• #1

Korrektur bei Fehlinterpretationen?

Liebe Mitglieder und andere Onlinedater!
Ein Mann schrieb mich an und wir fangen an, uns zu unterhalten. Er liest eine Menge in meine Worte "hinein". Á la "Aha, Du bist so und so und das zeugt von viel dem und dem." Lauter nette Sachen bekomme ich zu hören. (Wenn man meinen Namen in ein Lexikon eingibt, erscheint die Erklärung "Sammlung aller Tugenden in einer Person") *Ironie off*.
Es ist sehr schmeichelhaft. Aber es entspricht natürlich nicht ganz der Realität. Ich habe sicher ein gutes Selbstwertgefühl, aber bin auch reflektiert und niemand ist nur gut und absolut empathisch und es ist ein wenig so, als idealisierte er mich hierbei. Soll man jemanden, der sich in ein paar Punkten doch ein wenig verschätzt, wieder auf den Boden der Tatsachen holen, oder belasst ihr das dabei und sagt " Na... lerne mich mal erstmal kennen. ;-)"
Das geht doch sonst für ihn nach hinten los, wenn er mir so extrem viele positive Eigenschaften an"dichtet" und ich lasse ihn in dem Glauben, ich sei die Sammlung aller guten Eigenschaften der Welt... Was meint ihr? Ich will mich auch nicht selber schlechtmachen (bin ja nicht blöd ), ihn verschrecken, wäre ja quatsch. Wie bekommt man für ihn schonend die Wahrheit dargestellt?? Wie handhabt ihr das?
Liebe Grüße Sylvi
 
  • #2
Wenn du an ihm interessiert bist, dann mach ein Treffen aus mit ihm - kannst dabei ja reinschreiben, dass das sicherlich sinnvoller ist, als im rein virtuellen Kontakt zu bleiben, wo es besonders leicht zu Fehlinterpretationen aller Art kommt.
Korrigieren musst du m.E. sein Bild vorher nicht - dafür ist beim Treffen genug Raum und Zeit. Dann kannst du auch sehen, ob du es mit einem übermäßig (unbewusst) idealisierenden Mann zu tun hast oder vielleicht einem bewusst idealisierenden, der sich nur einschmeicheln will. oder mit was ganz anderem.
 
  • #3
Hi Sylvi,

bei Deinen Worten gruselt es mir und eine Gänsehaut nenne ich mein. Interpretationen dieses Ausmaßes sind für mich das Ende vom Anfang, auch wenn es noch nicht begonnen hat.

Ich kann mit solchen Menschen, mit einer bewusst oder unbewusst schlechten Wahrnehmung, leider nicht umgehen, glaube auch nicht, dass man diese ändern kann bzw. sollte, und finde das und diese gar nicht lustig.
 
  • #4
Wo manche vermeintliche Probleme wittern ist schon erstaunlich. Der Mann will Dich kennenlernen und Komplimente, wenn auch überzogen, gehören zum Repertoire. Und wenn jemand meint, ich sei nur im Superlativ zu begreifen, tue ich als Schwätzer ab.
Ich kläre niemanden über meine schlechten Seiten auf. Es kann sogar sein, der findet diese gar nicht so ätzend wie ich oder hat damit überhaupt kein Problem und findet andere Seiten an mir störend.
Also zeitnah treffen, sich kennenlernen und zeitweise ein "Naja...jetzt übertreibst Du aber." müssten reichen.
Viel Glück!
 
  • #5
Hallo Sylvi,

ist mir auch schon passiert.
Hab mich dann irgendwann einfach mal für "das Kompliment" bedankt und es gerade gerückt bzw. die mitgeteilte Wahrnehmung meiner Person relativiert.
Wobei es ja schon auch immer die Frage ist um was genau es denn dabei geht und wie sehr sich diese vermeintlichen Fehlwahrnehmungen deiner Aussagen häufen. Hättest du denn mal ein Beispiel?
Das ganze kann auch schon mal ein deutliches Zeichen sein, dass die Gesprächskulturen nicht miteinander harmonieren.

Alles Gute
Blue
 
  • #6
Liebe Sylvi,
da ich weder ihn, noch dich kenne und auch eure Nachrichten nicht gelesen habe, ist das Folgende nur ein Gefühl, das ich habe.

Ich habe das jetzt so verstanden, dass ihr euch im echten Leben noch nicht kennt und bis jetzt nur per E-Mail Kontakt hattet und er in viele deine Äußerungen positive Eigenschaften hineininterpretiert.

Dass du ein ungutes Gefühl bei der Sache hast, kann ich verstehen-auch wenn seine Nachrichten bestimmt sehr schmeichelhaft sind. Ich würde auch ins Grübeln kommen an deiner Stelle, aber aus einem etwas anderen Grund-nicht aus Angst ihn zu enttäuschen, sondern weil ich an seinen Absichten zweifeln würde.

Ich habe bis jetzt eher die Erfahrung gemacht, dass zu viel des Guten, oft nur eine Masche ist- und Menschen, das in der Situation sehr gezielt einsetzen, um etwas zu bekommen was sie wollen.
Zu viele Komplimente lassen mich persönlich immer schnell hellhörig werden- vor allem, wenn sie über Sachen sind, die mein Gegenüber noch nicht einschätzen kann.
Zum Beispiel, wenn ich angesprochen werde und auf ein Kompliment für mein Aussehen folgen Dinge wie, du bist eine sehr intelligente Frau, zielstrebig, wirst später bestimmt sehr erfolgreich etc. sein-und das nur, weil ich auf seine Frage was ich mache geantwortet habe, dass ich Studentin bin. Du kannst sicher nachvollziehen was ich meine-ob das so ähnlich auch bei ihm ist, kannst nur du wissen.

Ich würde Dir raten über Komplimente gezielt hinwegzugehen, bei denen du das Gefühl hast- hey, der kann das gar nicht beurteilen. Sollte es nämlich eine Masche sein merkst du das dann ganz schnell-hat er nämlich das Gefühl, dass er bei dir damit nicht ans Ziel kommt, dann wird er sich auch nicht mehr melden.

Die Kernfrage ist: Was findet er wirklich und was sagt er nur, weil er weiß, das sein Gegenüber das gerne hört?
 
  • #7
Ganz einfach. Macht ein Date aus.
Dann seht ihr beide klar und er kann seine Schmeicheleien und Sichtweisen überprüfen.
 
  • #8
Das hatte ich auch schon mal. Ich habe dann geschrieben, dass ich das zu verfrüht finde und wir doch unser ersten Treffen abwarten sollten, bevor eine überzogene Erwartung entsteht, die man , dann evtl. doch nicht erfüllen kann.
Das hat er dann mit ,da hast Du recht kommentiert und alles war gut.
 
  • #9
Ich hätte grundsätzlich ein Problem, wenn mich jemand permanent sofort in eine Schublade stecken würde!
Sätze die andauernd mit Du bist...anfangen, würden mich kirre machen.

Unabhängig ob man mich permanent positiv bewertet oder negativ!

Wer sich interessiert fragt nach!

Mir wäre so jemand sehr suspekt.

Wenn es Dir anders geht, dann erlebt euch live!
Ich persönlich hätte sicher längst humorig eingeworfen, dass ich die, die er beschreibt gar nicht kenne.
 
  • #10
Ach, lass ihn doch erstmal. Kann sein, dass es nur eine Masche ist, um Dich schnell herumzukriegen. Oder er idealisiert Frauen, um sie dann vom Sockel zu stoßen. Oder er will sich gar nicht treffen, weil ihm eine Illusion lieber ist.Oder er findet Dich wirklich dauerhaft toll-wunderbar.. Du kannst Dich zu Tode vermuten:)
Oder, oder, oder...lieber bald ein Date ansprechen, und dann siehst Du weiter! Viel Glück!
 
Top