Augen geht er ja nicht fremd, daher rechtfertigt dies sein Verhalten aus seiner Perspektive. "Es ist ja nur ein Chat dann und wann" klingt sehr harmlos und nimmt dir jeglichen Wind aus den Segeln. Das ist ein Totschlagargument.
Er weiß, dass dich das stört und dir schlaflose Nächte bereitet. Er tut es trotzdem. Nun ist es soweit, dass er dich als kindisch darstellt.

Wie @void schon ausführte: Du hast da einen Mann, der sich gern das Ego von anderen Frauen kraulen lässt. Sie wird nicht die erste sein, und nicht die letzte, und womöglich gibt es auch noch andere - z. B. bei der Arbeit oder sonstwo. Er braucht das für sich, und er wird das nicht ändern. Weil es ihm ein gutes Gefühl verschafft und er auf dieses Gefühl nicht verzichten möchte.

Du kannst lediglich entscheiden, ob du das weglächeln möchtest oder nicht.
An sich ist ein wenig Ego-Pflege nichts Schlimmes, kaum jemand beißt andere Menschen rigoros weg, die einen attraktiv finden. Natürlich bleibt da immer die Frage, ob und wann ihm harmlose Chats nicht mehr für sein Ego reichen und er mehr braucht und will. Das kann niemand beantworten, sollte aber in deine Überlegungen mit einfließen.
Bei mir wäre die persönliche Grenze in "harmlosen" Gesprächen erreicht, wenn mein Partner mich verleugnen oder vor der anderen Frau schlecht über mich sprechen würde - also mangelnde Loyalität. Bei anhaltender Flirterei erst recht.
Wenn er nicht auf Anbaggerei eingeht, ihr von unseren schönen Unternehmungen und Urlauben erzählt, so dass sie stets grünen Neid ausschwitzen muss, er eine gewisse Distanz wahrt und nicht daran zweifeln lässt, wer seine Nr. 1 ist und bleiben wird, kann er sich meinetwegen so viel anschmachten lassen, wie er möchte.
 
  • #28
Die Heimlichtuerei schiebt er auf meine Eifersucht.

Das ist verständlich. Allerdings schürt er Deine (dann berechtigte) Eifersucht, wenn er heimlich weiter Kontakt hat. Im Grunde schwebt sie doch dauernd als einfacher Ausweg im Hintergrund und damit über Eurer Beziehung und sorgt damit dafür, dass die Beziehung leidet. Und ihm scheint das relativ egal zu sein, denn Du spielst ja mit.

Vor allen Dingen, was ist mit dieser Frau los?

So sind (manche, vielleicht auf viele) Frauen eben. Es stört sie überhaupt nicht, dass jemand vergeben ist, wir lesen es ja hier auch dauernd. Sie wissen genau, wie sie einen Keil in eine Beziehung treiben. Auch wenn ich bezweifle, dass sie sich damit dauerhaft erfolgreich den "richtigen" Mann angeln.
Eigentlich bleibt nur eine klare Aussage von beiden Seiten, von Dir und von ihm. Davor drückt ihr euch beide.

Vor einem Jahr hast Du geschrieben:
Im Gespräch wurde klar das er dieses Verhalten nicht dulden würde, wäre er in meiner Lage.
Würde ich mit einem Mann schreiben, ganz egal ob verliebt oder nicht, hätte er ein Problem damit.
Er sagt er liebt mich und will jetzt eine Entscheidung treffen.
Die Frage ist doch letztlich, duldest Du seinen Kontakt weiter oder nicht. Die solltest Du für Dich beantworten. Duldest Du den Kontakt im Zweifel, dann solltest Du für Dich dauerhaft wirklich akzeptieren können, dass er diesen Kontakt hat. Duldest Du im Zweifel nicht, dann solltest Du das ganz klar sagen und im Zweifel die Konsequenzen ziehen.

Den Mittelweg, den ihr letztes Jahr gefahren seid, halte ich nicht für sinnvoll. Du siehst ja gerade, dass das Problem doch wieder aufbricht. Im Grunde ist die Beziehung auf dem besten Weg zum Scheitern.

Nach meinem Gefühl bist Du nicht in der Lage, diesen Kontakt zu dulden und über die nach Deiner Schilderung zweifellos harmlose Schreiberei hinwegzusehen. Du reagierst hier nicht kindisch. Als erwachsene Frau kannst Du erwarten, dass Dein Partner nicht auf Avancen anderer Frauen eingeht und vor allem, dass er nicht die Heimlichtuerei betreibt, die er im Moment für normal hält.
So wie die berühmte Zahnpastatube wird das dann zu einem Dauerärgernis. Von außen betrachtet reagierst Du über (weil harmlos), aber ich denke, auf Dauer wird dieses Thema die Beziehung "zerfressen", wenn es immer wieder hochkommt und sie nicht irgendwann von sich auch Ruhe gibt.

Ich würde mich nicht so behandeln lassen, wie er das mit Dir tut. In einer Beziehung will ich mich wohlfühlen und das würde ich an Deiner Stelle nicht mehr tun. Bleibt eine klare Ansage Deinerseits, das wäre mein Weg. Natürlich mit den entsprechenden Konsequenzen, falls er sich dann nicht daran hält. Oder gleich das "große Kino", denn vor einem Jahr war die Lage ja völlig klar geregelt und ihn scheint das nicht zu interessieren.
 
  • #29
Ich kenne das von meinem Ex - dass ich mir meiner Wahrnehmung nicht mehr sicher bin, weil sie mir abgesprochen wird, weil man als hysterisch, eifersüchtig und sonstiges hingestellt wird.
Es gibt sogar "hysterische" Frauen, Geliebte, die die Ehefrau informieren von "seiner" Affäre mit ihnen - vielleicht solltest Du zu ihr Kontakt aufnehmen mit ihr, sie fragen, was sie von deinem Freund möchte, es gibt Frauen, die Dinge so klar stellen, wenn der Mann es nicht kann. Die Frage ist dann nur, ob du diesen Mann möchtest... Es geht um Klarheit für Dich, und du hast ein Recht darauf, wie heißt es so schön, der Zweck heiligt die Mittel. Es geht nicht um Kleinbeizugeben, sich zurücknehmen, Frauen sind viel zu lange, viel zu verständnisvoll. Wieviel Energie willst Du diesem Herumgeeiere noch geben, es zieht sich schon über Jahre! Sorry für die vielleicht harten Worte, aber er verhält sich auch sehr hart dir gegenüber.
 
  • #30
Wir haben im Moment nur sehr wenig Zeit füreinander. Das liegt daran das wir dabei sind sein Haus um zu bauen und da eben im Moment doch recht wenig Zeit für Zweisamkeit anfällt.Da bleibt so einiges auf der Strecke

Ich habe den Eindruck, du tust viel für ihn, zeigst viel Toleranz, würdest dir mehr gemeinsame Zeit wünschen.

Als Erstes frage dich:
Was tut er für dich? Was hat er für Zukunftspläne? Warum baut IHR so aufwändig SEIN Haus aus, dass kaum noch Zeit für Zweisamkeit bleibt?

WENN er nach drei Jahren keine Pläne für eine gemeinsame Zukunft hat, seine Freizeit lieber mit Kumpels verbringt bzw. zu Hause am Computer sitzt, anderweitig beschäftigt ist, sich nicht um dich bemüht, dann würde ich mich wie seine Warmhalteplatte fühlen. Und eine Warmhalteplatte würde ich nicht sein wollen.

Als Zweites ein Klares Feedback: Du bist nicht hysterisch.

Facebook/Media- Kontakte bzw. Treffen mit anderen Frauen hinter deinem Rücken, unter Ausnutzung deiner Ahnungslosigkeit oder unter dem Deckmäntelchen der Freundschaft gehen gar nicht. Das würde die meisten Frauen und Männer an der Aufrichtigkeit des Partners zweifeln lassen und zu mehr oder weniger heftigen Reaktionen und Konsequenzen führen!

Du hast da einen Mann, der sich gern das Ego von anderen Frauen kraulen lässt... Du kannst lediglich entscheiden, ob du das weglächeln möchtest oder nicht...

Dir ist schon lange nicht mehr zum Lächeln, also tu das auch nicht. Er ist nicht nur so lieblos dir zu sagen, dass er "seine Kontakte" in Zukunft weiterpflegen wird, wie es ihm beliebt. Er ist sogar so vermessen, dir die Schuld dafür zu geben.

Da würde ich ihm nicht im Weg stehen wollen bei seinen Flirtereien, vor allem wenn ich schon viel zu lange seine Warmhalteplatte wäre.
 
Top