G

Gast

Gast
  • #1

Kontaktsperre auch nach kurzer Beziehung?

Mein Freund hat sich vor ca. sechs Wochen nach 3Monaten Beziehung von mir getrennt. Er hat im Moment einige Probleme und konnte mir nicht richtig vertrauen obwohl es keinen Grud dafür gab. Zunächst bin ich ihm hinterher gelaufen, wir haben uns dann nach 4Wochen nochmal getroffen und hatten noch zwei schöne Tage miteinander und konnten reden , er machte mir Hoffnungen doch dann zog er sich völlig zurück und wollte Ruhe haben. Nun haben wir keinen Kontakt seit über zwei Wochen.
Was haltet ihr von einer Kontaktsperre nach so einer kurzen Beziehung? Ich habe Angst, dass er micht vergisst, nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn.
Hatte jemand ein ähnliches Problem?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was hältst DU von einem Mann der sich nach 3 Monaten wegen Problemen und mangelndem Vertrauen von dir trennt? Wolltest ihn retten, indem Du ihm hinterher läufst, für 2 schöne Tage in 4 Wochen? Er macht dir neue Hoffnung, um sich dann wieder zurückzuziehen. Keine Angst, der vergisst dich nicht. Irgendwann kommst Du ihm wieder in den Sinn. Dann macht er dir neue Hoffnung und taucht wieder ab, weil er zur Ruhe kommen muss. Wenn Du eine gute Kondition hast, kann man dieses Spiel lange mitmachen, ohne einen Schritt weiterzukommen.

Du bist einem Mann begegnet der unter Bindungsangst leidet. Das erste Abtauchen nach 2 – 4 Monaten ist bezeichnend. Normal ist auch, dass er niemandem vertrauen kann, was gerne das Helfersyndrom bei der Frau aktiviert. Wenn Du ihm hinterherläufst geht er noch weiter auf Rückzug. Wenn Du ihm Zeit lässt kommt er irgendwann wieder, denn er wünscht sich Nähe. Bekommt er Nähe, hat er wieder Angst und geht auf Rückzug. Ein gesundes Nähe- und Distanzverhältnis wirst Du mit ihm nicht aufbauen können. Du hast (auch schon) Angst und Du leidest jetzt bereits. Nur darum geht es: Dieser Mann kann dir nicht geben, was eine glückliche Beziehung ausmacht.

Suche keinen Kontakt mehr zu ihm. Wenn er wieder auftaucht, bleibe freundlich distanziert und schleiche dich aus. Diskussionen über sein Verhalten bringen dir Vorwürfe ein, dass Du schuld bist, denn seine Defizite sieht er nicht. Eine Kontaktsperre steht am Ende einer Beziehung und ist nicht dazu da, erst mal seine Ruhe wiederfinden zu müssen. Das wird zum kranken Spiel, erspare es dir.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was haltet ihr von einer Kontaktsperre nach so einer kurzen Beziehung?

Wie jetzt, willst Du die Sperre einrichten oder hast Du das Gefühl, er macht das? Was soll das überhaupt? Bedeutet es, wenn Du es machst, dass Du als letzte noch einen drauf setzen willst, weil er keinen Kontakt mehr aufnimmt?
Dann ist das für mich nur doofer Machtkampf und "wer bedeutet wem weniger"-Gehabe.

Ich habe Angst, dass er micht vergisst, nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn.

Na und? Ich versteh Dich, aber wirklich: Na und? Bist Du abhängig davon, dass sich ein Typ mit Probleme noch an Dich erinnert? Ich denke, nicht.
Das ist nur verletzte Eitelkeit und mach Dir mal klar, dass Du das nicht brauchst. DU entscheidest doch, ob Du mit wem glücklich werden könntest. Und sieht ein Mann, der Dir nicht vertrauen kann, so aus, als könne er Deinen "Wert" irgendwie beurteilen, indem er sich an Dich erinnert?


Früher mal, als ich das so sah wie Du. Jetzt ist mir das egal, weil ich mein Selbstwertgefühl nicht mehr daraus beziehe, ob sich irgendwer an mich erinnert.
Werd mal selbstbestimmt und gib nicht irgendwem die Macht darüber, wie Du Dich fühlst.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Naja, es macht wohl kein Sinn ihm hinterher zu trauern. Er hat kein Interesse, alles ist kompliziert mit wenig Hoffnung auf Besserung. Schau besser nach vorne! m46
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was haltet ihr von einer Kontaktsperre nach so einer kurzen Beziehung? Ich habe Angst, dass er micht vergisst, nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn.

Liebe FS,
gehe ich Recht in der Annahme, dass Du garnicht weißt was eine Kontaktsperre ist?
Du willst eine Kontaktsperre, damit er Dich nicht vergisst, dabei hast Du garkeinen Kontakt zu ihm. Mit einer Kontaktsperre vergisst er Dich naemlich erst recht, weil er Dich ja nicht sieht.
Wenn in diesem Fall grad einer Kontaktsperre macht, ist er es und vermutlich ist das garkeine Kontaktsperre - er hat bloss keinen Bock auf Dramaqueen und meldet sich deswegen nicht.

In vielen Threads - und dieser gehört dazu - wundere ich mich schwer über die Psychiatrisierung der Gesellschaft. Angesichts der Häufigkeit mit der hier gelabelt wird, scheint jeder Mensch, der eine psychische Erkrankung von einem gewissen Schweregrad hat, mit mehr als einem Schreiber im Forum in Kontakt zu stehen. Anders ist die Häufung nicht zu erklären.
Ganz normale Reaktionen in der Interaktion zwischen zwei Menschen werden psychiatrisch gelabelt. So meint #2 hier Nähe-Distanz-Probleme und eine Bindungsstoerung zu erkennen.

Die Loesung hingegen ist ganz einfach und komplett frei von Krankheit: die FS ist ein anstrengender Mensch, der nicht in der Lage ist, mit jemanden, der grad ein akutes Problem hat, zusammenzuleben ohne Getoese zu machen. Das langt dem Partner, der sich nach 3 Monaten vermutlich auch noch garnicht in einer Beziehung wähnt, sondern vielleicht auf dem Weg dahin. Er will seine Ruhe und sich um sein Problem kümmern und trennt sich.
Nach 4 Wochen gibt er dem Hinterherlaufen seiner Ex nach und sie treffen sich. Er stellt fest: es hat sich nichts geändert und zieht sich wieder zurück. Da ist kein Nähe-Distanzproblem und auch mit einem Hubble keine Bindungsstoerung zu erkennen. Es ist eine psychisch und sozial sehr gesunde Reaktion, nach 3 Monaten zu erkennen, dass es mit der Frau nichts wird und es aufzugeben.

Eine Kontaktsperre wird im Bereich schwer devianter Personen (kriminell als Bewährungauflage oder massiv psychisch gestört und den Behandlungsprozess beeinträchtigend) von professionellem Betreuungs- bzw. Behandlungspersonal verhängt, weil derjenige unfähig zur Selbststeuerung ist, also massiv unreif. Deswegen muss man ihm eine Krücke wie Kontaktsperre schnitzen.

Liebe Foristen,
lässt doch mal die Psychologisierung und Diagnostizierung von Interaktionen sein und akzeptiert, dass andere Menschen Euch nicht so Superklasse finden und sich deswegen von Euch trennen. Das ist eine kerngesunde Reaktion zwischen kerngesunden Menschen.

Liebe FS,
wenn Du psychisch so schwer angeschlagen bist, dass Du für die Bewältigung einer Trennung nach einer Kurzzeitbeziehung psychiartische Werkzeuge brauchst, solltest Du nicht selber rumstuempern, sondern einen Arzt aufsuchen.
w, 50, kopfschüttelnd
 
G

Gast

Gast
  • #7
Na, FS,

an der Reaktion nach einer Trennung lernst du wie jemand wirklich ist. Das ganze Gesülze in der Balzphase wird dann durchsichtig wie Gazeschleier. Jemand hatte Interessen und Erwartungen. Du passt nicht zu den Interessen und Erwartungen. Es ist aus und vorbei.

Selten glückt ein zweiter Anlauf, schon gar nicht wenn einer sich nicht mehr meldet und vielsagend in Schweigen hüllt, gar Rufnummern blockt etc. Wenn du dauernd trommeln musst damit einer dich nicht vergisst hast du Gründe ihn gründlich zu vergessen.

Ich würde mir ein schönes Leben machen. Ohne ihn. Denk doch dass der liebe Gott dich noch mal davon kommen liess.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Was verstehst Du unter Kontaktsperre? Ihr Beiden seid nicht lange zusammen gewesen, nach drei Monaten kann man noch dezent seinen "Hut" nehmen. Ich denke, das wird nix mehr zwischen Euch. Es passt offensichtlich nicht, aus welchen Gründen auch immer. Es bringt auch nichts, immer wieder bei ihm anzuklopfen, damit er Dich ja nicht vergisst. Hast Du das nötig?

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

ja, ich halte eine Kontaktsperre für sinnvoll, eine Kontaktsperre, die Du Dir selbst auferlegst.

Der Mann hat zweimal !!! Schluss gemacht. Er steht nicht auf Dich, er möchte nichts mehr von Dir.
Einmal bist Du ihm schon hinterhergelaufen.

Bitte respektiere seine Ansicht. Mach Dich nicht nochmal lächerlich. Wenn Du ihm mit Kontaktversuchen trotz Schluss auf den Wecker gehst, behält er Dich sicher in Erinnerung, aber so:
Die X ist eine furchtbare, bedürftige Nervensäge. Sie kapiert einfach nicht, diese dumme Trine, dass es aus ist. Furchtbare Frau. Vorsicht, wenn Du mit der mal zusammenkommst, sie nervt ewig und hechelt Dir hinterher wie ein Hündchen.

Zieh Dich jetzt einfach würdevoll zurück und halte Ausschau nach neuen Ufern.

Willst Du etwa einen Mann, der aus genervtem Mitleid immer mal wieder 2 Tage mit Dir schläft,
doch stets Ausschau nach der tollen Neuen hält? Und dann zack weg - und Du leidest noch mehr. Schalte jetzt bitte Deinen Verstand ein.

In einer Beziehung liebt immer einer mehr als der andere, das bist Du. Einer ist da, der nicht mehr will und Schluss macht, in diesem Falle er.

Erspare Dir Leid und Lächerlichkeit und ihm die Erinnerung an eine hechelnde Nervensäge.

Nur Mut, es wird schon wieder - aber mit diesem Mann garantiert nicht.

Alles Gute, W.
 
Top