G

Gast

  • #1

Kopflastige rationale Frauen! Wieder so ein "No-go"?

Hallo,
wie schon der Titel sagt, ist es auch ein "No-go" nicht zu den Gefuehlsmenschen zu gehoeren, vorallem als Frau?
Ich werde mittlerweile ein wenig frustiert, wenn ich sehe, dass alle mit dem Hintern wedelnden Frauen, gleich 20 Maenner an der Leine haben,und sie dann auch noch zickig und unverschaemt sind.

Ich bin mir aber durchaus meines Aussehens bewusst (Maenner tendieren ja zum Glotzen), moechte aber keine erotischen Signale senden, die ich beim Kennenlernen eines Mannes gar nicht habe. Also, flirte ich gar nicht, sondern versuche die potentiellen Auserwaehlten durch ein lockeres Gespraech erst kennenzulernen. Da ich meist nicht gleich vor Anbetung dahinschmelze, sondern erst mal sehen moechte, ob er mein "Phantasiekonstrukt" wirklich erfuellt, gehe ich da vielleicht etwas zu strategisch vor....so eine Art weibliches "Abchecken". Dabei sind meine Ansprueche nicht mal so hoch.

Jetzt zum Problem: ich bin nicht schuechtern, habe keine Probleme die Maenner anzusprechen, aber es verhaelt sich dann doch meist nach Schema F: Ich spreche sie dann, durchaus freundlich, und sie fangen entweder an zu flirten, was ein normales Gespraech nicht moeglich macht oder sagen nur das Noetigste, was mich darauf schliessen laesst nicht interessiert zu sein.

Beides kann ich nicht gebrauchen, flirte ich zurueck, find ich mich laecherlich, da ich nichts versprechen will, was ich nicht halten kann. Ich weiss ja nicht mal, ob er mir ueberhaupt gefaellt, warum sollte ich da erotische Signale senden?! Mache ich nichts in die Richtung, wirke ich nicht interessiert, dabei bin ich es ja, aber nur zum Kennenlernen, (noch) nicht zum Sex.

Ich mag einfach keine Gefuehle vortaueschen, die noch gar nicht da sind, bzw. die erst langsam enstehen koennen.
So, wer kann mein Problem hier loesen?
 
  • #2
Sich locker, lächelnd und flirtend unterhalten bedeutet nicht, das man erotische Gefühlsversprechungen dem anderen gegenüber macht.

Egal wie attraktiv eine ist, wenn sie da sitzt wie ein Stockfisch, dann vergeht einem die Lust am Kennenlernen. Klingt eher nach Assessmentcenter, als alles andere.
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,

du scheinst ein Problem mit Offenheit und sexuellem Verhalten zu haben. Klar reagieren Männer auf's Flirten. Das ist völlig natürlich und gerade das ist doch das Schöne an der Sache. Flirten bedeutet nicht, dass frau gleich heiraten muss. Aber wenn du einen Mann kennen lernen willst, der nicht asexuell ist, musst du dich damit abfinden, dass die Kommunikation zwischen den Geschlechtern auf dieser Ebene ein "Spiel" ist. Nimm das doch alles nicht so ernst!

w27
 
G

Gast

  • #4
Beides kann ich nicht gebrauchen, flirte ich zurueck, find ich mich laecherlich, da ich nichts versprechen will, was ich nicht halten kann. Ich weiss ja nicht mal, ob er mir ueberhaupt gefaellt, warum sollte ich da erotische Signale senden?! Mache ich nichts in die Richtung, wirke ich nicht interessiert, dabei bin ich es ja, aber nur zum Kennenlernen, (noch) nicht zum Sex.

Ich mag einfach keine Gefuehle vortaueschen, die noch gar nicht da sind, bzw. die erst langsam enstehen koennen.
So, wer kann mein Problem hier loesen?
Liebe FS,

du bist nicht kopflastig, du bist nur ungeübt, vielleicht auch naiv und hast die "Spielregeln" nicht verstanden.

Wenn du mit einem Mann flirtest, dass heißt Blicke zuwirfst, bedeutet das noch lange nicht, dass du für ihn Gefühle haben musst. Du findest ihn nett, anziehend und interessant. Schaut er, dann kannst du zurück schauen. Das ist für beide unverbindlich und absolut normal.

Wenn ihr euch dann näher kennenlernt, solltest du auf gewisse Signale des Mannes, dazu WIE er WAS sagt und auch handelt achten. Stimmt das weiterhin, ist das mit Respekt auch verbunden, dann kannst du langsam Gefühle für den Mann entwickeln. Vorausgesetzt er fühlt so ähnlich wie du.

Ich bin selber eine relativ kopflastige Frau, was ich heute als sehr positiv sehe, habe ich mir doch Scheidungen, Pleiten, Pech und Pannen erspart und doch ne Menge Liebe und guten Sex bekommen.

Aber so komisch drauf wie du, habe ich nur als Teenie gedacht.

w 49
 
G

Gast

  • #5
Also dein Problem kann ich auch nicht lösen, da ich auch zu dieser Sorte Frau gehöre. Ich denke, dass der deutsche 08/15-Mann einfach nicht mit intelligenten, "kopflastigen" Frauen mithalten kann. Es wird ja auch propagiert, dass blöd irgendwie sexy ist, z.B. Katzenberger, Geissens, DSDS, Dschungel, Bachelor, etc. Mit Bildung kommt man in Deutschland nicht weit!

Aber mal ganz ehrlich, willst du wirklich zu dieser Kategorie gehören??? Wohl eher nicht!
Bevor ich mich auf blöd verstelle und mit so einem oberflächlichen Idioten anlache, bleibe ich lieber Single.

w / 29 (Akademikerin)
 
G

Gast

  • #6
Zuerst würde ich mal aufhören auf andere Frauen neidisch zu sein, nur weil sie wissen, wie es gemacht wird.
Und dann würde ich lockerer werden, das Ganze spielerischer sehen und flirten nicht als blödes Balzverhalten von Männer und Frauen, sondern als schöne und angenehme zwischenmenschliche Kontakt- und Kommunikationsform sehen.
Niemand zwingt dich gleich Sex zu haben oder zum Heiraten. Deine Wünsche nach Gesprächen und Kennenleren sind völlig normal! Aber sieh es nicht so steif und eng! Dir ist ja nicht einmal bewusst, dass dir ein Kompliment gemacht wird, wenn ein Mann mir dir flirtet! Du bist für dein Mann interessant und brüskierst ihn mit deiner Ablehnung.

Da du auch Männer von dir aus ansprichst - ich weiß nicht wo und in welchem Zusammenhang du das tust - darfst du dich nicht wundern, wenn manche davon auf erotische Art zu flirten beginnen. Eine Frau die selbst anspricht, wird zum Teil als leicht zu haben angesehen - quasi DU baggerst die Männer an, bietest dich förmlich an. Wenn du dich dann beleidigt aus dem Flirt zurückziehst, wirkt das höchst seltsam.

Die Natur und die üblichen Verhaltensweisen der Menschen im Paarungsverhalten wirst du jedenfalls nicht umändern können. Aber du kannst dabei Spaß haben und dir das für dich Passendste davon herauspicken.
Alles Gute!
 
  • #8
Versuche dich nie mit der Evolution anzulegen, da bist du 1:6,3 Billionen unterlegen..
Man lernt keine Menschen in der freien Wildbahn für "mehr" kennen ohne "mehr" zu signalisieren..

bedenke bitte folgendes:

a.) du HAST Gefühle wenn du ein ansprechendes Männchen triffst, egal ob dir das passt oder nicht, es ist so.. (es sei denn du bist eine Mutation)
b.) du hast gelernt diese zu unterdrücken resp. zu kontrollieren..
c.) das Kennenlernen geschiet auf der emotionalen Ebene..logisch, Säugetiere können in der Regel nicht reden..
d.) wenn man "flirtet" (a.k.a "interesse signalisiert" bedeutet das nicht irgendwas zu versprechen... es ist ein "unverbindliches abchecken" genau wie du das eigentlich willst..)
e.) auch "Kopflastige" Männer haben ein lymbisches System das zur Paarungsanbahnung dient... nutze es..

2 ct..
 
  • #9
Liebe FS,

ich schließe mich Cologne1980 an. Was hat denn flirten mit erotischen Gefühlsversprechen zu tun??? Für mich heißt flirten in erster Linie Sympathiebekundung. Man signalisiert seinem Gegenüber auf lockere, freundliche aber auch kecke/freche Art und Weise, dass man die Nähe des andere schätzt. Ich "flirte" oft mit meinen Mitmenschen (sogar mit Frauen - ohne das ich da irgendwelche sexuellen Interessen habe). Es ist einfach ein schönes Gefühl zu merken, dass man mit bestimmten Menschen locker umgehen kann und man merkt, dass man auf der selben Welle funkt. Ständig alles tiefgründig ernst zu nehmen kann auf Menschen auch anstrengend und abschreckend wirken.

Viel Glück
 
G

Gast

  • #10
Hallo,FS
Nun ich als MANN kann Dein Anliegen sehr gut verstehen.Da ich ähnlich gestrickt/verkopft
bin.Finde dieses Verhalten entgegen vieler negativer Meinungen die noch kommen werden auch nicht seltsam.
Wir agieren/reagieren nur "anders",stürzen uns nicht wahllos/kopflos von einer ....... in die nächste.
Dein nächster Schritt wenn es vom Kopf her passt solltest Du Deinen Bauch befragen und erst
wenn beide stimmig sind sich auch vom Herzen einlassen können.
Wir sind nicht oberflächig und können mit manchem Bling-Bling einfach nicht`s anfangen.Das
kennenlernen dauert eben etwas länger was auch wieder den Vorteil hat die Spreu vom Weizen
zu trennen.
Das hat für mich nicht`s mit Lockerheit zu tun sondern ist einfach Bestandteil meines Wesens.

(M47)
 
G

Gast

  • #11
In meinem Tanzunterricht ist eine Teilnehmerin, die allei mit ihrem langem blondem Pferdeschwanz die Männer anzulocken scheint. Sie wirkt auf mich auch sehr rational und geradezu nüchtern, und ich sehe sie nie flirten. Trotzdem ist sie eindeutig ein Männermagnet.

Was ich Dir damit sagen will? Vielleicht wirkst Du im Umgang mit den Männern nicht entspannt genug, vielleicht bist Du da auch zu zielorientiert (passiert rationalen Menschen ja leicht). Klar, Du bist nicht der spielerische Typ, trotzdem würde ich mal auf die Flirtversuche der Männer eingehen. Ein Flirt ist ein Flirt und noch lange kein Versprechen.
 
G

Gast

  • #12
Also dein Problem kann ich auch nicht lösen, da ich auch zu dieser Sorte Frau gehöre. Ich denke, dass der deutsche 08/15-Mann einfach nicht mit intelligenten, "kopflastigen" Frauen mithalten kann. Es wird ja auch propagiert, dass blöd irgendwie sexy ist, z.B. Katzenberger, Geissens, DSDS, Dschungel, Bachelor, etc. Mit Bildung kommt man in Deutschland nicht weit!

Aber mal ganz ehrlich, willst du wirklich zu dieser Kategorie gehören??? Wohl eher nicht!
Bevor ich mich auf blöd verstelle und mit so einem oberflächlichen Idioten anlache, bleibe ich lieber Single.

w / 29 (Akademikerin)
Und wieder ein Mensch im Selbstverleugnungsmodus ...

Also wenn du wirklich nicht die Standard 08/15-Frau (wie du selber schreibst), dann würde ich erstmal bei dir selber anfangen und mich hinterfragen warum es evtl. nicht ganz so gut klappt mit den Männern.

Phsychologisch hilft das was du machst zwar deinem Ego, aber eben nicht einen richtigen Partner für dich zu finden.
 
G

Gast

  • #13
Also dein Problem kann ich auch nicht lösen, da ich auch zu dieser Sorte Frau gehöre. Ich denke, dass der deutsche 08/15-Mann einfach nicht mit intelligenten, "kopflastigen" Frauen mithalten kann. Es wird ja auch propagiert, dass blöd irgendwie sexy ist, z.B. Katzenberger, Geissens, DSDS, Dschungel, Bachelor, etc. Mit Bildung kommt man in Deutschland nicht weit!
Was hat das eine mit dem anderen zu tun??

Flirten heißt nicht, dass frau halbnackt und blöd gackernd durch die Gegend laufen muss. Flirten heißt, den Mann zu reizen. Das kann auch nur über den Blickkontakt passieren. Tut mir leid für dich, wenn du das nicht kennst. Blöd ist sicher nicht sexy und intelligente Männer sehen das auch so!
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS,

Ich glaube, du versperrst Dir selbst die Aussichten auf einen Mann. Wenn der Mann kurz und bündig antwortet, dann weißt du, er hat kein Interesse (warum auch immer). Life goes on.
Nun wenn der Mann mit Dir ein wenig flirtet, heißt es, er zeigt an Dir Interesse (ist ja toll). Er erwartet von Dir nix (weder Sex noch Heirat). Er signalisiert einfach sein Interesse. Alles weitere hängt von Dir (und natürlich ihm) ab.
(M)
 
G

Gast

  • #15
@ FS das hast du sehr schön beschrieben. :)
Glaub mir, du bist nicht allein, mir hast du aus der Seele gesprochen - und auch zwei Frauen werden hier nicht allein mit dieser Situation dastehen.

Fingerzeige von Geschlechtsgenossinen erweisen sich hier m.E. als kontraproduktiv.
Ich bin neugierig auf Beiträge von Männern zu diesem Thema!
 
  • #16
Du selbst, kein anderer.

Abchecken tun die Damen ALLE, und das ist auch ok so. Dennoch kann man flirten. Das heisst noch lange nicht dass man Erotisch angezogen wäre. Das Problem ist, firtest Du nichtmal ein kleines bisschen kommt kein Date sondern ein Vorstellungsgespräch dabei raus. Firten heisst ja nur dass man dem anderen ein Lächeln schenkt, einen Blick oder ähnliches. Das ist KEINE Einladung ins Bett. Man kann wunderbar jemanden kennenlernen auch wenn man flirtet.
 
G

Gast

  • #17
Kurz und schmerzlos - zieh den Stock aus dienem Hintern!
Werde lockerer und alles wird sich von selbst ergeben.
 
G

Gast

  • #18
Dein Problem ist die richtige "Portionierung". Man weiß eigentlich sofort, ob einen die Person des anderen Geschlechts (*g*), die da vor einem oder in Sichtweite steht, anspricht. Das hängt doch nicht nur von dem ab, was dieser Mensch dann sagt, da gibt es optische Reize, die Ausstrahlung spielt eine sehr große Rolle usw. Wenn diese Attraktivität des anderen gegeben ist, dann schaltet man automatisch auf "halben Schub voraus". Man schmeißt sich nicht voll ins Zeug, Sex gibt es vorerst auch nicht - wenn man das noch nicht will -, aber Ausstrahlung, Körpersprache, Tonfall, und einige weitere "nonverbale Parameter" sagen zwar vorsichtig, aber unmißverständlich: du gefällst mir ... *gg*

m 50
 
G

Gast

  • #19
Du findest also einen Mann nicht erst mal anziehend, sondern suchst Dir ein augenscheinlich passendes Exemplar, welches Deine "Phantasiekonstruktion ausfüllen" könnte und beginnst mit den Ermittlungen im Wege eines Verhörs. Jede Kommissarin wird Dir gerne bestätigen, daß flirtende Verdächtige ziemlich nerven können! m
 
  • #20
Also wenn es Kopflastigkeit nicht gäbe, dann hätte ich sie erfunden. Ich bin total rational und kopfgesteuert und wenn andere schon flirten, analysiere ich immer noch die Situation.
Aber ich hatte nie ein größeres Problem, einen Partner zu finden. Klar bekomme ich auch immer mal die Ansage "sei nicht so verkopft", ja dann komme ich halt mal runter aus meinem Elfenbeinturm.
Verkopft zu sein verhilft einem auch dazu, zu erkennen, dass es ein Spiel gibt zwischen Männern und Frauen und worin das besteht. Wenn man das nicht mitspielen will (und es besteht nicht nur in mit dem Hintern wedeln), sollte man sich nicht in despektierlichen Äußerungen über andere Frauen beschweren, die es beherrschen und sich nicht wundern, wenn nichts läuft.
Hör mal, du sprichst Männer an und sie regieren entweder mit Ignoranz oder mit einem Flirt. Du willst aber eine tiefgründige Unterhaltung. Da nimmst du definitv die falsche Ausfahrt. Oder du musst nach den Nerds suchen, die es genauso tun.
Du beschwerst dich über zickige Frauen. Ich finde dich mit deinen Urteilen über andere auch nicht gerade unzickig.
 
G

Gast

  • #21
Ich kann Augengeklimper und übertriebenem in die Augen schauen und solchem Gehabe auch nichts abgewinnen. Dennoch habe ich meine Art zu "flirten". Die funktioniert eben nur mit wenigen. Meinst du nicht, du hast auch deine Art? Hast du Humor? Es kann Spaß machen, sich zu reizen, zu provozieren. Einfach so, es geht nicht um das Ziel. Irgendwas muss dir doch Spaß machen an einer Unterhaltung.

Pling pling mache ich höchstens, um ein bisschen Herumzumanipulieren. Dann bin ich mir aber dessen bewusst, dass ich einen eher einfacher gestrickten Mann vor mir habe. Auch das kann Spaß machen. Finde deinen Weg. Es ist immer ein Spiel. Überlege dir, worum es dir bei der Konversation geht. Nur um Inhalte? Um Abfragen? So lernt man sich nicht unbedingt besser kennen. Du willst doch den Menschen kennen lernen, seinen Humor, seine Art. Die Frage, die du dir stellen könntest, ist, was willst du von dem Mann, in dem Moment, in dem du mit ihm sprichst? Deinen Spaß haben, gereizt werden, zum Lachen gebracht werden? Oder Informationen erhalten?
 
G

Gast

  • #22
Wieso sollte sich Dein Gegenüber für Dich interessieren?
Und wie würdest Du Dich fühlen wenn Dir jemand gegenübersitzt der sich so verhält wie Du?
 
  • #23
Hallo,
Auf deine Problematik kann man auf zwei Arten antworten. Zum einen rational. Du solltest dir nicht so viele Gedanken darüber machen, was dein Gegenüber von dir denkt. Soll er doch denken, was er mag. Du bestimmt das Tempo, du kannst, musst aber nichts. Einfach lächeln und genießen. Wenn dein Gegenüber eines normalen Gesprächs nicht fähg zu sein scheint, dann einfach Kaffee austrinken, sich freundlich verabschieden und den Tag genießen. Es ist ja nicht so, dass er der einzige Mann auf Gottes Erden ist. Geht der eine, kommt der andere. Aber, nicht jeder Mann, der auf Ansprache durch Frau nicht reagiert, ist auch wirklich desinteressiert. Manche sind einfach zu schüchtern und ihre Gedanken schmilzen in solchen Momenten leider zu Brei, so dass sie nicht mehr in der Lage sind, in zusammenhängenden Sätzen zu antworten.
Zweitens, Männer sind von Natur aus leider so programmiert auf bestimmte Signale zu achten. Wenn Frau diese zu nutzen weiß, dann liegen ihr die Männer scharenweise zu Füßen. Ist evolutionär. Und die Männer, die diesem Schema nicht entsprechen, möchtest du wahrscheinlich auch nicht haben.
Mein Tip an dich:
Wenn du verkrampft versuchst, etwas zu erreichen, wird es nicht klappen. Entspann dich, höre auf deine innere Stimme.

M, 41
 
G

Gast

  • #24
Ha, irgendwie fühle ich (m 33) mich in diesem Thread gerade ziemlich zu Hause. Auch bei mir läuft zunächst fast immer alles im Kopf ab, oft muss ich so lange alles analysieren, bis das Objekt der Begierde längst über alle Berge ist oder bestenfalls eine Freundschaft draus wird. Aber bei einigen wenigen, besonders geduldigen Frauen hatte ich damit schon Erfolg und wir hatten eine schöne Zeit miteinander.
So, und nun kommts: Jetzt habe ich einmal vor Augen geführt bekommen, was es bedeutet, an so einen Kopfmenschen zu geraten. Habe meine Traumfrau kennengelernt und war mir ausnahmsweise einmal ziemlich schnell sicher, dass SIE es ist. Bin die Sache also für meine Verhältnisse sehr rasant angegangen. Und was passiert: Sie braucht Zeit, grübelt nächtelang über uns. Ich gebe ihr Zeit. Ich spüre, dass da Gefühle im Spiel sind, aber als ich sie nach fast vier Monaten auf den Punkt bringe, sagt sie mir, sie glaubt, es reicht für eine wunderbare, tiefe Freundschaft aber für mehr sind ihre Gefühle nicht stark genug. Seither schreiben wir uns seitenlange Mails über unsere Sicht auf die Welt, unser Verständnis von Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit und über bisherige Enttäuschungen. Tja, so sind Kopfmenschen. Ich habe das Glück, dass sich bei mir wenigstens zu einem gewissen Zeitpunkt die Emotion durchsetzt. Und ich habe das Gefühl, mit jedem unerfreulichen Erlebnis ruft der Kopf ein wenig leiser dazwischen.
 
G

Gast

  • #25
Liebe FS,

bitte frage dich selbst, warum du so stocksteif beim Flirten bist? Erfahrungen aus dem Elternhaus, hoher IQ, wenig Erfahrungen als Teenie?

w
 
G

Gast

  • #26
Wenn ich mir durchlese, wie Du die Sache angehst, habe ich das Gefühl, Du hast das Zusammenspiel von Mann und Frau beim Flirten überhaupt nicht verstanden.

Wenn ich mit einer Frau ins Gespräch komme und sie mir nur rational Signale sendet, wird sie bei mir keinen großen Erfolg haben. Letztendlich ist es doch so, dass man bei Interesse recht schnell zu flirten anfängt und wenn es ein gegenseitiges flirten ist, dann bekommt man heraus, ob es für beide interessant sein könnte. Aber so lange man in diesem Stadium ist, ist alles unverbindlich und beide können sich immer verabschieden, wenn es reicht.

Du kannst sogar mit Menschen flirten, wo Du kein sexuelles Interesse hast. Das mache ich auch und schafft bei beiden Seiten ein gutes Gefühl.

Das Thema Sex und Gefühle kommt doch eher mit der Zeit auf, wenn man den anderen besser kennen lernt. Da kann im Extremfall tatsächlich ein Abend genügen, aber meistens dauert es doch länger.

Du siehst ja, wenn Du Männer ansprichst, wie sie unterschiedlich reagieren. Die, die mit dir flirten, finden dich i.d.R. nett. Du gehst aber dieses Spiel nicht ein und es ist klar, dass dein Gegenüber das Interesse verliert.

Was Du über andere Frauen schreibst, finde ich nicht besonders nett. Nur weil sie flirten können, heißt es noch lange nicht, dass das alle Zicken sind. Im Gegenteil, es gibt für Männer nichts schöneres, als schlagfertige Frauen, die dieses Spiel sehr gut beherrschen.
 
G

Gast

  • #27
Hallo Liebe FS,

Du hast die "Spielregeln" erkannt, Sie gefallen Dir nicht, also befolgst Du Sie nicht, also bist Du nicht so erfolgreich wie die "mit dem Hintern wedelnden Frauen, gleich 20 Maenner an der Leine haben".

Ein bekanntes Phenomän.

Ich vermute mal, im Beruf wird es Dir ähnlich gehen. Dann sind es keine "unverschämten zickigen mit den Hintern wedelnde" Frauen sondern "schleimende" Männer die die Loorberen ernten....

Tja, das nennt mann den eigenen Weg zu gehen, sich nicht zu verbiegen, seine Prinzipien zu haben usw. Mit allen Konsequenzen halt. Positive "sich im Spiegel schauen können" wie halt negative "keinen abkriegen"

Steh dazu und geniess Dein Leben oder ändere Deine Einstellung und geniess es noch mehr.

Ach so, und es wird immer wieder Menschen geben die Dir sagen werden "Ein *Guter* Chef wird Dich auch so befördern" oder "Der *Richtige* Mann wird Dich auch so ansprechen/kennenlernen/Lieben". Ist wahrscheinlich sogar so. Leider habe ich dann aber wohl noch nie einen *guten* Chef erlebt... M45
 
G

Gast

  • #28
Liebe FS,

bitte frage dich selbst, warum du so stocksteif beim Flirten bist? Erfahrungen aus dem Elternhaus, hoher IQ, wenig Erfahrungen als Teenie?

w
Immer vergeben gewesen seit ich 15 bin, immer lange Beziehungen, am Anfang dieser immer vorher eine Art Freundschaft. Brauchte also nie wirklich werben, weil wir uns ja schon ganz gut kannten. Warum braucht das Forum hier eigentlich immer so lange, um meine Antworten zu veröffentlichen ?
Fs 33 Jahre, Studium in verschiedenen Geisteswiswissenschaften. Kein intelligenzbolzen, aber einfältig bin ich auch nicht. Sehr kopflastige Mutter, hoch emotionaler Vater, den ich Zeit seines zu kurzen Lebens immer vergottert habe.
FS
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
(...) flirte ich zurueck, find ich mich laecherlich, da ich nichts versprechen will, was ich nicht halten kann. Ich weiss ja nicht mal, ob er mir ueberhaupt gefaellt, warum sollte ich da erotische Signale senden?! Mache ich nichts in die Richtung, wirke ich nicht interessiert, dabei bin ich es ja, aber nur zum Kennenlernen, (noch) nicht zum Sex.

Ich mag einfach keine Gefuehle vortaueschen, die noch gar nicht da sind, bzw. die erst langsam enstehen koennen.
So, wer kann mein Problem hier loesen?
Mir scheint, Du hast das Konzept "Flirten" nicht verstanden. Ein Flirt verspricht gar nichts, keinen Sex, keinen Kuss, keine Verliebtheit, nichts von dem was Du hier hineininterpretierst.

Ein Flirt ist nur das Zeichen an das Gegenüber, dass man ihn/sie im Moment interessant findet - und das durchaus mit einer spielerischen, erotischen Komponente. So funktioniert das nun mal.

Wenn Du dieses Spiel nicht mitspielen willst, ist das Deine Entscheidung. Damit entscheidest Du Dich aber auch dafür, den Männern kein Zeichen Deines Interesses zu geben. Das erklärt die von Dir beklagte Erfolgsquote.

Du kannst Dich nun über das Spiel und die Spielregeln beschweren - so wie Du das hier tust. Oder Du kannst das Spiel einfach mitspielen. Kleiner Tipp: ich würde das tun, was mehr Erfolg verspricht und mich zufriedener macht.
 
G

Gast

  • #30
Fs 33 Jahre, Studium in verschiedenen Geisteswiswissenschaften. Kein intelligenzbolzen, aber einfältig bin ich auch nicht. Sehr kopflastige Mutter, hoch emotionaler Vater, den ich Zeit seines zu kurzen Lebens immer vergottert habe.
FS
Es gibt derzeit anscheinend zu wenige Moderatoren, daher dauert es länger, bis ein Beitrag veröffentlich wird.

Ah, da haben wir die Ursache. Ich vermute mal, dass der Vater der FS nicht im gleichen Haushalt gelebt hat? Daher konnte die gesunde Balance nicht erworben werden und es fällt heute schwer, locker und flockig mit Männern ins Gespräch zu kommen. Oder irgendwas ist passiert und es wurde zu sehr auf geistiges Wert gelegt, wo man einfach verlernt hat, eine gesunde Balance zu halten.

So eine Phase hatte ich auch, als ich eine Therapie gemacht habe. Erst nach langer Zeit war ich halbwegs wieder locker und flockig drauf, um mit Männer flirtig ins Gespräch zu kommen. Vorher war ich viel zu ernst, weil ich viel zu sehr mit mir beschäftigt war.

w