G

Gast

  • #1

Kontaktanzeige : Wie bzw. was soll ich anziehen ?

Ich hoffe, ich bin hier richtig und vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen :

ich habe einer Frau aus einer Kontaktanzeige eine e-mail geschrieben, da sie diesselben
Interessen hat wie ich. Sie annoncierte u.a. mit den Worten, daß sie sehr " naturverbunden
und etwas öko " sei, einen Freizeitpartner sucht für gemeinsame Unternehmungen, Cafes, Musikfestivals, Fahrradfahren, Reisen usw.

Ich bin der Meinung, das das eine sehr " weltoffene " Frau ist.

Nun meine Frage :

da ich mich nicht immer wie die breite Masse kleide - wäre es z.B. peinlich, wenn

( falls es zum Date kommt ) ich kurze Hosen, kombiniert zum T-Shirt und Sandalen tragen würde ?
Es kann doch durchaus sein, daß sie sich ähnlich oder womöglich genauso kleidet, oder ?
 
G

Gast

  • #2
Falls du älter als 20 bist, finde ich kurze Hosen unangebracht und peinlich.
Leger kleiden kann heißen: Jeans, lässiges Hemd aus Baumwolle oder Leinen.
Sandalen sind grenzwertig. Ich würde eher zu Turnschuhen oder lässigen Slippern raten.
Falls doch Sandalen, dann um Himmels Willen ohne Socken, falls das wirklich nochmal gesagt werden muss.

Kann sein, dass SIE in kurzen Hosen erscheit. Wenn sie jung ist, schlank und schöne Beine hat - warum nicht, wenn es zu ihr passt? Bei einer jungen Frau sind kurze Hosen bei weitem, weitem nicht so schrecklich wie bei einem Mann. Bei einem Mann, ganz ehrlich: im Haus, im Garten, auf dem Balkon, am Strand, beim Sport: Ok. Sonst: ganz schrecklich. Albern. Stillos.
 
G

Gast

  • #3
Das spielt doch überhaupt keine Rolle. Wenn du dich selbst bleibst, dann wird sie dich in der Kleidung mögen welche du gerade angezogen hast. Egal, ob kurze Hosen oder Anzug.
 
G

Gast

  • #4
Whoaaaahhh... kurze Hosen und Sandalen.
Schlimmer geht es nicht. Zieht das bloß nie an, wenn Ihr nicht Frauen verschrecken wollt.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
da jeder einen anderen Geschmack hat, wird es zu Deiner angedachten Kombi auch unterschiedlichste Meinungen geben. Sei Du selbst, das ist immer wichtig. "Verkleide" Dich nicht. Dann wirst Du Dich unwohl fühlen, vielleicht gehemmt sein, und sie könnte es merken. Ausserdem will sie Dich ja so kennen lernen, wie Du wirklich bist. Kommt aber auch drauf an, was ihr unternehmen wollt. Ich würde mich an Deiner Stelle für eine lange Hose entscheiden. Ansonsten reicht es nach meiner Meinung völlig aus, wenn Du gepflegt auftrittst. Aber das ist sicher ohnehin selbstverständlich.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #6
Wo in Deutschland lebst Du, dass du bei DEM Wetter kurze Hosen tragen kannst?
Also außer am Strand finde ich kurze Hosen bei Männern peinlich.
Lange Hosen und Hemd ist ok, wenns kalt ist einfarbiger Pulli drüber - möglichst figurbetont,

Sandalen?
Ebenfalls schlimm. auch nur am Strand!
Schau Dir Filme an . in welchem Film trägt ein Mann bei einem Date kurze Hosen uns T-Shirt?
Das Outfit ist immer auch ein bisschen eine Respektbekundung an die zu datende Person. Und Wenn ein Mann so schlumpelig ankommen würde, wäre ich der Meinung, dass es ihm sch... egal ist, was ich von ihm halte.

Ich finde es süß, wenn ein Mann mich im Sakko datet, weil er eben schick sein will.
Ist ja auch so ein bisschen etwas Offizielles, so ein erstes Date, fast schon feierlich. Verkleiden muss man sich nicht und ich komm auch nicht im kleinen Schwarzen, sondern eher so Jeans und Seidenbluse o.ä., aber ein bisschen "schön" sollte man sich schon machen, auch als Mann!

w,40
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #7
Das spielt doch überhaupt keine Rolle. Wenn du dich selbst bleibst, dann wird sie dich in der Kleidung mögen welche du gerade angezogen hast. Egal, ob kurze Hosen oder Anzug.
Doch das spielt sehr wohl eine Rolle. Wenn ich eine Frau treffen würde die in Jogginghose und ausgeleiertem Pulli (Öko-Stil) ankommt, wäre ich bedient. Ich erwarte schon das sich die Frau auch etwas mühe gibt. Ein schönes Sommerkleid etc. Und die Frau kann natürlich auch erwarten das ich gut gekleidet komme. Das hat auch nichts mit verkleiden zu tun. Tipp: Schwarze Slipper, klassisch blaue Jeans und dazu ein Weißes Hemd. Und wenn es etwas Kühler ist, die Schwarze Lederjacke. Ist Zeitlos und sieht immer gut aus. Diese kurzen Hosen sind etwas für einen Jungen, aber nichts für einen Mann. Oder wieder ab 70 und dann Sandalen mit weißen Socken. Der Opi-Lock. (Bitte erschießt mich wenn es so weit ist)

Aber zugegeben, das ist vielleicht auch eine persönliche Einstellung. Wenn ich mit meiner Freundin weggehe, macht sie sich für mich Chic. Und ich kleide mich auch entsprechend. Es gibt schon genügend schlecht gekleidete Frauen und Männer. Da muß ich mich nicht noch einreihen.

Außerdem willst du dich doch von deiner besten Seite zeigen und nicht wie ein Schlumpf dort ankommen.

m48
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,
da jeder einen anderen Geschmack hat, wird es zu Deiner angedachten Kombi auch unterschiedlichste Meinungen geben. Sei Du selbst, das ist immer wichtig. "Verkleide" Dich nicht. Dann wirst Du Dich unwohl fühlen, vielleicht gehemmt sein, und sie könnte es merken. Ausserdem will sie Dich ja so kennen lernen, wie Du wirklich bist. Kommt aber auch drauf an, was ihr unternehmen wollt. Ich würde mich an Deiner Stelle für eine lange Hose entscheiden. Ansonsten reicht es nach meiner Meinung völlig aus, wenn Du gepflegt auftrittst. Aber das ist sicher ohnehin selbstverständlich.

Viel Glück!


Ja, klar -ich werde mich auch nicht "verkleiden " oder so....warum sollte ich das tun ?
Ich will mich ja auch wohl fühlen, aber da sie sich ja selbst als etwas öko und hippielike bezeichnet (bzgl.Kleidungsstil ) - da frage ich mich dann schon, ob ich Sandalen tragen könnte (sofern es sehr warm wird) ? würden dazu Socken passen oder sollte ich die Sandalen barfuß tragen ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #9
Lieber FS,
bei Sandalen mit Socken und kurzen Hosen laufen Frauen am liebsten schreiend weg, sie trauen sich das bloß nicht, um sich in der Öffentlichkeit nicht zu blamieren. Weltoffene Frauen stehen definitiv nicht auf diesen Look. Kurze Hosen gehen nur im eigeen Garten, am Strand, beim Sport und da möglichst auch schon knielang, denn die wenigsten Männer habne solche Beine, dass sie in kurzen Hosen gut aussehen..
Sandalen mit Socken gehen nur in Verbindung mit langen Chinos, sehen aber auch da ziemlich uncool aus. Also wenn Sandalen und es lässig rüberkommen soll, dann bitte barfuß.

Mein Ex-Mann hat mich mal in der Reha besucht, in dem von Dir beschriebenen Outfit, mit ungebügeltem T-Shirt und darüber noch eine helle Weste mit Unmengen Taschen, wie Soldaten sie im Nahostkrieg tragen.
Der Abstand den ich zu ihm hatte und der Vergleich mit anderen Ehemännern hat mich ihn zum ersten Mal richtig sehen lassen - es war mir oberpeinlich. Vorher hatte ich das immer so hingenommen, ich bestand nur darauf, dass er im Job ordentlich gekleidet ist.
In der Situation habe ich dann gesehen, dass ich meinen Mann überhaupt nicht attraktiv finde. Ich wollte ihn aber auch nicht umerziehen, sondern ihm die Freiheit lassen, zu leben wie er es will.

Mit so einem Outfit kannst Du Dir im Auftakt eine Menge kaputt machen, es zählt der erste Eindruck und die zum Treffen passende Kleidung. Geht ihr ein paar Stunden wandern, ist zweckmässige Funktionskleidung angemessen, beim Stadtbummel sehen die in Jack Wolfskin gewandeten Bummeler eher deppert aus.
 
  • #10
Wenn Du in so einem Outfit beim einem Date mit mir erscheinen würdest, wärst du bei mir sofort unten durch. Aber es geht ja nicht um ein Date mit mir ;-)
Ich denke, du solltest Respekt beweisen und dich besser kleiden, als üblich. Aber auch nicht verbiegen. In Schlips und Krawatte würdest du dich sicher unwohl fühlen und sie würde es vermutlich bemerken. Lange Hosen sind ein absolutes Muss. Sauber sollte die Kleidung sein. Und nicht aussehen, wie "von der Kuh gekaut".
Viel Glück.
 
G

Gast

  • #11
Wenn du eine Frau suchst, die deinen Kleidungsstil voll und ganz befürwortet, dann trag doch kurze Hosen, Sandalen und Socken. Dann wirst du bereits beim 1. Date merken, ob es (zuindest kleidungstechnisch) perfekt passt.
Wenn du aber offen bist, evtl. auch eine Frau akzeptieren kannst, die deinen Kleidungsstil nicht so mag, dann geh einfach auf "Nummer Sicher".
Ich verstehe nicht, wo dein Problem liegt. Was ist denn so schlimm, wenn man beim 1. Date nicht gerade das anzieht, bei dem man nicht so sicher ist. Du wirst sicher noch andere Sachen haben, warum muss es dann grad die kurze Hose sein? Du wirst doch auch noch eine andere Hose haben und so heiß ist es ja zu dieser Jahreszeit auch noch nicht.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
auch, wenn sie sich als öko und hippielike bezeichnet, heißt das nicht, dass sie sich für das Date nicht durchaus chic machen wird, entsprechend ihrem Stil. Was spricht denn dagegen, eine lange Hose und geschlossene Schuhe zu tragen? Wenn Du das nicht willst, sondern auf Deiner kurzen Hose mit Sandalen bestehst, weil Du das eben immer trägst, dann helfen Dir auch die Ratschläge hier nicht weiter. Ist ja auch absolut Deine Sache, wie Du Dich geben willst. Aber ich kenne keine Frau, die sich nicht freut, wenn sie sieht, dass sich Mann beim Date auch ein bisschen Mühe mit seiner Erscheinung gegeben hat. Für mich sind Sandalen bei Männern maximal am Strand und dann auf jeden Fall nur ohne Socken akzeptabel. Kurze Hosen, naja. Aber das ist meine Meinung. Wir können Dir hier nur Tips auf Deine Frage geben. Was Du daraus machst, ist Deine Entscheidung. Gib Dir ruhig ein bisschen Mühe. Sie wird es sicher tun.
 
G

Gast

  • #13
da frage ich mich dann schon, ob ich Sandalen tragen könnte (sofern es sehr warm wird) ? würden dazu Socken passen oder sollte ich die Sandalen barfuß tragen ?

Das ist jetzt ein Scherz, oder? Was hat der Vollpfosten-Look (Sandalen mit Socken) mit Öko zu tun? Soll das ein Date werden oder willst Du ausprobieren, wie Du eine Frau am besten schockieren kannst? Oder vielleicht soll es ein Borat-Parodie sein?

Im übrigen meinte ein Freund mal, dass Sandalen seit den Zeiten der Römer nicht mehr in Mode waren, und das hätte wohl seinen Grund. Trifft's recht gut, finde ich. ;)
 
G

Gast

  • #14
In Sandalen zieht man niemals (!) Socken an! Niemals!
Öko-Hippie-Style kann auch ein cooles Hemd sein, leicht aufgeknüpft, aber ich vermute leider, dass der FS modisch gesehen ein hoffnungsloser Fall ist.
Schließe mich dem Vorschlag Jeans, schwarze Slipper, Hemd und Lederjacke an...
Alles andere ist grausam und wird auch keiner Frau gefallen und sei sie auch noch so hippie.
 
  • #15
Dieses Thema scheint ja wirklich ein Dauerbrenner zu sein. Siehe hier: https://www.elitepartner.de/forum/welche-klamotten-bei-dieser-hitze-30691.html
Nur, dass es derzeit nicht warm ist und man nur hoffen kann, du verkühlst dich in deinem Schmetterlingsjägerlook nicht. Vielleicht versuchst du es mal mit Crocs, das kommt noch besser. Ansonsten hoffe, ich du amüsierst dich gut, weil du hier aufs richtige Knöpfchen gedrückt hast. (Was mich deine nachgeschobene Frage "und soll ich da Socken dazu tragen?" eher vermuten läßt.)
Solche Fragen lassen sich doch beantworten, weil man weder weiß, wie alt du bist, wie du aussiehst, ob du in der Provinz oder in der Großstadt unterwegs bist etc. pp. Nichts ist so komplex kontextabhängig wie die Botschaft einer Klamotte. Für eine Mittfünfzigerin im ländlichen Schwaben ist ein Mann in Skinny Jeans ein Nogo, weil seit 25 Jahren out. Für Leute in Berlin Mitte oder New York gerade noch so modisch, weil vor 6 Jahren der letzte Schrei in Paris gewesen.
Ein junger Hipster mit kurzen Hosen, Sandalen und kariertem Kurzarmhemd sieht hinreißend aus. An den Tischen des Straßencafés vor meinem Fenster sitzen an warmen Tagen Herden von solchen Männern. Denen könntest du aber auch einen Zuckersack überstülpen und die sehen gut aus.
Bist du nicht ganz so naturschön und hast sonderbare Beine, würde ich es lassen.
Ansonsten: Authentisch sein hat schon vielen geholfen.
 
G

Gast

  • #16
Ich bin Anfang 60 und war Ende der 60er Jahre jung. Ich war so ein wenig Öko-Hippie. Aber niemals, auch damals nicht, waren kurze Hosen mit Socken in den Sandalen trendy. Niemals !!
Ich kann mich überhaupt nicht erinnern, dass damals Männer mit kurzen Hosen rumgelaufen sind. Man trug in erster Linie Jeans oder farbige Baumwoll- oder Leinenhosen, dazu bunte Shirts.
Also wie kommst du darauf, dass dieser Kleidungsstil einer Öko-Hippie-Frau gefallen könnte?

Dein Stil ist ein Altherren-Gammellook und wer sich daran nicht stört, der legt einfach soweinig Wert auf Kleidung, dass es ihm/ihr überhaupt egal ist, was du trägst, da könntest du dann auch im Jogginganzug kommen.
 
G

Gast

  • #17
Ich bin der Meinung, man sollte sich genauso kleiden, wie man es immer tu, damit man einen authentische Eindruck hinterlässt. Und wenn das bei dir eben Socken und Sandalen sind und du dich nicht davon treffen kannst, dann trage eben genau das. Tu der Frau den Gefallen, damit sie gleich Reißaus nehmen kann. Diese modische Umerzieherei von Männern wollen wir nämlich eigentlich gar nicht betreiben!
 
G

Gast

  • #18
Jeder sollte zu einem Date das anziehen, was er auch normalerweise in seiner Freizeit trägt. Punkt. Und das ist auch mein Rat an den FS. Nur so bekommt man doch einen authentischen Eindruck.

Ich trage im Sommer z.B. immer Jeans, T-Shirt und Sneakers. Und genau das würde ich auch bei einem Date tragen. Warum sollte ich auch etwas anderes anziehen? Damit die Frau denkt ich mag Hemden? Damit sie mich dann später umerziehen will, weil sie keine T-Shirts mag? Nein - macht einfach keinen Sinn.

Natürlich suche ich mir schon meine Lieblingssachen raus bzw. wähle Sachen aus, die mir besonders gut stehen bzw. in denen ich mich besonders wohl fühle. Maskerade zum Date finde ich aber schrecklich.

m
 
  • #19
Allgemeiner Tipp: Sei immer etwas besser angezogen - als man von dir erwartet.

Kurze Hosen und Sandalen: Sowas schreckt m.E. fast jede Frau ab.
(Außer den Primitiven, die nur einen ONS suchen)

@FS: Schau Dich in der Öko-Szene um, oder Fotos per Google: Wie die Männer dort wirklich angezogen sind.
Und dann sei nur etwas besser angezogen, zum Date. Das wirkt überraschend und positiv.
 
Top