• #1

Kopfkino oder der Anfang vom Ende?

Hallo zusammen

Meine Situation ist folgende:

Ich w33 habe vor zirka 8 Monaten einen m33 kennengelernt. Das kam unerwartet und das Kennenlernen ist langsam in stetigen Schritten vorwärts gegangen. Ein gemächliches Annähern mit vielen Unternehmungen und Intimität erst nach geraumer Zeit, was perfekt so war. Haben uns zirka alle zwei Wochen getroffen dazwischen regelmässiger Kontakt per Whatsapp.

Das Schöne am Ganzen, wir haben immer tolle Sachen zusammen unternommen und sind selten bis nie einfach nur zu Hause gesessen. Haben auch ein tolles verlängertes Wochenende zusammen verbracht und einander auch unseren Familien vorgestellt nach zirka 6 Monaten…soweit so gut.

Das wir Weihnachten und Neujahr getrennt verbringen war klar und haben uns bewusst vor den Festtagen noch einmal gesehen und haben vage einen Tagausflug geplant da wir beide Urlaub hatten. Ich habe auch gedacht, wir haben Urlaub und Zeit uns zu sehen, das war meine Erwartung, habe ich aber ihm gegenüber nicht erwähnt…schön doof. Auf alle Fälle haben wir uns nun den ganzen Urlaub über nie gesehen. Kommunikation war wenig vorhanden per Whatsapp und hat sich auf Weihnachten, einmal zwischendurch – er war mit seinem Neffen unterwegs und hat Fotos gesendet – und auf Neujahr beschränkt und ein Telefongespräch. Den Tagesausflug hat er abgesagt (war aber nachvollziehbar warum, haben das am Telefon besprochen und es war, soweit ich das beurteilen kann, auch keine Ausrede)Er meinte auch, wir würden das sowieso besser verschieben uns aus dem Tagesausflug ein Wochenendausflug machen.

Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass es doch sehr wenig Kommunikation gab, er sich etwas zurückzieht und gar nichts mit mir machen wollte. Habe seit der Absage auch nichts mehr von ihm gehört. Mein Bauchgefühl sagt: Hei alles ok, lass ihn erst einmal den Festtagsstress hinter sich lassen, alles wird sich wieder normalisieren wenn der Alltag kommt. Aber trotzdem schaltet sich manchmal mein Kopfkino ein und ich habe Angst, dass er mich vergisst oder jemanden anderes kennengelernt hat.

Ist so ein Rückzug normal? Liegt es an meinen Erwartungen, die ich hatte und nicht erfüllt wurden? Bin vielleicht auch ich komisch und mache mir zu viele Gedanken?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Liebe Katharina,

mir wäre das alles VIEL zu wenig. Alle zwei Wochen überhaupt mal sehen...? Mit diesen WhatsAppen kann ich auch absolut gar nichts anfangen. Das zählt für mich überhaupt nicht als "Kontakt haben".

Hätte er Dich nicht seiner Familie vorgestellt, würde ich glatt davon ausgehen, dass er eine feste Freundin hat und Dich nebenher. So finde ich es schon seltsam, aber Euer wenige Kontakt scheint ja auch DIR zu passen, zumindest "noch".

Bezüglich Deiner Frage, ob ein Rückzug normal ist: Ja, aber erstens finde ich, dass Ihr ja fast nur Rückzüge habt. Und sich bei einem zwei-wöchigen Urlaub kein einziges Mal zu sehen, finde ich mehr als seltsam.

Ich habe auch gedacht, wir haben Urlaub und Zeit uns zu sehen, das war meine Erwartung, habe ich aber ihm gegenüber nicht erwähnt…schön doof.
Hier solltest Du das nächste Mal ganz klar Deine Erwartungen kommunizieren!
 
  • #3
Ist so ein Rückzug normal? Liegt es an meinen Erwartungen, die ich hatte und nicht erfüllt wurden? Bin vielleicht auch ich komisch und mache mir zu viele Gedanken?
Nein. Dein Bauchgefühl trügt Dich nicht. Wahres Interesse zeigt sich durch Präsenz vor allem auch in der Kommunikation. Er hat kein solches an Dir. Die Situation beschönigen bringt nichts. Stelle Dich innerlich auf seinen baldigen Absprung ein.
 
  • #4
Warum habt ihr euch Weihnachten und Neujahr nicht gesehen? Bei einer gut laufenden bereits 8 Monate langen Beziehung wäre es doch nett gewesen die Tage zumindest teilweise miteinander zu verbringen.

Unabhängig davon. Wenn ich auf jemanden stehe und ihn jetzt ca. 2 Wochen nicht mehr gesehen habe könnte ich ein Wiedersehen kaum erwarten und würde es nicht herauszögern.

Ohne weitere Details kann man über die Gründe nur spekulieren. Z.B., dass er zu den Senior- Bubis gehört die nicht erwachsen werden wollen und sich daher aus einer Beziehung heraus schleicht die ihm zu ernst wird. Oder hat sich Silvester Fremdverliebt oder eine alte geile Freundin wieder gesehen.

Aber vielleicht sehe ich das zu schwarz und bin auch etwas gemein.

Warum er dich jetzt meidet kann nur er dir beantworten. Ihn nicht zu fragen aus Angst, dass ihn das vertreibt ist Unsinn. Wenn er sich dadurch vertreiben lässt war er sowieso schon auf dem Sprung. Also durch Fragen kannst du maximal Illusionen verlieren und die verliert man lieber schnell als langsam.
 
  • #5
Wenn ich das so lese, ist mir klar, dass er von anfang an nicht mehr Interesse hatte, als das, was,wieklich
Ist so ein Rückzug normal? Liegt es an meinen Erwartungen, die ich hatte und nicht erfüllt wurden? Bin vielleicht auch ich komisch und mache mir zu viele Gedanken?
Für ihn ist so ein Rückzug normal und sehr wahrscheinlich von anfang an so gedacht!
Wäre ich an deiner Stelle, so würde ich Kontaktabbruch machen, für immer, unter keinen Umständen ihm hinter her rennen!
 
  • #6
Ihr Kopfkino ist verstaendlich, denn Sie erwarteten mehr Aufmerksamkeit von ihrem Freund ueber die Feiertage. Vielleicht wollte er ganz "in Familie" machen und hatte nicht den Mut, das vorher zu sagen. Noch sind Sie ja nicht seine Familie, auch wenn Sie schon vorgestellt wurden.
Ich wuerde die Angelegenheit jetzt nicht gross diskutieren, sondern nur so etwas sagen wie: ich habe dich sehr vermisst oder: mit dir waeren die Feiertage noch schoener gewesen. Keinesfalls sollten Sie ihm Vorwuerfe machen, denn dann kommt bei ihm eventuell das Wort "Klammerin" oder "Draengerin" auf. Wenn Sie ihm sehr gefehlt haetten, haette er sich eigentlich oefter melden muessen.
Beobachten Sie sein Verhalten in naechster Zeit, Sie werden es spueren, wenn er sich entfernt. Vielleicht war es aber wirklich nur eine Weihnachtspause.
 
  • #7
Leider muss ich bestätigen, dass dies tatsächlich wie der Anfang vom Ende klingt. Wobei hier aber viele wichtige Informationen fehlen. Langsames Annähern war sicher nicht verkehrt, aber nur ein Treffen alle 2 Wochen, warum so wenig? Und der Grund, warum man sich an Weihnachten und Silvester nicht sieht, wäre es wichtig zu wissen. Ein Mann lässt die Frau, die er liebt, nicht an den wichtigsten Feiertagen im Jahr allein. Hat er dir überhaupt ein Geschenk gegeben? Und wenn ein Mann eine Verabredung absagt, ist das erfahrungsgemäß der Kiss of death. Das tut mir wirklich leid für dich. Aber wie schon ein Vorredner sagte, nutzt es dir nichts, sich die Dinge schön zu reden. Ich rate dir, auf Abstand zu gehen, ihn nicht mehr zu kontaktieren und dich mit neuen Männern zu treffen, auch wenn es anfangs weh tut.
 
  • #8
Die Frage ist nicht nur, was er tut, sondern vor allem, was nicht!

Ein wirklich interessierter Mann hätte Angst, dass du jemanden anderes kennenlernst, ihn vergisst und würde sich allein deswegen regelmäßig melden, sich in Erinnerung bringen und wöllte dich bei sich haben.

Für mich sieht es daher nach zu wenig echtem Interesse aus. An deiner Stelle würde ich mich nicht melden.
 
  • #9
Ich finde den Rückzug nicht normal. Im Normalfall nimmt es bei einer entstehenden Beziehung zu, also öfters sehen, bei gleichbleibenden WA- & Telefonkontakt, und eher nicht ab.
Es ist auch die Frage, was ihr vor eurem Urlaub besprochen habt und wie er es verstanden/aufgefasst hat.
Der Tagesausflug war nicht konkret und diesen von seiner Seite abzusagen, hatte für Dich einen nachvollziehbaren Grund. Die letzten beiden Wochen war Weihnachten (mit Heiligabend 3 Tage) und Silvester (mit Neujahrstag 2 Tage). Wo hat er diese Tage verbracht? War es seinerseits geplant, dass er evtl. länger als diese Feiertage dort verweilt? Wie weit wohnt ihr auseinander?
Wann war euer letzter Kontakt bzw. das Telefonat, also wie lange hat er sich seitdem nicht mehr bei Dir gemeldet? Seit wann muss er wieder arbeiten, letzte Woche schon? Warum hast Du ihn nicht zwischenzeitlich angeschrieben und einfach ein paar Ideen für den Wochenendausflug ihm vorschlagen?
Und wenn Du ihm nicht sagst, dass Du erwartest, dass man sich mal zwischen den Feiertagen und Urlaub trifft, vielleicht hatte er deshalb seine 2 Urlaubswochen anders geplant und gestaltet, weil er dachte oder annahm, Du machst dies genauso. Frage ihn, wie er die 2 Wochen verbracht hat, vielleicht ist er wirklich weggefahren, um irgendwo, dort länger zu Besuch zu bleiben?
Irgendwie sollte in 8 Monaten eure Beziehung mehr gefestigt sein, als das man noch einseitig auf Initiative seines Partners wartet. Du kannst auch aktiv Kontakt aufnehmen und fragen, wie es jetzt bei ihm ausschaut.
Und ja, wenn man jemanden liebt und gern hat, will man diesen öfters sehen und macht ein Treffen möglich, wie noch vor eurem Urlaub. Es sei denn, er hat seine Urlaubszeit schon wirklich ohne Dich verplant gehabt, nur dann müsste er sich auch jetzt wieder langsam bei Dir melden, der Alltag kehrt langsam wieder ein.
 
  • #10
Noch ein Hinweis. Whattsapp oder SMS ersetzt für mich keine echte Kommunikation. Echt ist für mich ein persönliches Gespräch von Gesicht zu Gesicht. Der andere Kram dient nur der Aufrechterhaltung virtueller Projektionen.

Dir scheint es aber grundsätzlich zuzusehen deinen Freund nur alle zwei Wochen zu sehen. Da bleibt man von Alltagsquerelen bewahrt und hat sich was zu erzählen nicht wahr? Solche Thesen kenne ich. Auch hier wird alles getan eine Projektion am Leben zu halten.

Du hast sicher auch viele Hobbies und Freundschaften und brauchst auch ordentlich Zeit für dich? Seltene Treffen passen daher genau in dein eigenes Konzept? Eigentlich willst du keine echte Beziehung.

Beziehungsvermeider suchen sich immer andere Beziehungsvermeider als "Partner". Speziell die Frauen unter den Beziehungsvermeidern beklagen sich dann hier über ihren neuesten Misserfolg und eilen dann zum nächsten unerreichbaren Mann.

Gut ich habe jetzt auch auf dich projiziert. Vielleicht liege ich ja völlig falsch.
 
  • #11
Ich habe auch gedacht, wir haben Urlaub und Zeit uns zu sehen, das war meine Erwartung, habe ich aber ihm gegenüber nicht erwähnt…schön doof.
Es ist immer das Gleiche: er (oder sie) sagt keinen Ton - ist aber voller Erwartungen. Wie soll das funktionieren? Gedankenlesen?

Also: entweder habe ich Interesse - und äußere das auch. Oder ich habe keines - damit ist dann schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Deine Fragen an das Forum, liebe Katharina, sollten Fragen an IHN sein. Sonst wird das nix.
 
  • #12
Wenn ich es richtig lese, ist er allgemein nicht der Mann der viel Gas gibt...richtig?

Und das war das erste Mal wo ihr "aus dem Rythmus ward?
Er also anderweitig beschäftigt?

Dann muss es kein Rückzug sein aber es würde ihn zumindest als Distanzmensch outen.

Klug wäre nichts zu tun und nur der Dinge zu harren die kommen oder nicht.
Und es täglich mehr abzuhaken

Ich persönlich bin da nicht so klug und möchte es ehrlicher Weise auch gar nicht sein.
Nicht das ich nach so einer Zeit nicht ängstlich oder traurig wäre aber ich "wills wissen" auch wenn ich mir einen Korb einfangen.
Sollte mlr dann jemand aufgrund einer Nachfrage vorwerfen (6.1.), ich würde klammern, wäre ich zwar enttäuscht aber auch von mir aus raus.

Weil ich so eine Partnerschaft nicht möchte
 
  • #14
Ich sehe schon, dass die Antworten nicht so positiv ausfallen...

Warum habt ihr euch Weihnachten und Neujahr nicht gesehen?
Das habe wir bewusst noch vor dem Urlaub besprochen, respektive schon vorher, da wir schon lange Pläne hatten, ich weg bei meiner Familie, er bei seiner Familie und beide hatten schon lange für Silvester Pläne mit dem Freundeskreis.
Keinesfalls sollten Sie ihm Vorwuerfe machen, denn dann kommt bei ihm eventuell das Wort "Klammerin" oder "Draengerin" auf.
Klammern und Drängen will ich nicht, stimmt. Und wir haben uns ja gehört, aber etwas weniger als normalerweise. Ich weiss, dass seine Ex ihn mehr oder weniger eingesperrt hatte ihm keinen Freiraum liess und er nicht einmal alleine Einkaufen gehen durfte...
Es ist immer das Gleiche: er (oder sie) sagt keinen Ton - ist aber voller Erwartungen. Wie soll das funktionieren? Gedankenlesen?
Ja, habe ich auch gemerkt...wenigstens funktioniert meine Selbstreflexion halbwegs...
Und das war das erste Mal wo ihr "aus dem Rythmus ward?
Er also anderweitig beschäftigt?
Wir haben beide bewusst kein Gas gegeben, weil wir uns in Ruhe kennenlernen wollten und nichts überstürzen. Dazu muss ich sagen, dass er lange Zeit am Anfang die Treffen initiert hat, dann hat sich das eingependelt.
Dies ist das zweite Mal, dass wir aus dem Takt kommen, wir hatten das schon einmal nach etwa 3-4 Monaten Ich hab kalte Füsse gekriegt!
Habe auf alle Fälle dann zu hören gekriegt, dass ich komisch war und mich nicht so oft gemeldet habe.
Wann war euer letzter Kontakt bzw. das Telefonat, also wie lange hat er sich seitdem nicht mehr bei Dir gemeldet? Seit wann muss er wieder arbeiten, letzte Woche schon? Warum hast Du ihn nicht zwischenzeitlich angeschrieben und einfach ein paar Ideen für den Wochenendausflug ihm vorschlagen?
Der letzte Kontakt awar am 2. Januar, haben lange geplaudert, wie wo was wann der andere jeweils gemacht hat. Das Telefonat war normal und ok wie immer. Ich bin über Weihnachten weggefahren zu meiner Familie.

Ich weiss, dass er ein kleiner Träumer ist und einfach in den Tag hineinlebt, gerade wenn Wochenende oder Urlaub ansteht. Ich weiss auch, dass er oft hin und her gerissen ist, was er machen soll, wo er hin soll...der Entscheidungsfreudigste ist er nicht.
Von einem Familienmitglied habe ich einmal noch folgendes zu hören gekriegt: Mach dir keine Gedanken, der spricht so oft von dir, das kommt gut mit euch dann mit einem zwinkern, er weiss es nur noch nicht.
 
  • #15
Ich habe auch gedacht, wir haben Urlaub und Zeit uns zu sehen, das war meine Erwartung, habe ich aber ihm gegenüber nicht erwähnt…schön doof.
Du bist also eine dieser total passiven Frauen!
Du reagierst nur und agierst nicht,
Gedanken lesen können nur die wenigsten Männer.
Sag was du willst, sonst bekommst du nichts.
Und auf den hier üblichen Spruch vom verliebten Mann, der alles macht um bei dir zu sein, antworte ich mit: Eine verliebte Frau wird aktiv um ihn zu sehen.
Schlußfolgerung für mich: Du bist nicht verliebt, du lässt dir nur gerne den Hof machen.
 
  • #16
Also wenn er Dir schon mal gesagt hat, dass Du komisch bist und Dich wenig meldest...

Kannst Du es doch jetzt getrost auch!

Dann kennt er doch das Gefühl, welches Du hast selber.
 
  • #17
Liebe FSin, ihr hattet schon nur einen 2-Wochen-Rhythmus, wo ihr euch in der Zeit einmal gesehen habt. In einer Dezemberwoche vor dem 23.12. habt ihr Euch noch gesehen, dann war die reguläre „Nicht-seh-Woche“ und dann die 2 Wochen, die ihr beide komplett unabhängig voneinander verplant hattet und von Euch beiden abgesprochen war, Euch erst nach den Feiertagen wieder zu sehen, d. h. bei Eurem Rhythmus diese oder nächste Woche, wie ein reguläres Treffen.
Nun meldet er sich schon seit dem 2.1. nicht, dass sind jetzt 4 Tage Funkstille. Und Du meldest Dich aber auch nicht bei ihm. Warum nicht? Wenn Dir auf den Nägeln brennt, wann Du ihn wiedersiehst oder wegen den 4 Tagen ohne Kontakt miteinander, dann frage ihn, was mit ihm los ist? Das ist doch kein Bedrängen, nach 4 Wochen, nach einem Wiedersehen zu fragen. Vielleicht will er aber auch endlich mal sehen, was Du bereit bist, für ihn in die Waagschale zu werfen.
 
  • #19
Dich...es sollte natürlich Dich heissen und nicht Dir.

Und auch sonst habe ich einen Nachtrag.

Deine Beschreibung der ersten Monate und Panik bei Dir, gleichzeitig die Angst zu Klammern, könnte wirklich auch dazu führen, dass Du zu passiv bist.

Ich rate hier einmal aktiv zu werden und nicht einfach nur warten.

Ein: ich vermiss Dich

Er reagiert entweder freudig oder doof
 
  • #20
Hallo @Katharina_L

Ja, es war schön doof, dass ihr beide Urlaub hattet und nicht in der Lage wart etwas zu verabreden.

Wieso war klar, dass ihr euch an den Feiertagen nicht sehen würdet, wenn ihr bereits länger zusammen seid und auch eure Familien kennt?

Da wäre ein gegenseitiger Besuch zum Kaffee oder Essen doch normal gewesen.

Den Tagesausflug hat er abgesagt … meinte auch, wir würden das sowieso besser verschieben uns aus dem Tagesausflug ein Wochenendausflug machen.
Ob es dazu kommt wird sich zeigen. Bleibt dir wohl nichts anderes übrig als abzuwarten. Wenn er ein Wochenende verreisen will, sollten Vorschläge dazu auch von ihm kommen.

Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass es doch sehr wenig Kommunikation gab, er sich etwas zurückzieht und gar nichts mit mir machen wollte. Habe seit der Absage auch nichts mehr von ihm gehört.
Mir scheint es, dass die Kommunikation zwischen sowieso nicht so toll ist.
Wie lange ist es sehr, seit er die Absage gemacht hat?
Vielleicht will er wirklich nicht mehr.
Seltsam war schon, dass ihr euch an den Feiertagen nicht gesehen habt, auch nicht zu einem kurzen Besuch bei den Eltern, da ihr euch gegenseitig kennt. Eigentlich kannst du nur abwarten, ob er sich nochmal meldet, denn erzwingen kannst du eh nichts.

Mein Bauchgefühl sagt: Hei alles ok, lass ihn erst einmal den Festtagsstress hinter sich lassen, alles wird sich wieder normalisieren wenn der Alltag kommt.
Dein Bauchgefühl scheint mir genau das Gegenteil zu sagen.
Und was heißt Stress an den Feiertagen?
Gerade an Feiertagen sollte man relaxen, es gemütlich angehen lassen, Familienbesuche machen etc.

Aber trotzdem schaltet sich manchmal mein Kopfkino ein und ich habe Angst, dass er mich vergisst oder jemanden anderes kennengelernt hat.
Tja möglich ist alles.
Auch dass du für seine Eltern nicht die Frau bist, die sie sich für ihren Sohn wünschen, sonst hätten sie dich über die Feiertage eingeladen. Immerhin kennst du ihn schon seit acht Monaten und sie müssten sich freuen, dass ihr Sohn mit 33 endlich eine Frau an Land gezogen hat.

Ist so ein Rückzug normal? Liegt es an meinen Erwartungen, die ich hatte und nicht erfüllt wurden? Bin vielleicht auch ich komisch und mache mir zu viele Gedanken?
Du bist nicht komisch.

BUT:

Deine Erwartungen waren angemessen und deine Gedanken zu seinem Verhalten kommen nicht von ungefähr.
Ich finde so einen Rückzug, aus einem bisher perfekten Zusammensein bisher, nicht normal.

Wie auch immer. Falls er sich nochmal melden sollte, werdet ihr reden müssen. Ich hoffe, du wirst ihm nicht hinterher telefonieren oder schreiben, denn das würde an seinem Rückzug nichts ändern. Im Gegenteil …
 
  • #21
Ach Pixi du bist so lieb aber ich weiß es nicht...... Ich habe in meinem Leben eins gelernt. Die Männer wollen es Sätze wie "ich vermisse dich" nicht hören bzw. sie freuen sich schon darüber aber gleichzeitig denken sie, dass die Frau....hm, wie heißt es nochmal?...ah, die Frau ist bedürftig und ähnliches. Nein an der Stelle der FS würde ich nichts unternehmen. Er will nicht, er ist anderweitig beschäftigt und wer weiß, vielleicht hat er über Weihnachten eine andere kennengelernt. Ein Mann, der sich interessiert, meldet sich und lässt seine Angebetete nicht ewig warten. Das ist doch ganz normal. Habt Ihr jemals einen Mann gesehen, der verliebt ist aber sagt, ach sie soll jetzt 4 Wochen warten? Die Antwort heißt Nein!
 
  • #22
Schlußfolgerung für mich: Du bist nicht verliebt, du lässt dir nur gerne den Hof machen.
Diese Schlussfolgerung ist nicht richtig. Wie oft lesen wir hier, dass die Männer über bedürftige Frauen sprechen? Kein Mann möchte eine Frau, die ihre Gefühle zeigt. Auch du willst es nicht. Nicht bei deiner Partnerin. Es muss ein Gleichgewicht herrschen. Es darf nicht den Eindruck entstehen, dass der Mann sich ständig rar macht. Das verunsichert und das ist Gift für jede Beziehung. Eine Beziehung soll Spaß machen und man soll darin sich sicher und wohl fühlen und keine Angst haben.
 
  • #23
Dich...es sollte natürlich Dich heissen und nicht Dir.

Und auch sonst habe ich einen Nachtrag.

Deine Beschreibung der ersten Monate und Panik bei Dir, gleichzeitig die Angst zu Klammern, könnte wirklich auch dazu führen, dass Du zu passiv bist.

Ich rate hier einmal aktiv zu werden und nicht einfach nur warten.

Ein: ich vermiss Dich

Er reagiert entweder freudig oder doof
Könnte tatsächlich so sein, dass er ähnlich über die FS denkt wie sie über ihn. Dass sie ihm zu distanziert ist.

Sie schreibt, dass sie keine Familiengründung will. Ihr scheinen zweiwöchentliche Treffen auszuweichen (übrigens ideal für das führen von Parallelbeziehung). Er stellt sich vielleicht doch etwas mehr Nähe vor und glaubt nicht sie von ihr zu bekommen.
 
  • #24
Diese Schlussfolgerung ist nicht richtig. Wie oft lesen wir hier, dass die Männer über bedürftige Frauen sprechen? Kein Mann möchte eine Frau, die ihre Gefühle zeigt. Auch du willst es nicht. Nicht bei deiner Partnerin. Es muss ein Gleichgewicht herrschen. Es darf nicht den Eindruck entstehen, dass der Mann sich ständig rar macht. Das verunsichert und das ist Gift für jede Beziehung. Eine Beziehung soll Spaß machen und man soll darin sich sicher und wohl fühlen und keine Angst haben.
Quatsch. @godot hat recht. Frauen sollen nicht kletten. Dies bedeutet aber nicht iniativlos zu bleiben und nicht selbst den Kontakt zu pflegen. Reine Passivität wirkt desinteressiert.

Im Moment genieße ich es z.B. der Begehrtere zu sein. Das bedeutet aber nicht, dass ich jetzt passiv warte.
 
  • #25
Ihr scheint euch gegenseitig zu verunsichern.

... Angst, dass er mich vergisst oder jemanden anderes kennengelernt hat..
Erst hattest du kalte Füße und gebremst, nun hast du Angst, er könnte den Rückwärtsgang eingelegt haben. Wo kommt diese Angst her? Wenn er der richtige ist, kannst du sehr wohl sagen, dass du ihn vermisst. Nicht: "vermisst hast", denn ihr könnt euch ja regelmäßig austauschen. und im Nachhinein bringt das ja nichts mehr.

Ich weiss, dass seine Ex ihn mehr oder weniger eingesperrt hatte ihm keinen Freiraum liess und er nicht einmal alleine Einkaufen gehen durfte...
Das wäre das andere Extrem, aber das glaube ich nicht. Er hat das so erzählt, vielleicht hat er es so empfunden oder er braucht eine Ausrede bzw. Rechtfertigung.

Was ihr da macht wirkt deinerseits nicht authentisch, taktierend, beiderseits leidenschaftslos und wenig offen. Trotz deiner niedrigen Ansprüche, deiner starken Zurückhaltung, unternimmt er fast gar nichts mehr, um dich zu sehen. Wirklich traurig. Kein Bedürfnis, dem anderen mit einem kleinen Geschenk oder einer Weihnachtsüberraschung eine Freude zu machen, kein in den Arm nehmen und Anstoßen aufs neue Jahr.

Lass mich raten: Er ist ohnehin kein Nähemensch, vermeidet Zärtlichkeiten im Alltag und du hast dich in vorauseilendem Gehorsam seinem Distanzbedürfnis angepasst. Du musst hier nicht antworten. Bitte sei ehrlich- nur zu dir.
 
  • #26
Quatsch. @godot hat recht. Frauen sollen nicht kletten. Dies bedeutet aber nicht iniativlos zu bleiben und nicht selbst den Kontakt zu pflegen. Reine Passivität wirkt desinteressiert.
Absolut korrekt aber die Frauen sollen auch nicht jemanden hinterher rennen, der definitiv wie im Fall von FS kalte Schulter zeigt. Es sollte ein Gleichgewicht herrschen. Es kann nicht sein, dass er die Vereinbarungen absagt und sich nicht mehr meldet und sie soll trotzdem ihm hinterher telefonieren? Nein, so funktioniert es nicht. Ich meine, jeder soll so glücklich werden, wie er möchte aber hier liegt der Ball definitiv bei ihm und nicht bei ihr.
Du und godot habt beide keine Beziehungen, die jeder haben will. Würde mein Partner mir sagen, dass er nicht in mich verliebt ist, wären wir auch nicht mehr zusammen und so ticken auch 90% der Menschen. Sie wollen lieben und geliebt werden. Sie wollen Zuneigung, Leidenschaft, Wärme und Sicherheit spüren und nicht in einer kalten und lieblosen Beziehung zusammen einsam sein! und bei jeder Gelegenheit fremd gehen.
 
  • #27
Diese Schlussfolgerung ist nicht richtig. Wie oft lesen wir hier, dass die Männer über bedürftige Frauen sprechen? Kein Mann möchte eine Frau, die ihre Gefühle zeigt. Auch du willst es nicht.
Wir scheinen in verschiedenen Foren zu lesen!
Immer wieder lese ich hier den Rat von Frauen an Frauen, sich nicht zu melden da es bedürftig wirkt.
Die Beschwerde eines Mannes, dass seine Frau/Geliebte/Partnerin ihm ständig am Hals hängt und sie bedürftig ist, habe ich bisher hier noch nicht gelesen.
Hier lese ich viel darüber, was Frauen meinen was Männer denken.
Das sollte man auseinanderhalten können.
Und natürlich möchte ich keine Klette die mir täglich 10 WA's schickt und am Rad dreht wenn ich nicht sofort antworte.
Allerdings möchte ich schon eine Frau die aktiv wird und nicht ständig darauf wartet das ich mich melde.
Im Falle der FS halte ich es für durchaus angemessen wenn sie sich meldet.
 
  • #28
Ich weiss, dass seine Ex ihn mehr oder weniger eingesperrt hatte ihm keinen Freiraum liess und er nicht einmal alleine Einkaufen gehen durfte...
Hallo @Katharina_L ,

dass er eine Ex hat, hast du im Eingangspost nicht erwähnt.
Das ändert die Sachlage natürlich wieder. Von Kindern hast du auch nichts geschrieben. Hat er welche? Wie lange ist es aus mit der Ex?

Vermutlich weißt du es von ihm, dass sie ihn "mehr oder weniger eingesperrt hatte ihm keinen Freiraum liess und er nicht einmal alleine Einkaufen gehen durfte...", aber findest du das selbst nicht etwas merkwürdig?

Was ist das für ein Mann, der sich einsperren lässt?
Hat sie ihm vielleicht auch den Kontakt über die Feiertage mit dir verboten?

Wie gesagt, dieser Betrag von dir lässt mich etwas erstaunt zurück.
 
  • #29
Lass mich raten: Er ist ohnehin kein Nähemensch, vermeidet Zärtlichkeiten im Alltag
Da muss ich wiedersprechen, dies ist gar nicht der Fall.
Wieso war klar, dass ihr euch an den Feiertagen nicht sehen würdet, wenn ihr bereits länger zusammen seid und auch eure Familien kennt?
Weil ich weg war auf Besuch bei meiner Familie und die nicht gerade um die Ecke sind.
Erst hattest du kalte Füße und gebremst, nun hast du Angst, er könnte den Rückwärtsgang eingelegt haben. Wo kommt diese Angst her?
Ich weiss nicht woher die kommt, vielleicht weil ich ihn wirklich sehr mag...
Naja, evtl. ist er gerade dann aus diesem Grund weg, er will Kinder und ist auch nicht mehr 20.
Er möchte auch keine Kinder, das Thema haben wir diskutiert.
Allerdings möchte ich schon eine Frau die aktiv wird und nicht ständig darauf wartet das ich mich melde.
Im Falle der FS halte ich es für durchaus angemessen wenn sie sich meldet.
Wenn ich so rekapituliere wer wann was vorgeschlagen hat oder sich gemeldet hat, dann könnte das gut möglich sein...vielleicht habe ich es verhauen....
dass er eine Ex hat, hast du im Eingangspost nicht erwähnt.
Das ändert die Sachlage natürlich wieder. Von Kindern hast du auch nichts geschrieben. Hat er welche? Wie lange ist es aus mit der Ex?
Naja, die hat er seit zwei Jahren nicht mehr deswegen ist das für mich nicht so relevant. Warum meinst du, dass das die Sachlage ändert? Nein er hat keine.
Vermutlich weißt du es von ihm, dass sie ihn "mehr oder weniger eingesperrt hatte ihm keinen Freiraum liess und er nicht einmal alleine Einkaufen gehen durfte...", aber findest du das selbst nicht etwas merkwürdig?
Haben er und seine Familie so erzählt. Ich denke sie hatte ihn schon unter Kontrolle, wie extrem weiss ich nicht, war ja nicht dabei.

Er ist ein gutmütiger Mensch, will allen helfen, für alle da sein, wird deswegen auch ausgenutzt. Vielleicht ist er einfach zu lieb...
 
  • #30
Liebe Katharina, ich befürchte, du kennst diesen Mann nicht im Alltag, weil er keinen Alltag mit dir will. Würde ihm körperliche Nähe wichtig sein, er Zärtlichkeiten vermissen, würde er es keine Woche ohne dich aushalten.
Beurteile ihn vor allem nach seinen Taten, nicht in erster Linie nach dem, was er sagt bzw. wie er sich selbst sieht.