G

Gast

  • #31
Immer vergeben gewesen seit ich 15 bin, immer lange Beziehungen, am Anfang dieser immer vorher eine Art Freundschaft. Brauchte also nie wirklich werben, weil wir uns ja schon ganz gut kannten. Warum braucht das Forum hier eigentlich immer so lange, um meine Antworten zu veröffentlichen ?
Fs 33 Jahre, Studium in verschiedenen Geisteswiswissenschaften. Kein intelligenzbolzen, aber einfältig bin ich auch nicht. Sehr kopflastige Mutter, hoch emotionaler Vater, den ich Zeit seines zu kurzen Lebens immer vergottert habe.
FS
Mir kommt die Fragestellerin sehr verdrossen, fast derb und unweiblich vor, was auch an ihrer lieblosen Ausdrucksweise liegt.
Ich als Mann hätte auch keinen Spaß Kontakt zu ihr zu pflegen.
 
G

Gast

  • #32
Immer vergeben gewesen seit ich 15 bin, immer lange Beziehungen, am Anfang dieser immer vorher eine Art Freundschaft. Brauchte also nie wirklich werben, weil wir uns ja schon ganz gut kannten.
Na, vielleicht wird sich so etwas wieder ergeben? Du musst doch nicht allen gefallen. Ich mag z. B. keine Männer, die etwas gegen derbe Frauen haben. Man kann mit Männern auch wunderbar schwarzen Humor teilen. Es muss nicht alles schicki micki mit Augengeklimper nach Schema x ablaufen. Wenn du weißt, wie du wirken willst und wer dir gefällt, musst du es nur noch umsetzen. Und einfach mal etwas ausprobieren.
 
G

Gast

  • #33
Hallo,
wie schon der Titel sagt, ist es auch ein "No-go" nicht zu den Gefuehlsmenschen zu gehoeren, vorallem als Frau?
Also ich selbst bin etwas distanziert, zurückhaltend und gehe nicht gerne auf fremde Menschen zu. Wenn das Eis dann mal gebrochen ist, bin ich herzlich, offen und unterhaltsam.

Aber ich würde nie sagen, dass ich nicht zu den "Gefühlsmenschen" gehöre. Komische Selbstbeschreibung...

Und klar, wenn es darum geht eine Frau kennenzulernen, wäre eine Frau, die von sich sagt, sie sei kein Gefühlsmensch, nicht interessant.
Intelligent, selbstreflektiert, gebildet, rational analysierend alles gerne, aber bitte auch mit Gefühl.

m
 
  • #34
Höre in Dich rein, finde Deine Weiblichkeit und die Männer finden Dich von ganz alleine.

Den Kopf kannst Du später einschalten aber ohne die Frau in Dir gefunden zu haben, wird es nicht klappen!
 
G

Gast

  • #35
Ich kannte mal einen Mann von der Sorte der FS, den ich eigentlich sehr nett und attraktiv fand. Und auch er war nicht das kleinste Bisschen imstande, zu flirten. Einmal hatten wir ein längeres Gespräch zusammen und ich habe, wie ich es von anderen Männern gewohnt war, angefangen, zu flirten. Er guckte nur völlig irritiert vor sich hin und fing irgendwann an, furchtbar nervös zu werden. Das war eine merkwürdige Erfahrung.

Vielleicht muss die FS, wenn sie denn nicht an sich arbeiten möchte, nach einem derart passenden Mann suchen?
 
G

Gast

  • #36
Es gibt derzeit anscheinend zu wenige Moderatoren, daher dauert es länger, bis ein Beitrag veröffentlich wird.

Ah, da haben wir die Ursache. Ich vermute mal, dass der Vater der FS nicht im gleichen Haushalt gelebt hat? Daher konnte die gesunde Balance nicht erworben werden und es fällt heute schwer, locker und flockig mit Männern ins Gespräch zu kommen. Oder irgendwas ist passiert und es wurde zu sehr auf geistiges Wert gelegt, wo man einfach verlernt hat, eine gesunde Balance zu

w
Oh mein Gott. Mein Vater war ein sehr erfolgreicher und liebensswerter Mensch, der uns Kinder auf Händen getragen hat, so wie auch meine Mutter, mit der er 43 Jahre verheiratet war. Wir lebten in einem Haushalt. Bitte keine Spekulationen über meinen Vater, da werd ich sehr böse.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #37
Warum schaltest du nicht eine Anzeige, in der du ganz eindeutig Männer zu einem Vorstellungsgespräch einlädtst? Dann wissen diese schon mal ganz genau, wie du tickst und es werden sich garantiert nur solche melden, die ebenso ticken wie du. Und sie wissen auch, was sie erwartet. Ist doch ganz einfach, oder?
w/46
 
G

Gast

  • #39
Na wenn du mit wildfremdem Menschen öfter so redest, liegst es wohl nicht nur an deiner Kopfigkeit, wenn dir die Männer nicht zu Füßen liegen, wie den anderen Frauen.
Du hast eine recht gewöhnungbedürftige Art, zu kommunizieren.
"Gewöhnungsbedürftig" ist schon mal ein erster, guter Kandidat für den Euphemismus des Jahres ;)

Die FS wirkt auf mich schon in den wenigen Worten allgemein nicht freundlich-aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen und dazu überempfindlich.
 
  • #40
Kopflastig finde ich nicht falsch, aber der Kandidat sollte das nicht merken. Außerdem solltest du den Kopf erst später dazuschalten. Erst checken, ob da ein Reiz ist beim ersten Treffen. Was nützt dir die Kopfentscheidung, wenn der Bauch nein sagt? Darum: nicht vergessen; das Ziel ist es, sich zu verlieben!!!
 
G

Gast

  • #41
Bitte keine Spekulationen über meinen Vater, da werd ich sehr böse.
Wenn du wegen Gedanken anderer Menschen böse wirst, dann hast du wirklich Problem mit deinem Selbstbewusstsein. Andere Menschen sind für deine bösen Gefühle nicht verantwortlich. Jeder Mensch macht sich seine Gefühle selber. Keiner hier im Forum hat Macht über deine Gefühle.

Ich bleibe dabei, wenn in deiner Kindheit wirklich alles so rosig war, wie du es beschreibst, dann ist es nicht verständlich, warum du diese von dir beschriebenen Probleme mit dem Flirten hast.

w 50
 
  • #42
nicht schlecht... also wenn die FS nicht mit einem bombogen Aussehen die zur Schau gestellte Kratzbürstigkeit in der Konversation kompensieren kann, scheint wohl klar warum so ziemlich jeder ausreisst ...
"Das ist sound wehe du sagst was anderes".. ist ein gutes Mittel um so ziemlich jeden zu vergraulen... und: was ist denn mit deinen ganzen Verflossenen passiert, warum hats da nicht gehalten?
 
G

Gast

  • #43
Also ich finde dein Verhalten SUPER, wäre froh wenn es mehr Frauen von deinem Schlag geben würde, du machst das absolut richtig, einfachgestrickte Typen die damit ein Problem haben (und das sind leider sehr viele) wären e nichts für dich.
Ich sehe das sehr ähnlich wie du und gehe mit dem Thema ähnlich um, nur eben geschlechtsspezifisch verdreht, ich will keine Frau anbaggern/anflirten von der ich garnicht weiss wie es um ihr Herz und ihren Charakter steht, allerdings sind die Ladys nur das grobschlächtige anbaggern, angrabschen, gemeinsam saufen gewohnt, wenn man sachlicher vorgeht gilt man schnell als "komisch" "latent homosexuell" "schüchtern" oder eben uninteressiert. Trefferquote geht dadurch leider nahezu gegen 0 und man bekommt sehr schnell den Ruf "ein schräger Vogel" zu sein (und das ist echt schlimmer als hässlich, erfolglos oder humorlos zu sein), Erfolgsquote ist aber dafür wenns mal klappt bei 100% mit allem drum und dran.


Immer weiter so und viel Glück!!!!
M28
 
  • #44
Ich habe schon Leute flirten sehen auf wirklich hochgeistigen Ebenen, die haben sich über bestimmte wissenschaftliche Fachgebiete ausgetauscht, wo ich nicht mehr mithalten kann, mathematische Probleme und Termini. Und beide waren vom Aussehen eher schlicht....aber die haben derartig geflirtet, daß man förmlich die Funken sprühen sehen konnte.
Mit anderen Worten flirten muß nicht gleich doof sein, sondern es dient der Kontaktanbahnung und wenns halt die hohe Mathematik ist, die im Spiel ist.....seis drum.
Und solange du flirtende Frauen mit doof und oberflächlich assoziierst, ich möchte auch nicht doof und oberflächlich sein, wird das alles nix.
Ich kann dir nur raten, komm runter von deinem hohen Roß, dann klappts auch mit dem Nachbarn......oder so.
 
G

Gast

  • #45
Ich habe jetzt die Kommentare weiter verfolt und muss sagen es ist wirklich unglaublich.
Hier scheinen ja 90% der Leser etwas gegen die FS zu haben, egal ob es ihre Einstellung oder ihre Art zu kommunizieren ist.

Ich finde beides wirklich toll, kann mich damit absolut identifizieren und deute das komplett anders. Die FS HAT SEHR WOHL das spiel verstanden, allerdings sagt sie zurecht dass sie es nicht mitspielen will. Recht hat sie, nur weil 90% der Menschen dieses simple spiel spielen weil ihnen nichts einfällt das besser zu ihnen passt... aber ich würde niemanden verurteilen nur weil er sich seiner selbst bewusst ist und weiss was er gerne hätte und wie er/sie es erreichen will und deshalb eben nicht dem mainstream folgt.

Die flirterei ist wirklich etwas sinnfreies da flirten interesse signalisiert aber ich habe an einer Frau nunmal erst interesse wenn ich sie näher kenne und ihre tiefgründigeren seiten mag.
Flirten heisst nur dass sich 2 personen optisch attraktiv finden, um das festzustellen muss ich aber nicht ewig über belanglosigkeiten quatschen und mir als mann machowitze einfallen lassen oder mir als frau 17 mal durchs haar streichen, dazu kann ich auch auf eine Dame zugehen und ihr sagen "hey du siehst toll aus, das gefällt mir, hast du lust dich zu unterhalten?" und danach sollte man komplexere Themen angehen, alles andere sehe ich auch als das was es ist "ein Spielchen" und Spielchen sind für kleine kinder oder unreife erwachsene, dadurch lernt man niemanden wirklich kennen, das ist nichts für mich. Das überlass ich der hormongesteuerten breiten Masse, ich beobachte sie auch gern dabei, ist immer witzig.

Das bedeutet überhaupt nicht dass ein kopflastiger Mensch deshalb nicht zu gefühlen fähig sei, im Gegenteil, die Lieben und Leiden viel härter als die Oberflächlichen durchschnittlihen "Gameplayer".

M28 der die Schreibweise der FS sehr klar, deutlich, höfflich und "interessant" findet
 
G

Gast

  • #46
nicht schlecht... also wenn die FS nicht mit einem bombogen Aussehen die zur Schau gestellte Kratzbürstigkeit in der Konversation kompensieren kann, scheint wohl klar warum so ziemlich jeder ausreisst ...
"Das ist sound wehe du sagst was anderes".. ist ein gutes Mittel um so ziemlich jeden zu vergraulen... und: was ist denn mit deinen ganzen Verflossenen passiert, warum hats da nicht gehalten?
Nein, ich bin nicht kratzbuerstig....leider kann man hier im Forum, keine Stimme und Gestik wiedergeben.Wenn ich sage, "da kann ich sehr boese werden", sage ich das in einem normalen Ton, bin niemand der schnell laut wird, aber ich darf doch wie jeder Mensch meine Grenze ziehen und die ist nunmal dort, wo es um meine Familie geht.
Faendet ihr das schoen, wenn jemand euere "Liebsten" analysieren moechte, ohne einen blassen Schimmer von ihnen zu haben? Ich denke, dass es nur allzu normal ist, seine "Liebsten" zu verteigen, als Mann oder Frau.
Zuweilen, koennt ihr ja auch nicht wissen, wie ich auftrete...das finde ich schwierig zu beschreiben in einem Forum.
Da es hier auch Beitraege gab, die auf mich auch nicht nett wirkten bzw. unhoeflich, was ok ist, ich muss mich ja nicht fuer alles rechtfertigen...Jedem seine Meinung.
Vielleicht macht es mich ja ein wenig sympathischer wenn ich schreibe, dass ich meinen Vater 5 Monate lang gepflegt habe (und dass rund um die Uhr bis zu seinem letzten Atemzug), meinen Job damit aufs Spiel gesetzt habe, weil ich es nicht ertragen konnte, dass meine Geschwister ihn ins Hospitz geben wollten.
Ich moechte gerne wissen, wieviele sogennannte "Gefuehlsmenschen" dasselbe gemacht haetten?!
Aber egal....das ist ja nicht das Thema hier. Ich bin sehr dankbar fuer manche Beitraege hier, denn einige hatten durchaus recht. Andere haben mich noch nachdenklicher gemacht.
Danke also, an alle diejenigen, die versucht haben konstruktive Kritik zu geben...ich weiss das sehr zu schaetzen. Hoffentlich kann ich einiges davon auch umsetzen.:)
Die FS
 
G

Gast

  • #47
Ich finde diese Bockigkeit eigentlich ganz süß und anregend dazu, nachzufragen. Ich bin zwar eine Frau, aber ich weiß, dass es auch Männer gibt, die so etwas interessant finden. Und nur weil man Probleme mit dem Flirten hat, bedeutet das nicht, dass man eine schlechte Kindheit gehabt haben muss. Zum Glück sind wir nicht alle gleich.
 
G

Gast

  • #48
Nein, ich bin nicht kratzbuerstig....leider kann man hier im Forum, keine Stimme und Gestik wiedergeben.Wenn ich sage, "da kann ich sehr boese werden", sage ich das in einem normalen Ton, bin niemand der schnell laut wird, aber ich darf doch wie jeder Mensch meine Grenze ziehen und die ist nunmal dort, wo es um meine Familie geht.
Die FS
Liebe FS,

du darfst und kannst gerne Grenzen ziehen, aber es kommt immer drauf an WIE man WAS sagt bzw. schreibt. Außerdem, warum fühlst du dich angegriffen, wenn bei dir alles in Ordnung war? Nur getroffene Hunde bellen. Kennst du das nicht?

Dieses "ich werde gleich böse..." liest sich sehr kindisch und das passt widerrum dazu, dass du anscheinend nicht weisst, wie man halbwegs richtig flirtet.

Mein Gefühl sagt mir immer noch, dass da irgendwas schief lief und das dies dir vielleicht nur nicht bewusst ist.

w 49
 
G

Gast

  • #49
Versuche dich nie mit der Evolution anzulegen, da bist du 1:6,3 Billionen unterlegen...

a.) du HAST Gefühle wenn du ein ansprechendes Männchen triffst, egal ob dir das passt oder nicht, es ist so.. (es sei denn du bist eine Mutation)...
Genau genommen ist der Mensch auch nur das Resultat einer Mutation. Das bedeutet nämlich Evolution! Des Weiteren behauptete Darwin, dass nicht der/die Stärkste sondern der/die Geschickteste sich fortpflanzt. Diese Aussage Darwins wird häufig falsch interpretiert.

Das Problem ist wohl eher, dass die Menschheit ein Verblödungs-Problem hat. Deshalb werden interessante Gespräche und Diskussionen auch nicht mehr geschätzt. Irgendwann wird die Gesellschaft so sein, wie in dem Film "Idiocracy". Wir sind jedenfalls auf dem besten Wege dorthin.
 
  • #50
Ich finde diese Bockigkeit eigentlich ganz süß und anregend dazu, nachzufragen. Ich bin zwar eine Frau, aber ich weiß, dass es auch Männer gibt, die so etwas interessant finden. Und nur weil man Probleme mit dem Flirten hat, bedeutet das nicht, dass man eine schlechte Kindheit gehabt haben muss. Zum Glück sind wir nicht alle gleich.
ah iwo, es GIBT diese ultra-niedlichen Frauen die einfach nicht flirten können (resp. nicht mit Flrits umgehen können ) weil sie es in der Jugend nie gelernt hatten weil sie erst mit 25 "beigewachsen" sind und vorher durchaus als "hässlich" durchgingen.. das ist sehr süss.. eine bekannte von mir, "Metal-Chick" hat ein benehmen wie ein Bauarbeiter und gibt sich meistens auch so.. als sie mal mit zu einem Mädelsabend mitgenommen wurde und sie entsprechend aufgerüscht ausgingen war die komplett überfordert.. warum auf einmal anscheinend jeder was von ihr wollte.. sah aber auch Bombe aus in dem Outfit.. =)
 
G

Gast

  • #51
... aber ich würde niemanden verurteilen nur weil er sich seiner selbst bewusst ist und weiss was er gerne hätte und wie er/sie es erreichen will und deshalb eben nicht dem mainstream folgt.

[...] und Spielchen sind für kleine kinder oder unreife erwachsene, dadurch lernt man niemanden wirklich kennen, das ist nichts für mich. Das überlass ich der hormongesteuerten breiten Masse, ich beobachte sie auch gern dabei, ist immer witzig.
Aber die "hormongesteuerte, unreife Masse", die nebenbei bemerkt seit Jahrtausenden erfolgreich dieses lächerliche Spielchen spielt, kann man verurteilen? - Liebe Leute, ohne diese doofen Spielchen könntet ihr eure Beiträge heute gar nicht schreiben.

Flirten lässt sich keinesfalls nur auf Oberflächlichkeiten beschränken und wird von Machos und Prinzesschen ebenso gespielt, wie von geistigen Überfliegern. Warum auch nicht? - Schließlich ist es ein tolles Spiel und gestaltet sich von Flirtpartner zu Flirtpartner unterschiedlich, "game over" gibt es nicht und die Grafik ist nicht selten atemberaubend.

Liebe FS, tu Dir selbst den Gefallen und versuche etwas weiblicher bei der zwischengeschlechtlichen Kommunikation aufzutreten. Du musst weder mit dem Hintern wackeln, noch mit den Augen klimpern - meist reicht ein einfaches, freundliches Lächeln um Interesse zu bekunden.

Woher sollen Männer wissen, dass sie um Dich werben dürfen, wenn Du keine Signale sendest?
 
G

Gast

  • #52
Bingo!!! da hat jemand genau das verstanden, was ich meinte! Scheint ein kluger Kopf zu sein :)
Die FS
Ich habe die Beiträge so verstanden, dass keiner an den Gefühlen der FS gezweifelt hat. Sie ist bloss nicht in der Lage die Gefühle adäquat beim Flirten einzusetzen, sondern stellt sich sehr unsicher und teilweise kindisch an.

Andere User hier subtil abzuwerten ist kein Zeichen von Reife. Diese User sind nicht dümmer als der ein User, der sie anscheinend erkannt hat.

w
 
G

Gast

  • #53
Flirten lässt sich keinesfalls nur auf Oberflächlichkeiten beschränken und wird von Machos und Prinzesschen ebenso gespielt, wie von geistigen Überfliegern.
Das stimmt, aber in vielen Fällen ist Flirten eben oberflächlicher Einheitsbrei. Ich habe schon viele Männer mit meiner Art verunsichert, die nicht ganz so offensichtlich einschleimend ist. An einem Abend lief einer nach dem anderen, der mich zunächst angesprochen hatte, weg, bis ich schließlich bei einem hängenblieb, der sich später noch als äußerst intelligent und ungewöhnlich erwies. Dass solche Menschen selten sind, ist klar. Deshalb muss man aber noch lange nicht zu all den anderen passen und deren Spiel spielen. Ich bin mittlerweile mit allen lockerer und positiver geworden und würde das auch der FS empfehlen. Das Hauptproblem wird aber immer das gleiche sein, zwischen all den Leuten für sich jemanden interessantes heraus zu suchen.
 
  • #54
Genau genommen ist der Mensch auch nur das Resultat einer Mutation. Das bedeutet nämlich Evolution! Des Weiteren behauptete Darwin, dass nicht der/die Stärkste sondern der/die Geschickteste sich fortpflanzt. Diese Aussage Darwins wird häufig falsch interpretiert.
"Thank you Captain Obvious".. .. genau-genau genommen sagte er das sich der am besten an die Situation angepasste durchsetzt.. siehe "Birkenspanner".. das dunkelgefärbte Exemplar ist wohl nicht zwangsweise geschickter ..


Das Problem ist wohl eher, dass die Menschheit ein Verblödungs-Problem hat. Deshalb werden interessante Gespräche und Diskussionen auch nicht mehr geschätzt. Irgendwann wird die Gesellschaft so sein, wie in dem Film "Idiocracy". Wir sind jedenfalls auf dem besten Wege dorthin.

ich liebe den Anfang dieses Films, leider ist es so nahe an der Realität.. Aber auch hier stimmt die Alte Weissheit.. reden kann ich prinzipiell mit jeder klugen Frau.. Sex haben nur mit wenigen.. Ich kann eine Podiumsdiskussion mit 1000 Studentinnen halten, mich dabei prächtig amüsieren und regen Gedankenaustausch haben.. versuch das mal mit Sex.. =)
 
G

Gast

  • #55
G

Gast

  • #56
Ok, jetzt habe ich (w41) auch genug gelesen und sooo ganz langsam formt sich bei mir nun auch ein Eindruck, welchen ich gerne versuche hier für Dich zu beschreiben --> ist gar nicht so einfach ;)

Ich würde Dein "Problem" überhaupt nicht als "Kopflastig" bezeichnen, sondern im Gegenteil: Als "Gefühlslastig" ... und die Betonung liegt hier auf "lastig". Deine Gefühlsebene liest sich im ersten Moment sehr wohl rational, nur die Basis dafür liegt in einer, meiner Ansicht nach, sehr ausgeprägten Emotionalität und Du schützt Dich, schickst Deine "Emotionen" erst mal durch Deinen "Rechner" im Köpfchen. Damit kannst Du bisher gut die Beiden Bereiche "was passt", "was passt nicht" vom Emotionalen trennen... das wirkt auf Dein Gegenüber unter Umständen erst mal kühl und sachlich ... also, nur wer sich die Mühe macht Dich wirklich kennenlernen zu wollen, wird auch Deine Emotionalität kennenlernen dürfen und das wiederum hat auch folgenden Vorteil: Du ersparst Dir von vorne herein die "no goes" für Dich. Das erfordert Geduld.

Mein kleiner Lösungsansatz:
--> gehe es beim nächsten mal mit etwas Humor an (den musst Du dabei nicht präsentieren, kannst es aber auch durchaus ausprobieren) und sei Dir bewusster warum Du das genau so handhabst; hab Spass daran und lass den Frust nicht die Oberhand gewinnen ;) denn "gefrustet" bist ja, das liest man und Du hättest diese Frage nicht gestellt.

liebe Grüße :)
 
G

Gast

  • #57
Liebe FS,

du darfst und kannst gerne Grenzen ziehen, aber es kommt immer drauf an WIE man WAS sagt bzw. schreibt. Außerdem, warum fühlst du dich angegriffen, wenn bei dir alles in Ordnung war? Nur getroffene Hunde bellen. Kennst du das nicht?
w 49
Weil es einfach nicht stimmt. Es gibt und gab auch glueckliche Ehen, damals und ich denke/hoffe auch noch heute.....Gott sei Dank, sonst wuerde ich den Glauben an die Maenner ja ganz verlieren! Sonst waere das alles ja noch viel sinnfreier, sich einen Partner zu suchen.

Und wie soll ich wissen, wie jemand wirklich ist, der etwas schreibt? Ich kann aus geschrieben Zeilen leider nicht lesen, ob jemand im realen Leben aggressiv oder nur klar und ohne Schwafeleien redet. Es gibt Menschen, gerade im Internet, die sich aufs Noetigste beschraenken und in der Kommunikation im RL ganz anders sind. Das muss doch wohl jedem klar sein.
 
G

Gast

  • #58
Ich habe die Beiträge so verstanden, dass keiner an den Gefühlen der FS gezweifelt hat. Sie ist bloss nicht in der Lage die Gefühle adäquat beim Flirten einzusetzen, sondern stellt sich sehr unsicher und teilweise kindisch an.

Andere User hier subtil abzuwerten ist kein Zeichen von Reife. Diese User sind nicht dümmer als der ein User, der sie anscheinend erkannt hat.

w
Ich habe mich lediglich gefreut, dass er es so klar in seinen eigenen Worten wiedergeben konnte, wollte damit aber niemanden anderes auf den Schlips treten. Ich wundere mich dennoch, warum das sofort auf alle anderen bezogen werden muss.
Die FS
 
G

Gast

  • #59
Mein kleiner Lösungsansatz:
--> gehe es beim nächsten mal mit etwas Humor an (den musst Du dabei nicht präsentieren, kannst es aber auch durchaus ausprobieren) und sei Dir bewusster warum Du das genau so handhabst; hab Spass daran und lass den Frust nicht die Oberhand gewinnen ;) denn "gefrustet" bist ja, das liest man und Du hättest diese Frage nicht gestellt.

liebe Grüße :)
Diese Art von Beitraegen hatte ich mir eigentlich gewuenscht ( Das ist ein Kompliment meinerseits an die Verfasserin.Ohne andere "subtil" abzuwerten, ganz nuechternes und reines Statement), Danke, dass DU Dir die Muehe gemacht hast, mit Deinem sehr lehrreichen Beitrag.
FS
 
G

Gast

  • #60
Na ich finde schon, dass die FS sehr "bewertend" an die Situation herangeht. Das sehe ich auch an ihren Kommentaren zu den Beiträgen. Der eine wird gelobt, der andere getadelt. Und wenn sie nicht möchte, dass Fremde ihre Kindheit "analysieren" - zu Recht - dann möchte ein wildfremdes Gegenüber welches sie kennenlernt vielleicht auch nicht erst "analysiert" werden, sondern einfach locker mit ihr ins Gespräch kommen.

Flirten ist einfach Freude am Leben, es bedeutet nicht, ich habe partnerschaftliches Interesse am anderen, saondern es heißt: hey, ich freue mich, dich hier zu treffen oder zu sehen, weil ich Freude an Menschen habe..... flirte mal mit dem Leben generell, mit der Natur.... du wirst sehen, wie leicht und locker dein Tag wird. Spürst du die Sonnenstrahlen auf deiner Haut? Berühren sie dich? Streichelt dich der Wind? Oder analysierst du den Einstrahlwinkel der Sonne und misst ihre Intensität, um dann zu dem Schluß zu kommen, nee das ist nix für mich, zu heiß.....
Flirten ist eine andere Sprache, man kann alles im Leben sehr sachlich sehen oder flirtend....Für mein Gefühl lebt der Flirtende leichter und letztlich sogar gesunder als der ernste....aber jeder wie er mag - nur sollte er seine Haltung dann auch selber akzeptieren und sich nicht darüber beschweren, dass er bei anderen damit nicht ankommt oder nur in seltenen Fällen.... wie man in den Wald hineinruft, so schallt es eraus....
ich habe auch den Eindruck, dass die Haltung eher eine Schutzhaltung ist als eine intelligente. Hast du Freude im Leben? jeden Tag? Kannst du dich herzlich freuen? Einfach so?